Vampire-Dreaming

Vergesst die Twilightgeschichte wie sie alle kennen. Hier wird sie komplett neu geschrieben und das so wie ihr es wollt.

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!



zeit

Inplay Tag:
Mittwoch, 13.05.2005

Nächster Zeitsprung am:
Donnerstag den 19.07.2012
auf den Donnerstag 14.05.2005

nächster Geburtstag: Kira - 16.05.


Wetter

Port Angeles: bewölkt & windig, 12°

Forks:regnerisch & stürmisch, 11°

Lapush: ab und an scheint die Sonne & leichter Regenschauer, 12°

Volterra:Sonnenschein & klarer Himmel, 39°


links

Hier könnt ihr schnell und bequem zu den wichtigsten Themen gelangen.
Wir hoffen, du kommst hier gut zurecht...




Team

Die neuesten Themen

» JOIN ME FOR THE LAST DANCE
von Dreamer Do 29 Mai 2014 - 16:34

» Happy Birthday RLD - 3 Jahre!
von Dreamer Fr 7 Jun 2013 - 8:58

» Liebe Grüße aus dem Forgotten Poems Forum
von Dreamer Sa 13 Apr 2013 - 14:49

» The New World
von Dreamer Di 2 Apr 2013 - 18:17

» RLD - Risk, Love & Decisions
von Dreamer Fr 22 März 2013 - 22:09

Partner




credits

Optimiert für Mozilla Firefox, Google Chrome oder Safari mit einer Auflösung von 1024x768
In anderen Browsern kann es zu Abweichungen kommen.

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Grenze nach LaPush

Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 2]

1 Grenze nach LaPush am Fr 1 Apr 2011 - 17:22

Admin

avatar
3
3
~~~~Inplay~~~~


~~~~~~~~~~~~~~~~

Bitte schreibt keine PM´s an den Admin da dieser nur für Adminarbeiten online ist und eure Fragen so nicht schnellstmöglich beantwortet werden können. Wendet euch bitte an das Team.

2 Re: Grenze nach LaPush am So 21 Aug 2011 - 17:06

Edward Cullen

avatar
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Cf = Vor dem Swan Haus

Edward fuhr, nachdem er mit Sam geschrieben hatte und Alice über den Termin informiert hatte direkt zu der Grenze nach Lapush wo das Treffen zwischen seiner Familie und dem Wölfen stattfinden sollte. Er stellte sein Auto am rand ab und stieg aus. Er wollte auf Nummer sicher gehen und die Gegen erst noch überprüfen um sicher zu gehen das sich hier wirklich niemand aufhielt der hier nicht auch etwas zu suchen hatte.

Also lief er die Grenze ab und sichte nach Gerüchen, Stimmen, Gedanken oder Geräuschen die darauf schließen ließen der er hier nicht alleine war. Doch er hörte nichts was er hier nicht auch hören sollte. Vögel, Rehe, Hirsche waren alles was er vernahm also drohte keine Gefahr für seine Familie wenn sie hier auftauchten.

Anschließend ging er wieder zurück zu seinem Auto und lehnte sich dagegen. Mit verschenkten Armen stand er nun da und wartete darauf das Carlisle, Jasper, Sam und Jacob hier auftauchen. Auf der einen Seite fand er es gut das Carlisle mit kam auf der anderen Seite würde das gerne mit Jasper und Jacob alleine machen doch würde dieses wohl irgendjemand nicht überleben und Edward ging davon davon aus einen Bruder zu verlieren. Mit Sam und Carlisle an ihrer Seite würde das alles ruhiger und vernünftiger ablaufen was auch gut so war.


~~~~~~~~~~~~~~~~


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

3 Re: Grenze nach LaPush am Di 23 Aug 2011 - 21:04

Carlisle Cullen

avatar
****************
****************
( cf Haus der Cullens/ Wohnküche)

Er lief mit Jasper in Vampirgeschwindigkeit los.
Sie liefen nur durch Wälder und da sie Menschen schon auf großer Entfernung hätten riechen können, hätte er sofort gewusst wenn sie in der Nähe wären und hätten sogleich ihr Geschwindigkeit auf die eines Menschen reduziert.
Weit war es nicht bis zur Grenze.
Carlisle sah Edward an seinem Auto gelehnt.
Sogleich standen er und Jasper ihm gegenüber.
" Hey Edward, ist alles in Ordnung? Wann werden Sam und Jacob kommen? Sie kommen doch beide oder?"

Er blickte zu Jasper, der ein wenig angespannt wirkte.
Carlisle legte ihm eine Hand auf seine Schulter.
" Ich bin froh dass du auch mitgekommen bist."
Zuversichtlich jedoch auch ein wenig angespannt blickte er zwischen Edward und Jasper hin und her.

" Gemeinsam schaffen wir dass schon. Wir müssen uns nur beherrschen und ruhig bleiben. Die Wandler sollen nicht glauben, dass wir ihnen etwas böses wollen. Auch wenn sie unser Geheimnis verraten haben müssen wir diplomatisch bleiben.
Edward ich überlasse dir dass reden wie wir ja auch schon besprochen haben und Jasper und ich ergänzen dich wenn wir es für nötig halten."

Er schaute in die Ferne ob er jemand entdeckte.
Doch noch war niemand zu sehen.
Carlisle hoffte dass sie sich nicht allzu lang Zeit ließen, denn er wusste umso länger sie weg waren umso mehr Sorgen würde ihre Familie sich um sie machen.





4 Re: Grenze nach LaPush am Mi 24 Aug 2011 - 21:38

Sam Uley

avatar
^^^^^^^^^^^^^^
^^^^^^^^^^^^^^
Cf = Wohnzimmer Uley

Ja Sam war sauer aber er konnte Jeka auch Verstehen. Das die beiden jetzt als Menschen und nicht als Wölfe unterwegs waren war schon beabsichtigt. Er wollte nicht das Jake mitbekam was er gerade dachte und fühlte. Sam war nicht wirklich sauer auf Emily auch wenn es bei der Verabschiedung vielleicht den Eindruck gemacht hatte. Er liebte sie viel zu sehr um wirklich sauer zu sein aber dennoch war es unpassend das sie ihre Meinung so offen vor Jake äußerte.

Natürlich sagte Emily immer ihre Meinung aber sie tat das sonst immer nur wenn die beiden alleine waren und nicht wen jemand anders mit dabei war. "Jake du weißt das ich es nicht zulassen würde das sie dir etwas antun. Und auch musst du nicht den Kopf alleine dafür hin halten. Ich bin der Rudelführer und ich werde das ganz regeln. Lass mich reden und sprich nur wenn du gefragt wirst. Wenn du selber sagst das Edward es bei dir leicht hat dich zu provozieren dann versuch ihn zu ignorieren. Wir können jetzt keinen Streit gebrauchen."

Wenn das Geheimnis der Vampire in Gefahr war dann währe vielleicht auch das Geheimnis der Wandler in Gefahr und das war wichtiger als irgendwelche Streitigkeiten zuwischen Edward und Jake. Nach einer Weile kamen sie an der Grenze an wo die Cullens schon warteten. Mit etwas Abstand blieb Sam von ihnen stehen und begrüßte sie freundlich mit einem nicken. Er kannte nur Carlisle von sehen her, bei den anderen Familienmitgliedern kannte er nur die Namen. "Hallo. Ich bin Sam Sam und das ist Jacob." stellte er sich und Jake vor. "Also wieso denkt ihr das euer Geheimnis nicht mehr sicher ist? Und warum glaubt ihr das Jacob etwas dazu tun hat?"


~~~~~~~~~~~~~~~~


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] | [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

5 Re: Grenze nach LaPush am Do 25 Aug 2011 - 5:54

Jacob Black

avatar
^^^^^^^^^^^^^^
^^^^^^^^^^^^^^
Cf Wohnküche Sam

Jake lief immernoch mit gesenkten kopf neben Sam. Jake wäre am liebsten in Wolfsgestallt hingegangen, aber das hätte anscheind ein Falschen eindruck hinterlassen.
Jake überlegte wo was durchgedrungen ist. Er hat nur Lucy und Ric noch vom Tatto erzählt das es in seiner Familie viele tragen und die in das Männerleben eingetreten sind und beschützer sein, aber er stellte es da als glaube er selbst nicht dran und trug das nur weil er es schick fand.

Jake und Sam kamen entlich an der Lichtung an und sah Edward und den Anführer. Jake hatte ihn schin auf dem Fest gesehen. Jake sante böse blicke zu Edwart und dachte sich du kannst es wohl nicht ertragen das ich und Bella befreundet sind und reitest mich jetzt in was rein? Du bist so erbährmlich wenn du nur an Bella rankommst wenn ich abgeschafft bin tust du mir leid. Auch wenn ich mit Julia zusammen bin werd ich dennoch Bella vor dir beschützen Jake schaute bei seinen Gedankengang die ganze Zeit edward an.
Dann drehte sich Jake um und schaute ob vieleicht weiter Vampire hier waren. Es war schon gewagt ohne dem restlichen Rudel bescheid zu geben hier aufzukreuzen und brachten den Vampiren soviel vertrauen entgegen. hätte ich bloß Julia gesagt wo ich hingehe. Aber dann wäre sie mitgekommen um mich zu unterstützen. Sie hätte Edward den arsch aufreisen können dachfe er sich und grinste sich dabei einen weil er sich vorstellt wie Julia Edward verzaubert und ihn etwas im Feuer schmoren lassen.
Jake hielt aber wie Sam sagte die klappe bis er gefragt werden würde.

6 Re: Grenze nach LaPush am Sa 27 Aug 2011 - 18:10

Jasper Hale

avatar
****************
****************
(cf Cullen Haus/ Wohnküche)

Jasper's Anwesenheit an der Lichtung zur anderen Grenze der Wölfe war mit Carlisle's Eintreten. Doch fanden sie nur Edward auf, der sich durch leichte Beunruhigung erkenntlich zeigte .. brauchte man dafür nicht Jasper's Gabe, war es doch für Vampire möglich viele kleine Anzeichen zu deuten.
Schon im Gespräch mit seiner Familie blieb er recht still und war sichtlich angespannt, doch lag es daran das man drohte ihr Geheimnis zu entdecken. Dem Gespräch sah er ruhig entgegen. Zwar hatte er wenig Erfahrung einen Konflikt durch Worte zu beenden, doch war er gewillt sich den Wölfen sachlich und ruhig zu stellen.
Der Hale nickte seinem Bruder zur Begrüßung kurz zu und gab durch seinen fest wirkenden Blick auf ihn zu verstehen das er selbst ruhig sei, wenn auch angespannt, sie es aber Gemeinsam auch im ruhigen verlassen werden.

Als ihm Carlisle die Hand auf die Schulter legte erfasste er auch seinen Blick.
Doch mehr als ein gedämpftes Lächeln kam nicht von ihm, wollte er sich ganz auf seine Gedanken und seine innere Ruhe konzentrieren. Außerdem hatte sein Dad alles wichtige Geäußert, das an dieser Stelle nur noch auf die Wölfe gewartet wurde.
Er selbst war auf der Lauer ... würde das Eintreffen frühzeitig mitbekommen ... so starrte er in den tiefen Wald hinein, genau in die Richtung wo zeitlich versetzt nun 2 Männer in Erscheinung traten.
Jasper selbst befand sich schräg hinter Carlisle und Edward und betrachtete reglos die Ankunft.
Der Anführer gab sich Jasper's Erachtens sofort zu erkennen, als er das Wort erhob und nach einer Klärung verlangte.
"Guten Tag." kam es matt aus ihm, der Höflichkeit halber wegen.
Sein Hauptaugenmerk lag doch fest auf den Jüngeren .. offensichtlich, doch behagte es dem Hale nicht sich abzuwenden, wenn dieser sein Blick traf. Seine Gesichtszüge ließen keine Stimmung erkenntlich nach Außen tragen .. so beobachtete er zunächst die weiteren Bewegungen seines Gegenübers.

(Reihenfolge: Edward, Carlisle, Sam, Jacob, Jasper)

7 Re: Grenze nach LaPush am Sa 27 Aug 2011 - 21:52

Edward Cullen

avatar
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Edward musste nicht lange warten bis auch Carlisle und Jasper an der Grenze nach Lapush ankamen. "Ich bin hier schon alles abgelaufen. Wir sind alleine, zumindest bis jetzt. Sam und Jacob müssten auch gleich hier sein." Jasper konnte man seine Anspannung schon zu hause anmerken dazu brauchte man seine Fähigkeit nicht, aber nicht nur er war angespannt. Die ganze Familie nahm das sehr ernst das konnte Edward in ihren Gedanken hören. Ja es war gut das Jasper auch hier war. Er würde sich als sehr nützlich erweisen und das in vielerlei hinsicht.

Noch bevor die Wölfe zu sehen waren konnte Edward sie hören und blickte automatisch in den Wald. Er stellte sich aufrecht neben seinen Vater und wartete ab bis die beiden bei ihnen waren. "Sam. das sind Carlisle mein Vater und Jasper mein Bruder." stellte er die beiden vor da auch Sam sich und Jacob vorstellte. Jacob schwieg, zumindest für die anderen. Für Edward sprach er eindeutig zu viel. Mit leicht zusammen gekniffenden Augen schielte er zu ihm rüber ohne seinen Kopf dabei zu bewegen.

"Mir ist in der Stadt ein Mädchen begegnet." fing er an zu erklären und hatte nun seinen Blick auf Sam gerichtet. Dennoch hörte er weiterhin den Gedanken von Jacob zu, wobei er sich ein lächeln verkneifen musste als er daran dachte das seine kleine Freundin es mit ihm aufnehmen könnte. "Sie hat mich auf den ersten Blick als Vampir erkannt. Sie muss also von uns wissen. Meine Familie kennt dieses Mädhen nicht also können wir uns nicht verraten haben. Dann habe ich erfahren das sie seine Freundin ist." sagte er weiter und nickte einmal in Jacobs Richtung.

"Wir gehen daher natürlich davon aus das er ihr von uns erzählt hat. Und auch wenn sie seine Freundin ist hat er nicht das recht über uns zu reden. Sie ist keine von euch und damit geht sie das alles nichts an. Was ihr von euch preis gebt ist eure Sache aber lasst uns da raus." Edwards ton war nun nicht mehr so freundlich wie am anfang. Er sprach ernst und betonte seine Worte sehr genau. Die Gedanken von Jacob regten ihn auf nur wusste er nicht warum er so sehr auf ihn ansprang. Normalerweise war Edward nicht so leicht zu reizen.


~~~~~~~~~~~~~~~~


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

8 Re: Grenze nach LaPush am So 28 Aug 2011 - 8:11

Emmett Cullen

avatar
****************
****************
<---- Haus der Cullens

Emmett war seinen Vater und seine Bruder Jasper nach einigen minuten nachdem diese das Haus verlassen hatte gefolgt. Eigentlich wollte er erst nicht den anderen folgen aber sein Vater und seine Brüder hatten ihn gekränkt. Er sollte als einziger zurückbleiben und warten was nun herauskommen würde. Natürlich wusste er das er Ärger und Stress bekommen würde wenn er seinen Vater und Bruder bis an die Grenze folgen würde denn Sam und Jakob würden garantiert alleine erscheinen das war Emmett schon klar aber nur weil er keine offensichtliche Gabe hatte sollte er zurückbleiben auch wenn man ihn dieses so nie sagen würde. Emmett war stark aber das war keine Gabe das war einfach nur sein Körperbau Viele hielten ihn aufgrund dessen für dumm egal ob sie Menschen oder Vampire waren und benahmen sich ihn auch so gegenüber. Das seine "Freundin" Blond und wunderhübsch war sorgte nicht dafür das ihn die anderen für klüger hielten.

Emmett rannte erstmal in eine andere Richtung und machte einen riesigen Umweg und war irgendwann dann auf einen kleinen Hügel angekommen der in der Nähe der Grenze war. Dort setzte er sich hin und er hatte Glück der Wind wehte in seine Richhtung und dank seiner Fähigkeiten eines "normalen" Vampirs konnte er die Stimmen seiner Geschwister , seines Vaters und dieser "Hunde" hören. Er verstiess damit nicht gegen irgendwelche Regeln und Gesetze kein Mensch ; Hund oder Vampir konnte ihn daran hindern hier zu sitzen und zuzuhören.

9 Re: Grenze nach LaPush am So 28 Aug 2011 - 13:20

Carlisle Cullen

avatar
****************
****************
Gemeinsam warteten sie auf die Ankunft von Sam und Jacob.
Nach kurzer Zeit kamen sie auch zu dem verabredeten Treffpunkt.
Sam der Rudelführer begann zu sprechen und stellte sich und Jacob vor.
Konzentriert jedoch freundlich blickte Carlisle die beiden an.

Nun begann Edward die Situation zu schildern.
Carlisle´s Blick wanderte zwischen den Anwesenden hin unh her.
Aus der Ferne konnte er einen vertrauten Geruch wahrnehmen.
Emmett musste ihnen gefolgt sein.
Irgendwie war er auch froh darüber, denn sollte es zu Streitigkeiten kommen mit handgreiflichen Folgen, so wäre Emmett sofort zur Stelle.
Emmett war sehr stark.
Carlisle hätte von selbst darauf kommen können, das er Emmett ebenfalls fragen sollte ob er mitkommen möchte. Schließlich war er der einzige Mann in der Familie der nicht mitkam.
Der einzige Grund dafür war, dass die Cullens nicht in der Überzahl gegenüber den Wandlern sein wollten. Denn dass hätte bedrohlich und streit suchend wirken können.
Das nächste Mal wäre Emmett auf alle Fälle dabei, egal was die Wandler dann denken sollten. Sollten sie dann doch auch zu viert kommen. Carlisle hatte keine Angst vor ihnen egal mit wie vielen sie aufkreuzten würden.

Carlisle fiel auf dass Jacob seinen Blick auf Edward gewannt hatte. Die beiden hatten wohl nicht das beste Verhältnis, jedoch hoffte er dass sich beide zurückhalten würden.
Denn es ging hier nicht darum sich zu bekriegen sondern eine Lösung zu finden, friedlich weiter nebeneinander her zu leben und dass ihre Geheimnis ihrer Existenz wieder sicher wäre.

Carlisle sah zu Edward.
Das hast du gut gemacht. Bis jetzt verläuft das Gespräch ganz gut,dachte er an Edward gewand.

Er wand sich an Sam.
" Hallo, schön dass ihr gekommen seit. Wie Edward schon erzählt hat geht es uns darum, dass unsere Geheimnis auch weiterhin bewahrt werden soll. Wir wollen keinen Streit aber ich denke es sollten sich alle an die Absprachen halten und dazu zählt auch, dass keiner über unsere Existenz spricht."

Sein Blick wand er kurz zu Jacob.
Dann sah er wieder Sam an.

10 Re: Grenze nach LaPush am Mo 29 Aug 2011 - 9:13

Sam Uley

avatar
^^^^^^^^^^^^^^
^^^^^^^^^^^^^^
So wie Jake versprochen hatte sagte er kein Wort mehr nachdem sie an der Grenze bei den Cullens angekommen waren. Sam dachte eigendlich immer das Carlisle der sogenannte Anführer der Familie war, allerdings war es Edward der die Familie vorstellte und schilderte was genau vorgefallen war. Nachdem Sam gehört hatte was Edward zu berichten hatte verstand er das er sprach und nicht Carlisle. Edward hatte das alles in Erfahrung gebracht und Carlisle war in der Vaterrolle da um alles zu "überwachen"

"Ich verstehe eure besorgnis aber Julia gehört zu uns. Es war nicht richtig das Jacob ihr von euch erzählt hat aber ich kann euch vergewissern das sie zu niemandem etwas sagen wird. Unser und euer Geheimnis ist bei ihr sicher. Es tut mir leid das ich euch nicht gleich darüber informiert habe aber ich habe auch gerade erst erfahren was sie schon alles weiß. Sie ist nicht einfach nur seine Freundin. Die zwei gehören zusammen." Sam konnte ihnen nicht sagen das sie aufeinander geprägt waren da das eine Quileute sache war.

Warum Edward und Carlisle hier waren war Sam klar nur wusste er nicht warum noch einer von ihnen mitgekommen war. Hatten sie angst das es zu einer Ausschreitung kommen würde? Wie mache ich ihnen klar das Julia ihr Geheimnis nicht verraten wird. Ich darf ihnen nicht sagen was sie ist allerdings hat Jake ihr auch gesagt was sie sind. Es währe nur fair. Nein ich darf das nicht machen.


~~~~~~~~~~~~~~~~


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] | [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

11 Re: Grenze nach LaPush am Mo 29 Aug 2011 - 11:22

Jacob Black

avatar
^^^^^^^^^^^^^^
^^^^^^^^^^^^^^
Jake passte es garnicht das es nun 2 zu 3 waren. Wenn das hier aus den Ruder laufen würde wäre das schon unfair. Jake hörte allen zu und platzt vor wut "SIE IST EINE FRAU" brüllte er Edward an um klar zu machen das sie kein kleines Mädchin ist und Jake konnte nicht sein Mund halten er machte ein schritt nach vorne und schaute immernoch mit festen Blick Edward an "Hat sie dir das Gesagt? Nein! Ich möchte mal wissen wie du darauf kommst, denn sie wird schlecht was in gegenwart von Ric und Lucy was gesagt haben. Ja sie weis von uns und euch aber ich würde dafür sterben das sie nichts verrät" sagte er und mit jeden wort beruhigte sich seine Stimme.
ich kann und werde nicht sagen was sie ist. Ich versprach ihr es nicht zu sagen genug das Sam es schon weis. Sie sollte wirklich hier sein dachte er sich und trat wieder zurück neben Sam und schaute ihn entschuldigend an. Er sollte eigentlich sein Mund halten aber Edwart regte ihn so auf. Jake könnte alles einfacher machen und einfach sagen was Julia ist, aber das würde er nicht ohne ihre zustimmung.
Jake lief leicht rot an als Sam sagte das die beiden zusammengehören da er glücklich war aber er wusste nicht ob er anders wirkte. Er hatte schlieslich eine tolle Nacht mit Julia gehabt und kam weder zum Schlafen noch zum Essen und Jake musste zugeben das es doch anstrengend war. Er ist zwar Spot gewöhnt aber das war schon ganz anders. Jake musste diese Gedanken abschütteln er kann nicht bei so einen wichtigen Gespräch an die letzte Nacht mit Julia denken.
Wieder mit klaren Gedanken probierte er das Gespräch zu folgen. Sam sah man auch an das er ebenfalls sagen wollte warum Julia von allen hier weis "Sam sag es bitte nicht." flüsterte er leise zu Sam und hielt seinen unterarm fest um damit seinen worten druck zu verlehen die er mit der flüstrigen Stimme ni ht aus üben konnte.

12 Re: Grenze nach LaPush am Mo 29 Aug 2011 - 21:12

Jasper Hale

avatar
****************
****************
Jasper lauschte sehr aufmerksam den Worten, die die beiden Reihen austauschten und nicht nur dem schenkte er seine komplette Aufmerksamkeit ... auch dessen noch so kleinste Bewegungen würden nicht unentdeckt bleiben ... Jasper konnte viel aus Mimik und Gestik lesen, hatte er die Kunst des Beobachtens frühzeitig erlernt ... es brachte viel, wenn man schnell aus Jemand fremden mehr erfährt, als dieser sich hätte vorgestellt.
Sein gebannter Blick starrte förmlich den Atemzügen des Jüngeren nach.

"Was macht es euch so sicher .. das die Frau nicht sprechen wird? Sie gaben uns eben zu verstehen das auch sie erst vor kurzem davon Bericht bekommen haben." sein neugieriger Blick legte sich auf den Anführer, wobei der Hale nicht wirklich sichtbar für die Wölfe stand ... etwas abseits der beiden anderen Vampire.
"Was werden sie tun?" es interessierte ihm, wie sie die Frau dazu bringen wollten dezenter im Umgang mit ihrem Wissen zu sein.

Dem impulsiven Gerde schenkte er kaum Interesse, nur seine Schlüsse zog er aus dem Reagieren des Jacob's. Sein leicht wirrer Blick lag wieder auf ihm .. der abzuschätzen versuchte. Dieses unüberlegte Flüstern durchdrang das Gehör klar.
'Sie haben ein Geheimnis!' wandte er sich kurz nachdem Jacob flüsternd zu Sam sprach, an Edward.
'Es wird wohl von Wichtigkeit sein, was sie zu verbergen haben!' so deutete er diese Unsicherheit der Wölfe .. denn beide schienen wegen dem Mädchen etwas unruhiger beim Ein- und Ausatmen zu sein.

Das ihm eine Witterung beunruhigte lies er äußerlich nicht erblicken .. sein Gesicht war meist kühl und hart wirkend.
Das er uns gefolgt ist, ist eine Gefahr für unsere Glaubwürdigkeit! Soll ich ihn aufsuchen? nun den Blick auf seinen Bruder haftend wartete er auf ein Zeichen, ob er sich dem Geschehen hier oder Emmett weiter ab kümmern sollte.

13 Re: Grenze nach LaPush am Mo 29 Aug 2011 - 22:15

Edward Cullen

avatar
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Das ist nicht sein ernst. Emmett versau das hier bloß nicht. ging es ihm durch den Kopf als er Emmett nicht vom Geruch her war nahm sondern auch seine Gedanken hörte. Edward kannte seine Familie sehr gut und konnte sie daher auch über weite Entfernungen hören. Er konnte ja verstehen das Emmett nicht alleine zurück bleiben wollte aber er schien nicht zu verstehen um was es hier ging. Wenn Die Wölfe raus finden das noch ein Vampir im Hintergrund lauerte würde sie denken das das ein Hinterhalt und somit würde das hier alles schief laufen. Dennoch war es ein gutes Gefühl zu wissen das Emmett mit seiner Stärke ihnen den Rücken stärkte.

Sie wie sein Vater angekündigt hatte ließ er ihn reden und ergänzte nur oder brachte seine Einwände oder Ideen ein. Wie immer sprach er ruhig und Edward fragte sich wieder einmal wie carlisle das machte das er sich von nichts und niemanden aus der ruhe bringen ließ. "Allerdings, es war nicht richtig." fuhr er Sam an den das alles anscheint kalt ließ. Natürlich es ging ja auch nicht um ihn und seine Familie.

"Und was bitte sie gehört zu euch? Sie ist keine von euch das hätte ich gerochen. Sie stinkt zwar nach diesem Köter aber das sie nicht selber. Sie ist ein Mensch und genau die sollen nichts von uns erfahren. Normalerweise kümmern Vampire sich anders darum wenn Menschen von ihrer Existenz erfahren." Er wollte damit anspielen das er das Mädchen auch einfach hätte umbringen können und das es Zeiten gab wo er das ohne ein schlechtes Gewissen zu haben auch gemacht hätte.

Jetzt tat er das nicht mehr, zu einem wegen dem Vertrag den die cullens mit den Quileuten hatten und zum anderem weil er und seine Familie keine Menschen mehr töteten. Der Einwand von Jasper war berechtig doch sagte er nicht weiter dazu sondern wartete gespannt auf eine Antwort. Allerdings antworte er auf die Gedanken von seinem Bruder. Zu den Gedanken das die beiden Geheimnisse hatte schielte er nur zu ihm rüber und blinzelte einmal ganz normal so wie Menschen es eben taten nur mit dem Unterschied das er keiner war und Jasper somit bestätigte was er vermutete.

Edward wollte gerade auf seine Nähsten Gedanken antworten als Jacob sich wohl etwas vergas. "Dann wirst du sterben wenn durch sie noch mehr Menschen von uns erfahren." Edward stellte sich vor Jacob auf und blickte ihm ernst und finster in die Augen. Es war ihm egal das die Anderen das hier gerade mitbekamen. Es ging um seine Familie. "Wer sagt das sie mir das nicht gesagt hat? Sie? Meinst du sie würde dir sagen wenn sie sich mir gegenüber offen gezeigt hätte? Sie kennt mich nicht, guckt mich an und weicht einen Schritt zurück. Warum wohl?"

Jacob zog sich wieder zurück und auch Edward entspannte sich zumindest leicht. Er lauschte den Gedanken von Sam und Jacob und schmunzelte leicht an Jacob an seine letzte Nacht dachte. Zum bedauern von Edward konnte nicht nur die Stimmen in den Kopfen der anderen hören auch die Bilder sehen die sie sich vorstellten. Auch wenn er gerne auf diesen Anblick verzichtet hatte war es eine Genugtum.

"Meinst du nicht es geht etwas schnell zwischen euch. Ihr kennt euch kaum und verbringt so eine Nacht zusammen? Ihr hättet euch lieber den Sonnenuntergang angucken sollen. Außerdem ist sie etwas alt für dich oder?" Nun sprach er nicht mehr ernst. Nein er machte sich ein Spaß daraus da er genau wusste das Jacob keine Ahnung hatte was er kann. Jasper hatte er bei alle dem nicht vergessen doch wusste er nicht genau ob er seinen Bruder hier noch brauchen würde.

Jemand muss Emmett sagen das er auf jeden Fall im Hintergrund bleiben muss. Aber wenn sich das hier weiter zuspitz werde ich Jazz brauchen. Ich hoffe er bekommt die Stimmung hier auch da mit wo Emmett ist. Mit einem seitlichen Kopfnicken zeigte er Jasper das er gehen sollte und gab ihm dann noch mit einem Blick zu verstehen das er lieber nicht zu lange weg bleiben sollte.


~~~~~~~~~~~~~~~~


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

14 Re: Grenze nach LaPush am Di 30 Aug 2011 - 9:36

Emmett Cullen

avatar
****************
****************
Emmett hörte zu und dachte über das gehörte nach. Natürlich wusste er das Edward ihn hören würde und wahrscheinlich wussten Carlise und Jazz auch das er hier sass. Ob es die "Hunde" wussten wusste er nicht aber wahrscheinlich hätten sie sonst was gesagt.
Für Emmett war es wichtig das die Wölfe das Versprechen gaben das niemand weiter was von den ihnen sprach. Er wollte Rose die Sicherheit geben das sie hier in Forks ein paar jahre in Ruhe leben konnten. Schliesslich hasste Rose es wenn sie wegen irgendwelcher Gefahren umziehen mussten zu oft war das scho passiert. Und auf grund der Lage des Hauses im Wald war dies sichergestellt.
Er nahm an das bald sein Vater oder Jazz hier bei ihm erscheinen würde und ihn zur Rede stellen würde. Die Wölfe waren anscheinend nicht auf den Gedanken gekommen das er dort sass. Den Hügel den er ausgewählt hatte lag seitlich von dem Treffpunkt aber natürlich auf ihren Gebiet.
Sollte wirklich einer von ihnen hier auflaufen würde er denjenigen auch einiges zu sagen haben und auch mit Edward würde in Ruhe reden müssen.Warum musste er sich nach fast einen Jahrhindert unbedingt in einen Menschen verlieben gerade Edward. Emmett hatte diese Bella bisher nur ein,zweimnal gesehen und konnte sich keine Meinung über dieses Mädchen aufbringen. Auch fragte er sich was es werden würde mit diesen Hunden und diese Mädchen was zu diesen Hund zutun hatte. Es wehte wieder was herüber die beiden gehörten zusammen. Na sowas alle Welt scheint sich zu verlieben aber warum plappert dieser Jake alles aus? aber vielleicht wusste das Mädchen scho vorher von Vampiren? Hat darüber einer schon mal nachgedacht Edward? Du musst Dad oder Jazz nicht zu mir schicken. Wenn die Wölfe was merken dann verschwinde ich schon rechtzeitig.

15 Re: Grenze nach LaPush am Sa 3 Sep 2011 - 23:26

Sam Uley

avatar
^^^^^^^^^^^^^^
^^^^^^^^^^^^^^
Sam wartete nur darauf das Jake ausbrach. Er war jung und und unbeherrscht aber dennoch hatte er oftmals recht mit dem was er sagte. "Jake." ermahnte er ihn als er sich vor Edward stellte. Zu Edward sagte er nichts war das nicht seine Aufgabe. "beruhige dich, so kommen wir nicht weiter." Jasper, so wurde er zumindest vorgestellt, erhob nun das Wort und stellte eine Frage die zwar berechtigt war, aber von Sam nicht wirklich beantwortet werden konnte.

"Ich kann euch mein Wort geben. Sie stellt für euch keine Gefahr da. Sie wusste schon von Vampiren und Wandlern bevor sie uns kennen gelernt hat. Die Existens war ihr zumindest schon bewusst. Ich kann euch leider nicht mehr sagen. Ich weiß das wir einen Fehler gemacht haben und ihr denkst vielleicht wenn sie etwas über euch weiß habt ihr auch ein recht etwas über sie zu erfahren aber wir werden diesen Fehler nicht noch einmal machen. Euer Geheimniss ist weiter hin genauso sicher wie unseres. Ihr werdet das nicht verstehen aber es gibt nun mal noch mehr auf der Welt außer Vampire und Wölfe."

Sam hoffte einfach das sie verstehen würden das auch Julia ein Gehemnis hatte was nicht verraten werden surfte und das sie das auch so akzeptieren. Das irgendwas zwischen Jasper und Edward war merkte er und wurde daher auch etwas misstrauisch.


~~~~~~~~~~~~~~~~


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] | [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

16 Re: Grenze nach LaPush am So 4 Sep 2011 - 8:05

Jacob Black

avatar
^^^^^^^^^^^^^^
^^^^^^^^^^^^^^
In Jake brodelte es nur so förmlich seine agrissivität steigerte sich immer mehr und mehr gegen Edward. Er würde sich am liebsten verwandeln und ihn den Kopf abbeisen. Sei zorn sah man ihn deutlich an, wenn Sam ihn nicht etwas zurück halten würde, dann würde Jake ausrasten.

"Vorsicht" zischte er Edward entgegen "Warum sie zurück gewichen ist? Hast schonmal im Spiegel gesehen, da ist klar bei so eine Visage das sie zurück weicht" sagte er spöttisch.

Dann wurde es zuviel "Woher? Wie kannst du dir ein Urteil Bilden? Du weist doch ncihts über sie oder mich. Das steht hier auch nicht zu debatte" sagte er stockend. sein Zorn brodelte nur noch mehr und er verstand nicht wieso Edward das alles wusste udn dann fiel es ihm ein "Ah der herr kann gedanken lesen!? Daher weist du es. Sie hat dir nie was gesagt und das ist doch ein Zeichen das sie das Geheimniss bewahrt nur weil sie dich erkant hat und mit mir zusammen ist denkst du ich hätte ihr von euch erzählt? Du bsit so dumm dann hättest du mal weiter in unseren Gedanken wühlen müssen und dann wüsstest du das sie dir den Arsch aufreizen kann ohne mit der Wimper zu zucken" sagte er sauer. Anscheinend hatte keiner daran gedacht was Julia sein könnte.

Schnell wandte er sich zu Sam "Denk bitte nichts ok" sagte er zu sam, da er wirklcih nciht Julia verraten wollte.

Jake fand es nicht ok das diese Blutsauger mithilfer ihrer gabe die Menschen ausspionieren und dann ein Fass auf machen. Hessisch schaute er zu Edward und jetzt wollte er ihn ärgern also probierte er durch seine gedanken Edward zu verwirren und auch zu provozieren. schließlich hatte er ihn auch geärgert wegen der Nacht mit Julia und das sollte eigentlich nur zwischen zwei bleiben.
Bella ist eifersüchtig auf meine Freundin, das heiß sie mag mich und das mehr als ein Freund. bella liebt mich und nicht Edward! Tritra trullala und wie ist es nie geliebt zu werden du kleiner Blutsauger. Ich werde gleich von zweien geliebt und du wirst sowas nie erfahren. eigentlich tust du mir leid! Sag mal ist doch scheiße in einer Familie zu leben wo jeder sein Partner hat und du armer ganz alleine sein musst. Ohhhh dachte er und schaute dabei gehssisch edward an.

17 Re: Grenze nach LaPush am Di 6 Sep 2011 - 17:48

Jasper Hale

avatar
****************
****************
Das nicken, als Zeichen das er sich der Gruppe entfernen durfte erfasste er sicher, doch blieb er für den Moment noch ruhend stehen. Das aufkommende impulsive Gefühl seines Bruder's und des jungen Wolfes durchzogen förmlich Mark und Knochen des Hales.
Ein leises Rascheln durchzog sein Gang, als er sich fortbewegte. Ohne sich den Gefühlen, die sich um ihm versprühten auf sich übergehen zu lassen, stellte er sich mit neutral, doch mahnenden Blick vor Jakob, so das sie sich nun das erste Mal vollends gegenüber standen.
"Mit Verlaub ... es ist unklug was du hier unternimmst, junger Wolf!" sprach er ruhig, doch lag die Drohung gewiss in diesem Satz, den ein Jeder verspüren musste.
"Ermahne uns nicht zur Vorsicht, wenn es ganz allein dein Handeln war, weshalb wir uns hier zu einem Treffen zusammen gefunden haben.
Unsere Aufgabe ist es lediglich euch an den Vertrag zu erinnern, der mir scheint zumindest von dir in Vergessenheit geraten worden zu sein! Also Vorsicht Jacob Black!
Wenn ich es in deinen Worten wiederholen darf ... wir werden dir den Arsch aufreißen, wenn du nicht einwilligst in Frieden diese Unterhaltung zu führen."
Sein starrer Blick erfasste nun den Älteren der Beiden und somit richtete er sein Wort auch an ihm.
"Dieser Junge sollte sich etwas zügeln!" versuchte er die leitende Rolle noch einmal in dessen Erinnerung zu rufen, um den noch unerfahrenen Wolf zu schützen.

"Wir haben leider keine Zeit um uns einem Jungen zu widmen, dem seine Hitzköpfigkeit wichtiger ist, als der Vertrag!" sprach er den Fakt deutlich aus, denn Jacob verhielt sich wie ein Kind in den Augen des erfahrenen Soldaten. Und ein Kind mit diesem Wissen ist eine Bedrohung .. so unterschätzte Jasper die hier aufkommende Gefahr nicht.

Wenn du in das Gespräch mit einsteigst, dann wird hier ein Kampf ausgetragen, den keiner mehr verhindern kann. Also ermahne dich selbst, bevor wir auch unter deinen Gefühlen leiden! harter im Ton war er bei dem Gedachten an seinem Bruder, als zuvor noch bei Jake, wusste er doch wo was angebracht war, schließlich lag es nicht in seinem Ermessen sich unangebracht aufzuführen und das würde er auch nicht!

18 Re: Grenze nach LaPush am Mi 7 Sep 2011 - 11:53

Edward Cullen

avatar
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Kurz nachdem er Jasper weg geschickt hatte um zu Emmett zu gehen erreichten ihn auch schon die Gedanken die Emmett ihm zu sendete. Da er wusste das Emmett sie beobachtet nickte er nur leicht in dem wissen das Emmett es auch sich beziehen würde. Es gab wirklich Augenblicke in denen Edward es hasste das er nur Gedanken hören und nicht auch senden konnte. Das würde eine Unterhaltung in so einer Situation um einiges leichter machen.

Jasper blieb auch wenn er die Gedanken von Emmett nicht kannte und Edward ihm auch kein Zeichen gegeben hatte das er bleiben sollte. Aber sie Gefühle brodelten hier gerade über und auch wenn man keine speziellen Fähigkeiten brauchte um das zu bemerken war es gerade Jasper der das alles am deutlichsten mitbekam. Darum war wohl auch er es der nun nach vorne trat und sich vor Jacob stellte.

Die Worte die Sam zuvor allerdings gesprochen hatte verwirrten Edward einwenig. Noch mehr außer Vampire und Wölfe? Weiß er von den Dämonen die die Volturis hier gesucht und auch gefunden haben? Ist sie auch eine davon? Oder meinte er noch etwas anderes? Während er diese Gedanken hatte hatte er auch seinen Blick fragend auf Sam gerichtet.

Wie kann er einfach so verlangen das wir ihm vertrauen? Sie waren es doch die unser Vertrauen missbraucht haben. Nein dieser Black war es. Sam meinte er wusste bis vorhin nicht einmal etwas von davon und dieser Black hat ihm nicht widersprochen oder etwas gegenteiliges gedacht. Wir konnten Sam immer vertauen. Noch immer hatte er seinen Blick auf den Anführer gerichtet hatte aber ein Ohr für das was Jasper sagte und dachte.

Carlisle hielt sich im Hintergrund so wie er es zu Anfang angekündigt hatte. Natürlich war es ungewohnt das sein Vater nicht das Wort erhob und dazwischen ging aber es war auch ein Beweis dafür das er ihnen vertraute und wusste das sie dieses Problem alleine zu regeln zu wussten.

"Schlau kombiniert." lobte er Jacob auch wenn er sich gleich zeitig über ihn lustig machte. "Ich habe allerdings nie behauptet das sie mir das gesagt hat. Sie weiß davon das reicht und nur darum geht es hier." Ja Edward blieb sachlich und regte sich nicht auf. Er ermahnte sich selber so wie Jasper es ihm in den Kopf gesetzt hatte.

Er hatte recht. So wie Edward sich hier aufführt war es mehr als falsch. Er war nicht der der schnell an die Decke ging und vorallem war er hier um seine Familie zu schützen und nicht um sie in Schwierigkeiten zu bringen. Die restlichen Worte Von Jacob ignorierte er einfach und am liebsten hätte er das auch mit seinen Gedanken gemacht aber die Gelegenheit konnte er sich nicht entgehen lassen.

Edward Handy klingelte und da es durch aus auch Alice sein könnte die eine Vision bekommen hatte las er die Nachricht. "Du denkst das Bella dich liebt? Meinst du nicht ich weiß das besser als du? Ich kenne ihre Gedanken, du nicht. Und wenn du ihr so viel bedeutest warum schreibt sie dann mir und will sich mit mir treffen? Warum war sie mit mir auf dem Fest und nicht mit dir?"

Edward kannte zwar Bellas Gedanken nicht aber das wusste Jacob ja nicht. Das Timing mit der Nachricht von Bella und den Gedanken von Jacob war einfach zu gut. Edward wurde das hier alles zu viel. Es war nicht möglich mit Jacob eine anständige Unterhaltung zu führen aber ihm war bewusst das er sich ebenfalls falsch verhalten hatte. "Ich denke es ist soweit alles gesagt." sagte er und deute damit an das er nun gehen möchte.


~~~~~~~~~~~~~~~~


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

19 Re: Grenze nach LaPush am Do 8 Sep 2011 - 19:38

Carlisle Cullen

avatar
****************
****************
Carlisle vernahm die Worte von Sam, dass ihr Geheimnis immer noch sicher wäre und dass Jacob und Julia zusammen wären.
Sams Worte lösten in ihm ein wenig Erleichterung aus.
Carlisle wusste dass Sam seine Worte genau wählte und er würde dies nicht sagen wenn er es nicht so meinen würde.
Also wollte Carlisle ihm glauben, denn er hatte in seinem langen Leben viele Erfahrungen gemacht und konnte Menschen, Vampire und andere Wesen gut einschätzen, und Sam schien vernünftig und verantwortungsbewusst zu sein.

Dann plötzlich brüllte Jacob Edward an.
Am liebsten hätte Carlisle dem jungen Wolf einmal den Kopf gewaschen und gesagt was Manieren sind. Anscheinend wusste Jacob nicht wie wichtig dieses Treffen hier war. Zudem überschritt er gerade eine Grenze und zwar des Respekts.
Etwas in ihm wollte dazwischen gehen aber er hielt sich zurück denn er wollte Edward die Entscheidungen zu diesem Gespräch überlassen. So blickte er konzentriert zwischen den Anwesenden hin und her.
Auch ihm entging nicht, dass Jacob Sam etwas zuflüsterte.
Und auch dass Jasper zu Edward sah und ihm anscheinend etwas telepathisch mitteilte bekam er mit.
Carlisle war sehr feinfühlig und ihm entging nur sehr wenig.

Er blickte zu Jasper als dieser sich zu Wort meldete.
Seine Fragen waren sehr interessant gewählt und Carlisle war gespannt auf die Antwort von Sam oder Jacob.

Nun riss Edward das Wort an sich.
Jedoch wurde er leicht beleidigend indem er sagte dass dieses Mädchen nach `Köter` stinken würde und meinte damit Jacob.
Außerdem drohte er Jacob ihn umzubringen falls er noch mehr Menschen von ihnen erzählen würde. Und auch dass er über Jacob und seine Freundin seine Meinung offen legte fand Carlisle hier nicht angebracht.
Dies irritierte Carlisle denn er hätte nicht gedacht dass Edward so emotional reagieren würde.
Die Situation zwischen Edward und Jacob wurde ihm etwas zu persönlich und zu feindselig.
Carlisle blickte Edward direkt in die Augen und schickte ihm telepathisch eine Nachricht.
Edward zügel dich sonst wird dies noch aus dem Ruder laufen und dass wollen wir doch verhindern. Dieser Wolf ist zu jung und unerfahren um so vernünftig und sachlich wie wir zu sein. Lass ihn reden was er will, doch beruhige dich.

Doch schon nach kurzer Zeit hatte sich die Situation etwas entspannt. Sam versicherte ihnen dass das Mädchen schon vorher von der Existens von Vampiren wusste.
Carlisle nickte verstehend.
Ja er wusste dass es außer Vampiren und Wölfen noch andere übermenschliche Geschöpfe gab.
Da wären zum einen die Engel, außerdem die Dämonen und Hexen.
Er dachte lange darüber nach was davon dieses Mädchen wohl sein könnte. Dämonen schloss er aus, denn diese würden sich bestimmt nicht mit Wölfen oder Menschen abgeben.
Engel blieben eigentlich nicht lange hier. Hexen waren zwar Menschen aber mit übernatürlichen Kräften.
Das wird es sein,dachte Carlisle.
Edward ich glaube das Mädchen ist eine Hexe. Alle Indizien sprechen dafür. Aber lass uns das zu Hause mit allen besprechen.
Er tauschte kurz einen Blick mit Edward aus.

Jacob wurde wieder lauter und beleidigend aber Carlisle sah wie sich Jasper mächtig vor ihn stellte und ihm drohte.
Naja eigentlich hatte er sich dieses Gespräch anders vorgestellt aber er war froh dass Jasper und nicht Edward Jacob die Grenzen aufzeigte. Denn Carlisle spürte dass zwischen Edward und Jacob noch andere Differenzen waren als die hier angesprochen wurden. Wahrscheinlich ging es um das Menschenmädchen namens Bella.
Doch das gehörte nicht hier her.
Als er dies gedacht hatte schaute Edward auf sein Handy und meinte dass er eine Nachricht von Bella hatte und provozierte Jacob damit.

Carlisle legte leicht seinen Arm auf den von Edward.
" Lass gut sein. Dieses Thema gehört hier nicht her".

Dann schaute er zu Jacob.
" Falls Du und Edward Probleme miteinander habt dann geht euch aus dem Weg aber lasst diese Anfeindungen. Ich stimme Edward zu. Es wurde alles wichtige besprochen."

Er nickte ernst Sam zu. Er hoffte Sam würde seinen jungen Wolf nochmal zur Rede stellen und Vernunft beibringen.

Nun blickte er zu Jasper und sah ihn zuversichtlich an.

Sein Handy klingelte und er schaute darauf. Rosalie hatte ihm geschrieben.
Schnell schrieb er ihr zurück und steckte das Handy wieder in die Hosentaschen





20 Re: Grenze nach LaPush am So 11 Sep 2011 - 11:41

Sam Uley

avatar
^^^^^^^^^^^^^^
^^^^^^^^^^^^^^
"Schluss jetzt!" fauchte Sam nicht nur Jake sondern auch Edward an. "Was soll das hier? Sollten wir hier her kommen damit ihr beide euch bekriegen könnt? Ja Jake hat einen Fehler gemacht als er ihr von euch erzählt hat aber wie gesagt sie wird das alles für sich behalten und sie wusste auch schon vorher einiges über Vampire. Euer Geheimnis ist also noch immer genauso sicher wie zuvor." Sam sprach endlich ein Machtwort. um das ganze hier zu beenden.

Aber dennoch musste er den Cullens recht geben. Es sollte frieden herrschen zwischen den Wandern und den Cullens und so würde das wohl nicht funktionieren. Edward? er guckte nur kurz zu ihm um zu wissen ob er ihn wirklich hörte. Es war unheimlich zu wissen das er seine Gedanken lesen konnte aber jetzt gerade war es sehr praktisch. Er würde Jake zwar somit in den Rücken fallen aber sie hatten ein anrecht drauf zu erfahren was Julia war. Alles andere konnte Hinterhalt aufgefasst werden.

Ich brauche dein Vertrauen. Ich muss wissen das das was ich dir jetzt sage keiner erfährt außer deine Familie. Ich weiß es sind noch andere Vampire hier und ihr scheint euch zu kennen aber diese Information ist nur für euch. Versprich mir das. Er wartete auf ein Zeichen und Edward und fuhr dann fort ohne ihn an zu gucken. Julia ist eine Hexe. Ich werde sie noch darüber informieren das wir in frieden mit euch leben und wann wir jagt auf Vampire machen und wann nicht.Sie wird euch nicht schaden.

"Ja es ist alles gesagt. Und Ihr beide solltet euch aus dem Weg gehen. Bella wird wohl selber entscheiden dürfen wen sie liebt oder mit wem sie befreundet sein möchtet. Es tut mir leid für den Zwischenfall." sagte er noch und packte Jake dann am Oberarm um ihn gleich mit zu ziehen. Erst als sie ein Stück den Cullens weg waren ließ er ihn wieder los. "Was verdammt noch mal sollte das? Wir leben in frieden mit den Cullen und auch wenn Bella deine beste Freundin ist geht es dich nichts an ob sie mit Edward befreundet ist oder nicht. Du hast Julia vergiss das nicht und höre auf ihn zu provozieren."

Sam zog sich seine Sachen aus und verwandelte sich in einen schwarzen großen Wolf und lief zurück nach Hause. Folge mir gab er Jake nur zu verstehen das er mit kommen sollte.

Tbc = Uley Wohnküche


~~~~~~~~~~~~~~~~


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] | [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

21 Re: Grenze nach LaPush am Mo 12 Sep 2011 - 19:44

Jacob Black

avatar
^^^^^^^^^^^^^^
^^^^^^^^^^^^^^
Jake hatte keine Lust mehr dann provozierte ihn auch noch dieser andere Cullen. "Ich will auch gehen und nicht hier meine wertvolle Zeit verschwenden. Ich weis was ich falsch gemacht habe und es tut mir auch leid, aber irgendwann dann könnt ihr mich verstehen" sagte er und wurde wieder etwas ruhiger.

Doch dann ergriff Ed wieder das wort und dann wurde Jakes beherschung auf probe gestelle "Lass die Finger von ihr! Du hast nich das recht ihre Gedanken zu lesen. Ich reise dir den Kopf ab wenn du ihr was tuest, das schwöre ich" sagte er und er meinte es auch so er würde alles riskieren, wenn nur jemand Bella was antat. Bella muss selbst entscheiden wer ihre freunde sind und wer nicht, aber Jake würde es sich wünschen wenn sie sich von diesen Blutsugern fern halten würde.

Dann mäkerte auch noch Sam mit Jake und er fühlte sich irgendwie im stich gelassen.
Sam zog ihn am Arm quasi weck von den Cullens Nach einer weile entriss er Sam den Arm "Lass mich" brüllte er und er war sauer. Sauer auf Edward, sauer auf Bella, sauer auf Sam.

Bella warum willst du dich mit ihm treffen? er ist gefährlich. ich will doch nur dein bestes dachte er sich und erwandelte sich in einen Wolf und ging dann neben Sam her.

Sam es tut mir leid aber ich bin so sauer gewesen ich hätte mich zügeln sollen. dachte er zu Sam.

tby sams wohnküche

22 Re: Grenze nach LaPush am Mi 14 Sep 2011 - 10:50

Jasper Hale

avatar
****************
****************
Ich will auch gehen und nicht hier meine wertvolle Zeit verschwenden. Ich weis was ich falsch gemacht habe und es tut mir auch leid, aber irgendwann dann könnt ihr mich verstehen
..
Lass die Finger von ihr! Du hast nich das recht ihre Gedanken zu lesen. Ich reiße dir den Kopf ab wenn du ihr was tust, das schwöre ich


Diese Worte brandmarkten sich in das Gedächtnis des Hale's. Reglos vernahm er die letzten ausgetauschten Wörter seiner Familie und der Wölfe und betrachtete dieses nun vollendete Gespräch durch seine Sicht.

Enttäuschung .. Zweifel .. Angst .. Unverständnis ..
Alles was dem Vampir dazu einfiel war nicht's, was hätte ihn dazu entscheiden lassen das dieses Treffen von Nutzen gewesen sei. Jasper entschloss sich weitere Beobachtungen in der nächsten Zeit durchzuführen, denn mit dem Wissen in sich würde ihm die Unruhe nur innerlich an Konzentration nehmen.

Er sah den Männern noch nach, wie sie sich dem Platz entfernten.
"Ich werde Emmett aufsuchen!" sprach er rein weg zur Information an. Ohne auf Reaktion zu warten oder sich zu ihnen umzudrehen, verschwand er so gleich den Weg entlang, der ihm deutlich Emmett's Witterung spüren lies.
Zugegeben .. er musste nicht lange durch's Geäst schleichen, bevor er an dem Baum ankam, auf welchem sich sein Bruder Einblick über meterlange Entfernungen verschaffte. Unter genau Diesem blieb er stehen.
"Emmett." kam es leise sagend aus ihm, wobei sich ein mahnender Ton einschlich.
Im selbigen Moment sprang Emmett auch hinab und kam vor dem Hale zu Boden auf.
"Wieso bist du uns gefolgt?" fragte er eher hart im Ton.

23 Re: Grenze nach LaPush am Do 15 Sep 2011 - 17:05

Emmett Cullen

avatar
****************
****************
Emmett hatte erst am Boden gesessen aber irgendwann war er auf den Baum geklettert. Er hörte seinen Bruder Jasper und sprang von oben herab man konnte es donnern hören denn der Baum war hoch gewesen. Während er herunter sprang fragte sein Bruder ihn schon warum er ihnen gefolgt war. Emmett war klar gewesen das einer seiner Brüder hier auf der kleinen Lichtung erscheinen würde.

"Warum ich euch gefolgt bin?" wiederholte er grollend. "das fragst du mich allen ernstes? Nun weil ich nicht ein Muttersöhnchen alleine bei meiner und deiner Frau bleiben wollte. Ich wollte wissen worum es in dem Gespräch geht und was bei raus kommt. Und nein die Wölfe konnten mich nicht riechen der Wind kam von euch darauf habe ich schon geachtet sonst wäre ich weiter gerannt nix hätte mich zu Hause gehalten. Warum habt ihr mich nicht mitgenommen? Bin ich so unnütz für euch?" Er wusste das Jasper jetzt genau seine Gefühle spüren konnte. Die Gaben seiner Brüder liebte und hasste er vorallem Jaspers konnte er manchmal nicht leiden Gedanken konnte man abstellen aber nicht seine Gefühle nicht. Und nun brodelte er gerade über und er konnte es nicht ändern.

24 Re: Grenze nach LaPush am Do 15 Sep 2011 - 18:33

Jasper Hale

avatar
****************
****************
Die Wut die Emmett kaum hielt, hätte ein Jeder spüren können, so offensichtlich er sein Unmut preis gab. Doch der Hale betrachtete dessen Reaktion eher reglos .. ermahnte er sich gleich dazwischen zu sprechen und lies somit seinen Bruder zunächst sprechen.

So intensiv er selbst Gefühle vernehmen konnte, so kalt konnte er sich selbst geben. Er blickte Emmett direkt an, als er sprach:
"Wenn dir soviel daran gelegen hätte, dann sprich das nächste Mal vorher ab und tue nicht's ohne das Wissen der Familie!" informierte er ihn streng, sah er doch nur eine sinnlose Gefahr in dem was sein Bruder hier tat.
"Ich währe auch zu Haus geblieben!
Emmett! Du sprichst wie ein naives Kind! Was ist los bei dir?
Wenn du nicht als 'Muttersöhnchen' wirken willst dann sag uns das nächste Mal deine Meinung!
Erst Edward und dann du!
Wenn ihr meint euch in eurer Ehre gekränkt zu fühlen dann setzt ihr alles auf's Spiel. Ich begreif euch nicht." sprach er direkt, doch ohne die Tonlage zu erhöhen. So blieb er stets sachlich, auch wenn er kein Verständnis für diese Tat hatte.
"Und unterschätze die Wölfe nicht!" war sein letztes Wort, als dieser sich so sicher fühlte in seiner Position nicht entdeckt haben zu lassen.

25 Re: Grenze nach LaPush am Fr 16 Sep 2011 - 16:40

Edward Cullen

avatar
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Das hier lief so ganz anders als es eigentlich geplant war. Zwar hatte Edward von Anfang an eine Wut sich die er sich selber nicht erklären konnte aber so kannte er sich überhaupt nicht. Warum schafte dieser Jakob es das er so ausrastete? Edward versuchte das hier einfach zu ignorieren bevor er doch noch etwas tat oder sagte das er hinter bereuen würde oder oder seine Familie in Gefahr brachte. Natürlich nahm er weiterhin die Gedanken der Anderen war und senkte vorallem bei den Gedanken von Jasper und Carlisle die direkt an ihn gerichtet waren leicht den Kopf.

Erst all Sam gedanklich das Wort an ihn richtete blickte er kurz auf und sah ihn an. Ja er wollte ihm etwas sagen und hatte seinen Namen nicht einfach nur so gedacht. Genauso schnell wie Edward in Augen von Sam blickte, so schnell guckte er auch wieder weg. Er hörte ihm zu und nickte nur einmal schnell als Bestätigung. Sein Blick war gedankenverloren und auf nichts bestimmtest gerichtet doch veränderte sich seine Mine ein Stück als Sam ihm sagte was Julia war. Wieder nickte er nur einmal kurz und guckte den beiden nur flüchtig nach als sie verschwanden.

Carlisles Vermutung war also richtig. Die Frage ist ob wir darüber Sorgen machen oder nicht. "Ich werde jagen gehen. wir treffen uns dann zu hause." Auch Jasper verschwand. Es war schon eine weile her das Edward das letzte mal jagen war und sein Magen brüllte ihn inzwischen schon an. Vielleicht kam auch daher seine gereitztheit.

Tbc = Wohnzimmer Cullens



Zuletzt von Edward Cullen am So 25 Sep 2011 - 16:59 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet


~~~~~~~~~~~~~~~~


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Gesponserte Inhalte


Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 2]

Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten