Vampire-Dreaming

Vergesst die Twilightgeschichte wie sie alle kennen. Hier wird sie komplett neu geschrieben und das so wie ihr es wollt.

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!



zeit

Inplay Tag:
Mittwoch, 13.05.2005

Nächster Zeitsprung am:
Donnerstag den 19.07.2012
auf den Donnerstag 14.05.2005

nächster Geburtstag: Kira - 16.05.


Wetter

Port Angeles: bewölkt & windig, 12°

Forks:regnerisch & stürmisch, 11°

Lapush: ab und an scheint die Sonne & leichter Regenschauer, 12°

Volterra:Sonnenschein & klarer Himmel, 39°


links

Hier könnt ihr schnell und bequem zu den wichtigsten Themen gelangen.
Wir hoffen, du kommst hier gut zurecht...




Team

Die neuesten Themen

» JOIN ME FOR THE LAST DANCE
von Dreamer Do 29 Mai 2014 - 16:34

» Happy Birthday RLD - 3 Jahre!
von Dreamer Fr 7 Jun 2013 - 8:58

» Liebe Grüße aus dem Forgotten Poems Forum
von Dreamer Sa 13 Apr 2013 - 14:49

» The New World
von Dreamer Di 2 Apr 2013 - 18:17

» RLD - Risk, Love & Decisions
von Dreamer Fr 22 März 2013 - 22:09

Partner




credits

Optimiert für Mozilla Firefox, Google Chrome oder Safari mit einer Auflösung von 1024x768
In anderen Browsern kann es zu Abweichungen kommen.

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Charlie`s Zimmer

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 Charlie`s Zimmer am Fr 1 Apr 2011 - 17:06

Admin


3
3
~~~~Inplay~~~~


~~~~~~~~~~~~~~~~

Bitte schreibt keine PM´s an den Admin da dieser nur für Adminarbeiten online ist und eure Fragen so nicht schnellstmöglich beantwortet werden können. Wendet euch bitte an das Team.

2 Re: Charlie`s Zimmer am Mi 18 Mai 2011 - 11:49

Charlie Swan


° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
cf Wohnküche

Die Türe zu seinem Zimmer war nur angelehnt, so brauchte er sie nur leicht an stupsen. Sein Zimmer war nur nötig bestückt, er brauchte ja nicht viel außer einem Schrank, sein Bett und die 2 Regale an der Wand. Da Charlie nie fiel Zeit daheim verbrachte, da er auch an seinen freien Tagen gearbeitet hatte.
Aus dem großen Wandschrank nahm er sich eine frische Uniform und ging mit samt der frischen Kleidung nach drüben ins Badezimmer. Die getragene Uniform landete im Wäschekorb Oh Bell hat schon gewaschen, drehte sich das warme Wasser der Dusche und stellte sich schließlich darunter.
Charlie nahm sich sein Duschgel und begann sich damit einzuseifen, er machte sich immer noch Gedanken über den unbekannten Jungen. Charlie kannte so ziemlich alle Jugendlichen hier in der Stadt, Namen für Namen ging er in seinem Kopf durch. Nur keiner passte auch nur annähernd auf die Beschreibung des Fahrers. Im Revier würde er mal die Suche nach dem Wagen starten und dann hoffentlich Antworten bekommen. Die Zeit völlig vergessen, musste er sich jetzt beeilen, duschte sich ab und band sich außerhalb der Dusche sein Tuch um die Hüften. Mit welchem er sich kurz drauf abtrocknete und sich kurz darauf anzog.
Sein nasses Handtuch hängte Charlie noch auf machte sich auf den Weg zurück in sein Zimmer. Irgendie ließ ihn das Gefühl nicht los, dort was vergessen zu haben, sein Handy machte sich bemerkbar. Ein Blick auf die Nummer verriet ihm das es dass Revier war, doch Charlie ging nicht hin. Sie sollen mal was ohne mich machen
Da er nicht mehr wusste was genau er im Zimmer wollte, machte er sich auf den Weg zum Revier..


tbc Vor dem Swan Haus

3 Re: Charlie`s Zimmer am Mi 25 Mai 2011 - 18:03

Charlie Swan


° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
cf Wohnküche

Langsam schleppte sich Charlie die Treppe nach oben, immer wieder musste er Husten Wo kommt der denn jetzt her, all die Jahre war ich doch auch Gesund dachte er sich auf dem Weg in sein Zimmer.
Charlie vermisste seinen langjährigen Freund Billy, er würde ihm sicherlich helfen können. Da Charlie nur ungern zu irgendwelchen Ärzten ging, auch in diesem fall würde er nicht gehen. Im Zimmer zog er sich erstmal seine Uniform aus, legte sie sorgfältig auf den Stuhl und lief nur in Shorts nach nebenan ins Badezimmer. Dort ließ er sich heißes Wasser in die Badewanne und kippte eine Kappe voll Erkältungsbad ins Wasser.
Die Badewanne lief voll und Charlie besah sich im Spiegel, er sah wirklich etwas blass aus. Seine Shorts landeten im Wäschekorb und Charlie stieg langsam in Wanne. Die Wärme tat ihr übriges, er begann sich zu entspannen jedoch ließen in die Sorgen um seine Tochter nicht los.
Nach einer guten 3/4Std. wurde es selbst dem Chief zu kalt, so verließ er die Wanne. Trocknete sich ab und wickelte anschließend das Handtuch um seine Hüften.
In seinem Zimmer zog er sich sein Pyjama an und legte sich ins Bett, das Bad hatte ihn doch mehr geschafft als er zugeben wollte. Recht schnell fand Charlie seinen dringend benötigten Schlaf ...

4 Re: Charlie`s Zimmer am Mo 30 Mai 2011 - 14:00

Charlie Swan


° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Durch den Lärm vor dem Haus wurde Charlie wach, er war sich sicher den Wagen seiner Tochter Bella gehört zu haben. Charlie versuchte sich auf die Seite zudrehen, was Ihm relativ schwer fiel. Denn jeder einzelne Knochen tat ihm weh, selbst das schlucken bereitete ihm große Schmerzen.
Vor seinem Zimmer hörte er schnell Schritte die nach oben gerannt kamen, aber genauso so schnell die Treppen wieder nach unten.
Charlie hatte versucht nach Bella zu rufen, allerdings machte seine Stimme ihm ein Strich durch die Rechnung. Alles in seinem Kopf drehte sich, bei dem versuch sich im Bett aufzurichten. Stück für stück richtete sich Charlie in seinem Bett auf. Wie lange hab ich denn geschlafen? Völlig verschlafen versuchte Charlie auf zustehen, er musste dringend ins Bad. Seine menschlichen bedürfnisse drückten doch etwas auf seine Blase, im Bad angekommen traute er sich gar nicht in den Spiegel zuschauen.
In einem der Schränke seitlich im Bad nahm Charlie ein paar Tabletten heraus. Füllte sich ein Glas und nahm die Schmerztabletten ein, er war immer der Meinung die würden genauso gut helfen wie ein Stapel teurer Medikamente.
Erschöpft, machte er sicht auf den weg zurück in sein Zimmer da eh niemand außer ihm Haus war, legte sich Charlie wieder ins Bett und wartete auf Bella. Er musste immer noch mit Ihr sprechen


5 Re: Charlie`s Zimmer am Mi 1 Jun 2011 - 8:27

Charlie Swan


° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Lesend lag Charlie im Bett und hoffte darauf, dass die Schmerztabletten endlich helfen würden. Er traute sich gar nicht zu schlucken, Fieber hatte er zum Glück keines. Das hatte er vorher schon gemessen, froh darüber denn dies würde ihm jetzt auch noch fehlen.
Besonders lange hatte Charlie nicht warten müssen, da hörte er schon den Transporter seiner Tochter. Er blieb erstmal liegen und horchte, da wenig später sich der Schlüssel im Schloss drehte und er Bella rufen hörte quälte er sich mühsam aus dem Bett.
So wie er jetzt angezogen war, wollte Charlie auch nicht nach unten in die Küche gehen. Nicht das es ihm peinlich gewesen wäre aber er wollte nicht auch unten im Pyjama rum laufen. So zog er sich seine Jeans, T-shirt und sein Blaukariertes Hemd über. Die Tabletten taten Ihre Wirkung, die Schmerzen allerdings waren immer noch vorhanden. Müde und schlapp stand Charlie in seinem Zimmer, von unten her hörte er seine Tochter in der Küche werkeln. Der Duft von Mexikanischem Essen stieg ihm in die Nase. Ein letzter prüfender Blick in den Spiegel und Charlie verließ sein Zimmer und machte sie auf den Weg in die Küche. „Hi Bells“ krächzte Charlie

tbc Wohnküche

6 Re: Charlie`s Zimmer am Sa 9 Jul 2011 - 6:41

Charlie Swan


° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
cf Wohnküche

Charlie war bereits auf dem Weg nach oben, jedoch wurde er von Chris noch die Treppen nach oben geleitet "Sicherlich, es ist ja groß genug, leg Dich ruhig hin denke mal es wird uns beiden gut tun" Zu dem revanchieren sagte Charlie nichts, er wollte es nicht "Ich danke Dir, wenn Du was brauchst es ist alles unten in der Küche, bedien dich ruhig" Charlie schloß seine Zimmertüre hinter sich und entledigte sich seiner Uniform. Welche er auch direkt mit ins Badezimmer nahm, nur um sie Wäschekorb zu werfen. Aus dem Schrank kramte Charlie so ziemlich alle Tabletten die er finden konnte. Ein haufen Schmerztabletten, Schachteln und Zettel lagen im Waschbecken herum. Mit einem haufen Schmerztabletten, die angeblich auch Fieber senken sollten, hatte er sich in sein Bett zurück gezogen.
Von Chris hörte er keine weiteren Geräusche und Charlie war wirklich gut darin dinge zu hören. Es war still im Haus, Bella seine Tochter schien wohl nicht dazu sein. Für den Chief war jetzt erstmal wichtig, schnell wieder auf die Beine zu kommen, Chris helfen seinen Vater zufinden. Alles andere war erstmal unwichtig, über seine Shorts zog sich Charlie noch seinen Pyjama an, schlug die Decke zurück und legte sich ins Bett.
Lange Zeit lag er noch wach und dachte über alles mögliche nach Was soll ich nur mit Bella machen? Ich komme einfach nicht an sie ran irgendwann war auch Charlie über seine grüblerei eingeschlafen. Die stunden vergingen, draussen schien bereits die Sonne, zumindest versuchte sie sich zwischen den Wolken hin durch zu kämpfen

7 Re: Charlie`s Zimmer am So 17 Jul 2011 - 9:05

Charlie Swan


° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Das leise vibrieren seines Handy´s aufdem Nachtischen ließ Charlie aus seinem heilenden Schlaf erwachen. Nur langsam öffnete er seine Augen blinzelte und sah erst mal wo er sich eigentlich befand. Völlig verdattert hatte er sich im Bett auf gesetzt Welchen Tag haben wir heute eigentlich? Seine Uhr zeigte ihm gerade mal 10h, das Handy hatte er gar nicht so wahr genommen. Leicht zurück lehnend griff er danach und sah wer angerufen hatte. Da Revier Oh shit, 3 Anrufe, wie lange hab ich denn geschlafen?
So warf er seine Bettdecke von sich und stand erstmal auf. Erfreut darüber das es ihm nun wieder viel besser ging, legte er das Handy zurück. Lief hinüber zum Schrank um sich seine Kleidung heraus zunehmen, er wollte erstmal Duschen und dann nach Chris sehen. Vorher jedoch noch auf dem Revier anrufen und bescheid geben, das er morgen wieder normal zur Arbeit kommen würde.

Im Bad legte er seine Kleidung auf den geflochtenen Wäschekorb, sein Pjyama flog davor zu Boden und stellte sich unter die Dusche. Das Kalte wasser erweckte seine Lebensgeister, er schäumte sich überall ein, auch die Haare spülte sich den Schaum weg und stieg aus der Dusche. Charlie brauchte nie sonderlich lange im Bad, da es recht warm war, ging alles ganz schnell mit dem abtrocknen und anziehen.

Auf dem Weg zurück in sein Schlafzimmer, nahm er sich sein Handy und rief im Revier an. Dabei verließ er sein Zimmer ..

tbc Wohnküche

Gesponserte Inhalte


Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten