Vampire-Dreaming

Vergesst die Twilightgeschichte wie sie alle kennen. Hier wird sie komplett neu geschrieben und das so wie ihr es wollt.

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!



zeit

Inplay Tag:
Mittwoch, 13.05.2005

Nächster Zeitsprung am:
Donnerstag den 19.07.2012
auf den Donnerstag 14.05.2005

nächster Geburtstag: Kira - 16.05.


Wetter

Port Angeles: bewölkt & windig, 12°

Forks:regnerisch & stürmisch, 11°

Lapush: ab und an scheint die Sonne & leichter Regenschauer, 12°

Volterra:Sonnenschein & klarer Himmel, 39°


links

Hier könnt ihr schnell und bequem zu den wichtigsten Themen gelangen.
Wir hoffen, du kommst hier gut zurecht...




Team

Die neuesten Themen

» JOIN ME FOR THE LAST DANCE
von Dreamer Do 29 Mai 2014 - 16:34

» Happy Birthday RLD - 3 Jahre!
von Dreamer Fr 7 Jun 2013 - 8:58

» Liebe Grüße aus dem Forgotten Poems Forum
von Dreamer Sa 13 Apr 2013 - 14:49

» The New World
von Dreamer Di 2 Apr 2013 - 18:17

» RLD - Risk, Love & Decisions
von Dreamer Fr 22 März 2013 - 22:09

Partner




credits

Optimiert für Mozilla Firefox, Google Chrome oder Safari mit einer Auflösung von 1024x768
In anderen Browsern kann es zu Abweichungen kommen.

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Summer's "Aeternus"

Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 4]

1 Summer's "Aeternus" am Mo 7 Nov 2011 - 20:49

Admin


3
3
~~~~~ Inplay ~~~~~


~~~~~~~~~~~~~~~~

Bitte schreibt keine PM´s an den Admin da dieser nur für Adminarbeiten online ist und eure Fragen so nicht schnellstmöglich beantwortet werden können. Wendet euch bitte an das Team.

2 Re: Summer's "Aeternus" am Mo 21 Nov 2011 - 15:04

Summer Johnson


****************
****************
CF: Auf den Sraßen

Summer hatte sich ein wenig durch die Menschenmenge kämpfen müssen um zu ihrem Club zu kommen. Es hatte leider etwas länger gedauert als geplant aber sie war angekommen. Nun stand sie in ihrem noch völlig undekorierten Club. Die Atmosphäre aber war der Wahnsinn. Zum Glück hatte Summer ja Vampirfähigkeiten, die es ihr erlaubten schneller fertig zu werden. Innerhalb einer halben Stunde war alles dekoriert, natürlich passend zum Frühlingsfest, dass ja auf den Straßen von Port Angeles stattfand, Gläser gespült und breitgestellt, Getränke an den Zapfhähnen angeschlossen, alles andere Kaltgestellt und natürlich Eiswürfel fertig gestellt. Sie hatte sich für Eiswürfel in der Form von Blumen entschieden, dass Passte eindeutig besser zum Frühling.

Eine Stunde später kamen dann auch ihre Türsteher und Barkeeper die sie vor kurzem eingestellt hatte und dies nun als ihre Bewährungsprobe ansah. Auch die Band und der Manager kamen direkt mit ihnen und machten ihren Soundcheck. Soweit verlief alles gut und Summer konnte ihre ersten Gäste begrüßen. Die Band sollte so gegen 11 anfangen zu spielen, damit die minderjährigen auch noch etwas von der Band hatte.
Sie selbst wuselte mal hier, mal da, half hinter der Theke und begrüßte bekannte Gesichter aus Alaska oder von der Straße, die sie wiedererkannten.




Es war eine leicht stressige Nacht, jedenfalls kam es Summer bei ihren angestellten so vor. Der Laden brummte und die Band spielte gut. Um 12 Uhr nachts hatte Summer ihre Security damit beauftragt durch den Club zu streifen und stichprobenartig, bei Leuten die ihnen auffielen, den Ausweis zeigen zu lassen um sie zu bitten zu gehen. Summer wollte alles andere als Stress mit der Polizei, weil sie sich nicht an das Jugendschutzgesetz hielt. Natürlich war ihr auch klar, dass sie nicht alle minderjährigen aus dem Club bekam, dazu waren es zu viele und sahen die meisten auch einfach zu erwachsen aus. Die Band spielte bis 5 Uhr morgens, danach legte ein DJ auf.
Summer verabschiedete sich von der Band und hoffte darauf, dass sie sie nochmal Buchen konnte, denn sie waren wirklich gut gewesen. Dann ließ sie die Band mit ihren Groupies von dannen Ziehen. Der Club war immer noch voll. Die Party würde sicherlich noch einige Zeit gehen. Zu Summers Glück machte ihr das herzlich wenig aus, denn sie brauchte keinen Schlaf, gestärkt hatte sie sich erst gestern und ansonsten kam sie mit so vielen Menschen auf einem Haufen gut klar und hatte nicht das Bedürfnis einen von ihnen essen zu wollen.

Sie sprang einige Minuten später hinter der Bar ein, da eine ihrer Kellnerinnen Probleme mit dem Babysitter hatte und kurz nach Hause musste.

PS: That's the Club

3 Re: Summer's "Aeternus" am Do 24 Nov 2011 - 16:07

Jeanne d'Arc


||||||||||||||||||||||||||
||||||||||||||||||||||||||
cf Auf den Straßen

Luzifer schien weder erfreut noch enttäuscht über Jeannes Zusage. Er war wirklich schwer zu lesen. Das beunruhigte den Schutzengel teilweise. Normalerweise fiel es der Blondine leicht die Menschen von heute zu durchschauen. Doch seine Maske sprach dafür das er mindestens schon so lange wie sie auf dieser Erde lebte. Mit großen Augen sah Jeanne zu Luzifer auf. "Ein...was? Nein so etwas trage ich nicht." Das gehörte sich doch nicht für eine Frau so viel Haut zu zeigen. Jeannes Wangen färbten sich rosa. Sie wusste das man heut zu Tage als Frau körperbetonte Kleidung trug doch Jeanne wollte sich an ihre Tugenden halten. Sie hoffte einfach das man ihr trotzdem Einlass gewährte. Neugierig musterte sie Luzifers Outfit. "Aha" Er konnte so gehen? Jeanne verstand den Dress-Code vieler Anlässe in dieser Zeit nicht doch sie fügte sich bereitwillig neues zu lernen. Als Jeanne die Stimme hörte trat sie näher an Luzifer um deutlich zu machen das sie lieber jetzt mit ihm gehen wollte. Ihr war es peinlich sich vor anderen Menschen zur Schau zu stellen. Der Schutzengel verhielt sich lieber unauffällig. So lief sie in ihrem üblichen Gewand mit dem Vampir mit. Gemeinsam erreichten sie den Club von Summer. Jeanne mochte die Gegend hier weniger als die freundliche Wiese zuvor doch immerhin hatte sich Luzifer bis jetzt als neutraler Begleiter erwiesen. Jeanne hoffte das er diese Haltung weiterhin beibehalten würde. Sie näherten sich dem Eingang und Jeanne wagte es nicht vor dem Mann etwas zu dem Türsteher zu sagen.

4 Re: Summer's "Aeternus" am So 27 Nov 2011 - 14:41

Luzifer Volturi


+++++++++++++++
+++++++++++++++
*cf: Auf den Straßen

Luzifer sagte lange Zeit kein Wort. Er war es nicht gewohnt mit irgendjemanden zu sprechen, geschweige dann das Wort zu ergreifen und der anderen Person ein Gespräch aufzuzwingen.
Nein, er war lieber ruhig und starrte geradeaus. Etwas war aber anders also sonst. Er empfand es nicht als aufdringlich oder nervig, dass jemand ihm so nahe war. Jeanne färbte eine Ruhe auf ihn ab, die er schon lange nicht mehr hatte,
Bei dem Club angekommen ging er ohne jede Scheu auf den Türsteher zu. Luzifer sah ihn direkt an und, bevor irgendjemand etwas sagen konnte, manipulierte er schon die Gedanken. Ohne ein Wort zu sagen, trat der Türsteher zur Seite.
"Siehst du... ging doch ganz schnell, nicht?", sagte er zu Jeanne gewand, als sie gemeinsam eintraten.

5 Re: Summer's "Aeternus" am So 27 Nov 2011 - 16:38

Jeanne d'Arc


||||||||||||||||||||||||||
||||||||||||||||||||||||||
Erstaunt sah Jeanne zu wie Luzifer den Türsteher beeinflusste. Im Affekt der Handlung griff sie nach seiner Hand damit sie gleich mit ihm rein gehen konnte. "Das hättest du doch nicht tun müssen. Ich denke... wir sind eingeladen" Jeanne ließ langsam wieder von seiner Hand ab um ihm nicht unnötig Energie abzuziehen. Nun da sie im Club waren staunte Jeanne nicht schlecht. "Wooow" Das hier sah aus wie eine andere Welt. MIt halboffenem Mund wandelte der Schutzengel durch die große Halle an den Tischen vorbei Richtung Bar. Jeanne war gerade zu geblendet von dem ganzen blau und es war so voll das der Schutzengel fürchtete wieder wen zu berühren. Endlich entdeckte sie Summer und wunk ihr einmal zaghaft zu. Immernoch trug Jeanne ihre übliches, weißes Gewand in der Hoffnung das man sie auch in diesem Zustand in dem Club ließ.

6 Re: Summer's "Aeternus" am So 27 Nov 2011 - 22:17

Summer Johnson


****************
****************
Ein raunen ging durch die Menge als Luzifer und Jeanne den Club betraten. Auch Summer entging dies nicht und sie blickte von der Theke auf in die Menschenmenge, als sie auch schon Jeanne erblickte die ihr zuwinkte und auch den dunkelhaarigen, unheimlichen Unbekannten, dessen Namen sie immer noch nicht kannte. „Hey ihr zwei“, antwortete sie und sah Jeanne an. „Ich hab mir schon gedacht, dass du das mit dem ‚Kleinen Schwarzen‘ nicht verstehen würdest“, sagte sie und blickte an ihr herunter. „Du ziehst ein wenig Aufmerksamkeit auf dich damit.“ Summer deutete auf ihr Gewand. „Allerdings habe ich mitgedacht“, sagte sie grinsend. Sie mussten so ungefähr dieselbe Größe haben und Summer hatte Kleider die sie nicht anzog. Sie zog eine Tüte unter der Bar hervor und überreichte sie Jeanne. „Wenn du willst kannst du es in meinem Büro, das ist da drüben [sie zeigte auf eine Tür wo dick ‚BÜRO‘ dran stand] umziehen oder es für die nächste Party einfach behalten, denn die Leute hier sind eindeutig zu Betrunken um noch zu checken, was du trägst.“
Sie mixte einen nicht alkoholischen Cocktail zu Recht und überreichte ihn Jeanne. „Geht auf mich“, sagte sie. Dann blickte sie auf den Dunkelhaarigen Unbekannten. „Ich denke mal dass du nichts trinken willst?“, ihm gegenüber war sie eindeutig Kühler. Sie traute ihm noch nicht so wirklich über den Weg und sie wusste nicht mal wirklich wieso. Leider verrieten ihn seine Gedanken auch nicht.

Der Club leerte sich langsam da es in die Morgenstunden ging. Summer schickte ein paar ihrer Barkeeper bereits nach Hause den Rest würden sie auch noch mit weniger Leuten zu Ende bringen können. Danach wandte sie sich wieder Jeanne und dem dunkelhaarigen Unbekannten zu. „Also erst mal was bist du für ein Wesen?“, fragte sie an Jeanne gerichtet. „Und wie ist dein Name?“, fragte sie an den dunkelhaarigen Unbekannten.

7 Re: Summer's "Aeternus" am Mo 28 Nov 2011 - 12:42

Luzifer Volturi


+++++++++++++++
+++++++++++++++
Jeanne meinte, dass Luzifer den Türsteher nicht beeinflussen müssen, aber er tat es mit einer Handbewegung ab: "Ich denke schon, denn schau uns mal an. Wir erfüllen sicher nicht den Dresscode"
Als Jeanne seine Hand nahm, merkte er wie seine Energie rausgezogen wurde. Ein leichtes Schwindelgefühl setzte ein, was er aber ignorierte. Das Raunen, welches durch den Club ging, als sie Beide eintraten, brachte Luzifer für kurze Zeit zum Lächeln. Die Menschen waren sehr angetrunken, was gut für sie war, denn Luzifers letzte Mahlzeit war jetzt schon gefühlte drei Tage her.
Er endteckte Summer ebenfalls, aber nickte ihr nur zu. Seine Gedanken manipulierte er sich selber, damit nichts aus ihm heraussprach.
Ihm war klar, wen er vor sich hatte. Aro hatte von ihr erzählt und es war ein echter Zufall, dass er sie hier traf. Eigentlich sollte er ja nur nach den Abtrünnigen sehen, aber dass er dann Summer Johnson treffen würde, vereinfachte die Sache sehr.
Einige Zeit stand Luzifer einfach nur da und fixierte Summer mit seinem Blick. Das Rot kam langsam durch die grauen Kontaktlinsen hindurch.

Im Morgengrauen wurde der Club langsam leerer, obwohl dieser lange gut besucht war. Luzifer hasste eigentlich große Menschenversammlungen, aber manchmal blieb ihm halt nichts erspart.
"Luzifer", sagte er auf Summers Frage hin. Seinen Nachnamen hatte sie nicht erfragt und lügen würde er nicht.

8 Re: Summer's "Aeternus" am Mo 28 Nov 2011 - 16:43

Jeanne d'Arc


||||||||||||||||||||||||||
||||||||||||||||||||||||||
Das ungleiche Paar trat näher an den Tresen und Jeanne blickte unschuldig zu Summer auf als diese ihr Gewand musterte. "Ähm ich..." Summer meinte schon das sie Jeanne gleich helfen würde als schwieg der Schutzengel brav. Manchmal ärgerte sie sich das sie so viel Zeit in der Natur verbrachte und damit das Leben der Menschen außen vor ließ. Dabei wäre es doch mal gut zu wissen wovon die Rede ist wenn eine Frau das kurze Schwarze erwähnt. Gehorsam nahm Jeanne die Tüte mit dem Kleid von Summer an. "Ähm ok ja Summer" Jeanne machte einen Knicks und verschwand eilig im Büro des Clubs. Nun begutachtete Jeanne das schwarze Kleid in der Tüte. Misstrauisch legte sie ihr Gewand ab und schlüpfte unter ächzendem Keuchen in das Cocktailkleid. "Ohh man" Das Kleid war unbequem und viel zu eng. Man konnte ja überall ihre Haut hervor scheinen sehen. Jeanne zupfte und rupfte so lange an dem Kleid bis es erträglich war und band ihre Haare einmal zusammen da ihr inzwischen ziemlich heiß war. Dann tat sie ihr Gewand in die Tüte welche für diesen Stoff viel zu klein wirkte. Jeanne ließ die Tüte im Büro und betrat wieder den Club. Manche Blicke richteten sich auf sie was dem Schutzengel sehr neu war. Scheu lief sie wieder hinüber zur Theke wo Summer ihr einen Cocktail reichte. "Seltsame Mode haben eure Frauen heutzutage" murmelt Jeanne und kratzte sich an den Oberschenkeln. "Es sieht aus wie ein Unterkleid" murmelte Jeanne verlegen und nahm dankend einen Schluck. Der Schutzengel sah fragend zwischen Luzifer und Summer hin und her. Die beiden schienen ein ernstes Gespräch zu führen. "Ein Schutzengel" flüsterte Jeanne Summer zu und sah über die Schulter als ein paar Männer sie wohl zum Tanzen auffordern wollten. Unsicher knabberte Jeanne auf ihrer Unterlippe. Ihr waren nur Standarttänze bekannt.

9 Re: Summer's "Aeternus" am Mo 28 Nov 2011 - 21:52

Summer Johnson


****************
****************
Summer mochte es nicht wie Luzifer sie anstarrte. Irgendetwas sagte ihr, dass sie diesem Mann nicht vertrauen durfte. Was genau es war wusste sie nicht. Wahrscheinlich weibliche Intuition. Nur diese täuschte sich manchmal auch. Leider war dies bei Summer noch nicht vorgekommen.
Sie schmunzelte, als Jeanne die Tüte nahm und gar nicht recht wusste, was sie damit anfangen sollte. Als sie im Büro verschwunden war blickte sie zu Luzifer. „Hey, mir wäre es wirklich lieb wenn du in meinem Club nicht nach potentieller Nahrung suchst! Ich möchte ungerne schon an meinem ersten Abend stress mit der Polizei haben.“ Sie hatte nichts aus seinen Gedanken entnommen, sie wollte es einfach nur Klarstellen, da sie ja wusste, dass viele Vampire ihre potentiellen Opfer in Clubs, oder Bars einfach aufrissen. Immerhin hatte sie es damals bei Johns Jungesellenabschied genauso mit Richard gemacht. Der Gedanke an John ließ sie den Bruchteil einer Sekunde traurig aussehen, doch man hätte wirklich eine schnelle Auffassungsgabe haben müssen um dies zu bemerken.
Als Jeanne wieder kam, sah man ihr an, dass sie sich nicht sonderlich wohl fühlte. „Hey steht dir super“, lobte Summer sie. „Wenn du willst darfst du es behalten. Ich hab es selbst noch nie angehabt.“ Sie lächelte Jeanne an. „Wieso ist die Mode von heute komisch?“, fragte Summer Jeanne und sah an sich herunter. Sie selbst trug ein schwarzes, kurzes, eng anliegendes Kleid welches Schulterfrei war. Dazu hatte sie eine marine blaue Kette um den Hals und in demselben Farbton High-Heels. „Ich muss sagen mir gefällt die Mode des 21. Jahrhunderts. Die 80ger waren schrecklich… oder die Nachkriegszeit… grausam was man da tragen musste.“
Sie nickte Luzifer kurz zu um ihm zu bestätigen, dass Summer seinen Namen vernommen hatte. Unter einem Schutzengel konnte sie sich allerdings nicht so viel vorstellen. Weiterfragen konnten sie nicht, da Jeanne von ein paar Typen angebaggert wurde. „Hey tanz ruhig mit denen, die zeigen dir notfalls wie es geht.“ Sie grinste.

10 Re: Summer's "Aeternus" am Mi 30 Nov 2011 - 20:24

Luzifer Volturi


+++++++++++++++
+++++++++++++++
Luzifer sah Summer Johnson nur verächtlich an, als sie meinte, dass er hier im Club nicht nach potentieller Nahrung suchen soll.
"Vielen Dank für die Info. Ich werde es beherzigen" Seine Stimme triefte geradezu vor Spott. Er musterte die Vampirin von oben bis unten und kurz sah man das rote unter dem Grauen durchblitzen. Die Aufgabe, sie zu stellen kam ihm nicht besonders schwierig vor. Sie war vielleicht stark, aber er kann mit einer einfachen Berührung ihr einreden, dass er kein Feind ist. Die Motivation sie zu berühren war aber bei Luzifer nicht besonders ausgeprägt.
Während er über einen Plan nachdachte kam Jeanne in ihrem neuen Outfit wieder. So fiel sie nicht so sehr auf und wurde auch sofort angeflirtet. In diesem Moment war er froh, dass er kein dummer Mensch mehr war. Genervt verdrehte er die Augen und wand den Blick ab.
Ein Mann sah dies wohl als Angriff an und pöpelte los: "Ey, du... du dunkelhaariger Typ. Willst du auf die Fresse?"
Luzifer richtete seinen Blick auf den Mann, fixierte seine Augen und sagte bloß: "Du vergisst, dass ich da bin... Schlag dich meinetwegen mit deinem Freund, aber halt dich von mir fern"
In der nächsten Sekunde wand sich der Typ ab und torkelte zurück zu seinem Freund.
Dass er damit gezeigt hatte, dass er eine mächtige Gabe als Vampir besitzt, war ihm bewusst. Ob Summer dann sofort auf die Volturis kam, wusste er wiederrum nicht. Es war ein riskantes Spiel. Und das lag in seiner Natur.

11 Re: Summer's "Aeternus" am Mi 30 Nov 2011 - 21:31

Jeanne d'Arc


||||||||||||||||||||||||||
||||||||||||||||||||||||||
Lächelnd bedankte Jeanne sich bei ihrer neuen Freundin Summer für das Kompliment zu dem Kleid. Sie wartete auf eine Reaktion von Luzifer doch leider konnte sie auch diesmal keinen bewundernden Blick von ihm ernten. Überhaupt wäre irgendeine Gefühlsregung seiner seits ein Grund zum Feiern. Luzifer blieb starr wie eh und je. "Oh viele Dank. Das ist ein äußerst großzügiges Geschenk. Ich stehe in deiner Schuld" meinte Jeanne pflichtbewusst als Summer ihr das Kleid schenkte. "Nun ja dieser Stoff...so gar nicht aus Leinen...er kratzt mich etwas..alles sitzt so eng und es ist schwerer sich frei darin zu bewegen" murmelte Jeanne ohne undankbar klingen zu wollen. "Doch ich möchte es gerne annehmen. Es gehört einfach mehr zu dieser Zeit. Ich will mich gerne anpassen" Schüchtern blickte Jeanne über die Schulter zu den Männern die sie antanzten. Summer meinte das der Schutzengel keine Scheu haben brauchte doch bevor Jeanne noch eine Entscheidung traf griff Luzifer ein. Mit großen Augen sah Jeanne mit an wie der provozierte Luzifer den Mann der Jeanne gerade noch antanzte manipulierte. Schon machte der Gast kehrt und der Schutzengel war wieder in Frieden. "Ahm..." Jeanne wollte sich bei Luzifer bedanken weil sie annahm er tat dies als Gentelman für sie. Doch wenn Jeanne genau darüber nach dachte hatte das nicht den Anschein gemacht. Er wollte sie nicht beschützen sondern nur selbst die Anwesenheit des Gastes beenden. So lächelte Jeanne nur flüchtig zu Luzifer auf und wandte sich wieder an Summer. "Wie lange weilst du schon auf diesem Planeten?" fragte Jeanne neugierig und beugte sich etwas über den Thresen während sie von ihrem Cocktail trank.

12 Re: Summer's "Aeternus" am Sa 3 Dez 2011 - 13:40

Summer Johnson


****************
****************
Summer lachte auf. Der Spott in Luzifers Stimme war ihr nicht entgangen, allerdings empfand sie es eher als Belustigend als das es sie irgendwie traf. „Na dann verstehen wir uns ja“, sagte sie lediglich darauf hin in einem überfreundlichen Ton. Summer entging ebenfalls nicht, dass er sie daraufhin von oben bis unten musterte. Ihr war irgendwie klar, dass er das Tat um einzuschätzen wie stark sie sein würde und wie ihre Chancen standen gegen ihn anzukommen, falls er sich doch Nahrung suchen sollte. „Ich hoffe dir gefällt was du siehst“, sagte sie jedoch nur darauf, mit einem Sarkastischen Unterton. Danach wandte sie sich wieder Jeanne zu. „So ein Blödsinn du stehst doch nicht in meiner Schuld. Ich hab genug von den Fummeln. Und dir steht er verdammt gut.“, sagte sie zu Jeanne und lächelte sie an. Der Schutzengel war Summer wirklich sympathisch. Dieses unwissende fand sie wirklich niedlich.
Irgendein Typ keifte plötzlich Luzifer an. Dieser jedoch blieb ganz ruhig und sagte nur etwas zu ihm, worauf hin der Typ direkt verschwand. Das war wirklich merkwürdig. Anscheinend war Luzifer in der Lage, die Gedanken von anderen Wesen zu manipulieren. Und nicht so zu manipulieren wie sie, dass man die aktuelle Realität ändern konnte so lange Körperkontakt besteht, sondern wirklich Manipulieren, dass das Gedächtnis auch geändert werden konnte. Sie kniff die Augen zusammen und sah Luzifer kritisch an. Das erste was ihr durch den Kopf schoss war Volturi, jedoch wusste sie, dass die Volturi nicht alle Vampire mit besonderen Gaben besaß.
Jeanne riss Summer aus ihren Gedanken und sie wandte sich wieder ihr zu. „Was? Wie alt ich bin? Ich bin 21“, antwortete Summer beugte sich jedoch über die Theke zu ihr rüber. „Inoffiziell bin ich 105 Jahre.“
Der Club lehrte sich nun vollends und ihr Personal begann aufzuräumen.

13 Re: Summer's "Aeternus" am Mo 5 Dez 2011 - 19:53

Luzifer Volturi


+++++++++++++++
+++++++++++++++
Summer Johnson wurde langsam zur echten Witzfigur in Luzifers Augen. Da versucht sie doch tatsächlich ihm eine freche Antwort zu geben und er lächelte sie nur gelassen und beinahe nett an. Das Lächeln erreichte jedoch seine Augen nicht. Es war ja auch nicht echt.
"Willst du eine ehrliche Antwort?", stellte er die Gegenfrage zu Summer, als sie fragte ob ihm gefiel, was er sah.
Wenn er jetzt aber direkt darüber nachdachte, wusste er keine Antwort. Was empfand er denn eigentlich als schön? Er wusste es nicht. Er wusste nicht mal was er unattraktiv fand...
Da jeanne und Summer nun in einem Gespräch vertief waren sah sich Luzifer um. die Menschen waren entweder am tanzen, besoffen oder eine Mischung aus beiden...
Die Zeit verging. Luzifer hatte sich etwas abgeschottet von den beiden Damen. Er hatte sich kaum bewegt, nur seine Augen waren in ständiger Bewegung.

14 Re: Summer's "Aeternus" am Mo 5 Dez 2011 - 20:56

Jeanne d'Arc


||||||||||||||||||||||||||
||||||||||||||||||||||||||
Jeanne wusste diese Spannungen zwischen Summer und Luzifer nicht richtig zu deuten aber ganz offensichtlich kannten sie sich schon von früher. "Ihr...kennt euch von früher?" fragte Jeanne schließlich doch aus purer Neugier nach. Summers Alter beeindruckte den Schutzengel nicht sehr. Sie selber war ja schon um einiges älter trotzdem waren über 100 Jahre immer ein Zeichen für Weisheit und Wissen. "Wie alt bist du?" fragte sie Luzifer leise und stupste ihn mit ihrer Hüfte an. Unüblich für einen Engel doch Jeanne meinte anders nicht seine Aufmerksamkeit auf sie lenken zu können. Der Schutzengel wollte den Vampir in das Geschehen hier integrieren. Sie selbst konnte es nicht ausstehen wenn man sie aus einer Unterhaltung ausschloss. Nachdenklich ließ Jeanne den Blick über die Tanzfläche gleiten und fasste den Entschluss Luzifer aufzufordern. "Hey komm...tanz mit mir?" Sie lächelte unschuldig zu dem dunkelhaarigen Vampir auf und nahm langsam seine kalten Hände. "Keine Angst. Ich kann es kontrollieren." Wenn sie sich konzentrierte dann sog sie ihren Mitmenschen auch keine Enegie ab. So funktionierte es auch bei Luzifer jetzt. Zaghaft lief sie rückwärts auf die Tanzfläche ohne den Blick von Luzifers Augen zu nehmen. Es könnte ja sein das er sie jeder Zeit allein zurück ließ weil er keine Lust hatte, es sogar albern fand das sie ihn zum Tanzen aufforderte. Doch Jeanne war unbeeirrt freundlich und hoffte den Vampir so etwas aus der Reserve locken zu können.

15 Re: Summer's "Aeternus" am Mo 5 Dez 2011 - 21:25

Summer Johnson


****************
****************
Summer lachte erneut auf. Na klar kleiner ich bin die Witzfigur. Anscheinend raffst du nicht einmal den Sinn von Sarkasmus und einer rhetorischen Frage. Sie schüttelte nur den Kopf und sah Luzifer nur belustigt an. Sie lehnte sich auf ihre Hand, den Ellenbogen auf die Theke gestützt und sah ihm tief in die grauen Augen unter denen das Rot hervor blitze. „So unattraktiv kann ich ja nicht sein, wenn du ernsthaft darüber nachdenken musst, was du als attraktiv empfindest.“ Sie lehnte sich schelmisch lächelnd wieder zurück. „Oh und bevor du wieder denkst ich sei eine Witzfigur, das Ganze nennt sich flirten, eine Geheimwaffe d…“, Jeanne riss sie mit ihrer Frage aus ihren Worten. Sie sah sie trocken an. „Nein soweit ich weiß bin ich ihm noch nie zuvor begegnet. Wie kommst du darauf?“, fragte Summer Jeanne.
Ihr war nicht entgangen, dass Luzifers Augen in ständiger Bewegung. Skeptisch sah sie immer wieder zu ihm herüber. Sie wusste nicht was es war aber irgendwas an ihm zog sie in seinen Bann und machte sie gleichzeitig misstrauisch. Was verheimlichst du?, fragte sie sich selber.
Jeannes Aufforderung zum Tanzen an Luzifer riss sie aus ihren Gedanken. Sie sah den Engel an. „Anscheinend entfaltet das Kleid seine Wirkung“, sagte sie mehr zu sich selbst als zu sonst wem. Es war beeindruckend wie Jeanne sich von dem kleinen, blonden Mauerblümchen zu einer Draufgängerin. Sie hoffte inständig für sie, dass Luzifer sie nicht dumm stehen ließ oder das wenigstens einer der anderen Kerle zu ihr gehen würde um mit ihr zu Tanzen, damit sie nicht doof da stand und ihr Selbstbewusstsein auch keinen Karzer bekam.

16 Re: Summer's "Aeternus" am Do 8 Dez 2011 - 13:50

Luzifer Volturi


+++++++++++++++
+++++++++++++++
Luzifer lächelte Summer nur schief an und antwortete nicht mehr. Dass sie seine Gedanken gelesen hatte bestätigte ihn nur wieder darin, dass sie die war, die er suchte... Naja, eher seine Meister suchten... Er persnlich jetzt nicht. Da er aber eine Wache war, musste er den Aufrag erledigen und würde vielleicht sogar aufsteigen... Wer weiß?
Daher legte er sich nicht weiter mit ihr an. Dafür hat er noch genug Zeit... Er war schließlich auf Abtrünnigen-Jagd und da hat er Zeit für... sogar sehr viel Zeit!
Erst nachdem Jeanne seine Hände genommen hatte, merkte er, dass er angesprochen wurde und das Leben neben ihm weitergelaufen war. Er war wieder in seiner eigenen Welt gewesen... Und hatte nichts mitbekommen.
Dieses Mal entzog sie ihm aber keine Energie. Sie schien es zu kontrollieren. Und da er ja tief in seinem Innern noch ein Gentleman war ließ er sich auch mitschleifen. Selber auf die Idee wäre er niemals gekommen.
Die Musik war nicht mehr so schnell und unrythmisch. Es war ein ganz normaler Takt, den Luzifer auch als 'Musik' bezeichnen würde. Eine Hand von Jeanne nahm er in seine. Die andere Hand legte er auf ihre Hüfte. Es war zwar die Grundhaltung, doch was man daraus machte war ja immernoch die Sache der Tänzer.
"Das Kleid steht dir", sagte er und versuchte sich an einem ehrlichen Lächeln. Es klappte sogar halbwegs.

17 Re: Summer's "Aeternus" am Do 8 Dez 2011 - 16:55

Jeanne d'Arc


||||||||||||||||||||||||||
||||||||||||||||||||||||||
Unsicher blickte Jeanne zwischen Summer und Luzifer hin und her. Erst jetzt bemerkte sie wie anziehend die zwei sich wohl fanden. Der Schutzengel fühlte sich zunehmend fehl am Platz und sehnte sich nach dem vertrauten weißen Gewand.
"Oh naja...Ihr wirkt so...bekannt miteinander" Jeanne hatte im Laufe der Jahre davon gehört. Man sagte das die Chemie stimmte und wie das aussah flirteten sie miteinander. Da störte Jeanne nur. Sie wusste Luzifer wollte lieber mit Summer tanzen und das respektierte sie natürlich. Jeanne könnte eh nie enger mit einem Menschen in Kontakt treten als jetzt. Schmunzelnd sah sie an Luzifers Händen runter als er eine Tanzposition einnahm die denen ähnelte die Jeanne noch um 1800 in Österreich gelernt hatte. "Hihi ähm...Danke...Es ist sehr anders als mein Gewand." Jeanne atmete tief durch und bewegte sich ganz gelassen mit ihm zur Musik ohne weiteren Körperkontakt zu suchen. Ihr Blick ging ab und zu hinüber zu Summer. "Du willst lieber mit ihr tanzen...also Ich werde dich davon nicht abhalten" versicherte Jeanne leise. Sie war halt keine attraktive Frau in den Augen der heutigen Männer damit hatte der Schutzengel sich schon vor langer Zeit abgefunden. Meistens fühlte sie sich einsam doch lange hielt das nie an. Jeanne fand immer die nötige Zerstreuung.

18 Re: Summer's "Aeternus" am Do 8 Dez 2011 - 19:42

Summer Johnson


****************
****************
Summer wusste nicht wieso, aber irgendwie brachte Luzifers lächeln sie zum grinsen. Jedoch unterdrückte sie dieses gekonnt und man sah nur in ihr Pokerface.
Jeannes Worte verunsicherten Summer ein wenig. Ging sie wirklich so vertraut mit dem Fremden um? Eben noch hatte sie ihn in Verdacht gehabt ein Volturi zu sein und nun wirkte sie anziehend auf ihn? Sie war sich gerade nicht sicher, welche Signale sie sendete. Luzifer war schon attraktiv und er bot ihr Paroli aber sie kannte ihn nicht und sie traute ihm nicht einen Schritt über den Weg.
Summer beobachtete wie Luzifer sich langsam von Jeanne auf die Tanzfläche ziehen ließ und Tanzposition einnahm. Dieses Bild erinnerte sie an ihre Verlobungsfeier mit Nick. Sie und Nick standen auch etwas steif da und wussten nicht so recht, was sie tun sollten. Sie beschloss auch diesmal sich nichts von ihrer Trauer anmerken zu lassen und räumte weiter auf. Luzifer und Jeanne standen mittlerweile alleine auf der Tanzfläche. Summer wischte den Tresen und spülte Gläser. Sie hatte die restliche Belegschaft ausgezahlt und nach Hause geschickt. Heute Abend würde der Club geschlossen bleiben. Sie hatte sich den Donnerstag und den Dienstag als ruhe Tag eingeräumt, damit ihre Angestellten nicht jede Nacht der Woche arbeiten mussten.
Als sie fertig war mit Putzen, sah sie Jeanne und Luzifer weiter beim Tanzen zu.

Ooc: Ich dachte mir mal ich räume den Club… ein Racheengel sollte nicht vor Menschen angreifen!!!

19 Re: Summer's "Aeternus" am Fr 9 Dez 2011 - 17:05

Castiel Nightmare


||||||||||||||||||||||||||
||||||||||||||||||||||||||
First Post

Die Zeit auf der Erde verging für Castiel schneller als jeder Traum, den er noch zu seiner Menschenszeit hatte. Vielleicht war es zuviel verlangt, wenn er doch ab und zu sich wünschte, dass er wieder einer von ihnen wäre. Einer der vielen, für die er jetzt Rache nahm. Doch dies war unmöglich. Niemand konnte ihm das geben, was er am Meisten ersehnte: Menschlichkeit.
Castiel ist zwar gerne ein Engel, doch die Zusammenstöße mit Mördern und Lügnern gefallen ihm nunmal nicht besonders. Das Einzige, was ihn daran wirklich gefiel war seine neue Familie: Die Engel. An die hatte er sich schnell gewöhnt. Wie konnte er auch anders? Seine menschliche Familie hatte seinen Bruder Thomas verstoßen wollen. Und er hat sie dann getötet... auch Castiel.

Sein Weg führte ihn über eine belebte Straße, wo viele Menschen ohne Achtung auf andere umherschwirrten. Die Ruhelosigkeit in den Augen war ein Zeichen dafür, dass sie entweder übermüdet oder betrunken waren. Ein Gegenargument für die Menschheit.
An einer Ampel stand ein kleiner Junge mit seiner Mutter. Er starrte Castiel mit großen Augen an. Sah er etwa seine Flügel?
"Schau mal, Mummy. Ein Engel mit schwarzen Flügeln!", rief er plötzlich aus.
Castiel wand sich ab und öffnete die Tür, die ihm am nächsten war. Auf die Antwort der Mutter hörte er schon gar nicht mehr. Er befand ich in einem Club, wo eine Frau an der Bar stand und scheinbar ein Paar auf der Tanzfläche war.
Das würde jeder normale Mensch so sehen, aber nicht Castiel.
Er sah einen Engel im Arm eines Vampires. Die Frau an der Bar war ebenfalls eine Vampirin, doch eine der vegetarischen Art. Diese Lebensform erhliet seinen vollsten Respekt.
Doch der dunkelhaarige Vampir... das war ein Sadist!
Vorerst ließ sich Castiel nichts anmerken. Er nickte der Vampirin zu und fixierte den Vampir. Seine Hand lag an dem Engelsschwert. welches er unter seinem Trenchcoat versteckte. Er würde nicht angreifen... nur wenn der Vampir dem Engel etwas tat... dann würde er Rache nehmen.
"Ich hoffe ich störe nicht?", fragte er die Vampirin freundlich.

20 Re: Summer's "Aeternus" am Fr 9 Dez 2011 - 20:06

Luzifer Volturi


+++++++++++++++
+++++++++++++++
Jeannes Kommentar ließ Luzifer lächeln.
"Ich? Mit ihr tanzen? Ich denke eher, dass sie vorher zweimal meine Seele aussaugt, bevor sie mich nur einmal berührt...", sagte er. Er war froh über die ruhige Musik, denn zu solche komische moderne würde ich keinen Rythmus erkennen.
"Es ist wirklich ganz anders als dein normales Gewand... Sieht besser aus..."
Luzifer fand es gar nicht so schlimm wie er dachte. Normalerweise mochte er keine solche Nähe. Aber jetzt war es ganz okay. Und okay ist bei Luzifer ein Weltwunder.
Seine Augen hatten ihre fixiert und versuchte zu ergründen, was sie dachte. Manipulieren ja, aber was dachte sie gerade? Wollte sie lieber wieder gehen?
Ein Lufthauch sagte ihm, dass die Tür aufgegangen war. Mit einem kurzen Blick prüfte Luzifer, wer gekommen war. Es war ein Typ mit einem ernsten Gesichtsausdruck und gerader Haltung.
Da er darin kein Vampir erkannte wand Luzifer den Blick wieder zu Jeanne. "Wenn du aufhören willst, dann sag mir Bescheid, ja?"

21 Re: Summer's "Aeternus" am Fr 9 Dez 2011 - 20:29

Jeanne d'Arc


||||||||||||||||||||||||||
||||||||||||||||||||||||||
Um das Tanzpaar herum wurde es leer doch das bemerkte Jeanne gar nicht. Sie vergass als Engel eh meist die Zeit um sich herum. Aufmerksam lauschte sie Luzifers Worten. Nach einer Weile tanzen fragte Jeanne sich weshalb sie sich eigentlich so viel Mühe gab ihm ein paar Emotionen zu entlocken. Sie wusste doch gar nichts über ihn. Er könnte der Mörder dieser armen Seelen auf dem Fest gewesen sein. Wer konnte ihr schon sagen wann Luzifer die Wahrheit sprach. Sein Gesicht war meist ausdruckslos. Auch als Luzifer ihr Kleid lobte runzelte sie leicht die Stirn da sie selbst ihr Gewand bevorzugte. Elegant schwebte das ungleiche Paar über die Tanzfläche. Verlegen senkte Jeanne ihren Blick als der Vampir ihre Augen so fixierte. Sie merkte nicht mal wie sie rosa anlief. Er schien ehrlich neugierig zu sein was sie so an sich hatte. Nach einer Weile hielt Jeanne inne denn die Tür des Clubs öffnete sich. Eine Aura erreichte den Schutzengel und es war als könne sie nur noch den Mann am anderen Ende des Raumes wahrnehmen. Sie erkannte sofort das er ein Racheengel war. Flüchtig blinzelte Jeanne und kam wieder in der Realität an als Luzifer sie fragte ob sie noch tanzen wollte. "Ähm was..." Jeanne sah wieder zu dem Vampir auf der im Gegensatz zu dem Racheengel nun deutlich finsterer auf Jeanne wirkte. "Ähm...Ich...würde mich gerne wieder umziehen" Der Schutzengel schämte sich doch etwas in Gegenwart von einem Racheengel in diesem Aufzug gesehen zu werden. Sie wollte doch anmutig und keusch sein für einen Engel. Lächelnd ließ Jeanne ihre Hände von Luzifers Schultern gleiten. "Danke für diesen Tanz" Sie machte einen Knicks vor Luzifer und wandte sich dann ab um den Beutel mit ihrem weißen Gewand zu suchen.

22 Re: Summer's "Aeternus" am Sa 10 Dez 2011 - 1:38

Summer Johnson


****************
****************
Ooc: Leuts ich bin leicht alkoholisiert weil ich mit den schwulen Freunden meiner Freundin gesoffen hab also wenn’s nicht so hinhaut tut mir das leid

Summer wischte hinter der Theke und schwang den Mob als wenn er ihr Tanzpartner wäre. Sie hatte schon fast vergessen, dass noch zwei andere im Raum waren. Sie fing auch an die Lieder, die die CD abspielte die der DJ noch eingeworfen hatte mit zu singen. Ihr Glück war, dass sich ihre Stimme ganz gut anhörte. „Feel this, can you feel this my heart beating out of my chest feel this, can you feel this, Salvation under my breath…” Sie merkte auch nicht wirklich, dass Jeanne und Luzifer aufhörten zu Tanzen und Jeanne in ihr Büro stürmte um sich wieder umzuziehen. „It's gotta be disguised. Soul and spirit Chords and lyrics. What if i told you that innocence is yours. And the beauty you have now is brighter than before, before”, sang sie wieder mit.
Sie hörte erst auf als sie einen Kühlen Luftzug in ihrem Haar bemerkte, als die Tür ihres Clubs aufschwang und ein dunkelhaariger Mann betrat den Raum. Er steuerte auf die Theke zu, sah kurz zu Jeanne und Luzifer und sah dann sie an.
Summer folgte seinem Arm der an seiner Hand endete die etwas unter seinem Trenchcoat umschloss. „Naja…“, antwortete Summer. „Eigentlich haben wir heute Abend geschlossen aber ich mache für gutaussehende Dunkelhaarige Männer doch gerne mal eine ausnahme.“ Summer lächelte den neuen Unbekannten an. „Darf es was zu trinken sein?“, fragte Summer.
Auf Luzifer und Jeanne wollte sie gerade nicht eingehen, weil es sie eigentlich auch nichts anging, wenn die Beiden sich gestritten hatten. Jedoch verstand sie nicht, wieso Jeanne so plötzlich in Summers Büro gestürmt war.


PS.Das ist der Song den Summer singt

23 Re: Summer's "Aeternus" am Sa 10 Dez 2011 - 20:18

Castiel Nightmare


||||||||||||||||||||||||||
||||||||||||||||||||||||||
Dass seine plötzliche Anwesenheit so viel ausmachen würde, hatte er nicht geahnt. Sein Blick streifte nur kurz dem von Jeanne und doch sahen sie sich für einige Sekunden direkt in die Augen. Dann wand sie sich von dem Vampir ab und verschwand.
Hatte er sie etwa vertrieben?
Nur kurz sah er ihr Outfit doch sah es jetzt nicht so eng. Wenn sie gerne so rumläuft, dann soll sie es tun. Er würde sie nicht davon abhalten. Schließlich war er icht ihr Vater.
Als er an der Bar ankam lächelte die Vampirin zurück. Ihren Kommentar verstand er zwar nicht so ganz, aber er versuchte so zu tun, als würde er es tun.
"Danke, Ma'm. Es freut mich, dass Sie noch nicht zumachen. Aber Sie haben ja bereits noch Gäste. Das wäre sehr zuvorkommend von Ihnen, aber bitte nichts Alkoholisiertes.", erwiederte Castiel und sah zu dem Vampir rüber.
"Ist das Ihr Freund?", fragte er sogleich nach.
Seine Stimme war relativ monoton und in seinem Gesicht zeichneten sich kaum Gefühlsregungen ab. Nur ein kleines Lächeln war auf seinen Lippen.
Der Schutzengel war nicht mehr da, aber ihre Aura war noch immer anwesend. Castiel sah von der Vampirin zu der Bürozimmertür und dann zu dem Vampir. Dort verfinsterte sich seine Mine.

24 Re: Summer's "Aeternus" am So 11 Dez 2011 - 16:07

Luzifer Volturi


+++++++++++++++
+++++++++++++++
Es war ungewohnt für Luzifer jemanden so nahe zu sein, den er kaum kannte. Vorher war er sowieso noch nie jemanden nahe gewesen. Und er war sich auch nicht sicher, ob ihm jemand überhapt nahe sein will. Er rechnete eher mit einem 'Nein'.
Jeanne hatte wohl das Gefühl, als würde er gerne mit Summer tanzen, aber dies entsprach eher dem Gegeteil. Schließlich sollte er sie bloß fangen und ausliefern. Da waren solche Höflichkeitsfloskeln eher unangebracht.

Die Anwesenheit des Fremden veränderte die Szene aber vollkommen. Jeanne wand sich plötzlich ab, dass er nur noch "Aber, was ist denn?" fragen konnte. Dann war sie auch schon verschwunden. Etwas verwirrt sah er zu dem Mann hin. Seine Ausstrahlung war enorm. In seinem Blick lag etwas, was Luzifer weder deuten konnte, noch dass ihm dieser Blick gefiel.
Wer -zum Teufel- war das?
Sein Blick traf den des Fremden. In seinen Augen lag etwas, was er auch schon bei Jeanne irgendwie gesehen hatte. War er etwas auch...?
"Entschuldigen Sie, Sir.", sagte er höflich, aber monoton "Sie sind nicht zufällig ein Engel, oder?"

25 Re: Summer's "Aeternus" am So 11 Dez 2011 - 20:15

Jeanne d'Arc


||||||||||||||||||||||||||
||||||||||||||||||||||||||
Jeanne warf einen Blick über die Schulter als Luzifer ihr eine Frage nachrief. Entschuldigend sah sie zu ihm auf. Sie wollte den dunkelhaarigen Vampir nicht abstoßen doch in Gegenwart eines anderen Engels wollte Jeanne sich gebührend präsentieren. Es war nicht mal so das Erzengel mehr Ansehen ernteten als Schutzengel doch die Loyalität unter einander war groß. Sie respaktierte jeden anderen Engel da sie wusste das jeder von ihnen ein keusches und selbstloses Leben geführt hatte ähnlich wie sie selbst. Meist war das Leben eines zukünftigen Engels geprägt von Leid und Armut. Ein Grund mehr die Engel zu respektieren.
Jeanne erreichte das Büro von Summer und holte ihr weißes Gewand aus der Plastiktüte hervor. Erleichtert drückte sie das Kleid an ihre Brust und atmete dessen Duft ein. Blumig und frisch, fortwährend. Jeanne schloss die Tür nicht mal ab da der Club nun eh leer war und keiner weiter sie beim Umziehen stören würde. Langsam schälte Jeanne sich aus dem hautengen, schwarzen Glitzerkostüm. Seufzend faltete sie das Kleid von Summer zusammen. Noch während sie diese ungewohnt dehnbaren Stoff in den Händen hielt überlegte sie ob sie das Kleid wirklich als Geschenk annehmen wollte. Nein das gehört ihr und ich hab mir mit keiner Tat verdient das Kleid zu behalten Somit packte Jeanne das schwarze Kleid wieder in die Tüte und zog ihr Gewand stattdessen an.

Gesponserte Inhalte


Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 4]

Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4  Weiter

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten