Vampire-Dreaming

Vergesst die Twilightgeschichte wie sie alle kennen. Hier wird sie komplett neu geschrieben und das so wie ihr es wollt.

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!



zeit

Inplay Tag:
Mittwoch, 13.05.2005

Nächster Zeitsprung am:
Donnerstag den 19.07.2012
auf den Donnerstag 14.05.2005

nächster Geburtstag: Kira - 16.05.


Wetter

Port Angeles: bewölkt & windig, 12°

Forks:regnerisch & stürmisch, 11°

Lapush: ab und an scheint die Sonne & leichter Regenschauer, 12°

Volterra:Sonnenschein & klarer Himmel, 39°


links

Hier könnt ihr schnell und bequem zu den wichtigsten Themen gelangen.
Wir hoffen, du kommst hier gut zurecht...




Team

Die neuesten Themen

» JOIN ME FOR THE LAST DANCE
von Dreamer Do 29 Mai 2014 - 16:34

» Happy Birthday RLD - 3 Jahre!
von Dreamer Fr 7 Jun 2013 - 8:58

» Liebe Grüße aus dem Forgotten Poems Forum
von Dreamer Sa 13 Apr 2013 - 14:49

» The New World
von Dreamer Di 2 Apr 2013 - 18:17

» RLD - Risk, Love & Decisions
von Dreamer Fr 22 März 2013 - 22:09

Partner




credits

Optimiert für Mozilla Firefox, Google Chrome oder Safari mit einer Auflösung von 1024x768
In anderen Browsern kann es zu Abweichungen kommen.

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Gästezimmer 1

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 Gästezimmer 1 am Mi 7 Sep 2011 - 21:41

Admin

avatar
3
3
...


~~~~~~~~~~~~~~~~

Bitte schreibt keine PM´s an den Admin da dieser nur für Adminarbeiten online ist und eure Fragen so nicht schnellstmöglich beantwortet werden können. Wendet euch bitte an das Team.

2 Re: Gästezimmer 1 am Mi 7 Sep 2011 - 22:05

Nickolas

avatar
------------------------
------------------------
„Nein, ..nun ja, das kommt drauf an. Zufrieden bin ich mit eurem Verhalten nicht ganz, eurer Beiden Verhalten. Sie war so lange artig, dann melde ich mich gedanklich bei ihr und sie nimmt das als Startschuss zum frech werden, und du... naja, ging eigentlich. Aber...ach ich weiß auch nicht. Was hatte der rechte Typ gemacht, als er schweigend zu Aro ging. Wie hieß der noch? Markus. Der andere war still, war okay... aber insgesamt. Aros Art ist...ich glaube er ist falsch, in seinem Kopf war ich allerdings nicht. Zumindest nicht da.“ meinte er und warf sich seitlich liegend aufs Sofa.

„Hast du Fragen an sie, wir sollten uns absprechen. Meine hast du ja gehört.“meinte er und rückte im Sofa selber ganz an die Rückenlehne, das vor ihm genug Platz für eine zweite Person war.

„ Als Herr, ich meine... ich weiß nicht ob ich ihm guten Gewissens dienen können. Für ihn arbeiten will. Ich hätte nichts dagegen wenn du sagst das du mich ihm verwehrst, mein Prinz, mein...“ er sprach nicht weiter , grinste aber...das musste reichen.
Nachdenklich sah er erst den charismatischen Mann vor sich an und dann aus dem Fenster. Die Wände hier waren aus groben Stein geschlagen und wirkten urig. Irgendwie vertraut.
Der Blick brachte nicht viel, da er auf dem Sofa lag sah er nur Himmel. Der war zwar nicht hässlich, aber eben uninformativ.

„ Und nun, sage mir mein Prinz was euch an meinem verhalten missfiel, bitte.“


3 Re: Gästezimmer 1 am So 11 Sep 2011 - 15:25

Noyn

avatar
------------------------
------------------------
Cf Thronsaal

Die Predigt bezüglich seines Verhaltens war zu erwarten gewesen. Würde er da jetzt anders Handeln, müsste er sich dann schon sorgen machen. Aber dennoch es war alles berechtigt, selbst er empfand Nelly´s verhalten alles andere als ok. "Hm... Nelly war ja irgendwie klar das sie sich daneben benimmt. Wegen dem Meister....ja ich hab da auch so ein komisches Gefühl. Er war recht, schweigsam und das auf eine unangenehme Art und Weise." Gab er seine Gedanken preis, zu dem Thema. Sah dabei zu wie Nick sich zuerst auf Sofa schmiss und ihm dann doch Platz machte.

Ließ sich seinerseits neben ihn fallen, schloss kurz die müden Augen und fuhr sich mit einer Hand durchs Gesicht. "Fragen? Ja die hab ich genug. Nur frag ich mich auch wieder, was sie bereit sind, von sich Preiszugeben. Ich bin mir da noch nicht so sicher, ob wir ihnen unser vertrauen, ruhigen Gewissens entgegen bringen können und sollten." Öffente seine Augen wieder und sah zu seinem Nebenmann. "Was denkst du? Was hälst du in diesem Fall für richtig?" Wollte auch die genauen Gedanken von ihm wissen.

Den Wink verstand er da musste er nicht weiter sprechen. "Wenn ich ehrlich bin, wirklich ehrlich, würde es mich arg stören..." Gab er es mit einem leicht eifersüchtigen Unterton von sich. Sah ihn an und musste selbst grinsen. "Was mich an dir gestört hat?" Spielerisch legte er sich zwei Finger ans Kinn und gab ein Überlegendes "Hmmm..." Von sich. Sah ihn dabei die ganze Zeit, mit einem frechen Funkeln, in die Augen. "Dein Verhalten war so... woa mir fehlen die Worte um das zu beschreiben. Ehrlich! Ich weiß nichts anderes zu sagen als...." Sprach Noyn es bitter ernst, bis er grinste. "...großartig! Du hast gut für uns gesprochen! Danke."


~~~~~~~~~~~~~~~~



"ScHwEiNcHeN 9"
der, der mit den süßen unschuldigen Vögelchen tanzt *hust*!

4 Re: Gästezimmer 1 am Sa 17 Sep 2011 - 11:15

Nickolas

avatar
------------------------
------------------------
„Unangenehm schweigsam, ja genau, das ist genau die richtige Beschreibung“ stimmte er seinem Gegenüber zu.
„ Ach was machen wir nur mit ihr, sie sollte gar nicht in der nähe sein von denen, ich meine. Wenn ihr was passiert, ob sie das nun provoziert oder nicht ist dann ja egal, aber....“ er schüttelte nachdenklich mit dem Kopf.
„ Wenn wir uns abwechseln und bei ihr bleiben, oder besser - wir alle drei bleiben zusammen, das wäre mir am liebsten, ehrlich gesagt.“

Er stellte sich ans Fenster und stützte sich mit ausgestreckten armen darauf ab, lies seine Schultern so soweit dehnen das sie knackten.
„zuhause...ich meine...hier können wir unsere eigenen Regeln machen, bräuchten uns eigentlich nicht an die des Fürsten halten. Hier kennt ihn niemand...fuck, ich vermiss ihn...aber...ich meine, hier sind wir einzigartig...welche Regeln und auflagen wollen wir haben? Was ist sinnvoll und was nicht? Wir können nicht alles eins zu eins hier übernehmen, denk ich. Will ich gar nicht.“gestand er ihm.
Nein, alles gefiel ihm von da unten auch nicht. Wenn man den die Dämonenwelt als unten bezeichnen mag.
„Wir sollten für unseren Aufenthalt hier neue Regeln entwerfen“entschied er und begann sich wirklich Gedanken darum zu machen.

„ Keine Geheimnisse, keine Lügen, ….oh wir sollten Miranell jetzt dabei haben. Ich sag ihr eben Bescheid“

~Miranell, wir sind einen Raum weiter, komm bitte zu uns, wir wollen uns Besprechen~bat er sie telepatisch.

5 Re: Gästezimmer 1 am So 18 Sep 2011 - 16:37

Gast


Gast
cf= Gästezimmer Nelly

Leise ging Miranelle ein Zimmer weiter zum Zimmer ihres Stiefvaters.
Sie klopfte und nachdem sie ein herrein vernahm betrat sie den Raum. Mit gesenkten Blick ging sie auf die beiden männlichen Dämonen zu und knckste kurz vor beiden.
Sie hatte schon so im Gefühl das die beiden mal wieder an ihr meckern würden. Anders kannte sie es eigentlich gar nicht. Einer der Momente wo Miranelle sich selbst fragte warum sie los gezogen war ihren Bruder zu suchen. Ja sie liebte ihn war nicht umbedingt auf gegenseitigkeit beruhte. Zumindest bekam sie ständig sowas vermittelt.
Sie war gerade hier angekommen und ins kalte Wasser geschmissen und alles war man sah war das sie sich daneben benahm. Sie war gespannt was es denn diesmal war. Der beiden Gesichtsausdrücke zumindest schienen nicht wirklich freundlich gestimmt.

Nun Sie machte sich schon mal drauf gefast sich jetzt was anzuhören.

6 Re: Gästezimmer 1 am Sa 24 Sep 2011 - 18:35

Noyn

avatar
------------------------
------------------------
Das Nick ihm in dem Punkt zustimmte, hatte er sich schon gedacht, war das Verhalten von dem einen Meister zu offensichtlich gewesen und allgemin war die Stimmung eher merkwürdig gewesen. Hörrte ihm weiter zu und nickte stumm. "Ich denke auch das es besser ist wenn wir nahe beieinander sind. Wer weiß was hier noch passiert wenn wir es nicht tun." Ein komisches Gefühl hatte Noyn schon bei der ganzen Sache. Was allerdings auch noch in seinem Kopf rum schwirrte war die Frage, was passiert wenn die Drei von dem Kampf bzw von der Auseinandersetzung auf dem Weg erfahren. Würden sie jetzt was zu befürchten haben? Würde man sie erklären lassen? Abwarten hieß es was diesen Punkt betrifft.

Widmete sich wieder voll und ganz seinem besten Freund, der mittlerweile ans Fenster getreten war. Bei dem Knacken was deutlich zu hören war, verzog er leicht das Gesicht. Mochte dieses Geräusch nicht wirklich. Hörte ihm, aber dennoch, aufmerksam zu. Die Frage welche Regeln sie für sich geltend machen wollen, hatte er bisher noch gar nicht erdacht. "Hmm... gute Frage! Aber wenn wir für uns Regeln auf stellen und die des Fürsten hier nicht geltend, was wollen wir für uns ind en Vordergrund stellen? Vermissen...naja ist relativ. Ich würd nur gern mal wieder den Wind um mich spüren wollen..." Sprach er´s, besonders letzteres etwas bedrückt.

"Ja ich denke hier können wir Nelly mit einbeziehen, es geht ja auch um sie. Wir müssen eben jetzt und besonders hier zusammen halten, dürfen uns keine Fehler erlauben." Lächelte er etwas und schon wenige Augenblicke betrat auch schon seine kleine Schwester ins Zimmer. "Setz dich doch." Bot er ihr neben sich den Platz an. "Wie gehts dir? Was denkst du über das eben Geschehene?" Fragte er sie freundlich, wollte jetzt keinen Streit oder ähnliches.


~~~~~~~~~~~~~~~~



"ScHwEiNcHeN 9"
der, der mit den süßen unschuldigen Vögelchen tanzt *hust*!

7 Re: Gästezimmer 1 am Sa 24 Sep 2011 - 21:51

Heidi Volturi


+++++++++++++++
+++++++++++++++
Cf Heidi´s Schlafgemach

Sie ging gerade den Flur entlang als eine Wache sie ansprach und ihr mitteilte das sie sich um Aros Gäste kümmern soll.
Was das wohl für Gäste sind?
Erst war sie etwas verwirrt da sie ja noch nichts von irgendwelchen Gästen wusste darum bat sie die Wache sie aufzuklären. Doch sehr viel wusste sie dann auch nicht, nur das es sich nicht wie sie zuerst dachte um Vampire handelte. Nachdem ihr gesagt worden war wo sie Aros Gäste finden konnte machte sie sich auf den weg zu den Gästezimmern. Aus einem der Zimmer waren stimmen zu hören also beschloss sie dort zu klopfen.
Leise klopfte sie an die Tür und wartete darauf das sich etwas tut.



Zuletzt von Heidi Volturi am So 25 Sep 2011 - 14:16 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

8 Re: Gästezimmer 1 am So 25 Sep 2011 - 1:06

Nickolas

avatar
------------------------
------------------------
Och Gott, die Art wie Miranell ins Zimmer kam und die beiden begrüßte machte ja ihren Abgang von vorhin schon beinahe wieder wett. Zumindest stimmte es ihn milde.
„ Hey Nelly, ja setze dich erstmal!“ meinte er nachdem Noyn es ihr angeboten hatte und ihm damit zuvor kam.

„ Wir wollen zusammen die Regeln besprechen an die wir uns halten wollen, die uns Sinnvoll erscheinen, den alle können wir hier gar nicht befolgen, es ist einfach zu anders in manchen Punkten. Deswegen hab ich dich gerufen, das du mitreden darfst. Doch eines vorweg, das du ausgerechnet gerade dann alleine aus dem Thronsaal gegangen bist als wir abgemacht hatten das du nicht alleine gehen wirst...du hast dich davor still verhalten, also denk ich nicht, das es reine dreiste Provokation von dir ar, aber....was war es sonst?“ wollte er wissen, klang aber eher neugierig als wütend.

Er dachte zwischenzeitlich schon daran, die andere Begrüßung einzuführen die er im Fernsehen gesehen hatte, aber da gefiel ihm die eigene weit besser, den da musste man nicht so dicht ran, eben nicht berühren, was taktisch klüger war.
Seine Gedanken dazu teilte er beiden auch so neutral besprechend mit als es auch schon an der Tür klopfte.
Kurz zogen sich seine Augenbrauen zusammen den so schnell hatte er nicht mit jemanden gerechnet.

Er deutete beiden an da zu bleiben wo sie waren und ging selber zur Tür.
Ein kurzer Blick nach hinten und die Tür öffnete sich, doch was er sah verschlug ihm die Sprache.
Und ein kurzer Laut der Verblüffung entwich ihm als er sie kurz musterte.

Er räusperte sich und holte sein Denkvermögen aus seiner Hose wieder ins Gehirn. Aber Hammer sah die Frau erregend schön aus!

„ Ja?“ fragte er einfach weil er auch nicht wusste wer sie war und was sie wollte.
Sie sah nicht gerade aus als jemand der Fragen wollte ob das zimmer sauber gemacht werden sollte, zudem die drei gerade erst rein gegangen waren.
„Was gibt es, bitte?“

9 Re: Gästezimmer 1 am So 25 Sep 2011 - 12:20

Gast


Gast
Miranelle setzte sich wie von Noyn und Nick gebeten hin und wartete darauf was nun folgen sollte. Nick war es der sprach, er wollte mit den Geschwistern ein Paar Regeln durchsprechen und von Miranelle wissen warum sie so abrupt gegangen war.
Sie schaute zum Boden und fing dann leise an "Es war keine böse Absicht wirklich nicht aber es war doch so das es hieß das wir gehen sollen. Zudem wurde auf mich nicht geachtet und so dachte ich würde ich ohnehin stören. Desweiteren machte mir der alte dunkelhaarige Mann angst. als ich ihn ertappte das er log schaute er mich so komisch an. Ich wusste nicht ob er mitbekommen hat was ich rausfand. ICh wollte weg von ihm bevor er noch etwas merkt..." Sie hatte nochnicht ganz zuende gesprochen als es an der Türe klopfte. Sie stockte in ihrr Erzählung und ließ Nick erstmal zur Türe gehen.

Miranelle griff intuitiv nach Noyns Hand und sprach im Gedanken mit ihm "Bruder verstehst du mich denn wenigstens ein bisschen? Es ist alles so neu und beängstignt für mich"
Nick sprach an der Türe mit jemanden und Miranelle interessierte es auch nicht sonderlich wollte sie eigentlich nur ihre Ruhe vor den vermeintlicheen Gastgebern habe und schnell von hier weg

10 Re: Gästezimmer 1 am So 25 Sep 2011 - 16:25

Heidi Volturi


+++++++++++++++
+++++++++++++++
Sie wartete vor der Tür und dachte darüber nach was es wohl für Gäste sein mögen. Es waren nicht oft Gäste bei ihnen die keine Vampire waren. Aber wer als Gast der Meister bei ihnen war ging sie auch nichts an. Auch wenn sie nicht wusste was sie zu erwarten hatte, musste sie ihre Aufgabe wie immer zuverlässig erfüllen. Als die Tür sich öffnete lächelte sie freundlich und musterte den fremden unauffällig , konnte ihn dennoch nicht wirklich zuordnen. Das sie nicht wusste was es mit den Gästen auf sich hatte war sie etwas unsicher lies sich jedoch nichts anmerken. Durch das räuspern des Fremden wurde sie wieder aufmerksam.

"Mein Name ist Heidi und ich wurde darum gebeten mich während ihr hier seit um euch zu kümmern. Wenn ihr etwas an Nahrung benötigt wendet euch bitte an mich."

Während sie sprach war sie bemüht ihre Unsicherheit zu verbergen. Irgendetwas musste mit diesen Leuten sein sonst hätte Aro sie nicht als seine Gäste empfangen. Nicht zu wissen wem oder was sie gegenüberstand lies sie vorsichtig sein.

11 Re: Gästezimmer 1 am Mo 26 Sep 2011 - 16:34

Noyn

avatar
------------------------
------------------------
Das auch Nick freundlich gesinnt ihr gegenüber war, ließ die Situation gleich entspannter erscheinen. Lächelte ihr zu und machte ihr somit mut. Folgte den Ausführungen seines besten Freundes, nickte und meldet sich selbst auch zu Wort. "Also hast du eine Idee welche Regeln wir für uns drei geltend machen wollen?" Fragte er sie lieb und im netten Tonfall. Das Miranelle unwohl war konnte er deutlich sehen und auch spüren. Hörte sich auch ihre Schilderung an und gab einen verstehenden Laut von sich.

"Ähnlich wie dir ging es uns auch. Wir müssen äußerst vorsichtig sein, in ihrer Gegenwart. Dein Abgang war jetzt nicht förderlich, aber okay, mach sowas nicht wieder." Guckte zu Nickolas, der aufgrund des Klopfens an der Tür, zu eben dieser ging. Nahm die Gedanken, die Nelly ihm schickte wahr. Antwortete ihr auf dem selben Weg. ~Hach...du machst es mir bzw uns nicht grad einfach... aber ja ich kann dich stückweise verstehen. Das du Angst has ist verständlich, von der Politik hast du bisher nicht viel mit bekommen... aber mach bitte nichts mehr ohne es mit uns abzusprechen... okay?~ Sah sie eindringlich an um seine Worte zu unterstreichen.

Sah dann auch zur Tür und runzelte ein wenig die Stirn, straffte seine Haltung auch bald als sich der Störenfried vorstellte und das Anliegen unterbreitete. Noyn ließ in diesem Punkt dem Älteren das Reden, er hatte in der Hinsicht mehr Erfahrund als er selber. Innerlich machte er sich so seine Gedanken über den weiteren Verlauf ihres dasein´s in den Mauern von den fremden Herrschern.


~~~~~~~~~~~~~~~~



"ScHwEiNcHeN 9"
der, der mit den süßen unschuldigen Vögelchen tanzt *hust*!

12 Re: Gästezimmer 1 am Mi 28 Sep 2011 - 19:19

Nickolas

avatar
------------------------
------------------------
„Das sie auf dich nicht so achten ist mir...“ er sah sich um und sein Blick blieb bei Noyn haften.
„ist uns sehr lieb gewesen, das du so brav gewesen warst auch. Die Regeln die ich hier nicht einhalten kann ist das Verhalten gegen den Fürst, da der ja nicht hier ist, die regeln im Umgang mit euch Weibern muss leider geändert werden, obwohl ich die immer sehr gut fand.
Alles was hier Richtung respektsbekundung geht muss überdacht werden, aber nicht ganz abgeschafft, ganz umstellen geht nicht, besonders nicht von heute auf morgen. Ich will unsere Kultur nicht mit Füßen treten, ich liebe sie, komm mit ihr sehr gut zurecht und ehre sie, aber hier müssen wir uns ein wenig anpassen.“

Dann ging er zur Tür und hörte sich mit einem freundlich, leicht flirtenden blick und einem strahlenden Lächeln an was Heide zu sagen hatte.

„ Guten Tag, na das nenne ich mal ein Willkommen, du....kommst also um zur Verfügung zu stehen...sehr gerne, doch doch bitte erst wenn wir alleine sind. Wie kann ich dich den erreichen?“

Na da musste er Aro aber einen guten Geschmack in Sachen Freudenmädchen aussprechen.
„ Zu essen kannst du uns sehr gerne jetzt schon bringen.Gebratenes Fleisch, was dabei, und vielleicht ein wenig Tomaten, Käse und Brot, geht das?2 Er sah sich um, das sein Blick auf die beiden ihm Vertrauten hängen blieb.
„ Was wollt ihr?“
„ Dann ein Krug Wasser und ...ja, was zum Waschen...“ er stockte...“hhmmm...oder...bist du rein weg nur fürs essen zuständig? Das vergesse den Anfang und die Bitten wegen dem Waschen wieder...nichts für ungut.“ meinte er , behielt den Blick aber bei, sie sah einfach zu schön aus um anders zu gucken.
Reizte ihn schon sehr sich einmal mit ihr zu vergnügen.

„ Wir sind hier allerdings noch eine weile beschäftigt...also, alles außer dem Essen muss noch warten.Aber....das dein Herr dich zu mir schickt...Bitte richte ihm meinen Dank dafür aus! Wenn es sonst etwas geben sollte, wir werden hier sein!“

13 Re: Gästezimmer 1 am Mi 28 Sep 2011 - 21:04

Heidi Volturi


+++++++++++++++
+++++++++++++++
Sie bemerkte seinen Blick und konnte diesen auch durchaus deuten.
Ihr lächeln bleib weiterhin freundlich und sie versuchte diesen Blick einfach zu ignorieren.
Er sah durchaus gut aus das musste sie gestehen aber er war der Gast ihres Meisters.
Doch das was er dann sagte machte sie doch leicht sauer. Einen kurzen Moment blitzte Zorn in ihren Augen auf das währte allerdings nur Sekunden.
Das ihr aussehen die Menschen anlockte war eine Sache aber sie hasste es wenn man sie nur darauf reduzierte.

"Ja ich werde dafür sorgen das es Euch an nichts fehlt zumindest was die Nahrung angeht."

Bei der Frage wie man sie erreichen könne dachte sie kurz nach. Sie waren Gäste von Aro, da konnte sie nicht einfach sagen das sie eine Wache fragen sollen wo sie ist. Kurz biss sie sich auf die Lippe als sie nachdachte.
Wiederwillig deute sie ihm kurz zu warten und verschwand für ein paar Sekunden.
Als sie wieder kam gab sie ihm ein Kärtchen auf der ihre Handynummer stand auf dem sie immer zu erreichen war.

"Wenn ihr etwas braucht meldet euch einfach. Ich werde mich dann darum kümmern."

Aufmerksam hörte sie ihm zu und nickte dann leicht. Kurz erwog sie auf seine Andeutungen ein zu gehen aber das konnte ärger bedeuten.

"Sicher das ist machbar. Ich denke schon das die Bitte mich um euch zu kümmern sich auf die Nahrung beschränkt. Aber ich denke das es ok sein wird wenn ich euch später etwas bringe damit ihr euch waschen könnt. Dagegen sollte es keine einwände geben. "

Ihre stimme klang so wie als wenn sie auf der Jagd war liebenswürdig und anziehend.
Sie hätte es bei der normalen Freundlichkeit belassen können doch sie konnte es sich nicht verkneifen.
Auch ihr lächeln zeigte nun mehr als nur Freundlichkeit. Sie wartete darauf das die beiden anderen sagten was sie möchten, damit sie sich dann anderen aufgaben zuwenden konnte.

"Ich werde es meinem Meister ausrichten. Sobald ich die anderen Sachen bringen soll meldet euch einfach."



14 Re: Gästezimmer 1 am Do 29 Sep 2011 - 10:49

Gast


Gast
Stumm saß Miranelle in dem großen Raum und hing ihren Gedanken bezüglich des erlerbten hinterher während Nickolas Konversation hielt.

Bewusst hielt sie sich aus dem Gespräch raus welches Nick führte lediglich auf seinen Frage antwortete sie
"Ich habe keinen Hunger, danke"
Sie lächelte in Nicks richtung während sie sprach. Hunger hatte sie tatsächlich gerade nicht. Vorhin noch aber im Moment... sie musste das hier alles erstmal verdauen und auf sich wirken lassen.

Auch Noyns Frage beziehungsweise seinen Befehl beantwortete Miranelle vper Gedankenübertragung
~"Keine Sorge ich werde nichts machen. Ich werde mcih in mein Zimmer zurück ziehen und kein Aufsehen erregen. Ihr werdet denken es gäbe mich hier gar nicht"~
Miranelle stand auf und machte sich auf den weg richtung Fensterfront
"Wenn du gestattest mein Prinz, ich möchte mir gerne durch die Fenster die Gegend anschauen"
Sie flüsterte Noyn zu sodass nur er vernehmen konnte was sie sprach.
Ja, hier war alles anders. Ihre Sitten und Gebräuche schienen hier nicht von Wert zu sein, Miranelle fragte sich was sich alles ändern würde und ob es positiv oder negativ sein sollte.
Vorsichtig öffnete sie die schweren Vorhänge und schaute hinaus in die Ferne. Das Zimmer in welchem sie sich befand schien etwas weiter oben gelegen zu sein denn sie konnte weit in die ferne schauen. Was sie sah gefiel ihr. Der drang nach freiheit kam wieder in ihr hoch. Sie fühlte sich wie eine gefangene.
Ein Seufzen entglitt ihren zarten Lippen als sie in die Ferne schaute und sich vorstellte durch die Landschaft zu gehen und alles zu erkunden.
"Ob wir die Fenster aufmachen dürfen?" Sie fragte alle anwesenden denn gerne wollte sie die Luft riechen und den Wind auf ihrem gesicht spüren.
So hoffte sie das es gestattet war dei Fenster zu öffnen

15 Re: Gästezimmer 1 am So 9 Okt 2011 - 14:17

Noyn

avatar
------------------------
------------------------
Der Besuch der jungen Frau, schien wohl den Nutzen zu haben das sie Nahrung bekommen würden. Was ihm ehrlich mehr als gelegen kam. Verspürte er seit geraumer Zeit ein ziehen im Magen, der stätig stärker wurde und von ordentlichem Hunger her rührte. So zauberte ihn die Tatsache, bald essen zu können, ein lächeln auf die Lippen, wenn auch nur leicht und kaum sehbar. Aber immerhin ein freundlich neutraler Gesichtsausdruck, der nichts schlimmes hervorrufen würde bzw erahnen.

Hörte Miranelle zu, was sie ihm gedanklich schickte und runzelte fragwürdig die Stirn. Sah sie direkt an und konnte nichts dergleichen erkennen das sie ihn verarschen würde, geschweige den etwas anderes. ~Ähm bin ich im falschen Universum oder so? Kannst du mir mal verraten was dich jetzt dazu beweget mit sowas zu sagen? Ich will dich wegen deines Gehorsams nicht runtermachen, keineswegs, aber wo ist die Rebellin in dir geblieben?~ Brachte er seinen Gesichtsausdruck zur sprache, wenn auch wie vorher schon gedanklich. Doch der Spuk nahm kein ende.

Noyn entgleisten alles Geschichtszüge und schüttelte den Kopf. Musste sich erstmal sammeln und das eben von ihr gesagte verarbeiten. Hatte sie mich grad echt Prinz genannt? Um Erlaubnis gebeten aus dem Fenster zu schauen? Guckte kurz zu Nickolas und dann wieder zu seiner Schwester. "Was? Sag mal was ist los mit dir? Steigt dir die fremde Luft zu Kopf?" Sprach er´s zu ihr und beobachtete genaustens ihre Gesichtszüge. Sah dann wie sie sich neben ihn erhob und zum Fenster ging. Er selbst blieb auf dem Sofa sitzen und beobachtee stumm.

~Nick? Sag mal weißt du was mit ihr los ist?~ Wandt er sich gedanklich an den Älteren. Weil normal war das gerade nicht. Ließ sich aber vor dem Besucher nichts anmerken, das er Kontakt zu Nick aufgenommen hatte und behielt sein Augenmerk weiterhin auf Miranelle gerichtet.


~~~~~~~~~~~~~~~~



"ScHwEiNcHeN 9"
der, der mit den süßen unschuldigen Vögelchen tanzt *hust*!

16 Re: Gästezimmer 1 am So 9 Okt 2011 - 23:33

Nickolas

avatar
------------------------
------------------------
Stumm nickte er und lächelte leicht bei dem was die Botin ihm sagte.
„ Ich danke euch“ meinte er höflich doch knapp, wollte er doch eigentlich in ruhe mit seinen beiden alles bereden.
Doch nur Noyn wurde von ihrem Umschwung abgelenkt, redete sie doch nur so leise, das nur Noyn sie verstanden hatte.
Er sah mit sanften Blick zu ihr und dann kurz zu Noyn.
„ Natürlich, warum nicht. Wenn sie es nicht wollen würden, denk ich, wären sie sicherlich abgeschlossen. Versuch es doch mal.“ meinte er schlicht, da die Frage an sich nicht so aufsehenerregend war wie Noyn ihm das gerade gedanklich weiß machen wollte.
~Was meinst du?, was flüstert ihr da hinten?~ fragte er den Prinzen und stellte damit klar, das er sie nicht verstanden hatte. Schließlich hatte Miranell auch bedacht drauf geachtet, das kein andrer das mitbekommen würde.

Von Heidi verabschiedete er sich dann und drehte sich von der Tür weg, sah sich im Zimmer ein wenig um als es erneut klopfte und Renata davor stand.

Er hörte ihr zu und nickte schließlich und sein Blick wurde wieder stolzer, irgendwie erhabener als eben noch im Kreise der Familie.

„ Sie verlangen mich zu sehen!“ informierte er die anderen beiden in den Raum hinein gesagt.Dann trat er auch schon zu ihr nach draußen und schloss, mit einen letzten Blick auf die beiden im Zimmer , die Tür hinter sich.

~Noyn, so schnell hintereinander? Ist da gut oder schlecht?~

Mit neutralem, ernstem Gesichtsausdruck und straffer Körperhaltung ging er mit ihr mit.

--> Tronsaal
(renate, kannst ja deinen vom thronsaal erweitern^^)

17 Re: Gästezimmer 1 am Mo 10 Okt 2011 - 7:10

Heidi Volturi


+++++++++++++++
+++++++++++++++
Sie wartete Geduldig darauf was die anderen möchten. Das Mädchen meinte das sie keinen Hunger habe und Heidi nickte kurz. Dann machte sie sich auf den Weg um das Essen für diese Leute zu besorgen. Es war gar nicht so leicht etwas in einem Haus voller Vampire aufzutreiben. Aber nach ein paar Minuten hatte sie endlich das was Aros Gäste haben wollten und brachte es ihnen. Keine Ahnung wie die sowas essen konnten es roch schon so eklig aber das war ja nicht ihr Problem. Wenn sie das erledigt hatte konnte sie sich erstmal wieder zurück ziehen bis man sie wieder rief.

Diese komischen Menschen oder was auch immer sie waren würden sicher nicht lange hier sein, zumindest hoffte sie das. Denn es lag sicher nicht in ihrer Absicht ständig irgendwelche Menschennahrung besorgen zu müssen. Ihre Loyalität den Volturi gegenüber war der einzige Grund warum sie diese Aufgabe ohne Klage erfüllte.
Sie würde sich nie beschweren wenn die Aufgaben die sie erfüllen sollte von einem der Meister kamen.

An der Tür übergab sie ihnen das ziemlich volle Tablette und verabschiedete sie sich .
Sie drehte sich um und ging dann.

Tbc ???

18 Re: Gästezimmer 1 am Sa 29 Okt 2011 - 17:55

Gast


Gast
Während Nelly am Fenster stand hörte sie die Gedanken ihres Bruders der sie nicht zu verstehen schien.
Was Nickolas da machte bekam sie nicht mit.
Sie verschränkte die Arme vor der Brust und antwortete Gedanklich auf ihres Bruders Fragen
~Was ist denn nun falsch? Ich versuche nur mich so zu verhalten wie es von mir erwartet wird. Meine Rebellische Art? Die ist irgendwo auf dem weg hir her verloren gegangen.~
Sie seufzte. Die Worte die sie ihm schickte waren mehr in abwesenheit gedacht.
~ Ich fühle mich wie in einem Käfig, gefangen, einfach meiner Freiheit beraubt. Ich bin nicht mehr ich Noyn. Verstehst du das? Ich möchte hier raus kann aber nicht. Was soll ich tun? Ich habe das Gefühl langsam hier zu grunde zu gehen~

Am Rande bekam Nelly mit das Nickolas gerufen wurde und das bereitete ihr Sorge. Weiter scheute sie abwesend aus dem Fenster. Warm konnten ihr ihre Fähigkeiten auch nicht hier raus helfen?

19 Re: Gästezimmer 1 am Mi 2 Nov 2011 - 17:41

Noyn

avatar
------------------------
------------------------
Nick war weg und nun war er mit seiner liebreizenden Schwester alleine im Raum, nach dem auch die Frau gegangen war. Ein teifes Seufzen entglitt den Lippen Noyn´s, als er die Gedanken von Miranelle zugeschickt bekam. Stand vom Sofa auf und schritt im Raum auf und ab. Suchte nach geeigneten Worten, die nicht hart waren, aber ihr dennoch zu verstehen geben sollten, das sie eventuell ihr Gehirn anschalten sollte. Noyn liebte seine Schwester ohne Frage, aber wenn sie so mit ihm sprach und einfach nur so daher redete, regte es ihn auf. Ist ja nicht so als wären sie zu Hause, nein gerade jetzt muss ihr so ein mist in den Kopf kommen.

"Nelly ich weiß ehrlich nicht was mit dir los ist. Aber wenn du weiter so einen Stuss daher redest, muss ich kotzen!" Versuchte er seine Stimme ruhig und gefasst klingen zu lassen. Holte tief Luft, stieß sie geräuschvoll aus und befeuchtete kurz seine Lippen. "Denk du mal in ruhe nach, ich werd mir kurz die Füße vertreten gehen. Hält man ja nicht aus in diesem Zimmer nur zu hocken." Meckerte er und verschwand aus dem Zimmer. Es war die beste Lösung, ehe er dinge gesagt hätte, die ihm später leid tun könnten.

Tbc Eingangshalle


~~~~~~~~~~~~~~~~



"ScHwEiNcHeN 9"
der, der mit den süßen unschuldigen Vögelchen tanzt *hust*!

20 Re: Gästezimmer 1 am Mi 23 Nov 2011 - 2:30

Nickolas

avatar
------------------------
------------------------
→ Thronsaal

Schnellen Schrittes durchquerte er noch mal die Flure des Schlosses bis er bei seinem Zimmer war.
Er betrat es leise und sah Miranell immer noch dort stehen.
„Ich würde gerne sagen alles gut gegangen, aber ich weiß es nicht , noch nicht. Es ging um den Angriff im Wald. Jane und ich...sie hatte den ersten Schlag gesetzt, aber ich denke, sie werden nicht danach gehen, auch wenn ich es hoffe, die drei Herrscher haben sich nun zur Absprache zurück gezogen. Ich darf zwar raus, aber all zu weit sollten wir alle nicht weg. Bleibe also bitte in der Nähe des Schlosses!“ bat er sie und sah sich in den anderen Räumen kurz um.
„ Wo ist dein Bruder?“ fragte er sie dann, erfuhr aber nicht den genauen Aufenthaltsort.
Kurz überlegte er was sinnvoller war, hier zu warten oder auch raus zu gehen und ihn zu suchen.
Er besah sich in der Scheibe des Fensters, das die Konturen irgendwie zu zerreißen schien und seufzte.
„Wenn du raus gehst, sag uns vorher Bescheid! Ich möchte nicht , das du ohne Schutz in diesem Gebiet bist. Zu viele mit Magie und keinen von ihnen können wir einschätzen!“ meinte er, dann ging er selber noch einmal raus.
.........
Auf die Fragen nellys lächelte er und nickte..." Na dann komm! Lass uns raus gehen! Du kannst dich im Schlossbereich ja frei bewegen...das sollte nicht das Problem sein!"
..............
Verfolgte die Wege, bis er sich im Schloss verlaufen hatte und schließlich doch eine Wache bat ihn den Weg zum Marktplatz zu zeigen.
Hier gefiel es ihm auf Anhieb!
Der Brunnen war schön, es war offenes Gebiet, die Leute schienen hier selbst irgendwie netter zu sein. Den die Wache im Schloss brachte ihn nicht einmal selber zum sonnigen Marktplatz, wie er es sich eigentlich gedacht hatte, sondern nur bis zum Schlosstor. Blieb selber drinnen und erklärte nur.

→ Marktplatz



Zuletzt von Nickolas am Mi 23 Nov 2011 - 23:29 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

21 Re: Gästezimmer 1 am Mi 23 Nov 2011 - 17:50

Gast


Gast
Noyn schmipfte und Nelly hörte nur zu. Es hatte ohnehin keinen Sinn mit ihm zu diskutieren. Er verstand sie nicht, wie sollte er auch. Sie war neu hier gerade hier gelandet und schon wieder eingesperrt. Es war wie zuhaue nur alles war zu dem noch neu. Im Schloß ihres Vaters kannte sie wenigstens alles aber hier wusste sie nichtmal was was war, was sie durfte sie war wieder wie ein Kind.

fluchend verließ Noyn den Raum und ließ sie allein mit ihren konfusen Gedanken. Sie hing noch eine Weile ihren Gedanken nach als sie auch schon aus eben diesen gerissen wurde denn Nick betrat den Raum.

Schnell drehte Nelly sich um und lauschte den Worten Nicks. Sie nickte verstehen und auch was er sagte das sie nicht allein raus gehen durfte konnte sie verstehen, das war etwas was sie auch aus dem reich ihres Vaters kannte.

Sie ging auf Nikolas zu und schaute zu ihm auf
"Nikolas darf ich dich um etwas bitten?! Würdest du mit mir ein Paar Schritte raus gehen? Ich möchte gern ein bisschen raus hier und vielleicht, wenn du nichts dagegen hast, kannst du mir dann ein bisschen was von dieser Welt erklären? Ich weiss ja nun so gut wie gar nichts. ich bitte dich sehr darum"

Sie senkte wieder ihren Blick, hatte sie eigentlich noch nie eine solche Bitte an ihren Stiefvater gerichtet. Sie hoffte das Nikolas zustimmen würde und ihr ein bisschen was erklären würde während sie sich ein wenig die Beine vertraten. wenn sie das alles hier verstehen würde und Noyn sich wieder beruhigt hatte dann würde das alles hier vielleicht nicht mehr so schlimm sein, so hoffte sie zumindest.
"Haben die Herren dir vielleicht gesagte wie lange wir ihre Gäste sind?" das Gäste betonte sie regelrecht denn Gäste waren sie nicht soviel stand für Nelly fest. Anfangs hatte ise noch die Hoffnung sich vielleicht mit den beiden jungen Leuten, die sie her brachten, anzufreunden aber diese Hoffnung zerschlig sich und so würde sie mit ihresgleichen allein hier verweilen. Nelly konnte ja nicht rund um die Uhr bei Nick und Noyn sein so würde sie sich was einfallen lassen um die Zeit zu überbrücken. Vielleicht hatte sie ja Gelegenheit ihre Fähigkeiten zu trainieren.

Edit:
Nick stimmte Nellys Bitte zu und diese bedankte sich lächelnd bei ihm. Gemeinsam machten sie sich auf den Weg nach draussen, zumindest versuchten sie es. Das Schloß war so verwinkelt und voller Gänge das Nikolas und Nelly sich verliefen. Als Nick dann eine der Wachen anhielt und darum bat die beiden Dämonen zum Marktplatz zu bringen hielt Nelly sich diskret im Hintergrund. Der Mann welcher die beiden durch das Schloß führte blieb dann aber am großen Schloßtor zurück.
Nelly knickste kurz zum Abschied und verliess mit Nick das Gebäude. Der Wind der ihr durchs Haar strich fühlte sich sehr gut an.

tbc= Marktplatz

22 Re: Gästezimmer 1 am Fr 20 Jul 2012 - 19:14

Nickolas

avatar
------------------------
------------------------
--> Flure und Wege

Keiner folgte seinen schritten Richtung Zimmer, was ihm doch einiges an Antworten gab und ihn etwas verletzte. Doch war er auch eigenständig genug um alleine zurecht zu kommen, er musste sich nicht unbedingt bei den anderen anklammern, doch er mochte es im Familienbund nun mal. Schade, das die anderen die reizvollen Verlockungen der Bücher und der ganzen Neuen Sachen erliegen schienen.

Einige Tage verhielt er sich unauffällig, streifte ab und zu mal durch die Gänge und verfeinerte sein Bild von dem Aufbau des Gebäudes genauer. Von wo fliegen möglich wäre, welche Wege wohin führten, das alles war gut zu wissen.
Er vermisste seine Familie, doch schienen sie abgelenkt und so entschied er sich ihnen das zu gönnen und als Wächter im Hintergrund die Augen eben für alle offen zu lassen.
Er machte sich viele Gedanken was nun aus ihm werden würde, aus ihm und die seinen wenn sie hier bleiben würden. Das alter welches Dimitrie ihnen nannte sprach dafür das sie Kampftechnisch besser waren als er selber, was ihn unterlegen machte und dafür sorgte, das er die Lage hier immer unangenehmer empfand.

Er wollte weg, doch sicherlich nicht ohne die anderen. Doch so führte ihn sein Weg immer öfters auf die freien Plätze außerhalb der Mauern. Schon eine Meter vor den Toren behagte es ihm wieder mehr. So machte er es sich zum täglichen Ritual, das er sich am Rande des Vorplatzes in die Nähe des Brunnens setzte und im Schatten die Menschen und abends auch die Vampire beobachtete. So auch heute.

--> Marktplatz

Gesponserte Inhalte


Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten