Vampire-Dreaming

Vergesst die Twilightgeschichte wie sie alle kennen. Hier wird sie komplett neu geschrieben und das so wie ihr es wollt.

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!



zeit

Inplay Tag:
Mittwoch, 13.05.2005

Nächster Zeitsprung am:
Donnerstag den 19.07.2012
auf den Donnerstag 14.05.2005

nächster Geburtstag: Kira - 16.05.


Wetter

Port Angeles: bewölkt & windig, 12°

Forks:regnerisch & stürmisch, 11°

Lapush: ab und an scheint die Sonne & leichter Regenschauer, 12°

Volterra:Sonnenschein & klarer Himmel, 39°


links

Hier könnt ihr schnell und bequem zu den wichtigsten Themen gelangen.
Wir hoffen, du kommst hier gut zurecht...




Team

Neueste Themen

» JOIN ME FOR THE LAST DANCE
von Dreamer Do 29 Mai 2014 - 16:34

» Happy Birthday RLD - 3 Jahre!
von Dreamer Fr 7 Jun 2013 - 8:58

» Liebe Grüße aus dem Forgotten Poems Forum
von Dreamer Sa 13 Apr 2013 - 14:49

» The New World
von Dreamer Di 2 Apr 2013 - 18:17

» RLD - Risk, Love & Decisions
von Dreamer Fr 22 März 2013 - 22:09

Partner




credits

Optimiert für Mozilla Firefox, Google Chrome oder Safari mit einer Auflösung von 1024x768
In anderen Browsern kann es zu Abweichungen kommen.

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Wohnküche

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 10, 11, 12  Weiter

Nach unten  Nachricht [Seite 4 von 12]

76 Re: Wohnküche am Do 26 Mai 2011 - 19:38

Emmett Cullen

avatar
****************
****************
<---- Landstrasse

Auf dem Heimweg war Emmett sehr still, er dachte nach. Liess das Geschehene noch einmal Revue passieren. Er liebte Rosi keine Frage dennoch machte er sich Gedanken über eine Zukunft mit Ihr. Emmett wusste nur zu genau das nichts von dauer war. Sie fuhren ein ganzes Stück bis nach Hause und Rosi war genau so ruhig wie er. Sie hatten sich einfach nichts zu sagen. Da änderte auch die fantastische Nacht nichts dran. Emmett war von jeher eher pessimist. Er schaute zu Roslie rüber, sie war so unglaublich schön, und sprach sie an "wie geht es jetzt weiter? Ich liebe dich und möchte dich nie wieder verlieren" bei den letztren Worten griff er nach ihrer Hand und lächelte sie an. Emmett stoppte den Wagen mitten auf der Straße beugte sich zu seiner Frau und küsste sie. Er war so glücklich das im Moment alles gut lief. Und genau das wollte er jetzt genießen. Bevor es vielleicht doch wieder anders würde.

"Du brauchst mir jetzt keine Antwort geben auf meine Fragen zu geben denk in ruhe nach und wenn du bereit bist reden wir in Ruhe,"

Emmett drehte den Zündschlüssel des Jeeps um und fuhr den kurzen Weg nach Hause. Er stellte den Wagen draussen ab und er roch das Jane und Alec Volturi noch mal hiergewesen sein mussten und die Haustür habg nur noch in angeln "Rose schau mal das ist ja..." Er rannte rein ins Haus und sah ---------- Jane die sehr schwach und verletzt war anscheinend. Daneben sass Esme und Carlise war nicht zu sehen aber Emmett hörte ihn in der oberen Etage.

"Esme was ist denn passiert? Warum ist Miss jane noch hier?" er setzte sich aufs andere Sofa.

77 Re: Wohnküche am Do 26 Mai 2011 - 21:08

Rosalie Hale

avatar
****************
****************
(cf landtraße)

Rose hatte sich ins Auto gesetzte und angeschnallt. Lächelnd lehnte sie ihren Kopf während der Fahrt an die Scheibe sodass ihre blonden Haare ihr über die Wangen fielen. Sie fühlte sich so glücklich zu wissen das ihr Mann nicht mehr böse auf sie war.
Die meiste Zeit träumte sie vor sich hin. Rose war niemand der viel redete anders als Alice. Aufmerksam hob sie den Kopf als Emmett zu sprechen begann.
Rose war nicht sicher was hinter seiner Frage steckte. Er klang nicht so befreit wie sie sich fühlte. Stirnrunzelnd sah sie auf seine Hand als er ihre nahm und drückte selbstverständlich zurück wenn auch nur zärtlich.
"Ach...Emmett...das wirst du nie" Er hatte immer noch Angst sie würde sich in den Dämonen verlieben doch wie sollte das gehen wenn Emmett schon ihr Herz eingenommen hatte.
Lächelnd wippte sie nach vorne als er plötzlich den Wagen stoppte. Sie empfand genauso wie er und streckte sich schon zu ihm herüber als er zum Kuss an setzte. Glücklich legte sie die Hände um sein Gesicht und erwiderte heiß und innig seinen liebevollen Kuss. Solche Kleinigkeiten bedeuteten Rose mehr als so eine heiße Nacht. Strahlend sah sie ihm in die Augen.
"Da gibts nichts...zu reden...denken...Ich liebe dich Emmett" flüsterte sie irritiert. Was ging nur in ihm vor? Er war definitiv besorgt.

Dann fuhren sie weiter und daheim angekommen sprang Rose sogleich aus dem Auto als sie roch wer da wieder zu Besuch war. Seufzend nahm sie die Sachen aus dem Kofferraum mit in die Wohnküche doch der Anblick des Volturimädchen in ihrer Wohnküche bereitete Rose Bauchschmerzen. Was war passiert? Ein Kampf? Hier? Sie blickte wieder über die Schulter zu der eingetreten Haustür. In ihrem Zustand konnte Jane das nicht gewesen sein also musste auch Ale nicht weit sein. Seufzend wandte Rose ihre Blicke an die Familie und legte die Decke ab. Vielleicht brauchte Carlisle diese noch.

78 Re: Wohnküche am Fr 27 Mai 2011 - 11:38

Jane Volturi


+++++++++++++++
+++++++++++++++
Schwach lag Jane noch immer auf dem Sofa der Cullens und bemerkte nur nebenbei das Carlisle sich kurzfristig entschuldigte um sich frisch zu machen. Sie war verletzt hatte sie mitbekommen den die Schmerzen waren anfangs kaum zum aushalten. Inzwischen waren ihre Wunde dabei zu heilen und auch die Schmerzen die sie empfand ließen stätig nach. Nun kamen noch zwei weitere Cullen in den Wohnbereich und Jane gefiel es überhaupt nicht das sie sie hier so sahen.

Jane stand immer für stärke und ihre unerbitlichkeit und nun lag sie hier, verletzt und hilflos. Nichts an ihr strahlte jetzt stärke aus aber sie wusste auch das sie es jetzt nicht schaffen würde auf zu stehen und sich eigenständig auf den Beinen halten zu können. "Carlisle. Ich danke dir. Ich stehe in deiner Schuld und wenn du oder deine Familie irgendwann einmal bei etwas Hilfe brauchen werde ich da sein. Die Meister werden selbstverständlich über darüber informiert." sagte sie nun schon wesentlich kräftiger und guckte die Anwesenden Personen an.

Sie fing allerdings an sich Sorgen um Alec zu machen. Sie wusste das er unterwegs war um Nickolas auf zu suchen nur wusste sie nicht was dieser noch so alles konnte. Würde ihrem Bruder etwas zustoßen würde sie den Schuldigen finden und zur strecken bringen. Sobald ihre Wunder wieder ganz verheilt war würde sie sich auf den Weg machen ihn zu suchen wenn er bis dahin nicht wieder hier währe. Emmett und Rosalie schienen einen Streit zu haben aber das waren Angelegenheiten in die sich Jane nicht einmischen würde.

79 Re: Wohnküche am Fr 27 Mai 2011 - 19:35

Jeanne d'Arc

avatar
||||||||||||||||||||||||||
||||||||||||||||||||||||||
(cf weg zum haus)

Jeanne erreichte sogleich das Haus und durchquerte hastig die zerschlagene Haustür. Sie wusste sofort hier waren viele Leute anwesend.
Leise schlich Jeanne sich zu den ganzen Vampiren in die Küche. "Alec schickt mich ...um ihr.." sie machte eine ausschweifende Handbewegung Richtung Jane "...zu helfen"
Nervös ließ Jeanne die Blicke schweifen. Sie wollte lieber nur schnell ihre Aufgabe erledigen ohne weiter auf zu fallen. So ging sie auf das Mädchen zu was immer noch schwer verwundet auf dem Tisch lag. Gleich würde jeder im Raum merken das sie kein Mensch war.
Seufzend betrachtete Jeanne die Wunde von Jane. "Ohje..hab keine Angst...gleich wirds dir besser gehen" versprach der Schutzengel und hob langsam die flachen Hände an.
Sie ließ diese einige Zentimeter über der Wunde des jungen Mädchens schweben. Die Blicke der anderen Anwesenden versuchte sie aus zu blenden. Es war wohl eine ganze Familie voller Vampire. Unheimlich.
Nun spürte sie wie ihre Hände warm wurden und die Energier von dem Engel auf das verletzte Mädchen übergingen. Lächelnd blickte Jeanne auf die WUnde welche langsam zu heilen begann.
Allerdings konnte Jeanne ihr nicht viel mehr geben da sie selbst wieder zu schwach wurde.
Seufzend nahm sie nach 2 Minuten ihre schlaffen Arme runter. "Puh...Ok das sollte reichen"
Sie wischte sich über die Stirn und blickte nochmal müde in die Runde. Sie wollte schnell in den Wald, in die Natur um sich wieder auf zu laden. "Gute Besserung noch" sie nickte allen Anwesenden zu bevor sie langsam wieder Richtung Haustür schwankte.
Sie verließ das Haus und sah sich um. Dann lief sie gerade wegs auf das nächste Waldstück am Rand des Grundstücks zu und lehnte neben dem Baum um sich wieder auf zu laden.

(tbc Weg zum Haus)

80 Re: Wohnküche am Sa 28 Mai 2011 - 11:55

Edward Cullen

avatar
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Cf = vor dem Haus

Etwas vorsichtig aber dennoch zielsträbig ging er durch die kaputte Tür und weiter den Flur entlang bis er in das Wohnzimmer kam und Jane auf dem Sofa liegen sah. Edward konnte nicht ausmachen warum sie dort lag, aber es roch nach Blut, kein Menschliches Blut aber es war niemand zu sehen der verletzt war. "Was ist hier los?" fragte er und guckte dabei Emmett, Rose, Esme und Carlisle an die sich ebenfalls im Wohnbereich versammelt hatten. "Seid ihr alle ok?" Er machte sorgen um seine Familie und wollte vorallem wissen ob es ihnen gut ging. Emmetts Geburtstag hatte er jetzt gerade ganz vergessen auch wenn er sein Geschenk in der hatte.

Gedanken verloren legt er das Kleine Päckchen auf den Tisch und ging zu den anderen. Erst jetzt konnte er sehen das der Umhang von Jane kaputt und mit Blut beschmiert war. Es war also ihr Blut was er gerochen hatte. Sie war verbunden aber wer hatte sie so verwundet das sie hier lag? Und wer hatte die Tür so zugerichtet? Wenn Jane verletzte war konnte Alec nicht weit sein es sei den ihm währe ebenfalls etwas zugestoßen. Edward wartete nun darauf das ihm jemand sagen würde was hier passiert ist und es war ihm ziemlich egal wer ihm das erklären würde und vorallem ob er es ihm so sagte oder einfach nur daran dachte. Dennoch ging sein Blick zu Esme und Carlise den Rose und Emmett schienen gerade andere Probleme zu haben.

Edward sah das Esme und Carlisle die Situation unter Kontrolle hatten. "Entschuldigt." sagte er und ging zu seiner Mom und dann zu seinem Dad um sie erst einmal zu begrüßen. Das die Musik in seinem Zimmer noch immer lief wunderte ihn nicht wirklich den niemand ging in sein Zimmer wenn er nicht da war genauso wie er in keines der Zimmer der anderen ging wenn sie nicht da waren. Allerdings fiel im ein das er beim letzten mal das Fenster offen gelassen hatte. Da er gerade von draußen kam wusste er das es nieselte und seid er das letzte mal in seinem Zimmer war hatte es auch schon richtig geregnet.

"Ich werde dann mal hoch gehen und mich für für die Schule fertig machen. Wenn ich mich braucht dann ruft einfach." Natürlich wussten sie das sie nicht rufen mussten da es schon reichen würde wenn sie an ihn denken. Nur manchmal gelang es ihm die Gedanken der anderen ab zu stellen und sich voll und ganz auf die Musik zu konzentrieren. Das Emmett Geburtstag hatte hatte er schon wieder völlig vergessen und auch das Geschenk das er für ihn geholt hatte und auf das Klavier legte als er Jane gesehen hat.

Tbc = Edwards Zimmer


~~~~~~~~~~~~~~~~


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

81 Re: Wohnküche am So 29 Mai 2011 - 7:33

Emmett Cullen

avatar
****************
****************
Emmett hatte sich hingesetzt und seine Fragen gestellt aber niemand hatte seine Fragen beantortet warum Jane Volturi da so schwer verletzt lag. Er wollte gerade aufstehen und hatte schon angesetzt und zu sprechen als eine Frau hereinkam und meinte sie wäre von Alec geschickt worden wäre. Sie legte ihre Hände auf Jane und irgendas passierte mit Jane.
Sie murmelte noch irgendetwas und verschwand . "was war das?" Doch irgendwie antworte keiner jeder sah jeden geschockt an. Dann kam Edward und anscheinend hatte er die mysterische Frau nicht mehr gesehen...
Edwad ging auch gleich wieder. Da Emmett nicht wusste was er länger hier unten tun sollte beschloss er genau wie Edward sich mal fertig für die Schule zu machen schliesslich hatte er lange genug geschwänzt.
Er stand auf und murmelte "Werd mal hochgehen und anschliessend zur Schule fahren vielleicht kann später mal eine Erklärung für das alles hier liefern. Apropos liefern ich bring ne neue Tür vom Schreiner mit. Okay?"
Leise ging er zur Tür hinaus und ging nach oben. Um für die Schule fit zu sein beschloss er unter die Dusche zu gehen und sich um zuzuziehen. Dies war rasch erledigt und dann sprang er die Treppe runter. "Ich bin weg..." Rose sah nicht so aus als ob sie zur Schule wollte. Na wenn sie nich auftauchte in der Schule konnte er immer noch sie entschuldigen.
-----> Schulparkplatz

82 Re: Wohnküche am So 29 Mai 2011 - 17:54

Rosalie Hale

avatar
****************
****************
Rose betrachtete Jane wie sie da auf dem Tisch lag und ihr Vater sie versorgte so gut es halt ging. Emmett neben ihr schien ebenso verstört über die Situation. Sie spürte regelrecht wie ungeduldig er wurde.
Plötzlich roch Rose das noch jemand sich dem Haus näherte. Eine schlanke Frau mit langen blonden Haaren betrat ihr Haus und ging zielstrebig auf die verletzte Jane zu.
Verdutzt beobachtete Rose wie das Mädchen nun die junge Vampirin heilte. Das ist kein Mensch!
Nachdem die blonde Frau wieder verschwunden war stellte Rose sich dichter neben Emmett und setzte sich auf die Küchenablage neben ihn.
Dann hörte sie die Geräusche eines Motors. Ihr Bruder Edward kehrte heim. Rose schenkte ihm ein mattes Lächeln als sie merkte das er ebenso verwirrt war über das Bild was sich ihm bot. Als er die Schule erwähnte verzog Rose nur genervt das Gesicht. Diese Jahrzehnte Schule sollten endlich enden. Sie hasste es in eienem Schuljahr stecken zu bleiben.
Rose merkte wie ungehalten Emmett war das man ihn nicht aufklärte. Er sprach ziemlich monoton und über die Bemerkung mit der Tür traute sie sich nicht zu lachen. Traurig wurde Rose wieder als Emmett erneut die Wohnküche verließ ohne sie mit zu nehmen. Enttäuscht sah sie ihm nach und erhob sich dann ebenfall. Muss ich wieder alleine zur Schule gehen?!
Rose sah wieder in die Runde. Sie mochte es nie so von ihrem Ehemann verschmäht zu werden auch noch vor Jane.
Sie ließ den Kopf hängen und verließ wortlos die Wohnküche.
An der Treppe angekommen hörte sie Emmett wieder runter kommen. Hoffnungsvoll sah sie zu ihm hoch doch nichts kam. Kein Kuss, keine Geste der Liebe kein Abschief zwischen dem Ehepaar.
Niedergeschlagen ließ sie den Kopf sinken als er an ihr vorbei stürmte. Das Zittern an ihrem Körper war kaum zu sehen.
Sie schluckte den Kloß in ihrem Hals runter und holte dann schnell aus ihrem Zimmer auch ihre Schulsachen. "Ok muss auch los...bis dann" murmelte Rose noch ihren Eltern zu. Sie schaute Jane kurz an und nickte einmal schüchtern bevor sie das Haus verließ. Was sollte nun aus ihr werden? Sie war sicher Emmett hatte ihr verziehen. Sollte das jetzt so weiter gehen? Rose beneidete Alice in diesem Moment einmal mehr um die Zuneigung die sie von Jasper bekam.
Traurig sah Rose die Straße auf und ab und lief dann wieder die Arme vor der Brust verschränkt los zur Schule.

(tbc Schulparkplatz)

83 Re: Wohnküche am Mo 30 Mai 2011 - 20:35

Carlisle Cullen

avatar
****************
****************
Carlisle sah zu Esme, die sich weiterhin um Jane kümmerte.
Jane sah schon viel besser aus, als wo Alec sie ins Haus gebracht hatte.
Er sah Emmett und Rosalie von der Schule nach Hause kommen.
" Hallo ihr beiden", begrüßte er sie freundlich wie immer.
Er wollte ihnen gerade erzählen was passiert war, als Jane wieder anfing zu sprechen.
Carlisle kniete sich sofort zu ihr.
" Du weißt ich habe dies gerne gemacht. Jeder der zu mir kommt und Hilfe benötigt, wird diese jeder zeit von mir bekommen. Und ihr seid die Familie von Aro und da ist es für mich Ehrensache zu helfen.Aber natürlich lassen wir es euch wissen wenn ihr etwas für uns tun könnt."
Kaum hatte er dies gesagt, kam ein blondes Wesen in die Küche und sagte das Alec sie geschickt hatte.
Er nickte ihr zu und beobachtete sie ganz genau.
Schon nach kurzem konnte er die Wärme die von dem Wesen ausging spüren und er wusste das sie ein Engel war. Carlisle war noch nie einem Engel begegnet aber er hatte schon viel über diese heiligen Wesen gehört.
Schon nach kurzem war der Engel wieder verschwunden.
Nicht viel später kam Edward ins Haus und betrat den Raum.
" Hallo Edward, mach dir keine Sorgen es ist alles wieder in Ordnung. Uns geht es gut sagte er ihm.
Edward kam auf ihn zu und umarmte ihn. Carlisle legte seinen Arme um seinen Sohn und war froh das er da war.
Carlisle nickte Edward zu als dieser sagte, dass sie ihn rufen sollten falls etwas wäre und ging in sein Zimmer.
Emmett wartete immer noch auf eine Erklärung wollte sich nun aber für die Schule fertig machen.
" Ok Emmett geh erstmal in die Schule, wir werden später in Ruhe darüber reden. Und ja es wäre schön wenn du dich um die neue Tür kümmern würdest."
Er sah wie Emmett den Raum verließ.
Ihn wunderte es das Rose nicht mit ging und auch im nächsten Moment sah er in Rose trauriges Gesicht. Am liebsten hätte er sie sofort in die Arme geschlossen aber schon im nächsten Moment verließ auch sie den Raum.
" Ok Rose bis später und lass dich nicht unter kriegen" sagte er zu ihr als sie hinaus ging.
Er wand sich wieder zu Jane.
" Du siehst schon viel besser aus. Wie fühlst du dich? "
Er betrachtete nochmal die Wunde. Seitdem der Engel da war, war fast gar nix mehr von der Wunde zu sehen.
" Noch einen Tag und deine Wunde ist völlig geheilt. Die Frau eben das war ein Engel. "
Nun schaute er zu Esme.
Er lächelte sie liebevoll an.

84 Re: Wohnküche am Mi 1 Jun 2011 - 17:57

Jane Volturi


+++++++++++++++
+++++++++++++++
Als plötzlich eine junge Frau das Haus der Cullens betrat und meinte das sie von Alec geschickt wurde um ihr zu helfen horchte Jane auf. Alec hatte ihr Hilfe geschickt? Warum? Carlisle hatte doch schon alles getan was er tun konnte und die Frau die da kam war eindeutig kein Vampir aber auch kein Mensch. Was also war sie genau? Jane lies sie machen da sie von Alec geschickt wurde und auch wenn es nicht gerade Janes stärke war jemand anderem zu vertrauen so vertraute sie ihrem Bruder. Die Wärme die von den Händen der Frau ausgingen empfand sie als angenehm warm und wohlfühlend. Sie konnte regelrecht spüren wie ihre Wunde schneller heilte.

So schnell wie die Frau gekommen war so schnell war sie auch schon wieder weg und einen kurzen Augenblick später kam Edward wieder nach Hause. Auch er wollte wissen was geschehen war was ihm Carlisle allerdings nur halb beantwortete. Das war etwas worüber Jane im Augenblick sehr glücklich war den nicht jeder musste wissen was genau passiert war auch wenn sie sich sicher war das Carlisle und Esme es ihrer Familie noch erzählen würden wenn sie erst einmal wieder weg war. Etwas erstaunt war Jane über den Umgang der hier im Augenblick herrschte. Er war kühl und gar nicht so voller Liebe wie Jane es gedacht hatte.

Edward, Rose und Emmett machten sich auf den Weg zur Schule und auch das war so eine Sache die Jane nie machen würde. Sie hilt nichts davon ein Menschliches Leben zu leben und sie verachtete die Menschen alleine schon wegen dem was sie ihr und ihrem Bruder damals antun wollten. "Danke es geht schon wieder ganz gut." sagte sie und richtete sich langsam auf so das sie auf dem Sofa sitzen konnte. Sie betrachtete ihre Umhang der nen mehr als hinüber war. Das wird er mir büßen. dachte sie sich und fügte dann noch hinzu. "Ich werde mich auf den Weg machen und Alec suchen. Ich möchte wissen ob es ihm gut geht."

Auf dem Tisch lag zum Glück einer Block und ein Stift so das ihre Handynummer darauf schreiben konnte. "Wie gesagt. Wenn ich irgendwann einmal helfen kann dann meldet euch einfach." Auch wenn Jane noch immer etwas wacklig auf den Beinen war stand sie auf und ging zur Tür. "Entschuldigt wegen der Tür, wir werden selbstverständlich dafür aufkommen." Dann lächelte Jane kurz was wirklich nur ein ausnahm war und verließ langsam das Haus um ihren Bruder zu suchen.

Cf = Weg zum Haus

85 Re: Wohnküche am Sa 4 Jun 2011 - 14:59

Esme Cullen


Es war ein reines rein und raus spiel! Emmett und rosalie scheinen immer noch streit zu haben. Warum? Wieso? Weshalb? War esme noch verborgen. Emmett fragte was mit jane sei, edward der auch ins wohnzimmer kam fragte dies ebenso. Mit einem blick gab sie ihnen zu verstehen das sie später antworten auf ihre fragen bekommen würden. Ed verschwand in sein zimmer, emmett und rose blieben noch. Die spannung zwischen ihnen war deutlich spürbar.

Jane schien es auch schon wieder besser zu gehen, zumindestens etwas. Ihren dank freute esme und sie schenkte ihr ein herzliches lächeln. Plötzlich ganz unvermittelt kam ein junges mädchen rein. Sie strahlte soviel wärme und sanftmut aus das sie ein wesen des himmels sein musste. Mit der erklärung das alec sie schicken würde, trat sie näher zu der jungen volturi und auf einmal wurde es hell um ihre verletzung. Das licht was aus den handflächen strahlte verschwand. Ebenso wie das wesen welches dies erzeugte. Ein abschiedsgruß und schon war sie zur zerstörten tür entschwunden.

Alle waren verwundert. Sagen tat doch nicht wirklich jemand was dazu. Ihre aufmerksamkeit wurde auf jane gelenkt. Sichtlich gestärkt wollte sie auch schon los zu ihrem bruder. Nochmals kamen worte des dank´s. "Immer weider gern!" Schloss sie sich den worten ihres mannes an. Ihre zwei kinder machten sich auf den weg zur schule. "Mach das emmett!" Für eine neue tür war nun auch gesorgt. Jane hinterließ ihnen ihre nummer und schon war sie zur tür hinnaus.

Esme lehnte sich an ihren mann. "Wie lange wir jetzt wohl allein sein werden?" Fragte sie mit einem grinsen auf ihren lippen zu ihm. Doch dann kam ihr ein gedanke. "Schatz weißt du was wir vergessen haben?" Sie hätte sich ohrfeigen können. Sie würde ihm eine nachträgliche geburtstags party herrichten. Wie dumm sie doch manchmal war. Aber bei dem eifrigen besuch und geschehnissen, kein wunder. Ich hoffe das er nicht allzu enttäuscht ist...

86 Re: Wohnküche am So 5 Jun 2011 - 16:49

Carlisle Cullen

avatar
****************
****************
Carlisle hörte von Jane, dass sie sich auf die Suche nach Alec machten wollte.
Er nickte ihr zu.
"Ja aus ärztlicher Sicht habe ich kein Bedenken, deine Wunde ist gut verheilt und wenn du dich fit fühlst dann geh ruhig."
Er schenkte Jane ein warmherziges Lächeln.
Er sah wie sie ihre Nummer aufschrieb und nahm den Zettel und hängte ihn sorgfältig an die Pinnwand.
Noch einmal, bevor Jane aus dem Haus ging schaute er zu ihr.
" Dass mit der Tür ist kein Problem. Mach`s gut Jane "
Er war froh dass es ihr wieder besser ging.
Carlisle ging wieder zu Esme auf das Sofa und nahm ihre zarte, kalte Hand.
Und schon lehnte sie sich an ihn.
" Ja wäre schön wenn wir endlich mal Zeit füreinander hätte."
Er schaute in ihre schönen goldenen Augen. Sie waren so voller Liebe.
Sein Kopf näherte sich dem von Esme.
Langsam und zärtlich küsste er sie.
Er legte einen Arm um sie.
" Und was machen wir nun mit unserer gewonnenen Zweisamkeit? "
Carlisle lächelte sich liebevoll an.
Eine Strähne ihrer Haare war ihr ins Gesicht gefallen.
Zärtlich strich er sie ihr aus dem Gesicht.
" Du bist so wunderschön mein Engelchen. "
Er konnte seine Augen nicht von ihr wenden.

87 Re: Wohnküche am Di 7 Jun 2011 - 18:27

Esme Cullen


Die nähe zu ihrem mann und die endlich entstandene zweisamkeit war balsam für sie. Dieser ganze trubel der hier die letzten tage herrschte hatte sie kaum bzw gar keine zeit gehabt sich wirklich richtig über ihren mann zu freuen. Das er endlich nach der langen tagung wieder da war. Ein glückliches lächeln erschien auf ihrem gesicht als die sanfte berührung an ihren fingern spürte. Seine augen schauten tief in ihre und sie schaute tief in seine. Carlisle kam esmes lippen näher und beide verschmolzen zu einem kuss, so zärtlich und sanft. Dennoch voller liebe zueinander.

In seinen arm liegend streichelte sie über seine hand. Die ruhe die sie grad durchströmte, unbeschreiblich. "Worauf hast du den lust mein schatz?" Sagte sie im lieblichen ton. Doch dann kam ihr der gedanke von vorhin wieder in den sinn. "Was hälst du davon wenn wir eine nachträgliche geburtstags party für emmett machen? Durch den ganzen besuch den wir hatten, hab ich gar nicht mehr dran gedacht." Sie wirkte wegen der tatsache, trotz des wohlgefühl ihr mann bei sich zu wissen, etwas betrübt. "Meinst du er nimmt es uns doll übel?" Fragte sie und schaute ihn dabei an.

Die zärtliche berührung ihres mannes ließ sie glücklich aufseufzen. Sie liebte ihn wie am ersten tag ihres zusammen treffens. Die kleinen gesten, wie eben diese, sagten soviel aus...zeigten wie sehr sie sich liebten. "Ich liebe dich!" Erwiederte sie auf sein kompliment. Sie zog ihn zu sich und versiegelte seine lippen mit den ihren.

88 Re: Wohnküche am Di 7 Jun 2011 - 19:04

Carlisle Cullen

avatar
****************
****************
Carlisle genoss die Nähe zu Esme. Seit langem waren sie endlich wieder einmal allein. Immer wieder küssten sie sich innig. Carlisle fühlte sich in Esme´s Nähe immer so wohl und geborgen.
Sie vermittelte ihm das Gefühl zu Hause zu sein und hatte immer ein offenes Ohr für ihn. Sie gab alles für ihre Familie und dies war eine von ihren Eigenschaften die Carlisle so an ihr liebte.

Er hörte Esme`s Idee wegen einer nachträglichen Geburtstagsparty für Emmett.
Und ich habe Emmett noch nicht mal gratuliert oh man.
Deswegen hatte er schon ein schlechtes Gewissen, das war ihm in all den Jahren noch nie passiert.
" Das klingt gut mein Schatz."
Er lächelte sie liebevoll an.
" Und nein ich denke nicht das Emmett es uns übel nimmt. Er sah ja selbst was hier los war. Und ich denke ein wenig Feiern wird uns allen gut gehen. Ich hoffe Emmett und Rose haben sich wieder versöhnt. Eine Überraschungsparty fänd ich gut. Vielleicht sollten wir Rose und Alice bescheid sagen, damit sie uns bei den Vorbereitungen helfen können. Ich denke gerade Alice würde es uns übel nehmen wenn wir sie nicht in unseren Plan einweihen würden. Wenn sie nicht schon unsere Idee in einer Vision gesehen hat."

Ja Alice liebte es Partys zu planen und dies machte sie immer sehr gut und sehr gewissenhaft.
Allein die Dekorationen die sie zu solchen Festen zauberte waren immer wunderschön.

Carlisle schaute seine hübsche Frau an. Sie hatte bestimmt schon genaue Vorstellungen wie diese Feier sein sollte.
" Also auf meine Unterstützung kannst du zählen wegen der Party".


89 Re: Wohnküche am So 12 Jun 2011 - 12:24

Esme Cullen


Sein verständnis ließ sie erleichtert aufatmen. "Ich werd den beiden mal gleich bescheid geben." Sagte sie voller tatendrang. Küsste ihren geliebten und schwang sich auf. "Ja alice hat immer die wundervollsten ideen." Nachdenklich rieb sie sich das kinn. "Ich denke rose und er werden sich bald versöhnen. Ich hoffe dies zu mindestens." Während sie dies sagte lief sie im wohnzimmer auf und ab.

Ihr weg führte sie in die küche. Hunger machte sich breit. "Schatz möchtest du auch was essen?" Rief sie ihm zu. Er musste mindestens genauso hungrig sein wie sie. Aus dem kühlschrank holte sie für sich und ihren mann eine blutkonserve raus und brachte sie zusammen mit 2 gläsern ins wohnzimmer. "Bitte schatz!" Legte alles ab und setzte sich wieder zu ihm.

Schnell holte sie ihr handy hervor und schrieb alice. Rose ihre anwesendheit konnte sie vernehmen und so rief sie sie. "Rose kommst du mal bitte." Carlisle neben sich, lächelte sie lieb an und da kam ihr auch schon für ihn eine idee. "Würdest du dich um ein geschenk für ihn kümmern bitte?" Fragte sie ihn liebreizend und hauchte ihm einen kuss auf die lippen.

Vorfreude machte sich in ihr breit. Vergessen tat sie sowas sonst nie, aber die umstände der letzten zeit haben dies halt zu tage geführt. So hoffte emmett würde es ihnen nicht übel nehmen. Allgemein hatte sie den überblick verloren wer sich im haus befand und wer nicht.

90 Re: Wohnküche am So 12 Jun 2011 - 21:54

Jasper Hale

avatar
****************
****************
cf Waldsee

Er und Alice stiegen in ihre Auto's und fuhren los, nachdem sie ihm mitgeteilt hatte, das Esme ihr eine Nachricht zusandte.
Als Jasper hörte das es um Emmett und dessen Geburtstag ging, war er etwas überrumpelt .. normalerweise war er sehr gewillt, zumindest wichtige Daten bezüglich der Familie immer zu behalten.

Mit einem, für ihn, normalen Tempo .. schneller, als die Mindestgeschwindigkeit zuließ, fuhr er durch die wenig befahrenden Straßen .. die Wolken über ihnen zogen sich immer mehr zusammen .. so schien es als wenn ihnen bald ein Unwetter erreichen würde. Doch noch blieb die Straße frei von Tropfen.

Dem Haus immer näher kommend, fuhren sie den üblichen Weg durch den Wald .. führte dort entlang eine ebene Strecke, die es ermöglichte mit Auto zu befahren.
Sein Gespür sagte ihm schon recht früh, das nur Esme und Carlisle zu Hause anzutreffen seien .. wo sich seine Geschwister aufhielten wusste er nicht .. doch war das Haus meist sehr einsam .. anders kannte es der Hale nicht.

Langsam fuhr er auf das Gebiet zu .. bog in die Garage ab und stellte sich auf seinen üblichen Stellplatz, als er den Motor verstummen ließ. Schon einmal stieg er aus .. wartete noch auf Alice, um sich mit ihr zusammen zu den Anderen zu gesellen. Er ließ sie voran gehen .. blieb dicht hinter ihr ..

Noch schien er ziemlich Schweigsam zu sein, sprach er doch seid Fahrtantritt nicht mehr mit Alice ... ziemlich enttäuscht, über seine wohl aufkommende Vergesslichkeit schritt er voran.

Nun näherten sie sich dem Wohnzimmer, wobei Carlisle und Esme in seinen Blick fielen .. so saßen sie gemütlich auf der Couch.

"Hey Mom ... Dad." sagte er in der Tür stehend und schaute etwas prüfend durch das Zimmer.
Was war hier los? schließlich konnte man an einem fremden Geruch noch gut vernehmen, das hier jemand zu Besuch war und auch Gewisse Kleinigkeiten .. wie der Tisch, der nicht mehr in seiner üblichen Position ausgerichtet war oder sehr kleine Blutflecken, die sein Auge erhaschten, ließen ihn stutzig werden.

"Hattet ihr Besuch?" fragte er neugierig klingend.


~~~~~~~~~~~~~~~~

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

91 Re: Wohnküche am So 12 Jun 2011 - 22:34

Alice Cullen

avatar
****************
****************
(cf Waldsee)

Schade fand sie es schon dass sie nicht zusammen zurück fuhren, vor allem nach dem schönen Erlebnis aber da mussten sie durch und sie würden sich eh im Haus wieder sehen. Im Auto überprüfte sie alles ob noch alles richtig war dass sie fahren konnte und fuhr dann auch schon los.

Auf dem Weg nach hause fragte sie sich was sie man Emmett zum geburtstag holen könnte und eine Party für ihn wäre bestimmt eine gute Entschuldigung für ihn. Dennoch fragte sie sich wie es passieren konnte dass sie es vergessen konnte aber leider konnte sie es nicht mehr ändern.

Es dauerte nicht lange und sie fuhren die Auffahrt zum Haus rauf und furh nach Jasper in die Garage und stellte sich auf ihren gewohnten Platz und stieg aus dem Auto aus. Schnell nahm sie die Fernbedienung in die Hand und schloss damit das Garagentor und verliess die Garage. Ihr blieb nicht verborgen dass Jasper sich etwas im Hintergrund hielt und sie vor liess. Ihre Hand ging nach hinten und ergriff seine und sie ging vor ins Wohnzimmer zu ihren Eltern.

Dort angekommen sah sie sich um und hier sah es fürchterlich aus, die Türe war eingetreten und im Wohnzimmer lag Blut. Kurz blickte sie zu ihren Eltern und lächelte sie an. "Hallo Mom und Dad! Was ist denn hier passiert? Wart ihr hier drinen jagen oder hat sich jemand von euch verletzt? Also so kann man hier aber keine Party veranstalten." Nach ihren Worten zog sie ihre Augenbraue hoch und sah die beiden an. Dann setzte sie aufs Sofa und wartete darauf das ihre Eltern mit der Sprache raus rücken würden und sagen würden was hier passiert war.


~~~~~~~~~~~~~~~~

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

My Love, My Heart, My Life [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

92 Re: Wohnküche am Di 14 Jun 2011 - 15:47

Carlisle Cullen

avatar
****************
****************
Er lächelte sie an.
" Mach dies mein Schatz. Alice wird sich freuen."
Carlisle sah wie seine Frau in die Küche ging.
" Ja gerne. Ich weiß gar nicht wann ich das letzte mal etwas zu mir genommen habe."
Und schon sah er Esme mit einer Blutkonserve und 2 Gläsern wieder kommen.
" Danke meine Liebste", sagte er liebevoll zu ihr und lächelte sie verliebt an.
" Was würde ich nur ohne ich tun?"
Ja er war so froh Esme und die Kinder zu haben. Dies machte sein Leben lebenswerter.

So öffnete er die Blutkonserve und schenkte den beiden Blut ein.
Er nahm sein Glas und trank es leer.
Er hörte Esme´s Bitte wegen dem Geschenk.
" Natürlich wird erledigt. Wann wollen wir denn dann feiern? "

Den Kuss von ihr genoss er in vollen Zügen.

Wenige Zeit später kamen Jasper und Alice nach Hause und betraten die Wohnküche.
Jasper frage was hier los war, da er fremdes Blut roch und kleine Blutspritzer sah und auch Alice fragte was hier los war.

" Ja Alec hatte Jane verwundet hier her gebracht. Eure Mutter und ich haben sie operiert und ihr eine Rippe entnommen. Jane blieb einige Tage hier und Alec ging fort um sich an dem jenigen der dies getan hatte zu rächen. Nach einigen Tagen kam ein Engel und sagte er käme von Alec. Dieser Engel legte Jane die Hände auf und ihre Wunde heilte noch schneller.
Nun ist Jane wieder gesund und ist fort um ihren Bruder zu suchen und nach Volterra zurück zu kehren. Sie war sehr dankbar und meinte wenn wir einmal etwas hätten könnten wir jederzeit zu ihr kommen. Sie hat uns ihre Handynummer gegeben, diese hängt in der Küche an der Pinnwand. "
Carlisle war neugierig wie die beiden darauf reagieren würden.

93 Re: Wohnküche am Di 14 Jun 2011 - 17:28

Esme Cullen


Sie lächelte ihn verliebt an. "Ohne mich? Hmm...lass mich überegen...unter gehen?" Sagte sie schelmisch. Aber auch esme würde ohne ihren mann und kinder jämerlich untergehen. Die ewigkeit hatte durch sie einen sinn bekommen, über den sie jeden tag von neuem dankbar war. Das mit blut befüllte glas trank sie in einem schluck leer, ihr hunger nun gestillt. Die zusage das carli sich drum kümmern würde freute sie. "Der termin..hmmm...den sag ich dir wenn alice da ist und alles weitere beschloßen! OK?"

Kurze zeit später traf sie und jazz auch schon zu hause ein. Ihre blicke und bemerkungen was hier geschehen sei, durchaus berechtigt. Esme wollte gar nicht wissen was sie dachten, ihre gesichter sprachen da schon für sich. Ein seufzen entkam ihr. Das sie fragen würden, hatte sie geahnt, nur was antworten ohne das sie sorge in ihnen auslöste!?

Erleichtert darüber das carlisle ihnen in kurzform erklärte was passiert war, woher die blutflecken und geruch kamen, nickte sie bestättigend. "Das die tür kaputt ist hängt ebenfals mit jane und alec zusammen." Ergänzte sie noch. Es musste recht wüst aussehen und auch grotesk das sie beiden hier friedlich saßen und tranken. Ein komisches bild wenn sie ehrlich war.

94 Re: Wohnküche am Mi 15 Jun 2011 - 16:05

Jasper Hale

avatar
****************
****************
Jasper's Blick schlich noch immer durch's ganze Zimmer .. kurz erhaschte sein Auge die leeren Blutkonserven, was ihm ein kurzes rümpfen der Nase bereitete .. diese Art der Ernährung würde er nie gut heißen! Allein die Umstellung des Blutes war eine fast kaum bezwingbare Entscheidung .. nun aber auch noch aus Plastik zu schlürfen würde den ganzen Geschmack noch fader machen, als es eh schon war ... für einen einstigen Menschentrinker nicht runter zu würgen!

Das Zimmer schien in einen wirklich katastrophalen Zustand zu sein ... so waren Alice Worte der Verwunderung wirklich angebracht. Nun ... Jasper zog sein Erstaunen etwas im Hintergrund .. folgte seinen Gedanken und versuchte selber den logischen Grund zu analysieren.
Das seine Eltern dort seelenruhig saßen begriff er nicht ganz .. dies war ein wirklich suspekter Anblick und so war auch sein Blick ihnen gegenüber von Skepsis.

Bevor sein Vater sprach löste er seine Handfläche von Alice und betrat weiter hinein das Zimmer. Er kniete sich zu Boden und legte seinen Zeigefinger auf den Teppich der ruiniert war. Mit kräftigen Druck versuchte er die Blutflecken abzubekommen, doch verschmierte es nur mehr und so beließ er jede weitere Aktion.

Als Carlisle sprach, war Jasper's Blick noch durch die Räumlichkeiten schweifend. Mit großer Verwunderung wandte er sich Ruckartig zu ihnen.
"Seid wann gibt es Engel?" war das erste was ihn interessierte.
".. und .. und ihr habt 'hier' operiert?" schien es voller Verwunderung von ihm zu kommen. Er wollte damit nicht sagen das ein Krankenhaus der richtige Ort sei, doch wäre da noch die Garage gewesen oder Bad .. die Küche hätte auch noch besser dafür gedient.

Wieso musste dieser Volturi sie hier in der Stube ablegen? fragte sich der Hale ... als wenn ihnen die Zeit ablief und sie nicht mehr klar denken konnten, so verspottete deren Handlungen innerlich, wobei diese Wachen doch Erfahren genug waren um jede Aktion sachlich zu sehen ... anscheinend doch nicht ..

"Ich verstehe .. das wir uns unter diesen Volturi's immer zu stellen haben ... aber .. uns die Wohnung so zu hinterlassen .." Jasper war sprachlos und nicht gerade sehr gut auf die Aktion der Zwillinge zu sprechen.


~~~~~~~~~~~~~~~~

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

95 Re: Wohnküche am Mi 15 Jun 2011 - 20:25

Alice Cullen

avatar
****************
****************
Nach ihrem offen gelegten Erstaunen wie es hier aussah hörte sie die Worte ihres Vaters und seiner Erklärung. Immer mal wieder runzelte sie die Stirn und als sie das Wort Engel hörte machte Alice grosse Augen und sah ihre Eltern auch so an. "Ihr wollt uns verarschen!? Engel?" Verwirrt darüber schüttelte sie den Kopf denn das alles konnte sie gar nicht glauben und alles klang so unwirklich.

"Nett dass sie ihre Nummer hier gelassen hatte. Dann können wir sie gleich anrufen wegen der Tür, hm? Kommt sie auch hier aufräumen? Oder kommt Alec extra noch her? Entschuldigt bitte aber warum sitzt ihr hier und trinkt Blut wo es hier so aussieht?" Sie konnte das alles nicht verstehen und konnte sich auch nicht erklären warum ihre Eltern hier so friedlich sassen und ein Pläuschchen hielten und Blut tranken wo es hier so aussah. Etwas säuerlich lief sie durchs Wohnzimmer. Dann drehte sie sich zu Carlisle und Esme um und sah die beiden an. "Entschuldigt bitte!" Mehr an Entschuldigung sagte sie nicht denn das war alles was sie diesbezüglich zusagen hatte.

Kurz schaute sie sich im Zimmer nochmal um und sah dann alle an. "Okay wir sollten aufräumen hier denn so wie es hier aussieht werde ich keine Party für Emmett planen. Also sollten wir uns dran machen und hier aufräumen und versuchen die Blutflecken raus zu bekommen aus dem schönen Teppich." Dabei zog sie ihre Augenbraue hoch und wartete ob sie auf ihre Worte eingingen.


~~~~~~~~~~~~~~~~

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

My Love, My Heart, My Life [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

96 Re: Wohnküche am Do 16 Jun 2011 - 19:32

Carlisle Cullen

avatar
****************
****************
Carlisle hatte schon damit gerechnet, dass die beiden über dieser Aktion nicht begeistert sein würden. Doch Carlisle hatte als Arzt einen Schwur abgeleistet Menschenleben zu retten und diese Prinzipien galten für alle Wesen die seine Hilfe brauchten. Er würde es immer wieder so tun.

Über den Zustand der Wohnung hatte er sich eben noch keine Gedanken gemacht, ja sogar nicht registriert wie schlimm es hier aus sah.
Er war einfach froh etwas ruhe zu haben und ein wenig Zeit mit seiner geliebten Frau zu haben.
Doch jetzt schaute er sich um und ja es sah wirklich sehr wüst hier aus.

Nachdem er die Kurzfassung des Geschehenem erzählt hatte, sah er wie Esme noch das mit der Haustür erwähnte.
" Emmett wollte sich um eine neue Tür kümmern."

Er schaute zu Jasper und Alice.
"Doch ich hab gewusst das es Engel gibt, aber es nie möglich gehalten selbst einem zu begegnen. Ich weiß nicht warum ich euch nie davon erzählt habe anscheinend hatte ich dies einfach vergessen."

Er hörte was Alice sagte, wegen der Party.
" Ja du hast recht liebes, das sollten wir."

Sogleich nahm er den Tisch und stellt ihn wieder richtig hin.
Danach holte er Desinfektionsspray und eine Küchenrolle und besprühte den Tisch und wischte darüber.

" Wann wollen wir eigentlich die Party machen?"
Er schaute interessiert in die Runde.

97 Re: Wohnküche am So 19 Jun 2011 - 1:36

Esme Cullen


Die reaktionen ihrer kinder konnte esme verstehen und auch nachvollziehen. Sie würde auch so reagieren wenn sie eine zeit nicht zu hause gewesen wäre und es dann SO aussieht. Nur hatte sie dieses chaos was herrschte in die hinterste ecke geschoben. Das blut und auch die kurze zweisamkeit mit ihrem mann war einfach zu schön gewesen. Die erlebnisse, eindrücke und auch im allgemeinen das ganze szenario, sie musste es schlicht weck einfach verarbeiten.

Immerhin saß sie schon seit tagen in den gleichen klamotten hier im wohnzimmer, sie roch kurz an sich. Duschen war sie auch schon eine ewigkeit nicht mehr, wie es ihr vorkam. Ein tiefes seufzen entron ihrer kehle. "Ihr beiden habt ja recht! Katastrophe die hier herrscht! Aber das außmaß der dinge die hier herrschten haben uns einfach einen kurzen moment verschnaufen lassen!" Auch wenn die beiden nicht alles laut aussprachen, so konnte sie es fühlen und in ihren gesichtern sehen.

Carli erklärte den beiden verdutzten das es engel wirklich gab. Sie sahen aus als würde man ihnen erzählen das der weihnachtsmann und osterhase gemeinsame sache machten. Komischer vergleich doch gerade treffend. "Ich selbst war auch überrascht als ein engel hier auftauchte! Sonderbar aber wahr!" Meinte sie noch zu dem thema.

Jeder legte hand an das wohnzimmer wieder herzurichten. Die kommentare das dies eigentlich die volturis machen müssten konnte esme nur belächeln. Zugegeben recht hatten sie, nur wäre es nicht von vorteil ihnen das zu sagen. Was sich daraus alles erschließen könne...daran wollte sie nicht mal im entferntesten sinne denken.

"Wann die party ist?" Wiederholte sie ihren mann. "Ich weiß es nicht! Alice was meinst du?" Wand sie sich an alice und machte nebenbei das sofa sauber, sofern man blut rausbekommt. Sie würde wohl neue möbel und teppich kaufen müssen. Ärgerlich, aber von nöten.

98 Re: Wohnküche am So 19 Jun 2011 - 10:00

Jasper Hale

avatar
****************
****************
"Wie sehen Engel aus, Dad?" legte er seine Neugier offen, als er sich aus der Hocke wieder erhob und zu Carlisle schaute. "Ich mein .. können die zu jeder Zeit auftauchen ... ist sie noch da? .. Kann man sie überhaupt sehen?" sein Blick schaute sich prüfend im Zimmer um .. sein Gehör fixierte sich auf's ganze Haus, ob nicht doch etwas zu vernehmen war. Doch alles schien ruhig zu sein.

"Das eine Volturi Wache ihre Nummer gegeben hat .. meinst du es könnte gut sein den Kontakt weiter zu führen? Du weißt am besten wofür sie stehen, Dad! Und auch wenn du sie als Gast siehst .. für mich gehört sie weiter zu dem Gesetz! Ich werde sie nicht wie eine Bekannte behandeln!" sagte er sachlich ernst redend, weil seine Befürchtung eventuell von Wahrheit sein kann.

Während alle sich bemühten den Unheil zu beseitigen, ging der Hale rüber zu den Fenstern .. öffnete sie um diesen schrecklichen Geruch von Menschenblut aus der Wohnung zu bekommen.

"Hast du nicht mal drüber nachgedacht .. weshalb sie hier so ankam .. so zerfetzt? Hatten sie was gesagt?" dachte er weiter über das Geschehen nach, als sein Blick in den Wald führte. "Nicht ohne Grund wurde sie so zugerichtet." ließ er kaum hörbar ertönen, als sein Blick und seine Gedanken finsterer wurden. Noch immer stand er seiner Familie mit dem Rücken zugewandt.

Währenddessen alle schon über die baldige Feier sprachen, konnte Jasper sich nicht wirklich damit befassen.


~~~~~~~~~~~~~~~~

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

99 Re: Wohnküche am So 19 Jun 2011 - 17:33

Alice Cullen

avatar
****************
****************
Dass es Engel gab verstand Alice immer noch nicht, warum hatte sie nie davon gehört? Carlisle wusste dass es Engel gab und hat vergessen es zu erzählen...Okay das konnte passieren und sie nahm es ihm nicht übel. Jasper interessierte sich sehr dafür und sie auch aber liss es sich irgendwie dennoch nicht anmerken. Es störte sie immer noch etwas dass es hier so aussah und ihre Eltern hier sassen und sich gemütlich unterhielten. Sie hatte deswegen etwas gesagt und würde eskein zweites mal tun.

Carlisle erhob sich sogleich und machte den Tisch schonmal sauber und das war ein guter Anfang. Esme versuchte die Couch sauber zu bekommen und Alice sah mit kritischem Auge zu. "Ich glaube das bekommt man nicht mehr sauber. Dafür müssen wir uns was einfallen lassen." Das Sofa würde zum Schluss kommen dachte sich Alice. ERst bekam Alice gar nicht dass Jasper zum Fenster ging und dort stehen geblieben war. Sie sah es erst als er sprach und sie sich zu ihm umdrehte. Es machte den Anschein als würde die Fragen nur so in seinem Kopf rum schwirren und sie raus mussten denn eigentlich war Jasper eher der ruhigere in der Familie aber das schien ihn wirklich zu beschäftigen.

"Wann will Emmett sich denn um die Tür kümmern? Und wo ist er eigentlich und wo ist Rosalie?" stellte sie die Fragen bevor über die Party gesprochen wurde. Leicht zuckte sie mit ihren Schultern und sah alle an. "Ich denke mal wenn es hier wieder vernünftig aussieht, oder?" Sie sah alle an und ging zu Jasper um seinen Hinterkopf zu küssen. Dann drehte sie sich wieder zu ihren Eltern um. "Bevor wir aber was planen müsste ich duschen oder in die Wanne springen!" lächelte sie ihren Eltern entschuldigend zu und sah dann gezielt zu Esme und zeigte dann auf das Sofa und hoffte dass ihr Mom es verstehen würde dass sie meinte ein neues Sofa kaufen zugehen und zwinkerte ihr lächelnd zu.


~~~~~~~~~~~~~~~~

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

My Love, My Heart, My Life [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

100 Re: Wohnküche am Mi 22 Jun 2011 - 18:54

Carlisle Cullen

avatar
****************
****************
Er sah zu Esme als diese den Kindern nochmal erklärte warum es hier noch so chaotisch aussah.

Sogleich hörte er Jasper´s Fragen über den Engel.
" Engel sehen aus wie Menschen, nur das sie noch Flügel haben, die sie aber auch unsichtbar machen können. Wenn sie es wollen können wir sie sehen und sie haben heilende Kräfte.
Es war eine weiblicher Engel und sie war nur kurz hier und ist sogleich wieder gegangen als sie ihre Aufgabe erfüllt hatte. Sie hatte blonde lange Haare, blasse Haut und sah sehr hübsch und zierlich aus.

Zu Jasper`s Frage ob es gut sein könnte den Kontakt zu den Volturi weiter zu pflegen hatte er auch sogleich eine Antwort.
" Ich hatte nicht vor einen regen Kontakt zu den Volturi zu halten, aber ich denke es könnte uns nützlich sein in einer schwierigen Situation, wenn wir ihre Hilfe oder einen Rat gebrauchen könnten. Man weiß ja nie was kommt."

Er hatte schon viel erlebt und wusste das man nicht alles planen konnte, denn es kam doch anders.

" Nein sie haben uns nicht erzählt was passiert war. Alec erwähnte nur dass er den Angreifer suchen wollte. Und was er mit ihm machen würde wenn er ihn gefunden hatte können wir uns alle denken. "

Die Volturi konnten sehr grausam sein und hatten kein Mitgefühl für andere schon gar nicht wenn einer von ihnen angegriffen wurde.
Aber irgendwo konnte Carlisle Alec`s Reaktion verstehen denn auch er würde nie etwas auf seine Familie kommen lassen und würde alles tun um sie zu beschützen.

Er sah zu Jasper der am Fenster stand, welches er geöffnet hatte.
Carlisle wusste wie er über die Volturi dachte.

Als Alice ihn etwas fragte schaute er sie aufmerksam an.
" Ich weiß nicht wann Emmett sich darum kümmern wollte. Und wir wissen auch gar nicht wo Emmett und Rosalie sind. Sie haben uns nicht bescheid gesagt als sie gegangen sind."

Er stand auf und räumte noch etwas im Wohnzimmer auf.

Gesponserte Inhalte


Nach oben  Nachricht [Seite 4 von 12]

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 10, 11, 12  Weiter

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten