Vampire-Dreaming

Vergesst die Twilightgeschichte wie sie alle kennen. Hier wird sie komplett neu geschrieben und das so wie ihr es wollt.

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!



zeit

Inplay Tag:
Mittwoch, 13.05.2005

Nächster Zeitsprung am:
Donnerstag den 19.07.2012
auf den Donnerstag 14.05.2005

nächster Geburtstag: Kira - 16.05.


Wetter

Port Angeles: bewölkt & windig, 12°

Forks:regnerisch & stürmisch, 11°

Lapush: ab und an scheint die Sonne & leichter Regenschauer, 12°

Volterra:Sonnenschein & klarer Himmel, 39°


links

Hier könnt ihr schnell und bequem zu den wichtigsten Themen gelangen.
Wir hoffen, du kommst hier gut zurecht...




Team

Die neuesten Themen

» JOIN ME FOR THE LAST DANCE
von Dreamer Do 29 Mai 2014 - 16:34

» Happy Birthday RLD - 3 Jahre!
von Dreamer Fr 7 Jun 2013 - 8:58

» Liebe Grüße aus dem Forgotten Poems Forum
von Dreamer Sa 13 Apr 2013 - 14:49

» The New World
von Dreamer Di 2 Apr 2013 - 18:17

» RLD - Risk, Love & Decisions
von Dreamer Fr 22 März 2013 - 22:09

Partner




credits

Optimiert für Mozilla Firefox, Google Chrome oder Safari mit einer Auflösung von 1024x768
In anderen Browsern kann es zu Abweichungen kommen.

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Vor dem Haus

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 Vor dem Haus am Mo 7 Nov 2011 - 19:57

Admin


3
3
~~~~Inplay~~~~


~~~~~~~~~~~~~~~~

Bitte schreibt keine PM´s an den Admin da dieser nur für Adminarbeiten online ist und eure Fragen so nicht schnellstmöglich beantwortet werden können. Wendet euch bitte an das Team.

2 Re: Vor dem Haus am Mo 5 Dez 2011 - 15:24

Angela Weber


° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Cf Restaurant

Angela wurde stiller, lenkte ohne Umschweife den wagen durch die Straßen von Port Angeles auf die State 101. Erst dort trat sie etwas das Gaspedal, den Wagen gehorchte und fuhr so schnell wie erlaubt war die lange Strecke geradeaus.
Sie dachte über das erzählte nach, denn sie konnte sich in diesem Moment nur schwer vorstellen wie es wohl ist seine leiblichen Eltern nicht zu kennen. Die Schülerin machte sich so Ihre Gedanken, sie liebte Ihre Familie und würde wohl nicht damit klar kommen, wenn man auch sie adoptiert hätte.

Gemeinsam fuhren die beiden Mädels dem Lilarosa Sonnenuntergang entgegen „Am Strand unten ist er immer besonders schön, wenn sich alles im Wasser spiegelt“ meinte sie leise, man merkte Ihr die Abwesenheit jedoch an.

Um sich selber auf andere Gedanken zu bringen, kam Angela auf die Schule zu sprechen „Weißt Du denn schon welches Fach Du morgen als erstes haben wirst?“ Das schüchterne Mädchen galt in ihrer klasse irgendwie als Streberin, dabei war sie schlicht weg nur eine Gute Schülerin, sie konnte doch nichts dafür. Manchen lagen diverse Fächer eher als anderen „Was hälst Du davon wenn Du morgen einfach zu mir an den Tisch kommst? Dann kann ich Dich mit den anderen bekannt machen wenn Du möchtest?“ Sie wollte Ihr den Start so einfach wie möglich machen, Sophie würde wie sie hier noch ein Jahr zu Schule gehen.

Angela passierte das Schild von Forks und drosselte das Tempo, auf eine Ansprache vom Chief hatte sie keine Lust. Die Straße hatte sie sich vorher noch von Ihrer Freundin geben lassen, da sie hier auf gewachsen war, fand sie die Straße auch direkt. An der Straße parkend, stellte die den Motor aus, sah sich um und verließ den Wagen. Das Fahrrad von Sophie mussten sie ja auch noch ausladen, es war etwas schwerer doch sie schaffte es irgendwie ohne sich dabei zu verletzen.

„Danke Dir nochmal für das Essen“ mit einem lächeln auf den Lippen sah sie zu Sophie „Wir sehen uns dann morgen in der Schule“ rief sie ihr noch zu und schloss dabei den Kofferraumdeckel .
Bevor Ang wieder einstieg winkte sie Ihr nochmal zu und fuhr anschließend nach Hause

tbc Wohnküche Webber

3 Re: Vor dem Haus am Fr 9 Dez 2011 - 21:21

Sophie Parker


° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Cf: Restaurant

Sophie ließ sich von Angela nach Hause bringen und half ihr, so gut es ging, das Fahrrad aus dem Kofferraum zu heben.
„Nochmal vielen Dank für deine Hilfe.“, sagte sie und schenkte Angela noch ein freundliches Lächeln, “Ohne dich wäre ich echt aufgeschmissen gewesen. Bis Morgen!“
Sie winkte ihrer Mitschülerin noch, bevor sie schließlich ins Haus ging.
Das Essen mit Angela war zwar wirklich nett gewesen und Sophie war froh darüber endlich jemanden in ihrem Jahrgang zu haben, mit dem sie einfach quatschen konnte, aber sie war ziemlich erschöpft und es war ihr sehr recht, dass sie jetzt endlich wieder zu Hause war.
Sie ließ sich noch schnell von ihren Eltern durchchecken, bevor sie schließlich ins Bett fiel und sofort einschlief.

Am nächsten Morgen fühlte Sophie sich, als wäre sie in der Nacht von einer Dampfwalze überrollt worden. Die ganzen Prellungen und Schürfwunden, die ihr Körper am Vortag im Schock einfach ignoriert hatte, taten jetzt auf einmal weh. Außerdem waren die Schmerzen in ihrer Hand auch nicht viel besser geworden.
Trotzdem zwang Sophie sich aus ihrem Bett zu steigen, denn sie hatte Angela ja quasi versprochen, dass sie sich heute sehen würden.
Sie zog sich an und schleppte sich in die Küche, wo ihre Eltern bereits beim Frühstücken waren.
Sophies Frühstück bestand heute aus schwarzem Tee, einer Schüssel Müsli, ein bisschen Obst und zwei Schmerztabletten. So würde sie den Tag schon irgendwie überstehen.
Danach putzte sie sich noch schnell die Zähne, zog sich Schuhe und ihre Lieblingsjacke an und ging zum Schulbus.

Tbc: Schulparkplatz

4 Re: Vor dem Haus am Di 20 Dez 2011 - 21:47

Sophie Parker


° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Cf: Schulparkplatz

Sophies kleine „Diskussion“ mit dem Trainer schien Jessica nicht entgangen zu sein. Es war ja auch wirklich schwierig gewesen, das Geschrei des Coachs zu überhören.
„Ja, er ist manchmal ein ziemlicher Idiot.“, erwiderte sie schmunzelnd nachdem sie zu Jess ins Auto gestiegen war, „Aber ich höre ihm schon gar nicht mehr richtig zu... Der macht das doch sowieso nur, um Dampf abzulassen, weil er völlig unfähig und deshalb frustriert ist.“

Es dauerte nicht lange, bis sie bei Sophie zu Hause angekommen waren und nun hatte die Schülerin eine halbe Stunde Zeit, um sich fertig zu machen, also füllte Sophie schnell einen Rucksack mit allem, was sie bei Angela so brauchen würde: Kleidung, ihre Zahnbürste usw... Sicherheitshalber packte sie auch noch ihren Schlafsack ein, denn sie wusste nicht, ob Angela genug Decken für Gäste hatte. Außerdem musste man so einen Schlafsack nicht extra frisch überziehen und Sophie wollte Angelas Familie auf keinen Fall irgendwelche Umstände machen.
Jetzt musste sie nur mehr ihre Eltern fragen, ob sie denn überhaupt bei ihrer Freundin übernachten durfte und da außer ihr noch niemand zu Hause war, würde sie wohl bei ihrer Mum im Krankenhaus anrufen müssen.
Mrs. Parker war zwar nicht gerade begeistert davon, dass ihre verletzte Tochter die Nacht woanders verbringen wollte, aber letzendlich konnte Sophie sie davon überzeugen, dass die Pyjamaparty alles andere als wild werden würde und sie sich deshalb keine Sorgen machen musste.

Nachdem sie also ihre Mutter überredet hatte, sie bei Angela übernachten zu lassen, nahm Sophie ihren Rucksack und ging schon vor die Tür, denn Jessica würde sicher bald kommen.

5 Re: Vor dem Haus am Mi 21 Dez 2011 - 15:39

Jessica Stanley


° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
CF=Jessica´s Zimmer

Jessica fuhr direkt auf den Parkplatz drauf, der zu dem Haus gehörte in dem Sophie wohnte. Dort sah sie auch schon das Mädchen bereit stehen und auf sie warten. Jessica bremste so vor ihr, das sie nicht weit gehen musste um die Beifahrertür zu öffnen und in das Auto einzusteigen. Jessica wartete bis Sophie eingestiegen war und lächelte das Mädchen dann an.

„Hey, ich hoffe es gab keine Unannehmlichkeiten mit deinen Eltern oder ähnliches. Meine Mum hat zuerst ein wenig gezickt, aber letztendlich hat sie mich doch gelassen. Sonst hätte ich wahrscheinlich die ganze Hauseinrichtung zunichte gemacht.“, sagte sie grinsend und als Sophie ihre Tasche hinten in den Wagen geworfen hatte und sich angeschnallt hatte fuhr Jessica auch schon los.

Die Fahrt über redeten die Beiden nicht viel, dies könnte aber durchaus daran liegen dass die Entfernung zu Angelas Haus mit dem Auto höchstens 15 Minuten betrug. Jess fuhr auf den Parkplatz von Angelas Haus auf und dabei fiel ihr auf, wie lange sie eigentlich schon nicht mehr hier gewesen war. Eine ganze Weile war sie Dauergast hier gewesen, aber das hatte sich in letzter Zeit ganz schön geändert. Sie hatte eine Menge zu tun, war oft in der Bibliothek zum lernen oder aber ihre Freizeit war so dünn gestrikt das sie ausser ein paar Stunden Schlaf, Nahrung und der Schule nichts auf die Reihe bekam. Dementsprechend freute sie sich darauf einen Mädchenabend mit den Beiden haben zu können. Bevor sie jedoch aus dem Auto stiegen sah sie das Mädchen an. „Nur so nebenbei ihre kleinen Brüder darfst du nicht so ernst nehmen, sie wissen oft gar nicht wovon sie sprechen.“, mit diesen Worten grinste sie. Denn sie selbst hatte sich am Anfang ziemlich veräppelt gefühlt von den beiden Jungs, aber mittlerweile hatte sich auch das gelegt.

Schliesslich packte sie ihre Sachen, die sie vorne im Auto liegen hatte stieg aus und ging zum Kofferraum. Dort holte sie ihre Tasche heraus und wartete dann bis Sophie ebenfalls ausstieg um ihr Auto wieder abzuschliessen. „So, dann wollen wir mal.“, mit diesen Worten lief sie direkt auf das Haus zu.

TBC= Vor dem Webber Haus

6 Re: Vor dem Haus am Do 29 Dez 2011 - 21:19

Sophie Parker


° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Sophie musste nicht lange warten bis Jessica kam, um sie abzuholen. Sie öffnete die Beifahrertür und stieg ein.
„Meine Mum war zwar anfangs auch nicht gerade begeistert von unseren Plänen, weil ich ja gestern den Unfall hatte und mich noch erholen sollte, aber ich hab sie relativ schnell überreden können, mich doch zu Angela fahren zu lassen. Es ist ja nicht so, als würden wir auf irgendeine wilde Party gehen oder so… Letztendlich war sie, glaube ich, ganz froh darüber, dass ich mal was mit Mädchen aus meiner Klasse unternehme, die nicht Fußball spielen, sondern einfach nur in meiner Klasse sind.“
Sophies hatte immer schon etwas länger gebraucht, um neue Freunde zu finden, weshalb ihre Eltern immer noch ein ziemlich schlechtes Gewissen hatten, weil sie ihre Tochter aus ihrem alten Freundeskreis gerissen hatten und mit ihr auf die andere Seite des Atlantiks gezogen waren. Dass Sophie das Wochenende bei einer Mitschülerin verbrachte, gab ihnen vermutlich das Gefühl doch nicht so böse zu sein, wie sie befürchtet hatten.
„Okay, ich werde mich von den beiden nicht unterkriegen lassen.“, versicherte sie Jessica grinsend. Sie hatte zwar keine kleinen Brüder, aber sie wusste nur zu gut, dass man Jungs in einem gewissen Alter einfach nicht ernst nehmen durfte.
Als sie bei Angela angekommen waren, schnappte sie sich auch ihre Sachen und folgte Jess. Das Wochenende würde bestimmt nett werden. Nichtsdestotrotz hatte sie ein leicht flaues Gefühl im Magen, als sie auf Angelas Haus zuging. Sie wusste eben doch noch nicht ganz genau, was auf sie zu kam.

Tbc: Vor dem Weber-Haus

7 Re: Vor dem Haus am Do 26 Jan 2012 - 21:10

Jessica Stanley


° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
CF= La Push/Wald
Nachdem sie ihr Auto abgestellt hatte, stieg sie aus und nahm ihre Tasche wieder heraus. Erst dann konnte sie seid etwas längerer Zeit auch einmal wieder durchatmen und dies tat ihr gut. Sie schloss ihr Auto kurzerhand ab und lief geradewegs auf die Türe zu. Bei dem Haus handelte es sich in Jessicas Augen um ein sehr schönes Haus und sie konnte sich ein Lächeln nicht verkneifen. Dann ging sie geradewegs auf die Tür zu und klingelte.

Während sie so dort stand, schaute sie sich um. Eine Bushaltestelle konnte sie allerdings nicht sehen. Sie hatte Sophie schon einmal nach Hause gebracht, da diese sonst immer mit dem Bus fuhr. Anscheinend war die Haltestelle ein bisschen von dem Haus entfernt. Aber dies war ja schliesslich nichts Schlimmes. Dann öffnete Sophie ihr auch schon die Tür. „Hey, ich hoffe ich bin nicht zu spät ich war noch joggen und wollte nicht ungeduscht herkommen.“, begrüßte sie Sophie dann und erklärte ihr direkt, dass wenn sie zu spät war, warum dies so war. Nachdem Sophie sie begrüßt hatte, bat sie sie auch direkt hinein. Die beiden gingen direkt in Sophies Zimmer nach oben. Jess blickte sich um und fand es war wirklich ein schönes Zimmer, es war zwar nicht so vollgestellt und es lagen auch nicht überall so Weiberklamotten rum, so wie es bei Jess war. Aber wenn sie es sich genau überlegte, war Sophie auch gar nicht der Typ für so etwas. „Ein schönes Zimmer hast du.“, sagte sie dann.

TBC= Schlafzimmer

8 Re: Vor dem Haus Heute um 4:28

Gesponserte Inhalte


Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten