Vampire-Dreaming

Vergesst die Twilightgeschichte wie sie alle kennen. Hier wird sie komplett neu geschrieben und das so wie ihr es wollt.

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!



zeit

Inplay Tag:
Mittwoch, 13.05.2005

Nächster Zeitsprung am:
Donnerstag den 19.07.2012
auf den Donnerstag 14.05.2005

nächster Geburtstag: Kira - 16.05.


Wetter

Port Angeles: bewölkt & windig, 12°

Forks:regnerisch & stürmisch, 11°

Lapush: ab und an scheint die Sonne & leichter Regenschauer, 12°

Volterra:Sonnenschein & klarer Himmel, 39°


links

Hier könnt ihr schnell und bequem zu den wichtigsten Themen gelangen.
Wir hoffen, du kommst hier gut zurecht...




Team

Die neuesten Themen

» JOIN ME FOR THE LAST DANCE
von Dreamer Do 29 Mai 2014 - 16:34

» Happy Birthday RLD - 3 Jahre!
von Dreamer Fr 7 Jun 2013 - 8:58

» Liebe Grüße aus dem Forgotten Poems Forum
von Dreamer Sa 13 Apr 2013 - 14:49

» The New World
von Dreamer Di 2 Apr 2013 - 18:17

» RLD - Risk, Love & Decisions
von Dreamer Fr 22 März 2013 - 22:09

Partner




credits

Optimiert für Mozilla Firefox, Google Chrome oder Safari mit einer Auflösung von 1024x768
In anderen Browsern kann es zu Abweichungen kommen.

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Wohnküche

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 Wohnküche am Mo 31 Okt 2011 - 23:17

Admin

avatar
3
3
~~~~Inplay~~~~


~~~~~~~~~~~~~~~~

Bitte schreibt keine PM´s an den Admin da dieser nur für Adminarbeiten online ist und eure Fragen so nicht schnellstmöglich beantwortet werden können. Wendet euch bitte an das Team.

2 Re: Wohnküche am Di 1 Nov 2011 - 13:08

Summer Johnson

avatar
****************
****************
(first Post)

Summer drehte den Schlüssel im Schloss herum und öffnete die Tür zu ihrer neuen Wohnung, oder besser gesagt zu ihrem neuem Leben.
Es war ein kleines Loft, welches sie möbliert mieten konnte. Es bestand aus einem unteren Bereich in dem Küche, Essecke und Wohnzimmer in einem waren, sowie ein Piano. An einer der Wände führte eine Treppe hinauf in den oberen Bereich der Balkonartig nur einen kleinen Teil des Raumes einnahm. Hier hatte sie ihr Bett, welches sie eh nie benutzen würde, da war sie sich sicher und ein Badezimmer mit einer Badewannen-Dusch-Kombination. Das war ihr sehr wichtig gewesen, da sie lieber Baden ging als Duschen. Es hatte nicht wirklich einen Sinn aber die Atmosphäre eines Bades entspannte sie auch als Vampir erheblich.
Sie trat ein, schloss die Tür hinter sich, hängte den Schlüssel an einer kleinen Halterung direkt daneben und stellte ihre Koffer ab. Es war nicht viel was sie aus Alaska mitgenommen hatte. Hauptsächlich Kleidung.
Sie sah sich ein wenig in ihrer Wohnung um, lies die Hände über die einzelnen Tasten des Pianos gleiten, öffnete einige Schränke und Schubladen.
Nachdem sie damit fertig war, legte sie einen der Koffer auf den Tisch und öffnete ihn. Den Deckel hob sie langsam an und seufzte dabei. Es schmerze immer noch.
In dem Koffer befand sich, neben unzähligen CDs, DVDs und einer Menge Krimskrams die Frauen so brauchen eine Urne und ein Kästchen. Summer nahm die Urne und das Kästchen aus dem Koffer und stellte sie daneben auf dem Tisch. Die Urne ignorierte sie erst einmal und öffnete das Kästchen. Es war mit Braunem Leder überzogen, in das muster eingestanzt wurden. Der Deckel war zum Aufklappen und die Scharniere hielten Deckel und Kästchen zusammen. Summer entfuhr ein leichtes lächeln, welches jedoch sehr traurig klang, als sie in das Kästchen hinein sah. Neben einem Foto von ihr und einem jungen gutaussehenden Mann, Einem Foto was wohl ihre Familie darstellte, einem Handy und ein paar Kleinigkeiten, fand man hier auch eine Brille. Sie war schwarz und groß. Das Linke Glas war gesprungen und es waren getrocknete Blutspritzer darauf zu erkennen. Sie nahm die Brille vorsichtig in die Hand und strich vorsichtig über das heilgebliebene Glas. „Das ist mein neues Zuhause…“, sagte sie zu dieser Brille als wäre sie eine Person. „Und deine letzte Ruhestätte.“
Bei ihren letzten Worten sah sie zu der Urne.
Ein paar Sekunden später fing sie sich wieder, packte die Brille in das Kästchen zurück und Stellte dieses und die Urne in einen der Schränke neben dem Fernseher. Ihr Blick wurde Kühl und Teilnahmslos. Emotionslos fing sie an ihre Sachen auszupacken und einzuräumen.
Sie war in ihr Tun vertieft, dass erst das Klopfen an der Tür sie aus ihren Gedanken herausriss.

TBC: Vor dem Haus

3 Re: Wohnküche am So 4 März 2012 - 17:24

Summer Johnson

avatar
****************
****************
CF: Summer’s Aeternus

Es war nun schon ein Weilchen her, dass Summer Luzifer aus ihren Club geworfen hatte. Sie erinnerte sich jedoch an jede einzelne Begebenheit, die dort geschehen waren.
Sie hatte viel an ihn denken und vor allem über ihn nachdenken müssen. Er war nicht wie die anderen Volturi gewesen und Luzifer schien wirklich etwas für die Vampirin zu empfinden. Dass sie so unter Johns Tod zu leiden hatte, war ihm für einen Moment nahe gegangen, dass hatte sie gespürt.
Verlangen tue ich es auch nicht…, die Worte hallten in ihrem Kopf. Was war das mit ihm. Er sah so geknickt aus, als er gegangen war. Nicht das man es ihm hätte ansehen können, nein man konnte es nur leicht in seinen Augen sehen.

Seufzend begab sich Summer zu ihren Unterlagen. Gehaltsabrechnungen, Bewerbungen, Rechnungen etc. Normalerweise lagen diese Dinge in ihrem Büro im Aeternus, gestern Abend jedoch hatte Summer ihre Unterlagen mit nach Hause genommen um sie zuhause weiter durcharbeiten zu können. Es sah eigentlich ganz gut für sie aus. Der Club brachte ihr genug ein um davon zu Leben und noch eine weitere Person einzustellen. Sie brauchte noch ein „Mädchen für alles“. Jemand der einsprang wo er gerade gebraucht wurde.
Gestern hatte sie eine Anzeige in der Zeitung geschaltet. Nun musste sie nur noch abwarten, ob sich heute Abend jemand darauf melden würde.

Nachdem Summer ihren Papierkram fertig hatte zog sie sich um. Bislang hatte sie Jogginghose und Top angehabt. Nun warf sie sich, wie es sich für eine Clubbesitzerin gehörte in Schale. Enge Röhren Jeans, Petrolfarbenes, weites Top und schwarze, hochhackige Stiefel.
Sie sah sich kurz im Spiegel an. Ihre Honigfarbenen Augen leuchteten von der Jagd gestern. Ihr Antlitz war schön. Überdurchschnittlich schön, sie sah aus als wäre sie aus einer Modezeitschrift entsprungen. Es störte sie manchmal schon, dass sie so Attraktiv war.
Mit einem leichten Seufzen verlies sie ihre Wohnung und begab sich zum Aeternus

TBC: Wieder zurück Summer’s Aeternus

Gesponserte Inhalte


Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten