Vampire-Dreaming

Vergesst die Twilightgeschichte wie sie alle kennen. Hier wird sie komplett neu geschrieben und das so wie ihr es wollt.

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!



zeit

Inplay Tag:
Mittwoch, 13.05.2005

Nächster Zeitsprung am:
Donnerstag den 19.07.2012
auf den Donnerstag 14.05.2005

nächster Geburtstag: Kira - 16.05.


Wetter

Port Angeles: bewölkt & windig, 12°

Forks:regnerisch & stürmisch, 11°

Lapush: ab und an scheint die Sonne & leichter Regenschauer, 12°

Volterra:Sonnenschein & klarer Himmel, 39°


links

Hier könnt ihr schnell und bequem zu den wichtigsten Themen gelangen.
Wir hoffen, du kommst hier gut zurecht...




Team

Die neuesten Themen

» JOIN ME FOR THE LAST DANCE
von Dreamer Do 29 Mai 2014 - 16:34

» Happy Birthday RLD - 3 Jahre!
von Dreamer Fr 7 Jun 2013 - 8:58

» Liebe Grüße aus dem Forgotten Poems Forum
von Dreamer Sa 13 Apr 2013 - 14:49

» The New World
von Dreamer Di 2 Apr 2013 - 18:17

» RLD - Risk, Love & Decisions
von Dreamer Fr 22 März 2013 - 22:09

Partner




credits

Optimiert für Mozilla Firefox, Google Chrome oder Safari mit einer Auflösung von 1024x768
In anderen Browsern kann es zu Abweichungen kommen.

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

vor dem Haus

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 2 von 4]

26 Re: vor dem Haus am Sa 14 Mai 2011 - 18:35

Natascha Gibson


****************
****************
Lächelnd beobachtete sie Edward bei der Jagd den so kannte sie ihn. gerade machte er sich auch keinen Kopf wegen Bella und das war erstmal wichtig. Naja um ihrem Blut widerstehen zu können müsste er genau genommen jeden tag was zu sich nehmen wenn sie wirklich bei ihm auf die Schule gehen würde. Aber das alles würde man sehen und sie wäre für ihn da egal wann und egal wie oft.

Nach einiger Zeit drehte er sich zu ihr um und hörte seine Worte wegen nach Port Angeles fahren. "Edward, ich will dir helfen und wenn dann bin ich da um etwas zu verhindern egal in welcher Hinsicht. es sei denn du willst nicht mit mir gesehen werden denn man könnte ja denken wir wären ein Paar." Sachte stupste sie ihn in die Seite und lachte leise und neckend. Edward bekam eine SMS und wie er erzählte war sie von Alice. "Okay, gut dann lerne ich also deine Familie kennen. Irgendwie bin ich schon aufgeregt deine Familie kennen zulernen aber sie sind bestimmt genauso lieb und nett wie du. Hoffentlich mache ich nichts falsch Edward ansonsten darfst du mich treten." Leise lachte sie auf und sah auch schon wie er etwas vorlief. Grinsend verdrehte sie die Augen und lief vorbei und da Edward auf sie wartete nahm sie es als Vorteil und lief an ihm vorbei und lachte los.

(tbc Cullen Haus/Garten)


~~~~~~~~~~~~~~~~

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

27 Re: vor dem Haus am Mo 16 Mai 2011 - 15:46

Charlie Swan


° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Charlie war vor Tagen nach Carlsborg gerufen worden, die Chief´s dort brauchten seine Hilfe und die langjährige Erfahrung als Police Chief. Es hatte dort eine unglücklich Mordserie gegeben, die man bisher nicht hat aufklären können, Charlie hatte all die Tage für die Menschen dort getan was in seiner Machte gestanden hatte. Letztendlich war nun auch er am Ende mit seinem Latein, viel länger konnte und wollte er auch nicht in Carlsborg bleiben. Zu Hause würde seine Tochter auf Ihn warten, viel zu lange waren die beiden getrennt gewesen. Auch wenn Charlie eher der ruhige Mensch war, genoss er die Zeit welche er mit seiner Tochter Bella verbringen konnte. Die meiste Zeit verbrachte er eh schon im Polizeirevier von Port Angeles, nun war die Zeit des Aufbruchs gekommen.
Immer noch in seiner Uniform steckend stieg Charlie in seinen Wagen, ließ den Motor an und fuhr aus Carlsborg heraus in Richtung Forks. Eine Zeit würde er die State 101 entlang fahren müssen, so hatte er mehr als genügend Zeit sich Gedanken zu machen. Schließlich wollte Charlie dass es seiner kleinen Bella an nichts fehlte. Da er sich strikt an die Geschwindigkeitsbeschränkungen hielt fuhr Charlie schon eine ganze Weile. Port Angeles hatte er mittlerweile hinter sich gelassen und bald sah er schon das Ortsschild von Forks. Charlie konnte es einfach nicht lassen und fuhr noch eine Kontrollfahrt, es war Sonntag und so still wie lange nicht mehr. Solangsam aber sicher wollte er dann doch nach Hause, vor seinem Haus angekommen, staunte Charlie nicht schlecht. Der Transporter seiner Tochter stand nicht auf dem angestammten Platz. Sorge stieg in ihm auf Wo sie wohl hin ist? Langsam fuhr er auf seinen Parkplatz vor dem Haus, es schien alles zu ruhig zu sein. Leicht beunruhigt stieg Charlie aus, schloss sein Wagen ab und ging die Treppen zum Haus nach oben ..

(Firstpost)


cf Wohnküche Swan´s

28 Re: vor dem Haus am Mi 18 Mai 2011 - 8:53

Edward Cullen


° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Cf = Garten der Cullens

Das erste was Edward sofort auffiel war das das Auto von Chie Swan vor der Tür stand. Super! dachte er sich und gab ein kleines seufzten von sich. Dann stieg er aus dem Auto aus und ging die Verandastufen hoch und klingelte an der Haustür. Er hörte wie Bella sagt das Charlie sitzen bleiben kann und das sie die Tür auf machen würde. Zumindest das erleichterte Edward etwas da er nicht wirklich auf Chief Swan treffen wollte. Er würde mit Sicherheit gleich fragen woher die beiden sich kenne und was wollte mit Sicherheit auch raus finden was Edward mit ihr vorhatte.

Bella schien überrascht das er jetzt bei ihr vor der Tür stand und ihre frage was er hier machte unterstrich seine Vermutung. "Ich habe doch gesagt das ich vorbeikomme und dich nach Port Angeles fahre. Hast du ihm schon davon erzählt?" fragte er mit einem Kopfnicken ins Haus rein um zu verdeutlichen das er Charlie meinte. Noch immer irritiert darüber das er von Bella noch nicht einmal irgendwelche Gedanken gehört hatte dreht er sich um und ging zum Auto.

"Hast du alles was du für die Schule? Du wirst es nicht schaffen erst noch nach Hause zu fahren um deine Sachen zu holen. Ich gehe doch mal davon aus das du hier auch zur Schule gehst." Innerlich hatte er sich schon darauf eingestellt das er jetzt jeden Tag ihrem Geruch ausgesetzt währe und Natascha hatte wohl recht das ab er absofort täglich jagen gehen müsste. Edward öffnete für Bella die Beifahrertür und lies sie so einsteigen. Er selber setzte sich anschließend auf den Fahrer sitze und merkte sofort das ihr Geruch das Auto ausfüllte.

Edward machte sein Fenster zumindest einen Spalt auf und guckte dann rüber zu ihr. "Wenn es dir zu kalt wird dann sag bitte bescheid." Auch wenn er die frische Luft wirklich brauchte blieb er dennoch höflich und würde sie deswegen nicht frieren lassen. Dann startete er den Motor und machte sich auf dem schnellsten Wege nach Port Angels damit Bella ihr Auto wiederbekam und er sie nicht mehr so extrem riechen musste. Dieses mal war er zum glück kurz vorher jagen und hatte daher keinen hunger.

Tbc = Straßen von Port Angels


~~~~~~~~~~~~~~~~


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

29 Re: vor dem Haus am Mi 18 Mai 2011 - 9:09

Bella Swan


° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
cf Wohnküche

"Stimmt...hab ich schon wieder vergegssen" sagte sie leicht lachend, was ihr auch schon wieder unangenehm war Du musst damit aufhören Bella ermahnte sie sich gedanklich selber! "Nein" sagte sie und schüttelte den Kopf "Er weiß noch nichts, habe selber gerade eben erst mitbekommen das er wieder da ist" Bella folgte ihm zum Auto und musterte ihn von hinten. Leise seufzte sie als sie mitbekam das er einen knackigen Po hatte. Schnell hob sie wieder ihren Kopf als er sie ansprach, wobei sie beinahe in ihn reingerannt wäre. Kurz vorher konnte sie noch stoppen und antwortete "Ja ich hab schon alles eingepackt und ja ich gehe hier zur Schule. Wusste gar nicht das es hier in der nähe noch eine andere Schule gibt, außer vielleicht die im Reservat." Bella stieg ein als Edward ihr die Tür öffnete und schnallte sich auch sofort an.

Ihren Rucksack stellte sie sich zwischen die Beine und sah dann zu Edward rüber der gerade einstieg und sein Fenster ein Spalt öffnete. "Nein ist schon ok so. Frische Luft ist immer gut" sagte Bella, denn es störte sie wirklich nicht das er das Fenster öffnete. Während der Fahrt redeten sie nicht viel, nur die Musik gefiel Bella nicht wirklich. Also kramte sie einfach in seinen CDs rum und suchte eine schöne raus. Sie legte sie ein und drehte die Lautstärke etwas höher, Edward schien überrascht das sie gerade diese CD rausgesucht hatte, beziehungsweise das ihr überhaupt soetwas gefiel. Sie lehnte sich zurück, schloss die Augen und genoss die Klänge der CD. Nach einer weile kamen sie in Port Angeles an. Edward stieg aus und öffnete ihr die Tür. Mit einem leichten lächeln, bedankte sich Bella und ging ihm hinterher zu dem Mechaniker.

tbc Auf den Straßen von Port Angeles

30 Re: vor dem Haus am Mi 18 Mai 2011 - 18:04

Charlie Swan


° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
cf Schlafzimmer Charlie

Charlie hatte sich noch seinen Pistolengürtel und die Jacke vom Haken genommen, die Stiefel musste er zum Glück nicht mehr binden. Wenn doch, konnte er sie immer noch im Revier fester binden, ein letzter prüfender Blick durch´s Erdgeschoss und Charlie öffnete die Haustiere.
In einer viertel Stunde, hatte er noch diesen Besichtigungstermin im Nachbarhaus, ein gewisser Gryf ap Llandrysgryf wollte dieses kleine Anwesen wohl kaufen. Da man dem Chief so offen vertraute, verwaltete er nun auch die Wohnungsschlüssel für den Makler, dieser war für 3 Tage auf eine Geschäftsreise gefahren.
Erneut klingelte das Handy von Charlie, wieder das Revier.. etwas genervt ging er schließlich doch dran, klärte es schnell und legte wieder auf. Mit einer Taste stellte er es auch gleich auf Lautlos, schließlich wollte er nicht gestört werden. Keiner wirkliche Stärke war das warten, Charlie lief immer wieder von einem Haus zum anderen. Endlich näherte sich ein Wagen und hielt direkt vor dem zu erwerbenden Haus. Es stiegen 2 Junge Menschen aus, beide hatten wohl ein Faible für längere Haare
Na das fängt ja gut an dachte sich Charlie als er diesen ap Llandrysgryf sah, etwas misstrauisch beäugte er die beiden. Ging dann aber schließlich doch auf sie zu und begrüßte einem nach dem anderen „Sie wollen sich hier als das Haus ansehen? Wie sie sicherlich wissen wird der Makler erst in 3 Tagen wieder zurück sein“ meinte er noch und war bereits auf dem Weg zum Haus ..

tbc Gryf´s Haus

31 Re: vor dem Haus am Mi 18 Mai 2011 - 18:46

Gryf ap Llandrysgryf


<<<<<<<<<<<<

----> Swan Haus


Gryf und Emely gingen Hand in Hand aus dem Zimmer und in der Lobby wurde Gryf angerufen von einen Mitarbeiter des Hotels. Er hatte eine Nachricht für ihn. Gryf warf einen Blick auf den dargereichten Zettel. "Der Makler ist verreist aber der Schlüssel des Hauses hat ein gewisser Chief Swan ist der Nachbar von evtl neuen Haus. Also auf geht es."

Damit gingen sie zu Auto und waren auch nach einiger Zeit bei Chief Swan der schon vor der Tür stand. "Oh der geht auf Nummer Sicher und hat seine Knarre dabei Emmy. Also aufgepasst!" Er grinste Emmy an und stieg aus.Seinen Silberstab nahm er wie üblich mit. "Guten Tag Chief Swan ich bin Gryf ap Llandrysgryf und das ist meine Lebensgefährtin Emely de` Luca. Sie haben den Schlüssel? Es ist sehr nett von ihnen das sie uns das Haus zeigen. Wenn es mir gefällt will ich so schnell wie möglich kaufen. Ich wohne nicht gerne im Hotel. "Der Chief schaute sie trotzdem misstrausisch an. Anscheinend war er kein Freund von langen Haaren denn Gryf hatte seinen Blick bemerkt. Daher flüsterte er Emmy zu ob sie ma in seinen Gedanken stöbern könnte. Er folgte Chief Swan zum Haus mit Emmy an der Hand und in der anderen seinen magischen Stab.

----> Gryfs Haus

32 Re: vor dem Haus am Mi 18 Mai 2011 - 18:57

Gast


Gast
cf= Hotelzimmer 5

Die beiden machten sich auf den Weg zur Hausbesichtigung.Als sie Händchenhaltend die Lobby durchkreuzten wurde Gryf von dem Rezeptionisten Angehalten und Ihm wurde ein Nachricht überreicht die er auch gleich laß.

Dann fuhren sie mit dem Auto zur Besichtigung. Als soe ankamen staunte Emely nicht schlecht. Das Haus war ein Traum. Solch ein Haus hätte sie auch gern.

Sie sahen den Chief schon von weitem und auf Gryf´s Komentar wegen der Waffe musste sie lächeln.
Sie gingen auf den Chief zu gaben ihm nach einander die Hand und Gryf stellte beide vor.

Auch Emely ist dieser Mißtrauische Blick nicht entgangen und auf Gray´s Frage ob sie mal in seinen Kopf schauen könne tat sie das.

Sie hatte mit ihrer Vermutung recht und flüsterte Gryf dann zu was sie in Chief Swans Kopf sah "wir sind ihm nicht geheuer, wegen unserem Faibel für lange Haare, wei er denkt, das kann ja heiter werden" und nickte ihm dann zu.

Auch Emely bedankte sich beim Chief das er die Zeit gefunden hat Ihm, Gryf das Haus zu zeigen.
Die Hausbesichtigung brachte Emely automatisch zu dem Gedanken das sie sich auch eigentlich bald nen festen Wohnsitz suchen müsste denn lange könnte sie im Hotel nicht mehr leben. Vorerst schob sie den Gedanken erstmal beiseite und freute sich uf die besichtigung.

tbc= Gryf´s Haus

33 Re: vor dem Haus am Do 16 Jun 2011 - 13:39

Charlie Swan


° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
cf Charlie´s Büro


Mehr als erleichtert kam Charlie bei seinem Wagen an und wartete auf Christopher, es war ungewöhnlich für den Chief. Er gab sonst nur sehr selten seine Schlüssel aus der Hand und erst recht einem völlig fremden. Wieso er so reagierte versuchte sich Charlie immer noch zu erklären, da es ja nie seine Art gewesen ist. Sicher er tat ihm leid, doch im jedem anderen Fall hätte er die Person nicht mit nach Hause genommen.
„Ok Chris, hier sind die Schlüssel auch wenn ich sie nur ungern abgebe“ als er ihm die Schlüssel reichte sah er ihn an Ich muss nicht mehr Herr aller Sinne sein „Nenn mich doch einfach Charlie“ meinte er beim einsteigen. Charlie nannte Chris noch die Adresse und schnallte sich an, den Kopf ließ er gegen die Kopfstütze fallen und sah hinauf zum Himmel.
„Du musst nichts machen, meiner Frau musst du auch nicht helfen da sie sich hat vor Jahren scheiden lassen. Daher geh ich meistens Essen, meine Tochter ….“ Er hielt einen Moment inne „Is eher der Vegetarier ..“ Der Chief ließ die letzten Worte einfach so im Raum stehen, er wollte jetzt auch nicht über sie reden. Ihm war es auch egal was sie zu Chris sagen würde, er hatte ihn ja eingeladen.
Während der Fahrt beobachtete Charlie den Jungen Mann immer wieder mal, er musste schmunzeln weil er sich an jede Regel im Verkehr hielt. In Forks angekommen, dirigierte er Chris noch zu seinem Haus und bat ihn auf der Straße vor dem Haus zu parken.
Erst dann schnallte er sich ab und verließ den Wagen, der Transporter seiner Tochter stand immer noch vor dem Haus. Er ließ sich seine Schlüssel wieder geben und sperrte die Haustüre auf, wie immer nahm er seine Kleidung ab, hängte alles an den Haken und marschierte durch ins Wohnzimmer. Dort bat er Chris einen Platz und etwas zu trinken an…

Tbc Wohnküche

34 Re: vor dem Haus am Do 16 Jun 2011 - 17:16

Chris Berry


+++++++++++++++
+++++++++++++++
cf: Charlies Büro

Christopher nahm den Schlüssel entgegen und setzte sich dann auf den Fahrersitz. Der Wagen bereitete ihm keine weiteren Schwierigkeiten und er war darum bemüht, sich an alle Verkehrsregeln zu halten.
“Danke Charlie, dass Sie mir eine Chance geben. Das mit Ihrer Frau tut mir leid, also dass sie sich hat scheiden lassen von Ihnen. Ich wollte nichts falsches sagen..” sagte er dann und deutete ein leichtes Lächeln an. Eigentlich war es so, dass er damit einiges erfuhr über sein Gegenüber und der Rest folgte auch gleich darauf. Dieser Mann hatte also eine Tochter, die Frau war weg..
Das würde leicht werden, sich einen festen Platz in dessen Haushalt zu ergattern. Um die Tochter würde er sich dann noch je nachdem kümmern müssen.
Er folgte dem anderen Mann ins Haus und sah sich ein wenig unauffällig um. Ja, von einer weiblichen Hand zeugte das hier nicht, es war eher etwas einfach gehalten. Es fehlte die unendlichen Ziergegenstände, die die Frauen so gerne aufstellten, weil sie sie einfach niedlich fanden.
Auch er zog seine Jacke aus und nahm Platz, nachdem ihm ein Platz angeboten wurde. Zu dem trinken sagte er erst einmal nein.
“Aber Sie sollten vielleicht einen Tee trinken oder so, sieht nach Fieber aus. Kann ich vielleicht schon mal anfangen und ein wenig helfen? Wenn ich was suche, dann rufe ich einfach laut, okay? Aber ansonsten kann ich Ihnen schon mal einen Tee machen und Sie können sich vielleicht erst mal hier hinlegen auf die Couch..” sagte er und stand bereits wieder auf.


tbc: wohnküche


~~~~~~~~~~~~~~~~

Do not go where the path may lead, go instead where there is no path and leave a trail.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

35 Re: vor dem Haus am So 21 Aug 2011 - 0:00

Edward Cullen


° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Cf = Wohnzimmer Cullens

Nachdem Edward seine Familie verlassen hatte stieg er sofort ins Auto und fuhr direkt zu Bella nach Hause. Sie war für ihn die einzige Möglichkeit an Jacob und damit auch an Sam ran zu kommen. Vor ihrem Haus blieb er stehen und sah schon das hier Truck nicht da war. Dennoch stieg er aus und ging zur Haustür um zu klingeln. Es machte keiner auf also war wirklich niemand zu Hause. Im normal Fall würde er sich auf sein Gehör verlassen aber da er die Gedanken von Bella garnicht und die von ihren Vater nur sehr leise hören konnte war er sich dessen nicht sicher.

Edward schrieb Bella nun eine Nachricht und hoffte das er so die Nummer von Jacob oder Sam bekommen würde doch war Bella da anderer Meinung. Sie wollte die Nummer nicht einfach so raus rücken was er auch gut verstehen konnte doch war das einfach die falsche Situation dafür. Nur wie sollte er ihr das erklären? Er konnte ihr nicht einfach sagen was wirklich los war und so redete er um den heißen Brei rum und bekam zum Schluss gleich die Nummern von Jacob und Sam.

Nun konnte er sich direkt an Sam wenden was er auch tat und hatte da, erstaunlicherweise auch sofort Erfolg. Sam willigte ein sich mit ihm und seine Familie zu treffen also gab er die Information an Alice weiter da Jasper selber kein Handy hatte. Edward überlegte was er jetzt machen sollte. Er könnte nach Hause fahren aber das würde kein Sinn ergeben. Wenn er zu Hause ankommt könnte er auch gleich wieder los, also führ er gleich zu dem Treffpunkt um dort auf die Anderen zu warten.

So könnte er auch gleich überprüfen ob wirklich nur Sam und Jacob kommen würde und nicht noch weitere dieser Hunde die dann im Hinterhalt warteten.

Tbc = Grenze nach Lapush


~~~~~~~~~~~~~~~~


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

36 Re: vor dem Haus am So 23 Okt 2011 - 13:47

Edward Cullen


° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Cf = Vor dem Cullens Haus

Zum zweiten mal seid er Bella kannte kam er jetzt hier und es war das erste mal das er das Haus auch betreten würde. Edward versuchte sich darauf vor zu bereiten was ihn erwarten würde wenn er in das Haus gehen würde wo alles noch viel intensiver nach ihr riechen würde. Edward wusste das es nicht leicht für ihn werden würde und das er Bella mit seinem Verhalten einer gewissen Gefahr aussetzte aber konnte sie jetzt nicht hier alleine lassen.

Nachdem er das Auto vor dem Haus abgestellt hatte stieg er aus und lauschte als erstes in sie Umgebung um raus zu finden ob Jane sich hier irgendwo aufhielt. Alles was er aber hören konnte war Bella die in ihrem Zimmer war und Geräusche aus dem Wohnzimmer. Allerdings war im Wohnzimmer kein Herzschlag zu hören. Etwas verunsichert über diese Tatsache ging er zur Tür und klingelte.


~~~~~~~~~~~~~~~~


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

37 Re: vor dem Haus am So 23 Okt 2011 - 14:07

Bella Swan


° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
CF = Bellas Zimmer

Die ganze Zeit lag Bella einfach nur auf ihrem Bett und dachte nach. Zwischendurch entschied sie sich dann mal bei ihrer Mom zu melden und rief diese an. Sie quatschten eine ganze weile. Bella erzählte ihr aber nichts von den momentanen umständen. Ihre Mutter würde wohlmöglich ausflippen und sofort nach Forks kommen. Aber vielleicht wäre das sogar ganz gut? dachte sie sich. Immerhin vermisste sie ihre Mom und ihre alte Heimat. Aber könnte sie wirklich so einfach von hier verschwinden? Immerhin war hier Jake. Der hat jetzt eine Freundin, den kannste also auch vergessen er wird zumindest sie vergessen, da war sie sich sicher.

Aber Edward war ja auch noch da, vielleicht würde sie sich eng mit ihm anfreunden. Sie ging zumindest nicht davon aus das sie ihm völlig egal war. Sonst hätte er ihr wohl kaum die Reparatur bezahlt und ihr nicht angeboten bei ihr zu übernachten weil sie angst vor Chris hatte. Endlich klingelte es und sie hoffte das es Edward war und nicht das Chris vielleicht ein paar Kumpels eingeladen hatte zum umräumen IHRES Hauses. Sie ging die Treppen runter und öffnete die Tür. "Hey du." sagte sie und lächelte ihn leicht an. "Komm am besten gleich mit hoch"

Sie hatte keine lust jetzt noch sich Chris gemecker anzuhören. Am ende musste sie ihn wohl noch über besuch informieren, doch das würde sie nie tun. Zusammen mit Edward ging sie in ihr Zimmer wo beide fenster offen waren. Für Edward wohl ein Geschenk, sozusagen.

TBC = Bellas Zimmer

38 Re: vor dem Haus am So 23 Okt 2011 - 15:17

Edward Cullen


° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Es dauerte nicht lange bis Edward von drinnen Geräusche höre die ihm sagten das jemand die Treppe runter kam. Er wusste das es Bella war die ihm die Tür öffnen würde. Er setzte ein charmantes Lächeln auf und wartete bis Bella ihm die Tür öffnete. "Hallo." sagte er nur freundlich und ging dann langsam und vorsichtig in da Haus rein. Der Geruch durchströmte ihn und es schwer sich wirklich zu konzentrieren. Bellan wollte gleich mit ihm hoch gehen doch wusste er nicht ob das wirklich das so gut war. Oben in ihrem Zimmer würde der Geruch noch extremer werden.

Bevor er hoch ging warf er einen Blick ins Wohnzimmer wo der Mann saß der sich hier eingenistete hatte. Was Edward sofort erkannte war das es sich um einen Vampir handelte der sich Menschenblut ernährte. Was will er hier? fragte er sich und warf ihm einen Blick zu der ihm sagen solle das er ja die Füße still halte sollte. Ihm war klar das der Mann auch ihn sofort als Vampir erkennen würde doch wusste er nichts von seiner Gabe.

Edward könnte auch oben in Bellas Zimmer Gedanken von ihm hören, zumindest wenn er es schaffen würde sich zumindest einigermaßen zu konzentrieren. Dann ging er recht langsam die Treppe hoch und versuchte sich so schnell wie nur möglich an den Geruch zu gewöhnen. In ihrem Zimmer angekommen war er froh das die Fenster offen waren. Auch so roch es zwar stark nach ihr aber er konnte es ertragen. "Hast du schon etwas über ihn raus gefunden oder hat dein Dad sich gemeldet?"


~~~~~~~~~~~~~~~~


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

39 Re: vor dem Haus am Mo 7 Nov 2011 - 19:15

Natascha Gibson


****************
****************
CF Garten der Cullens

Nachdem Natascha sich weiter von Alice entfernt hatte ging sie den Weg aus dem sie gekommen war und zwar durch die Gebüsche und lief durch den Wald und während sie lief musste sie überlegen wie sie nochmal laufen musste. Eigentlich war sie nie orientierungslos aber durch diese Wälder ist sie bisher noch nie gelaufen. Deshalb lief sie einfach weiter.

Nach einiger Zeit kam sie am Waldrand an und wurde langsamer. Auffallen wollte sie auf keinen Fall und kam schon fast aus dem Wald geschlendert. Noch war sie nicht richtig und deshalb lief sie die Strasse entlang wo sie raus gekommen war und kam dann doch an dem richtigen Haus an und besah es sich von weitem während sie sich immer langsamer näherte. Je näher sie kam umso mehr Gerüche nahm sie auf. Es war einmal der Geruch von Edward und der Geruch von Bella, dieser Geruch war unverwechselbar. Dann war da aber noch ein anderer Geruch den sie noch nicht kannte aber er war von einem Vampir und sie wurde etwas wachsamer wegen dem fremden Geruch.

Schon bald stand sie an der Türe und hörte auch drei Stimmen drinnen. Langsam hob sie ihren Finger und während sie dies tat überlegte sie ob es richtig war wenn sie jetzt klingeln würde, denn stören wollte sie niemanden. Doch lange überlegte sie nicht und klingelte dann doch einfach und wartete bis ihr jemand die Tür öffnete und drehte der Tür den Rücken zu.


TBC Wohnküche



Zuletzt von Natascha Gibson am Fr 11 Nov 2011 - 16:01 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet


~~~~~~~~~~~~~~~~

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

40 Re: vor dem Haus am Di 8 Nov 2011 - 23:30

Sam Uley


^^^^^^^^^^^^^^
^^^^^^^^^^^^^^
Cf = Sams Wohnzimmer

Im Eiltempo machte Sam sich zusammen mit Paul und Leah auf den Weg zum Swan haus. Natürlich wusste Sam wo das Haus ist den Charlie Swan war mehr als nur bekannt bei ihm. Er war der beste Freund von Billy Black, Jakes Vater und um so mehr wunderte es ihn das Jake sich nicht bei ihm meldete oder zu ihm gekommen war. Es ging hier um Bella und gerade von ihm hätte er erwartet das er als erster vor Ort ist. Aber das würde er Später mit ihm klären. Das Rudeln hat zu kommen wenn Sam rief und vor allem dann wenn ein Mensch in Gefahr ist.

Im Wald hinter dem Swan Haus verwandelte Sam sich wieder zurück und zog sich seine Sachen an die er nach der Verwandlung in einen Wolf mitgenommen hatte. "Ich möchte erst die Lage abklären bevor wir da rein gehen. Ich denke mal das Bella auch zu Hause ist." Ob Edward uns hier schon hören kann? Sam war sich nicht sicher wie gut sein Gehört genau war oder ob er vielleicht auch schon seine Gedanken hören konnte. In etwas Abstand ging Sam mit den anderen um das Haus rum und konnte eine Frau vor der Tür stehen sehen. Sie war ein Vampir das konnte er am Geruch ausmachen und ihm war klar das sie auch ihn und die Anderen riechen konnte aber Sam kannte sie auch wenn nur vom sehen her und er wusste das sie nicht die war weswegen Edward sich bei ihm gemeldet hatte.


~~~~~~~~~~~~~~~~


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] | [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

41 Re: vor dem Haus am Mi 9 Nov 2011 - 14:20

Gast


Gast
(cf:Wohnküche)

Paul rannte Eiltempo mit Sam und Leah auf den Weg zum Swan Haus. Aber er kennt ja Bella noch, damal sie mich gehauen, das ich wütend war. Er sah das erst mal Haus Swan und stand neben Leah, auch Sam.Verwandelt in zurück und zog sich seine Sachen an.
Paul hörte was er sagte und sah ihn an. "okay Sam. Denke ich auch mal Bella ist zu Hause." sagte er und sah wie er macht. Er ging ring um das Haus und hatten gerucht einen Vampir. Er weiß nicht ob Edward noch hören kann und Paul mi den Abstand Haus Swan, beobachtet eine runde und ob das seine Ohren gut hören. Da stand eine Frau vor dem Tür stehen sehene können. Aber sie war eine Vampire und kannte ihn nicht. Aber sie könnte geruch und sehen, auch die adneren Geruchte. Mal sehen ob drine roten Augen das Edward hat uns gemeldet. Paul ging zum Sam und wollte er leise mit ihm flüstern. "Sam, ich denke mal roten Augen sind drine udn ich kannte ihn nicht vor dem Tür. Das sie ist auch ein Vampir." Er stand neben Sam und Leah, beobachtet ob sie aufmacht, hoffentlich keiner erwischt sein.

42 Re: vor dem Haus am Mo 14 Nov 2011 - 17:12

Leah Clearwater


^^^^^^^^^^^^^^
^^^^^^^^^^^^^^
( cf La Push- Haus Uley/ Wohnküche)

Leah lief mit Sam und Paul schnell nach Forks zu Bella´s Haus.
Sie war gerne in Wolfsgestalt, vor allem mochte sie es die Gedanken der anderen Wölfe hören zu können , aber sie liefen einfach nur konzentriert nebeneinander her und keiner dachte etwas.
So dass es nichts zu hören gab.
Außerdem mochte sie ihre Geschwindigkeit und Stärke als Wolf und wenn der Wind durch ihr Fell fuhr.
Sie lief in ihrer Wolfsgestalt etwas weiter von Paul und Sam entfernt hinter einen Busch.
Dort verwandelte sich sich zurück in einem Menschen und zog sich ihre mitgenommene Kleidung wieder an.
Sie wollte von den beiden nicht nackt gesehen werden. Ok Sam hatte sie früher in ihrer Beziehung zwar schon nackt gesehen, aber Paul halt nicht und das sollte auch so bleiben.
Sogleich ging sie angezogen und als Mensch zurück zu Paul und Sam.
Sie schaute aufmerksam zu den beiden.
Sam sagte, dass er zuerst die Lage abklären wollte.
Leah nickte.
" Ok warten wir erstmal ab."
Sie schaute zum Haus.
Dort an der Haustür stand eine Vampirin.
Leah war gespannt ob diese sie, Sam und Paul entdecken würde und wie sie reagieren würde.
Misstrauisch blickte sie diese Vampirin von weitem an.
Leah fragte sich, was sie hier machte.
Abwartend blieb sie einfach dort stehen und schaute gespannt auf das Haus ob sich etwas tat, z.B. ob jemand die Haustür öffnete.

43 Re: vor dem Haus am Mo 14 Nov 2011 - 18:23

Sam Uley


^^^^^^^^^^^^^^
^^^^^^^^^^^^^^
Sam hatte die Haustür von Bella genau im Blick und beobachtete wie Bella die Tür öffnete als die Vampiren bei ihr klingelte. Er konnte allerdings nicht hören was sie sagte, dafür war er einfach zu weit weg. Doch auch Edward tauchte an der Tür auf und schon verschwand die fremde Vampiren im Haus. Edward guckte raus und schien etwas zu suchen. "Ich glaube er hat uns wahrgenommen." Sam konnte sehen wie Edward sich durch die Haare ging und sich dabei leicht gegen die Stirn tippte.

Sam runzelte die Stirn und überlegte was das sollte. Ob er uns hören kann wenn wir denken? Dann drehte er sich zu Paul zu Leah um. "Hört zu. Edward Cullen ist ein Gedankenleser. Er kann alles hören was ihr denkt und wenn ich sein Zeichen gerade richtig verstanden habe wollte er uns sagen das er uns hören kann. Dumm nur das wir ihn nicht hören können." sagte er dann noch mehr zu sich selber und drehte sich wieder zurück so das er das Haus von Bella sehen konnte.

Einen Augenblick passierte überhaupt nichts dann ging die Tür wieder auf und Bella ging. Was nun? Sam war etwas verwirrt doch war es ganz gut das sie ging. "So Bella ist weg wir können da rein und das ganze klären." sagte er zu den beiden und trat aus dem Wald raus nachdem Bella weg gefahren war. Er ging mit Leah und Paul zu Tür und klingelte.


~~~~~~~~~~~~~~~~


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] | [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

44 Re: vor dem Haus am Mi 16 Nov 2011 - 13:37

Gast


Gast
Sah wie er machte, er beobachtet ihm mit. Wie da dort Tür sie aufmachte, aber trotzdem könnte ich was sehen. Dann schüttelte seinen Kopf und sah wie wer da war den, er schaute genauer an. Sah wie er drehte und hörte zu was er sagte. Paul weiß auch das Edward kann Gedankenlesen. "nein Sam, sind nicht wir dumm. Aber trotzdem gut beobachten das du uns Rudel gebraucht. Dann sah wie genau das Haus wo den da Tür steht Bella auf den weg los. Sah wie er ging, ob er wollte auch hin gehen. na gut dann ging zum ihm an den Tür. Sah wie er klingelte den Tür und denke bestimmt noch da. "ich denke die sind noch da und bestimmt auch roten augen was im Haus drine." Ich, Leah und Sam standen an den Tür und warten bis er auf macht. Hoffentlich wer da roten augen da und mal sehen wer den anderen auch drin.Paul liebte Sam´s Rudel und er weiß das auch. Und Leah kenne ich schon lange her und auch Seth. Aber schade Seth nicht herkommen. Aber egal, wir warten schon auf und bis er Tür auf macht. Er stand zwischen Leah und Sam.

45 Re: vor dem Haus am Mi 16 Nov 2011 - 14:06

Edward Cullen


° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Cf = Wohnzimmer Swan

Vor dem Haus stand aber schon Sam mir Leah und Paul die gerade geklingelten hatten. "Danke das ihr gekommen seid. Ich weiß noch nicht was genau er vor hat aber Charlie scheint die Stadt verlassen zu haben. Bella ist mit diesem Vampir alleine hier ich kann aber keine 24 Stunden bei ihr bleiben um auf zu passen. Ich brauche eure Hilfe. Wir bereden das später in ruhe. Versucht etwas raus zu finden oder vertreibt ihn einfach. Tötet ihn von mir aus. Hauptsache er ist weg."

Auch wenn Edward wirklich dankbar und nicht unhöflich erscheinen wollte verabschiedete er sich vorläufig den Wölfen. "Sam du hast meine Nummer melde dich einfach wenn ich wieder her kommen soll. Ich muss nur eben was erledigen und in die Schule dann bin ich wieder hier." Edward war eigentlich keiner der einfach so jemanden umbrachte oder ihn den Tod wünschte aber wenn Bella bedroht wurde war ihm das egal. Er ging wieder zurück zu Natascha und lief ein Stück mit ihr so das Chris sie nicht mehr belauschen konnte. "Also was gibt es? Und entschuldige das wir noch immer nicht zu dir gekommen sind aber du siehst ja selber. Wie geht es dir? Ist alles ok?"


~~~~~~~~~~~~~~~~


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

46 Re: vor dem Haus am Mi 16 Nov 2011 - 20:09

Natascha Gibson


****************
****************
CF Wohnzimmer

Hier herrschte dicke Luft und das spürte Natascha auf jeden Fall und hätte die Worte von Edward nicht hören brauchen. Mit gerunzelter Stirn blickte sie immer wieder von Edward zu Chris und hörte dem gesprochenem zu und musste zwischendurch den Kopf schütteln.

Natascha ging hinter Edward nach draussen denn was sollte sie alleine mit Chris hier im Haus da sie ihn ja nicht kannte, was vielleicht auch gut so war. Wer weiss was sonst gekommen wäre. Als sie an der Tür angekommen sind klingelte es schon und da wieder der ekelerregende Geruch und kurz verzog sie ihr Gesicht. Da standen drei Wandler. Natascha selber blieb hinter Edward und hörte diesem zu als er zu den dreien sprach und musterte die drei.

Lange hatte er nicht mit ihnen gesprochen und verabschiedete sich auch schon fast wieder und sie verabschiedete sich mit einem freundlichen Nicken und lief dann neben Edward her. "Ich wollte dich sehen, Edward. Das letzte Mal haben wir uns gesehen auf dem Fest. Ja, ich habe dich vermisst." sagte sie mit einem grinsen und hielt Edward fest dass er stehen blieb und umarmte ihn einmal feste und liess ihn dann mit einem Lächeln wieder los. "Ja, das Menschenmädchen ist wichtiger wie ich." sagte sie um ihn zu necken und streckte ihm die Zunge raus aber liess sie auch gleich verschwinden. "Soweit ist alles gut bei mir. Irgendwie bin ich immer noch durcheinander da jeremy mir einen Heiratsantrag gemacht hat und ihn ihn abgelehnt habe." Das liess sie erstmal so stehen und schaute geradeaus. Doch lange war sie nicht ruhig und sprach auch gleich weiter. "Für mich ist das alles noch zu früh aber Jeremy war nicht ganz begeistert und ist auch gleich verschwunden. Als er wieder gekommen war, war er fast wieder normal aber dennoch glaube ich dass er immer noch nicht ganz einverstanden ist mit meiner Antwort. Aber was soll ich machen? Klar, ich liebe ihn aber dennoch ist es mir zu früh ihn zu heiraten." Als sie die Frage gestellt hatte sah sie ihn an und hoffte dass Edward ihr irgendwie zustimmen würde und sie verstehen konnte.

"Was gibt es denn bei dir so neues? Ausser dass du das Menschenmädchen beschützt?"


~~~~~~~~~~~~~~~~

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

47 Re: vor dem Haus am Do 17 Nov 2011 - 19:02

Leah Clearwater


^^^^^^^^^^^^^^
^^^^^^^^^^^^^^
Leah hörte ihr Handy leise klingeln.
Schnell schaute sie drauf und lass die Sms.
Angela hatte ihr geschrieben. Sogleich schrieb sie ihr geschwind zurück und steckte ihr Handy wieder ein.

Leah sah dem Geschehen an der Haustür zu.
Die Vampirin wurde von Bella ins Haus gelassen und Edward erschien kurz an der Tür.
Kurz darauf sprach Sam mit ihr und Paul mit ihnen.
Leah blickte zu Sam und nickte verstehend.
" Oh gut zu wissen, so kann er uns hören ohne das Bella es mitbekommt."
Leah blickte zu Paul.
" Alles ok Paul?"
Nach einiger Zeit verließ Bella das Haus.
Sam gab ihnen ein Zeichen und gemeinsam gingen sie zu dem Haus.
Bei der Haustür blieben sie stehen und Sam klingelte.
Edward erschien sogleich.
" Hallo," sagte sie nur leise zu ihm.

Edward richtete sein Wort an Sam.
Leah hörte konzentriert zu.
Nach einigen Minuten verschwand Edward mit der unbekannten Vampirin.

Leah schaute fragend zu Sam.
" Was machen wir jetzt mit dem Blutsauger im Haus?"

Sie schaute zwischen Sam und Paul hin und her.

48 Re: vor dem Haus am Fr 18 Nov 2011 - 15:53

Sam Uley


^^^^^^^^^^^^^^
^^^^^^^^^^^^^^
Kurz nachdem Sam an der Tür von Bella geklingelt hatte kam auch Jake endlich bei ihnen an. "Schön das du dich auch schon blicken lässt." sagte er zu ihm und guckte ihn streng an. "Bella wird wohl kaum wissen was er ist und sie weiß auch nicht was du bist also ist es doch klar das sie sich nicht bei dir meldet. Sie ist gerade zur Schule gefahren. Sie weiß aber nicht das wir hier sind. Edward ist noch im Haus und dieser Rotauge auch." sagte er und da ging die Tür auf und Edward und die andere Vampirin kamen raus.

"Kein Problem das ist schließlich unsere Aufgabe." sagte er und hörte Edward dann aufmerksam zu. Sam nickte als er meinte das er noch weg müsste dann aber so schnell wie möglich wieder kommen würde. "Wir werden ihn im Auge behalten und gucken was wir machen können. Solange er aber hier in Stadt ist sind unsere Möglichkeiten sehr begrenzt." Sam konnte hier und jetzt nichts machen den gegen Vampire kämpfen konnten sie nur in Wolfsgestallt und hier konnten sie sich nicht einfach mal so verwandeln.

Sam verabschiedete sich noch Edward und seiner Freundin und zog sich dann wieder in den Wald zurück der auf der anderen Straßenseite anfing. "Edward hatte sich bei mir gemeldet mit dr bitte das wir ihm helfen da sich ein Rotauge bei Bella eingenistet hat er aber nicht durchgehend bei ihr sein kann. Ich weiß auch noch nicht wirklich viel mehr. Wir haben ihn auch noch nicht gesehen. Weißt du was mit Seth ist. Er hat sich bei mir gemeldet."

Sam wiederholte das nochmal damit auch Jake wusste was hier los und richtete sich dann an Leah die fragte was sie jetzt mit diesem Rotauge machen sollte. "Erstmal werden wir das Haus nur beobachten. Ich werde gleich noch mal klingeln vielleicht macht er auf so das wir ihn zumindest schon mal sehen können. Solange er das Haus aber nicht verlässt können wir nichts machen."


~~~~~~~~~~~~~~~~


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] | [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

49 Re: vor dem Haus am Mo 21 Nov 2011 - 12:14

Gast


Gast
ER stand immer noch zwischen die beiden und hörte was Leah sagte. "Ja Leah, mir ist alles ok. Aber ich richte erwas noch hier." Sah wie er an den Tür und schon geklingelt. Er war doch noch konzentieren und stand da was Edward an den Tür.

Das er viel reden mit Edward, und wohl was da hier ob noch Rotenaugen da. Aber leider ist da schon weg abgehauen. °Es gibt doch nicht, verstehe ich nicht was Edward will.° Er schüttelte den Kopf und war nicht fröhlich aus. Er war wütend und sah Edward an. Dann sah ein Vampirin raus und schaute ihn vorbei bs sie wieder weg ist. Dann hörte was Sam sagt unsere Aufgabe schließlich, aber er könnte ja Augen halten und findet schon. Sah wie er nickte und stand neben Leah. Er sah Leah an dann wieder zu Sam an.Paul könnte auch nicht jetzt gegen die Vampire kämpfen. Aber das wir noch gefehlt als Wolfsgestalt und können wo anders hin verwandeln.

Sah wie er verabschiedet mit Edward und nickte es weiter zu, er könnte schon konzentieren. Dann ging er zurück in den Wald und bliebt stehen. "ok, dann warten wir und beobachten wir erst das Haus. Aber aber ich rieche es hier irgenwie noch Sam. Vielleicht haben wir eine Idee, wenn eine bleiben Wachen in der Nacht bei Haus Swan und beobachten können." sagte er und dann lächelte ihn beiden an. Er Beobachtet weiter mit Leah und Sam, den weiß er auch nicht was da los ist mit den Rotenaugen.

50 Re: vor dem Haus am Di 22 Nov 2011 - 19:26

Edward Cullen


° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Edward konnte das Gespräch von den Wölfen noch gut hören und auch das Jacob inzwischen eingetroffen war, war ihm nicht entgangen. Und doch versuchte er die Worte einfach zu ignorieren. " Ich weiß nicht was ich sagen soll außer, es tut mir leid." Edward ging immer weiter mit ihr so das sie weit genug vom Haus weg waren so das auch Chris sie nicht mehr hören konnte. "Jacob, einer dieser Wölfe hat eine Freundin. Eine Hexe. Sie weiß über uns bescheid da Jacob es ihr erzählt hat. Sie sollte das nicht wissen dürfen. Zumindest nicht ohne unser wissen und unsere Zustimmung. Daher hatten wir ein Gespräch mit ihnen das nicht wirklich gut gelaufen ist."

Seufzend sprach Edward weiter. "Als ich nach Hause bin kam auch noch eine Volturi vorbei aber nicht das das reichte. Nein Bella tauchte auch auf. Sie hat mir erzählt das sich jemand bei ihr eingenistet hat und das ihr Vater weg ist. Nein ich habe keine Ahnung wo er ist und ob er noch am leben ist. Aber ich hoffe es. Als ich dann hier aufgetaucht bin und ihn mir mal an zu gucken habe ich fest festgestellt das das es ein rot Auge ist. Ich bin die Nacht über bei ihr geblieben. Und dann kamst du." Edward erwiderte ihre Umarmung und guckte sie dann an. "Du hast mir doch auch gefehlt. Da bist du endlich hier und ich schaffe es nicht mal zu deinem Geburtstag vorbei zu kommen. Ich bin ein mieserabler Freund."

"Nein sage nicht etwas. Bella ist mir wichtig, zu wichtig. Ich weiß das sollte nicht so sein. Sie sollte mir egal sein so wie alle anderen Menschen auch aber ... Ich weiß auch nicht." Kurz schwieg er bevor er dann weiter sprach. "Sie hat versucht mich zu küssen. Ich muss mich von ihr fern halten. Das alles geht zu weit." Die letzten Worte sprach er ehr nur zu sich und überlegte dabei die Stadt zu verlassen. Doch wurde er durch das Klingeln von seinem Handy aus den Gedanken gerissen. Es war Alice die wissen wollte wo er war und ib er Jasper gesehen hatte.

Dann blieb er abrupt stehen und guckte Natascha an. "Bitte was?" Er war sich zwar sicher das er sich eben nicht verhört hatte und doch musste er einfach nachfragen. "Er hat dir einen Anrag gemacht? Ihr habt euch doch erst vor kurzem kennen gelernt. Dieser Typ legt ein gutes Tempo vor. Er kläre ihm deine Situation und entweder er versteht es oder eben nicht. Bleibe einfach nur dir selber treu. Ich kann dich völlig verstehen."


~~~~~~~~~~~~~~~~


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

51 Re: vor dem Haus Heute um 4:29

Gesponserte Inhalte


Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 2 von 4]

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten