Vampire-Dreaming

Vergesst die Twilightgeschichte wie sie alle kennen. Hier wird sie komplett neu geschrieben und das so wie ihr es wollt.

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!



zeit

Inplay Tag:
Mittwoch, 13.05.2005

Nächster Zeitsprung am:
Donnerstag den 19.07.2012
auf den Donnerstag 14.05.2005

nächster Geburtstag: Kira - 16.05.


Wetter

Port Angeles: bewölkt & windig, 12°

Forks:regnerisch & stürmisch, 11°

Lapush: ab und an scheint die Sonne & leichter Regenschauer, 12°

Volterra:Sonnenschein & klarer Himmel, 39°


links

Hier könnt ihr schnell und bequem zu den wichtigsten Themen gelangen.
Wir hoffen, du kommst hier gut zurecht...




Team

Neueste Themen

» JOIN ME FOR THE LAST DANCE
von Dreamer Do 29 Mai 2014 - 16:34

» Happy Birthday RLD - 3 Jahre!
von Dreamer Fr 7 Jun 2013 - 8:58

» Liebe Grüße aus dem Forgotten Poems Forum
von Dreamer Sa 13 Apr 2013 - 14:49

» The New World
von Dreamer Di 2 Apr 2013 - 18:17

» RLD - Risk, Love & Decisions
von Dreamer Fr 22 März 2013 - 22:09

Partner




credits

Optimiert für Mozilla Firefox, Google Chrome oder Safari mit einer Auflösung von 1024x768
In anderen Browsern kann es zu Abweichungen kommen.

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Vampire-Dreaming » rollenspiel » Forks » Umgebung » Ruine

Ruine

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 Ruine am Fr 1 Apr 2011 - 17:27

Admin

avatar
3
3
~~~~Inplay~~~~


~~~~~~~~~~~~~~~~

Bitte schreibt keine PM´s an den Admin da dieser nur für Adminarbeiten online ist und eure Fragen so nicht schnellstmöglich beantwortet werden können. Wendet euch bitte an das Team.

2 Re: Ruine am Sa 4 Jun 2011 - 13:36

Ashley Miller

avatar
****************
****************
Der dunkelhaarige Vampire hatte sie laufen lassen, dennoch war sich Ashley nicht so ganz sicher. Wieso er sie hatte hatte laufen lassen.

Die Steinruine kam Ihr da gerade recht, so lief Ashley einmal komplett drum herum. Schon was merkwürdig ein rießiges Haus völlig in sich zusammen gefallen hier im Wald Ashley war in der zwischenzeit über ein paar verkommene Äste und wild gewachsne Büsche geklettert und stand mitten im Haus.
Es bot Ihr zumindest Schutz von außen und man würde sie nicht direkt sehen können zumindest als Mensch nicht, alle anderen würden sie durch Ihren lieblichen Geruch wahrnehmen. Ashley sank zu Boden und machte sich so Ihre Gedanken Geld genug hab ich ja, eine Wohnung wäre schon was schönes zu mal ich ja auch keine große Lust mehr habe immer nur zu fliehen.

Immer wieder schweiften Ihre Blicke über die Ruine, auch wenn sie nichts hörte. Wenn man es Ihr vielleicht direkt nicht ansah, hatte Ashley doch eine heiden Angst vor dem was noch kommen würde. Die ersten 3 Jahre hatte sie bereits Erfahrungen sammeln können, doch wem sollte sie sich anschließen? Wichtig war jetzt erstmal zur Ruhe kommen, was zum bleiben finden, der rest würde von alleine kommen.
Darüber wollte sich Ashley aber erst am nächsten Tag Ihre Gedanken machen und vielleicht schon Morgen was in der gegend finden war zu vermieten wäre....

3 Re: Ruine am Mo 6 Jun 2011 - 15:45

Ashley Miller

avatar
****************
****************
Die Nacht war längst vorbei, gemächlich setzte die Dämmerung am Himmel ein. Nur zu gerne hätte Ashley den Sonnenaufgang beobachtet. Von den Klippen hätte sie den besten Blick bekommen, doch dahin wollte sie nun wirklich nicht laufen. Sich streckend erhob sie sich, kletterte geschickt aus Ihrem versteck. Es lagen keine neuen Gerüche in der Luft was Ihr außerordentlich gefiel. Ashley war heute nicht in der Stimmung, sie fühlte sich alleine. Ein wenig deprimierte lief sie einfach den Wald entlang. Da es keine Waldwege in dem Sinne gab, suchte sie sich einfach einen quer durch die Bäume.
Je weiter sie in den Wald lief um so intensiver wurde der Gestank an dem Waldstück welches sie entlang lief. Schnell wieder weg, weiß zwar net nach was es hier stinkt aber das muss ich mir net an tun.
In der Ferne konnte Ashley die Auto´s vernehmen die vereinzelt vorbei fuhren. Ashley spannt sich wieder an, sie kannte sich hier schließlich nicht aus. So wurde sie immer langsamer und ging in normaler menschlischer Geschwindigkeit durch den Wald.
Vor Ihr tat sich ein Wohngebiet auf, da es ja noch recht früh am Morgen war, sah sie auch kaum Menschen. Wenn dann grüßte sie freundlich und streunte die Straßen entlang. An einigen Häusern mit hübsch angelegten Vorgärten zierten die Straße von Forks.

tbc Vor dem Miller Haus

4 Re: Ruine am Fr 16 Dez 2011 - 20:56

Sara Van-Helsing

avatar
||||||||||||||||||||||||||
||||||||||||||||||||||||||
CF: Port Angeles - Wohngegend - Van-Helsing/Aligherie Haus


Sara landete sanft und leise auf ihren Füßen in den Ruinen von Forks. Der Flug hatte ihr verdammt gut getan. Ihre Flügel wie auch ihr Körper und Geist hatten es genossen endlich wieder fliegen zu können.
Natürlich hatte sie dabei nicht vergessen nach ungewöhnlichen Aktivitäten Ausschau zu halten. Es gab ungewöhnliche Aktivitäten in dem neuen Club in Port Angeles. Und hier in Forks direkt im Wald ebenfalls. Desweiteren fiel ihr auf, dass das Indianer Reservat voll mit Gestaltwandlern war. Sara wusste, dass die Wandler nicht zu ihren Feinden gehörten, wirklich trauen tat sie ihnen aber dennoch nicht. Es lag wohl eher daran, dass sie eine Van-Helsing war als das es etwas mit ihrem Engelsdasein zu tun hatte.
„Das tat gut“, sagte sie aber erst einmal zu Dante. „Das sollten wir öfter tun!!“ Sie ließ ihre schwarzen Schwingen noch ein zweimal schlagen, was ihre Haare von dem Windstoß den sie verursachten aufwirbeln lies, bevor Sara sie wieder einzog.
„Sind dir dieselben Aktivitäten aufgefallen wie mir?“, fragte Sara Dante und wurde nun etwas ernster. „Erstens habe ich etwas Ungewöhnliches in diesem Club in Port Angeles wahrgenommen. Ebenso in diesem prächtigen Haus mit den vielen Fenstern dort hinten im Wald. Es liegt sehr abseits für eine menschliche Behausung.“ Sie hatte jedoch auch noch nie davon gehört, dass Vampire in solch Behausungen lebten. Die meisten waren Nomaden und zogen durch das Land um Nahrung zu finden. Aber sie hatten ja auch noch nie vorher von enthaltsamen Vampiren gehört.
„Ebenso leben in dem Indianer reservat auf der anderen Seite des Flusses mehrere Gestaltwandler. Was mir aber prinzipiell vorher klar sein sollte, da ich bereits in den alten Legenden der Quileute gelesen habe.“
Sara wusste, dass sie eine sehr schnelle Auffassungsgabe hatte aber dennoch war sie durch die Glückseligkeit, dass sie endlich wieder fliegen konnte abgelenkt gewesen. Sie wusste jedoch nicht ob ihr etwas entgangen war. „Ist dir noch etwas aufgefallen?“, fragte sie daher Dante und lächelte ihn an.

5 Re: Ruine am Sa 17 Dez 2011 - 15:55

Dante Alighieri

avatar
||||||||||||||||||||||||||
||||||||||||||||||||||||||
Überschwänglich flog Dante über der Ruine einen Looping, ging dann in den Sturzflug über. Kurz vor der Landung drehte er die Füße wieder nach unten und bremste mit einem kräftigen Flügelschlag ab, der den Staub unter ihm aufwirbelte. Der Racheengel setzte neben Sara auf und ließ seine Flügel dann ebenfalls verschwinden.
"Ja, das sehe ich auch so." grinste er breit als sie meinte sie sollten so etwas öfter machen. Doch leider waren sie nicht nur zum Spaß unterwegs.

"Mir ist schleierhaft wie dir all das auffallen konnte." gab Dante zu, mit Saras Aufmerksamkeit konnte er nicht mithalten. Aber er hörte aufmerksam zu was sie beobachtet hatte.
"Ein Club, mitten in Port Angeles?" Dante ging auf und ab, wie immer wenn er nachdachte "Das sollten wir im Hinterkopf behalten, du weißt ja wie leicht es für Blutsauger ist in einem Club Beute zu finden."
Gerade an solchen Orten fand man reichlich Menschen, in aller Regel des anderen Geschlechts, die einem bereitwillig in eine Wohnung folgten. Der Gedanke war für Dante, einen Mann aus dem zwölften Jahrhundert, unverständlich und ziemlich anstößig, aber was sollte es, die Welt hatte sich nun mal verändert.
Wie auch immer, wenn Sara von dort etwas auffälliges bemerkt hatte, dann war das ein erster Ansatz.

"Ein Haus mit großen Fenstern." murmelte Dante nachdenklich. Es war in der Tat ungewöhnlich wenn Vampire sich ansiedelten, aber es kam vor "Ich habe damals im heutigen Serbien ab und an Vampire gefunden die sich in Häusern einnisteten, zumindest für eine Weile, vielleicht haben wir hier wieder so ein Nest. Was mich daran stört ist weniger der ständige Wohnsitz, sondern die großen Fenster. Wer meidet die Sonne, aber baut sich große Fenster ins Haus? Andererseits, wenn das Gebäude tatsächlich so abgelegen ist..."

Und dann berichtete Sara von Wandlern "Faszinierend." meinte er. Dante war sich nicht sicher was er von Wandlern halten sollte. Einerseits hatten die Engel keinen Zwist mit ihnen, andererseits hatten Wandler ihre animalische Seite nicht immer im Griff.
Dante lachte bitter auf "Ist ein Wolf, der im Wald ein Reh reißt böse? Oder handelt er nur nach seiner Natur? Spielt es eine Rolle, denn das Reh ist so oder so tot?" sinnierte er.

Dann sah er seine Begleiterin an und erwiderte ihr Lächeln "Ich denke wir sehen uns die Wandler mal an. Wir sind nur zu zweit und werden alle Hände voll zu tun haben die Städte zu überwachen. Wenn die Wandler in den Wäldern präsent sind, dann würde uns das die Arbeit erleichtern. Vielleicht können wir ja mit ihnen über eine Zusammenarbeit verhandeln."
Dante zuckte mit den Schultern "Auf jeden Fall denke ich es kann nicht schaden wenn sie von uns wissen. Was denkst du?"

6 Re: Ruine am So 18 Dez 2011 - 16:10

Sara Van-Helsing

avatar
||||||||||||||||||||||||||
||||||||||||||||||||||||||
„Angeber“, murmelte Sara belustigt, als Dante seinen Looping vollzog. Sie wusste, dass er wusste, dass sie das nicht ernstgemeint hatte aber ein wenig Necken musste sie ihn doch manchmal auch.
„Reine Beobachtung“, erklärte Sara lächelnd. Ihre schnelle Auffassungsgabe hatte sie beide man wieder ein Stückchen weiter gebracht. „Ich habe auch bereits von diesem Club gehört“, erklärte Sara. Unter Studenten die gerne Feiern gingen hörte man so einiges und so auch von diesem Club. Er gehörte einer jungen Frau. So viel wusste sie. „Er gehört wohl einer jungen Frau und nennt sich „Aeternus. Ewigkeit. Das sagt doch schon eine Menge aus oder was meinst du?“
Aeternus war ein ungewöhnlicher Name für einen Club. Wer nannte seinen Club schon Ewigkeit. Auf solche Poetische Namen kamen eigentlich nur nicht menschliche Wesen. Ob die Frau nun ein Vampir, ein Engel oder ein Dämon war wusste sie allerdings noch nicht.

Sara strich sich durch ihr langes Haar und kaute auf ihrer Unterlippe herum, während sie überlegte. „Naja. Vampire scheuen das Sonnenlicht ja nur, weil es zu erkennen geben würde, was sie sind. Und hier im abgelegenen Teil des Waldes würde es nicht weiter auffallen wenn sie ein wenig glitzernd herumlaufen würden. Sie sind ja völlig alleine.
Und wenn es tatsächlich enthaltsame Vampire sind, sitzen sie hier direkt an der Quelle ihrer Nahrung.“ Sara wusste wirklich nicht wie sie sich sowas immer zusammen reimte. Manchmal überraschte sie sich selber. Aber die Dinge sprangen ihr einfach in den Kopf.

„Wenn ein Baum im Wald umfällt und keiner den Aufprall hört, hat er dann wirklich ein Geräusch gemacht?“, fragte sie ihn sarkastisch. „Entschuldige aber dieser Philosophen kram ist einfach nicht für mich. Und als faszinierend würde ich die Wandler nun auch nicht unbedingt bezeichnen.“ Es musste Sara wirklich in den Genen liegen, dass sie eine solche Abneigung gegen nicht menschliche Wesen hatte. Der Name Van-Helsing wurde nicht umsonst mit Vampirjägern in Verbindung gebracht.
„Es wieder strebt mir sie um Hilfe zu bitten aber du hast recht. Wir sollten ihnen einen Besuch abstatten und sehen in wie weit sie uns von Nutzen sein können. Vielleicht zeigen sie sich in unserer Gegenwart ja auch als Menschen und nicht als große Hunde.“ Es würde ihr wirklich sehr schwer fallen freundlich zu diesen Wesen zu sein, aber Sara war entschlossen ihr bestes zu geben.

7 Re: Ruine am Mo 19 Dez 2011 - 19:31

Dante Alighieri

avatar
||||||||||||||||||||||||||
||||||||||||||||||||||||||
"Ich... bin kein Kenner der Materie." wich Dante aus auf die Frage ob "Ewigkeit" ein normaler Name für einen Club war. Zu seiner Zeit war man noch ins Theater oder in die Oper gegangen, deren Sinn und Zweck Dante begriff. Die Idee hinter Discotheken begriff er nicht, tat das aber meist ab.
Man konnte ja nicht alles wissen und er konnte sich im Zweifel darauf verlassen dass seine, verhältnismäßig, junge Begleiterin sich auskannte.
"Allerdings, wenn ich so darüber nachdenke, könnte "Ewigkeit" natürlich ein Begriff sein, der insbesondere unsterbliche Wesen anzieht, oder impliziert der Club sei für Unsterbliche gedacht. Eine junge Frau ist die Inhaberin, sagst du? Mit der Dame würde ich gern irgendwann ein Wörtchen wechseln... Nach Möglichkeit außerhalb des Clubs, von diesen neumodischen Klängen kriege ich immer schlimmes Kopfweh."

Das Haus mit den großen Fenstern würden sie ebenfalls im Auge behalten. Ein enthaltsamer Vampir würde Spuren hinterlassen, zumindest Tiere die er riss. Wenn sie ein solches Tier fanden, dann hatten sie den Beweis für die Existenz enthaltsamer Vampire.

"Es ist leicht für uns die Wandler als Hunde zu betrachten." ermahnte Dante seine Gefährtin "Aber versetz dich in ihre Position: ebenso leicht wäre es für sie uns als Vögel zu betrachten..."
Er deutete mit einem Nicken dorthin wo sich seine Flügel befänden, wenn er sie nicht eingezogen hätte.
"Vielleicht haben wir mit ihnen mehr gemeinsam als du denkst, immerhin verbergen sie sich genauso vor den Menschen wie wir das tun. Wir sollten uns vor vorschnellen Urteilen hüten."
Damit meinte er durchaus sie beide, nicht nur Sara. Dante musste sich eingestehen dass auch er seine Bedenken hatte was Wandler anging, doch wenn sie eine Brücke schlagen wollten, dann mussten sie solche Bedenken übergehen können. Sie mussten ihren Geist von Vorurteilen befreien.
Und beide wussten wohl dass das nicht immer leicht war.
"Über den Fluss, sagtest du?" er vergewisserte sich über die Richtung "Na dann mal los."
Dante breitete die Flügel aus und schwang sich in die Lüfte um dann in Richtung La Push zu fliegen.

tbc: auf Wandlersuche, noch nicht ganz klar wo.

8 Re: Ruine am Do 22 Dez 2011 - 21:24

Sara Van-Helsing

avatar
||||||||||||||||||||||||||
||||||||||||||||||||||||||
„Ich eigentlich auch nicht“, entgegnete Sara ihm. Sie war auf eine Klosterschule gegangen und hatte danach mit ihrem Vater Vampire gejagt. Dazu kam das es eindeutig nicht die Zeit war, in der Clubs überhaupt existierten. „Ich bin zwar jünger als du aber auch ich komme aus einer anderen Zeit. Jedoch bekommt man an einer Universität eine ganze Menge mit und ich habe einige Kommilitonen über diesen Club und seinen außergewöhnlichen Namen reden höre.“
Sie grinste. Es war erstaunlich wie gut sie beide sich ergänzten. Was sie nicht wusste, wusste er. Was sie nicht konnte, konnte er und umgekehrt war es genauso. Es war fast so als seien sie zwei Teile eines ganzen. Sie vervollständigten sich. Und das Ganze nicht auf eine hoch romantische Weise, die nur Liebespaare an den Tag legen sondern als Freunde, Vertraute man könnte fast sagen wie Zwillinge. Manchmal hatte sie sogar das Gefühl, dass er genau das sagte was sie dachte.

„Nein nur für unsterbliche Wesen ist er wohl eher nicht. Einige meiner Kommilitonen waren bereits dort und die sind Menschlich“, erklärte Sara. „Vielleicht ist es möglich, sie abzufangen.“

Ein seufzen entwich Sara. „Du hast ja recht“, sagte sie. „Ich sollte diese Vorurteile ihnen gegenüber nicht haben. Aber bedenke wie mein Nachname lautet und wer meine Familie ist. Da ist das nicht so einfach Vorurteile abzulegen.“
Auch Sara bereitet erneut ihre pechschwarzen Schwingen aus und stieg langsam in die Lüfte. „Ja über den Fluss. Im Reservat La Push“, mit einem Arm deutete sie in die Richtung, in der sie die Wölfe entdeckt hatte und folgte Dante.

TBC: siehe Dante Very Happy

9 Re: Ruine am Do 1 März 2012 - 14:16

Luke Philadelphia

avatar
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
*cf: Haus der Youngs

Wieder einmal war er so lange gegangen, dass ihm schon wieder die Füße wehtaten. Ein Auto hatte er sich noch nicht angeschafft und eigentlich war er gerne in der Natur unterwegs. Egal, was es war... er würde sich sicher hier mal auf sein Studium konzentrieren können, denn wer ging schon freiwillig zu dieser Runie hier? Sicher keiner, der noch ganz bei Sinnen ist.
Und je weniger hier los war, desto weniger waren auch gefährdet!
Und sterben sollte keiner mehr wegen ihm... nicht mehr... vier reichen... Das Omen war stärker, als er gedacht hatte.
Seufzend nahm er sein Buch abermals raus und fing an zu lesen. Seine Augen rutschten aber wieder wieder ab. So wirklich etwas erkennen tat er gar nicht...

Irgendwann gab er es auf und packte das Buch ein. Er holte die Tageszeitung von heute raus und sah sich die Stellenangebote an. Die Miete war viel zu hoch in Port Angeles und er musste auf vieles verzichten deswegen.
Und dann sprang ihn eine Anzeige ins Auge: Barkeeper in einem Club? Das hört sich doch nach ihm an. Okay, nicht besonders gut für sein Omen, aber wenigstens konnte man da keine Freundschaften schließen, denn da war es viel zu laut.
Nun fasste er einen Entschluss und nahm sich einfach mal vor nachzufragen, ob er das denn nicht machen könnte.

*tbc: Port Angeles | Summers Haus

Gesponserte Inhalte


Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Vampire-Dreaming » rollenspiel » Forks » Umgebung » Ruine

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten