Vampire-Dreaming

Vergesst die Twilightgeschichte wie sie alle kennen. Hier wird sie komplett neu geschrieben und das so wie ihr es wollt.

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!



zeit

Inplay Tag:
Mittwoch, 13.05.2005

Nächster Zeitsprung am:
Donnerstag den 19.07.2012
auf den Donnerstag 14.05.2005

nächster Geburtstag: Kira - 16.05.


Wetter

Port Angeles: bewölkt & windig, 12°

Forks:regnerisch & stürmisch, 11°

Lapush: ab und an scheint die Sonne & leichter Regenschauer, 12°

Volterra:Sonnenschein & klarer Himmel, 39°


links

Hier könnt ihr schnell und bequem zu den wichtigsten Themen gelangen.
Wir hoffen, du kommst hier gut zurecht...




Team

Neueste Themen

» JOIN ME FOR THE LAST DANCE
von Dreamer Do 29 Mai 2014 - 16:34

» Happy Birthday RLD - 3 Jahre!
von Dreamer Fr 7 Jun 2013 - 8:58

» Liebe Grüße aus dem Forgotten Poems Forum
von Dreamer Sa 13 Apr 2013 - 14:49

» The New World
von Dreamer Di 2 Apr 2013 - 18:17

» RLD - Risk, Love & Decisions
von Dreamer Fr 22 März 2013 - 22:09

Partner




credits

Optimiert für Mozilla Firefox, Google Chrome oder Safari mit einer Auflösung von 1024x768
In anderen Browsern kann es zu Abweichungen kommen.

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Ricardo`s Zimmer

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 5 von 5]

101 Re: Ricardo`s Zimmer am So 27 Mai 2012 - 9:35

Ricardo Alberto

avatar
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Ricardo wurde sauer als Chris ihn beleidigte und so zog er nur seine Augenbrauen zusammen. Er musste erstmal duschen und wer weiß vielleicht würde es danach anders aussehen mit seiner Laune. Kopfschmerzen hatte Ric immer noch und nach dem Duschen würde er sehen ob er eine Tablette noch gebrauchen konnte.

Als der Menschenjunge fertig war mit duschen verließ er das Bad und er fühlte sich um einiges besser als vorhin aber er hatte vergessen sich frische Sachen raus zusuchen und so betrat er mit einem Handtuch um den Hüften sein Zimmer wo Chris noch war und kurz blickte er auf den Boden und hatte schon ein leichtes schlechtes Gewissen ihm gegenüber aber gerade passierte soviel für ihn was er verarbeiten musste und er hätte es nicht an Chris auslassen dürfen.

Langsam ging Ric auf Chris zu und blieb einen meter hinter ihm stehen und streckte erst seine Hand aus aber dann entschied er sich anders und zog seine Hand zurück ohne Chris berührt zu haben. "Warum sollte ich dich jagen? Ich habe keinen grund dafür und ich bin nicht der Arsch, wie du mich eben genannt hast. Ich bin dir Dankbar weil du mir geholfen hast. Und ich muss mich entschuldigen bei dir denn ich habe mich falsch verhalten. Das Problem ist dass ich gerade einiges verarbeiten muss und es ist nicht wirklich leicht für mich. Ich hätte nicht so reagieren dürfen." sprach er vorerst zu Ende und trat dann neben Chris und lehnte sich gegen die Fensterbank.

"Ich habe auch gedacht dass vielleicht was Besonderes zwischen uns ist und dann haben wir uns geküsst, was sich wirklich gut angefühlt hat. Bitte lass uns nicht mehr streiten. Du bist doch der Einzige den ich gerade habe und deswegen will ich dass du hier bleibst." Ric sah Chris genau an und er unterdrückte das Verlangen ihn zu küssen denn seine Lippen waren weich und boten Lust nach mehr.


~~~~~~~~~~~~~~~~

102 Re: Ricardo`s Zimmer am So 27 Mai 2012 - 14:55

Chris Berry

avatar
+++++++++++++++
+++++++++++++++
Als Ricardo wieder zu Chris zurückkam, hörte er den Menschen bereits als dieser die Tür durchschritt, oder war es ein riechen? Ja, das Blut war lecker und wäre jetzt schon eine gute Zwischenmahlzeit, doch das durfte er nicht riskieren. Daran durfte er nicht einmal denken. Noch nicht...
Er sah weiterhin zum Fenster raus, als Ricardo sprach und erst nach einem kurzen Moment, wandte er seinen Blick dann doch dem jungen Menschen hier zu.
“Auch mir tut es leid.. Ich habe die Beherrschung verloren. Für uns beide scheint es keine allzu leichte Sache hier zu sein, wie es scheint.”, meinte er und hob dann die Hand, strich kurz über die Schulter des anderen.
Erst nach einigen Sekunden trat er dann doch einen Schritt näher und legte seine Arme um den anderen Körper, zog diesen in eine enge Umarmung.
Er presste kurz sein Gesicht auf die blanke Haut Ricardos und sog die Luft tief ein. Er mochte es, das Blut durch die Haut zu riechen, zu spüren, wie es den Weg durch die Adern und Venen fand und vom Herz immer weiter getrieben wurde. Jeder Herzschlag pumpte das Blut in seine Bahnen und er musste sich sehr beherrschen, nur einmal über die Haut zu lecken, einen kleinen Tropfen Wasser mit der Zunge aufzunehmen, statt seine Zähne in das Fleisch unter seinen Lippen zu schlagen.
“Du riechst gut...”, murmelte er halb deutlich und küsste Ricardo schließlich wieder, fuhr mit der Zunge die Lippen nach. Seine Hände nahm er etwas runter, legte sie um die Hüfte Ricardos.
"Sag, wenn ich aufhören soll, ansonsten genieße ich das hier noch eine Weile. Weisst du, dass du mich wahnsinnig werden lässt mit deinen Bewegungen, deinem Geruch, dein Körper und dem was du sagst?"


~~~~~~~~~~~~~~~~

Do not go where the path may lead, go instead where there is no path and leave a trail.

103 Re: Ricardo`s Zimmer am So 27 Mai 2012 - 15:39

Ricardo Alberto

avatar
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Ricardo war mehr als erleichtert das Chris es nicht so eng sah und es auch für beide nicht leicht war. Diese Situation erforderte viel Geduld und Kraft vor allem für Ric. Als er eine Hand auf seiner Schulter spürte blickte er für einen kleinen Moment auf diese und dann in Chris` Augen wobei auch gleich eine Umarmung folgte. Natürlich gefiel es Ric und schließlich erwiederte er die Umarmung und schloß seine Augen um es zu genießen. So gut er konnte sog er seinen Duft der Haare ein und legte eine Hand an seinen Hinterkopf und hielt ihn fest.

Auf die Worte seines Gegenübers konnte er nichts mehr erwidern denn schon wurde er geküsst und mit viel Gefühl erwiderte er auch den Kuss und wollte nicht aufhören. So langsam regte es sich in seiner Lendengegend aber achtete nicht weiter drauf denn unterdrücken konnte er es schlecht. Die nächsten Worte von Chris ließen ihn den Kuss zu unterbrechen und ein Kopf schütteln brachte er heraus. Doch gleich grinste Ric Chris an und dirigierte ihn in Richtung Bett wo er ihn leicht drauf schubste. "Wir werden das hier nicht unterbrechen denn dafür gefällt es mir viel zu sehr. Du machst mich auch wahnsinnig." Schon beugte sich Ric runter und küsste Ric dann auch gleich wieder und lag halb auf ihm.

Mit seiner Hand fuhr er seinen Körper entlang und auch unter sein Shirt was er auch gleich hochzog um es dann auszuziehen. Kurz betrachtete er seinen Oberkörper und Ric brachte ein schmunzeln raus. "Du siehst gut aus." brachte er raus und legte seine Lippen auf dessen Haut und küsste sich von oben nach unten und leckte zwischendurch die Haut.


~~~~~~~~~~~~~~~~

104 Re: Ricardo`s Zimmer am So 27 Mai 2012 - 20:20

Chris Berry

avatar
+++++++++++++++
+++++++++++++++
Ohne Widerworte ließ sich Chris von dem Menschen zum Bett führen und legte sich dann anschließend hin, erwartete aber schon Ric, der sich dann auch halbwegs zu ihm legte . Nun ja, halbwegs lag er ja nun auch auf dem Vampir drauf, doch Chris konnte nicht gerade sagen, dass es ihm nicht gefiel. Leidenschaftlich erwiderte er den Kuss, zog den anderen Jungen dichter an sich und ließ doch genug Freiraum zwischen ihnen, dass er sich mit Ricardos Hilfe das Shirt über den Kopf streifen konnte. Den beinahe schon musternden Blick auf seinen Körper, erwiderte er mit einem leichten Grinsen.
Ja, er selbst war zufrieden mit seinem Körper, doch auch der Körper Rics war einfach nur zum anbeißen, wenn man es diesmal auch nicht so wörtlich nehmen sollte.
Er legte den Kopf leicht in den Nacken und stöhnte leise, als er die Zunge des Menschen auf seiner Haut spüren konnte.
Kurz fragte er sich, ob seine Fähigkeit etwas außer Kontrolle geraten war, denn schließlich hatte er es nicht sonderlich oft, dass jemand ihn ohne seine Fähigkeit begehrte, oder aber er ließ es einfach nicht zu, doch eigentlich hatte er diese spezielle Fähigkeit nicht eingesetzt, oder doch?
Nun ja, fragen konnte er wohl kaum und dann erreichte Ricardos Zunge eine besonders empfindsame Stelle und fast augenblicklich waren sämtliche vernünftigen Gedanken aus Chris Kopf entfernt.
Um all das Zeug konnte er sich später noch den Kopf zerbrechen.
Er nutzte ein wenig unbewusst seine Vampirgeschwindigkeit, als er Ricardo an der Schulter griff und ihn mit sich herumdrehte, so dass ihre Plätze nun vertauscht zu sein schien und Ricardo sich auf den Rücken liegend wiederfand.
Er schob eine Hand hinter Ricardos Kopf und hob diesen ein paar Zentimeter an, eher er die warmen, weichen Lippen mit seinen verschloss und erneut den anderen intensiv küsste.


~~~~~~~~~~~~~~~~

Do not go where the path may lead, go instead where there is no path and leave a trail.

105 Re: Ricardo`s Zimmer am So 27 Mai 2012 - 20:49

Ricardo Alberto

avatar
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Das Ric den Körper von Chris musterte fiel natürlich auf und so erntete er ein Grinsen von ihm und der Mensch erwiderte das Grinsen und vollführte seine Arbeit weiter. Ihm gefiel es dies zutun und er würde weiter machen. Er würde so lange weiter machen bis Chris in Extase fallen würde und das erleben würde was Ric gerne fühlen würde und zwar hier und gleich.

Während er seinen Körper mit seinen Lippen und seiner Zunge fixierte vernahm er genau sein Stöhnen und es gefiel ihm mehr als gut. Es fühlte sich mehr als richtig an und er wollte ihn weiter verführen. Plötzlich spürte er etwas weiches im Rücken aber er machte sich gerade keine Gedanken um die Schnelligkeit wie das von statten ging. Seine Berührungen genoß er sehr und selbst er musste dann stöhnen als er so intensiv geküsst wurde. Seine Erregung war nun richtig zusehen und er scherte sich nicht darum wie es ankommen würde.

Nun war Chris an der Reihe es weiter zumachen und Ric fuhr mit seinen Händen an dessen Rücken entlang und blieb am Hosenbund haften und krallte sich dort rein. Leicht bewegte er sein Becken an den anderen um ihn so heraus zufordern. Seine Hände fuhren nach vorne und schon etwas schnell öffnete er die Hose von Chris und streifte diese etwas nach unten. Kurz löste er den Kuss und blickte ihn direkt an. Leise hauchte er "Ich will dich spüren, Chris." und er nahm den Kuss wieder auf und streifte auch dessen Shorts runter und krallte leicht in seinen Po rein. Dadurch drückte er sein Becken an seinen und fing an sein eigenes Becken nochmal zu bewegen und zu kreisen.


~~~~~~~~~~~~~~~~

106 Re: Ricardo`s Zimmer am So 27 Mai 2012 - 22:08

Chris Berry

avatar
+++++++++++++++
+++++++++++++++
Chris stöhnte einmal laut auf und legte den Kopf erneut in den Nacken, während er von Ricardos, wie er selbst zugeben musste, enorm geschickten Händen ausgezogen wurde. Er hatte rein gar nichts dagegen einzuwenden, hätte es wahrscheinlich eh selbst getan, wenn es Ricardo nicht eingefallen wäre.
Dann legten sich seine Lippen wieder auf die des Menschen, und er knabberte leicht an der Unterlippe des Menschen, jedoch ohne ihn zu verletzen. Er wusste selbst nicht genau, woher er die Beherrschung nahm, nicht den Körper des Menschen auseinander zu reißen und seine Zähne weit in das frische und vor allem blutige Fleisch zu jagen.
Mit der Hand umfasste er kurz den Rand des Handtuches von Ric und riss es schließlich vom Körper weg, lies den Menschen hier die Zweisamkeit völlig nackt genießen. Er selbst verabschiedete sich ja auch gerade von seiner Hose, wo er doch vorher schon das Shirt losgeworden war. Er stieg aus der Hose ganz raus, eigentlich aus beiden und beugte sich dann etwas näher über den anderen Körper, ließ seine Zunge kurz etwas neckisch spielend um den Bauchnabel des Menschen kreisen, ehe er mit der hand dann das Glied Ricardos umfasste, kurz daran entlang strich und schließlich mit der Zungenspitze leicht gegen die Spitze des erregten Gliedes schlug.
“Oh ja, du wirst mich spüren, mein süßer Mensch, du wirst es, so wie ich dich. Wenn ich so deien Berührungen spüre kann ich sagen, dass du nicht ganz unerfahren wirkst.. Egal ob du dich daran erinnerst oder nicht, aber so etwas wie wir zwei hier machst du definitiv nicht das erste Mal, mein freund..”, grinste er und seine Hand fuhr etwas tiefer, schob sie an der Unterseite des Gliedes entlang zwischen die Beine.


~~~~~~~~~~~~~~~~

Do not go where the path may lead, go instead where there is no path and leave a trail.

107 Re: Ricardo`s Zimmer am Mo 28 Mai 2012 - 8:48

Ricardo Alberto

avatar
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Das stöhnen von Chris klang wie Musik in den Ohren von Ricardo und er wollte mehr davon hören, denn es machte ihn mehr als nur an. War das immer so? Stand er neben Frauen auch auf Männer? Diese Fragen konnte er sich selber nicht beantworten und gerade wollte er auch nicht darüber nachdenken. Das knabbern an seiner Lippe entlockte Ric ebenfalls ein stöhnen hervor und genüsslich schloß er die Augen und legte seinen Kopf in den Nacken. Ja, es fühlte sich alles genau richtig an. Als er das pralle Glied von Chris sah konnte er nicht anders und legte seine Hand drauf und massierte ihn leicht, einfach nur um ihn zu berühren.

Kaum hatte Chris seine Hosen ausgezogen spüre er auch schon seine Zunge an seinen Bauchnabel und krallte seine Hand in dessen Haare und stöhnte wieder auf. Schwer atmend hörte er die Worte von dem sexy Kerl bei sich und leckte sich einmal über die Lippen. "Wir werden uns gegenseitig spüren und das ist das was ich will. Ob ich darin Erfahrung habe kann ich nicht sagen und ehrlich gesagt will ich jetzt gerade nicht drüber nachdenken." antwortete er mit einem grinsen und zog Chris neben sich.

Mit einer sanften Bewegung strich er über sein makelloses Gesicht. Ein Finger strich über die weichen Lippen vom Vampir und steckte vorsichtig seinen Finger rein sodass sein Finger feucht wurde. Als Chris ihn so verwöhnte schmiegte Ric sich näher an ihn ran und wanderte über seinen Po und tastete nach der Öffnung seines Pos und fand diese auch gleich. Langsam führte er seinen feuchten Finger ein und musterte Chris um seine Reaktion zu erfahren. Ric legte seine Lippen auf die von Chris und spaltete mit seiner Zunge dessen Lippen um Einlass zu bekommen und mit seiner Zunge spielen zu können. Doch löste er den Kuss wieder und seine Lippen wanderten an seinem Körper runter während er weiter an der Öffnung von Chris spielte. Bald kam er an seinem Glied an und grinste zu Chris raus um dann auch gleich sein Glied mit seinen Lippen und seiner Zunge zu liebkosen.

Doch vom Glied löste er sich auch wieder denn den Spaß wollte er zusammen mit Chris erleben und so legte sich auf Chris drauf und stützte sich rechts und links neben ihm ab um ihn nochmal zu küssen. "Chris, ich will deine Enge." gab er hauchend und leise stöhnend zu und sah ihn an. Beide Gesichter waren nah beieinander und wartete nur noch auf sein Okay.


~~~~~~~~~~~~~~~~

108 Re: Ricardo`s Zimmer am Do 14 Jun 2012 - 6:44

Chris Berry

avatar
+++++++++++++++
+++++++++++++++
Das war definitiv nichts neues für Chris, doch es war etwas neues, nicht sine Fähigkeiten vorher eingesetzt zu haben, doch eindeutig verschwammen diese Gedanken wieder , als er den Finger in sich spürte, was ihn ein erregtes Aufkeuchen entlockte. Fast ein wenig unbewusst, schob er sich weiter dem Finger entgegen, konnte nicht mehr warten, bis er Ricardo richtig spüren würde und so ließ er sich nur widerwillig jetzt gerade in einen Kuss verwickeln. Er wollte mehr, nicht nur küssen und einfach nur ein wenig liebkosen, nein, er wollte den ganzen Schritt.
Er stöhnte laut und durch sein Stöhnen konnte man deutlich ein “Mehr” heraus hören. Den Kopf legte er in den Nacken und er schloss die Augen, tastete ein wenig an dem Körper des anderen Mannes herum, bis er es schließlich aufgab und seine Hände eher ins Laken unter ihm krallte. Ob dabei kleine Risse im Laken entstanden war ihm momentan ziemlich egal, doch spürte er wie er langsam die Beherrschung verlor und der Trieb in ihm zum Vorschein kam, einfach nur zu besitzen, einfach nur zu nehmen, seiner Lust zu folgen, egal, was er dabei zerstörte.
Momentan nutzte er noch ein teil seiner Selbstbeherrschung das im Zaum zu halten, doch würde er diesen inneren Kampf wohl früher oder später verlieren.
Chris spürte wie sich das Gift in seinen Zähnen sammelte und der Trieb, einfach nur seine Zähne in das Fleisch des Menschen zu schlagen stieg fast ins unermessliche an, raubte ihm weiterhin die Selbstbeherrschung.
Wie ein katzenhaftes Raubtier würde er seine Zähne in den Nacken des Menschen schlagen, ihn dadurch festhalten und unterwerfen, bevor er seinen Körper voll auskostete.
Seine Hände wanderten an der Seite des Bettes entlang, bevor er wieder eine Welle der Erregung verspürte und seine Finger nun ohne viel Mühe in den Rahmen des Bettes krallte. Das Bett knackte bedrohlich, was aber durch ein erneutes Aufstöhnen übertönt wurde. Langsam drehte sich Chris ein wenig um, alleine schon, um seine Zähne nicht doch noch in das Fleisch des Menschen zu rammen, ihn mit Narben und Gift zu kennzeichnen als ‘sein’.


~~~~~~~~~~~~~~~~

Do not go where the path may lead, go instead where there is no path and leave a trail.

109 Re: Ricardo`s Zimmer am Do 14 Jun 2012 - 17:16

Ricardo Alberto

avatar
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Dass Chris so reagierte gefiel Ricardo sehr und als er hörte wie Chris nach mehr bettelte lächelte Ric sogar etwas und drang dann auch langsam in Chris ein. Dies ließ ihn aufstöhnen denn diese Enge gefiel Ric sehr gut. Aber auch er wollte mehr und so bewegte er sich in Chris, was immer schneller wurde.

Ric fuhr mit seinen Händen am Körper von Chris entlang und nahm sein Glied in die Hand und bewegte seine Hand auf und ab, denn Ric wollte dass er zu seinem Spaß kommen würde. Leicht hob er das Becken von Chris an und stieß immer weiter in ihn. Es war ein unglaubliches gefühl und seine Kopfschmerzen waren wie weg geblasen. Das einzige was zählte waren nur die beiden.

Doch wollte der Mensch seinen angeblichen Schutzengel nicht direkt dazu bringen seinen Orgasmus zu erleben und so löste er sich aus ihm und drehte ihn so dass er seinen Rücken betrachten konnte. Ric küsste sich den Rücken entlang und auch seine Hände fuhren seinen Rücken empor. Wieder stieß Ric in ihn und bewegte sich schnell und willig. Halb lag Ricardo auf den Rücken seines Sexpartners und küsste diesen. Immer wieder stöhnte Ric auf und dies wurde auch lauter. Leicht kratzte er an der Haut vom Vampir denn er wusste nicht wohin mit seiner Lust.

Wieder nahm Ric das Glied von Chris in die Hand und bewegte diese auf und ab und spielte mit seinem Daumen auch immer wieder an der Eichel um ihn zur Weißglut zu bringen. Er wollte Chris an den Rand des Wahnsinns treiben. Mit der anderen Hand fing er dann auch an den Po zu massieren und er fühlte sich mehr als knackig an. Ric wurde auch schneller in seinen Bewegungen. "Du...fühlst dich gut an..." stöhnte Ric aus und legte seinen Kopf etwas in den Nacken denn er konnte gerade keineswegs genug bekommen.


~~~~~~~~~~~~~~~~

110 Re: Ricardo`s Zimmer am Mi 20 Jun 2012 - 19:07

Chris Berry

avatar
+++++++++++++++
+++++++++++++++
Chris konzentrierte sich auf den Rest der Selbstbeherrschung, die er noch hatte, doch dieser innere Kampf schien bereits verloren, als Ricardo nun in ihn eindrang und ihn fast zur Ektase trieb. Ein unterdrückter Aufschrei von Seiten Chris folgte und er leckte sich einmal über die Lippen, als er seine Finger nun dank des Rhythmus, den der andere in ihm vorgab in einer neuerlichen Welle der Erregung, tiefer ins Holz bohrte und den Rahmen des Bettes schließlich auseinander brechen ließ. Sie landete mitsamt Matratze ca dreißig Zentimeter tiefer auf dem Boden direkt, doch daraus machte sich Chris nichts. Den inneren Kampf um seine Selbstbeherrschung hatte eindeutigerweise verloren. Er stöhnte laut auf, als er sich etwas dem anderen Mann entgegen bewegte, dafür sorgte, dass er tiefer in ihm war.
“Weiter...”, murmelte er leise aber gut zu verstehen.
Doch viel mehr schien sich Ricardo darauf zu konzentrieren ihn zur Weißglut treiben zu wollen und Chris musste sich eingestehen, dass diese Art gar nicht mal so ganz ohne Erfolg war.
“Bitte..”, flehte er leise, was aber gleich darauf von einem Aufkeuchen unterbrochen wurde, als er die Hand wieder an seinem Glied spürte. Erneut schob er sich zurück, damit Ricardo wieder tiefer in ihn glitt und ihn erneut so ausfüllte.
Aus Mangel an Ideen und der Fähigkeit jetzt gerade zu denken, rammte er seine Zähne in das ohnehin kaputte Holz des Bettes, was erneut nachgab und splitterte. Nun ja, der kaputte Bettrahmen war immerhin besser, als wenn er wirklich seine Zähne in diesen jungen Menschen hier gerammt hätte. Er spürte den leicht bitteren Geschmack des Giftes, welches nun aus seinen Zähnen heraustrat, doch das war ihm egal.
“Noch einmal... einmal...”, stöhnte er und seine Finger hinterließen nun deutliche Spuren an der Matratze, hinterließen Furchen in dem Schaumstoff.


~~~~~~~~~~~~~~~~

Do not go where the path may lead, go instead where there is no path and leave a trail.

111 Re: Ricardo`s Zimmer am Do 21 Jun 2012 - 9:49

Ricardo Alberto

avatar
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Anscheinend hatte Ric es tatsächlich geschafft Chris in Extase zu bekommen indem er immer wieder sich in ihm bewegte. Auch Ric machte es wahnsinnig denn irgendwie schien es ihm nicht auszureichen und er wollte deutlich mehr, er wollte mehr spüren und er wollte auch dass Chris es einfach genoß.

Es gefiel Ric sehr dass Chris nach mehr bettelte und er wollte ihm auch mehr geben. Sein stöhnen wurde lauter und seine Bewegungen wurden schneller auch die am Glied von Chris waren. Genau das brauchte Ricardo einfach gerade, die Enge spüren und eine Art Verbundheit der beiden hier. Kurz stoppte Ricardo als das Bett zusammen krachte aber störte sich nicht weiter dran und so machte er einfach weiter und dachte auch nicht mehr wirklich viel nach.

Es schien alles richtig zu sein und Ricardo dachte einfach nicht mehr nach denn dies blendete er einfach aus. Genießen war ihm jetzt mehr als wichtig. Sanft fuhr Ric mit seinen Zähnen am Rücken von Chris entlang und wieder hörte er sein flehen und dies spornte ihn einfach nur noch mehr an. Die freie Hand krallte er etwas in die Hüfte von Chris und wieder wurde er etwas schneller indem er immer tiefer in ihn eindrang und auch die andere Hand bewegte sich immer schneller auf und ab und ein Aufschrei der Lust entwich den Lippen von Ric und er spürte seinen Orgasmus immer näher kommen. "Chris...ich...." fing er an zu reden aber weiter sprechen konnte er keineswegs denn schon spürte er einfach nur wie sein Glied anfing zu pulsieren und es würde nur noch ein paar Sekunden dauern bis sein Sperma Chris völlig ausfüllen würde. Deshalb wurde die Hand am anderen Glied immer schneller denn wenn möglich sollten sie gleichzeitig kommen.

Ricardo kam zu seinem Höhepunkt und so zuckte sein Unterleib etwas und sein stöhnen glich einem grollen. So ergoss sich Ric in Chris und schnell drehte er Chris um und er nahm sein Glied in die Hand und verwöhnte ihn vom Mund aus weiter bis auch er seinen Höhepunkt erleben würde.


~~~~~~~~~~~~~~~~

112 Re: Ricardo`s Zimmer am Sa 23 Jun 2012 - 20:09

Chris Berry

avatar
+++++++++++++++
+++++++++++++++
Mit einem lauten Aufkeuchen kam Chris zu seinem Höhepunkt, bohrte seine Finger nun endgültig in die Matratze und zog sich daran ein wenig entlang, als er meinte, sein Körper würde explodieren. Er war nie dabei sonderlich leise gewesen und sah auch nun keine Veranlassung dafür, doch was neu war, war der Sex an sich ohne seine Fähigkeiten eingesetzt zu haben und auch wenn er jetzt gerade nicht dachte, nicht in der Lage dazu war einen vernünftigen Gedanken zu fassen.
Nachdem Chris nun seine Zähne fast schon Verzweiflung in das Kissen unter seinem Kopf gerammt hatte, spuckte er nun die Federn aus, warf die Reste in die Ecke des Bettes und rollte sich ein wenig herum, so dass er auf der Seite liegen blieb.
Den Kopf legte er in den Nacken und er spürte die leichten unwillkürlichen Zuckungen seines Körpers.
Seine Hand allerdings hob er leicht um zu verhindern, dass der andere Mann nun gleich kuscheln kommen würde. Zuerst musste er sich wieder unter Kontrolle bekommen, sonst würde er seien Zähne nun doch noch in das Fleisch des Menschen rammen und ihn sehr wahrscheinlich einfach in Fetzen reißen, in seinen Überresten liegen udn einfach den Moment auf sich wirken lassen.
Erst nach einem Moment, gab er ein Zeichen, dass Ricardo zu ihm kommen sollte und krabbelte auf den Überresten des Bettes auch langsam auf ihn zu, blieb neben dem Menschen liegen und schluckte den Rest des Giftes aus seinen Zähnen herunter. Es schmeckte ein wenig bitter, doch schadetete es ihm selbst ja schließlich nicht. So ganz einschätzen, warum er so bedacht darauf war, dem Menschen hier nichts ernstes zu tun, wusste er nicht, schob es auf den Gedanken, hier ein paar tage bleiben zu können, wenngleich er auch wusste, dass dies wohl nur eine Ausrede für sein Verhalten war.
“Wie geht es dir? Ist alles okay bei dir?”


~~~~~~~~~~~~~~~~

Do not go where the path may lead, go instead where there is no path and leave a trail.

113 Re: Ricardo`s Zimmer am Sa 23 Jun 2012 - 20:46

Ricardo Alberto

avatar
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Während Ricardo ihn mit dem Mund verwöhnte stöhnte Ric auch nochmal auf als Chris seinen Orgasmus erlebte. Es war für ihn ein unglaubliches Gefühl dass er das hier gerade erlebte und genoß es einfach nur. Irgendwie war Ric erschöpft und so legte er sich aufs Bett drauf und schloß einfach nur die Augen und versuchte wieder einen regelmäßigen Atem zu bekommen.

Doch dann öffnete Ric seine Augen und sah zu Chris rüber. Da sah er auch das zeichen von ihm und rutschte etwas rüber. Aber er kuschelte sich vorerst nicht an ihn aber es war unglaublich gewesen. Auch Chris kam rüber und so lächelte Ric nur und hatte seine Augen halb auf. Seine Fragen hörte er genau und so nickte er erst und dann sprach er auch zu ihm. "Mir geht es gut! Und ja es ist alles okay bei mir. Nur das ich wohl ein neues Bett brauche. Wie geht es dir denn?" fragte er dann nach und legte sich seitlich hin um Chris genauer zu betrachten.

Seine Augen nahmen den nackten Körper seines gegenübers auf und selbst als er so langsam bei Sinnen war gefiel ihm das was er da sah sehr aber irgendwie war er erschöpft um weiter zu machen. Obwohl Ricardo es auch nicht war war er etwas unsicher und wusste nicht was Chris jetzt wollte und was nicht. Deshalb sprach er wieder zu ihm. "Es war gut, Chris!" Wieder überkam ihm die Müdigkeit und deswegen schloß er auch wieder seine Augen.


~~~~~~~~~~~~~~~~

114 Re: Ricardo`s Zimmer am Sa 23 Jun 2012 - 20:58

Chris Berry

avatar
+++++++++++++++
+++++++++++++++
Chris blieb einfach so erst einmal liegen, drehte sich dann auf den Rücken und sah aus seinen roten Augen zur Decke. Eigentlich, wenn man genauer hinsah konnte man durchaus erkennen, dass seine Augen ein wenig dunkler als sonst zu sein schienen, was aber nicht groß auffiel.
Er schloss die Augen und überlegte kurz. Als Mensch wäre er vermutlich so wieder eingeschlafen, doch das blieb ihm als Vampir nun einmal erspart. Sein Bewusstsein in der Müdigkeit zu verlieren mochte ein dummes Gefühl sein und doch war es für die Menschen normal. Ob Ricardo nun müde war?
Noch immer konnte er deutlich den Herzschlag des Menschen hier wahrnehmen, hören um genau zu sein und schien auch das Blut zu spüren, welches durch den Körper des Menschen hier gepumpt wurde. Leckeres frisches Blut..
Er leckte sich einmal über seine Unterlippe und konnte nur mit Mühe dem Drang widerstehen, einfach aufzuspringen und zu gehen, wenn er wirklich nicht über diesen Mann hier herfallen sollte.
Doch wie sollte er das erklären? Er hielt nach wie vor an seiner Schutzengel Theorie fest, wenngleich es diese Wesen nicht einmal gab, doch wer behauptete eigentlich, dass es sie nicht geben würde? Konnte das einer beweisen?
“Ruh dich einen Augenblick aus...”, murmelte Chris etwas abwesend und starrte weiterhin an die Decke, während sich auf seinem Gesicht ein deutliches Grinsen ausbreitete.
“Wenn du so etwas in dieser Art schon einmal erlebt haben solltest, dann hättest du dich daran erinnert, oder denkst du nicht? Vielleicht war dies hier genau richtig und es wird uns beiden das geben, was wir eigentlich gesucht haben..” meinte er weiter, fügte jedoch nichts weiteres hinzu. Der Mensch hier musste sich erst einmal ausruhen, bevor er wieder klar denken konnte und auch er würde einige Minuten brauchen, um seine Gedanken nun wieder zu ordnen..


~~~~~~~~~~~~~~~~

Do not go where the path may lead, go instead where there is no path and leave a trail.

115 Re: Ricardo`s Zimmer am So 24 Jun 2012 - 14:59

Ricardo Alberto

avatar
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Müde war Ricardo nicht direkt aber ja er musste erstmal zu sich finden wieder obwohl er sich dachte dass er nie wieder der Alte sein würde schon allein weil er sein Gedächtnis verloren hatte und er konnte auch nicht sagen ob er sich je wieder erinnern konnte. Er hatte keine Ahnung wie es laufen würde und wann es wieder so sein würde.

Die gemurmelten Worte von Chris hörte er und nickte dann nur aber seine Augen hatte er dennoch nicht wirklich geschlossen. Immer wieder blickte er zu Chris rüber und hörte auch schon seine Worte. "Ich kann dir nicht sagen ob ich mich daran dann erinnert hätte. Auf jeden Fall habe ich nichts mit bekommen. Ich war auf dich konzentriert, aber dass das schöne Bett zusammen gekracht ist habe durchaus mit bekommen." Dies war der Grund warum sich Ric nochmal kurz aufrichtete und sich das Bett genauer ansah. Leise seufzte er doch dann grinste er wieder. Kurz runzelte der Mensch die Stirn und legte sich wieder hin. "Es ist nur die Frage was du gesucht hast!" Ja jetzt war Rich doch etwas neugierig und kurz reckte er sich und holte eine Flasche Wasser und trank davon einige Schlücke. "Willst du dich noch was ausruhen oder willst du eine heiße Dusche genießen?" fragte er Chris und bot ihm auch direkt einige Möglichkeiten an.


~~~~~~~~~~~~~~~~

116 Re: Ricardo`s Zimmer am So 24 Jun 2012 - 19:15

Chris Berry

avatar
+++++++++++++++
+++++++++++++++
Chris brauchte noch etwas Zeit um über das geschehene nachzudenken und so nahm er das Angebot zu einer Dusche nur allzu gerne an. Da brauchte er wenigstens eventuelle Fragen beantworten. Er stand auf, sah kurz auf das Bett hinab und zuckte ein wenig mit den Schultern. “Tut mir leid, wegen dem Bett.. Ich werde es bezahlen, okay?”
Meinte er und lächelte ein wenig verlegen wirkend. Dann nahm er seine Sachen und ging ins Badezimmer rüber.
Ausgezogen war er ja schon, also brauchte er das nicht mehr und er stellte die Dusche an. Es war ihm eigentlich egal, ob das Wasser nun warm oder kalt war, einen Unterschied machte es eh nicht bei seiner Körpertemperatur und so stellte er einfach das Wasser an und stellte sich unter die Dusche. Das Wasser prasselte auf seinen Kopf, ließ seine Haare platter am Kopf kleben, als wie sie es eigentlich taten und lief an seinem Gesicht und schließlich über den Hals und Schulter nach unten, bis es dann schlussendlich im Ausfluss verschwand.
Die Frage, die Ricardo gestellt hatte, kreiste in seinen Gedanken und er schloss die Augen, als er einfach einen Moment so stehen blieb.
Was hatte er eigentlich gesucht? Warum hatte er das zugelassen? War es denn wirklich der Sex, der ihn gereizt hatte? Warum hatte er den jungen Mann nicht getötet?
~Du wirst die Antworten nicht auf diese Art finden, Chris~ flüsterte eine leise Stimme und er gab ein Seufzen von sich.
“Wie dann?” fragte er leise und achtete nicht darauf, dass er diese Frage laut aussprach.
~Du hast einen Fehler gemacht, Chris, nun wirst du dafür Buße tun müssen.~
Er schüttelte den Kopf und öffnete die Augen wieder, drehte das Wasser schließlich ab und stieg aus der Dusche, nachdem er sich ein Handtuch vom Haken gegriffen hatte und um seinen Körper geschlungen hatte.
Nachdem er wieder bei Ricardo im Zimmer war, lächelte er wieder etwas.
“Ich weiß es nicht, was genau ich gesucht habe, aber ich denke, ich komme recht nahe dran mit dem, was wir da eben getan haben. Hör zu, Ric, ich bin eigentlich nicht so der Typ für die Gespräche danach oder eben ...hmm.. Ich weiß nicht genau, was ich sagen soll..”, meinte er schließlich und fing dann an, sich wieder anzuziehen.
Er wollte ja nicht gerade gefühlskalt wirken, doch eigentlich fühlte er nicht viel momentan. Nun ja, auch bei Ricardo würde es wohl so sein. Sie hatten ihren Spaß gehabt und es war gut, aber das war es dann wohl auch, oder nicht?


~~~~~~~~~~~~~~~~

Do not go where the path may lead, go instead where there is no path and leave a trail.

117 Re: Ricardo`s Zimmer am Mo 25 Jun 2012 - 13:11

Ricardo Alberto

avatar
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Ricardo runzelte etwas die Stirn und schüttelte dann den Kopf. "Nein, das Bett musst du nicht bezahlen. Erstmal würde die Matratze reichen. Und das hier ist ja nicht deine Schuld, dass das Bett kaputt ist. Mach dir deswegen keinen Kopf." sprach Ric zuversichtlich aus und streckte sich kurz.

Chris war aufgestanden und ging ins Badezimmer. Nun stand der Mensch auf und sah sich etwas in dem Zimmer um. Bisher hatte er es nicht gemacht und da blieb er auch schon an den DVD`s stehen und sah sie sich an. das er immer noch nackt war störte ihn nicht im geringsten. gerade fühlte er sich so am wohlsten. Nicht dass er noch zum Nudisten mutierte.

Dann kam Chris wieder und sprach dann auch zu ihm während er sich dann auch wieder anzog. Ric ließ ihn ausreden und stand dann auch auf. "Ähm, ja mach dir deswegen keinen Kopf, Chris. Wir müssen nicht über das reden was wir gemacht haben und auch nicht wegen irgendwelcher Gefühle die in unserem Kopf rum schwirren. ich würde einfach sagen dass es gerade eine komische Situation ist oder war und erstmal so einiges sacken lassen. Also ich habe es auf jeden Fall vor, denn vielleicht kommt mir ja irgendeine Erinnerung von meiner Vergangenheit." bewusst sprach Ric das so aus denn immerhin war es ja irgendwie seine Vergangenheit.

"Ich würde einfach sagen setz dich oder willst du was anderes machen oder doch lieber alleine sein?" fragte Ric sein Gegenüber und ging dann rüber zum Schrank und sah sich darin um und holte sich erstmal eine Boxershorts raus und zog diese auch an. Ric drehte sich dann zum Bett um und musste etwas schmunzeln als er das gesehen hatte denn anscheinend waren die beiden nicht zu zügeln gewesen und gerade das gefiel ihm dann doch daran.


~~~~~~~~~~~~~~~~

118 Re: Ricardo`s Zimmer am Di 3 Jul 2012 - 20:41

Chris Berry

avatar
+++++++++++++++
+++++++++++++++
Chris musste erst ein wenig grinsen, was aber gleich darauf zu einem Lachen wurde.
“Also das Bett muss ich nicht bezahlen, nur die Matratze? Wie nett.. Willst du denn auf dem Boden mit der Matratze schlafen oder wie soll ich das verstehen? Charmant geht etwas anders, aber gut, sollst du bekommen. Habe ich dich so durcheinander gebracht?” fragte er und grinste noch immer breit, was eigentlich auch schon darauf hindeutete, dass er seine Worte nicht ganz so ernst meinte.
“Ich würde mich ja gerne hinsetzen, aber irgendwie sieht das Bett nicht mehr ganz so stabil aus.”, setzte er hinzu und deutete auf den Haufen, der bisher als Bett fungiert hatte.
“Und ja, eine merkwürdige Situation trifft es wohl ganz gut mit der Beschreibung. Ich wollte dich eigentlich fragen, ob du so etwas öfters machst, aber das lasse ich wohl doch dann besser. Hast du Hunger? Ich habe in der Küche ein paar ...Tomaten gesehen, also wenn du willst, schnappen wir uns die und sehen mal im Haus nach, ob irgendwas deinem Kopf auf die Sprünge hilft, was deine Erinnerungen angeht. Wenn ja, ist gut und wenn nicht, auch gut. Dann ist das hier dein erster Tag und wir können diesen Tag in Zukunft als deinen Geburtstag feiern..”, fing er einfach mal an zu reden und zuckte dann mit den Schultern.
“Kann ich mir ein Hemd aus deinem Schrank nehmen?” wechselte er dann das Thema und deutete auf den großen Kleiderschrank. Sicher, er könnte auch wieder seines anziehen, doch eigentlich wollte er das nicht und es wurde eh Zeit, seine Garderobe ein wenig umzustellen.


~~~~~~~~~~~~~~~~

Do not go where the path may lead, go instead where there is no path and leave a trail.

Gesponserte Inhalte


Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 5 von 5]

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten