Vampire-Dreaming

Vergesst die Twilightgeschichte wie sie alle kennen. Hier wird sie komplett neu geschrieben und das so wie ihr es wollt.

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!



zeit

Inplay Tag:
Mittwoch, 13.05.2005

Nächster Zeitsprung am:
Donnerstag den 19.07.2012
auf den Donnerstag 14.05.2005

nächster Geburtstag: Kira - 16.05.


Wetter

Port Angeles: bewölkt & windig, 12°

Forks:regnerisch & stürmisch, 11°

Lapush: ab und an scheint die Sonne & leichter Regenschauer, 12°

Volterra:Sonnenschein & klarer Himmel, 39°


links

Hier könnt ihr schnell und bequem zu den wichtigsten Themen gelangen.
Wir hoffen, du kommst hier gut zurecht...




Team

Die neuesten Themen

» JOIN ME FOR THE LAST DANCE
von Dreamer Do 29 Mai 2014 - 16:34

» Happy Birthday RLD - 3 Jahre!
von Dreamer Fr 7 Jun 2013 - 8:58

» Liebe Grüße aus dem Forgotten Poems Forum
von Dreamer Sa 13 Apr 2013 - 14:49

» The New World
von Dreamer Di 2 Apr 2013 - 18:17

» RLD - Risk, Love & Decisions
von Dreamer Fr 22 März 2013 - 22:09

Partner




credits

Optimiert für Mozilla Firefox, Google Chrome oder Safari mit einer Auflösung von 1024x768
In anderen Browsern kann es zu Abweichungen kommen.

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

vor dem Haus

Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 4]

1 vor dem Haus am Fr 1 Apr 2011 - 17:08

Admin

avatar
3
3
~~~~Inplay~~~~


~~~~~~~~~~~~~~~~

Bitte schreibt keine PM´s an den Admin da dieser nur für Adminarbeiten online ist und eure Fragen so nicht schnellstmöglich beantwortet werden können. Wendet euch bitte an das Team.

2 Re: vor dem Haus am Do 14 Apr 2011 - 18:16

Alice Cullen

avatar
****************
****************
(cf Port Angeles/Auf den Strassen)

Während der Fahrt redeten die beiden nicht wirklich viel, da Alice nicht atmete war das auch nicht wirklich möglich. Es gab nur ein paar Fragen und Aussagen wegen der Schule aber das war es auch schon. Alice hatte natürlich Problemem wegen dem Geruch und am liebsten würde sie duschen und ihre Klamotten wechseln aber das ging nicht wirklich wegen dem Besuch den sie zuhause hatten. Sie konnte sich auch nicht einfach hoch schleichen denn das wäre unhöflich gewesen. Die Volturis legten immer sehr viel wert auf Höflichkeit und wenn man sie nicht anständig begrüßte nahmen sie dieses oft persönlich.

Vor dem Haus von Bella angekommen hielt sie das Auto auch schon und sah kurz zum Haus. Charlie schien nicht da zusein. "Bella, es war schön dich kennen gelernt zu haben. Ich denke mal dass man sich sieht. Ich wünsche dir noch einen schönen Tag." Alice hatte raus gefunden das auch Bella auf ihre Schule gehen würde und machte sich schon Gedanken wie sie alle das bei diesem Geruch nur aushalten würden. Alice selber blieb sitzen und wartete bis Bella ausstiegund und ihr nochmal winkte. Alice tat es ihr gleich und wartete noch bis Bella im Haus war. Als sie Bella nicht mehr sah fuhr Alice los und gab Vollgas um schnell nach hause zukommen um für Esme da zusein und sie wegen Jane zu unterstützen. Edward musste inzwischen schon da sein aber dennoch wollte auch Alice so schnell wie möglich nach Hause.

(tbc Cullen Haus Wohnbereich)


~~~~~~~~~~~~~~~~

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

My Love, My Heart, My Life [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

3 Re: vor dem Haus am Fr 15 Apr 2011 - 15:35

Bella Swan

avatar
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
cf = Auf den Straßen

Alice schien nicht nur Autos reparieren zu können sondern kann sie auch noch fahren. Würde Bellas Vater raus finden dass sie so fährt wie Alice würde er ihr sofort das Auto wieder weg nehmen. Charlie lag viel wert darauf dass man anständig führ da er als Polizist schon oft genug miterlebt hatte was alles passieren kann wenn man dieses nicht tat. Etwas unwohl fühlte sich Bella schon so wie Alice fuhr aber das Stück bis zu ihrem Haus würde sie schon überleben. Dass zumindest hoffte sie.

Bella und Alice unterhielten sich nicht wirklich viel auch wenn sie so einige Fragen in Kopf hatte. Edward faszinierte sie irgendwie aber sie war nicht der Typ dafür der sich hinstellte und so etwas offen zugab. Die Schule war eigentlich das einzige worüber sie sich zumindest ein bisschen unterhielten so das Bella erfuhr das sie, Alice und Edward auf die gleiche Schule gingen. Also würde sie die beiden eh wieder sehen und könnte sich dann auch die Nummer von der Werkstatt geben lassen oder Edward einfach ihre Nummer geben. Einen besseren Grund gab es wohl kaum.

Als sie endlich vor dem Haus ankamen sah Bella dass ihr Vater gar nicht zuhause war. Entweder musste er mal wieder länger arbeiten oder er war schon unterwegs und suchte sie. "Ja es war auch schön euch kennen zu lernen." sagte sie und öffnete die Tür. "Und danke für alles." fügte sie dann noch hinzu und stieg aus. Kurz winkte sie ihr noch und ging dann ins Haus rein.

Tbc = Bellas Zimmer

4 Re: vor dem Haus am Mo 2 Mai 2011 - 18:47

Edward Cullen

avatar
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Cf = Wohnzimmer der Cullens

Noch immer hatte er keine Idee was er Bella sagen sollte warum er jetzt zu ihr kam aber er musste nach ihr sehen. Jane und Alec waren älter und damir auch schlenner als er und wer weiß was dieser Fremde vielleicht alles drauf hatte. Viel zu schnell raste er über die kleinen Landstarßen zu dem haus von Chief Swan. Eigendlich mied er es zu Menschen nach Hause zu fahren und würde es wohl nach diesem Besuch auch niewieder machen. Er war nur hier um dafür zu sorgen das Jane sie nicht aufspührte und ihr etwas antat.

Die Tochter des Chief´s umgebracht von einem Vampir, nein das konnte nicht gut gehen. Er würde raus finden was wirklich passiert ist und dann währen er und seine Familie nicht mehr sicher in Forks. Niemand wirklich niemand durfte wissen was sie waren. Auch als Edward dann am haus der Swan´s angekomemn blieb er erst noch sietzten und überlegte was er jetzt sagen sollte. Schulter zuckend stieg er dann aus und horchte erstmal in die Gegend um raus zu finden ob jemand hier war.

Alles was Edward hörte war ... nichts. keine Stimmen keine Gedanken. War sie vielleicht überhaupt nicht zu Hause? Ihr Auto steht nicht hier. dachte er und in dem Augenblick fiel es ihm wieder ein. Ihr Auto. Das steht bestimmt noch immer in der Werkstatt. Mit dem Wissen was er jetzt zu ihr sagen würde ging er zur Tür und klingelte. Nur eine Augenblick später wurde ihm geöffnet und Bella guckte ihn doch recht erstaunt an. Der Geruch der aus dem Haus kam war so umwerfend das er einen Augenblick brauchte um sich wieder zu sammeln.

"Hey." sagte er leise so das es warscheinlich zeihmlich schüchtern rüber kam. "Ich wollte nur mal fragen ob mit deinem Auto alles in ordnung ist. Ich glaube du hast die Telefonnummer der Werkstatt nicht oder?" Noch immer hatte er seine Aufmerksamkeit auf die Umgebung gerichtet so das er sofort mitbekommen würde wenn sich ihnen jemand nährte.


~~~~~~~~~~~~~~~~


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

5 Re: vor dem Haus am Di 3 Mai 2011 - 16:45

Bella Swan

avatar
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
cf = Bellas Zimmer

"Hey" antwortete sie als er sie begrüßte und wurde daraufhin irgendwie auch gleich rot. Leicht verdrehte sie ihre Augen und schaute auf den Boden. "Richtig ich habe die nummer nicht also habe ich auch keine Ahnung was mit meinem Auto ist. Meinem Dad habe ich es auch noch gar nicht gebeichtet, der ist momentan auch gar nicht vor ort." Ihren Blick richtete sie wieder auf ihn und fing dann an ihre Arme zu reiben da es irgendwie frisch hier draußen war. "Magst du kurz mit reinkommen dann kannst du mir die Nummer von der Werkstatt aufschreiben und ich rufe dort mal an." Schlug sie vor und ging rein und gleich weiter in die Küche wo sie einen kleinen Block rausholte und einen Stift. Als sie sich umdrehte sah sie das Edward nicht mit reingekommen war. Verwundert ging sie mit dem Block und dem Stift wieder vor die Tür und runzelte etwas ihre Stirn.

"Stimmt was nicht?" fragte sie und lehnte sich gegen den Türrahmen. "Du kannst ruhig mit rein kommen, wenn ich dich schon einlade." Das er nicht mit reinkam weil sie einfach zu köstlich roch, wusste sie natürlich nicht. "Na gut dann gib mir hier draußen deine Nummer" ihren Fehler bemerkte sie nicht. Erst als Bella sah wie er sie anschaute, lief sie rot an und wiederholte gedanklich den satz nochmal. "Oh...ich...also ich meinte natürlich die nummer von der werkstatt" stotterte sie und drehte sich dann erstmal von ihm weg um tief durchzuatmen. Man Bella was soll der nur von dir denken? fragte sie sich und schloss kurz die Augen. Als sie sich einigermaßen beruhigt hatte, drehte sie sich wieder zu ihm und schrieb sich dann die Nummer auf die er ihr nannte. "Ok danke, da werde ich dort spätestens morgen mal anrufen."

6 Re: vor dem Haus am Di 3 Mai 2011 - 17:47

Edward Cullen

avatar
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Edward kam nur schüchtern rüber aber Bella schien es wirklich zu sein. Das sie rot wurde sah er sofort auch wenn sie sich etwas von ihm abwande. Das sie es ihrem Vater noch nicht gesagt hatte verwunderte Edward allerdings entwas da es schon ein paar tage her war als er sie zur Werkstatt gebracht hatte. "Dein Vater nicht da? Also bist du alleine?" Natürlich wuste Edward das sie alleine war aber das konnte ja wohl schlecht einfach so sagen.

Bella schien kalt zusein und als sie sich die rme etwas rieb guckte er an sich runter und bemerkte erst jetzt das nur ein kurzärmliges Shirt an hatte. Er hatte nicht auf das Wetter geachtet als er von zu Hause aufgebrochen war. Alles was er in diesem Augenblick in dem Kopf hatte war vor Jane bei ihr auf zu tauchen. Als Bella dann rein ging und ihm sagte das er ruhig auch rein kommen könnte wurde sein Blick für einen kurzen Augenblick etwas panisch.

Nur einen schritt machte in das Haus ließ die tür aber offen damit weiterhin frische Luft rein kam. Sie ging in die Küche und an ihrem Blick konnte er erkennen das sie sich wunderte warum er ihr nicht gefolgt war. "Ähm, nein alles ok." sagte er blieb aber an der gleich Stelle stehen und wartete bis sie wieder bei ihm war. Über ihren versprechen würde er sonst warscheinlich lachen nur wuste er gerade nicht ob es wirklich nur ein versprecher war. Noch immer konnte er keinerlei gedanken von ihr hören was ihm so langsam sehr seltsam vor kam.

"Ja die Nummer der Werkstatt." sagte er dann mit einem leichtem lächen und sagte ihr die Nummer ohne sie raus zu suchen sondern einfach so aus dem Kopf. "Rufe am besten gleich an bevor er mich anruft. Man erreicht ihn auch noch spät abends." sagte er und wechselte dann nochmal das Thema. "Kommst du klar hier ohne Auto und alleine?"


~~~~~~~~~~~~~~~~


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

7 Re: vor dem Haus am Mi 4 Mai 2011 - 3:52

Bella Swan

avatar
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
"Nein er ist nicht da" sagte sie seufzend "Ein Polizeichef aus irgendeinem anderen Ort hat ihn zu sich gerufen. Er soll ihm wohl bei einem Fall helfen. Dort geschehen immer mehr Morde und so" Bella zuckte nur mit den Schultern und fügte dann noch hinzu "ich bin also auf mich alleine gestellt." Sagte sie und schaute auf ihren Fuß mit dem sie gerade etwas auf den Boden rumrutschte. Langsam wurde ihr es wirklich zu kalt und da Edward zumindest einen Schritt in das Haus gemacht hatte schloss sie einfach die Tür.

Dass er die Nummer der Werkstatt einfach so aus dem Kopf aufsagen konnte machte ihr mal wieder klar das er dort wirklich ein Stammkunde war. "Ja ok dann werde ich gleich mal rufen." sagte sie und ging zurück in die Küche. "Du darfst ruhig noch weiter rein kommen. Ich beiße nicht." Sagte sie und lächelte leicht wobei sie auch wieder etwas rot wurde. Schnellt wählte sie die Nummer die er ihr gegeben hatte und wirklich, es ging da noch jemand ans Telefon. Der Mann am anderen Ende machte den Eindruck als würde er sich freuen das sie ihn anrief, so zumindest klang seine Stimme.

Ein lächeln huschte über ihre Lippen, als ihr gesagt wurde das ihr Auto zur Abholung bereit bestand. Jetzt hatte Bella aber noch ein, nein zwei Probleme. Erstens müsste sie irgendwie nach Port Angeles kommen und zweitens hatte sie einfach nicht genug Geld um die Reparatur zu bezahlen. "Ok das Auto ist fertig." sagte sie und zu Edward der noch immer gleich neben der Tür stand und aussah als wollte er sofort wieder gehen.

8 Re: vor dem Haus am Mi 4 Mai 2011 - 18:06

Edward Cullen

avatar
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Immer mehr morde? Die Volturis? Nein die würden das nicht auffällig machen. Die leichen würde man bei ihnen nie finden oder zumindest so schnell. ging es ihm durch den Kopf als er hörte das Chief Swan in einem anderem Ort war. "Wenn du bei ihrgendwas hilfe brauchst dann sag bescheid." bot er ihr an ohne wirklich zu wissen warum er das tat. In seinen Augen war sie einfach nur hilflos und aus ihrgendeinem grund wollte er ihr einfach helfen. So war das auch schon als er sie am Straßenrand hat stehen sehen.

Als Bella dann die Haustür zu machte und somit keine frische Luft mehr zu ihm kam merkte er sofort wie die Panik in ihm aufstieg. Bleib rihig du schafst das. sabte er sich immer wieder und machte kurz die Augen zu um sich zu konzentrieren. Zum Glück entfernte sich Bella nun von ihm um in die Küche zu gehen und bei der Werkstatt an zu rufen. "Schon ok danke, ich wollte nicht weiter stören." Es wurde langsam dunkel draußen und auch wenn sie hier ganz alleine war währe es besser wenn er gleich wieder gehen würde.

Als Bella wieder zu ihm kam legte er schon eine Hand an die Türklinke und diese öffnen zu können. "Das hört sich doch gut an. Dann hängst du hier wenigstens nicht merh fest." sagte er ohne daran zu denken das sie durch ihr festhängen auch nich nach Port Angeles kam. "Ich sollte dann wieder gehen." fügte er hinzu und machte die Tür schon ein stück auf um wieder frischen Luft rein kommen zu lassen die ihm gerade sehr gelegen kam.


~~~~~~~~~~~~~~~~


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

9 Re: vor dem Haus am Do 5 Mai 2011 - 15:31

Bella Swan

avatar
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Bot er ihr da gerade wirklich seine Hilfe an? Bella waste garnicht was sie jetzt sagen sollte da sie damit überhaupt nicht gerechnet hatte. "Ähm.." sezte sie an und wurde dann schon wieder rot da es ihr unangehnem war das sie so stotterte. "Danke." brachte sie dann nur leise hervor und lächelte leicht. Die Panik oder unsicherheit die er plötzlich in seinen Augen hatte verunsichtere auch sie etwas. Frage ich jetzt oder nicht?

Sie überlegte nicht ob sie ihn jetzt fragen sollte was mit ihm los war sondern ehr ob sie ihn fragen sollte ob er sie vielleicht nach Port Angeles zur Werkstatt fahren würde. Sehr git erinnerte sie sich noch daran wie er das letzte Mal darauf geragiert hatte das er sie irgendwo hin fahren sollte. Mehr als nein kann er ja nicht sagen. redete sie sich selber Mut zu und atmete dann noch einmal tief durch. "Würdesr du mich morgen vielleicht nach Port Angeles fahren?"

Sie hoffte einfach mal das es reichen würde das ihr Vater der Polizei Chief war und sie die Reperaturkosten einfach später bezahlen könnte. Ohne Auot und so lange Charlie noch unterwegs war würde sie hier nie weg kommen und einkaufen musste sie ja schließlich auch immer noch immer. Was soll ich machen wenn er nein sagt? Ich kenne hier niemenden. überlegte sie was ihr ein leisen seufzten entweichen lies.

10 Re: vor dem Haus am Do 5 Mai 2011 - 19:36

Edward Cullen

avatar
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Bella war wirklich Schüchtern, das zumindest sagte ihre ganze Körpersprache. Sie war zurückhalten und unsicher in dem was sie sagte und was sie tat und das erkennte Edward auch ohne sie wirklich zu kennen. "Bitte." entgenete er ihr und wuste eigendlich noch immer nicht so recht warum er ihr seine Hilfe angeboten hatte. Vielleicht hatte ihn der Geruch hier im Haus schon so benebelt das er nicht mehr klar denken konnte. Auch wenn die Tür schon ein Spalt offen stand und dadurch immer etwas frischen Luft in das Haus kam fiel es Edward nicht wirklich leicht sich noch länger auf zu halten.

Ich muss hier raus. war eigendlich alles was er noch denken konnte versuchte aber sich nichts anmerken zu lassen. Nun fragte Bella ihn auch noch ob er sie morgen nach Port Angeles fahren würde und rein aus dem Reflex wollte er schon promt mit nein antworten aber das währe doch wesendlich unhöflicher gekommen als er es eigendlich wollte. "Morgen?" sagte er als ob er überlegen würde ob er da überhaupt zeit hätte.

"Ja, ich denke das kann ich machen." sein Verstand musste wirklich nicht mehr richtig funktionieren sonst hätte wohl einfach auf freundliche art und weiße nein gesagt als jetzt plötzlich mit einer Zusage zu antworten. "ich hole dich dann morgen ab." fügte er noch hinzu und verschwand wieder nach draußen wo er ersteinmal tief durch atmete. Edward stieg in sein Auto und sah wie Bella die Haustür wieder zu machte. Er wurde jetzt nicht nach Hause fahren sondern nur sein Auto ein paar Straßen weiter weg abstellen.

Wie sollte jetzt einfach nach Hause fahren wenn Jane doch die Gedanken hatte dem Geruch zu folgen den Alice mit nach Hause gebracht hatte nachdem sie Bella nach Hause gefahren hatte. Auch wenn Edward nicht gerade den Konntakt zu menschen suchte wollte er auch nicht das ihnen zu stößt. Er nahm sein Handy mit und bemerkte das eine Nachricht bekommen hatte. Eigendlich hatte er fest damit gerechnent das einer aus seine Familie sich bei ihm meldete und ihm sagen wollte das er nach Hause kommen sollen aber es war Natascha eine alte Freundin von ihm.

Schnell schrieb er ihr zurück und verlies dann sein Auto. Nachdem er sich vergewissert hatte das er nicht beobachtet wurde rannte er in den Wald der in der Nähe vom Haus war und kletterte auf einem Baum. Hier würde er wohl die ganze nacht verbringen und darauf achten das Jane oder Alec sich nicht dem haus von Bella nährten.


~~~~~~~~~~~~~~~~


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

11 Re: vor dem Haus am Do 5 Mai 2011 - 20:15

Natascha Gibson

avatar
****************
****************
(cf Landstrasse)

Während der Fahrt schaute sie immer wieder zum Navi aber hörte auch was das Navi von sich gab. Sie schaute sich nebenbei immer die Gegend an und runzelte zwischendurch immer wieder die Stirn da sie so eine Gegend noch nie gesehen hatte. Erstmal würde sie hier bleiben das war klar! Ihr wurde bewusst dass sie sich langsam der Adresse näherte. Dort angekommen schaute sie sich um und stellte ihr Auto erstmal ab. Natürlich sah sie ein schönes teures Auto und ahnte dass es Edwards Auto war. Ihr Auto stellte sie ab und blieb erstmal sitzen um sich erstmal umzugucken.

Nach einiger Zeit stieg sie doch aus und schloss das Auto ab. Ihr kam ein geruch in die Nase und ihr war der Geruch durchaus bekannt und es war Edwards geruch. Kurz lächelte sie. Sie vernahm den Geruch aus dem Wald und ihr Weg führte dorthin. Im Wald suchte sie nach Edward und sah erst nicht nach oben an den Bäumen. Als sie ein Stück im Wald war sah sie dann doch nach oben und entdeckte Edward. Schnell sprang sie auf einen Baum und sprang von Baum zu Baum bis sie bei Edward war. Bei ihm angekommen legte sie ihre Hände um seine AUgen und hauchte in sein Ohr "Hallo Edward." Dann machte sie seine UAgen frei und hockte sich neben ihn. Sie gab ihm einen Kuss auf den Mund und lächelte ihn an. "Jetzt bin ich hier bei dir." Dann zwinkerte sie ihm zu.


~~~~~~~~~~~~~~~~

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

12 Re: vor dem Haus am Do 5 Mai 2011 - 21:02

Edward Cullen

avatar
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Die ganze Nacht saß Edward im Baum und beobachtete das Haus von Bella. Jedes Geräusch und jeder fremde Geruch der auftauchte fiehl ihm sofort auf. Es passierte nichts. Keine Jane und kein Alec. In den Morgenstunden führ ein Auto am haus vorbei das Edwards Aufmerksamkeit erregte. Nicht weil er glaubte das Gefahr bevorstand sondern weil er auf Natascha wartete. Es dauerte nicht lange bis ein ihm bekannter Geruch bei ihm ankam. Mit einem kleinem lächeln auf den Lippen wartete er bis sie ihn gefunden hatte.

Das sie nicht gleich mitbekommen hatte das er auf einem Baum saß amesürte ihn sichtlich. Weiterhin verhielt er sich ruhig und wartete bis sie ihn finden würde. Nachdem Natascha nun endlich mitbekommen hatte wo Edward ist kam sie zu ihm und war anscheind der meinung das er sie noch nicht bemerkt hatte. Sie hielt ihm die Augen zu und flüsterte ihm leise ins Ohr. "Hallo Natascha." begrüßte er sie und erwiederte dann ihren begrüßungs Kuss.

Er freute sich wirklich sie zu sehen und das sah man ihm auch an. "Wie geht es dir meine kleine? Was machst du hier in der Gegend?" Edward hatte gerade so einige fragen an sie achtete aber dennoch weiter auf das Haus in dem alles dunkel und still war. Natürlich würde Natascha fragen was er hier macht und wie immer würde Edward erlich antworten. Er kannte sie jetzt sein ungefähr 80 Jahren in der Zeit wo er sich von Carlisle und Esme abgewannt hatte hatte er bei ihr zuflucht gefunden.


~~~~~~~~~~~~~~~~


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

13 Re: vor dem Haus am Fr 6 Mai 2011 - 10:42

Bella Swan

avatar
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Bella war froh als er sagte das er sie nach Port Angeles fahren würde. "Danke" sagte sie lächelnd und sah wie er sich nach draußen begab. Sie folgte ihm bis zur Tür und nickte nur als er meinte das er sie abholen würde. Sie schloss die Tür hinter ihm und lehnte sich dagegen. Er scheint ja doch ganz nett zu sein dachte sie sich und machte dann leicht große Augen als ihr einfiel das sie nicht wusste wann er sie abholen würde und Handy Nummern sollten sie auch austauschen. Schnell öffnete sie die Tür wieder, doch da war er schon weg. "Mist" murmelte sie und schloss wieder von innen die Tür hinter sich. Gähnend begab sie sich ins Badezimmer da sie nun so langsam müde wurde, war ja auch schon spät. Im Bad, zog sie sich aus und stellte sich unter die Dusche. Nachdem sie sich mit Duschgel und Haarshampoo eingeseift und dieses wieder abgespült hatte, stieg sie aus der Dusche und trocknete sich ab.

Schnell putzte sie sich noch die Zähne und lief dann Nackt in ihr Zimmer rüber. Dort suchte sie sich erstmal ein Shirt zum schlafen raus und ging dann zum Fenster um dieses zu öffnen. Als sie sich ins Bett legte, holte sie ein Buch raus und las noch ein wenig. Sie musste jetzt viel an zu hause, an ihre Mom und Phil denken. Die beiden fehlten ihr, aber Bella wollte es so. Sie wollte zu ihrem Vater...naja ihrer Mutter zur liebe. Nach ein paar Seiten legte sie das Buch wieder zur Seite und kuschelte sich in ihre Decke. Recht schnell schlief sie ein und träumte diese Nacht von einer Person...Edward!

14 Re: vor dem Haus am Fr 6 Mai 2011 - 10:53

Natascha Gibson

avatar
****************
****************
Es freute sie endlich Edward wieder zusehen und lächelte ihn nach ihrer Begrüssung an. Es war ein Kuss der Freundschaft und es würde nie mehr dahinter stecken denn er war ihr bester Freund und würde immer so bleiben. Bevor er seine Fragen stellte umarmte ihn nochmal feste denn Edward konnte es auf jeden Fall ab.

Bei seine Fragen lehnte sie kurz gegen den Baumstamm und sah seine Freude und lächelte ihn dann an. "Mir geht es super aber das müsstest du eigentlich wissen dass es mir immer gut geht! Aber wie geht es dir denn? Was ich hier mache?? Das fragst du wirklich? Ich bin wegen dir hier und wegen keinem anderen. Natürlich würde ich auch mal deine Familie kennen lernen. Du wohnst doch noch bei ihr oder bist du wieder geflüchtet?" Mit ihrer letzten Frage wollte sie ihn necken denn sie hatte Edward kennen gelernt als er von seiner Familie fort ging und hatte bei ihr Zuflucht gefunden. In dieser zeit haben sie auch viel gemacht.

Dann schaute sie ihn an und sah sich in der Umgebung etwas um. "Was machst du eigentlich hier? Wartest du auf was bestimmtes?" Mit hoch gezogener Augenbraue sah sie ihn an und verschränkte mit einem grinsen die Arme vor der brust. Sie hoffte das Edward keine probleme hatte und wenn es so wäre würde sie für ihn da sein und ihm helfen genauso wie an seiner Seite.


~~~~~~~~~~~~~~~~

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

15 Re: vor dem Haus am Fr 6 Mai 2011 - 13:49

Edward Cullen

avatar
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Im Haus von Bella war noch immer alles dunkel und ruhig aber die sonne war auch erst vor kurzem aufgegangen. Die Wolkendecke am Himmel sorgte nur dafür das man die Sonne nicht sehen konnte und es nur bedingt heller wurde. "Du bist nur meinte wegen hier? Ich bin gerührt." sagte er und fing leicht an zu lachen. "Nein ok im ernst. Ich finde es sehr schön das du hier bist. Ich hab dich vermisst." sagte er und erwiederte ihre Umarmung.

"Mir?" fragte und zuckte leicht mit den Schultern. "Ja bei mir ist alles ok. Mir geht es gut. Ich habe das mit der Tierbluternährung und kontrolle." sprach er weiter und schielte kurz zu dem Haus von Bella. Außer bei ihr. ging es ihm durch dem Kopf und ein leichtes seufzten entflieh ihm. "Nein ich leben noch immer bei ihnen nur haben wir uns etwas vergrößert." Als Edward damals bei Natascha untergekommen ist bestand die Familie nur aus ihm, Carlisle und Esme. Erst nachdem er wieder zu den beiden war schlossen sich Rose und dann Emmett an und einige Jahre später Alice und Jasper.

"Du meinst warum ich hier auf dem Baum sitze?" sagte er und sprach dann gleich weiter. "Die Volturis sind hier. Zumindest zwei von ihen, Alec und Jane. Sie waren bei uns zu Hause und suchten irgendwelche anderen Wesen. Jane hat den Geruch von ihr aufgenommen." Edward zeigte auf das Haus und wollte damit klar machen das er praktisch darauf achtete das Jane dem Haus nicht zu nahe kommt.


~~~~~~~~~~~~~~~~


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

16 Re: vor dem Haus am Fr 6 Mai 2011 - 18:21

Natascha Gibson

avatar
****************
****************
Als sie ihm sagte dass sie wegen ihm hier war wartete sie ehrlich nicht gesagt dass darauf was von ihm kommt aber es kam was und sah ihn gespielt verdutzt an. "Wie ernst? Waren deine ersten Worte nicht ernst gemeint?" Nachdem sie das gesagt hatte stupste sie ihn an und lächelte ihn dann doch an. "Ich habe dich auch vermisst mein Lieber." Sanft strich sie über seine Wange und schmunzelte leicht.

"Naja damals haben wir ja richtig die Sau raus gelassen mit dem Blut, was? ABer wir beide sind erfahrener geworden und ernähren uns jetzt vernünftig." Kurz zwinkerte sie ihm zu und lachte leise auf da sie kurz an die alten zeiten mit ihm dachte und viel gelacht und viel erlebt haben und am liebsten würde sie wieder viel mit ihm erleben und Spaß haben. "Ihr habt euch vergrössert? Wie kam es dazu? Wieviele seid ihr denn jetzt? Man es ist wirklich viel zeit vergangen und wohl viel passiert vor allem bei dir." Sie interessierte sich wirklich für ihn und war glücklich wieder hier bei ihm zusein auch wenn das alles Freundschaft war zwischen den beiden.

Sie hörte Edward zu warum er hier im Haus war und zog eine Augenbraue hoch. "Das heisst du beschützt einen Menschen? Was hast du mit ihr denn zuschaffen? Und wie sind die auf ihren geruch gekommen?" Irgendwie kam es ihr spanisch vor und fragte sich was das alles zu bedeuten hatte. "Und wie lange willst du hier bleiben und aufpassen? Also ich stelle mir besseres vor als die ganze Zeit wo ich hier bin mit dir hier zusitzen. Hoffentlich kommen wir hier auch mal weg." Edward kannte ihre ehrliche Art und wusste damit klar zukommen und würde es ihr nicht böse nehmen.


~~~~~~~~~~~~~~~~

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

17 Re: vor dem Haus am Fr 6 Mai 2011 - 21:18

Edward Cullen

avatar
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Auch wenn Edward damals wirklich vieil Spaß mit ihr hatte dachte eigendlich ungerne an die Zeit zurück. Damals war er noch ein Rotauge und ernährte sich von Menschenblut worüber er nicht wirklich Stolz war. Er hatte es als Neugeborenenr einfach nicht geschaft seine Ernährung um zu strellen so wie es Carlisle gemacht hatte. Darum hatte er ihn und Esme verlassen. Allerdings dauerte es nicht wirklich lange bis er wieder zu ihnen zukehrte. Nicht nur seine Gabe Gedanken zu lesen hinderte ihn daran Menschen zu töten sondern auch sein Gewissen von dem er noch immer glaubt das er es nicht habe sagte ihm das das was er tat einfach falsch war.

"Ja damals waren es Carlsile, Esme und ich. Jetzt sind noch Rosalie und Emmett ihr Mann mit da zu gekommen. Ein paar Jahre später kamen dann noch Alice und ihr Mann Jasper. Jasper hat es nich nicht so leicht sich uns an zu passen er hat sich zu lange von Menschenblut ernährt aber er macht seine Sache schon sehr gut. Ich weiß wie er sich fühlt und ich bewunder ihn das er nicht davor flieht so wie ich es damals getan habe. Wir sind jetzt also sieben und damit der größte Clan der in frieden zusammen lebt. Naja abgesehn von Volturi zumindest aber das ist etwas anderes."

Die Volturi waren wirklich nur Clan ganz im Gegensatz zu den Cullens die sich nicht einfach nur so Familie nannten sondern es im Grunde auch wirklich waren. Esme und Carlisle wurde Mom und Dad genannt und auch untereinander nannten sich die andern oft Schwester oder Bruder. Bei Volturi war das was anderes. Sie nannten ihre Oberhäuper Meister und verbeugten sich von ihnen. Bei den Cullens würde es soetwas nie geben.

Einen kurzen Moment überlegte Edward was er auf ihre Frage ob er einen Menschen beschüzt sagen sollte. "Ja ich denke das mache ich. Frage mich nicht warum. Ich kenne sie eigendlich überhaupt nicht. Alice und ich sind ihr per Zufall begegnet. Sie hatte eine Autopanne und wir haben sie zur Werkstatt gebracht. Alice hat sie dann nach Hause gefahren und als Alice dann zu uns nach Hause gekommen ist hat Jane sie gerochen. Das Mädchen heißt Bella und ihr Geruch..." Edward schloss die Augen und schluckte einmal bevor er seine Augen wieder auf machte.

Ja es fiel ihm schwer ihr zu wieder stehen und wieder fühlte sich Edward wie damals als er noch ein Neugeborener war und dem geruch der Menschen einfach nicht wiederstehen konnte. "Komm mit." sagte er zu ihr und srang von Baum. Nur ein paar große Schritte machte er bis er an Bellas Haus und auch schon auf einem Baum war der direkt am Haus stand. Bella das Fenster in ihrem Zimmer aufgemacht. Zumindest ging Edward davon aus das es ihr Zimmer war er sie gesehen hatte als sie es geöffnet hatte. "Riechst du das?" fragte er dann Natascha und wuste genau das sie ihn jetzt verstehen würde.


~~~~~~~~~~~~~~~~


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

18 Re: vor dem Haus am Fr 6 Mai 2011 - 22:03

Natascha Gibson

avatar
****************
****************
Früher waren sie zwar nicht lange zusammen aber es war eine schöne Zeit keine Frage und man merkte Edward schnell an dass er nicht zufrieden mit dieser lebensweis zufrieden war und auch wieder zu seiner Familie kehrte. Natürlich begriff Natascha auch recht schnell dass es sie auch nicht zufrieden machte und versuchte alleine zum Tierblut über zugehen und es klappte wie man deutlich sehen konnte und teilte es Edward auch wenig später mit um ihn an ihrem leben teil haben zulassen. Das alles ist schon sehr lange her und es war ein tolles Gefühl für sie den menschen nichts mehr zutun und sie in Ruhe zulassen.

Weiter hörte sie Edward zu was er über seine Familie sagte und nickte immer mal wieder da es sie freute dass er seine Familie hatte und sich ihnen auch anvertrauen konnte denn so etwas hatte sie nie und wusste auch nicht ob sie sowas haben wollte da es wenn ungewohnt wäre für sie wenn sie jetzt jemanden hätte der für sie da war egal in welcher Form. "Es freut mich für dich wenn ihr jetzt eine Familie seid. Sowas ist eher was für dich als alleine in der Welt rum zu irren." Ihr huschte ein kleines lächeln über die Lippen. Als Edward Volturi sagte verzog sie minimal ihr gesicht denn sie hielt sich soweit es geht von denen fern schon allein wegen ihrer Gabe denn das wäre für sie ein gefundees fressen um sie zu sich zulocken oder nach volterra bringen zulassen durch welche Mittel auch immer.

Bei Edwards Antworten von ihren Fragen runzelte sie leicht ihre Stirn und versuchte zu verstehen was er antwortete und hate Verständnis für seine Handlungen. Seine Erzählungen klangen plausibel und nickte ganz ganz leicht und würde Edward zuliebe helfen. Als er sie aufforderte mit zukommen sprang sie vom Baum und landete sanft auf den Boden und ging hinter Edward her und roch einmal und schloss ihre Augen dabei. Schnell öffnete sie ihre AUgen und sah Edward leicht irritiert an. Nur für ihn hörbar sagte sie "Was ist das für ein geruch? Ich kann verstehen dass du hin und weg bist. Der Geruch ist unglaublich. Das gibt es nicht." Erschrocken und leicht irritiert über den geruch schritt Natascha zurück und sah dabei Edward an.


~~~~~~~~~~~~~~~~

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

19 Re: vor dem Haus am So 8 Mai 2011 - 17:42

Edward Cullen

avatar
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Ja sie hatte recht. Edward war kein alleingänger auch wenn er es damals versucht hatte. Er liebte seine Familie und wollte niewieder ohne sie sein. Er brauchte diesen halt auch wenn er sich in zwischen unter kontrolle hatte war es seine Familie die ihn dazu brahcte das auch weiterhin durch zu halten. Sie gaben ihm den halt und stärkten ihm immer wieder den Rücken. Edward war ganz und gar von dem Geruch der aus Bellas Zimmer kam benebelt und beachtete Natasche nicht mehr wirklich. Sein Blick war nur starr auf das schalfende Mädchen gerichtet das sich ab und an mal umdrehte.

Er fand es auf der einen Seite faszinierend sie einfach nur beim schlafen zu beobachten auf der anderen Seite spielen sich in seinem Kopf gerade Szenen ab wie er zu ihr ins Zimmer klettert, zährtlich ihre Haare zur Seite strich um so ihren Hals frei zu legen. Zährtlich und lagsam legte er erst seine Lippen an ihren Hals und atmete nochmal genüsslich ihren Geruch ein bevor er zu biss und so ihr köstliches warmes Blut trank. Mit einem Kopfschütteln kam er wieder zu sich und drehte sich von Fenster wweg um frische Luft ein zu atmen.

"Wir sollten hier verschwinden bevor sie wach wird." sagte er und sah dann sie schon wach war. Edward war so in Gedanken das er das überhaupt nicht mitbekommen hatte. Bella stand auf schien aber nicht zu bemerken das er und Natascha vor ihrem Fenster hockter. Würde sein herz noch schlagen wurde es jetzt mit sichheit um einiges schneller schlagen als es normal währe. Still und ihre sich zu bewegen verharrte er auf der Stelle und sprang dann schnell vom Baum nachdem Bella ihr Zimmer verlassen hatte.

Noch schneller als er vorhin aus dem Wald raus kam verschwand er jetzt wieder darin und war auch schon wieder auf dem Baum auf dem er zuvur schon gesessen hatte. Natascha war ihm sofort gefollt das hatte Edward mitbekommen und auch sie saß nun wieder neben ihm. "Das hätte mal ordentlich schief gehen können." sagte er und guckte sie mit einem leichtem Lachen an.


~~~~~~~~~~~~~~~~


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

20 Re: vor dem Haus am So 8 Mai 2011 - 18:41

Natascha Gibson

avatar
****************
****************
Sie und Edward standen auf dem Baum und sahen zu dem Mädchen dass noch schlief und der Geruch war einfach atemberaubend das musste sie schon zugeben und kämpfte sichtlich damit nicht rückfällig zuwerden und versuchte einfach nicht zu atmen aber das ging schlecht da sie den geruch schon von Anfang an in der Nase hatte und nun ja am liebsten würde sie in das Zimmer steigen und ihr Blut haben wollen. Schnell kam sie doch zur Besinnung und sah dass Edward wie in Trance war. Sie wollte ihn zur Besinnung bringen aber da kam er aus seiner Trance kam.

Bei seinen Worten nickte sie nur und sprang von dem einen Baum runter um in den Wald zu laufen und war gleichzeitig mit Edward auf dem einen Baum von eben und atmete so mehrmals tief ein um etwas anderes in der Nase zuhaben als den einen geruch. "Also dieser geruch ist der Wahnsinn Edward. Ich hoffe für dich das Beste dass es nicht dazu kommt sie öfters zutreffen oder weisst du mehr über sie? Werdet ihr zusammen zur Schule gehen?" Wenn dies der Fall war wollte sie für Edward da sein und eventuell ganz hier bleiben und eine Stütze für ihn sein. "Hattest du gerade Gedanken sie auszusaugen? Kann ich dir helfen? Sollen wir jagen gehen?" Sie würde in diesem Fall alles mit ihm machen damit er abgelenkt war. Sie nahm seine Hand in ihre und zeigte so dass sie für ihn da war und ihn so schnell nicht alleine lassen würde.


~~~~~~~~~~~~~~~~

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

21 Re: vor dem Haus am Mo 9 Mai 2011 - 15:17

Edward Cullen

avatar
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Noch immer hatte Edward seinen Bick auf das Haus gerichtet und hofte wirklich das Bella ihn und Natascha nicht gesehen hatte. Aber wenn sie sie gesehen hätte hätte sie mit sicherheit nicht so getahn als sie es nicht gesehen hätte. Menschen erschraken sich bei solchen Situationen. Sie wuste nicht das die beiden da sitzen würden uns konnte sich daher auch nicht darauf vorbereiten. "Ich weiß es nicht." sagte er und richtete sein Bilck von Haus auf Natascha. "Ich habe noch nicht wirklich viel mit ihr gesprochen und ich weiß nicht was Alice vielleicht noch über sie raus gefunden hat als sie sie nach Hause gefahren hat."

Er und Alice hatten einfach noch nicht die zeit gefunden sich zu unterhalten da erst Jane und dann auch noch Alec bei den Cullens zuhause aufgetaucht war und Edward anschließend gleich zu Bella gefahren ist. Seid dem ist er hier und achtet darauf das Jane sich dem Haus von Bella nicht nährt. "Ich gehe aber mal davon aus das sie mit uns zusammen auf eine Schule geht. Ihr Vater ist der Polizei Chief hier und da er gerade nicht in der Stadt ist glaube ich nicht das sie nur hier ist um ihn zu besuchen." Edward hatte ihr versprochen das er sie zur Werkstatt bringen würde und das war warscheinlich auch gut so.

Wenn Bella wirklich auf die gleiche Schule ginge wie er und seine Geschwister dann würde es bestimmt auch nicht lange dauern bis sie ihn fragen würde ob er sie mit zur Schule nehmen könnte. Lieber jetzt einmal als jedentag zweimal. dachte er sich und hatte den Blick schon wieder auf das Haus gerichtet. "Ich muss sie noch nach Port Angeles bringen. Ihr Auto ist in der Werkstatt und wenn ich das richtig mitbekommen habe kennt sie hier noch niemanden. Frag mich nicht warum ich zugestimmt habe das zu machen, ich weiß es nicht."

"Ich weiß auch nicht warumich hier sitze und sie beschützen will. Wenn die Volturis hier auftauen weil sie sie als ihr nächste Opfer auserwählt haben kann ich eh nichts machen. Weder gegen Jane´s noch gegen Alec´s Fähigkeiten komme ich an und ich glaube nicht das sie sich einfach so von mir sagen lassen das sie ihr nichts tun sollen."


~~~~~~~~~~~~~~~~


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

22 Re: vor dem Haus am Mi 11 Mai 2011 - 10:39

Natascha Gibson

avatar
****************
****************
Bei seinen Worten hörte sie genau hin und es war alles gerade schwierig für ihn das wusste sie aber wie konnte sie ihm helfen. Das war hier die Frage. Aber sie will für ihn das sein das steht fest. "Vielleicht solltest du mit Alice, deiner Schwester drüber reden. Es kann sein dass sie was raus gefunden hat was sie betrifft." Immer wieder schaute sie rüber zum Haus und war froh nicht mehr davor zu stehen. Denn auch sie musste wegen dem geruch aufpassen vor allem weil sie die Tochter des Chiefs ist und da würde ein grosser Suchtrupp sie suchen und es wäre für alle Beteiligten nichts schönes. Kurz schüttelte sie den Kopf um wieder klarer zudenken.

"Wenn ich mit nach Port Angeles kommen soll Edward dann sag es. Du weisst dass ich gerne für dich da bin. Und mein Hotel ist eh in Port Angeles also wäre ich schnell da wenn du mich brauchst Edward. Und du kannst mich immer um Hilfe bitten und ich hoffe dass du es weisst." Kurz aber voller Ehrlichkeit lächelte sie Edward an und legte ihm ihre Hand auf seine Wange um ihm die Freundschaft zu zeigen die sie verband.

Danach sah sie ihn an. "Edward du bist zu gut für diese Welt und du sitzt hier um schlimmes zu bewahren damit niemand verletzt wird egal in welcher Form. Du willst alle Vampire die hier in der Umgebung sind beschützen damit sie durch sowas nicht in Verdacht geraten. Okay es weiss nicht wirklich einer dass hier Vampire sind aber dennoch willst du es so." Sie wollte ihm Mut machen. Nach ihren Worten nahm sie seine Hand und sprang mit ihm vom Baum. "Bevor du nach ihrem Blut lechzst solltest du etwas vom Tierblut zu dir nehmen und ich verspreche dir dass wir nicht weit vom Haus weg sein werden. was hälst du davon?" Am Boden angekommen und ihre Fragen gestellt schaute sie ihn an und wartete auf eine Antwort.


~~~~~~~~~~~~~~~~

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

23 Re: vor dem Haus am Do 12 Mai 2011 - 20:06

Edward Cullen

avatar
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
"Ja das werde ich noch machen. ich muss erstmal rausfinden wo die volturi sind. Ich habe nicht wirklich lust hier noch ein paar Tage zu sitzen." sagte er und holte sein Handy aus der Tasche um Alice eine Nachricht zu schreiben. "Alice kann in die zukunft gucken. Vielleicht kann sie mir erstmal dabei helfen raus zu finden ob die Volturi nun hier her kommen wollen oder nicht." Nachdem er die Nachricht geschrieben hatte steckte er das Handx wieder weg und hörte Natascha weiter zu.

"Du brauchst doch nicht in einem Hotel wohnen. Ich rede mit Esme und Carlisle ich denke es wird ok sein wenn du mit zu uns kommst. Und wegen der Fahrt nach Port Angeles. Du weißt das ich einen zweisitzer fahre? Willst du hinterher laufen? Ich denke dann müssen wir einiges erklären." sagte er und muste leicht lachen da er sich das auch noch bildlich verstellte. Bei ihrer erzählung das er zu gut für diese Welt war wurde etwas verlegen wollte ihr aber dennoch nicht glauben. "Ich bin nicht gut. Wie sollte einer der so ist wie ich wirklich gut sein?"

Edward hatte noch nie daran gelaubt das er gut war aber erbemühte sich es zu sein immer da richte zu tun. Nur war es nicht so einfach das richtige zu tun wenn man sich von den Menschen fern halten musste. Als sie dann vom Baum sprang guckte er ihr erstmal nur hinterher und hörte ihr zu was sie zu ihm sagte. Sie hatte recht er müsste mal wieder jagen gehen aber er wollte auch nicht wirklich von Haus weg solange er nicht wuste das Bella auch wirklich in sicherheit war.

Er zögerte eine weile und sprang ihr dann hinterher. "Ok du hast recht. Ich darf es mir nicht zu schwer machen. Ich muss ihr wieder stehen können und das kann ich nicht wenn ich hunger habe." sagte er und suchte nach etwas in der nähe. "Das Reh gehört mir." funkelte er sie gespielt an und verschwand auch schon in die richtung in der sich das Reh aufhielt.


~~~~~~~~~~~~~~~~


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

24 Re: vor dem Haus am Fr 13 Mai 2011 - 9:12

Natascha Gibson

avatar
****************
****************
"Okay frag Alice. Vielleicht kann sie dir wirklich helfen und etwas wegen den Volturi raus finden. Du kommst hier auch bald weg da bin ich mir sicher." Sie sah zu Edward als er eine SMS schrieb und schaute wieder in sein gesicht nachdem er sein Handy weg gesteckt hatte und sprach weiter. Bei seiner Antwort runzelte sie die Stirn und überlegte.
"Das Hotel ist ja auch nur eine Übergangslösung. Ich will ja ganz hier bleiben Edward und mir vielleicht ein kleines Häuschen suchen um für dich da zusein. Natürlich muss ich auch aufpassen dass du keine Dummheiten machst." Damit wollte sie ihn necken und grinste schon recht frech.

Bei seinen Antworten wegen ihrem Vorschlag mit nach Port Angeles zufahren schüttelte sie den Kopf. "Edward wenn du sie in ihrem AUto mitnimmst wie willst du das machen mit ihrem Geruch in deinem Auto? Ich habe ein Mietwagen und mehr als zwei Sitze und das AUto kann ich wieder abgeben also muss ich mich dann im nachinein nicht quälen mit dem geruch und du auch nicht Edward." Nach ihren Worten zog sie eine Augenbraue hoch und ihre Erklärung war für sie logisch und hoffte dass es Edward genauso sah und wartete auf eine Antwort von ihm. Bei seinen Selbstzweifel runzelte sie die Stirn und sah ihn ungläubig an. "Du bist gut zu Freunden genauso wie zu deiner Familie. Also jetzt hab bitte keine Selbstzweifel." Sie hatte ihn zwar nicht mit seiner Familie erlebt aber sie kannte Edward und er war damals schon zuvorkommend wie ein Gentleman und würde es jetzt immer noch sein.

Sie wartete auf Edward dass er sich endlich dazu entschloss jagen zugehen denn es würde nichts bringen wenn er nicht regelmässig jagen gehen würde und auf das Mädchen treffen würde. Da war er auch schon vor ihr und hörte seine Worte und da war er schon verschwunden. Sie versuchte nicht ihm hinterher zukommen denn er war einer der schnellsten die sie kannte und liess ihn sich austoben. Natürlich lief sie auch los da sie einen Hirsch aufspührte und war auch schon bei ihm und rammte flink ihre Zähne in den Hals des Hirsches und saugte das Blut aus. Nachdem sie fertig war lief sie zu Edward und blieb mit sicherem Abstand von ihm weg stehen und beobachtete ihn.


~~~~~~~~~~~~~~~~

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

25 Re: vor dem Haus am Sa 14 Mai 2011 - 14:04

Edward Cullen

avatar
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Schnell war Edward bei dem Reh und umfaste es mit seinen Armen. Mit einem noch schnelleren Bewegung brach er dem Tier das Genick und biss sofort zu um das noch warme Blut aus dem leblosen Körper zu saugen. Von einer zur nächsten Sekunde hatte er umgestellt von einer netten Unterhaltung mit einer alten Freundin und dem Jagdinstinkt den er als Vampir einfach in sich trug. Edward genoss das Gefühl und den Geschmack von dem warmen Blut das nun seine Kehle runterlief und ihn so sättigte.

Das Natascha inzwischen schon bei ihm war bemerkte er nicht da seine Aufmerksamkeit nur bei der jagd war und er dann nichts mehr um sich herrum mitbekam. nachdem er fertig war leckte er sich die lippen und dreht sich zu ihr um. "Mag sein das es gut ist wenn wir das in deinem Auto machen aber solange sie bei uns mit drinnen sitzt müssen wir uns eh beide zusammen reisen. ich weiß du willst mir helfen aber ich werde das schon machen. Wenn sie wirklich zu uns mit auf die Schule geht muss ich mich an ihren geruch gewöhnen." sagte er ging dabei zu ihr rüber.

Als sein Handy klingelte hoffte er das es Alice sein würde und zum glück war es auch so. "Ok das war Alice. Es ist alles ok jane hat nicht vor zu Bella zu kommen wir brauchen hier also nicht länger ausharren und auf sie achten. Ich werde Alice bitten sie etwas im Auge zu behalten so das ich weiß wenn Jane sich doch noch anders entscheidet." Auch wenn Edward jetzt etwas erleichterter war als eben noch konnte er die Sorgen um sie und das was das alles auslösen würde nicht ganz abstellen.

"So dann kann ich dich ja jetzt mit zu mir nehem und dir endlich mal meine Familie vorstellen." fügte er noch hinzu und lächelte sie an. "Los komm." rief er ihr zu da er schon dabei war los zu laufen. Er hatte keine lust jetzt mit dem Auto zu fahren und lies es daher einfach stehen um mit Natascha zu sich nach Hause zu laufen. Edward achtete aber darauf das er nur so schnell lief das sie auch hinterher kam.

Tbc = Cullens Haus/Garten


~~~~~~~~~~~~~~~~


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Gesponserte Inhalte


Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 4]

Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4  Weiter

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten