Vampire-Dreaming

Vergesst die Twilightgeschichte wie sie alle kennen. Hier wird sie komplett neu geschrieben und das so wie ihr es wollt.

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!



zeit

Inplay Tag:
Mittwoch, 13.05.2005

Nächster Zeitsprung am:
Donnerstag den 19.07.2012
auf den Donnerstag 14.05.2005

nächster Geburtstag: Kira - 16.05.


Wetter

Port Angeles: bewölkt & windig, 12°

Forks:regnerisch & stürmisch, 11°

Lapush: ab und an scheint die Sonne & leichter Regenschauer, 12°

Volterra:Sonnenschein & klarer Himmel, 39°


links

Hier könnt ihr schnell und bequem zu den wichtigsten Themen gelangen.
Wir hoffen, du kommst hier gut zurecht...




Team

Die neuesten Themen

» JOIN ME FOR THE LAST DANCE
von Dreamer Do 29 Mai 2014 - 16:34

» Happy Birthday RLD - 3 Jahre!
von Dreamer Fr 7 Jun 2013 - 8:58

» Liebe Grüße aus dem Forgotten Poems Forum
von Dreamer Sa 13 Apr 2013 - 14:49

» The New World
von Dreamer Di 2 Apr 2013 - 18:17

» RLD - Risk, Love & Decisions
von Dreamer Fr 22 März 2013 - 22:09

Partner




credits

Optimiert für Mozilla Firefox, Google Chrome oder Safari mit einer Auflösung von 1024x768
In anderen Browsern kann es zu Abweichungen kommen.

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Wohnküche

Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 2]

1 Wohnküche am So 26 Jun 2011 - 18:39

Admin

avatar
3
3
~~~~Inplay~~~~


~~~~~~~~~~~~~~~~

Bitte schreibt keine PM´s an den Admin da dieser nur für Adminarbeiten online ist und eure Fragen so nicht schnellstmöglich beantwortet werden können. Wendet euch bitte an das Team.

2 Re: Wohnküche am Sa 23 Jul 2011 - 21:07

Natascha Gibson

avatar
****************
****************
(cf Port Angeles/Auf den Strassen)

Zusammen liefen die zwei durch den Wald und der Wind blies ihr durchs gesicht und es machte ihr Spaß und sie lief immer schneller und schneller.

Nati wurde langsamer denn irgendwie hatte sie das Gefühl dass sie ihrem Ziel näher kam. Dann sah sie wenn sie aus dem Wald blickte ein Haus was leer stand und lächelte Jeremy an. "Ich glaube wir sind da." Sie nahm seine Hand und lief in einem normalem Tempo weiter und stand nun vor dem haus.

Mit einem griff holte sie ihre Schlüssel aus der Hosentasche und hielt sie hoch und klimperte einmal damit und trat auf die Haustüre zu und schloss aufgeregt die Türe auf und schob die Türe weiter auf. So trat sie ein und liess das alles erstmal auf sich wirken und sah sich um. Das Haus war faszinierend und sie ging weiter in die Wohnküche und sah sich auch dort um. Das Haus war toll und man musste nicht mehr renovieren. Sie drehte sich einmal im kreis und sah zu Jeremy der die Türe zu machte und ihr hinterher kam. Sie lächelte ihn verliebt an.


~~~~~~~~~~~~~~~~

3 Re: Wohnküche am Sa 23 Jul 2011 - 21:25

Jeremy Carter

avatar
+++++++++++++++
+++++++++++++++
Jer lief mit Nati sehr schnell und dann merkte er wie sie langsamer wurde. Er sah schon das Haus und seine augen wunkelten. es lag wirklich schön abgelegen im wald, wie versprochen. Jer lächelte Nati an, als sie mit den schlüßel klimmerte.
Nach Nati trat er ein und freunte sich. es war ales zwar noch leer, aber das würde sich bald ändern.

Jer stand nun in der wohnküche und schaute Nati an und trat auf sie zu. "Schatz ich liebe dich sehr und rose hat mich auf eine idee gebracht. Warum sollte am Briefkasten nicht nur ein Name stehen? Oder willst du damit noch warten? ich meine es ist kein richtiger Antrag, aber ich liebe dich und du hast mein leben verändert und ich... ich... würde dich gerne Heiraten" stotterte er raus. es überkam ihn so einfach, weil er so glücklich war.
Er hatte sich es immer anders vorgestellt, aber gerade jetzt wollte er sie fragen.

Mit fragenden Bilck schaute er sie an.

4 Re: Wohnküche am Mo 8 Aug 2011 - 19:21

Natascha Gibson

avatar
****************
****************
Während die beiden so in der Wohnküche standen und sich erstmal umsahen fühlte sich Natascha sehr gut denn das war ihr Heim mit ihrem Freund den sie sehr liebte.

Dann sah sie ihn an als er mit ihr sprach und erst wusste sie nicht was sie sagen sollte und stand mit offenem Mund da und ihre Augen weiteten sich ein wenig. Ihre Hände legte sie in seine und schloss dann auch wieder ihren Mund und blickte in seine roten Augen. "Jeremy...oh man wie soll ich es sagen." Leicht verzweifelt sah sie ihn an aber hielt seine Hände immer noch fest.

"Ich liebe dich...aber ich finde es noch zu früh. Natürlich will ich dich irgendwann heiraten aber nicht jetzt...Ich hoffe dass du es mir nicht übel nimmst aber ich will erstmal die Wohnung einrichten und eine tolle Einweihungsparty hinter uns haben und dann können wir gerne weiter sehen." Natürlich hatte sie gewissensbisse ihm gegenüber aber so lange kannten sie sich noch nicht und das wollte sie erstmal ändern und hoffte dass er es ihr nicht übel nehmen würde...klar sie konnten sich auch kennen lernen wenn sie verheiratet waren aber noch nicht.

Es klingelte an der Tür und dann blickte sie erstmal von ihm weg zur Türe. Was war das? Vielleicht die Möbel?? Sanft küsste sie ihn und löste sich von ihm um zur Türe zugehen und sie zu öffnen und tatsächlich dort standen die Möbellieferung.


~~~~~~~~~~~~~~~~

5 Re: Wohnküche am Mo 8 Aug 2011 - 19:59

Jeremy Carter

avatar
+++++++++++++++
+++++++++++++++
Jer stand nun da und wartete auf eine antwort. Er sah wie Nati kein ton rausbrach und dann anfing zu stottern. Jers Gesichtzüge glitten nach unten und seine Miene verfinsterte sich. Er wurde traurig als er hörte das sie ein eigentliches Nein raufbrachte.
Jer ließ die Hände von Natascha los und schaute traurig auf den Boden "Du hast recht, ich hätte überlegen müssen" sagte er leise.

Er hörte wie es an der Tür klingelte und Jer stand einfach neben sich da er bekam nicht mit wer da geklingelt hatte und auch nich was Natascha noch sagte. Er war irgendwie stark neben sich.

Er konnte nicht fassen dumm genug gewesen zu sein um um Natis Hand anzuhalten und dann noch ein nein zu kassieren. Er liebte sie, aber er wollte sie nicht bedrängen. Aber er wollte mit ihr zusammen sein, aber sie sollen ein schritt nach dem anderen machen. Jer hätte es nicht überstürzen dürfen, aber er hatten nun diesen Floh im Ohr von Rose.

Jer setzte sich einfach im Schneidersitz auf den Boden und lehnte sich an eine Wand an. Jer sah immernoch traurig aus, aber quälte sich ein lächeln zu Natascha

6 Re: Wohnküche am Mo 8 Aug 2011 - 21:10

Natascha Gibson

avatar
****************
****************
Natürlich blieb Nati nicht verborgen dass es Jer runter zog aber sollte sie ihn anlügen und nachgeben? Nein das war nicht sie und würde sie auch nie machen. Klar sie liebte Jeremy aber verlieren wollte sie ihn auch nicht weil sie erstmal Nein gesagt hatte. Es heisst ja nicht dass sie ihn überhaupt nicht heiraten wollte.

Den Möbelpackern gab sie die Anweisung alles ins Wohnzimmer zu bringen und nachdem das getan war gab sie den Arbeitern geld und unterschrieb den Lieferschein. Nachdem die Möbelpacker gegangen waren sah sich Nati das Chaos an und hatte schon eine Vorstellung wie sie alles stellen würde.

Ihr Blick fiel zu Jeremy und sie ging zu ihm un hockte sie vor ihm hin. "Schatz, sei nicht böse mit mir. Es ist nicht so dass ich dich gar nicht heiraten will aber es ist noch sehr früh für uns. Wir kennen nicht viel von uns. Klar wir lieben uns sehr und das finde ich sehr schön und ich bin gerne mit dir zusammen. Können wir uns noch was Zeit lassen und uns hier erstmal in dieses Haus und diesen ort eingewöhnen?"

Langsam nahm sie seine Hände in ihre und hielt sie fest. Sie beugte sich nach vorne und küsste ihn erst einmal und dann etwas leidenschaftlicher. Immer wieder öffnete sie ihre Augen und sah ihn an um seine Reaktion heraus zufinden.


~~~~~~~~~~~~~~~~

7 Re: Wohnküche am Mo 8 Aug 2011 - 21:29

Jeremy Carter

avatar
+++++++++++++++
+++++++++++++++
Jer sah zu wie Nati den Möbelpackern alles anwies und Jer schaute einfach nur zu.
Nachdem sie gegangen waren sah er wie Nati auf ihn zu kam und sich näherte und erklärte. "Ich bin nicht böse. Ich versteh es ich dachte auch so, aber irgendwie überkam mich es. Ich glaube mit mir ist einfach durchgegangen." sagte er.

Er erwiederte ihre Küsse und schaute sie dann an. "Ich glaub ich geh mal schauen was unser stückchin Wald hier zu bieten hat. Ich habe Hunger." sagte er leise.

Jer würde gerade jetzt am liebsten sich eine Konserve schnappen und einfach menschliches Blut zu sich nehmen, es heißt ja nciht das er gleich einen anfallen muss, aber er vermisste es.

Jer spielte gerade mit schlimmen gedanken, aber er verwarf diese.
Jer stand auf drückte noch einen kuss auf Natis Lippen. Er fragte sie mit absicht nicht, ob sie mitkommen will, er muss alleine sein. "Mach nicht zuviel ich will auch mitbestimmen wo was steht" sagte er mit einen gequälten lächeln

Jer lief aus den haus und schute sich erstmal im anschließenden Wald um.

(off)

8 Re: Wohnküche am Di 9 Aug 2011 - 18:08

Natascha Gibson

avatar
****************
****************
Als jeremy sprach hörte sie ihm genau zu. Auch wenn er es irgendwie besänftigen wollte dennoch merkte sie ihm an dass er mit dieser Antwort zu kämpfen hatte. Sie hatte ganz klar ein schlechtes Gewissen aber was sollte sie machen?

Alles war verzwickt und als er sagte dass er in den Wald gehen würde nickte sie ihm zu und sah ihn an. Alles schien gequält zwischen den beiden denn immerhin hatte sie Nein gesagt und das er damit zu kämpfen hatte war klar!

"Okay geh was zu dir nehmen. Habe da nichts gegen." Sie wollte ihm die Zeit geben die er dafür brauchte und ihn auch erstmal in Ruhe lassen. Natürlich fragte sie sich auch ob es das richtige wäre dies zutun aber nerven wollte sie ihn nicht. Wer weiss wie das ausgehen würde.

"Ich warte mit den Möbeln bis du da bist. Dann können wir das alles gemeinsam machen und zusammen hinstellen." Kurz lächelte sie ihn an und erwiderte seinen Kuss nochmal und sah ihn an.
Gerade hate sie das Bedürfnis mit Edward zu reden. Vielleicht wusste er ja einen Rat oder würde ihr zuhören. Gerade wusste sie nicht wie sie das ales wieder in ordnung bringen konnte.
Naja, die zeit würde eine Lösung bringen.


~~~~~~~~~~~~~~~~

9 Re: Wohnküche am Di 9 Aug 2011 - 18:53

Jeremy Carter

avatar
+++++++++++++++
+++++++++++++++
Die unsicherheit die Natascha ihm entgegen brachte merkte er aber erwiederte es nicht. Wenn sie Zeit brauchte, dann brauchte sie die halt.

Jer nickte nur und ging über die Terassentür nach drausen. Er scahute sich im eigenen Garten um der Wald grenzte gleich an. Er rannte schnell in den Wald und probierte die Regeln die Ed und Nati ihm erklärten zu beherschen.

Jer probierte es erst über ein Fuchsbau zu lauern und dann schoß da auch schon ein Fuchs raus und Jer griff schnell zu und packte ihn und rammte seine Zähne rein und trank ihn leer.
Jer war aber immernoch nicht gesättigt also jagte er weiter. Er stand in mitten des Waldes und konzentrierte sich. Er roch ein junges Reh und Jer schlich sich ran. Den Anschein war das Reh nicht älter als ein Jahr, aber Jer würde es probieren.
Jer griff mit schnelligkeit an und erst glitt das Reh aus seinen Händen, aber er konnte noch schnell zupacken. Um weitere Fluchtversuche zu verhindern brach er das Reh das Genick und trank.

Jer stand nun auf er hatte genug getrunken, aber er vermisste Menschenblut was seine Kehle berüherte. Jer schüttelte den Gedanken weg und lief etas verdreckt nach Hause unterwegs pflückte er noch eine Blume.

Er betrat die Wohnküche und sah das Nati wirklich nichts gemacht hat er ging auf sie zu und sagte "Es tut mir leid, ich war enttäuscht, aber ich verstehe es. Ich wollte nicht unseren ersten Tag hier verderben." sagte er und Küsste sie und streckte ihr die lilane Blume entgegen.

10 Re: Wohnküche am Mi 10 Aug 2011 - 14:11

Natascha Gibson

avatar
****************
****************
Nachdem jeremy gegangen war sah Natascha ihm erst hinterher und dann ging sie selber bis zur Terassentür und blieb dort stehen. Als sie ihn dnn nicht mehr sah senkte sie ihren Kopf und ging wieder rein.

Drinnen sah sie sich erstmal um aber anfangen wollte sie nicht denn sie wollte warten bis Jeremy da war. Auch wenn sie hinter ihrer Antwort stand was seinen Antrag anging wollte sie nicht ganz zur tagesordnung zurück kehren und hoffte sich dass es sich besserte zwischen den beiden.

Nach einiger zeit des Nachdenkens und Überlegungen kam Jeremy wieder. Langsam drehte sie sich zu ihm rum und wartete auf irgendwas aber es dauerte nicht lange und sie hörte seine Worte und sah auf den Boden. "Jeremy, gib dir keine Schuld denn wenn ich was versaut habe dann ja wohl ich denn ich habe deinen Antrag abgelehnt. Ich will dich heiraten keine Frage aber erstmal will ich unser reich einrichten und hier leben und glücklich sein! Wenn das alles gemacht ist würde ich mich über einen weieren heiratsantrag freuen." Ob er das nochmal machen würde wusste sie nicht und wenn nicht dann würde sie einen machen.

Sie erwiderte seinen Kuss und nahm seine Blume entgegen. "Danke mein Schatz. Es tut mir leid wie es eben gelaufen ist aber ich glaube ich war von den Einblicken des tollen Hauses und dem Anrag leicht überfordert." Verlegen sah sie ihn an und umarmte ihn und dückte ihn an sich. "Ich liebe dich!" Leicht hob sie ihren Kopf und küsste ihn sanft und genoss den Kuss. Es war ein schönes Gefühl.

"Komm wir bauen die Möbel auf und dann machen wir es uns hier gemütlich." Auch wenn sie es nicht wollte und am liebsten ihn weiterhin küssen wollte aber das Haus musste weiterhin eingerichtet werden und widmete sich den ganzen kartons zu und öffnete einen Karton nach dem anderen.


~~~~~~~~~~~~~~~~

11 Re: Wohnküche am Mi 10 Aug 2011 - 17:53

Jeremy Carter

avatar
+++++++++++++++
+++++++++++++++
Jer hörte ihr zu, aber er ist sich sicher das er bis zum nächsten antrag warten würde und sich auch genau überlegen wird und romatisch mit ring und nicht so einfach aus ner Laune raus.

Jer fand sein lächeln wieder und genoss die küsse mit Natascha. "Lass und das Sofa hinstellen, da kann ich dich zurnot gleich drauf verführen" sagte er grinsend.
Jer ging es deutlich besser und er war nichtmehr so geknickt.

Jer löste sich von Natascha und begann in den Kartons zu wühlen und schaffte sich erstmal ein überblick. Nati tat das gleiche und Jer konnte nciht anders und schlich sich ran und sie stand so runtergebeugt da und er drückte ihr Po an seine Hüfte und strich ihr über den Rücken.
Jer wusste das sie jetzt einrichten müssten, aber er wollte auf einer art auch das Haus einweihen.
"Schatz du machst mich fertig! Ich kann nichtmal das haus einrichten, weil ich gerade so scharf auf dich bin. Ich bin so glücklich das ich dich gefunden habe und das du meine Gefühle auch so erwiederst." sagt er und drehte sie nochmal zu sich und küsste sie leidenschaftlich.

12 Re: Wohnküche am Mi 10 Aug 2011 - 19:57

Natascha Gibson

avatar
****************
****************
Über Jeremys Worte musste sie schmunzeln. Das war ihr Jer wie sie ihn liebte und ihn auch sehen wollte. Es schien als wäre alles okay zwischen den beiden und das war mehr als schön.

Auf die Möbel fixierend merkte sie gar nicht dass sich Jeremy von hinten an sie ran schlich und seine Hüfte an ihren Po drückte und lachte leise auf. "Na, du kannst auch nicht genug von mir bekommen oder?"

Natürlich genoss sie seine berührungen auf ihrem Rücken und wurde auch schon wieder nach oben gezogen von ihm und wurde auch schon von ihm zu sich rum gedreht und wurde auch zärtlich geküsst von ihm was sie natürlich erwiderte. "Willst du das unser Haus bald fertig wird?" Während sie diese Frage stellte strich sie an seiner Seite entlang. Natürlich war ihr wichtig das Haus jetzt einzurichten aber scharf war sie auf Jeremy auch. Zwischen den Küssen entgegnete sie. "Wir werden das bett aufbauen und dann können wir zwei gerne unseren Spaß haben. Wir müssen im Hotel anrufen wegen unseren Sachen damit wir die schnell bekommen werden." Sanft drückte sie Jeremy an die Wand nachdem sie sich mit ihm gedreht hatte und grinste ihn frech an und küsste ihn immer und immer wieder und hauchte ihm dann ins Ohr. "Ich liebe dich!"


~~~~~~~~~~~~~~~~

13 Re: Wohnküche am Mi 10 Aug 2011 - 20:14

Jeremy Carter

avatar
+++++++++++++++
+++++++++++++++
er hörte ihr zu un nickte "Ja anrufen..bett aufbauen.." sagte er abwesend. er wollte zwar das Haus weiter einrichten, aber er wollte jetzt auch Natascha.
Jer grinste als er gegen die Wand gedrück wurde. er packte einfach Nati und trug sie zu der Arbeitsplatte in der Küche.
"Wieso ein Bett?" fragte er grinsend und küsste sie verlangender und er drückte seine Hüfte an die ihre.

"Ich liebe dich auch und ich will dich jetzt!" sagte er. er küsste ihren hals und ging wieder zurück an ihren Lippen und knapperte an ihren lippen. dann brachte er seine Zunge ins spiel.
Jake hoffte einfach das Nati jetzt mitmachen würde, den so erregt wie er gerade war, kann er nicht einfach abbrechen.

14 Re: Wohnküche am Do 11 Aug 2011 - 9:32

Natascha Gibson

avatar
****************
****************
Nachdem sie jer gegen die Wand gedrückt hatte dauerte es auch nicht lange und sie wurde von ihm hoch gehoben und bis zur Küche getragen und wurde auf die Arbeitsplatte gesetzt.

"Wieso das bett? Lass mich mal überlegen. Dann könnte man es testen und gucken ob es für uns zwei perfekt ist." sagte sie neckend ihm gegenüber und ja sie spürte seine Hüfte zwischen ihren beinen und sie gab sich seine Küssen hin und genoss es einfach nur. Seine verlangenden Küsse gefielen ihr und genoss sie.

Bei seinen Worten schmunzelte sie einfach nur und liess sich in sein Zungenspiel fallen und erwiderte es mit Genuss. Während des Kusses liess Natascha ihre Finger über seinen Körper gleiten und zog ihm sein Shirt aus wo sie kurz den Kuss unterbrechen mussten aber dann auch gleich wieder aufnehmen konnte. Mit sanften Händen wanderten sie über seinen muskulösen Körper bis runter zu seinem Hosenbund um seine Hose zu öffnen. Immer gieriger wurden ihre Küsse und seine Unterlippe bot sich zum knabbern ideal an.

Seine Hose war offen und sie liess sie runter gleiten und nun war er noch in Shorts bekleidet. Doch auch die Shorts blieb nicht lange an und auch sie schob sie runter und blickte auf sein erregtes Glied. Allein der Anblick brachte sie um den Verstand und musste ihn berrühren.

Natascha sprang von der Arbeitsplatte und zog sich hastig ihr Shirt aus. Warten wollte sie nicht und öffnete auch gleich ihre Hose die auch runter rutschte und ihr Slip behielt sie auch nicht lange an. Kurz bückte sie sich um das von ihren Beinen zu streifen und hatte dadurch sein Glied vor ihr und küsste ihn sanft und leckte kurz über seine Eichel. Dann kam sie hoch und grinste ihn frech an und aprang wieder nur in BH bekleidet auf die Arbeitsplatte und wartete dass er es vollendete.


~~~~~~~~~~~~~~~~

15 Re: Wohnküche am Do 11 Aug 2011 - 19:34

Jeremy Carter

avatar
+++++++++++++++
+++++++++++++++
"Das Bett können wir auch später testen" sagte er grinsend. Jer merkte wie sich Nati ihm hingab und genauso Lust hatte, wie er selbst.
Jer konnte garnicht so schnell schauen, wie Nati ihm auszog und auch sie zog sich auf. Ein "Oh" und zucken kam ihn hervor, als Nati kurz sein steifen gleid berüherte.
Jer störte aber auch noch den Bh den Nati trug, also strich er mit einer Hand über ihr Rücken und öffnete ihren BH und grinste frech.

Jer zog Natis Hüfte zu sich ran und drang auch schon rein. Jer wollte nciht viel Zeit mit vorspielen verlieren. Jer stieß mit seiner Hüfte gegen Natis. Jer massierte mit einer Hand ihre Brust und zwirbelte etwas an ihren Nippeln rum.

Jer stöhnte leicht auf, da ihm das jetzt gut tat. Er konnte sich Nati ganz hingeben und einfach all den balast so loswerden.
"Ich liebe dich" stöhnte er ihr ins Ohr und bedeckte ihren Hals mit küssen

16 Re: Wohnküche am So 14 Aug 2011 - 19:47

Natascha Gibson

avatar
****************
****************
Als Natascha wieder auf der Arbeitsplatte saß strich jeremy ihr über den Körper und zog auch gleich ihr den BH aus und liebkoste sie. Es machte sie verrückt und wahnsinnig und leise keuchte sie auf und schloss für einen Moment ihre Augen um das alles noch intensiver zu geniessen.

Es dauerte auch nicht lange und schon drang er in sie ein und ein stöhnen entfloh ihr und gab sich ihm hin. Sie legte ihr Kopf in den Nacken als er ihre brust liebkoste und legte einen Arm um seinen Nacken und hielt sich so fest an ihm.

jeremy war stürmisch und leidenschaftlich und diese Kombination gefiel ihr denn alles in allem war super und ihn in sich zu spüren liess sie alles vergessen und wollte ihn tiefer in sich spüren. Deshalb hob sie ein Bein hoch und legte es auf seiner Schulter ab sodass er noch tiefer in sie eindringen konnte und sie gab sich unter stöhnen weiter für ihn hin.

Ihre Hand wanderte von seinem Nacken über ihren Rücken und ihre Finger krallten sich leicht in seine Haut. Dadurch dass sie es tat kam sie nach vorne und wurde schon mit Küssen bedeckt an ihrem Hals. Irgendwie schaffte sie es und hob ihr Becken und ihre Beine waren um seinen Hüften gelegt und hoffte ihn so tiefer zu spüren denn bisher hatte sie nicht genug gehabt. Sie wollte seine Worte erwidern aber sie bekam durch ihre Erregtheit kein Wort raus was vernünftig klingen würde und liess es sein.


~~~~~~~~~~~~~~~~

17 Re: Wohnküche am So 14 Aug 2011 - 19:59

Jeremy Carter

avatar
+++++++++++++++
+++++++++++++++
Das Nati es genauso genoss merkte man deutlich. Weiterhin bewegte er sich schnell und hard in ihr. Jer wusste, das wenn er so weiter macht es nicht lange zum höhepunkt bei ihn dauern würde. Jer war heute sehr sensibel und hatte anscheinend kein durchhaltevermögen. Dennoch machte er weiter, aer als dann NAti auch noch das Bein hoch hob machte das Jer verrück. Sein steifes Gleid pulsierde schon stark in Natascha.
Vor genuss schloß er die Augen und stöhnte laut. "Warte" sagte er, denn er wollte nicht jetzt schon zum Höhepunkt kommen.
Jer zog sein Glied aus Natascha und kniete sich vor ihr hin und bespielte ihren Kitzler bit der Zunge und dran mit zwei fingern in ihr ein um sie so schonmal zu beglücken.
Die Zunge von Jer übte strakten druck aus und bewege sich sehr schnell.
Jer kreiste mit seinen Fingern in Natascha und beschäftigte sie so. Nun nachdem Jer sich etwas abgeregt hatte kam er mit sanften küssen, die er auf Nataschas Körper legte nach oben.
Kurz vo rihren Lippen machte er halt und grinste frech. Shcnell packte er sie an die Hüfte und wirbelte sie rum und drang nun von hinten in ihr ein.
Er legte seine Hände an die Brüste von Natascha und massierte sie dabei. Diesmal bewegte er sich etwas langsamer.

18 Re: Wohnküche am Mo 15 Aug 2011 - 13:57

Natascha Gibson

avatar
****************
****************
Weiterhin bewegte sich jer in ihr und mit einem warte sprach er zu ihr. Erst wusste sie nicht was los war bis er sie mit seinen Fingern und seiner Zunge beglückte als er aus ihr raus glitt. Oh ja es machte sie verrückt...verrückt nach mehr! Seine Zunge war flink genauso wie seine Finger die in sie eindrangen. Immer wieder stöhnte sie vor Lust und Leidenschaft und konnte ihr Glück kaum fassen.

Durch seine schnellen Fingern und seiner Zunge kam sie fast zum Höhepunkt aber auch nur fast denn schon löste er sie von ihr und sie spürte seine Küsse auf ihrem Oberkörper. Mit einem leicht verschleiertem Blick sah sie ihn an und schon wurde sie von ihm rum gedreht und wieder spürte sie sein Glied in sich. Seine bewegungen waren langsamer.

Mit seinen Händen wurde sie an ihren Brüsten liebkost und sie hockte auf allen vieren vor ihm und wollte mehr spüren. Mit einer Hand griff sie nach hinten und massierte seine Hoden und hoffte ihn so zur Wallung zu bringen und dass er es geniessen konnte. Immer wieder entfloh ihr ein stöhnen und es war reine Lust und Erotik was ihr entwich.

So wie sie es konnte richtete sie sich halb auf und hatte ihre Hände an der Wand um sich so ab zudrücken. Ein "ich will dich angucken" kam aus ihr gehaucht und hoffte ihn angucken zu können und ihn zu küssen. Doch was sie dann tat damit konnte selbst er nicht rechnen. Sie entzog sich ihm und kniete sich vor ihn hin. Mit einem Blick nach oben zu ihm sah man ein grinsen in ihrem gesicht und schon beugte sie sich nach vorne und küsste sein Glied und leckte kurz über die Eichel um ihn dann mit ihrem Mund zu umschliessen und ihn so zu verwöhnen. Bis sein Glied richtig anschwoll machte sie dies und löste sich dann von ihm. Natascha kam wieder nach oben und drückte ihn auf den Boden damit er sich hinlegen konnte und setzte sich auf ihn und er drang sofort in sie ein und langsam bewegte sie sich auf ihm.


~~~~~~~~~~~~~~~~

19 Re: Wohnküche am Mo 15 Aug 2011 - 18:49

Jeremy Carter

avatar
+++++++++++++++
+++++++++++++++
Als nun Natascha mit allen vieren vor ihn kniete schloß er die Augen und genoss einfach sie zu spüren. Jedesmal war es ein fantastisches erlebnis mit ihr Sex zu haben. Bis jetzt kam ihn nie lange weile auf und auch jedesmal knissterte es zwischen beiden.

Das stöhnen wurde immer lauter und Jer biss sich auf die unterlippe um sein stöhnen einzudämpfen.
Plötzlich entglitt ihn Natasche und er riss die Augen auf. so schnell konnte er nicht reagierten, als sie ihre Lippen um Jers GLied zu legen. Jer krallte sich etwas in Nataschas Haar fest. "Hör nicht auf!" stöhnte er. Doch das tat sie und drückte Jer auf den Boden und setzte sich auch schon auf sie.

Jer legte nun seine Hände um ihre Hüfte um ihre bewegungen zu unterstützen und um sie stark an sich zu drücken um so tief wie moglich in ihr einzudringen.
Jer zog Natascha oberkörper zu sich um sie leidenschaftlich zu küssen. "Du bist der wahnsinn" flüsterte er ihr leise ins Ohr.

Langsam pulsierte sein Glied wieder und schwoll sehr stakr an und auch Nataschas bewegungen machten ihn verrückt. Immer lauter stöhnte er und er fing an zu pumpen.
Jer probierte es noch zu verhindern, aber dann kam er zum Höhepunkt.

20 Re: Wohnküche am Mi 17 Aug 2011 - 17:11

Natascha Gibson

avatar
****************
****************
Während Natascha auf ihm saß spürte sie seine Hände an ihrer Hüfte um sie in ihren bewegungen zu unterstützen und um ihn selber wahnsinnig zumachen. Ihre Bewegungen waren dazu da um ihn zu verführen und natürlich auch um ihn hinzuhalten und es nicht so schnell zum Ende zu bringen.

Sie wurde von ihm runter gezogen und tat es auch und wehrte sich nicht dagegen. Was daraus kam war ein leidenschaftlicher Kuss den sie sehr genoss. Seine flüsternden Worte nahm sie mit wohlwollen entgegen und grinste ihn breit an. "das ist der grund warum ich dich so gerne wahnsinnig mache." Bei ihr dauerte es auch nicht mehr lange dass sie zum Höhepunkt kommen würde und setzte sich wieder aufrecht hin. Stöhnend legte sie ihren Kopf in den Nacken und spürte wie er sich in ihr ergoss und sie kam kurz nach ihm zu orgasmus und bewegte sich noch auf ihm um dass alles noch solange zu geniessen wie sie es nur konnte.

Erschöpft glitt sie von ihm runter und kuschelte sich in seine Arme. Sanft küsste sie seine Brust und schloss ihre Augen. "Das war der Wahnsinn mein Liebster. Ich liebe dich!" Einen Arm legte sie um ihn und drückte sich weiter an ihn ran. "Lange können wir jetzt auch nicht mehr so liegen bleiben denn immerhin habe ich bald geburtstag und bis dahin will ich das Haus fertig habe. Nach ihren Worte stützte sie sich auf und sah ihn an um seine reaktion zu erfahren denn er wusste ja nicht wann sie Geburtstag hatte, okay sie wusste es auch nicht von ihm aber immerhin sollte das Haus fertig werden.


~~~~~~~~~~~~~~~~

21 Re: Wohnküche am Mi 17 Aug 2011 - 17:53

Jeremy Carter

avatar
+++++++++++++++
+++++++++++++++
Das Natascha zum Hohepunkt kam erfreute auch Jer und beide waren etwas erschöpf. Noch etwas bewegte sich Natascha auf ihm und er genoss ist, bis sie von ihm ab ließ und sich neben ihn legte und beide kuschelten miteinander. Er merkte aber das Natascha irgendwie erschöpfter als sonst war.
"Schatz ich liebe dich auch, aber ich denke du solltest auch mal jegen du bist ganz erschöpf" sagte er besorgt.

Jer streichelte Natasche und küsste ihren Kopf, dann hörte er das sie bald geburtstag hat. "Du hast bald Geburtstag? wann den? Du kannst mir doch sowas nicht nebenbei erzählen, ich mus doch ncoh ein geschenk besorgen" sagte er zu ihr und es rattere in seinem Kopf. Er hatte da auch schon einige Ideen im Kopf.
"Das müssen wir doch feiern, also ab das Haus fertig bekommen" sagte er grinsend und stand auf um seine Sachen zusammenzu suchen.

"Also ich denke mal wir müssen hier mal alles Aufbauen. Dann das Schlafzimmer und du Dekorierst noch alles Hübsch, aber geh du doch erstmal was Jagen, ich schaff auch alleine die regale zusammen zu bauen. Ich möchte nciht das du Hungern musst" sagte er grinsend. Jer lachte über sich selbst, da sich beide wie ein normales pärchin benehmen. Nun waren beide Angezogen und Jer fing an einige Regal zusammenzuschrauben.

22 Re: Wohnküche am Do 18 Aug 2011 - 20:30

Natascha Gibson

avatar
****************
****************
Während Natascha neben ihrem Liebsten lag hörte sie seine Worte und nickte dann so wie sie es konnte da sie lag. "Ja du hast recht Schatz. Ich muss wirklich wieder was zu mir nehmen." Sie kuschelte sich an ihn und schloss ihre Augen.

Bei seinen Worten öffnete sie diese wieder und lächelte ihn an und stützte sich auf und hatte ihr Kinn auf seinem Oberkörper liegen. "Ich habe jetzt am 12. geburtstag mein Schatz. Ich und ein geschenk? Nein. Das schönste und liebste geschenk habe ich doch neben mir liegen. Das Haus ist auch eines meiner persönlichen geschenke da es unser Haus ist mein Liebster." Sanft küsste sie ihn und schloss dabei wieder ihre Augen. Dann stand Jeremy auf und sie sah ihm wehmütig hinterher.

"Ja du hast recht. So langsam sollten wir hier fertig werden und es uns hier gemütlich machen." Somit stand sie auf und zog sich ebenfalls an und stand vor ihm. "Hungern? Wohl kaum mein Liebster." Schnell küsste sie ihn und sah ihn an als sie von ihm weg trat um über die Terrasse zu verschwinden. "Ich liebe dich." Sie warf ihm einen Handkuss zu und lief in den Wald hinaus und roch auch schon ein paar Hirsche und sie lief bis zu ihnen und beobachtete sie als sie stehen blieb.

TBC vor dem haus von Gryf und Emely



Zuletzt von Natascha Gibson am Sa 20 Aug 2011 - 10:27 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet


~~~~~~~~~~~~~~~~

23 Re: Wohnküche am Fr 19 Aug 2011 - 19:00

Jeremy Carter

avatar
+++++++++++++++
+++++++++++++++
"Schon am 12.? Aber du verdienst ein Geschenk. Ich weis wir haben ein Haus und du hast einen super freund" dagte er und grinste dabei "aber du verdienst ein Geschenk und egal was du sagst du muss wenigstens eine kleinigkeit bekommen. Die schönste Frau der Welt verdient aufmerksamkei" sagte er.
Jer überlegte wie er es anstellen könnte hier das Haus fertig zu machen aber auch ein geschenk zu organisieren, denn anscheind nichtmehr so lange zeit war ein Geschenk zu organisieren.
Jer grinste sie an, als sie das Haus verließ um zu Jagen. Er vergewisserte sich, das sie weit genug weg war um ihn nicht zu hören. er holte sein Hady raus und rief ein paar Läden an und sagte was er wollte und das sie alles zum 12. liefern sollen. Jer telefonierte recht lange rum, bis alles seinen wünschen ensprach. Dann fing er entlich an weite rzu machen mit dem Aufbau, damit es nicht auffällt, das er solange telefonierte, machte er alles mit Vampirgeschwindigkeit und es dauerte nicht lang bis ales angebaut und angeschraubt ist.

Nun lies er alles ruhig angehen und fing an schon etwas zu dekorieren, aber es würde besser aussehen, wenn es NAtascha machen könnte.
Nun ging er nach oben und fing an das Bett aufzubauen und das restliche schlafzimmer.

24 Re: Wohnküche am So 28 Aug 2011 - 14:32

Natascha Gibson

avatar
****************
****************
cf Vor dem Haus von Gryf und Emely

So wie sie erwartet hatte war es Ashley recht so dass Natascha sie aus dem Haus geholt hatte denn der Typ war ja mehr als unfreundlich und wenn sie ihm nochmal begegnen würde dann würde es nicht so ablauifen dass sie verschwand denn alls liess sie sich nun doch nicht gefallen.

Ashley gab ihr eine Antwort auf ihr gesagtes und sah sie an. "Du wolltest eh mit mir reden? Worüber denn? Ach das werden wir machen wenn wir bei mir im Haus sind denn da sind wir ungestört. Dann siehst du es auch mal. Aber erstmal wirst du was zu dir nehmen." nach diesen Worten und schon im Wald drinnen lief natascha los und blieb stehen sodass Ashley sich was suchen konnte was sie zu sich nehmen könnte denn man sah ihr an dass es höchste Zeit wurde.

Nachdem Ashley wieder bei ihr war lächelte Nati sie an aber sah dann auch gleich auf den Boden und entschuldigte. "So wie du mich eben erlebt hast wirst du nicht so oft mit bekommen. Manchmal geht mein Temperament mit mir durch und ja am liebsten hätte ich dem Typen noch mehr an den Kopf knallen können aber ich wollte lieber gehen und er sollte sich um seine Freundin kümmern. Aber komm jetzt, lass uns zu mir gehen!"

So lief Nati los mit Ashley und kam an der Terasse an und betrat das Haus wo Jeremy war und sie ging direkt auf ihn zu und küsste ihn zur Begrüssung. "Guck mal wen ich mit gebracht habe, Schatz!" Sie legte einen Arm um seine Hüfte und sah zu Ashley die auch ins Haus kam.


~~~~~~~~~~~~~~~~

25 Re: Wohnküche am So 28 Aug 2011 - 18:10

Ashley Miller

avatar
****************
****************
cf Wohnzimmer Gryf und Emmy

So schnell wie möglich versuchte Ashley das eben erlebt zu verdrängen, im Wald liefen die beiden los bis Natascha stehen blieb. Zuerst wunderte sich die junge Vampiress, doch dann verstand sie und konzentrierte sich auf Ihre Instinkte. Sie hatte die Augen geschlossen, hielt Ihre Nase in den Wind und kurze Zeit später rannte sie einfach los. Jagte spielerisch ein junges Reh, packte es von hinten, warf es schließlich zu Boden und schlug Ihre spitzen Eckzähne in dessen Hals.
Es fühlte sich gut an, wie das Blut sie von innen wie eine warme Hand streichelte, aber der elektrische den Ashley gewohnt war blieb aus, viel zu hungrig war sie.
Stumm hörte die junge Frau Ihrer Freundin zu, nickte immer wieder mal bis sie dann selber sprach „Ich wusste doch selber nicht was passierte, konnte gerade noch die SMS schreiben, dabei wollte ich mich ja nur vorstellen. Konnte ja niemand wissen das des so ein Irrer ist der weiß was wir sind“ nuschelte Ash geknickt. „Bin dir auch sehr dankbar, dass Du gekommen warst, der Typ hat es doch nicht anders gewollt, läßt seine Freundin bewusstlos liegen“ kopfschüttelnd liefen sie durch den Wald auf das Haus von Nati und Jeremy zu. Über die Terrasse betraten die beiden schließlich das Haus, Natascha lief direkt zu Jeremy rüber, küsste ihn. Ashley kam kurz nach Ihr ins Haus gelaufen „Wir reden dann lieber später oder ein andermal“ Um die Ecke kann ich mich später auch noch , sie freute sich für die beiden verliebten. „So seid ihr denn fertig geworden, oder kann man Euch noch was helfen?“ Unnütz wollte sie ja nun auch nicht rum stehen...

Gesponserte Inhalte


Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 2]

Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten