Vampire-Dreaming

Vergesst die Twilightgeschichte wie sie alle kennen. Hier wird sie komplett neu geschrieben und das so wie ihr es wollt.

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!



zeit

Inplay Tag:
Mittwoch, 13.05.2005

Nächster Zeitsprung am:
Donnerstag den 19.07.2012
auf den Donnerstag 14.05.2005

nächster Geburtstag: Kira - 16.05.


Wetter

Port Angeles: bewölkt & windig, 12°

Forks:regnerisch & stürmisch, 11°

Lapush: ab und an scheint die Sonne & leichter Regenschauer, 12°

Volterra:Sonnenschein & klarer Himmel, 39°


links

Hier könnt ihr schnell und bequem zu den wichtigsten Themen gelangen.
Wir hoffen, du kommst hier gut zurecht...




Team

Die neuesten Themen

» JOIN ME FOR THE LAST DANCE
von Dreamer Do 29 Mai 2014 - 16:34

» Happy Birthday RLD - 3 Jahre!
von Dreamer Fr 7 Jun 2013 - 8:58

» Liebe Grüße aus dem Forgotten Poems Forum
von Dreamer Sa 13 Apr 2013 - 14:49

» The New World
von Dreamer Di 2 Apr 2013 - 18:17

» RLD - Risk, Love & Decisions
von Dreamer Fr 22 März 2013 - 22:09

Partner




credits

Optimiert für Mozilla Firefox, Google Chrome oder Safari mit einer Auflösung von 1024x768
In anderen Browsern kann es zu Abweichungen kommen.

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Bella`s Zimmer

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 2 von 2]

26 Re: Bella`s Zimmer am So 29 Apr 2012 - 11:47

Jessica Stanley

avatar
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Darauf, dass Bella in ihrer alten Umgebung wahrscheinlich viel mehr hatte anstellen können, verdrehte diese lediglich die Augen. Das konnte Jess nicht wirklich verstehen, da es hier in Forks einfach nichts gab, was Jugendliche in irgendeiner Weise hätte reizen können. Es gab eine Bar sozusagen, aber dort trieben sich fast nur Trucker und alte Männer herum die es mochten sich sinnlos zu besaufen und das war nicht wirklich etwas, was sich die Jugendlichen heutzutage wirklich gerne antaten. Es war regelrecht eine Zumutung und wenn man dann wirklich einmal etwas vorhatte musste man einfach aus der Stadt weg und woanders hinfahren, zum Beispiel nach Port Angeles. Denn dort gab es so ziemlich alles was man in ihrem Alter brauchte um sich zu Vergnügen. Allerdings hatte man nicht immer die Lust nach der Schule erneut nach Port Angeles zu fahren. Aber das war nun einmal etwas, womit sich alle Teenager in dieser Stadt arrangieren mussten. Deswegen fanden oft treffen und DvD Abende bei den verschiedenen Mitschülern statt. So hatten sie zum mindestens ein wenig vergnügen in ihrem sonst so einfachen, trostlosen Leben.

Die Idee, dass Bella einmal mit zum Sport kommen sollte, reagierte ihre Mitschülerin nicht sonderlich positiv. Sie sagte, dass sie ein Tollpatsch sei und sie sich mit Sicherheit schnell etwas brechen würde. Dabei verdrehte sie erneut ihre Augen und Jessica lachte. „Ach quatsch, doch nicht von so ein bisschen jogging. Da wird dir schon nichts passieren. Wir können auch eine Route nehmen auf der keine Hindernisse sind. Dann ist es sicherer. Aber natürlich musst du nicht mitkommen wenn du nicht magst.“, fügte sie dann hinzu und trank erneut einen Schluck. Und dann wechselten sie wieder das Thema. Anscheinend wusste Bella momentan auch nicht so wirklich was in ihr vorging, aber das murmelte sie mehr als das sie es deutlich aussprach.

Auf die Aussage von Jessica, dass eine Freundin doch kein Hinderniss sei, reagierte Bella regelrecht erschrocken. Sie betonte, dass es sich nicht gehörte sich an vergebende Jungs heran zu machen und dann jedoch erzählte sie ihr, dass sie sich bereits näher gekommen waren und as sie nichts davon bereute, auch wenn es ihr für das andere Mädchen Leid tat. Sie ergänzte ebenfalls, dass der Junge gesagt hatte, dass er das klären würde. Als sie diese Sätze ausgesprochen hatte, sagte sie auch, dass es bei dem einen kein anderer sei, als Jacob aus La Push. Jessica sah sie an. Das musste der Junge sein, den sie ebenfalls kennen gelernt hatte und der ihr von einem Kuss erzählt hatte. Da hatte sie jedoch nicht damit gerechnet, dass er Bella damit meinte.

Bella erzählte ihr nun, dass sie ihn schon Ewigkeiten kannte und sie ihn schon seitdem Sandkasten kennen würde. Genau das hatte Jacob ihr auch schon gesagt und sie lächelte Bella nur an. Doch bevor sie ihr sagen würde, dass sie das mit Jacob bereits wusste, fügte Bella hinzu das es sich bei dem anderen um keinen anderen handeln würde, als Edward Cullen. Da verschluckte Jess sich an ihrer Cola.

„Bella, Edward Cullen ist wie ein Stein. Er ist unerreichbar. Jacob hingegen, okay er hat eine Freundin aber meinst du das würde passieren wenn du für ihn nur eine beste Freundin bist?“, kurz überlegte sie, ob sie ihr wirklich sagen sollte, dass sie Jacob bereits kennen gelernt hatte und wusste wie die beiden zueinander standen, doch was war schon schlimm daran? Also redete sie weiter. "Ich habe Jacob beim joggen getroffen und er mag dich wirklich. Bei Edward jedoch, der mag sowieso nur sich selber oder wie kommst du darauf das dazwischen dir und ihm ebenfalls mehr sein könnte?“, sie war wirklich ein wenig irritiert. Natürlich war Edward Cullen einer der beliebtesten Jungen, wenn es darum ging das man als Mädchen jemanden gut fand, aber er war genauso unerreichbar wie irgendjemand den man vielleicht mal im Fernseher sah oder eben nicht.

Jacob jedoch schien wirklich Interesse an Bella zu haben, also sollte sie sich das nicht durch eine Schwärmerei, die sie wahrscheinlich noch mit vielen anderen aus der Gegend teilte kaputt machen lassen.

27 Re: Bella`s Zimmer am Do 17 Mai 2012 - 15:02

Bella Swan

avatar
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
"Glaub mir ich breche mir auch was wenn ich nur normal rausgehe. Ich lebe jeden Tag in Gefahr. Ich bin so tollpatschig das ich nur irgendwie dumm aus dem Bett fallen muss und mir schon was brechen könnte" sagte sie und musste dann lachen. "Ich lass das mit den Joggen gehen lieber. Solange ich noch so eine Figur habe und nicht gerade kurz vorm explodieren bin, hab ich es ja auch noch nicht nötig" stellte Bella fest und lächelte ihre Freundin an. Jessica schien über die Tatsache das Edward einer der Jungs sei, überrascht. "Edward ist nicht wie ein Stein. Er ist nur...zurückhaltender als alle anderen Jungs die sich gleich einen um den Hals schmeißen. Edward ist eigenltich wie ich" sagte Bella und griff in die Chipstüte

"Er ist eine art herausforderung für mich. Wahrscheinlich möchte er erobert werden oder so. Ich will dran bleiben aber dann ist da Jacob...ich habe ihn seitdem nicht mehr gesehen, ich denke da muss noch einiges geklärt werden zwischen uns" Bella war schon etwas überrascht als Jessica ihr erzählte das sie Jacob beim Joggen gehen kennen gelernt hatte. "Hat er irgendwas von mir erzählt?" fragte sie gleich nach und seufzte dann als Jess von Edward meinte das er nur sich selber mochte. "Das glaube ich nicht. Er will nur das andere das denken, sodass sie sich fernhalten von ihm" sagte sie und trank einen schluck von ihrer Cola. "Gut was wollen wir jetzt machen?" fragte sie und wartete ab was Jessica vorschlug

28 Re: Bella`s Zimmer am Fr 18 Mai 2012 - 14:04

Jessica Stanley

avatar
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Als Bella Jessica versicherte, dass sie sich selbst etwas brechen würde, wenn sie nur das Haus verliess, musste der Teenager wirklich anfangen zu lachen. Die Tatsache, dass jemand so tollpatschig sein sollte, wie Bella es ihr gerade erzählte, konnte oder besser gesagt wollte Jessica sich nicht einmal im Traum vorstellen. „Vielleicht sollten wir dich dann in einen Anzug aus Watte stopfen den du nie wieder ausziehen kannst.“, sagte sie lachend. Doch schnell wechselte auch Bella wieder das Thema. Sie verteidigte Edward und erzählte ihr, dass er keineswegs wie ein Stein sei, sondern eher wie sie selbst. Sie sah es als eine Herausforderung an wenn da nicht Jacob wäre. Die Tatsache, dass sie ihn schon länger nicht mehr gesehen hatte, schien Bella doch schon Nahe zu gehen aber sie war sich sicher, dass zwischen dem Jungen und ihr noch einige Dinge waren die geklärt wären müssten.

Jessica griff ebenfalls in die Chipstüte und hörte ihrer Freundin zu. Eigentlich war sie gar nicht so gut darin, anderen bei ihren Problemen zuzuhören und zu beraten, aber irgendwie tat dieses Mädchending ihr gerade einfach gut. Dies führte sie auf ihre sowieso schon vorhandene, seltsame Lage zurück und machte sich nicht weiter Gedanken darüber. Nun jedoch fragte Bella, ob Jacob irgendetwas über sie erzählt hatte und bevor Jessica nun doch davon redete, was los war trank sie noch einen Schluck. „Naja indirekt, er meinte ihr seid gute Freunde und dass er mich schon mal gesehen hat weil wir beide in dieselbe Klasse gingen. Von dem Kuss hat er mir ebenfalls erzählt und auch von seiner Freundin, aber ohne irgendwelche Namen zu erwähnen. Er steht momentan selber ganz schön zwischen seinen Gefühlen.“, mehr wollte Jessica dazu eigentlich auch nicht mehr sagen.

„Ich denke ihr solltet einfach nochmal darüber reden. Dann wird sich zeigen was richtig und falsch ist.“, sagte sie dann noch und lehnte sich zurück. Schliesslich wollte Bella wissen, was sie jetzt tun sollten und Jessica seufzte. „Hmm, das Wetter ist mal wieder schlecht, aber wir könnten uns einen Film ansehen, auf Dvd oder ins Kino gehen. Oder aber wenn dich das Wetter nicht stört, könnten wir auch ins Shoppingzentrum fahren und ein Eis essen gehen.“, schlug sie nun einige Dinge vor, zwischen denen Bella sich nun entscheiden konnte. Natürlich würde Jess auch nichts sagen, sollte ihre Freundin eine andere Idee haben. Aber ihr selber fiel momentan nicht wirklich viel anderes ein.

29 Re: Bella`s Zimmer am Do 7 Jun 2012 - 16:10

Bella Swan

avatar
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Als Jessica anfing zu lachen nur weil Bella ihr sagte das sie sehr tollpatschig sei, wurde sie ganz rot. Ihr war es peinlich, ihr war nahezu alles oder einiges peinlich. Doch musste sie damit leben und sportlich war sie noch nie, deshalb wollte sie auch nicht das risiko eingehen. "Sehr witzig" sagte Bella nur und musste etwas schmunzeln als Jess vorschlug sie in einen Anzug aus Watte zu stopfen das ihr ja nie etwas passieren würde. Bella griff in die Chipstüte und kaute auf den Chips rum. Danach spülte sie das ganze noch mit Cola runter.

Bella nickte als Jessica meinte das Jake und sie nochmals über ihre Gefühle reden sollten. "Ja vermutlich hast du recht" sagte Bella und bekam auch schon eine SMS von Jake. Sie las sie sich durch und antwortete auch sofort darauf. "Jake hat sich gemeldet. Er will sich mit mir am Strand treffen" sagte Bella und stand auf. Sie schaute in den Spiegel ob sie einigermaßen OK aussah und schaute dann zu Jess. "Ist es schlimm wenn ich dich jetzt rausschmeiße? Ich denke ich hab wirklich einiges mit ihm zu klären und ja das würde ich jetzt gerne tun" sagte sie und fügte dann noch hinzu "Deine vorschläge können wir gerne ein ander mal noch machen"

Jess war ihr zum Glück nicht sauer und somit verliesen die beiden Mädchen das Haus. Zum abschied umarmten sie sich nochmal und gingen dann beide. Bella stieg in ihr Auto und fuhr davon.

TBC = Strand von La Push

30 Re: Bella`s Zimmer am So 10 Jun 2012 - 11:56

Jessica Stanley

avatar
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Jessica konnte genau sehen wie Bella rot anlief, nur weil Jess darüber lachen musste, dass Bella selber meinte sie sei so tollpatschig. Aber anscheinend wurde sie oft peinlich, denn so wirkte es ziemlich oft wenn sie irgendetwas erzählte. Dennoch störte sich das junge Mädchen nicht daran, sie kam mit Bella zurecht und das war eigentlich das Wichtigste daran. Als sie jedoch den Vorschlag mit dem Anzug machte, musste auch Bella ein wenig schmunzeln und auch sie bediente sich erneut an den Knabbereien, die die beiden Mädels sich zurecht gelegt hatten.

Dann wurde es wieder etwas ernster und Bella stimmte Jessica zu, dass sie doch noch einmal mit Jake reden sollte bezüglich ihrer Gefühle, ansonsten würden sie sich nie klar werden. In dem Moment klingelte auch schon Bellas Handy und Jessica hörte ihr zu als Bella sagte, dass Jacob sich gemeldet hatte und sich zum reden am Strand treffen wollte. „Siehst du, ich sagte doch ihr müsst reden, denn so kann es auf keinen Falls weiter gehen.“, dann stand Bella auf und auch Jessica stand schon auf, als Bella sie jedoch fragte ob es ihr etwas ausmachte, wenn sie die Vorschläge verschieben würden und sie jetzt erst einmal zu Jacob fahren würde. Jessica nahm ihre Tasche und schüttelte lächelnd den Kopf. „Ach quatsch, ich finde es ist höchste Zeit das ihr das klärt, du kannst mir ja trotzdem Bescheid geben, was es nun ergeben hat wenn du wieder zu Hause bist.“, sagte sie dann noch dazu und verliess gemeinsam mit Bella das Haus.

Davor verabschiedeten sie sich noch einmal mit einer Umarmung und Jessica stieg ebenfalls wie Bella in ihr Auto um damit erst einmal nach Hause zu fahren. Dort würde sie sich erst einmal etwas richtiges zu Essen machen, da sie langsam Hunger bekam und auch eine Dusche wäre nicht verkehrt. Aber erst einmal musste sie dort ankommen und so fuhr sie die doch schon ziemlich lange Strasse mit ihrem Auto entlang bis sie endlich an ihrem Haus ankam.

TBC= Vor dem Stanley Haus

Gesponserte Inhalte


Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 2 von 2]

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten