Vampire-Dreaming

Vergesst die Twilightgeschichte wie sie alle kennen. Hier wird sie komplett neu geschrieben und das so wie ihr es wollt.

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!



zeit

Inplay Tag:
Mittwoch, 13.05.2005

Nächster Zeitsprung am:
Donnerstag den 19.07.2012
auf den Donnerstag 14.05.2005

nächster Geburtstag: Kira - 16.05.


Wetter

Port Angeles: bewölkt & windig, 12°

Forks:regnerisch & stürmisch, 11°

Lapush: ab und an scheint die Sonne & leichter Regenschauer, 12°

Volterra:Sonnenschein & klarer Himmel, 39°


links

Hier könnt ihr schnell und bequem zu den wichtigsten Themen gelangen.
Wir hoffen, du kommst hier gut zurecht...




Team

Neueste Themen

» JOIN ME FOR THE LAST DANCE
von Dreamer Do 29 Mai 2014 - 16:34

» Happy Birthday RLD - 3 Jahre!
von Dreamer Fr 7 Jun 2013 - 8:58

» Liebe Grüße aus dem Forgotten Poems Forum
von Dreamer Sa 13 Apr 2013 - 14:49

» The New World
von Dreamer Di 2 Apr 2013 - 18:17

» RLD - Risk, Love & Decisions
von Dreamer Fr 22 März 2013 - 22:09

Partner




credits

Optimiert für Mozilla Firefox, Google Chrome oder Safari mit einer Auflösung von 1024x768
In anderen Browsern kann es zu Abweichungen kommen.

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Grenze nach LaPush

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Nach unten  Nachricht [Seite 2 von 2]

26 Re: Grenze nach LaPush am Sa 17 Sep 2011 - 8:34

Carlisle Cullen

avatar
****************
****************
Carlisle beobachtete, dass auch Sam die Streitereien von Edward und Jacob nicht für gut hieß.
Er versicherte, dass das Geheimnis der Cullens immer noch sicher wäre und Julia schon von Vampiren wusste.
Carlisle blickte Sam zuversichtlich an.
" Danke dass ihr gekommen seit, wir wissen das zu schätzen."
Er sah wie Sam Jacob weg zerrte.
Dann sah er zu Jasper, der sich auf die Suche nach Emmett machen wollte.
" Mach das."
Und schon lief Jasper tiefer in den Wald hinein.
Carlisle sah zu Edward der dort leicht geknickt dort stand.
Carlisle legte den Arm um ihn.
" Ich denke dass Gespräch ist trotzdem einigermaßen gut verlaufen. Doch bitte gehe Jacob einfach aus dem Weg."
Edward wollte Jagen gehen.
Carlisle nahm die Hand von Edward´s Arm.
" Ok mein Sohn bis später."
Er blickte Edward nach und machte sich auf die Suche nach Emmett und Jasper.
Carlisle wollte mit Emmett und reden. Mit leicht schlechtem Gewissen machte er sich auf die Suche.
Schon nach kurzer Zeit hörte er Jasper und Emmett reden.
Er trat zu ihnen und blickte Emmett an.
" Hey Emmett, ich kann mir denken, dass du sauer auf uns bist weil wir dich zu Hause gelassen haben. Aber wir haben dies nicht gemacht um dir zu schaden. Dennoch bin ich froh dass du gekommen bist. Das nächste Mal kommst du vielleicht von anfang an mit."

Lächelnd blickte er ihn an.
Dann sah er zwischen Jasper und Emmett hin und her.

" Was haltet ihr von dem vergangen Gespräch?"

27 Re: Grenze nach LaPush am Sa 17 Sep 2011 - 9:21

Emmett Cullen

avatar
****************
****************
Emmett starrte Jasper an. "Du willst mir als alter Krieger der du bist erzählen du wärst zu Hause geblieben?" Beinahe hätte er geknurrt und diesen Moment hätten Menschen die Fassade erkannt die sonst von den Cullens aufrecht erhalten wurden nämlich das sie Vampire waren nun sahen sie beide unmenschlich aus.
In weiter Ferne hörte Emmett seinen Bruder Edward weglaufen. Er hatte vorhin schon fast schwarze Augen gehabt und den Ärger den die Wölfe produzierten mussten ihn sehr durstig gemacht haben.
Dann hörte er das sein Vater Carlisle kam und er war irgendwie froh das dieser kam. Er wollte sich lieber vor seinen Vater rechtfertigen als vor seinen Bruder.
"Ich weiss ich bin der Jüngste und müsste eigentlich zu hause bleiben.." zischte er seinen Bruder noch zu ehe der Vater entgültig bei ihnen war.
Carlisle entschuldigte sich bei ihm. "Ja Dad aber ich hoffe so schnell müssen wir nicht mehr mit den Wölfen reden. Also zusammenfassend kann man sagen das dieses Mädchen unter dem Schutz der Wölfe steht und nicht angegriffen werden darf ja? Aber sie werden ihr sagen wie es aussieht und das sie ihren Mund halten muss und wenn nicht? Nun dann, das wird Rosalie nicht mitmachen, müssen wir umziehen. Oder wie sieht die Lage aus? Und das Mädchen ist auch nicht völlig normal oder?!"

28 Re: Grenze nach LaPush am Sa 17 Sep 2011 - 19:39

Jasper Hale

avatar
****************
****************
Seine Hände hatte er ineinander gefaltet auf den Rücken ruhend, als er aufrechter Haltung vor seinem Bruder stand.
"Du verstehst nicht, Emmett! Dieses Gespräch hätte zwischen den Oberhäuptern geklärt werden müssen .. so gesehen hatte nur Carlisle ein recht auf diese Übereinkunft! Edward war ebenfalls notwendig, da er den Sachverhalt erklären konnte. Ich bin mit gegangen, weil man mir das okay gab .. ich wollte mich stillschweigend im Hintergrund halten, aber es drohte zu eskalieren. Ich hätte ebenso zu Hause bleiben können und das nächste Mal werde ich das auch, um dich etwas abzulenken .." sprach er derweilen recht ernst, doch prompt wandelte sich seine Stimmung in's belustigende und schnellte mit seiner Faust kurz antippend an Emmett's Seiten.
Rasch stellte er sich wieder aufrecht hin, als nun auch Carlisle die Zwei erreichte.
Zu dessen Frage hatte er seine ganz eigene Meinung.
"In meinen Augen war dieses Treffen wertlos, Dad. Die Frau an Black's Seite ist noch nicht lange bei ihm ... Sam, wie er kennen sie so gesehen nicht gut genug um behaupten zu können das sie schweigen würde. Sie hat keinen Grund dies zu tun ... sie ist weder Wolf noch von unser Gleichen, also brauch sie dem Kodex nicht folge zu leisten. Sie ist eine Gefahr und noch mehr dieser junge Wolf, der unser Geheimnis so rasch preis gab. Er hat seine Gefühle kaum im Bann und strotzt vor Übermut. Sicher .. ihre Wandlung bringt es mit sich das sich die Sinne enorm verändern und es schwer ist Herr der Lage zu sein .. umso wichtiger ist es das ihr Leitwolf ein Auge auf ihn wirft und ihn beginnt in dessen neues Leben zu schulen. Denn mir kommt es so vor als wenn Jakob wie wild sich ausleben kann. Daher plane ich meine nächsten Schritte so, das ich außerhalb ihres Gebietes ein Auge auf ihn werfen werde, wenn es dir recht ist? ... denn diesem Gespräch Vertrauen schenken kann ich nicht!" Jasper betrachtete nicht nur das Gesagte, sondern auch das agieren der Wölfe und das lies ihn diese Sichtweise haben.

29 Re: Grenze nach LaPush am So 18 Sep 2011 - 7:27

Carlisle Cullen

avatar
****************
****************
Carlisle hörte sich die Meinungen seiner Söhne an.
Auch wenn Emmett sich im Hinterhalt hielt so hatte er doch alles mitangehört. Und auch sein Urteil war Carlisle ebenso wichtig wie das von Jasper oder Edward.
Carlisle behandelt seine Kinder alle gleich und wenn dies einmal nicht diesen Anschein machte, dann war dies unbewusst.

Carlisle blickte erst zu Emmett und während er sprach auch zu Jasper.

" Ja ich hoffe auch das ein Gespräch mit den Wölfen sich so schnell nicht wiederholt. Aber das kommt darauf an, ob dieses Mädchen wirklich still schweigt. Jedoch denke ich Sam wird ein Auge darauf haben und er gab uns sein Wort, dass sie keine Gefahr für uns darstellt, indem sie etwas ausplaudern würde.
Jasper ja das halte ich eine gute Idee von dir. Jedoch pass auf, dass er dich nicht entdeckt.
Ich denke Sam kann man Vertrauen. Aber Jacob ist zu jung und unerfahren um vernünftig zu handeln.
Die Feindschaft zwischen Jacob und Edward war offentsichtlich aber ich hoffe, dass die beiden sich aus dem Weg gehen. Und wenn sid doch einmal zufällig aufeinander treffen, dass sie ruhig bleiben und sich einfach ignorieren.
Ich bin froh dass Edward und Jacob sich nicht alleine getroffen haben, denn ich denke dass dies anders ausgegangen wäre und es nur noch mehr für Streitigkeiten gesorgt hätte."

Nun wollte Carlisle seine Vermutung die er telepathisch Edward mitgeeilt hatte auch Emmett und Jasper offen legen.

" Sam hat gesagt, dass dieses Mädchen schon vorher von Vampiren wusste. Und er hat angedeutet, in einem versteckten Hinweis, dass sie anders ist. Ich vermute stark dass sie eine Hexe ist. Ich habe meinen Gedanken auch Edward gezeigt. Ich konnte andere Wesen wie Dämonen und Engel ausschließen und deswegen würde alles zusammen passen dass sie eine Hexe ist."

Carlisle sagte dies mit einer selbstsicheren Haltung. Ja er war sich ziemlich sicher, dass dies so sein könnte.
Er war gespannt wie die beiden darauf reagieren würden.

30 Re: Grenze nach LaPush am So 18 Sep 2011 - 8:11

Emmett Cullen

avatar
****************
****************
Emmett hörte die Meinung seines Bruders während er so sprach wie er dachte und es auch so sagte ohne jemals etwas vom gesagten zurückzunehmen, war Jasper das Gegenteil von ihm ruhig ernst und besonnen. Nun Jasper hatte auch seine Fehler aber Emmett liebte seine Brüder sehr für ihn waren sie die perfekten Brüder auch wenn sie Gaben hatten die ihn manchmal nervten.
Carlisle nannte er selten Dad aber es war sein Vater und er wusste das er immer und jeder Zeit zu ihm gehen konnte wenn er Probleme oder Sorgen hatte.
"Ein gespräch mit den Wölfen bringt doch nix sie haben ihren Standpunkt und wir den unserigen das einzige was uns verbindet das wir keine richtigen menschen sind und der Vertrag zwischen uns." Er hörte weiter zu und meinte dann zu Jaspers Gedanken Jcob Black auch ausserhalb zu beobachten "Ich denke das wird schwierig da er doch meistens im Reservat ist oder? Aber einen Versuch ist es wert aber lass dich nicht erwischen."

Weiter hörte er zu was sein Vater Jasper und ihn mitteilte. "Eine Hexe? So was gibt es wirklich? so mit Hexhex wie ich mal im Internet gesehen habe? Bibi Blocksberg?" Emmett musste lachen aber er verstummte sehr schnell wieder. "aber wenn sie eine Hexe ist kann ich mir vorstellen das sie ihr Geheimnis auch bewahren muss oder nicht? Warum könnten wir nicht direkt mit ihr sprechen? Oder ist sie nur im Reservat?"

31 Re: Grenze nach LaPush am Mi 21 Sep 2011 - 16:47

Jasper Hale

avatar
****************
****************
Mit einem kurzen Nicken ging er auf Carlisle's Gesagtes ein und hoffte das dieser Recht behalten würde mit der Annahme das man Sam glauben konnte. Jasper selbst kannte keinen persönlich aus diesem Rudel und informieren tat er sich ebenso wenig, da ihm die eigene Welt, die ihm vor Augen trat schon genügend Kraft raubte.

"Jacob wird sich wohl auch raus wagen aus seinem Reservat. Schließlich trafen wir sie alle samt auf dem Fest an. Aber gut, ich werde auf mich aufpassen." sagte er zuversichtlichen Klanges, als sie das Gespräch nun änderten und auf die Fremde zu sprechen kamen, von der Edward erzählt hatte.

"Wenn sie wirklich nach deiner Theorie eine Hexe sein sollte .. Dad .. dann könnte sie uns ebenso bedrohlich sein, oder? Hexen kann man an ihren Kräften nicht messen .. die spinnen sich doch alle was aus Büchern zusammen, soweit ich weiß. Bist du schon mal einer dieser Magieträger begegnet, Dad?" fragte er neugierig, da ihm doch von Hexen noch nie was zu Ohren gekommen war.


(Sorry das es so lang gedauert hat. Ich dachte ich sei nicht dran -.-")

32 Re: Grenze nach LaPush am Do 22 Sep 2011 - 20:54

Carlisle Cullen

avatar
****************
****************
Carlisle blickte zu seinen Söhnen Emmett und Jasper.
So wie es schien, hatten beide noch nichts von Hexen gehört. Und er selbst war noch keiner begegnet.
Er atmete tief durch und fing an zu erzählen.
" In meiner Zeit als ich bei den Volturi war, habe ich mich sehr viel weitergebildet und viel in der Bibliothek im Schloss gelesen.
Dort in einem Buch lass ich viel über Hexen. Sie besitzen sehr viel Macht. Und je älter sie sind desto mehr Kraft haben sie. Sie könnte uns in der Tat gefährlich werden. Ich selbst bin noch keiner Hexe begegnet.
Ich halte es jedoch für keine gute Idee die Freundin von Jacob aufzusuchen. Das könnte die Wölfe misstrauisch machen. Und ich denke dass können wir nicht gebrauchen. Lasst uns nach Hause gehen. Ich denke unsere Frauen warten schon auf uns."
Carlisle sah keinen Sinn mehr darin hier länger herum zu stehen. Er wollte nach Hause und dem Rest der Familie von dem Gespräch mit den Wölfen erzählen. Allerdings verspürte er großen Hunger. Und auch Jasper und Emmett hatten seines Wissens lange nichts mehr zu sich genommen.
" Aber bevor wir nach Hause gehen schlage ich vor nochmal jagen zu gehen. Wer ist dabei?"

Er schaute zwischen Jasper und Emmett immer wieder abwechselnd hin und her.

33 Re: Grenze nach LaPush am Fr 23 Sep 2011 - 17:26

Emmett Cullen

avatar
****************
****************
Emmett schaute seinen Vater an und hörte aufmerksam zu. "Irgendwie schon merkwürdig was sich alles so auf der lieben Erde rumtreibt. Gut machen wir einen grossen Bogen um diese Hexe. Aber Carlisle ich höre ja in der Schule ja hin und wieder zu auch schon als ich ein Mensch war und da wurde was von Hexenverbrennung ect erzählt was sagen denn dazu die Bücher der Volturi? Müssten nicht alle Hexen vernichtet sein?"

Emmett hörte seinen Vater zu und als dieser vorschlug das sie zu dritt noch rasch jagen gehen wollten war er gleich Feuer und Flamme. " Ich hab vorhin schon einen Bären gewittert." Emmett ging in die Hocke und war nun ein Vampir der sich ganz auf seine Instinkte verliess schon bald war er dem Bären auf der Spur und überraschte ihn in seiner Höhle. Der bär war überrascht und es entbrannte ein kleiner Kampf doch scho bald war der Bär besiegt und Emmett entfachte ein Feuer um den Kadaver zu vernichten. Dann wartete er auf Jasper und seinen Vater zusammen würden sie nach hause rennen zu ihrer Familie. Er dachte über die Wölfe, Hexen, Vampie nach und dachte das er dies alles als Mensch nicht glauben würde. Und irgendwie taten ihn die Menschen auf der welt leid die Opfer wurden oder einfach im Unwissenheit lebten.

---> Cullenhaus

34 Re: Grenze nach LaPush am Mo 26 Sep 2011 - 20:00

Jasper Hale

avatar
****************
****************
Stillschweigend und seinen Gedanken nachgehend hörte er Carlise's kurze Informationen zu, die eigentlich nur bestätigten das es seit je her Hexen gab, die sicherlich auch in alten Geschichten inbegriffen waren, aber für dem Hale selbst war dies alles nur Aberglaube. Auch jetzt konnte er sich mit dem Gesagten, dessen Informationen aus Büchern stammte nicht recht anfreunden und müsste es mit eigenen Augen gesehen haben.

Doch Emmett, wie Carlisle legten ihr Augenmerk nicht lang auf die Hexe .. so schwängte zumindest rein äußerlich auch Jasper um, so das er genügend Konzentration aufbringen konnte um sich ein Wild ohne Laut nähern zu können. Emmett schlich sich hastig allein davon und bändigte einen Bär im Alleingang ... Carlisle und Jasper entschieden sich zusammen eine etwas weiter ab bestehende Herde aufzusuchen, die sie umkreisten und sich jeder nur Einen schnappte .. so viel wie eben Nötig war um den Durst stillen zu können, denn unnützes Morden oder Ausschlachten lag den Cullen's und besonders Carlisle nicht.
So gesehen war es ein rein natürlicher Werdegang .. so musste doch jedes Dasein seine Berechtigung haben und wenn man einem Vampir nicht den Aufenthalt auf der Erde zugestehen würde, dann wäre ihre Existenz nie erschaffen worden .. doch da sich ihnen Nahrung bot, reihten sie sich auch nur in den Kreislauf der Natur ein.
Da sie selbst einmal Menschen waren, liegt das Interesse zumindest bei den Cullen's diese Art nicht zu töten, denn so gesehen bestand im jeden "Vegetarier" noch etwas menschliches, welches Jasper selbst noch erlernen muss.

Nachdem sie sich nun satt getrunken hatten, verließen sie zusammen den Wald und näherten sich dem Haus.

tbc Cullen Haus

35 Re: Grenze nach LaPush am Sa 1 Okt 2011 - 13:28

Carlisle Cullen

avatar
****************
****************
Carlisle hörte Emmett´s Frage ob nicht alle Hexen verbrannt sein sollten.
Er sah zu Emmett und beantwortete ihm gewissenhaft die Frage.
" Die echten Hexen waren sehr schlau und wussten wie sich unbeachtet Leben konnten. Meistens wurden einfache Frauen verbrannt wovon vermutet wurde, dass sie Hexen waren. Richtige Hexen wurde nur wenige enttarnt und hingerichtet."
Es war eine grausame Zeit im Mittelalter als unschuldige Frauen als Hexen abgestempelt wurden und am lebendigem Leibe verbrannt wurden. Einmal hatte Carlisle solch einer Hexenverbrennung mitgemacht und es war kein schöner Anblick diese Frau leiden und sterben zu sehen. Carlisle blutete das Herz, als er dies damals gesehen hatte. Zu der Zeit war er schon ein Vampir, aber er konnte der Frau leider nicht helfen.


Nun wollten sie auf die Jagd und ihren Hunger stillen.
Emmett machte sich auf und erlegte einen Bären.
Jasper und Carlisle umkreisten eine Herde Hirsche und als sie nah genug dran waren stürzte sich Carlisle auf eins der Tiere und rammte seine Vampirzähne in den Hals des Tieres.
Es tat gut wieder etwas Blut zu trinken.
Die anderen Tiere liefen panisch davon.
Auch Jasper hatte sich einen Hirsch geschnappt und trank dessen Blut.
Nach einer Weile lies Carlisle von dem Tier ab und lies es liegen.
Die Geier würden sich die Reste des Tieres holen.
Carlisle ging zu Jasper und gemeinsam suchten sich Emmett.
Schon nach einigen hundert Metern fanden sie Emmett und gemeinsam liefen sie nach Hause.

(tbc Cullenshaus- Wohnküche)

Gesponserte Inhalte


Nach oben  Nachricht [Seite 2 von 2]

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten