Vampire-Dreaming

Vergesst die Twilightgeschichte wie sie alle kennen. Hier wird sie komplett neu geschrieben und das so wie ihr es wollt.

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!



zeit

Inplay Tag:
Mittwoch, 13.05.2005

Nächster Zeitsprung am:
Donnerstag den 19.07.2012
auf den Donnerstag 14.05.2005

nächster Geburtstag: Kira - 16.05.


Wetter

Port Angeles: bewölkt & windig, 12°

Forks:regnerisch & stürmisch, 11°

Lapush: ab und an scheint die Sonne & leichter Regenschauer, 12°

Volterra:Sonnenschein & klarer Himmel, 39°


links

Hier könnt ihr schnell und bequem zu den wichtigsten Themen gelangen.
Wir hoffen, du kommst hier gut zurecht...




Team

Neueste Themen

» JOIN ME FOR THE LAST DANCE
von Dreamer Do 29 Mai 2014 - 16:34

» Happy Birthday RLD - 3 Jahre!
von Dreamer Fr 7 Jun 2013 - 8:58

» Liebe Grüße aus dem Forgotten Poems Forum
von Dreamer Sa 13 Apr 2013 - 14:49

» The New World
von Dreamer Di 2 Apr 2013 - 18:17

» RLD - Risk, Love & Decisions
von Dreamer Fr 22 März 2013 - 22:09

Partner




credits

Optimiert für Mozilla Firefox, Google Chrome oder Safari mit einer Auflösung von 1024x768
In anderen Browsern kann es zu Abweichungen kommen.

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Waldlichtung

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Nach unten  Nachricht [Seite 2 von 2]

26 Re: Waldlichtung am Do 29 Sep 2011 - 21:56

Jaycee Lee Andrews

avatar
^^^^^^^^^^^^^^
^^^^^^^^^^^^^^
[First Post]

Jaycee Lee Andrews ging ihrer lieblings Aktivität nach, jagen. Sie stand in der Mitte einer Lichtung und versuchte ihre lieblings Beute zu erspähen. Ein grinsen umschmeichelte ihre Lippen als sie einen Hirsch nicht weit entfernt ausfindig machte.

Ihre Tage als Menschenbluttrinker waren schon lange vorbei, zu absurd fand sie es Menschen zu töten. Sie schlich sich lautlos in die Richtung aus der, der Geruch des Blutes zu ihr hindrang und keine Sekunde später rammte sie ihre Zähne in das Fleisch des Tieres.

Sie saugte ihm den Lebenssaft aus und ließ von ihm ab ehe das Herz aufhörte zu schlagen. Das Blut schmeckte danach nämlich nicht mehr. Sie betrachtete das Tier und verwischte ihre Spuren.
Das tat die Vampiress immer und niemand war ihr bis jetzt auf die Schliche gekommen.

Jay sah sich um und lächelte. Sie ging langsam zurück zur Lichtung und wischte sich das Blut von den Lippen. Ihre Augen waren wieder goldig und ihre Laune war wesentlich besser als noch vor ein Paar Minuten. Wenn sie hunger hatte war sie unausstehlich.
Da das Tierblut eh nicht lange anhielt kam das sehr oft vor, das sie ausrastete.

Sie ließ sich auf der Wiese nieder und sah in den Himmel, es war ein Tag wie jeder andere gewesen und es war nichts aber auch wirklich nichts interessantes passiert. Langsam aber sicher gab sie auch die Hoffung nach ein bisschen Action auf.

27 Re: Waldlichtung am Do 29 Sep 2011 - 22:09

Gast


Gast
Firstpost

Ryllian lief durch den Wald, da heute ein schöner Tag war, konnte er einer seiner Lieblingsbeschäftigungen nachgehen, dem joggen. Er hatte seinen iPod in den Ohren und hörte laut Musik. Diese liess ihn meistens alles vergessen so dass er schneller in dem Wald von Forks gelandet war als es ihm eigentlich lieb war. Wäre er in Vampir Geschwindigkeit gelaufen, hätte diese Wanderung wahrscheinlich nur zwei oder drei Minuten gedauert. Aber er joggte ebenso wie ein Mensch es tat. Dies hatte er schon gemacht bevor sein Vater ihn zu dem gemacht hatte was er war und er versuchte dadurch zum mindestens ein wenig seiner damaligen Gewohnheiten beizubehalten.

Er durchlief also den Wald und sah einige Tiere, diese interessierten ihn jedoch nicht und er lief weiter. Diese Ausdauer hatte er ebenfalls schon vor seinem Vampirsein ausgebildet, da er für sein Leben gerne trainierte. Doch plötzlich, als er in der Nähe der Lichtung war, roch er dieses Blut, wahrscheinlich war es kein Menschenblut, aber ganz sicher war Ryllian sich dessen nicht. Solange war es noch nicht her das er sich genährt hatte also würde es ihn nicht umbringen mal nachzusehen ob dort auf der Lichtung irgendjemandem etwas geschehen war. Als er nun an den Rand der Lichtung trat sah er wie ein Mädchen mitten auf ihr lag und sich anscheinend in der Sonne. Er konnte das was sie da tat weder beschreiben noch sich erklären, vielleicht war sie ja verletzt oder aber Tod, wer wusste das schon. Also lief er direkt auf sie zu und nahm einen seiner Ohrenstöpsel aus seinem Ohr dann beugte er sich zu ihr herunter da sie die Augen geschlossen hatte und auch nicht darauf reagierte, dass er ihr so schon ziemlich nah kam.

„Ist alles in Ordnung bei Ihnen?“, fragte er leise nach, denn wenn der jungen Dame nichts geschehen war würde sie sich wahrscheinlich zu Tode erschrecken wenn jemand sie so ansprach und vor allem jemand der rote Augen hatte. Immerhin war das alles andere als normal. Doch dann erst spürte er, dass sie ein Vampir war. Wieso es ihm vorher nicht schon aufgefallen war konnte er nicht sagen, aber jetzt war es sowieso zu spät er stand hier.

Er stellte sich wieder gerade hin und war nun etwas abweisender zu ihr. „Es tut mir Leid, ich habe es irgendwie nicht gemerkt dass es sich bei dir um einen Vampir handelt. Muss wohl heute nicht so bei mir sein das mir so etwas entfällt.“, sagte er nun trocken denn weglaufen konnte er nun nicht so ohne weiteres. Also schaute er sie an und ihm fiel sofort auf das sie hübsch war, wenn nicht sogar wunderhübsch. Jedoch gab es wohl sehr wenige weibliche Vampire die hässlich waren, also solle ihn das wohl kaum verwundern, aber ein wenig tat es das nun doch.

28 Re: Waldlichtung am Do 29 Sep 2011 - 22:27

Jaycee Lee Andrews

avatar
^^^^^^^^^^^^^^
^^^^^^^^^^^^^^
Jaycee wurde von einer Stimme 'geweckt' und sie musste grinsen. Der Vampir hatte also nicht bemerkt was sie war? Schon eigenartig aber nun gut sollte vorkommen. Sie schlug ihre Augen auf und blinzelte zu ihm hoch. "Mir geht es bestens, bis auf das du mir die Sonne klaust." Sie lächelte erneut und stand wenige millisekunden später auf ihren Beinen.

Sie musterte den Vampir, der nun sagen wir es so ein äußerst merkwürdiges Aussehen an den Tag legte. Jay überlgte kurz und mit einem Blick in seine Augen war es ihr klar. Er war kein Vegetarier. Nungut konnte ja auch nicht jeder sein wie sie.

Sie umrundete ihn kurz und blieb wieder vor ihm stehen. "Du joggst? ist das für eionen Vampir nicht ein langweiliger Zeitvertreib?" Vampire waren schnell warum sollten sie joggen? Jay schüttelte den Kopf und blickte den Vampir wieder an.

"Jungvampir oder schon älter?" Ja sie war neugierig und das schon zu Lebzeiten. Sie grinste und wartete auf seine Antwort. "Tut mir leid ich bin neugierig." Sie zuckte mit ihren Schultern und ließ sich wieder ins Gras nieder. "Ich bin Jaycee." Sie lächelte und irgendwie gefiel er ihr, obwohl er doch gewöhnungsbedürftig aussah.

Sie hatte noch viele Fragen aber sie wartete lieber damit, immerhin wusste sie nicht wie er reagieren würde. Wenn er ein neugeborener war, so war es nicht ratsam ihn zu reizen. Das wusste sie aus eigener Erfahrung.

29 Re: Waldlichtung am Do 29 Sep 2011 - 22:39

Gast


Gast
Sie stand auf und lief um ihn herum, anscheinend schien sie ihn zu mustern. Alleine diese Tatsache verwirrte ihn noch mehr. Erstens wäre er nie auf die Idee gekommen hier überhaupt auf jemanden zu treffen und meistens wenn die Leute ihn sahen drehten sie sich um und liefen in die entgegengesetzte Richtung, ob sie nun menschlich waren oder nicht. Dies musste wohl an seinem außergewöhnlichen Stil liegen den er an den Tag legte.

Er beobachtete jeden Schritt von ihr und sah dann an ihren Augen dass sie ein Vegetarier zu sein schien. Und grinsen musste er auch weil sie auf einmal anfing ihn auszufragen. Er wusste nicht zu was dieses Spielchen ihn wohl noch bringen würde aber ein bisschen von dem Gentleman der er einmal gewesen war, war dann doch noch übrig geblieben.

„Jaycee also.“, sagte er trocken und blickte mit einer hochgezogenen Augenbraue auf sie herunter als sie vor ihm stehen blieb und anscheinend erst einmal auf seine Antworten zu warten schien. Normalerweise wäre Ryllian schon längst weiter gegangen aber irgendetwas an ihr faszinierte sie. Irgendetwas liess ihn dann doch bei ihr verweilen.

„Also gut, ich jogge weil es mich entspannt, nicht weil ich schnell sein will oder weil ich trainieren muss. Und ich bin mittlerweile genau 260 Jahre alt würde also mal sagen das ich nicht mehr zu den jüngsten unserer Art gehöre und wie sieht es mit dir aus?“, antwortete er ruhig in seinem normalen Umgangston. Während er diese Worte sprach sah er dem Mädchen, die sich als Jaycee vorgestellt hatte tief in die Augen und dann musterte er sie genauso eindringlich wie sie es vorher getan hatte und nahm aus Höflichkeit nun auch den zweiten Ohrstecker aus dem Ohr.

„Aber ist es für einen Vampir wie dich nicht genauso sinnlos sich zu sonnen?“, fragte er sie nun fordernd, mehr als Gegenzug zu ihrer Frage bezüglich des Joggens, denn braun werden konnte ein Vampir definitiv nicht. „Oh entschuldige ich hätte es beinahe vergessen. Mein Name ist Ryllian.“, fügte er dann noch hinzu. Wie konnte er nur vergessen sich vorzustellen? Ihm war zwar schon einiges passiert, aber das war nun wirklich alles andere als nötig gewesen. Dennoch blieb er genauso kühl wie er es immer blieb egal auf wen oder was er traf. Schliesslich konnte man nie wissen wen genau man da vor sich hatte.

30 Re: Waldlichtung am Fr 30 Sep 2011 - 12:02

Jaycee Lee Andrews

avatar
^^^^^^^^^^^^^^
^^^^^^^^^^^^^^
Sie hörte ihm zu und sah zu ihm hoch. "Oh ich bin gerademal 66, aber du hast dich gut gehalten für 260." Jay lächelte und legte ihren Kopf leicht schief. Er interessierte sie doch mehr als sie bis vor wenigen Minuten noch gedacht hatte.

Sie zog eine Augenbraue hoch. "Naja aber Joggen? ich wüsste besseres." Jaycee lachte. Sie war schon immer ein Sportmuffel gewesen, das war schon in der Schule so und auch als Vampir hatte sie nicht wirklich lust auf Ballspiele oder Dauerlauf, auch wenn es weniger anstrengend war.

Als er ihr seinen Namen dann doch noch nannte grinste sie. "Freut mich Ryllian, ich hatte die Hoffnung schon aufgegeben hier jemand interessantes zu treffen." Sie war über ihre Aussage selbst überrascht, erlangte ihre Fassung aber schnell wieder.

"Du kommst nicht aus Forks oder? Ich habe dich hier jedenfalls noch nie vorher gesehen." Sie lächelte erneut und blickte weiter zu ihm hoch. "Du wärst mir nämlich sofort aufgefallen." Jaycee zwinkerte ihm zu und wartete auf seine Reaktion.

31 Re: Waldlichtung am Fr 30 Sep 2011 - 12:22

Gast


Gast
Er war nicht wirklich erstaunt darüber, dass sie noch ziemlich jung war. Denn allzuvielen älteren Vampiren war er noch nirgendwo begegnet, viele verloren schon nach einigen Jahrzehnten die Beherrschung und wurden dann fein säuberlich von den Volturi entfernt. Aber Ryllian hatte zum Glück früh genug gelernt mit der ganzen Situation klar zu kommen. Er grinste sie an, da sie ihm ein Kompliment machte und kurz darauf jedoch direkt wieder über sein joggen herzog. „Weisst du das ich mich so gut gehalten habe liegt wohl am Sport.“, sagte er grinsend da er damit ein wenig Gegensatz zu ihrer Bemerkung gegenüber dem Sport machen wollte. Aber es störte ihn nicht wirklich das sie nichts am Joggen fand.

Nachdem er ihr nun seinen Namen genannt hatte, fügte sie zu ihrer Begrüßung einen Zusatz hinzu mit dem er jetzt nicht gerechnet hatte. Da sie ihren Kopf schief gelegt hatte tat er es ihr gleich und schaute sie verwundert an, sagte allerdings erst einmal nichts da sie auch schon weiter sprach.

Sie fragte ihn ob er aus Forks käme und das konnte er auch verneinen, sie zwinkerte ihm zu als sie vollendet hatte und er lächelte sie an. Wieso er gerade jetzt, genau dieses Mädchen anlächelte wusste er selber nicht. Eigentlich blieb er fremden gegenüber doch wirklich kühl, aber bei ihr konnte er nun einmal nicht anders. Bevor er ihre Frage beantwortete musterte er sie eingehend.. „Nein ich wohne in Port Angeles, hier bin ich meistens nur wenn ich wieder einmal weiter gelaufen bin als ich wollte. Aber du bist ganz schön mutig wenn ich das mal so sagen darf.“, fügte er hinzu und lief dann einmal um sie herum um sich ihr Erscheinungsbild genauer anzusehen. Dann blickte er sie an und sah ihr dabei sogar in die Augen. „Du gefällst mir kleines.“, fügte er dann in ruhigem Ton hinzu und beobachtete jede kleinste Reaktion ihrerseits.

32 Re: Waldlichtung am Sa 1 Okt 2011 - 15:07

Jaycee Lee Andrews

avatar
^^^^^^^^^^^^^^
^^^^^^^^^^^^^^
Jaycee musste lachen. "So, so der Sport. Ich für meinen Teil achte ja lieber auf meine Ernährung." Ihr war bewusst das sie sich gerade über sich selbst lustig machte, aber sie hatte nunmal Humor. Sie blinzelte weiterhin zu ihm hoch und schwieg, damit er auch eine Chance hatte ihr zu antworten.

"Port Angeles? komisch hab dich dort auch noch nie gesehen, aber nun gut. P.A. ist ja auch recht groß, jedenfalls größer als Forks." Sie lächelte erneut und stand dann wieder auf. "Mich wundert es erlich gesagt das du noch nicht gejagt wurdest. Du erregst ja doch ganzschön Aufmerksamkeit mit deinem Style und dazu noch die roten Augen."

Jaycee wusste wie nervig die Menschen auf rote Augen reagierten, nur deswegen wurde ihre Haltung zum Vegetarier noch verstärkt. Sie sah Ry weiterhin an und wartete auf reaktion oder Antworten, vielleicht auch Fragen. Es wunderte sie überhaupt warum sie nicht abgehauen war. Er hatte wohl eine ganzschöne Anziehungskraft auf Jay.

Letztlich ergriff sie doch wieder das Wort denn sie war neugierig, nein nicht neugierig. Sie war nur jemand der gerne alles wusste. "Wie lange bist du schon in Port Angeles?" Sie sah ihn interessiert an und sah ihm dabei in die Augen. Vielleicht etwas zu intensiv und zu lange denn sie wirkte fast wie hypnotisiert.

33 Re: Waldlichtung am So 2 Okt 2011 - 17:57

Gast


Gast
Zuerst machte sie sich nun ein wenig darüber lustig, dass er gerne Sport trieb und dann spielte sie auch noch auf seine Art und Weise an wie er es pflegte sich zu ernähren. Sie schwieg einen Moment und er grinste sie nur an. „Ich achte auch auf meine Ernährung da brauchst du dir keine Sorgen drüber machen Kleines.“, sagte er nun leicht überspitzt. Nun wunderte sie sich darüber dass man ihn noch nicht gejagt hatte, da er nicht nur wegen seinen roten Augen, sondern auch wegen seinem düsteren Aussehen hätte Aufsehen erregen können.

„Weisst du.“, sagte er und beobachtete das Mädchen welches seine Aufmerksamkeit definitiv für sich gewonnen hatte einen Moment, wenn er es nicht besser gewusst hätte, hätte er gesagt sie würde ihn wahrlich anstarren. Dann jedoch senkte er seinen Blick für einen Moment und sprach weiter. „Ich gehe niemals ohne die hier aus dem Haus und von daher werde ich zwar angeguckt aber nicht wegen meinen roten Augen.“, fügte er dann hinzu und zog eine schwarze Sonnenbrille aus seiner Hosentasche. „Ansonsten halte ich mich meistens von Menschen fern. Aber wenn du schon so anfängst wirst du von diesem Tierernährungstripp wirklich satt? Ich meine das ist doch irgendwie nicht so wirklich mit Menschenblut zu vergleichen oder?“, setze er dann als Frage hinterher.

Wieso er dies tat wusste er selber nicht. Ihn hatte es noch nie wirklich interessiert wie andere Vampire sich ernährten, die Hauptsache war doch das sie mit ihm auskamen oder etwa nicht? Er versuchte sich wieder auf sie zu konzentrieren und spürte ihren ziemlich interessierten Blick in seine Augen und er erwiderte diesen. Fast hätte er ihre Frage wieder vergessen, doch dann löste er den hyptnotisierenden Blick und lächelte sie an bevor er auf ihr Frage antwortete.

„Ich bin jetzt seid ca. 50 Jahren in Port, aber ich halte mich ziemlich aus der Öffentlichkeit heraus und da du nicht ins Fitnesscenter gehst, ist es logisch das du mich noch nie gesehen hast.“, antwortete er kurz und knapp und grinste sie wieder an. „Und was treibt ein so hübsches Mädchen wie dich so ganz alleine hier her?“, fragte er sie dann etwas witzelnd, da sie sich wahrscheinlich auch ziemlich gut alleine hätte verteidigen können. Aber irgendwie wollte er mehr über sie erfahren, was ihn selber verwirrte.

34 Re: Waldlichtung am Di 10 Apr 2012 - 9:36

Dante Alighieri

avatar
||||||||||||||||||||||||||
||||||||||||||||||||||||||
CF: La Push - Grenze nach Forks.

Nachdem Dante von der Grenze zwischen Forks und La Push losgeflogen war, hatte er sich zunächst in die falsche Richtung gewandt und war über das Gebiet der Wandler geflogen, auf der Suche nach einer Lichtung.
Sam Uley, der Anführer (oder sagte man Leitwolf?) der Wandler hatte Dante als Treffpunkt eine Lichtung vorgeschlagen, die angeblich nicht zu verfehlen war.
Der Racheengel hatte sie trotzdem verfehlt, weil er auf der falschen Seite der Grenze zwischen den Gebieten gesucht hatte. Nach einem längeren Flug über die Wälder war er schließlich in der Baumkrone eines großen Baums gelandet um auf sein Handy zu schauen. Erneut las er die Nachricht von Sam. Lichtung, nicht zu verfehlen, aha.
Der Racheengel wollte gerade weiterfliegen, da rief Sara an um ihm einige Neuigkeiten zu erzählen. Sie berichtete von einem enthaltsamen Vampir im Krankenhaus und, hier wurde Dante wirklich hellhörig, von einem Dämon.

Nach dem Gespräch flog Dante weiter, diesmal stieg er höher, bis er von oben weite Teile von La Push und Forks im Blick hatte. Und von hier aus erkannte er auch die Lichtung, von der Sam wohl gesprochen hatte.
Eilig flog der Racheengel darauf zu bis er direkt über der Lichtung schwebte. Von hier oben war niemand zu sehen, aber das war bei der Höhe kein Wunder. Einen Moment schwebte Dante mit gleichmäßigem Flügelschlag über der Lichtung und dachte über die Begegnung nach, die ihm nun bevorstand. Er war in erster Linie neugierig auf die Wandler, da ihm solche Wesen nie zuvor begegnet waren. Andererseits mahnte er sich selbst zur Vorsicht, da er sie auf keinen Fall reizen wollte. Ein letztes Mal überprüfte Dante, ob die beiden Krummschwerter unter seinem Mantel auch gründlich verborgen waren. Dann ließ er sich fallen.
Dante stürzte auf den Boden zu, der zuerst weit, weit unter ihm war, aber rasend schnell näher kam. Es sah aus als würde er in den Tod stürzen, doch kurz bevor er aufschlug, bremste er seinen Fall mit kräftigem Flügelschlag ab, der den Staub auf dem Boden aufwirbelte. Dante schwebte einen Moment ein paar Meter über dem Boden, dann setzte er sachte auf.

Der Racheengel sah sich suchend um, doch zunächst war niemand zu sehen. Er hoffte nun dass er die richtige Lichtung gefunden hatte.

35 Re: Waldlichtung am Di 10 Apr 2012 - 14:58

Sam Uley

avatar
^^^^^^^^^^^^^^
^^^^^^^^^^^^^^
Cf = Wohnküche Uley

Sam war froh das Emily nicht sauer auf ihn war auch es ihm nicht gefiel das sie zumindest traurig darüber war das er so wenig Zeit für sie hatte. Nicht einmal ihren Geburtstag hatte er mit ihr verbraucht. "Weißt du was. Nachdem ich mit Dante gesprochen habe bringe ich dich nach hause wo du dir ein schönes Bad einlässt und ich fahre schnell in die Stadt und mache ein paar Besorgungen. Und dann machen wir uns einen schönen Abend. Versprochen. Und egal wer was von mir will ich werde ihm sagen das er bis morgen warten muss."

Leise seufzte er als er ihre Vorwürfe hörte und er wusste das sie recht hatte. "Wir werden heiraten. Es sei du willst mich nicht mehr." Sam machte ein gespielt trauriges Gesicht den er wusste einfach das Emily ihn noch immer liebte und das sie ihn noch immer heiraten wollte. "Ich denke wir waren mit der ganzen Sache etwas überstürzt. Wir brauchen einfach mehr Zeit um das alles zu organisieren." Die Wort das es ihr den Anschein machte als würde ihm die Arbeit mit den Jungs und alles andere wichtiger sein als sie, verletzten ihn. Er wusste das er nicht viel Zeit für sie hatte und auch das sie zu kurz kam aber das wusste sie auch und sie wusste es von Anfang an.

Sam sagte nichts weiter dazu. Gleich würden sie an der Lichtung an kommen und vor Dante wollte er nicht streiten oder diskutieren. Dann blieb er aber plötzlich stehen und guckte sie an. "Meinst du das ernst? Du weiß das das nicht geht. Wer einmal Leitwolf ist wird auch Leitwolf bleiben. Jake will diesen Posten nicht darum hat er ihn mir überlassen." Sam schüttelte leicht den Kopf und ging dann weiter. Er würde das später mit ihr besprechen aber er konnte nicht glauben das sie das wirklich von ihm verlangte.

Dann traten sie auf die Lichtung und dort stand ein Mann der so aus sah als würde er auf jemanden warten. Sam ging einfach davon aus das das Dante sein würde und ging direkt auf ihn zu. "Hallo." begrüßte er ihn mit einem Kopfnicken und sprach dann weiter. "Ich bin Sam Uley und das ist meine Verlobte Emily Young. Ich nehme mal an sie sind Dante?" Sam wusste nicht so genau was Dante mit ihm bereden wollte. Paul hatte zwar etwas von einer Neugeborenenarmee erzählt aber das war es auch schon.


~~~~~~~~~~~~~~~~


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] | [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

36 Re: Waldlichtung am Di 10 Apr 2012 - 19:53

Dante Alighieri

avatar
||||||||||||||||||||||||||
||||||||||||||||||||||||||
Dante sah auf als eine fremde Stimme über die Lichtung klang und betrachtete die beiden Fremden die auf ihn zukamen. Der Mann stellte sich als Sam Uley vor, seine Begleiterin stellte er als Emely Young vor. Kurz huschten die Augen des Racheengels umher, doch er sah sonst niemanden. Dies war also kein Hinterhalt. Er wertete das als gutes Zeichen.
Mit einem freundlichen Lächeln schritt Dante den beiden entgegen und gab zuerst Emely die Hand "Sehr erfreut." er deutete eine Verbeugung an, dann reichte er Sam die Hand "Es ist mir eine Ehre."
"Ja, ganz recht, ich bin Dante Alghieri - aber Dante genügt, ich bestehe nicht auf Förmlichkeiten."

Einen Moment lang musterte Dante die beiden. Die Hand von Sam war sehr warm, so wie es Dante auch schon bei Paul aufgefallen war, die Hand von Emely schien Dante hingegen eher normal. Das ließ gewisse Rückschlüsse zu.
"Vielen Dank dass Sie so schnell hergekommen sind." sagte er und strahlte beide an.
Im Kopf ging er die Informationen durch die er zu erkennen glaubte. Sam ähnelte Paul irgendwie, auf eine Art die Dante nicht recht zuordnen konnte, wirkte dabei aber kühler, überlegter. Der Racheengel war zu seinen Lebzeiten vielen Offizieren begegnet und glaubte auch in Sam etwas zu erkennen, was den großen Anführern anhaftete. Aber das war wohl zu erwarten gewesen beim Alpha der Wandler von La Push.
Emely hingegen schien ein Mensch zu sein, zumindest tippte Dante darauf weil ihre Hand nicht so warm war wie die eines Wandlers. Außerdem waren da die Narben in ihrem Gesicht.
Dante wollte nicht werten, aber die Form dieser Narben schien ihm sehr eindeutig, sie schienen von einem ziemlich großen Raubtier zu stammen. Der Gedanke dass ein Wandler sie so verletzt hatte war da nicht abwegig.
"Hmm." gab er von sich während er Emely ansah. Dann sah er zwischen den beiden hin und her "Offen gesagt verstoße ich gegen eine ganze Reihe von Vorschriften allein dadurch, dass ich mit Ihnen rede, aber eine Sache muss ich wissen:"
Dante sah Emely fest in die Augen "Sind Sie ... eingeweiht?"
Er spielte damit darauf an ob Emely wusste wer oder was ihr Mann war. Wenn sie es wusste, dann wäre es nicht weiter tragisch das Gespräch mit Sam fortzusetzen, wenn sie es nicht wusste, dann würde Dante fortgehen. Denn immerhin war eine der Regeln die die Erzengel ihm aufgetragen hatten, dass er seine Identität geheimhalten musste.

37 Re: Waldlichtung am Mi 11 Apr 2012 - 8:40

Emily Young

avatar
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
CF = Wohnküche Uley

Emily hörte Sam zu als er den Vorschlag machte das, wenn sie von dem Treffen mit Dante zurückkamen, er schnell noch was holen würde und sie solle in der Zeit ein entspannendes Bad nehmen. Danach würden sie einen schönen Abend miteinander verbringen, er versprach es ihr sogar das er alle leute abwimmeln und auf den nächsten tag vertrösten würde. Emily wollte es gerne glauben, aber konnte es nicht. "Ok" sagte sie nur leise. Sie wurde einfach in dieser Hinsicht schon oft enttäuscht somit ging sie gar nicht erst mit großen Erwartungen an die sache ran, sie lies sich aber auch gerne von was anderen überzeugen.

Mit schmerzverzogenem Gesicht sah sie ihn an und legte ihre Hand an seine Wange. "Natürlich liebe ich dich noch und ich will dich auch noch heiraten. Ich hab dir von anfang an gesagt das das Datum zu nah dran ist und viel zu überstürzt ist, aber du wolltest ja nicht auf mich hören" leicht zwinkerte sie und lief dann mit ihm weiter. Es war nicht ihre Absicht ihn mit ihren nächsten Worten zu verletzen aber rückgängig konnte sie es auch nicht mehr machen. "Es tut mir leid" flüsterte sie und drückte seine hand. Es stellte sich als Fehler raus ihn darauf anzusprechen seinen posten für Jake zu räumen. "Schon ok" sagte sie seufzend und trat mit ihm zur Waldlichtung vor.

Emily überlies Sam den vortritt der sie beide sofort vorstellte. Sie lächelte den fremden an und als er auf sie zu kam und ihre Hand schüttelte, erwiderte sie dieses. "Die freude ist ganz meinerseits" sagte sie und schmunzelte etwas als er eine leichte Verbeugung andeutete, die wahren Gentlemens gab es heutzutage einfach nur noch zu wenig. Der erste Eindruck von Dante war für Emily ein sehr positiver. Er war ihr symphatisch von daher sah sie schon viel lockerer dem Gespräch entgegen. Sie war es schon gewohnt das sie von jedem, der sie noch nicht kannte, erstmal angeschaut wurde. Die Narben im Gesicht waren einfach nicht zu übersehen. Sam hatte ihr das damals angetan und trägt heute noch große Schuldgefühle in sich, doch Emily hatte ihm schon längst verziehen.

Emily nickte als Dante sie fragte ob sie eingeweiht sei. "Ja ich weiß über alles bescheid" kurz ging ihr Blick zu Sam, den sie anlächelte und schweifte dann wieder zu Dante rüber. "Sie können also offen reden" bestätigte sie ihm und wartete ab wie es weiter gehen würde.

38 Re: Waldlichtung am Mi 11 Apr 2012 - 15:48

Sam Uley

avatar
^^^^^^^^^^^^^^
^^^^^^^^^^^^^^
Auch Sam erwiderte den Händedruck und nickte dann bei den Worten von dem Fremden. "Es freut mich sie kennen zu lernen, Dante. Sam reicht bei mir auch." Sam legte keinen Wert darauf das man ihm Mr. Uley oder so nannte. Er war einen lockeren Umgangen gewohnt und war froh das Dante wohl auch so auch sah. "Ich danke ihnen das sie Verständnis haben das wir uns hier und nicht bei uns Treffen. Ich weiß nicht wirklich viel über sie und muss mein Dorf und mein Rudel schützen."

Natürlich konnte es falsch verstehen das Sam Emily mit gebracht hatte wenn er doch alle schützen wollte aber Emily war hier die einzige die er schützen musste. In LaPush währen das einige mehr und das würde er nicht schaffen, je nach dem was dieser Racheengel so konnte. Dann meinte Dante das er alleine weil er mit ihr redete eine ganze Reihe von Regeln brach. "Ja ich weiß was sie meinen. Ihre Existenz muss geheim bleiben, das ist bei uns nicht anders."

Emily bestätigte ihm gleich das sie alles wüsste und Sam nickte um es zu bestätigen. "Also worum geht es genau? Paul hat mir gesagt was sie sind allerdings muss ich zugeben das ich noch nie etwas mit einem Engel, oder Racheengel zu tun hatte. Ich denke das wird sie nicht verwundern. Wie viel wissen sie über uns?" Auf das Emily ihm alles gesagt hatte würde er jetzt nicht eingehen. Es war gewiss noch Rede bedarf vorhanden aber jetzt kümmerte Sam sich um Dante. So wie er es ihr versprochen hatte würde er sich, sobald das hier erledigt war, nur noch um sie kümmern.


~~~~~~~~~~~~~~~~


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] | [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

39 Re: Waldlichtung am Do 12 Apr 2012 - 11:02

Dante Alighieri

avatar
||||||||||||||||||||||||||
||||||||||||||||||||||||||
"Nun, das erleichtert die Sache ungemein." grinste Dante als Emily mitteilte, dass sie Bescheid wusste über Wandler, Vampire und Engel "So kann ich immerhin frei sprechen. Außerdem mag ich es nicht Menschen anzulügen."

Er wandte sich an Sam "Das ist sehr vernünftig und natürlich verstehe ich, dass der Schutz deiner Angehörigen oberste Priorität hat."
Dante sah zwischen den beiden hin und her "Zur allgemeinen Beruhigung verrate ich euch ein kleines Geheimnis: wir Racheengel sind nicht dazu fähig einen Angriff auf ein lebendes Wesen zu führen, wir können uns nur verteidigen."
Quid pro quo. Indem er den beiden diese Information gab, wollte Dante ihnen zeigen, dass von ihm keine Bedrohung ausging. Außerdem steckte dahinter eine diplomatische Absicht, er demonstrierte damit guten Willen.

Dante nickte als Sam von der Geheimhaltung sprach "Natürlich, es wäre ja die Hölle los wenn die Leute von Wandlern erfahren würden. Aber es ist schwierig die Tarnung aufrecht zu erhalten, nicht wahr? Und manchmal funktioniert es auch nicht."
Er zwinkerte Emily zu, die der lebende Beweis dafür war, dass es sich nicht vermeiden ließ das einige Menschen die volle Wahrheit erfuhren.

Dann kam Dante zum Wesentlichen "Ich bin auch noch nie einem Wandler begegnet." gab er zu "Und offen gestanden weiß ich über Wandler nur dass sie sich verwandeln können. Ich weiß auch, dass die Wandler von La Push schon lange in der Gegend ansässig sind, darum hatte ich gehofft ihr könntet mir ein paar Auskünfte geben - ich selbst bin nämlich noch nicht so lange hier."
In geschäftsmäßigem Tonfall fuhr Dante fort "Es wäre für mich hilfreich zu wissen, wie die Wandler gegenüber Vampiren eingestellt sind. Damit meine ich sowohl die Vampire die sich von Menschenblut ernähren, als auch die, die in Forks einen ständigen Wohnsitz haben und angeblich..." der Racheengel klang dabei ziemlich skeptisch "...auf Menschenblut verzichten."

Für einen Moment wurde Dante etwas weniger ernst "Ich hätte das alles natürlich Paul fragen können, aber zu dem Zeitpunkt war ein nicht eingeweihter Mensch anwesend."

40 Re: Waldlichtung am Fr 13 Apr 2012 - 20:01

Emily Young

avatar
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Emily würde sich jetzt zurückhalten, es war eher etwas geschäftliches hier zu bereden und da hielt sich Emily immer raus. Klar hörte sie sich oft Sams Sorgen über den ganzen Übernatürlichen Kram an und gab auch ab und zu ihre Meinung dazu ab, aber letzten endes war es seine Aufgabe alles zu regeln. Jedoch veranlasste das die beiden nicht sich jetzt mit Nachnamen anzusprechen. Emily wusste das ihr Verlobter das nicht mochte wenn er Mr. Uley genannt wurde und schon schweiften ihre Gedanken ab. Bald würde sie Mrs Uley sein. Emily Uley schoss es ihr durch den Kopf, irgendwie klang das noch seltsam, aber man würde sich schon dran gewöhnen, da war sie sich sicher.

Dante riss Emily aus ihren Gedanken als er ihr mitteilte das er beruhigt darüber war das sie bescheid wisse über alles. "Naja Engel kenne ich nun auch noch nicht aber zumindest Vampire und Wandler. In unseren Dorf wissen eigentlich fast alle von Wandlern da irgendeiner aus ihrer Familie immer von denen abstammt und früher oder später auch einer wird" erklärte sie ihm und somit war auch ihr Vater ein Wandler, sie wusste schon lange bevor sie Sam kennen gelernt hatte von den ganzen Legenden. Emily war etwas überrascht als Dante meinte das von ihm keine Bedrohung ausging da er keine lebende Wesen angreifen konnte.

"Hätte ich jetzt nicht gedacht" murmelte sie und schaute sich etwas in der Umgebung um. Als er ihr zuzwinkerte weil er meinte das es schwierig war die Tarnung aufrecht zu erhalten, nickte Emily. "Ja aber wie gesagt ich bin damit aufgewachsen also vor mir musste man nichts geheimhalten und der rest, hat sich so ergeben" sagte sie und fuhr sich automatisch über die Narben die sie nich tnur im Gesicht hatte sondern auch auf dem Oberarm. "Wo wohnen sie denn?" fragte sie und war sich nicht so sicher ob die Frage nicht eigentlich dumm war. Immerhin konnte sie ja nicht wissen ob ENgel überhaupt soetwas wie ein Haus brauchten oder sich wohlmöglich in Höhlen ein Heim einrichteten.

Die ganzen fragen die Dante über die Vampire stellte, lies sie für Sam offen. Langsam wurde es EMily kalt denn es schüttete wie aus kannen. Sam kannte das wort frieren schon gar nicht mehr, seine Körpertemperatur betrug immer um die 40 grad.

41 Re: Waldlichtung am Sa 14 Apr 2012 - 8:31

Sam Uley

avatar
^^^^^^^^^^^^^^
^^^^^^^^^^^^^^
Sam war wirklich ein bisschen beruhigt als Dante zu ihm sagte das er nicht in der Lage jemanden an zu greifen sondern das er sich nur verteidigen konnte. Dennoch blieb Sam dem Fremden vorsichtig gegenüber. So schnell baute er kein Vertrauen auf, jeder könnte sich als gut hinstellen doch musste er es erst beweisen das es auch wirklich so war. "Gut zu wissen. Ich könnte zwar angreifen aber ich mache so etwas nicht. Ich nutze mein Kräfte um mich, meinen Stamm und die Menschen hier zu bestützen. So lange ich keine Gefahr sehe geht auch von mir keine Gefahr aus."

Sam war sich nicht einmal sicher ob er überhaupt in der Lage war einen Engel zu töten, er wusste nicht einmal ob es überhaupt möglich war sie zu töten. Als Dante dann meinte das es schwierig sein so ein Geheimnis für sich zu behalten antwortete Emily darauf und Sam ergänzte sie. "Es gibt ausnahmen. Menschen denen wir erzählen dürfen was wir sind. Nur außenstehende dürfen davon nichts erfahren." Sam erwähnte mit Absicht nicht das die Menschen auf die sich ein Wolf geprägt hatte über diese Sachen informiert werden durften. Das mit der Prägung war etwas was erstens nicht so leicht zu erklären war und zweitens ging es ihn einfach nichts an.

Dann hörte Sam Dante aufmerksam zu und nickte zwischendurch immer mal leicht. Auf eine komische Art und Weise beruhigte es ihn das Dante nichts über Wandler wusste. So konnte zumindest davon ausgehen das er somit auch keinen Grund hatte sie an zu greifen oder ihnen etwas böses zu wollen. Auch Emily sagte das sie noch keinen Engel kennen gelernt hatte. "Wir Wandler haben die Aufgabe die Menschen hier zu schützen. Vor Vampiren und allem anderem was sie in Gefahr bringen könnte und dem die Menschen nicht einmal wissen das es sie gibt. Es gibt nur einen Clan hier den wir ... nun sagen wir, den wir dulden. Sie ernähren sich von Tierblut und stellen damit keine Gefahr dar. Wir haben einen Vertrag mit ihnen geschlossen und sie halten sich daran genauso wie wir."

Sam zog leicht eine Augenbraue hoch und musterte den Engel vor sich. "Sie wissen nichts über uns und wir nicht über sie. Nach ihren Fragen gehen ich einfach mal davon aus das sie gegen die Vampire sind?" Auch wenn es sich wie eine Feststellung anhörte war es eine Frage. Sam wollte das auch ihm gesagt wurde wozu der Engel da war und vor allem warum er hier war. "Es ist schon gut das sie mit mir darüber reden. Natürlich kann mein Rudel ihnen auch alle Informationen geben aber es ist mir schon lieber wenn ich das mache." am entscheid ganz gerne was genau gesagt wurde und was genau der Gegenüber erfahren durfte.

Emily fing an zu frieren doch hatte Sam nichts bei sich um sie zu wärmen. Er war wie immer nur in seiner Shorts und ohne Hemd unterwegs. Er nahm sie an die Hand und zog sie dichter an sie ran. Dann legte er einen Arm sie um damit sie zumindest etwas von seiner Wärme ab bekam. "Ich habe eine höhere Körpertemperatur." erklärte er Dante auch ohne das dieser Fragte. "Also warum sie sind hier? Was ist ihre Aufgabe? Also wenn sie eine haben."


~~~~~~~~~~~~~~~~


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] | [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

42 Re: Waldlichtung am Do 26 Apr 2012 - 17:04

Dante Alighieri

avatar
||||||||||||||||||||||||||
||||||||||||||||||||||||||
Zufrieden nahm Dante zur Kenntnis, dass die beiden in ihm keine Bedrohung sahen. Das würde es leichter machen über ein Bündnis zu verhandeln. Und selbst wenn Sam ablehnen würde, so wusste er immerhin, dass Engel nicht seine Feinde waren. Auch das war schon einiges wert.
Emily fing an im strömenden Regen zu frieren, was Dante nachempfinden konnte, denn er bevorzugte ebenfalls Wärme und vor allem Sonnenschein. Erstens nährte ihn die Sonne, so wie es bei allen Engeln war und zweitens stammte er aus Italien, einer eher sonnigen Region. Es sah nicht danach aus als hätte einer der beiden einen Regenschirm dabei, also beschloss Dante sich hier etwas nützlich zu machen. Sams Körperwärme mochte hilfreich sein, doch Dante konnte zusätzlich für Schutz vor dem Regen sorgen. Er hob einen seiner Flügel und hielt ihn über Sam und Emily, so dass sie nun im Trockenen standen.
Der Flügel des Engels war für die beiden unsichtbar, denn nur wirklich unschuldige Menschen wie Kleinkinder waren fähig, die Flügel eines Engels zu sehen. Doch das prasselnde Wasser zeichnete die Umrisse des Flügels nach, so dass sie ihn wenigstens grob erahnen konnten.
“Hat sich so ergeben…“ soso.
Irgendwie ahnte der Racheengel, dass hinter Emilys Worten eine kompliziertere Geschichte lag, als sie zugab. Er ahnte auch, dass diese Narben ihr von einem Wandler zugefügt worden waren. Das machte die Sache für den Engel kompliziert, streng genommen musste er nun den Täter finden und bestrafen, so wie der Herr es ihm aufgetragen hatte. Andererseits war es klar, dass Emily die Wandler nicht fürchtete und es schien auch, als hätte sie dem, der sie verletzt hatte, verziehen, demnach wäre es keine Angelegenheit für Racheengel mehr. Er beschloss hier nicht weiter nachbohren, denn er kannte sie bei weitem noch nicht gut genug um ihre Privatangelegenheiten zu hinterfragen.
Ohne darauf weiter einzugehen wandte Dante sich an Emily und beantwortete statt dessen ihre Frage „Ich wohne seit ein paar Jahren in Port Angeles, wo ich glücklicherweise eine passende Wohnung gefunden habe. Gute Verkehrsanbindung, nah am Büro, große Dachterrasse zum Starten und Landen – was man halt so braucht.“ grinste Dante, der mit seinem Domizil in der Tat sehr glücklich war. Besonders die Terrasse, von der aus er los fliegen konnte wenn es dunkel genug war, damit er dabei nicht gesehen wurde, war ungeheuer praktisch.

Sam kam auf die Vampire zu sprechen und sofort wurde auch Dante ernst. Er hörte Sams Worten aufmerksam zu und nickte bedächtig, als von enthaltsamen Vampiren die Rede war.
Tatsächlich… Scheint als hätte Natascha die Wahrheit gesagt.
„Ja, ich muss zugeben, ich bin Vampiren nicht wirklich freundlich gesonnen.“ entgegnete Dante auf die Vermutung Sams. Dann beantwortete er die Frage nach der Aufgabe der Racheengel „Wir haben die selbe Aufgabe, wir Engel und ihr Wandler. Wir schützen die Menschen vor allem vor dem sie sich nicht selbst schützen können. Und das sind insbesondere Vampire, wie wir wohl wissen. Deshalb jage ich schon seit einigen Jahrhunderten den Blutsaugern hinterher.“
Der Racheengel sah Sam ernst an „Der Grund warum ich Sie sprechen wollte ist simpel: Wandler und Engel verfolgen das selbe Ziel, also könnten wir zusammen arbeiten. Oder uns wenigstens darauf einigen uns nicht gegenseitig zu bekämpfen.“
Dante glaubte in der Tat nicht, dass Wandler eine Bedrohung für Menschen darstellten, denn er hatte die Berichte in den Medien verfolgt. Wenn man wusste wonach man suchen musste, dann fanden sich hier und da Hinweise auf Vampiraktivitäten – Hinweise auf die Wandler hingegen hatte Dante vergeblich gesucht. Das konnte nur einen Grund haben: sie töteten keine Menschen, also landeten auch keine Opfer von Wandlern in den Zeitungen.

„Nur so aus Neugier:“ fuhr der Engel fort „Was genau ist das für ein Vertrag, der zwischen Wandlern und dem Clan, der hier ansässig ist, besteht?“
Immerhin wäre dieser Vertrag ja auch für die Engel von Interesse, wer konnte schon sagen was passieren würde, wenn einer des Clans von einem Engel vernichtet wurde? Dante wollte da lieber möglichst wenig Risiko eingehen.

43 Re: Waldlichtung am So 29 Apr 2012 - 13:20

Emily Young

avatar
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Da Dante und Emilys verlobter Sam nun fast nur noch übers "geschäftliche" sprachen, hielt sie sich zurück. Sam hatte ihr schon oft deutlich gemacht das sie sich da nicht einzumischen hatte also versuchte sie sich auch zurück zu halten. Als Sam bemerkte das sie fror, zog er sie zu sich ran und legte einen Arm um sie. Lächelnd schloss sie ihre Augen und genoss seine Wärme. Doch plötzlich merkte sie wie kein Regen mehr auf sie hinab prasselte. Verwirrt öffnete sie ihre Augen und schaute gen Himmel. Das plätschern des Regens konnte sie noch sehr gut hören und als sie genauer über sich sah konnte sie grobe umrisse erkennen.

Fragend schaute sie zu Dante und wieder nach oben. "Sind das deine..?" fragte sie beeindruckt denn er würde schon wissen was sie meinte. Dennoch blieb sie in Sams Armen, denn diese Wärme genoss sie jetzt einfach. Zumal sie die wärme schon lange nicht mehr so genießen konnte. Währenddessen unterhielten die beiden Männer sich weiter über die Vampire hier in der Umgebung und wie sie zu ihnen standen. Dante erzählte ihr außerdem das er eine Super Wohnung gefunden hatte mit einer Dachterrasse zum landen und starten, daraufhin musste Emily lachen.

Schon alleine die Vorstellung wie ein Mensch oder etwas Menschen ähnliches durch die Lüfte flog, war komisch. Sie legte ihren Kopf auf Sams Schulter und hörte den beiden weiter zu. Jedoch hoffte sie das die beiden bald fertig werden würden, da sie schon ihre heiße Badewanne herbei sehnte. Das Wolfsmädchen zückte ihr Handy und schrieb an Luke eine SMS. Sie hatte schon lange nichts mehr von ihm gehört und fragte sich wie es ihm wohl ginge.

44 Re: Waldlichtung am Di 1 Mai 2012 - 8:51

Sam Uley

avatar
^^^^^^^^^^^^^^
^^^^^^^^^^^^^^
Eben noch stand Sam mit Emily im Arm im Regen doch plötzlich wurde es trocken was Sam etwas verwunderte. Natürlich kam es schon oft vor das es schnell aufgehört hatte zu regnen aber das hier war anders. Sam konnte noch immer hören das es regnete und wenn man den Blick über die Lichtung schweifen ließ konnte man auch sehen das es noch immer regnete. Etwas skeptisch schaute Sam nach oben und konnte er kennen das sie die Regentropfen einfach nicht erreichten. Es war als würde man eine Glasscheibe über die beiden halten doch war die Form die der Regen preis gab anders. "Bist du das?" fragte er dann als er Dante wieder an guckte und kurz nach oben zeigte. "Danke." fügte er dann noch nickend hinzu und machte dann mit dem eigentlichem Thema weiter.

"Du fliegst einfach so durch die Gegend? Hast du keinen Schutz das man dich nicht sieht außer der Dunkelheit? Ich meine deine Flügel sieht man ja auch nicht." Sam war immer darum besorgt das die Menschen nichts von der Existenz solcher Wesen erfuhren doch wenn man einen Mann durch die Gegend fliegen sehen würde würde sich das wohl schnell ändern. Aufmerksam hörte Sam Dante zu als er ihm erzählte warum er hier war und warum er ihn sprechen wollte. "Im Augenblick sehe ich keinen Grund dich oder einen anderen Engel zu bekämpfen. Übe die Zusammenarbeit lässt sich reden. Ich möchte aber erst mit meinem Rudel darüber reden und wenn es hier noch mehr von euch gibt dann würden wir euch gerne alle kennen lernen. Ich denke wir sollten gegenseitig alle von uns kennen, nicht das zu Missverständnissen kommt."

Sam wollte einfach vermeiden das seine Jungs einen Engel angreifen weil sie vielleicht dachten das sie einen Menschen jagen würden und keinen Vampir. "Weißt du wie wir aussehn wenn wir uns verwandelt haben? Ich möchte nicht das ihr uns dann verwechselt und uns vielleicht angreift." Bei der Frage von Dante was die Cullens anging zögerte er mit seiner Antwort. Der Vertrag sagte das sie sich gegenseitig in ruhe ließen solange keiner von ihnen seinen Teil des Vertrages brach. Doch wollte Sam über sie auch nicht zu viel sagen den das oberste Gebot war auch das Geheimnis des Anderen zu schützen. Allerdings wusste Dante über Vampire schon bescheid.

"Es sind soeben Vampire die sich hier schon früher angesiedelt haben. Meine Vorfahren haben diesen Vertrag mit ihnen geschlossen und vor ein paar Jahren ist diese "Familie" wieder hier her gekommen und wir haben den Vertrag erneuert. Sie haben hier ihr Gebiet in dem sie Jagen dürfen und aus dem wir uns raus halten. So lange sie keinen Menschen beißen oder einen Töten lasen wir sie in ruhe. Wir betreten ihr Gebiet nicht und sie unseres nicht." berichtete Sam und sprach dann gleich weiter. "Um fair zu bleiben solltet ihr die Familie kennen lernen und sie euch. Wenn ihr hier ebenfalls für Ordnung sorgen wollt dann sollten ihr unter euch vielleicht so etwas wie einen Vertrag schließen."


~~~~~~~~~~~~~~~~


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] | [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Gesponserte Inhalte


Nach oben  Nachricht [Seite 2 von 2]

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten