Vampire-Dreaming

Vergesst die Twilightgeschichte wie sie alle kennen. Hier wird sie komplett neu geschrieben und das so wie ihr es wollt.

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!



zeit

Inplay Tag:
Mittwoch, 13.05.2005

Nächster Zeitsprung am:
Donnerstag den 19.07.2012
auf den Donnerstag 14.05.2005

nächster Geburtstag: Kira - 16.05.


Wetter

Port Angeles: bewölkt & windig, 12°

Forks:regnerisch & stürmisch, 11°

Lapush: ab und an scheint die Sonne & leichter Regenschauer, 12°

Volterra:Sonnenschein & klarer Himmel, 39°


links

Hier könnt ihr schnell und bequem zu den wichtigsten Themen gelangen.
Wir hoffen, du kommst hier gut zurecht...




Team

Die neuesten Themen

» JOIN ME FOR THE LAST DANCE
von Dreamer Do 29 Mai 2014 - 16:34

» Happy Birthday RLD - 3 Jahre!
von Dreamer Fr 7 Jun 2013 - 8:58

» Liebe Grüße aus dem Forgotten Poems Forum
von Dreamer Sa 13 Apr 2013 - 14:49

» The New World
von Dreamer Di 2 Apr 2013 - 18:17

» RLD - Risk, Love & Decisions
von Dreamer Fr 22 März 2013 - 22:09

Partner




credits

Optimiert für Mozilla Firefox, Google Chrome oder Safari mit einer Auflösung von 1024x768
In anderen Browsern kann es zu Abweichungen kommen.

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Wohnküche

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 2 von 3]

26 Re: Wohnküche am Di 25 Okt 2011 - 22:14

Chris Berry

avatar
+++++++++++++++
+++++++++++++++
Chris lächelte leicht und nickte dann etwas, trat aber wieder zurück zur Couch und setzte sich wieder hin. “Du teilst also nicht? Schade.. Aber dann teile ich auch nicht. Also gut, die Kleine gehört dir und alles, was hier sonst noch ist, gehört mir, klar? Inklusive des Alten.. Der kommt ja bald wieder.”, sprach er und dachte bereits über die nächsten Punkte nach.
“Warum trägst du eigentlich so komische Kleidung? Ich meine, gut, du hast es vielleicht nicht ganz gesehen, doch ich muss dir sagen, dass deine Kleidungsstücke wirklich nicht zusammen passen...”, fing er an, weiter das zu sagen, was er so dachte. Dabei musterte er den anderen.
~Schlecht aussehen tut er ja nicht, aber die Haare... Nichts zu machen, wenn er wenigstens etwas blaues tragen würde, dann würde es wieder passen. Ob er wirklich blind ist? Nein, sicher nicht, aber er sieht so aus... zu dumm, dass er einfach keinen Stil besitzt..~ fuhr ihm durch den Sinn.
Sein Blick aus den hellroten Augen blickte erstaunt, als er die letzten Worte vernahm.
“Ich soll die Finger von ihr lassen? Aber sicher doch, Süßer. Also, ich habe eigentlich kein Interesse dieser Art an einer kleinen Menschenschlampe, aber... sage mir, was findest du an ihr so interessant, dass du sie für dich alleine haben willst? Was kann man denn schon mit den menschlichen Weiblein anfangen?” fragte er und verzog ein wenig das Gesicht, als er die Füße wieder auf den Tisch zurück legte.
“Bringst du die Schlampe denn dann morgen zur Schule.. Die muss ja noch was lernen. Diese kleine Stadt hier nett, ich denke, ich werde hier eine Zeitlang bleiben... Gibt es hier noch mehr gute Familien, wo man sich etwas holen kann?” fragte er weiter im Plauderton und leckte sich kurz über die Unterlippe.
Ein wenig Charme setzte er frei, so dass es dem anderen Vampir etwas schwerer fallen musste, ihn wirklich unsympathisch zu finden.
Sicher, er selbst konnte es steigern, bis es eine Art sexuelles Interesse Annahme, doch davon sah er eigentlich fast immer ab. Er mochte diese Art nicht mit anderen umzugehen oder dass sie ihn vielleicht noch anflirten würden..
Bei diesem Gedanken schüttelte er leicht den Kopf und somit diese Gedanken wieder ab..


~~~~~~~~~~~~~~~~

Do not go where the path may lead, go instead where there is no path and leave a trail.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

27 Re: Wohnküche am Mi 26 Okt 2011 - 20:36

Edward Cullen

avatar
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Edward hörte die Worte von Chris und legte dann seinen Kopf leicht schief. "Nein falsch. Dir gehört hier so überhaupt gar nichts. Du lässt die Finger von ihr, vom ihrem Vater und von ihren Freunden. Ich und meine Familie leben hier seid einigen Jahren und das soll auch so bleiben. Wir dulden hier keine Vampire auf Wanderschaft die Unruhe stiften. Du kannst hier in der Stadt bleiben wenn du dich benimmst ansonsten werde ich dafür das man dich tötet." Edward sprach ruhig aber dennoch erst und machte damit klar das er nicht scherzte.

Die Gedanken von ihm fand er allerdings sehr amüsant da Chris wohl wirklich dachte das er bind sei. Edward machte sich lieber einen Spaß daraus und ließ ihn in dem Glauben. "Meine Kleidung geht dich wohl nichts an, oder?" Die nächsten Worte die Chris von sich gab konnte Edward allerdings nicht so einfach weg stecken. Blitzschnell war er bei ihm, packte ihm am Hals und drückte ihn nach hinten so das er samt Sofa umkippte. "Pass auf wie du über sie sprichst." fachte er ihn nur an und ließ ein tiefes aber dennoch leises knurren durch seine Kehle hören. "Du packst jetzt deine Sachen hier und verschwindest. Ich möchte dich nie wieder in diesem Haus sehen oder auch nur in der nähe. Das gleich gilt für Bella, ihren Vater, ihre Freunde und ihre restliche Familie. Sonst werde ich persönlich für deinen Töt sorgen."


~~~~~~~~~~~~~~~~


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

28 Re: Wohnküche am Do 27 Okt 2011 - 16:16

Chris Berry

avatar
+++++++++++++++
+++++++++++++++
Ehe Chris richtig reagieren konnte, fand er sich auf den Boden wider und hatte die Hand Edwards an der Kehle. Um seine Mundwinkel erschien ein Grinsen.
„Hui, du gehst aber ran, mein Kleiner. Soll ich mich mal wehren oder stehst du nicht so auf Gegenwehr?“
Sicher, es war eine ernste Situation, da Chris die Kraft Edwards auch noch nicht richtig einschätzen konnte, doch er selbst war ja nun auch nicht so ohne, wenngleich er es doch verabscheute gegen seinesgleichen zu kämpfen. Irgendwie mussten sie doch zusammen halten alle, oder nicht?
Edward jedenfalls schien das nicht so zu sehen.
„Sei vorsichtig, sonst weckst du die Kleine noch auf, mein Süßer..“, murmelte er und leckte sich einmal mit der Zungenspitze über die Unterlippe, bevor er sich wieder auf sein gegenüber konzentrierte. Noch immer machte er keine Anstalten, sich auch nur ein bisschen zu wehren, sah darin noch immer keinen Sinn.
„Du hast leider Pech... ich bin bereits hier und.. hmm.. warum soll denn Bella und ihr Vater nicht mehr in die Nähe kommen? Hast du kein Mitleid mit den Menschen? Sie wären doch dann obdachlos..“ Gut, er wusste auch, wie der andere seine Worte gemeint hatte, doch diese frage konnte er sich einfach nicht verkneifen.
„Pass mal auf.. wir können doch zu einer Einigung kommen, okay? Ich meine, wir sind beide der selben Art angehörig und wir sollten zusammen halten, uns unterstützen. Du sagst, die Kleine gehört dir? Okay, du kannst sie haben. Sie ist für meinen Geschmack eh etwas zu jung. Ich steh nicht so auf Kinder oder.. sagen wir unreifes Essen... doch ich behalte den Vater und dadurch natürlich das Haus. Würde mir entgegen kommen, wenn du Bella hier wegschaffen würdest. Such dir ein eigenes Haus, das hier gehört mir und ich werde den Teufel tun, aber hier nicht einfach weggehen. Dafür war das alles viel zu einfach. Wenn du nichts sagst und hier keinen Affen machst, verhalte ich mich doch unauffällig. Charlie Swan weiß nichts von uns und das wird auch so bleiben. Ebenso diese dummen menschlichen Geschöpfe, die sich Nachbarn schimpfen, die raffen doch eh nichts. Menschen sind nun einmal so dumm und haben nicht wie wir die Kraft dazu, sich über diese Dummheit zu erheben.“
Er zögerte kurz und seine Finge strichen kurz über das Handgelenk der Hand, die ihn noch festhielt.
„Was denkst du, was du hier tust? Ich bin seit einiger Zeit hier und habe mir sogar einen Hintergrund überlegt. Charlie kam zu mir und hat mir angeboten, hier zu bleiben. Denkst du wirklich, ich wäre so dumm und würde das alles gegen den Willen des Hausherren tun? Sie mich an? Ich bin ja nach außen hin fast noch schulpflichtig. Ich will nur in Ruhe gelassen werden. Anderer unserer Art interessieren sich doch auch einen Dreck für mich. Nein, ich werde überleben, indem ich auf mich selbst aufpasse und ich weiß schon, wie man unauffällig ist, das war ich seit über 200 Jahren und ich werde mich hier nicht ändern, nur weil du daher kommst und Interesse an einem Menschenweib hast, klar? Lass uns zusammen arbeiten...lass uns zusammen halten. Wir können das alles gemeinsam erreichen. Ich lass sie in Ruhe, okay?“


~~~~~~~~~~~~~~~~

Do not go where the path may lead, go instead where there is no path and leave a trail.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

29 Re: Wohnküche am Fr 28 Okt 2011 - 12:15

Bella Swan

avatar
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
CF = Bellas Zimmer

Als Bella ins Wohnzimmer kam, sah sie das umgeschmissene Sofa. Edward war über Chris gebeugt und schien ihn zu würgen. Sie machte große Augen und stürzte sich auf Edward den sie prompt von Chris wegzog. Bella war selber überrascht darüber wieviel Kraft sie aufbringen konnte, denn Edward wirkte schwer wie ein Stein. "Hey! Was soll das hier?" fragte sie und schaute beide abwechselnd an. "Ich habe dich nicht zu mir eingeladen damit du ihn verprügelst und mein Wohnzimmer demolierst" sagte sie zu Edward und schaute ihn warnend an "und du" sie blickte zu Chris. "solltest aufhören meinen Besuch zu provozieren. Wenn es dir nicht passt das er da ist dann geh doch." sagte sie und versuchte mit ihrem Fuß, Chris wegzuschieben damit sie das Sofa wieder aufstellen konnte. "Stehst du bitte auf? Muss ja hier jetzt erstmal aufräumen" sagte sie und fuhr sich durch die Haare. Worauf hatte sie sich hier nur eingelassen? Sie schaute Edward an und fragte mit leicht gekräuselter Stirn "Wie hast du denn geschlafen?" Auf die Antwort war sie gespannt da das Bett ja unbenutzt war

30 Re: Wohnküche am Fr 28 Okt 2011 - 15:04

Edward Cullen

avatar
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
"Wehre dich doch." zischte er ihn an. Edward war sauer. Wie konnte er es nur wagen sich hier ein zu nisten und dann auch noch so zu reden? "Ich bin nicht dein Süßer." sagte er im ernst und auch zornigem Ton und erhöhte den Drück auf seinen Hals. "Du sucht ein Haus in dem du leben kannst? geh in ein Hotel und nimm dir ein Zimmer. Bella bleibt hier wohnen genau so wie ihr Vater." Edward wollte sich nicht wiederholen. Er hatte klar und deutlich gesagt das Chris von hier verschwinden sollte und das er selber dafür sorgen würde das Chris den Tot findet sollte er sich nicht daran halten.

Er war sich zwar nicht sicher ob Sam und sein Rudel ihm helfen würden aber er konnte wetten das Jacob es sehr interessieren würde wenn Bella in Gefahr war. "Ich möchte mich nicht wiederholen." sagte er noch und hörte sich die letzten Worte von Chris an. Edward legte seinen Kopf seicht schief und runzelte die Stirn. Er wusste nicht genau was er ihm da gerade sagte aber Edward kam auch nicht mehr dazu groß nach zu fragen.

Bella kam die Treppe runter und schrie die beiden an. Sie wolle Edward von Chris weg ziehen und wenn er es nicht zugelassen hätte währe ihr das nicht gelungen. Doch blieb er mit seinem Blick bei Chris und schwieg bei den fragen von Bella. Erst als sie ihn fragte wie er den geschlafen hatte richtete er seinen Blick auf sie. Mit so einer Frage hatte er nun nicht gerechnet. "Gut danke." antwortete er nur knapp und richtete seinen Blick wieder auf Chris. Er wolle ihn einfach nicht aus den Augen lassen.

Und doch löste er den Blick wieder von dem Fremden und holte sein Handy aus der Tasche. Er überlegte ob er Jake direkt scheiben sollte aber es währe wohl nicht so gut wenn er alleine auf Jacob treffen würde. Also schrieb er Sam in der Hoffnung das dieser das Rudel zusammen rufen würde.


~~~~~~~~~~~~~~~~


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

31 Re: Wohnküche am Fr 28 Okt 2011 - 16:03

Chris Berry

avatar
+++++++++++++++
+++++++++++++++
Chris presste die Lippen fest aufeinander. Er wollte dem anderen Vampir nicht nachgeben und doch schien der es durchaus ernst zu meinen, indem er den Griff um seinen hals etwas festigte und Chris in Versuchung führte, Edward wirklich mit einem Tritt von sich zu schubsen, wenngleich das auch erst der Anfang eines Kampfes gewesen wäre, so wie er Edward inzwischen einschätzte. Der würde sich das sicherlich nicht bieten lassen.
“Warum sollte ich mich wehren.. Wir sind eine Art... wir werden zusammen halten...”, knurrte er leise.
Dann vernahm er Schritte und gleich darauf die fast schon in seinen Ohren schrill klingende Stimme des Menschenweibes, welche Edward ein wenig von ihm wegzog.
Um Chris Lippen bildete sich ein grinsen, asl er das beobachtete. Wie brav sich der andere doch dem Menschlein gegenüber verhielt, richtig gezähmt und er spielte ihr den erzogenen Hund vor...
Sein grinsen jedoch verblasste wieder, als sich Bella ihm zuwandte und ihn anmaulte, dass er doch aufhören solle, ihren Besuch zu provozieren. Hach, wenn die wüsste... doch erzählen konnte er es ihr auch nicht, denn schließlich galt noch immer das gebot, sich nicht zu offenbaren und so seufzte er gespielt und stand dann wieder auf, half ihr ein wenig mit dem Sofa.
“Schon gut, aber ich habe nicht angefangen. Er kam hier rein und ich habe mich vorgestellt und sogar meine Freundschaft angeboten und er meinte, gleich zu meinen, dass ich verschwinden solle und so... Dann hat er mich geschubst und ich habe wohl das Sofa mit gerissen, dann bist du gekommen.”, erklärte er das geschehen, klang dabei sogar ein wenig zerknirscht. Nein, Streit wollte er eigentlich wirklich nicht mit Edward haben, doch Bella war ihm eigentlich recht egal.
Sein Blick war auf den anderen Vampir gerichtet und er deutete ein leichtes Kopfschütteln an.
~Warum verrät er seine eigene Art?~ fragte er sich kurz, verwarf diese gedankliche Frage dann jedoch wieder.
Er musste sich eingestehen, dass er wohl wirklich ein wenig mit Bella gespielt hätte, wäre Edward nicht da.
“Ich mach dir was zu essen, Bella, okay? Ich meine, schön und gut, wenn du mich hier nicht haben willst, aber ich habe das Angebot deines Vaters bekommen, dass ich ein wenig hier bleiben darf. Wenn mein Dad das Feuer überlebt haben sollte, was mein Haus zerstört hat, dann kann ich ja wieder verschwinden, okay? Bis dahin sollten wir uns arrangieren. Du brauchst keine Angst vor mir haben und ich will auch nichts von dir, okay? Ich will einfach... nun ja, das tun, was eben meine Aufgabe ist.”, fügte er hinzu und machte sich dann daran, sich der Küche zuzuwenden, um etwas zu essen fertig zu machen.
Gut, er kannte sich nicht wirklich mit diesen Lebensmitteln aus, doch er selbst musste es ja schließlich nicht essen...
Als er an Edward vorbei ging, drehte er den Kopf so, dass Bella sein Gesichtsausdruck nicht sehen konnte und grinste Edward kurz fast triumphierend an.


~~~~~~~~~~~~~~~~

Do not go where the path may lead, go instead where there is no path and leave a trail.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

32 Re: Wohnküche am Fr 28 Okt 2011 - 16:43

Bella Swan

avatar
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Bella wartete ab bis einer der beiden sprach, doch Edward schwieg. Chris fing dafür an zu reden und versuchte ihr zu erklären das Edward angefangen hatte. Er half ihr dann sogar dabei das Sofa wieder richtig hinzustellen. Etwas verwirrt darüber, schaute sie zu Edward der gerade eine SMS schrieb. "Danke" sagte sie leise zu Chris und hörte dann Edwards antwort auf ihre Frage. "Lügst du mich gerade an?" fragte sie mit einem leicht genervten Ton. "Das Bett ist nicht mal benutzt" Noch bevor sie weiter sprechen konnte, überraschte Chris sie nochmals.

Er wollte ihr Frühstück machen. Sie sah ihn an als würde sie sich fragen ob er Fieber hatte. Als sie dann hörte was er sagte von seinem Vater und das das Haus komplett abgebrannt war, empfand sie tatsächlich soetwas wie Mitleid mit ihm. "Das tut mir leid" sagte sie leise und schaute ihn traurig an. "Das wäre nett, danke" sagte sie dann noch als er schon auf den Weg in die Küche war um Frühstück zu machen. Sie schaute wieder zu Edward und fragte sich ob sie sich tatsächlich in Chris getäuscht hatte.

33 Re: Wohnküche am Fr 28 Okt 2011 - 18:53

Edward Cullen

avatar
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Warum sollte ich mich wehren.. Wir sind eine Art... wir werden zusammen halten ging es ihm immer wieder durch den Kopf. Was hatte dieser Chris genau vor? In seinen Gedanken konnte er noch nichts lesen was seine Genauen Pläne waren und seinen Worten das er nur einen Platz zum schlafen brauchte glaubte nicht. Aber das waren auch nur die Worte die er Bella sagte. Die Worte die er Edward gesagt hatte machten ihn aber auch nicht wirklich schlauer. Was hatte er mir Charlie vor? War er so eine art Hausbesetzer der die Eigentümer raus ekelte?

Bella machte nicht mehr den Eindruck als würde sie seinen Worten glauben, ehr sah es so aus als ob sie jetzt wo Chris ihr erklärt hatte war vorgefallen war, ihm die Schuld gab. "Ich habe nicht lange geschlafen und vorhin das Bett gleich gemacht. Ich kenne es so das man seinen Platz wieder sauber hinterlässt." Chris fing an auf die Tränendrüse zu drücken wobei Edward nur mit den Augen rollte. Allerdings musste er feststellen das sich in Bellas Stimme Mitleid wieder spiegelte.

Nicht das das nicht schon genug war versuchte er weiter sich bei Bella ein zu schleimen und stellte sich in die Küche um ihr etwas zu zumachen. Als Chris an ihm vorbei lief hätte Edward am liebsten einfach ausgeholt doch verzog er keine Miene. Er sah aber auch den Blick von Bella und ging zu ihr rüber. Da Edward wusste das Chris sie hören konnte passte er zumindest auf wie er sich ausdrückte. "Entschuldige." fing er an und blieb dicht vor ihr stehen. Inzwischen störte ihn ihr Geruch nicht mehr so sehr, er war schon eine weile hier im Haus und hatte sich wohl so einigermasen an den Geruch gewöhnt.

"Ich habe überreagiert. Aber du weißt auch nicht was er über dich gesagt hat. Bitte vertraue ihm nicht. Er gibt sich nicht für den aus der er wirklich ist. Ich habe Sam schon bescheid gesagt. Ich hoffe er wird mir helfen ihn hier raus zu bekommen." Edward ging davon aus das Chris nichts über die Wandler wusste den eigentlich waren es nur die Cullens die sie kannten und das auch nur weil sie ein Abkommen mit ihnen haben.


~~~~~~~~~~~~~~~~


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

34 Re: Wohnküche am Fr 28 Okt 2011 - 19:38

Chris Berry

avatar
+++++++++++++++
+++++++++++++++
“Danke, Bella”, murmelte er leise als Antwort, doch laut genug, dass sie ihn hören konnte, dann ging er weiter die paar Schritte in die Küche und sah sich ein wenig unschlüssig um, bevor er sich ein paar Sachen zusammen suchte.
Chris schien sich in der Küche darauf zu konzentrieren, das Essen zu machen, doch wer sein Gesicht sehen konnte, würde merken, dass dem nicht ganz so war. Mit seiner Konzentration war er bei den beiden Personen, die sich noch immer im Wohnzimmer aufhielten und hörte mit zu, was Edward der Menschenfrau sagte. Nun ja, er musste zugeben, wenn er sie so betrachtete, schien sie doch schon eine Frau zu sein und kein Mädchen mehr, nicht dass es ihn sonderlich interessierte, doch immerhin würde er dann vielleicht woanders bei ihr ansetzen.
~Verdammter neumodischer Kram...~ dachte er, als er das Toastbrot begutachtete, welches aus der Maschine beinahe in die Luft sprang. Er hatte auch nur gewusst, dass es sich um etwas handelte, wo man Brot reinsteckte, indem er Charlie beobachtet hatte an dem Morgen, wo er sich den Toast gemacht hatte.
Bei dem Orangensaft war er dann wieder sicherer, wenngleich er etwas misstrauisch den Kühlschrank beäugte, als er den Grund nicht ganz erkennen konnte, warum dort drin ein Extralicht brannte. Wenn es bereits dunkel draußen war, würde man doch eh das Licht im Raum anmachen, um etwas zu sehen und wenn es hell draußen war, würde man den Inhalt auch dieses Schrankes sehen können. Warum also diese Verschwendung dort drin eine Lampe einzubauen?
Er runzelte die Stirn, als er hörte, wie Edward meinte, er hätte einem Sam Bescheid gegeben. Wer war denn dieser Typ schon wieder?
Er zuckte etwas mit den Schultern und fing leise an vor sich hin zu summen.
Es war ein Lied, welches ihm mindestens schon fünf Jahre im Kopf herumgeisterte. Vielleicht sollte er es mal aufschreiben? So machten es die Menschen doch auch und verdienten zudem noch ein Haufen Geld damit...
Nach einer ganzen Weile kam er zurück und stellte ein Tablett mit einem Frühstück auf dem Tisch ab.
“Ist zwar nicht gerade das beste und feinste, aber ich bin nun einmal kein Meisterkoch...”, meinte er und lächelte freundlich.
Dann sah er zu Edward und lächelte noch einmal.
“Entschuldige, wolltest du auch etwas? Ich kann dir gerne auch was machen, wenn du möchtest. Ich habe keinen Hunger, ehrlich gesagt..”


~~~~~~~~~~~~~~~~

Do not go where the path may lead, go instead where there is no path and leave a trail.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

35 Re: Wohnküche am Fr 28 Okt 2011 - 20:46

Bella Swan

avatar
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Edward sagte Bella zwar das er das Bett schon gemacht hatte, aber irgendwie glaubte sie das nicht. Es sah alles noch genauso aus wie sie es gestern zuletzt gesehen hatte. Sogar die Frische Bettwäsche die sie für ihn rausgelegt hatte war noch genauso da gelegen. Doch sie wollte jetzt nicht rumdiskutieren und sagte deshalb nichts mehr dazu. "Danke" sagte sie also nur und warf einen schnellen blick in die Küche. Irgendwie hatte sie angst das Chris gleich die Küche abfackeln würde. Als Edward sich plötzlich so dicht vor sie stellte, fing ihr Herz wieder an zu rasen.

"Schon ok" sagte sie leise und schaute auf den Boden um erstmal durchzuatmen damit sie nicht allzu rot wurde. "Was hat er denn über mich gesagt?" fragte sie und sah ihn an. "Sam?" fragte Bella und sah ihn mit einer hochgezogenen Augenbraue an. "Hattest du nicht mal gesagt du kommst mit den La Push leuten nicht zurecht? Und jetzt verbündet ihr euch wegen mir?" das war irgendwie grotesk. Nach einer weile kam Chris mit dem Frühstück wieder ins Wohnzimmer. "Nein das ist vollkommen ok, danke Chris." Sie setzte sich mit dem Teller auf das Sofa und fing an zu essen.

36 Re: Wohnküche am Di 1 Nov 2011 - 11:51

Edward Cullen

avatar
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Etwas musste Edward sich das lachen verkeifen als er mitbekam wie Chris sich in der Küche anstellte. Edward konnte kochen da er so einige Kochbücher studiert hatte auch wenn er es noch nie anwenden musste konnte er es alles auswendig. Bei Chris war das wohl nicht so und er fragte sich ob Chris überhaupt wusste wie ein Mensch so lebte und ob er sich wirklich so verhalten konnte ohne das er dabei auffiel wenn er schon Probleme mit einem Toaster hatte.

"Egal." wimmelte er die Frage von Bella ab die natürlich wissen wollte was Chris über sie gesagt hatte. Er wollte diese Worte einfach nur vergessen sonst würde er ihm wohl doch noch den Kopf anreisen und das vor Bellas Augen. "Ja habe ich aber das ist etwas anderes." Kurz warf er einen Blick über die Schulter zu Chris in die Küche der angefangen hatte zu summen und eines musste Edward zugeben. Das Lied gefiel ihm. Ob sich daraus etwa machen lässt? ging es ihm kurz durch den Kopf doch schob er diesen Gedanken sofort wieder bei Seite.

"Wir mögen ins nicht sonderlich das stimmt wohl aber hier geht es nicht um mich und ihn oder die. Es geht um dich und ich weiß das er mir hier helfen wird." Ich hoffe nur das er Jacob nicht mit bringt. Chris kam wieder ins Wohnzimmer und stellte Bella ein Tablett hin. "Nein danke!" sagte und versuchte sogar freundlich zu klingen. "Ich bin kein Frühstücker." erklärte er seine Ablehnung und wartete darauf das Sam auftauchte und wenn möglich auch gleich das Rudel mit brachte.

"Seid wann bist du in der Stadt Chris? Und warum bist du überhaupt hier? Ich meine wenn euer Haus abgebrannt ist, was mir im übrigen sehr leid tut, warum bist du nicht in deiner Stadt geblieben? Hast du da keine weiteren Verwanden oder Freunde bei denen du hättest bleiben können? Ich meine wie alt bist du? 17? Das Jugendamt währe doch für dich zuständig wenn du keine weiteren Familienmitglieder hast. Du musst in die Schule und hast kein Geld um dich zu verpflegen. Wie soll es weiter gehen?"


~~~~~~~~~~~~~~~~


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

37 Re: Wohnküche am Mi 2 Nov 2011 - 11:20

Chris Berry

avatar
+++++++++++++++
+++++++++++++++
„Oh“, gab Chris als nächstes von sich, als ihm Edward sagte, dass er kein Frühstücker war. Nun ja, gut heraus geredet, wie er zugeben musste und so nickte er leicht. „Ja, kann ich verstehen, dass du nicht so das Frühstück zu dir nimmst. Ich bin auch nicht der große Esser, wenn ich ehrlich bin und ja, ich bin achtzehn, na ja, so gut wie, würde ich mal sagen, aber ich.. das mit dem Jugendamt ist eine lange Geschichte und nimm es mir nicht übel, Edward, aber ich... möchte darüber nicht gerne reden. Vielleicht wenn du dich dann mal dazu entschließt, mich nicht mehr loswerden zu wollen, aber wer weiß das schon?“
Er zuckte ein wenig mit den Schultern und sah dann zu Bella, die das Essen zu sich nahm. Nun ja, mit Toast konnte man ja nun nicht allzu viel verkehrt machen.
„Ich bin seit... nun.. lass mich nachdenken, knapp drei Wochen in der Stadt. Hat etwas gedauert, bis ich zur Polizei gegangen bin und von dort aus hat mich Charlie mitgenommen. Ein netter Mann, muss ich sagen und ich bin ihm sehr dankbar. Das Haus, wo wir vorher gelebt haben, also mein Dad und ich, war nicht in Chicago, sondern hier gar nicht mal so weit weg, allerdings mehr ins Landesinnere. Ich habe in Chicago gelebt bis ich vierzehn war, daher nenne ich es immer noch meine Heimat und würde das erst einmal nennen, wenn man mich fragt, wo ich herkomme. Irgendwann will ich auch wieder zurück. Schulpflichtig bin ich sicher irgendwie, doch musste ich die Schule mit fünfzehn schmeißen und habe seither ein paar kleinere Jobs angefangen. Mein Dad war arbeitslos und irgendwie mussten wir uns ja finanzieren..“, erzählte Chris dann nebenbei, während er sich wieder auf den Rand eines der Sessel nieder ließ und Edward betrachtete. So ganz gelogen war das alles nicht, nur dass es durchaus etwas über zwei Jahrhunderte her war.
Es war zumindest die Sichtweise eines damaligen recht unerfahrenen und wie er zugeben musste, dummen Jungen, der alles für seinen Dad getan hätte, ihn unterstützt und dabei sein eigenes Leben so gut wie weggeworfen hatte.
Das war auch einer der Gründe, weshalb er nie lange irgendwo blieb. Er konnte in Menschen Begierde wecken, konnte dafür sorgen, dass er sich einschmeicheln konnte, doch würde er das nie wieder ohne einen eigenen Vorteil tun.
Ein wenig gedankenverloren betrachtete er Edward und er runzelte ein wenig die Stirn.
~Ich würde ihn gerne einiges fragen...aber Bella ist auch noch hier.. vielleicht später... warum hat er so merkwürdige Augen, was war falsch daran und wieso geht die Farbe des Blutes nicht in seine Augen über? Warum hat er so ein Hass auf mich? Wir sind doch von einer Art... wir sollten zusammen halten und beide gegen die Menschen agieren. Was hat er erlebt, dass er nicht so denkt?~ dachte er und senkte den Blick ein wenig, als er merkte, dass er ein wenig gestarrt hatte.
Das war nicht beabsichtigt gewesen.
~Bella mag seins sein, aber ich habe doch auch schon gesagt, dass ich kein Interesse an ihr habe.. und wer ist eigentlich dieser Sam? Er kann doch froh sein, dass ich so großzügig bin, denn ich war schließlich zuerst hier im Haus. Schon merkwürdig, man hat immer Hunger und ein teil Gier in sich, wenn man in der Nähe von Bella ist und dabei dachte, ich hätte es gut unter Kontrolle.. Aber beißen würde ich sie nicht. Sie ist so...unreif, ja, unreif ist ein guter Begriff für Bella. Ich muss bald auf die Jagd gehen, aber sie müsste auch bald zu Schule, oder? Wann ist denn eigentlich Schule? Ich habe auch damals keine richtige Schule besucht, irgendwie.. schade, ich hätte es gerne kennen gelernt, glaube ich. Ob man das Kind schon vermisst hat? Sicher, menschliche Kinder bleiben nicht über Nacht weg... nicht mehr..~


~~~~~~~~~~~~~~~~

Do not go where the path may lead, go instead where there is no path and leave a trail.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

38 Re: Wohnküche am Fr 4 Nov 2011 - 9:12

Bella Swan

avatar
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Während sie aß hörte sie Edward zu.Er wollte ihr nicht sagen was Chris denn so schlimmes über sie gesagt hatte, das akzeptierte Bella und deshalb fragte sie gar nicht erst weiter nach. Als Edward ihr erklärte warum er Sam geholt hatte, lächelte sie leicht. "Naja weißt du, vielleicht haben wir Chris einfach nur falsch eingeschätzt? Er scheint ja dennoch ziemlich nett zu sein. Ich finde man sollte jedem Menschen eine zweite Chance geben" ihr lächeln wurde nun schon etwas breiter.

Bella aß genüsslich ihr Toast während sie Edward sagen hörte das er kein frühstücker sei. "Nimmst du überhaupt irgendwann mal was zu dir?" fragte sie aus heiterem Himmel. "Ich mein, ich hab dich glaub ich noch nie was essen oder trinken sehen" Während Edward und Chris sich unterhielten, hörte sie einfach nur zu. Chris erzählte ein paar Fakten von seinem bisher kurzen Leben und irgendwie tat er Bella immer mehr leid. "Sei mir nicht böse aber ich kann es nicht für gut heißen wenn du hier reinkommst und gleich das Zepter übernehmen willst oder hier alles umräumen willst. Du hast gar kein Recht dazu" sagte sie und stand dann auf um ihren Teller zurück in die Küche zu bringen.

39 Re: Wohnküche am Di 8 Nov 2011 - 23:04

Edward Cullen

avatar
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Natürlich dachte Bella so über Chris. Es war eben das Menschliche was sie von ihm unterscheidete. Die Gefühle, das Mitleid und sich zu leicht von Geschichten beeinflussen zu lassen. "Ja vielleicht." erwiderte er nur und hörte dann Chis zu. "Du meinst weil ich in der Schule nichts esse?" wand er sich dann nochmal kurz an Bella als diese ihn frage ob er überhaupt irgendwann mal aß. "Hast du dir das Essen in der Schule mal angeguckt? Ich esse da lieber auswärts."

Edward hätte wissen müssen das Chris nicht darüber sprechen wollte. Es war ihm wohl doch zu viel arbeit sich eine komplette Geschichte ausdenken zu müssen oder er hatte noch so gar keine Geschichte und reimte sich das jetzt gerade alles erst zusammen. "Nun ich gebe mein bestes aber es würde mir doch bestimmt um einiges leichter fallen wenn ich deine Absichten kennen würde. Schön und gut das Chief Swan dich hier wohnen lässt aber ich kann mir nicht vorstellen das er einfach so einen fremden Mann bei sich wohnen lässt wenn er eine Tochter hat und diese dann mit ihm alleine Währe. Es ist nichts gegen dich persönlich. Ich sorgen mich nur um Bella."

Aufmerksam hörte er Chris weiter zu und nickte. Bella war noch am essen aber ihr konnte man ansehen das sie den Erzählungen von Chris zuhörte. "Nun es ist so das mir Chicago völlig fremd ist. Ich bin dort geboren aber ich war noch sehr jung als ich von dort weg bin." mit jung meinte er dabei allerdings nicht seine menschlichen Jahre sondern die als Vampir auch wenn 17 noch recht jung ist. Noch aufmerksamer wurde Edward als Chris ihn betrachte und lauschte dabei seinen Gedanken. Er war neugierig was er von ihm wissen wollte und dann etwas schmunzeln als er sich wieder Gedanken über seine Augenfarbe machte. Es war recht amüsant wie Chris versuchte heraus zu finden was an ihm nicht stimmte.

Die weitern Gedanken von Chris ergaben für Edward keinen Sinn. Der Inhalt war klar aber das was dahinter steckte überraschte ihn. Gab es doch etwas Menschliches an ihm? War er nicht hinter dem Blut von Bella oder ihrem Vater her? Aber warum nistete er sich dann hier ein? Wollte er wirklich nur das Haus für sich haben? Vampire hatte nie Probleme das zu bekommen was sie haben wollte und vor allem keine Probleme damit an Geld zu kommen. Aber vielleicht war genau das seine Art und Weiße an Geld zu kommen.


~~~~~~~~~~~~~~~~


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

40 Re: Wohnküche am Mi 9 Nov 2011 - 17:32

Chris Berry

avatar
+++++++++++++++
+++++++++++++++
Chris wollte sich gerade wieder an Bella wenden und lächeln, doch in diesem stockte er und verstummte noch, bevor er etwas gesagt hatte. Seine Zunge glitt etwas nervös über seine Unterlippe, als er draußen mehrere Leute spürte, nein, mehrere Wesen, er konnte nicht einmal genau sagen, um was es sich dabei handelte, doch es gefiel ihm gar nicht. Dann klingelte es und er zögerte kurz, machte einen kleinen Schritt zurück.
Der rotäugige Vampir konnte und wollte nicht zugeben, dass ihn ein Schauder von Angst überkam und erneut benetzte er seien Unterlippe leicht, als er merkte, dass sich sein Körper anspannte und das Bedürfnis in ihm stieg, zu flüchten.
Doch das konnte er nicht machen. Er war zuerst hier gewesen und ein Teil, sein Stolz, um genau zu sein, wollte dieses haus auch nicht aufgeben.
Gezwungen lächelte er Bella an und zog sich wieder etwas in die Küche zurück. So würde er wenigstens niemanden im Rücken haben und vielleicht täuschte er sich auch und die neuen Gäste waren ganz friedlich?
“Bella, es tut mir leid, aber kannst du bitte die Tür eben aufmachen? Ich denke nicht, das es für mich sein wird. Niemand außer euch weiß, wo ich bin...”, meinte er schließlich und seine Augen huschten kurz zu Edward rüber, um eventuell zu erkennen, ob Edward ebenso vorsichtig war oder vielleicht wusste, was nun kommen würde.
Wenn der andere Vampir ruhig blieb war dies sicherlich ein Zeichen dafür, dass auch er ruhig bleiben konnte und sollte...


~~~~~~~~~~~~~~~~

Do not go where the path may lead, go instead where there is no path and leave a trail.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

41 Re: Wohnküche am Do 10 Nov 2011 - 17:55

Bella Swan

avatar
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Bella nickte als er fragte ob sie das essen in der Schule meinte. Dann musste sie leise lachen als er meinte das er dann lieber auswärts aß. "Ja das Schulessen ist nicht gerade empfehlenswert, aber besser als nichts" sagte sie und zuckte leicht mit den Schultern. Bella wurde leicht rot als Edward meinte das er sich um sie sorgte. Sie verstand auch nicht so richtig warum ihr Vater sie mit einem fremden jungen alleine lies. Was wäre wenn er sich nachts in ihr Zimmer schleichen würde?

Sie hätte keine Chance gegen ihn. Nicht nur über Chris erfuhr sie bei dem Gespräch etwas sondern auch über Edward, wenn auch nicht viel. Er erzählte Chris das er in Chicago geboren wurde. Bella war nun also auf den Weg in die Küche und spülte fix ihr Geschirr ab. Danach lehnte sie es zum trocknen gegen die Wand und ging wieder zurück ins Wohnzimmer. In dem moment klingelte es und sie hörte Chris Worte. "da hast du wohl recht" meinte sie nur und ging zur Tür um diese zu öffnen. Vor ihr stand eine junge Frau, sie kam ihr bekannt vor aber gerade wusste sie nicht wo sie sie einordnen sollte "hallo" meinte sie nur und musterte die "fremde"

42 Re: Wohnküche am Fr 11 Nov 2011 - 16:17

Natascha Gibson

avatar
****************
****************
CF Vor dem Haus

Immer wieder fragte sich Natascha ob es richtig war wenn sie hier einfach so klingeln würde denn sie wusste auch nicht ob sich was zwischen ihm und ihr geändert hatte und sie jetzt zusammen waren.

Während sie vor der Tür stand und nachdachte kam ein ihr ekelhafter Geruch immer näher. Kurz verzog sie das Gesicht und schloss ihre Augen. Doch lange hielt sie diese nicht geschlossen und öffnete diese und versuchte jemanden zusehen aber dies tat sie nicht, was vielleicht auch gut war. Auch diesen Geruch kannte sie zu gut. Es waren die Gerüche von Wandler und wieder verzog sie ihr Gesicht und drehte sich mit ihrem Gesicht zur Tür denn sie hörte drinnen Schritte näher kommen. Kurz straffte sie sich und wartete einfach nur darauf dass die Tür jeden Moment aufgehen würde.

Natürlich musste sie auch nicht lange warten und ihr kam ein sehr verführerischer Duft entgegen und sie sah Bella an der Tür stehen. Einige Sekunden brauchte Natascha sich schon zum sammeln und setzte ein Lächeln auf. "Hallo! Ich bin Natascha, ich bin eine Freundin von Edward und seine Schwester hat mir gesagt dass ich ihn hier finden könnte. Ist er da?" Natascha versuchte sich so normal wie möglich zu benehmen was bei dem Geruch von Bella recht schwer war. Auch dass sie Edward drinnen schon wahrnahm versuchte sie zu verbergen. Sie wollte nicht unhöflich sein und einfach rein platzen. Es könnte auch wirklich gut möglich sein dass Bella sie nicht rein lassen würde. Immer noch lächelte Nati Bella freundlich an.


~~~~~~~~~~~~~~~~

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

43 Re: Wohnküche am Fr 11 Nov 2011 - 18:26

Edward Cullen

avatar
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Sie waren da. Endlich. Edward hatte Sam eine Nachricht geschickt das er ihn brauen würde und Sam kam sofort. Auch wenn die Cullens mit den Wandlern ein Abkommen hatte mochten sie sich nicht wirklich und doch waren sie da als er sie rief. Es ging hier ja auch nicht um sie sondern darum das ein Mensch, in diesem Fall Bella wahrscheinlich in Gefahr war. Edward konnte sehen das auch Chris dieser Geruch nach nassem Hund in die Nase kroch und er war sich sicher das er mit diesem Geruch nichts anfangen konnte. Aber es gab noch etwas was Edward riechen konnte und diesen Geruch kannte er genauso gut wie den er Wölfe.

Natti? Er war überrascht ließ sich dieses aber nicht anmerken. Bella öffnete die Tür nachdem es geklingelt hatte und Chris meinte das es mit Sicherheit nicht für ihn ist. Schweigend hörte er zu was sie zu Bella sagte und trat dann an die Tür. "Hey." begrüßte er sie mit einem Lächeln. "Was machst du hier? Also ist irgendetwas passiert?" Während er sie das fragte ließ er seinen Blick etwas schweifen doch konnte weder Sam noch sein Rudel sehen.

Edward war sich aber sicher das sie ihn sehen konnten den er konnte ihre Gedanken hören und das hieß das nicht sehr seit weg sein konnten. Er ging sich mit einer Hand durch die Haare und tippte sich dabei leicht gegen die Stirn. Edward wollte Sam ein Zeichen geben das er ihn hören konnte und hoffte das er das auch verstehen würde. Im Augenwinkel hatte er aber noch immer Chris dem das alles wohl mehr unheimlich war. Ein kleines schmunzeln huschte ihm über die Lippen als er sah wie Chris immer weiter zurück ging.

"Bella. Das ist Natascha eine Freundin von mir. Eien Kindergarten Freundschaft, so zu sagen." sagte er und wollte sie nicht einfach rein bitten. Es war Bellas Haus und es reichte schon das Chris hier war ohne das sie es wollte da sollte sie zumindest selber entscheiden ob sie Natascha rein lassen würde oder nicht. Aber er hoffte zumindest das Sam oder einer der Anderen mit rein kommen würde um sich hier etwas um zu gucken.


~~~~~~~~~~~~~~~~


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

44 Re: Wohnküche am Sa 12 Nov 2011 - 14:27

Chris Berry

avatar
+++++++++++++++
+++++++++++++++
Chris beobachtete weiterhin, wie Bella zur Tür ging, doch der Geruch kam nicht wie erwartet näher, noch nicht und er sah verwirrt in den Flur rüber, wo Bella mit einer fremden Frau stand. Sie schien ebenfalls ein Vampir zu sein und sie fragte nach Edward. Kurz danach erklärte Edward bereits, dass sie eine alte Freundin wäre und Chris wandte sich scheinbar wieder anderen Dingen zu.
Er war jedoch aufmerksam auf das, was nun passieren würde.
Vielleicht sollte er sich doch ganz zurück ziehen? Zumindest für eine Weile?
Nein, so einfach machte er es den dummen Menschen nun auch nicht.
„Na, das heisst dann wohl, dass du abgeholt wird, Edward, hm? War aber dennoch schön, dich mal kennen zu lernen. Du kannst ja mal wieder vorbei gucken..“, meinte er und lächelte ein wenig, wollte Edward eigentlich schon zur Tür bringen. Sollte der doch erst mal verschwinden. Wer nicht für ihn war, war eben gegen ihn, auch wenn er es bei einem anderen Vampir als äußerst schade empfand.
„Bella, wann musst du eigentlich los?“ fragte er und wandte sich somit an den einzigen Menschen hier. Sie war immerhin hier noch ein wenig gefangen und da er kein Interesse daran hatte, sie umzubringen und er das auch Edward zugesagt hatte, würde er versuchen, sie aus dem Haus zu bekommen.
„Vielleicht kannst du dann ja auch auf dem Rückweg für mich etwas besorgen, wenn ich dir das Geld gebe? Ich möchte deinem Vater gerne etwas schenken, weil er mich hier ja so großzügigerweise aufgenommen hat und ich will wirklich niemandem zur Last fallen... Aber du kennst deinen Vater einfach besser als ich und ich weiß nicht genau, was er gebrauchen kann oder worüber er sich freuen würde...“, meinte er und versetzte diese Worte mit einem unschuldig aber freundlich wirkenden Lächeln.
~Verschwinde, kleines Menschlein und komme nie wieder... am besten nie wieder... dich soll ich in Ruhe lassen, habe ich zugesagt,,.. Pech hast du, denn nun wirst du nicht erfahren, wie es ist, auserwählt zu werden, auserkoren, meine nächste Mahlzeit zu werden, kleines Menschlein...~ dachte er und betrachtete Bella erneut.


~~~~~~~~~~~~~~~~

Do not go where the path may lead, go instead where there is no path and leave a trail.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

45 Re: Wohnküche am Mo 14 Nov 2011 - 10:01

Bella Swan

avatar
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
"Oh ja klar Hi Natascha. Stimmt Edward ist seit gestern abend bei mir" Und schon kam Edward an die Tür und erklärte Bella wer das war. "Ja ich weiß, wir haben uns vor ein paar Wochen auf dem Straßenfest kennen gelernt" sie trat zur Seite und sagte zu Natascha "Komm doch rein" nachdem sie eingetreten war, schloss Bella die Tür wieder und führte Natascha ins Wohnzimmer. "Natascha das ist Chris" stellte sie der jungen vampirin den jungen der im Wohnzimmer stand vor.

Als Chris dann plötzlich Edward buchstäblich rausschmiss, runzelte sie die Stirn. "Moment mal, hier sage immer noch ich wann jemand geht. Edward kann bleiben so lange er möchte." Bei seiner Frage wann sie los müsse schaute sie auf die Uhr und seufzte "Gleich. ich geh erstmal hoch und mach mich fertig" Bella ging hoch in ihr Zimmer, suchte sich frische klamotten aus und ging dann Duschen. Nachdem sie fertig war putzte sie sich noch die Zähne und ging dann mit ihrem gepackten Schulrucksack wieder nach unten. Als sie Chris frage hörte, überlegte sie kurz "Das kann ich dir auch nicht sagen. Kauf ihm einen Kasten Bier darüber freut er sich immer" meinte sie nur und zuckte mit den Schultern.

"Ok ich geh dann jetzt zur Schule, kommst du auch mit? Du musst doch sicherlich vorher noch daheim vorbei und deine Schulsachen holen oder? Wir sehen uns dann später in der Schule. Bye Natascha, schön dich wieder gesehen zu haben" Sie strich Edward über die Schulter und lächelte ihn an. "Danke für alles" dann verlies sie das haus, stieg in ihren Truck und fuhr zur Schule

TBC = Schulparkplatz

46 Re: Wohnküche am Di 15 Nov 2011 - 16:16

Natascha Gibson

avatar
****************
****************
Kaum hatte Bella die Türe geöffnet da kan auch schon Edward ebenfalls an die Türe und sie schenkte ihm ein Lächeln. "Hallo Edward. Das nenne ich doch mal eine nett begrüßung. Also, Alice hat mir gesagt wo ich dich finden kann da ich mit dir reden wollte und du nicht mal auf meinem geburtstag warst." Bei ihrem letzten Satz zog sie die Augenbrauen hoch und musste sich ein grinsen verkneifen.

Dann kam ein Rotauge ebenfalls an die Tür und sie musterte ihn argwöhnisch als er Edward sprichwörtlich raus schmeissen wollte. Was ist das denn für einer? dachte sie für Edward und liess den Blick nicht nicht von Chris, so hatte Bella ihn vorgestellt. "Hallo Chris. Ich bin Natascha." Bella sprach sofort zu Chris und beordete ihm sich zu benehmen und Natascha musste unwillkürlich grinsen und senkte deshalb ihren Kopf.

Bella ging hoch um sich fertig zumachen. Anscheinend würde es jetzt in die Schule gehen und würde Edward dann mitgehen? Sie wusste es nicht. Sie verschränkte ihre Hände vor der Brust und lehnte sich an den Türrahmen und musterte Chris etwas. Na Chris, seit wann bist du denn hier bei Bella untergekommen? Soweit ich weiss lebt doch nur sie mit ihrem Vater hier. Vor allem einer unserer Rasse." Den letzten Satz sprach sie nur für Chris und Edward aus und liess den Rotaugen nicht aus den Augen. Dann sprach sie zu Edward. "Eigentlich muss ich dringend mit dir reden aber nicht wenn jemand zuhört." Damit meinte sie eindeutig Chris und lächelte gespielt Chris an. Der Kerl hatte was seltsames an sich und irgendwas sagte ihr dass sie Recht hatte.

Nach einiger zeit war Bella fertig und kam die Treppen runter. Ihre Haltung lockerte sich etwas und sie lächelte Bella entgegen. "Ja es hat mich auch gefreut Bella. Beim nächsten Mal haben wir bestimmt mehr Zeit." sagte sie lächelnd und wandte sich an Edward. "Gehst du jetzt auch zur Schule?" Da draussen sind Wandler unterwegs. gesehen habe ich aber keinen. fragte sie erst und fügte dann gedanklich hinzu. An Chris wandte sie sich nicht mehr, denn für sie war er keineswegs wichtig.


TBC Vor dem Haus



Zuletzt von Natascha Gibson am Mi 16 Nov 2011 - 19:31 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet


~~~~~~~~~~~~~~~~

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

47 Re: Wohnküche am Di 15 Nov 2011 - 22:35

Edward Cullen

avatar
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Edward warf Chris einen Skeptischen Blick zu. Wollte er ihn wirklich raus schmeißen? Machte Edward wirklich den Eindruck als würde er von Natascha abgeholt werden? Sagen tat er nichts dazu, das übernahm Bella was auch gut so war den seine Worte währen nur halb so freundlich gewesen. Nachdem er Chris den Rücken zugedreht hatte rollte er leicht mit den Augen so das nur Natti es sehen konnte. Als sie für ihn dachte das sich Wandler draußen rum treiben nickte er nur ganz leicht und sagte ihr damit das das schon ok sei.

Bella meinte das sie jetzt los müsste zur Schule und eigentlich müsste er auch gehen doch hatte er noch ein bisschen was zu erledigen. "Ich hab erst später Unterreicht." sagte er zu Bella als sie wieder runter kam und ihn fragte ob er dann auch gleich kommen würde. Bella verabschiedete sich und nun waren die Vampire endlich unter sich und konnten mit dieser Heimlichtuerei auf hören. Das Chris Bellas Vater etwas schenken wollte interessierte ihn nicht wirklich den er wusste das das wieder nur war um sich bei ihr ein zu schleimen. Nachdem Bella nun weg war drehte sich Edward zu Chris um und guckte ihn an.

"So jetzt mal Klartext. Was willst hier und was soll das ganze Spiel? Ich lebe mit meiner Familie schon einige Jahre hier und wir haben keine Lust auf Unruhestifter. Du nistest dich hier nicht ein und du trinkst weder von Bella noch von ihrem Vater oder irgendeinem anderem Menschen. Wenn du eine Bleibe brauchst dann geh ins Hotel oder such dir ein eigenes Haus. Ein Haus in dem noch niemand lebt. Wenn du weiter versuchst Bella hier aus dem Haus zu bekommen bekommst du es nicht nur mit mir zu tun. Ja du kannst sie riechen aber du hast keine Ahnung auf was du dich da einlässt. Verhalte dich ruhig und verlasse zum Jagen die Stadt. Sonst werden wir dich umbringen."

Edward sprach ruhig aber mit genug nachdruck so das diese Nachricht mehr als ernst zunehmen war. Dann drehte er sich wieder zu Natti um. "Nein ich gehe jetzt noch nicht. Was hast du auf dem Herzen?" fragte er sie jetzt wieder in einem Freundlichen Ton. Von Chris verabschiedete er sich nicht und verließ mit Natti zusammen das Haus.

Tbc = Vor dem Haus


~~~~~~~~~~~~~~~~


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

48 Re: Wohnküche am Mi 23 Nov 2011 - 22:12

Chris Berry

avatar
+++++++++++++++
+++++++++++++++
Chris sah sich ein wenig um in der Wohnküche und bedachte Bella, der einzige Mensch hier mit einem leichten Nicken, bevor sie dann schließlich abhaute. Eigentlich wollte er es, dass sie ging und doch ging dadurch noch ein kleiner Teil eines Schutzschildes und der Schutz eben vor den anderen Vampiren und auch vor dem fremden, die er bereits wahrnehmen konnte und doch konnte er sie noch nicht richtige zuordnen. Er wusste damit nicht recht umzugehen. Chris wusste selbst wie stark er war und bei weitem konnte er es nicht mit anderen aufnehmen, dafür fehlte einfach eine Gabe, die auch dem Kampf nützlich war.
Nachdem er sich kurz abgewandt hatte, um weiter nachzudenken und nur am Rande die Drohungen von Edward mitbekam, er kümmerte sich eh nicht groß darum, presste er die Lippen fest aufeinander. Er musste sehen, dass er hier wieder heil heraus kam. Am besten soweit, dass hier die anderen verschwunden waren, bis er zurückkehrte. Sollte er vorgeben, zur Schule zu gehen? Er war immerhin erst 17, rein äußerlich, doch einen anderen Vampir würde er damit wohl kaum täuschen können.
Chris schüttelte schließlich den Kopf und folgte dann den anderen beiden Vampiren zur Tür. Ein Teil Neugierde war ja schon dabei, wie er zugeben musste.


tbc Vor dem Haus


~~~~~~~~~~~~~~~~

Do not go where the path may lead, go instead where there is no path and leave a trail.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

49 Re: Wohnküche am Fr 29 Jun 2012 - 8:43

Bella Swan

avatar
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
CF = Vor dem Haus

"Wenn ich mit dir fertig bin wirst du wieder besser aussehen" sagte Bella und zwinkerte ihm zu. Etwas musste sie ja schmunzeln als er meinte das die Cullens sich nichts übertriebenes anschafften, sie lies es dann aber auch dabei. "Er hat mir gar nichts gesagt das ist es ja. CHris hatte mir gesagt das mein Vater weg ist und er ihm angeboten hat bei uns unterzukommen. Ich weiß im prinzip gar nicht was wirklich los ist sondern muss notgedrungen Chris' Worte glauben." erklärte sie ihm und seufzte dabei leicht. Natürlich machte sie sich sorgen um ihn aber ihr blieb nichts anderes übrig als abzuwarten.

"Ja ich weiß zwar nicht wie Sam das geschafft hat, aber er hats geschafft und das ist die Hauptsache. Der Typ war mir irgendwie unheimlich" sagte sie und schüttelte leicht den Kopf "und wie nötig das ist" somit holte sie alles was sie brauchte und kümmerte sich um seine Wunden. Bella schaute ihn mit einer hochgezogenen Augenbraue an als er ihr bestätigte das er auf den Kopf gefallen war, oder zumindest so ähnlich. "Anders im sinne von, du benimmst dich anders. Wie gesagt du bist offener mir gegenüber. Deine Augen sind plötzlich grün. Sonst waren sie immer Goldbraun oder Schwarz. Ich kann es mir einfach nicht erklären" sagte sie und lächelte ihn an.

Sie tupfte weiter auf seiner Wunde rum und hörte dann wie er flüsternd sagte das er das nicht tun sollte. "Was?" fragte sie leise und bekam schon wieder ein kribbeln als er seine Hand in ihre nahm. Schon wieder verwirrte er sie als er meinte das das nciht gut gehen konnte und schon spürte sie seine Lippen auf ihren. Es fühlte sich gut an, besser. Ganz anders als bei Jake. Bei Jake fühlte es sich zwar gut und richtig an aber eben nicht so perfekt wie bei Edward. Bella intensivierte den Kuss etwas und fuhr mit ihrer Hand durch seine Haare. Die andere Hand in der sie noch das Tuch hatte, das sie fallen lies, legte sie in seinen Nacken.

Nach einer weile löste sie sich von ihm und schaute ihm tief in die Augen. "Mh..warum meinst du geht das nicht gut?" fragte sie leise und nahm ihre Hände wieder zu sich. Langsam fing sie an sich schlecht zu fühlen denn vorhins hatte sie noch mit Jake rumgeknutscht und jetzt tat sie dies mit Edward. Oh mein gott ich werde zu einer Schlampe schoss es ihr durch den Kopf und langsam senkte sie ihren Kopf

50 Re: Wohnküche am Fr 29 Jun 2012 - 16:31

Edward Cullen

avatar
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Immer mehr Gedanken schossen durch den Kopf von Edward als er daran dachte das Bellas Vater ihr nichts gesagt hatte und das sie ihre Informationen nur von diesem Chris hatte. "Irgendjemand muss ja wissen wissen wo er ist." sagte er und hoffte das er Bella damit etwas die Angst nehmen konnte. "Ich werde mich mal ein bisschen umhören. Mein Vater hat ganz gute Kontakte zur Polizei." Natürlich wusste er das auch sie selber die guten Kontakte hatte aber vielleicht traute sie sich auch einfach nicht da auf zu tauchen und nach ihrem Vater zu fragen. Was Edward aber wusste war das er noch mal mit Chris reden musste um raus zu finden ob er etwas mit Charlie gemacht hatte. Das Problem an der Sache war nur das Edward keine Gedanken mehr lesen konnte und es somit um einiges schwieriger werden würde etwas raus zu finden.

"Sam ist ... sehr überzeugend wenn es um solche Menschen geht." erklärte Edward ihr wollte aber nichts weiter dazu sagen da er nicht so genau wusste wie er ihr das erklären sollte. Natürlich ist Bella auf gefallen das Edward sich jetzt anders benahm. Er konnte jetzt lockerer mit ihr um gehen weil er nicht mehr den Drang hatte sie zu töten um ihr Blut trinken zu können. Doch als sie meinte das auch seine Augen anders aussahen senkte er den Blick und schwieg. Was sollte er ihr Sagen? Goldbraun und Grün waren Farben die sich nicht einmal in entferntesten ähnelten.

Edward wusste nicht ob es richtig war Bella jetzt zu küssen aber als sie ihm durch die Haare ging und den Kuss intensiever macht wusste er das es okay für sie war. Auch er legte eine Hand an ihr Gesicht und zog sie so noch etwas dichter an sich ran. Nachdem sie den Kuss wieder gelöst hatten schauten sich beide in die Augen. Doch wande Edward den Blick ab als Bella ihn fragte warum das mit den beiden nicht gut gehen konnte. Er räusperte sich leicht und schon sie dann etwas von sich weg so das er auf stehen konnte.

"Wie gesagt ich meine Gründe für mein Verhalten." sagte er und machte ein paar Schritte. Er überlegte wie er ihr das alles erklären sollte ohne sich oder seine Familie zu verraten. Dabei fiel ihm ein wie er es machen könnte ohne sie komplett zu belügen. Zumindest der größte Teil von dem was er ihr sagen wollte würde stimmen. "Ich hab dich immer auf Abstand gehalten weil ich wusste das das mit uns nichts werden kann." fing er an und guckte sie dabei auch an. "Ich wollte mich von dir fern halten doch ist mir das nicht wirklich geglückt. Ich will dich Bella. Ich wollte dich schon immer und darum konnte ich mich einfach nicht von dir fern halten."

Edward seufzte den solche reden waren nicht gerade seine Stärke daher machte er immer wieder kleine pausen und suchte nach dem richtigen Worten. "Ich wollte nicht das du Gefühle für mich entwickelst weil ich dir nur das Herz brechen werde. Das mit uns hat keine Zukunft auch wenn ich es mir anders wünschen würde." Dann setzte Edward sich wieder auf das Sofa und stütze die Ellenbogen auf die Knie womit sein Blick auf den Boden zwischen seinen Füßen gerichtet war. "Bella ich bin Krank. Auch wenn ich nicht danach aussehe." wieder machte er eine Pause doch war sie jetzt etwas größer. Leise und kaum verständlich sprach er dann weiter. "Ich weiß nicht wie lange."


~~~~~~~~~~~~~~~~


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Gesponserte Inhalte


Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 2 von 3]

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten