Vampire-Dreaming

Vergesst die Twilightgeschichte wie sie alle kennen. Hier wird sie komplett neu geschrieben und das so wie ihr es wollt.

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!



zeit

Inplay Tag:
Mittwoch, 13.05.2005

Nächster Zeitsprung am:
Donnerstag den 19.07.2012
auf den Donnerstag 14.05.2005

nächster Geburtstag: Kira - 16.05.


Wetter

Port Angeles: bewölkt & windig, 12°

Forks:regnerisch & stürmisch, 11°

Lapush: ab und an scheint die Sonne & leichter Regenschauer, 12°

Volterra:Sonnenschein & klarer Himmel, 39°


links

Hier könnt ihr schnell und bequem zu den wichtigsten Themen gelangen.
Wir hoffen, du kommst hier gut zurecht...




Team

Die neuesten Themen

» JOIN ME FOR THE LAST DANCE
von Dreamer Do 29 Mai 2014 - 16:34

» Happy Birthday RLD - 3 Jahre!
von Dreamer Fr 7 Jun 2013 - 8:58

» Liebe Grüße aus dem Forgotten Poems Forum
von Dreamer Sa 13 Apr 2013 - 14:49

» The New World
von Dreamer Di 2 Apr 2013 - 18:17

» RLD - Risk, Love & Decisions
von Dreamer Fr 22 März 2013 - 22:09

Partner




credits

Optimiert für Mozilla Firefox, Google Chrome oder Safari mit einer Auflösung von 1024x768
In anderen Browsern kann es zu Abweichungen kommen.

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Klippen

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 2 von 2]

26 Re: Klippen am So 4 Dez 2011 - 15:05

Tamara Louise Stone


+++++++++++++++
+++++++++++++++
Ein junger Mann kam hinter einem der Büsche hervor und ihr Blick richtet sich dann auf ihn.
Sie musterte ihn dann ging sie einige Schritte weiter. Dann roch sie das er ebenso roch wie der andere Junge. Seine Frage ließen ihre Mundwinkel leicht zucken. Doch sie verkniff sich ein Lächeln.
Das er sie ebenso musterte wie sie es getan hatte störte sie nicht weiter. Immerhin war sie es nach all den Jahren gewöhnt das man sie anstarrte.
Trotzdem musste sie nun etwas Lächeln. Der andere Wandler war sofort unfreundlich zu ihr und Ashley gewesen ohne das sie was taten.

Seine Frage verwunderte sie dann etwas. Er müsste ja erkennen was sie war immerhin konnte der andere es auch gleich sehen. "Fällt dir nichts an mir auf?" Ihre Worte waren verunsichert. Unauffällig nahm sie dann Geruch von ihm auf. Nein ich kann mich nicht getäuscht haben. Er riecht genauso wie der andere auch. "Aber um deine Frage zu beantworten ich hab dich Gehört."
Ihre Stimme war hell und freundlich denn sie sah keinen Grund wie bei dem anderen zu reagieren. Schließlich hatte er damit angefangen unfreundlich zu sein.
Ohne ihn aus den Augen zu lassen setzte sie sich dann auf einen Felsen am Rand der Klippe.

27 Re: Klippen am So 4 Dez 2011 - 17:01

Cian Connelly


^^^^^^^^^^^^^^
^^^^^^^^^^^^^^
Cians Blick wich nciht von ihr ab als sich sich auf ihn zubewegte und ihn ebenso musterte wie er es zuvor getan hatte.Cian wunderte sich als sie plötzlich anfing zu lächeln,aber aber dieses Lächeln faszienierte ihn irgendwie.Als sie dann weiter sprach und ihm eine Frage stellte wusste er nciht wie er reagieren sollte, da sie ihm seine Frage noch nicht beantwortet hatte.Doch dann tat sie es. Sie sagte ihm sie hätte ihn gehört. Sie setzte sich auf einen kleinen Felsen an der Klippe und sah ihn nochimmer an.Cian sah ihr nach und drehte sich dann zu ihr um."Du hast mich gehört?"Er kniff die Augen zusammen als er das sagte.Er glaubte es kaum.Sollte es wirklich wahr sein?War sie wirklich ein Vampir und damit Cians schlimmster Feind?Er schüttelte den Kopf um diesen Gedanken loszuwerden."Ähm... doch mir fällt schon etwas auf aber..."Er senkte seinen Blick.Plötzlich schaute er blitzschnell auf."Du...Du bist ein Vampir...Deshalb konntest du mich hören und auch riechen nehme ich an,da für mich dein Geruch auch ganz anders ist als das der Menschen."Cian ging ein paar Schritte auf sie zu ohne ihr zunahe zu kommen.
Plötzlich bemerkte er dass er sich selbst verraten hatte.Er über legte ob sie es vielleicht schon wusste was er war."Ähm ich meine... ich..."Er hörte auf zu stottern und sah ihr tief in die Augen." Du weißt was ich bin... nicht wahr?"

28 Re: Klippen am So 4 Dez 2011 - 17:43

Tamara Louise Stone


+++++++++++++++
+++++++++++++++
Ab und an wand sie das Gesicht von ihm ab und sah auf das Meer. Doch auch wenn sie nicht zu ihm sah waren ihre Sinne geschärft und registrierten jede seiner Bewegungen. Sicher ist sicher denn auch wenn ich mir das Leben so nicht ausgesucht hatte wollte ich trotzdem nicht das es beendet wird.
Als er dann wieder sprach sah sie zu ihm. "Ja auch wenn du an sich leise warst dein Atem und dein Herz haben dich verraten. Das sind eben so Dinge die ihr nicht abstellen könnt." Ihr Herz war bereits seit 149 Jahren stumm und sie konnte sich auch fast nicht mehr daran erinnern wie das war.
Er meinte dann das er schon was bemerkt hatte sagte dann aber nichts mehr und senkte den Blick. Wieder begann sie zu lächeln als er dann sicher zu sein schien was sie war. "Stimmt ich bin ein Vampir. Ja und Nein ich mein das ich dich gehört hab hab ich dir gesagt aber das mit dem Geruch kam erst später. Denn es riecht hier überall so komisch." Er stotterte dann ein wenig rum was sie grinsen ließ. Um ihn etwas zu irritieren meinte sie dann mit einem leichten Lächeln "Du bist echt süß wenn du so rum stotterst." Während sie das sagte sah sie ihn an um zu sehen wie er darauf reagiert. Dann sah er ihr tief in die Augen und sie hielt seinem Blick stand. "Ja du bist ein Wandler. Bevor du fragst woher ich von euch weis ich bin schon einem von euch begegnet aber der war sehr unhöflich." Ja es hatte sie verärgert wie der andere mit ihr gesprochen hatte.
Eine weile blieb sie dann so sitzen und sah ihn schweigend an bevor sie sich wieder zum Meer drehte. "Falls du mir jetzt sagen willst das ich verschwinden soll aus der Gegend dann spare dir den Atem das hab ich schon gehört heute." Nach einer weile sah sie wieder zu ihm. "Du kannst dich ruhig setzen ich werde schon nicht beißen." Mit einem amüsierten Funkeln in den Augen sah sie ihn an. Der Gedanke daran ihn zu beißen war schon komisch denn sein Geruch war das beste Mittel um Vampire auf Abstand zu halten.

29 Re: Klippen am So 4 Dez 2011 - 18:27

Cian Connelly


^^^^^^^^^^^^^^
^^^^^^^^^^^^^^
Sie lächelte als Cian stottend versuchte seinen fhltritt wieder zu verbergen.Doch keine Chance sie wusste ja schon was er war.Hin und Wieder schaute sie auf das Meer, dessen Wellen unter ihnen immer und immer wieder gegen die steilen Steinwände der Klippen schlugen.Als Cian sich dann genau ausgedrückt hatte und seine Vermutung äußerte gestand sie ihm offen,dass sie ein Vampir sei und lächelte dabei.Plötzlich sagte sie etwas womit Cian nicht gerechnet hatte und was ihm den Artem verschlug."Du bist echt süß wenn du so rum stotterst." Meinte sie mit einem lächeln.Auf einmal wurde sie erst und sagte ihm, wenn er ihr nun sagen wollte, dass sie hier zu verschwinden hatte,solle er sich die Worte sparen,denn den Satz kannte sie bereiz.Sie schaute einige Augenblicke aufs Meer bis sie sich wieder zu ihm drhte und sagte er könne sich ruhig zu ihr setzen.Cian richtete sich auf und ging zu ihr herüber.Er setzte sich neben sie ,aber er ließ einen kleinen Abstand."Nein ich will dir nciht sagen,dass du gehen sollst.Dazu habe ich nciht das Recht...Das hier ist nciht mein Revier."Sagte er und sah verträumt auf das Meer.Nun schüttelte er den Kopf weil er sich wieder auf sie konzentrieren wollte."Entschuldige mein Name ist Cian.Auch wenn wir Feinde sein sollten ich bin noch nie einem Vampir beggnet und du bist garnicht wie die Vampire aus unseren Stammlegenden."Sagte er ihr und lächelte sie an.Seine Augen fingen an zu funkeln und glänzen.

30 Re: Klippen am So 4 Dez 2011 - 18:56

Tamara Louise Stone


+++++++++++++++
+++++++++++++++
Sie hatte jede seiner Regungen beobachtet nachdem sie meinte das er süß sei wenn er stotterte.
Was sie dann wieder lächeln ließ. Eigentlich hatte sie mit allem gerechnet aber nicht damit.
Er sprach dann wieder und sie hörte aufmerksam zu. Etwas verwirrt zog sie ihre Augenbrauen zusammen. "Ok aber ich wurde sogar angefahren nur weil ich in Port Angeles mit jemandem Shoppen war. Und dort sind ja noch mehr Vampire." Das er sich neben sie setzte störte sie nicht weiter da ein kleiner Abstand noch vorhanden war. Er sah verträumt aufs Meer und Tam fragte sich woran er wohl dachte. Er stellte sich vor und sie wurde dadurch aus den Gedanken gerissen. "Freut mich Cian mein Name ist Tamara." Dann lachte sie ihr Glockenhelles lachen. "Ich kann mir vorstellen wie die sich angehört haben. Ein böser Vampir kam in die Gegend und hatte alle Menschen getötet die er nur erwischen konnte." Ihre Stimme war noch immer belustigt." Ihr solltet eure veralteten Legenden echt mal überdenken wir sind nicht alle so." Das er sagte das sie nicht so war ließ sie kurz strahlen, denn so wollte sie auch nicht sein. Kurz sah sie in seine Augen wand den Blick dann aber ab und sah auf das Meer. "Du sagtest das ist nicht dein Revier von wo bist du denn dann?" Es interessierte sie wirklich und sie sah ihn abwartend an. Hätte ihr jemand gesagt nachdem sie in dem Studio dem anderen Gestaltenwandler getroffen hatte das sie sich kurz darauf mit einem anderen dieser Art normal unterhalten würde hätte sie wohl gelacht.
Von Natur aus war sie eher neugierig weshalb es auch nicht lange dauerte bis sie sich dann wieder zu ihm drehte. "Wie ist das eigentlich sich verwandeln zu können? Und warum könnt ihr das? Wie ist das wenn ihr euch verwandelt?" Fragend sah sie ihn an. Klar war das komisch ihn mit all den Fragen zu bombardieren aber es interessierte sie eben.
Dann drehte sie sich mit ihrem Körper zu ihm so das sie ihn besser ansehen konnte ohne den Kopf immer so drehen zu müssen. Irgendwie hoffte sie das er ihre Fragen beantworten würde denn sie interessierte sich dafür.

31 Re: Klippen am Sa 17 Dez 2011 - 10:46

Cian Connelly


^^^^^^^^^^^^^^
^^^^^^^^^^^^^^
Als Cian sich vorgestellt hatte stellte sich aus die fremde Vampirin vor. Sie stellte sich als Tamara vor und Cian sah sie dabei an als könne er den Blick nciht von ihr abwenden.Als Tamara dann weitersprach wechselte sein Blick von ohren roten Augen auf ihre lippen.Sie sagte ihm, dass sie wüsste wie die Legenden der Wölf lauteten und sie hatte damit recht. Cian sah urplötzlich wieder in ihre Augen und sein Mund stand offen.Er kniff die Augen zusammen.Wie... woher...?Cian verstand das alles nicht mehr.Tam wandte nun ihren Blick auf das Meer und fragte Cian wie er das gemeint hatte,als er sagte dies sein nicht sein Revier und woher er denn komme. Cian sah sie an und antwortete ihr."Ich wohne nocht nicht so lange hier. Ich kenne hier eigendlich nichts.Ich komme ursprünglich aus Irland."Cian wusste nciht ob sie es wirklich wissen wollte oder ob sie ihn bloß verhören wollte um mehr herauszufinden, wie man einem Wandler schaden kann. Er konnte ihr aber nur die Wahrheit sagen, denn sie anzulügen kam ihm falsch vor.Nun fragte sie ihn wie es denn sei sich zu verwandeln und wesegwn die geschah.Cian wusste nciht ob er es ihr sagen sollte."Es ist so wenn wir gereizt werden steigt eine Wut in uns auf die wir irgendwann ncith mehr kontrollieren können und das Tier in uns übermann den Menschen.Anfangs ist die verwandlung schmerzhaft, also bei den ersten zwei drei malen, aber dann ist es nur eine einfache abfolge und schon sind wir Wölfe."Cian sah sie an und bemerkte, dass sie sich zu ihm hingedreht hatte."Wir können uns aber auch so einfach verwndeln wenn wir das Tier lassen."Sagte er zum Abschluss und sah ihr in die Augen."Wie ist es eine Verwandlung vom Menschen zum Vampir durchzumachen?"Wollte er nun gern von Tam wissen.

32 Re: Klippen am Sa 17 Dez 2011 - 11:52

Tamara Louise Stone


+++++++++++++++
+++++++++++++++
Als ihm der Mund aufklappte fing Tamara leicht zu kichern an. "Jetzt schau doch nicht so. Das ist doch immer so. Vampire töten eben Menschen zumindest die meisten und jeder Horrorfilm über Vampire ist so und das ihr Wandler uns hasst bringt doch den Gedanken nahe das ihr auch so denkt über uns."
Sie versuchte ihm zu erklären wie sie darauf kam das die Legenden so lauten könnten.
Dann hörte sie ihm wieder zu. "Irland liegt ja nicht grad um die Ecke. Ich weis es geht mich nichts an aber warum bist du so weit von zu Hause weg gegangen?" Fragend sah sie ihn an. Es ging sie ja nichts an aber sie war eigentlich immer sehr offen und direkt.
Bei der Frage nach der Verwandlung schien er zu zögern und sie sah ihn an.
Er antwortete dann aber doch auf die Frage. " Der Gedanke ist irgendwie komisch zwischenzeitlich als irgend ein Tier herum zu laufen wenn man mal wütend war. Wie ist das eigentlich wenn ihr wieder Menschen werden wollt läuft das dann genauso?"
Sie sah ihn an als er sie fragte wie die Verwandlung zum Vampir ist. Als sie sich daran erinnerte war es als würde sie durch ihn hindurch sehen. "Es ist als würdest du von innen heraus verbrennen. Das was du mal warst verbrennt und du spürst nichts anderes als den Schmerz.
Egal was um dich herum passiert in der Zeit die die Verwandlung dauert du merkst es nicht weil du komplett auf den Schmerz fixiert bist und alles andere erstmal nicht von Bedeutung ist. Man wünscht sich man wäre Tod nur um den Schmerz nicht mehr fühlen zu müssen." Langsam wurde ihr Blick wieder klarer. Die Erinnerung an die Verwandlung war das was sie noch am deutlichsten wusste von ihrem alten Leben. "Also nichts was ich empfehlen würde. Aber man hat da nicht wirklich Mitspracherecht zumindest in den meisten Fällen nicht." Es störte sie nicht über die Verwandlung zu sprechen doch die Erinnerungen daran waren unangenehm.

33 Re: Klippen am Sa 17 Dez 2011 - 19:32

Cian Connelly


^^^^^^^^^^^^^^
^^^^^^^^^^^^^^
Sie erklärte ihm kurz und bündig wieso sie die Legenden der Wölfe annähernd erläutern konnte.Cian nickte ihr kurz zu und er lächelte kurz.Als Cian Tam erzählt hatte wo er herkam schien es sie zu erstaunen. Sie wollte gern von hm wissen aus welchem Grund er so weit von zu Haus weggegangen war.Cian sah sie noch an doch dann senkte er den Blick.
"Es war so...Ich lebte damals mit meiner Familie dort und hatte zwei ältere Brüder.Was heißt eigendlich Familie...Mein Vater war verstorben als ich 6 jahre alt war.Zu der Zeit war mein Lebenhalbwegs noch normal.Ich ging zur Schule,traf mich mit Freunden und machte oft meine Hausaufgaben nicht.
"Er fing an zu grinsen doch plötzlich wurde er erst und starrte auf einen kleinen Stein der vor ihm lag und erzählte weiter."Bis meine Brüder sich mir gegenüber total anders verhielten.Sie waren immer nur zu zweit unterwegs und eines Tages waren sie fort.Sie waren einfach weg."Er schloss die Augen ganz fest,bevor er sie blitzschnell wieder öffnete.
"Als ich sechzehn war wusste ich was los war.Sie hatten das Fieber und wurden zu echten Wandlern.Ich wusste davon nichts bis ich selber einer wurde.Meine Mutter wusste nicht was wir waren,denn diese Gene hatten wir von unserem Vater.
"Cian sah auf das Meer als er von seinem Vater sprach und seine Augen füllten sich mit Tränen,doch keine dieser Tränen ließ er frei.Sie gestand ihm,dass sie es sich nciht vorstellen konnte als Tier durc die Gegend zu ziehen.Cian lächelte nur."Tja man gewöhnt sich dran.Und wegen dem zurückverwandeln ist es so man sperrt das Tier einfach innerlich wieder ein,also man erschließt sich dazu wieder ein mensch zu sein." Er schüttelte den Kopf und grinste.Er hörte sich die Erkläreng zur Vampirverwandlung an.
Während sie davon erzählte lief es Cian eiskalt den Rücken hinunter.Cian sah sie genau an und versuchte sich in ihre Gedanken hinein zu versezten doch konnte er sich das nciht vorstellen.
Cian hatte sich nun auch richtig zu ihr gedreht und fragte sie etwas."Sag mal Tam , ich meine Tamara... entschuldige."Er duckte sich ein wenig ab und sag sie dann wieder an."Ich wollte nur fragen, ob du denn eine Wal hattest oder wie es dazu gekommen ist,dass du jetzt ein... wie soll cih es sagen ein... Blugsauer... NEIN! Ich glaube Vampir hört sich besser an."Wieder lächelte er.

34 Re: Klippen am Sa 17 Dez 2011 - 20:53

Tamara Louise Stone


+++++++++++++++
+++++++++++++++
Sie hörte ihm zu und ihr Blick wurde traurig. Da sie wusste wie das ist wenn man einen geliebten Menschen verliert und auch wie das ist seine Familie zurück lassen zu müssen.
Sowas war nie leicht egal warum man ging oder gehen musste. Kurz legte sie tröstend ihre Hand auf seine das dauerte jedoch nur einen Augenblick. Denn sie war sich sicher das es für ihn unangenehm war da ihre Temperatur ja alles andere als warm war. "Das tut mir Leid." Dann blieb sie kurz ruhig. "Hast du deine Brüder denn danach nochmal wieder gesehen?" Noch immer konnte man Traurigkeit und Mitgefühl in ihrem Blick sehen.
Wieder lauschte sie aufmerksam seinen Worten und nickte dann leicht. "Ok ich finde es trotzdem sehr seltsam mir das vorzustellen."
Als er sie Tam nannte lächelte sie etwas und winkte ab als er sich verbesserte. "Nein du kannst mich ruhig Tam nennen." Wieder lächelte sie ihn an.
Bei der Frage von ihm schüttelte sie leicht den Kopf. "Nein ich war nur zu falschen Zeit am falschen Ort und ich wäre lieber gestorben als das zu sein was ich jetzt bin." Eigentlich wollte sie nichts weiter dazu sagen aber er hatte ihr ja auch ehrlich geantwortet. "Also ich war von meinen Eltern einkaufen geschickt worden abends und kam an einer Gasse lang und ein Vampir sah seine Chance und griff mich an. Aber er wurde gestört und dachte ich wäre tod und hat mich liegen lassen. Drei Tage lang lag ich dort und als ich wieder klar denken konnte als die schmerzen aufgehört hatten war ich allein. Alles war anders und mein Hals brannte und ich erkannte nachdem ich einige Menschen getötet hatte was ich nun war.
Um sie nicht in Gefahr zu bringen habe ich meine Eltern verlassen und sie nie wieder gesehen."
Während sie sprach hatte sie ihn größtenteils angesehen nur am Ende sah sie weg.

35 Re: Klippen am Sa 24 Dez 2011 - 12:46

Cian Connelly


^^^^^^^^^^^^^^
^^^^^^^^^^^^^^
Ian musste schmunzeln,als Tam ihm erlaubte die Kurzform ihres Namen zu verwenden.Als Cian vom Verlust seines Vaters erzählte wurde Tamaras Blick traurig.Sie schien dieses Gefühl zu kennen.Sie versuchte ihn zu
trösten in dem sie ihre Hand auf seine legte.Cian sah blitzschnell zu ihr aus,doch imn dem Moment hatte sie bereitz ihre Hand wieder von seiner genommen.Sie sprach ihm ihr Mitgefühl aus und fragte ihn anschließend,ob er jemals seine Brüder wiedergesehen hätte.Cian senkte den kopf und antwortete ihr."Nein... ich habe sie nie wieder gesehen.Ich bin zwar weit herumgereist,aber sie habe ich nicht gefunden."Nun fing auch Tamara an zu erzählen wie sie zu einem Vampir geworden war.Zwischendurch sagte sie,dass sie lieber gestorben sei als das zu sein was sie jetzt war.Cian sah sie erschrocken an. Er ergriff ihre Hand und obwohl sie eiskalt war ließ er sie nciht los."Was? Nein stell dir vor du wärst damals gestorben...dann hätten wir nie hier sitzen können und die andere Art verstehen können."Cian erschreckte sich selbst vor dem was er gerade gesagt hatte und nahm seine Hand vor ihrer.So etwas kannte er nicht was war das für ein Gefühl,dass er spührte?War sie ihm schon zu einer freundin geworden?Cian schüttelte den Kopf und sah sie fragend an."Es tut mir leid"Sprach er und drehte sein Geschit von ihr weg,da er sich für seine Worte schämte.Denn sie war ein Vampir und er ein Gestaltwandler.Sie würde soetwas nie zulassen,dass ein kaltes Wesen und ein Wolf eine fruendschaft pflegten oder vielleicht auch mehr."bitte verzeih mir."Flüsterte er nocheinmal.

36 Re: Klippen am Mo 26 Dez 2011 - 17:11

Tamara Louise Stone


+++++++++++++++
+++++++++++++++
Sie hörte ihm dann weiter zu. "Du wirst sie sicher noch finden." Aufmunternd lächelte sie ihn an.
Als er nach ihrer Hand griff sah sie zu ihm. "Vermutlich sollte ich dankbar darüber sein das ich noch eine Chance bekommen hab zu Leben. Trotzdem manchmal vermisst man es einfach seine Familie um sich zu haben und besonders das wissen das man sie nie wieder sehen wird ist hart. Aber du hast schon recht wäre es anders gekommen dann hätte ich viele Personen gar nicht kennen gelernt und das wäre schade gewesen." Aber er kannte das ja auch. Wie das ist seine Familie zu vermissen auch wenn bei ihm noch die Möglichkeit bestand sie zu finden. Wenn sie gewollt hätte wäre es für sie leicht gewesen ihm ihre Hand zu entziehen. Doch auch wenn die wärme seiner Hand etwas unnatürlich für sie war genoss sie es die Wärme auf ihrer Haut zu spüren. Es war immerhin schon sehr lange her das sie selbst wärme ausgestrahlt hatte. Er entschuldigte sich nachdem er seine Hand wieder weg genommen hatte und sie sah ihn an. "Es ist schon ok so schlimm das du dich entschuldigen musst war es auch wieder nicht." Warum er sich jetzt dafür mehrmals entschuldigte verstand sie nicht ganz und sah deshalb auch leicht verwirrt aus.

37 Re: Klippen am Fr 6 Jan 2012 - 19:07

Cian Connelly


^^^^^^^^^^^^^^
^^^^^^^^^^^^^^
Tam versuchte Cian aufzumuntern in dem sie ihm mutmachte,dass er seine Brüder irgendwann einmal wieder sehen würde,doch sein Herz sagte ihm etwas anderes.Sie waren schon vor Jahren verschwunden und er ist weit rumgereist ohne auch nur eine einzige Spur von ihnen gefunden zu haben.Schlussendlich hatte er es aufgegeben und hatte sich entschieden sich in Lapush nierzulassen.Nun konzentrierte er sich wieder auf ein Gespräch mit Tamara.
Cian spührte dass Tam ihm die Hand nicht wegreißen wollte und es einwenig genoss seine Wärme zu spühren,aber dennoch wollte er es nciht übertreiben.
Auch Cian hatte mit seinen Worten was Tamaras Verwandlung anging recht behalten.Zwar konnte auch er sie nciht vollkommen überzeugen, dass es ansich gut war was passiert ist, doch sie hatte ihm zumindest in der sache Bekanntschaften recht gegeben."Du sag mal Tam wieso hast du nciht versucht mich gleich zu töten als du mich sahst.Ich meine eigendlich sind wir ja Feinde." Cian sah ihr tief in die Augen und seine fingen an zu strahlen.Seine Augen erschienen nun noch blauer als sie es ohnehin schon waren."Und hast du schonmal eine Verwandlung miterlebt oder mal einen Wandler in der Tiergestalt gesehen?"Er lächelte wie ein kleines Kind und doch hatte sein Blick einen gewissen Charme.

38 Re: Klippen am Fr 6 Jan 2012 - 20:14

Tamara Louise Stone


+++++++++++++++
+++++++++++++++
Sie sah ihn eine weile an als er schwieg. Nach einer weile wand sie ihren Blick jedoch von ihm ab und sah auf das Meer. Er schien in Gedanken zu sein und sie wollte ihn nicht nerven. Ihre Sinne waren Geschärft und sie nahm alle möglichen Tiere in der nähe war. Das rauschen der Wellen unten an den Klippen war irgendwie beruhigend. Kurz schloss sie auch die Augen und lauschte einfach nur dem klang der Natur. Erst als er wieder Sprach öffnete sie ihre Augen und sah ihn an.
"Ich habe keine Vorurteile gegen andere Wesen. Jeder ist eben wie er ist man kann sich das eben auch nicht aussuchen. Niemand ist mein Feind so lang er mich nicht angreift oder so. Ich weigere mich wegen dem Streit warum auch immer den andere mal hatten eine Rasse zu hassen, die mir nie was getan hat. Auch wenn einer von euch echt unhöflich ist aber dafür kannst du ja nichts." Leicht Lächelte sie. Seinem Blick hielt sie stand und schüttelte dann leicht den Kopf. "Nein hab ich nicht. Warum fragst du?" Leicht verwirrt sah sie ihn an.

39 Re: Klippen am Sa 11 Feb 2012 - 17:06

Cian Connelly


^^^^^^^^^^^^^^
^^^^^^^^^^^^^^
Als Cian für einen Augenblick schwieg schaute Tam auf Meer hinaus und schien auch mit Träumen anzufangen.Cian fand nach einer Weile seine Sprache wieder und fragte einige Dinge.Sie reagierte auf seine Fragen wie er es nie erwartet hätte.Sie war nicht so wie die Vampire in den alten Legenden,die ihm übertragen wurden.Wie ein Film spielten sich diese Legenden in seinem Kopf ab.
Seine Urahnen lebten damals friedlich in verschiedenen Familien oder Rudeln wie man es auch bezeichnen konnte zusammen ud hatten ihre eigenen Reviere.Bis eines Tages ein Wesen auftauchte,dass sie nciht kannten.Die konnten es damals nciht einschätzen.Dieses Wesen jage ihnen die Beute ab und als eines tages der Häuptling des Urstammes diesem Wesen bei jagen begegnete und mit ihm Auge in Auge gegeüberstand fing er an zu begreifen.Dieses Wesen würde sie der Beute wegen töten und so war es auch.Es wurde überliefert,dass der Vampir einige Zeit später das Rudel angriff und viele tötete.Seidem betand feindseeligkeit zwischen den Wölfen und den kalten Wesen.
Cian sah Tamara an und sah in ihr nicht das klate Wesen,dass er soeben in seinem Kopf gesehen hatte.Er sah in ihr einen ganz normalen Menschen, der zufällig tötete und Blut trank.Er musste kurz grinsen stellte ihr dann aber die nächste Frage auf die sie auch sofort antwortete.

Cian lächelte sie an."Möchtest du es sehen?"Fragte er sich einfach so frei heraus.Cians Herz fing wie wild an zu schlagen und wurde immer schneller.

40 Re: Klippen am So 12 Feb 2012 - 1:08

Tamara Louise Stone


+++++++++++++++
+++++++++++++++
Ihr Blick ruhte auf dem Horizont. Obwohl sie in Gedanken war nahmen ihre Sinne jedes Detail ihrer Umgebung mehr als deutlich wahr. Von seiner Atmung bishin zu dem klatschen der Wellen an den Klippen vor ihnen. Jedes Tier in der nähe roch und hörte sie auch wenn sie nicht einmal bewusst darauf achtete. All diese Geräusche hätten etwas beruhigendes für sie an sich, sie selbst gab wenn sie nicht sprach kaum einen laut von sich. Sie hatte kein schlagendes Herz und musste auch nicht atmen. Ihre Bewegungen waren leise und für Menschen kaum bis gar nicht zu bemerken. Fast reglos saß sie auf dem Felsen und sah zum Horizont, nur einmal als der Wind ihr das Haar ins Gesicht wehte bewegte sie sich um sich ihr Haar hinters Ohr zu stecken. Aus dem Augenwinkel sah sie dann zu ihm als sie bemerkte das er sie ansah. Dann wand sie ihm ihr Gesicht ganz zu musste sich aber wegen dem Wind wieder das Haar aus dem Gesicht schieben. Tamara fasste ihr Haar mit einer Hand und legte es sich über ihre eine Schulter damit es ihr nicht immer wieder ins Gesicht geweht wurde.
Seine Frage überraschte sie etwas und sie sah ihn kurz prüfend an um abschätzen zu können ob er das ernst meinte oder nicht. Leicht grinste sie ihn an. "Klar gerne aber nur wenn du versprichst mich nicht zu beißen." Leise und melodisch begann sie zu lachen, sie glaubte nicht wirklich das er das tun würde. Etwas irritiert war sie allerdings darüber wie schnell sein Herz zu schlagen begann und das es immer schneller schlug. Die Vampiress schob das auf Aufregung oder etwas in der Art, denn wie oft zeigte schon ein Wolf einem Vampir seine zweite Gestalt einfach so?

41 Re: Klippen am Sa 18 Feb 2012 - 20:10

Cian Connelly


^^^^^^^^^^^^^^
^^^^^^^^^^^^^^
Lange sah sie noch auf den Horizont, in den gerade die Sonne eintauchte.Es war ein wunderschöner Sonnenuntergang.Er war rot und dir untergehende Sonne spiegelte sich leicht auf dem Wasser wieder.Der nebel und der regen verschleierte ein wenig die Sicht,doch diese winzige Störung machte nichts.Es machte diesen Abend nicht weniger schön.Die immer wieder auftretenden Windzüge sorgten dafür,dass Tamarams Haare sich kaum bändigen ließen.Sie klemmte die nervige Haarsträhne hiter ihr Ohr und sah dann zu Cian, der sie keine sekunde aus den Augen gelassen hatte.
Nun wehten ihr alle Haare ins Gesicht und sie entschied sich die Haare auf die Schulter zu legen,sodass sie nicht weiter in ihr sanftes Gesicht wehen.
Sein Blick suchte sofort ihren und sie antwortete auf seine Frage.Mit einem Lächeln stand er auf und sprach.
"Ok na dann pass mal gut auf."Cians Herz schlug nun noch schnell,als es vorher geschlagen hatte und schon geschah es.
Es sah so aus als würde er sich nun hinuterbeugen, doch als er auf halben Weg war wuchs ihn plötzlich ein Schwanz,eine schnauze und ein Fell.Nach nur zwanzig sekunden stand der unnatürlich große Wolf vor ihr.Sein weißes Fell schimmerte im Licht des Sonnenuntergangs orange und der Regen tat sein übriges,dass der Schimmer noch vereutlicht wurde.Seine Augen verrieten leicht wass er vor ihr gern wissen würde.Er wollte gern ihre Meinung hören,doch wusste er nicht, ob sie sein Blick erkannte.

42 Re: Klippen am So 19 Feb 2012 - 11:58

Tamara Louise Stone


+++++++++++++++
+++++++++++++++
Der Anblick des Sonnenuntergangs der sich ihr bot war wirklich wunderschön. Auch wenn das Wetter nicht grad perfekt war änderte es nichts daran das sie es einfach schön fand. Das rot des Sonnenunterganges ließ ihr Haar in einem sanften Kupferton schimmern. Noch verstand Tamara nicht ganz warum er sie das gefragt hatte und blickte ihn fragend an.
Abwartend sah sie ihn an und legte dann leicht den Kopf zur Seite. Sein Herzschlag beschleunigte sich wieder und sie achtete jetzt noch aufmerksamer darauf was er tat.
Ihre Augen folgten allem ganz genau, sie achtete auf jede noch so kleine Einzelheit an ihm. In wenigen Sekunden stand er nicht mehr als Mann sondern als Wolf vor ihr. Leicht hatten sich ihre Augen geweitet als er plötzlich als Wolf vor ihr stand. Einen Moment betrachtete sie ihn fasziniert wenn auch mit einer Spur Vorsicht. Tamara kannte die Einstellung der Wölfe Vampiren gegenüber bereits und sie wusste nicht ob sich etwas änderte wenn sie sich verwandelt hatten. Immerhin konnte es ja auch sein das er dann mehr Wolf als Mensch war. Bewegungslos saß sie da und sah ihn an. Etwas sah sie ihn dann noch an ehe sie langsam aufstand und zu ihm ging. Vorsichtig streckte sie ihre Hand nach ihm aus strich über das Fell an seinem Hals. Dabei achtete sie aber sehr auf seine Augen für den Fall das es ihn störte. Leicht Lächelte sie ihn an. "Du bist echt niedlich als Wolf." Mit einem leicht grinsen sah sie ihn an und kraulte ihn dann am Kopf. Tamara fing dann leise zu lachen an. "Tut mir Leid ich weis ich behandle dich grad wie eine Art Kuscheltier." Ihre Hand zog sie dann zurück und sah ihn etwas entschuldigend an.

43 Re: Klippen am Sa 25 Feb 2012 - 20:10

Cian Connelly


^^^^^^^^^^^^^^
^^^^^^^^^^^^^^
Tamara achtete noch einen Augenblick auf den Sonnenuntergang ehe sie sich vollständig auf Cian konzentrierte.In dem Moment in dem er sich zum starken weißen Wolf verwandelte sah man Tamara ein wenig an wie erstaunt sie war.Auch ihre Reaktion sich nciht zu bewegen schloss darauf,dass sie die Situation ersteinmal abchecken wollte.Cian spührte ihre Zurückhaltung und ihre Bedenken,aber er rührte sich nciht um sie nicht zu verunsichern.Als Tam sich dazu entschied langsam aufzustehen und ein paar Schritte auf ihn zuzugehen sah er sie an und folgte ihr mit den Augen.
Was Tam dann tat hätte Cian nie erwartet.Sie streckte die Hand nach ihm aus und berührte ihn sanft am Hals.Sie strich sanft über sein Fell und Cian genoss dies.Er schloss leicht die Augen und genoss jede Sekunde die Tamara ihn streichelte.
Tam schien es spaß zu machen und ihr zu gefallen,da sie leicht lächelte.Cian hätte das nie für möglich gehalten aber er war glücklich über diese Situation. Cian sah nun wieder geradeaus und ließ sie in ruhe weiterstreicheln."Du bist echt niedlich als Wolf."Sagte sie kurz und knapp und Cian schwenkte seinen Kopf leicht zu ihr damit er sie direkt ansehen konnte. Seine Ohren waren nach vorn aufgerichtet.Nun fing sie an ihn am Kopf zu kraulen und Cian bewegte seine Kopf so,dass sie ihn direkt hinter seinem Ohr Kraulte.Tam zog darauf die Hand zurück und sagte."Tut mir Leid ich weiß ich behandle dich grad wie eine Art Kuscheltier."Cian verstand ihre Reaktion nicht und legte sich vor sie hin und kuschelte sich sanf an ihre Beine.Kurz darauf sprang er auf und verschwand für zwei Minuten hiter einem größen Busch.Man hörte nur ein kleines Rascheln und zum schluss noch einen Reißverschluß.Cian kam kurz darauf wieder als Mensch und voll bekleidet hinter dem Busch hervor."Du musst dich nciht entschuldigen."Grinste er und zog sich über sein Hautenges Muskelshirt noch ein Hemd.Er schritt weiter auf sie zu und sprach weiter." Ich hoffe dir hat es gefallen."Er stand nun direkt vor ihr und sah ihr tief in die Augen.Es trennte sie vielleicht nur noch zehn centimeter voneinander.Sein grinsen wurde zu einem sanften und freundlichen lächeln.

44 Re: Klippen am Sa 25 Feb 2012 - 21:15

Tamara Louise Stone


+++++++++++++++
+++++++++++++++
Als sie ihn streichelte schloss er seine Augen und schien ihn nicht weiter zu stören. Tamara hatte schon immer eine schwäche für Tiere gehabt. Darum würde sie auch sicher nie auf Tierblut umsteigen außerdem roch es nicht so anziehend wie Menschenblut. Für sie war es eben vertretbar Menschen zu töten.
Er war völlig still und ließ sich einfach nur streicheln als sie zu ihm sprach richtete er seine Ohren auf was sie leicht kichern ließ. "Ja du hast richtig gehört." Seinen Kopf hatte er ihr zugewand und sie grinste ihn leicht an. Eine weile kraulte sie ihn dann hinterm Ohr bevor sie ihre Hand dann zurück zog. Cian legte sich vor ihre Beine und kuschelte sich leicht an diese. Dann sprang er auf und verschwand kurz hinter einem Busch. Tamara wand sich wieder dem Meer zu und drehte sich erst in die Richtung in die er verschwunden war als sie ihn kommen hörte. Kurz senkte sie den Blick als er sich noch fertig anzog und sah ihn dann wieder richtig an.
"Naja irgendwie schon du bist ja kein Kuscheltier oder so."
Es war ihr etwas unangenehm das sie ihn gestreichelt hatte als wäre er ein Hund. "Ja es war ähm interessant und sowas eben." Sie sah in seine Augen und hatte vergessen was sie eigentlich sagen wollte. Er lächelte und auch ihre Lippen verzogen sich zu einem leichten Lächeln. Kurz kaute sie auf ihrer Lippe herum und senkte dann ihren Blick etwas.

45 Re: Klippen am So 26 Feb 2012 - 13:41

Cian Connelly


^^^^^^^^^^^^^^
^^^^^^^^^^^^^^
Tamara antwortete auf seine Reaktion.Sie bestätigte ihre Meinung was Cians Niedlichkeit in Wolfsgestalt anging.Sie konnte sich ein kleines Lächlen nciht verkneifen, aber sie schien es gern zu zeigen.Nach dem Cian hinter dem Busch verschwunden war wandte sie sich diesem ab.
Tamara hielt ihren Blick während Cian sich anzog wieder auf den Horzont gerichtet, doch als er sich schnell noch das Hemd übergeworfen hatte sah sie ihn wieder an.
Sie nahm den Faden des niedlichen Wolfe nocheinmal auf.
"Naja irgendwie schon du bist ja kein Kuscheltier oder so."Sagte sie erklärend.als Cian weiter auf sie zuschritt sagte Tam, dass sie es recht interessant fand mal eine Verwandlung mitzuerleben.Hiere Blicke trafen sich als Cian dicht vor ihr stehen blieb.Sein Lächeln,dass er ihr wittmete,erwiederte sie.Tam fing an auf ihrer Lippe herumzukauen und plötzlich senkte sie leicht ihren Blick.Cian wuste nicht wie er diesen Blick deuten sollte,aber sein Bauchgefühl sagte ihm eindeutig was sein Körper wollte und was seine Sehnsucht stillte. Cian hob seine Hand und legte einen Zeigefinger und seinen Baumen an ihr Kinn und schob es estwas höher,sodass sie wieder Auge in Auge voreinander standen.Seine Finger verweilten weiter an ihrem Kinn.Kurz darauf senkte er sein Kopf zu ihr runter und gab ihr einen kurzen Kuss.Ihre Lippen waren seidenweich und nciht so klat wie er es sich vorgestellt hatte.Er sah sie wieder an und wartete auf ihre Reaktion.

46 Re: Klippen am So 26 Feb 2012 - 22:35

Tamara Louise Stone


+++++++++++++++
+++++++++++++++
Nachdem sie ihren Blick gesenkt hatte hob Cian ihr Kinn etwas an so das sie sich wieder ansahen. Einen Moment sah sie ihm in seine Augen als er seinen Kopf senkte und sie kurz küsste. Ihre Augen weiteten sich etwas da es sie überrascht hatte jedoch erwiderte sie den Kuss dann. Das Gefühl seiner warmen weichen Lippen auf ihren kühleren war ungewohnt aber es war auch angenehm. Als er sich wieder von ihr gelöst hatte sah sie ihn eine zeit lang schweigend an. Ihre Augen glänzten leicht aber es lag auch Unsicherheit in ihnen. Tamara war einfach unsicher da sie eigentlich Feinde sein sollten.
Leicht zögerlich hob sie ihre Hand und strich Cian über die Wange. Im Gegensatz zu ihrer Körpertemperatur war seine sehr viel höher und fühlte sich zwar etwas unnatürlich für sie an doch es störte sie nicht weiter. Kurzentschlossen streckte sie sich ihm kurz entgegen und hielt einen Moment inne ehe sie ihm einen sanften Kuss auf seine Lippen hauchte. Warum sie das tat konnte sie selbst nicht verstehen. Ob es bloße Neugierde war oder doch etwas anderes war ihr im Moment selbst nicht klar. Außer dem Rauschen des Meeres und einer leichten Brise war nicht viel zu hören. Sein regelmäßiger Herzschlag war das einzigste was Tamara von allem in der nähe am deutlichsten wahr nahm.
"Ähm also ich ....." Dann brach sie ab da sie selbst nicht wusste was sie sagen sollte. In ihrem Kopf war es Momentan alles etwas durcheinander und sie musste ihre Gedanken erstmal ordnen.

47 Re: Klippen am Sa 24 März 2012 - 9:41

Cian Connelly


^^^^^^^^^^^^^^
^^^^^^^^^^^^^^
Cian küsste Tam und träumte wie schön es sein könnte,wenn sie es doch auch wollte.Auf einmal bemerkte er,dass sie seinen Kuss erwiederte und dies zauberte ihm ein kleinen Lächeln auf sein Gesicht.
Ihm war in dem moment sehr warm auch wenn Tams Lippen kühl auf seinen ruhten und eine kühle Brise um ihre Körper zog.

Tamara schien im Augenblick ihres ersten Kusses nicht ganz zu verstehen was gerade geschah.Cian hätte diese unsicherheit eigendlich spühren müsse,doch war er in diesem moment so sehr auf das Aufeinandertreffen ihrer Lippen konzentriert,dass er es nicht wahnahm.Als sich ihr Kuss löste und sie sich beie wieder in die Augen sahen, schwiegen beide.Durch die leichten Sonnenstrahlen funkelten Tamaras Augen.Cian versank wieer in ihnen.Plötzlich hob Tam ihre Hand und legte sie kurz auf Cians Wange.
Nun fing sie an ihn zu streicheln.Cian genoss diese zärtliche Geste und schloss kurz die Augen.Diesen Augenblick nutze Tam um Cian einen sanften Kuss auf seine Lippen zu geben.Sein Herz schlug schneller.Er öffnete die Augen und holte tief luft.Tam öffnete igre Mund und fing an zu reden,doch nach nur wenigen stammeln brach sie ab.Cian sah sie an.Blitzschnell griff er nach ihrer Hand, zog sie zu sich, umarmte sie und flüsterte ihr zu.
"Ich danke dir...Nie werde ich dein Feind sein.Bis zu unserem nächsten Wiedersehen."Er gab ihr einen kurzen Kuss auf die Wange und verschwand mit einem einzigen Sprung in den Wald hinein.

tbc= Vor dem Connelly Haus

48 Re: Klippen am Mi 18 Jul 2012 - 22:54

Tamara Louise Stone


+++++++++++++++
+++++++++++++++
Tamara schaffte es noch immer nicht ganz zu verstehen, warum sie einen Wolf küsste, warum sie das Gefühl auch noch genoss. Sie nahm seinen Herzschlag wahr und ihr blieb auch nicht verborgen, dass es schneller schlug als zuvor noch. Mit einem leichten Lächeln auf den Lippen nahm sie das wahr. Er zog sie in seine Arme und legte ihre Arme für einen Moment um ihn um die Umarmung zu erwidern.
Seine Worte waren laut genug, um nicht im Wind unterzugehen und doch sagte sie nichts. Schweigend sah sie ihm, nach, wie er im Wald verschwand. Ihre Hand lag an ihrer Wange, auf der sie immer noch seine warmen Lippen spüren konnte. Verwirrt darüber was passiert war stand sie noch eine ganze Weile einfach da und sah in den Wald. Irgendwie wollte sie ihm glauben und seinen Worten vertrauen, doch wusste sie nicht, ob sie das konnte. Das, was sie von den Wölfen gehört hatte, passte so gar nicht zu dem Verhalten von Cian obwohl ihr verhalten ihm gegenüber wohl auch nicht als normal gelten konnte.
Mit einem leisen Seufzen wand sie sich dann um und machte sich langsam auf den Weg zur Stadt zurück. Seit ihr Leben als Mensch endete, war sie sich nie so fehl am Platz vorgekommen wie in diesem Moment, weshalb sie nach und nach immer schneller wurde und sich immer weiter von den Klippen und dann auch immer weiter von Forks und Seattle.

Tbc Volterra Straßen

Gesponserte Inhalte


Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 2 von 2]

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten