Vampire-Dreaming

Vergesst die Twilightgeschichte wie sie alle kennen. Hier wird sie komplett neu geschrieben und das so wie ihr es wollt.

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!



zeit

Inplay Tag:
Mittwoch, 13.05.2005

Nächster Zeitsprung am:
Donnerstag den 19.07.2012
auf den Donnerstag 14.05.2005

nächster Geburtstag: Kira - 16.05.


Wetter

Port Angeles: bewölkt & windig, 12°

Forks:regnerisch & stürmisch, 11°

Lapush: ab und an scheint die Sonne & leichter Regenschauer, 12°

Volterra:Sonnenschein & klarer Himmel, 39°


links

Hier könnt ihr schnell und bequem zu den wichtigsten Themen gelangen.
Wir hoffen, du kommst hier gut zurecht...




Team

Die neuesten Themen

» JOIN ME FOR THE LAST DANCE
von Dreamer Do 29 Mai 2014 - 16:34

» Happy Birthday RLD - 3 Jahre!
von Dreamer Fr 7 Jun 2013 - 8:58

» Liebe Grüße aus dem Forgotten Poems Forum
von Dreamer Sa 13 Apr 2013 - 14:49

» The New World
von Dreamer Di 2 Apr 2013 - 18:17

» RLD - Risk, Love & Decisions
von Dreamer Fr 22 März 2013 - 22:09

Partner




credits

Optimiert für Mozilla Firefox, Google Chrome oder Safari mit einer Auflösung von 1024x768
In anderen Browsern kann es zu Abweichungen kommen.

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Einkaufsstraße

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 4 von 6]

76 Re: Einkaufsstraße am Sa 17 Sep 2011 - 9:30

Ricardo Alberto

avatar
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
CF Lucy`s Zimmer/Testa Haus

Nachdem sie das Haus verlassen hatten stiegen sie in sein Auto. Wie immer gab er seiner Liebsten einen Kuss und fuhr auch schon los. So wie er konnte hielt er ihre Hand und schielte immer wieder zu ihr rüber aber er sprach nicht. Er war so schon aufgeregt wegen dem Piercing und wollte sich wenigstens auf das Fahren konzentrieren soweit es ging.

Nach einiger Zeit kamen sie in Port Angeles an und Ric suchte nach einem Parkplatz in der Nähe des Studios. Das Auto stellte er ab und sie gingen den Rest zu Fuß zum Piercingstudio wo sie freundlich begrüßt wurden und schon wurden die beiden weiter geführt. Seine Liebste kam als erstes dran und sie lag nun auf der Liege. Gentleman wie er war hielt er ihre Hand fest in seiner und strich ihr sanft durchs Haar.

Auch wenn er damit keine Probleme hatte sah er nicht dorthin sondern widmete sich ganz seiner Süßen. Natürlich ging es schnell und sie hatte es geschafft. Als Lucy ihre Augen geöffnet hatte sah eine kleine Träne und er wischte sie weg damit sie weg war. Schnell gab er ihr einen Kuss und schon setzte sie sich hin. Einmal atmete Ric tief durch und er öffnete seine Hose und zog sie auch schon aus, genauso wie seine Shorts. Dann legte er sich auf die Liege und wartete einfach ab und hoffte dass es schnell vorbei war. Die Piercerin fragte ihn ob alles okay sei und er nickte nur und zwang sich zu einem Lächeln.

Schon spürte er die Händer der Frau an seinem geschlecht und sie schaute wie bei Lucy vorher ob irgendwelche Adern im Weg waren um sie nicht durch zustechen. Und schon spürte er einen Stich und unwillkürlich zuckte er zusammen und der Stab folgte sogleich. Da er seine Augen zusammen gekniffen hatte blinzelte er einmal kurz. Da Lucy erstmal zur Ruhe kommen musste blieb sie noch sitzen und er fand es nicht schlimm. Nun folgte der zweite Stich und auch gleich der Stab. Als das vorbei war öffnete er seine Augen und blickte auf sein Intimpiercing und musste unwillkürlich lächeln und blickte zu seiner Süßen und warf ihr einen Luftkuss zu.

Ric stand auf und zog sich seine Jogginghose an die er vorher angezogen hatte. Dann ging er zu Lucy und setzte sie neben sich und auch er bekam eine Cola und trank davon. Sanft schenkte er seiner Süßen einen Kuss und lächelte. "Jetzt haben wir es hinter uns mein Engel." Wieder schenkte er ihr einen Kuss und die Piercerin kam wieder und gab den beiden Bescheid wie sie es pflegen sollten und wie lange es dauern würde. Ric verstand das alles und nickte der Frau zu und lächelte sie an.

Dann ging es ums bezahlen und Ric zückte seinen Geldbeutel und bezahlte die zwei Piercings und ihm war es egal ob Lucy meckern würde aber er schenkte ihr das Piercing und sah sie erst nicht an bis sie das Studio wieder verliessen zog er sie an sich wobei sie sich leicht drehte und schon wurde sie von ihm leidenschaftlich geküsst. "Ich liebe dich, mein engel!"


TBC Ric`s Zimmer



Zuletzt von Ricardo Alberto am Mi 21 Sep 2011 - 19:48 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet


~~~~~~~~~~~~~~~~

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

77 Re: Einkaufsstraße am Mo 19 Sep 2011 - 21:21

Lucy Testa

avatar
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Auf dem Stuhl sitzend mit der Cola in der Hand lächelte sie Ihrem Schatz tapfer zu, es schmerzte doch dies würde bald vergehen so hoffte Lucy zumindest. Wollte sie doch einfach nur die Hosen ausziehen und sich frei bewegen können, das eben nichts mehr rieb.

Ric lag ebenfalls und sie sah der Piercing misstrauisch zu, klar sie machte nur Ihren Job, machte solche Piercings auch bei anderen Männern, doch was Ihren Freund anging, konnte die kleine schon mal rot sehen. Wehe wenn sie in verletzten würde, oder gar sonst wie verletzten, dann würde sie nicht mehr so ruhig dasitzen und zuschauen.
Zu gerne wollte sie auch seine Hand halten, doch gaben Ihre Beine immer noch nach, sie zitterten.
Lucy sah zu Ihrem Freund und nicht zu dem ganzen Ablauf, welchen die Piercerin durchzog, dafür würde sie sich bei ihm daheim um so mehr um Ihn kümmern. Nach einer kurzen Zeit hatte auch er es überstanden und fing seinen Luftkuss mit der Hand auf. Ihr Glas hatte sie bereits ausgetrunken, als sich Ric wieder angezogen neben sie setzte und ebenfalls ein Glas bekam. Der Zucker darin half enorm, Lucy selber ging es jetzt wieder was besser auch Ihre Beine fingen sich stück für stück, sie konnte es immer noch nicht so wirklich glauben.

Sie küsste Ihren Liebsten „Jaa aber nochmal würde ich mir da keines stechen lassen“ gestand sie ehrlich, hörte der Piercerin zu, nahm den Zettel mit der Pflegeanleitung entgegen. Vorsichtig hatte sie sich vom Stuhl erhoben, die Gläser stellten sich auf die Theke, da Ihr Schatz auch Ihre Piercings bezahlte hatte, wollte sie ihn zum Essen einladen, da würde sie kein Nein akzeptieren.

Vor dem Laden kam worauf sie schon sehnsüchtig gewartet hatte, der leidenschaftliche Kuss, den sie nur zu gerne erwiderte. „Ich bin so stolz auf Dich mein Schatz .. Ich Liebe Dich überalles“ flüsterte sie.
Nahm ihn an der Hand und zog ihn mit sich in Richtung Chin. Imbiss, denn den hatte sie vorher noch entdeckt. Lucy bestellt einfach verschiedene Sachen und bekam diese auch in warme haltende Boxen verpackt, zahlte und sah schon seine Blicke, mit einem Kuss brachte sie ihn zum schweigen.

Überglücklich mit den Piercings und dem Essen in der Hand schlenderten die beiden gemeinsam zu seinem Wagen, immer wieder verzog Lucy Ihr Gesicht, da die Hose doch schon sehr rieb. „Ich muss ganz schnell die Hosen loswerden, sonst werde ich noch verrückt“ flüsterte sie, schließlich sollte es ja nicht jeder mit bekommen.
Am Volvo angekommen, lehnte sie Ihren Liebsten gegen den Wagen nahm sein Gesicht in die Hände und strich sanft darüber „Lass uns schnell zu Dir fahren“ .. Küsste seine gar wundervollen Lippen und ließ wieder von Ihm ab, so würden sie nie heim kommen ..

tbx Ric´s Zimmer

78 Re: Einkaufsstraße am Fr 14 Okt 2011 - 6:57

Ashley Miller

avatar
****************
****************
Cf Schlafzimmer Ashley

da die junge Vampiress immer noch kein Auto besaß, mussten die beiden wohl oder übel wieder laufen, diesmal hatten sie Glück es war soweit trocken. Den noch würden sich die beiden jungen Frauen beeilen müssen, denn die meisten Geschäfte würden schon sehr bald zumachen.

Mit allem nötigen in einer kleinen Tasche, machte sich Ashley gemeinsam mit Tamara auf den Weg, sie gingen bis in den Wald hinein mit normaler Menschlicher Geschwindigkeit. Ihren Sinnen ließ sie freien lauf, da sie nichts wahrnehmen konnte außer ein paar Tiere. Rannte Ashley los, verlief darin in Ihre Vampirische Geschwindigkeit, sah immer wieder mal um sich ob Ihr Tamara noch folgte.

Es tat Ihr gut, einfach nur laufen, nicht drüber nachdenken, der Wind streifte ihre langen offnen Haare, ließ diese in alle Richtungen wehen. Bis sie schließlich langsamer wurde, weil sich Port Angeles näherte. Das Fest war wie es schien immer noch im vollen Gange zu sein. Hier hatte sie beim Tanzen 2 der Cullens kurz kennen gelernt, sie wollte und durfte Edward nicht wieder treffen.

Gemeinsam waren die beiden Frauen aus dem Wald getreten und gingen in die Stadt hinein. „Wie geht es Dir? Musst Du was trinken?“ besorgt sah Ashley zu Ihrer Freundin ..

79 Re: Einkaufsstraße am Fr 14 Okt 2011 - 7:35

Tamara Louise Stone

avatar
+++++++++++++++
+++++++++++++++
Cf Ashleys Schlafzimmer

Sie liefen zusammen durch den Kleinen Ort. Tamara war schon immer jemand der lieber lief das war auch einer der Gründe aus denen sie nie ein Auto besäßen hatte. In ihrer Vampirgeschwindigkeit war sie viel schneller als mit einem Auto. Auch wenn das bedeutete das sie ihre Sachen immer tragen musste , was ziemlich nerven kann. Aus diesem Grund hielt sie ihr Gepäck immer ziemlich gering.
Wenigstens Regnete es nicht, was wohl ein Grund zur Freude war in diesem Ort.

Beim Wald angekommen liefen sie noch etwas in den Wald hinein ehe sie los rannten.
In Menschlichem Tempo ging es ihr oft nicht schnell genug aber wenn sie sich in ihrer Geschwindigkeit unter Menschen bewegte wäre das zu auffällig.
Das war die einzigste Regel die sie nie von sich aus brechen würde, einen Menschen in das was sie war Einzugweihen.
Es war nicht so das sie Angst wegen den Volturi hatte aber sie verstand warum es kein Mensch wissen sollte.
Das Chaos wäre perfekt wenn es einer weis und es weiter erzählt und ihm jemand Glauben schenkte.

Tamara war ziemlich vertieft so das sie gar nicht merkte das, das ende des Waldes bereits vor ihnen lag.
Als sie es bemerkte blieb sie mit einem Ruck stehen. Dann trat sie zusammen mit Ash aus dem Wald und liefen in die Stadt. Bei den Fragen von Ashley musste sie grinsen. "Mir gehts gut. Nein ich werde heute mal keinen anfallen. Ich hab mir vorhin was besorgt ehe ich ins Hotel ging." Sie lächelte Ashley an.
Für sie war es kein Problem sich länger unter Menschen aufzuhalten. Selbst wenn sie durstig war hatte sie sich noch ziemlich unter Kontrolle. Doch dieses Risiko ging sie nur selten ein das sie sich wenn sie durstig war länger unter Menschen aufhält.

80 Re: Einkaufsstraße am Fr 14 Okt 2011 - 7:48

Ashley Miller

avatar
****************
****************
Tamara versicherte Ihr das sie nichts brauchte, es Ihr gut ginge. Ashley hatte sich schon zu lange von den Tieren ernährt, dass sie sich selber nicht mehr wirklich daran erinnern konnte.

Freudig betrat sie mit Ihrer Freundin Tam die Einkaufsstraße, vor Ihr lag eine wahre Shoppingmeile. Von Kleidung, über Spielzeug bis hin zum Tattooladen war hier alles zu finden.

"Sag mal können wir uns eigentlich auch Tätowieren lassen? Als Mensch hatte ich mich nie getraut" gestand sie Ihr leise. Sie bummelten so die Straße entlang, bis sich ein unangenehmer Duft in Ihrer Nase breit machte. "Komm lass uns mal in den Laden da vorne gerne, der hat außergewöhnliche Schuhe" - "Ich liebe Sachen die nicht jeder hat" schwärmte sie der blonden Vampiress vor.

Noch wollte sie Ihr nichts von dem beißenden Geruch sagen, Ashley hatte Angst weil sie nicht wußte was passieren würde. "Können wir nachher mal zu dem Tattooladen rüber schauen?"

81 Re: Einkaufsstraße am Fr 14 Okt 2011 - 8:17

Tamara Louise Stone

avatar
+++++++++++++++
+++++++++++++++
In der Einkaufsstraße angekommen sah sich Tamara um. Es schien so ziemlich alles hier zu finden sein.
Sie sah sich um und achtete nebenbei darauf nicht in irgendwelch Menschen rein zu laufen die zum gucken stehen geblieben waren. Aber wenn sie sich das so ansah konnte sie verstehen das Ash zuvor besorgt war. Einem durstigen Vampir könnte das hier sehr zu schaffen machen. Ihr war der Geruch der Menschen so ziemlich egal sie war ja nicht zum Jagen hier also ignorierte sie den Geruch.

Ashley fragte sie ob sich Vampire Tätowieren lassen können. Bei der frage war sie so ziemlich überfragt. Aber sie dachte nicht das es klappen würde. Ihre Haut war ziemlich hart das würde höchstens die Nadel umbringen aber mehr auch sicher nicht. "Ich weis es nicht aber ich denke das es nicht klappen würde. Immerhin ist unsere Haut ziemlich hart da würde höchstens die Nadel aufgeben aber sonst würde denke ich nichts passieren." Sie sah zu Ashley.

Ashley wollte in einen Laden gehen und sie nickte ihr zu. " Wer tut das nicht? Es gibt sicher einige die so denken und nicht nur als Kopie herum laufen wollen."
Sie fragte dann ob sie später in den Tattooladen gehen könnten. "Klar können wir machen."
Nach einer weile blieb sie dann kurz stehen weil irgendwas nämlich ziemlich unangenehm roch. Sie schob das auf die Menschennahrung, obwohl sie so was nie gerochen hatte und ging dann weiter.

82 Re: Einkaufsstraße am Fr 14 Okt 2011 - 8:59

Ashley Miller

avatar
****************
****************
"Schade" Sehnsüchtig blickte Ashley zu dem Tattoostudio aus dem eindeutig der bestialische Geruch zu kommen schien. Sie würde Tamara später darüber aufklären müssen, denn sie hatte ihn sicherlich auch schon gerochen. Sie sagte oder fragte auch nicht danach, ein kleines feines "Hmmm" entwich Ihrer Kehle.

Erstmal machte sie Ashley darüber keine großen Gedanken und betrat den Schuhladen. "Ein Paradies für jede Frau" sprach sie mehr zu sich selber, im ersten Augenblick wusste sie nicht wohin sie als erstes laufen sollte. Mit einer Freude in den Augen ging Ashley durch den Laden aber so das sie nicht weit von Ihrer Freundin entfernt stand. Sie fand in einem der Regal Schuhe die wirklich Robust aussahen, Schwarzes Wildleder mit einen Absatz aber den noch einer festen Sohle. Ohne großes zögern suchte Ash die Schachteln nach Ihrer Schuhgröße ab, zog Gr. 38 aus dem Karton berg und nahm platz zum anprobieren.

Ein wenig kam sich die Vampiress ja schon doof vor "Magst Du keine Schuhe? Ich meine Shoppen usw..?" Sicher sie suchte sich Schuhe, aber das bedeutete doch nicht das Tamara selber nicht auch schauen konnte.
Ashley machte sich so Ihre Gedanken während des anprobieren der Schuhe..

83 Re: Einkaufsstraße am Fr 14 Okt 2011 - 16:17

Tamara Louise Stone

avatar
+++++++++++++++
+++++++++++++++
Sie sah Ash an. "Wolltest du denn eins haben?" Tamara überraschte das schon irgendwie. Aber wenn es nicht so wäre dann hätte sie sich ja nicht danach erkundigt. Wieder machte sie sich Gedanken darüber ob sich Vampire ein Tattoo stechen lassen konnten. Aus ihre Gedanken wurde sie gerissen als Ash "Hmmm" machte. Fragend blickte sie zu Ashley.
"Alles ok bei dir?" Leicht sah man sorge in ihrem Gesicht.

Im Schuhladen musste sie grinsen als sie hörte was Ash sagte. "Ja das kannst du wohl laut sagen."
Ashley schien ganz in ihrem Element zu sein, auf jeden fall hatte sie ihren Spaß. Schmunzelt sah sie Ash zu.
Auf Ashleys frage schaute sie etwas komisch. "Doch schon aber warum fragst du denn?" Fragend sah sie ihn an.

Tamara blickte sich sich um und ging dann durch das Geschäft und schaute nach Schuhen. Einige Schuhe probierte sie auch an. Immer wieder sah sie zu Ashley. Nach einer weile fand sie ein paar Schuhe welche sie kaufen wollte. Mit dem Schuhkarton in der Hand ging sie zurück zu Ash. "Und hast du auch schon was gefunden?"

84 Re: Einkaufsstraße am So 16 Okt 2011 - 6:26

Ashley Miller

avatar
****************
****************
„Tut mir leid, ich kenne es eben so, wenn Mädels einen Schuhladen betreten das sie sich gleich auf die Schuhe stürzen“ gestand sie Tamara.
Wenn sie damals mit den Mädels los zog war sie wie Tamara immer etwas im Hintergrund.

Das sie mit einem mal alleine da gesessen hatte, bemerkte Ash erst als Ihre Freundin sie ansprach „Ja Liebes, ich werde wohl diese hier mit nehmen, passen soweit auch zu allem, mir macht die Kälte an den Füssen ja nichts aus“ witzelte sie leise.

Zog die Schuhe wieder aus und stellte sie in den Karton zurück, mit samt den Schuhen stand Ashley wieder, schlüpfte in die Ihren hinein. „Zu Deiner Frage vorhin, ja ich hätte gerne eine Tattoo, aber wenn wir schon mal hier sind.. lass ich mir mein Piercing tauschen“ Mit dem Karton in der Hand ging sie zur Kasse und zahlte schon mal Ihre Schuhe, Tamara schien auch nicht mehr gefunden zu haben.

Mit dem plan im Kopf Ihr den Wandler zeigen zu müssen schlenderte sie auf den Ausgang zu. Sah sich um während Tamara bezahlte, das Tattoo Studio ließ sie dabei nicht aus dem Auge.
Die Vampiress strahlte vor Freude, "das wechseln dauert auch nicht lange, Liebes" meinte sie an Tamara gewandt die neben Ihr stand. Gemeinsam verließen die beiden Frauen den Schuhladen, Ash selber steuerte direkt auf da Studio zu. Der Gestank wurde immer schlimmer...

85 Re: Einkaufsstraße am So 16 Okt 2011 - 8:53

Tamara Louise Stone

avatar
+++++++++++++++
+++++++++++++++
Tamara lachte leicht. " Du musst dich nicht entschuldigen. Ich weis ja was du meinst. Aber ich hab eben nicht so sehr den Schuhtick wie viele andere ihn haben." Klar machte es ihr jedesmal Spaß shoppen zu gehen , sie war halt auch nur ne Frau aber da sie ihr Gepäck immer klein halten wollte hatte sie stets darauf geachtet das es nicht zu viel wird. Denn ab und an vergaß sie beim Shoppen diese kleine Nebensache schon ganz gerne.

Sie stand nun wieder bei Ashley mit dem Karton in der Hand und hörte ihr zu als sie auf die Frage antwortete.
Mit einem leichten grinsen auf dem Gesicht sah sie Ashley an. "Stimmt das macht dir nichts aus. "

Ashley meinte das sie sich ihr Piercing tauschen lassen möchte wenn se schon mal hier sind. Es störte Tamara nicht weiter weil es ja nicht so lange dauern würde. Bei der Kasse zahlte Ashley ihre Schuhe und ging dann schon richtung Ausgang. Tamara bezahlte und sah zu Ashley nahm dann die Tüte in dem der Schuhkarton war und gesellte sich zu Ashley. Zusammen verließen sie den Schuhladen da Ashley zu dem Studio wollte ging sie mit. Der Geruch der ihr vorher schon aufgefallen war wurde immer stärker. Tamaras Gesicht verzog sich leicht auch wenn sie versuchte keine Miene zu verziehen. Es schien als käme er von dem Studio und sie sah zu Ash. "Was ist das denn was hier so riecht?"
Ihrer Stimme hörte man deutlich an das sie den Geruch alles andere als angenehm fand.

86 Re: Einkaufsstraße am So 16 Okt 2011 - 12:42

Ashley Miller

avatar
****************
****************
Mittlerweile standen die beiden jungen frauen vor dem Tattoo Studio, der gestank kam eindeutig aus dem inneren. Die frage welche Tamara ihr gestellt hatte, wollte Ashley nur ungern beantworten, doch sie hatte Ihr auch geholfen, Ihr über die Volturi erzählt.
Leciht druckste sie vor dem Schaufenster herum „Wenn ich mich nicht alles täuscht dann is dort drin einer dieser Wandler, ich kann es Dir aber erst 100% sagen wenn ich sehe“ - „Damals beim Fest hab ich ihn nicht lange gesehen bzw. riechen müssen“
Sich die Bilder mit den Kunstwerken auf der Haut ansehend, überlegte die Vampiress es sich nochmal mit dem Piercing. Den Blick bemerkte sie „Ich weiß nicht ob ich rein gehen soll, nicht das noch etwas passiert und wir so auffliegen.. doch dann würde ich ja wieder nur weg laufen und irgendwann sollte ich mich dem doch auch mal stellen“ froh über Ihre selbst Erkenntnis machte sie einen Schritt auf die Türe zu. Es wird auch nicht allzu lange dauern, magst Du mir vielleicht beim aussuchen helfen? Ich tu mir immer schwer beim aussuchen“ gestand sie Tamara und musste lachen „Ich weiß so eine Frauenmacke ..“ Ging dann aber doch ins Studio die Türe stand offen, mit der Nase rümpfend stand sie in dem kleine Vorraum und sah sich die vielen tollen Stecker und Aufsätze an. Auch wenn es nur Ihr Zungenpiercing war, sie liebte nun mal die Abwechslung.
"Mit oder doch eher ohne Stein?" Neugierig sah sie zu Tamara rüber und sprach so das nur sie, sie hören konnte. "Ich bin mir ganz sicher das es einer der Wandler ist, der Gestank ist ja nicht auszuhalten" wedelte leicht mit den Fingern vor dem Gesicht hin und her als wäre Ihr warm

87 Re: Einkaufsstraße am So 16 Okt 2011 - 14:27

Tamara Louise Stone

avatar
+++++++++++++++
+++++++++++++++
Vor dem Tattoostudio war der Geruch noch intensiver. Sie hatte keine Ahnung was das war was diesen Geruch verbreitete und das machte sie ziemlich neugierig. Ashley druckste ziemlich herum was die Antwort auf ihre Frage angeht. Es schien als wolle sie es nicht erzählen und Tamara wartete einfach ab ob sie es erzählte.
Als sie dann doch erzählte funkelten Tamaras Augen neugierig auf.
Dann sprach Ash weiter und sie nickte leicht. "Was soll schon passieren? Sehe doch nicht immer alles so negativ Ashley." Mit einem leichten lächeln folgte sie Ashleys Worten weiter. Die Entscheidung nicht immer weg zu laufen war ein schritt in die richtige Richtung. Und als wenn Ash das bestätigen wollte ging sie einen Schritt auf die Tür zu. "Klar ich helfe dir sehr gerne. In manchen Sachen fällt es jedem mal schwer sich zu Entscheiden." Tamara folgte ihr ins Studio.
Im Studio war der Geruch noch schlimmer als draußen. Sie blickte dann zu Ash. "Ich würde sagen mit Stein."
Das was sie dann sagte hatte registrierte sie mit einem grinsen und einem nicken. "Ich stimme dir da vollkommen zu."
Dann sah sie sich etwas um. Es gab viele wirklich gut aussehende Piercings.
So sehr sie es wollte der Geruch lies sich nicht ignorieren. Wenigstens sah man ihrem Gesicht das nicht an.

88 Re: Einkaufsstraße am Mi 26 Okt 2011 - 17:05

Ashley Miller

avatar
****************
****************
Noch immer wedelnd fächerte ich mir Luft zu, der Gestank wurde immer stärker, Ashley sah von dem Piercingschmuck auf, versteifte sich von einer Sekunde auf die andere. Da stand er nur der Gestank in Menschengestalt, ballte Ihre Hände zu Fäusten, ein leises grölen ertönte.
„Ich kann mich nicht erinnern Dir erlaubt zu haben mich zu Duzen, außerdem muss ich mir von so einem wie Dir nichts sagen lassen“ sagte Ashley dunkel. Sie war wachsam, war völlig auf den Typen vor der Blonden Frau fixiert.
„Auch wenn es Dich nichts angeht, ich habe das recht ebenso Schmuck wie alle anderen zu kaufen“ warf ihm noch einen abwertenden Blick zu, und wandte sich dann mit einem lächeln zu der gepiercten Frau. So ließ Ashley ihn einfach stehen und zeigte Ihr welchen Stecker sie gerne haben wollte. „Hätte sie vielleicht eine kleine Tüte ich werde ihn mir dann zu hause selber einsetzen“ meinte sie fröhlich, rümpfte immer wieder mal die Nase und sah nach Tamara. Wollte sie nicht das Ihr auch noch etwas passierte, dass würde sie sich nicht verzeihen können.

89 Re: Einkaufsstraße am Mi 26 Okt 2011 - 17:33

Tamara Louise Stone

avatar
+++++++++++++++
+++++++++++++++
Tamara sah zu dem nicht grad angenehm riechenden Jungen der mit einem Mädchen aus einem hinteren Zimmer des Ladens kam. Als er fragte was sie dort wollten und das kein Platz für sie sei war ihr klar das sich das nicht auf das Geschäft bezieht. Ihr Blick war frostig auch wenn sie ein scheinbar freundliches Lächeln auf den Lippen hatte. "Das geht hier ja wohl nur uns etwas an. Ich wüsste auch nicht warum dich das interessieren sollte." Das er einer dieser Wandler sein musste wusste sie da von ihm der Geruch ausging.
Er schien das Mädchen beschützen zu wollen. Sie fand jetzt nicht das sie so lecker roch und überhaupt sein Geruch klebte an ihr und das war ja wohl der Vampir Schreck überhaupt. Ihr Kopf war leicht schräg gelegt und sie musterte das Mädchen immer noch schüttelte dann aber den Kopf.

Ihr kam eine Idee das war eine super Gelegenheit um ihre Gabe an einem Wandler zu testen. Sie konzentrierte sich auf den Jungen ohne sich das anmerken zu lassen. Seine Fähigkeit sich zu verwandeln war tief in seinem Inneren und sie legte eine Blockade um diese. Er wusste das er diese Gabe hatte aber er konnte sie nicht einsetzen und hatte im Moment auch keine direkte Verbindung zu dem bisschen "Magie" das er in seinem inneren trug. Alles was damit zu tun hatte konnte er nicht einsetzen für die nächsten 2 Stunden. Oder zumindest so lang wie sie in seiner nähe war und sich darauf konzentrierte.
Ein höchst erfreutes Lächeln war zu sehen und ihre Augen funkelten belustigt. Dann sah sie zu Ash und grinste sie leicht an. "Hast du alles?" Kurz sah sie nochmal zu dem Wandler und dem Mädchen. "Keine Sorge ihr tut schon keiner was du kannst dich also entspannen."

90 Re: Einkaufsstraße am Di 1 Nov 2011 - 19:59

Ashley Miller

avatar
****************
****************
Die blonde Frau aus den Wandlers Seite war um einiges schlauer als er selber, sie schob ihn ohne große Worte aus dem Laden. Auch Tamara wollte dann nach einem kurzem Wortgefecht wissen, ob sie alles habe. Mit einem Kopf nicken wandt sich auch Ashley zum gehen an, wünschte der Frau noch einen schönen Tag und stand wieder in der belebten Einkaufsstrasse. Sie war innerlich so erhitzt dass, Ihre Fangzähne zum vorschein getreten waren, ebenso hatten sich Ihr Augen verfärbt. So das nur Tam sie hörte begann Ashley zu sprechen "Lass uns aufs Fest gehen, da fällt es nicht so auf wenn ein Mensch verschwindet" dann drehte sich die dunkelhaarige Frau und griff nach Ihren Oberarmen "Ich möchte noch einen mit Dir trinken, bevor ich den Wunsch meiner Eltern erfülle" vermied dabei zu grinsen. Schließlich durften sie sich ja nicht verraten und in der Einkaufsstraße waren immer eine Menge unterwegs. Hakte sich spontan bei Ihrer Freundin ein, die Tüte mit dem Schuhen baumelte an Ihrerm Arm.
Weit hatten es die beiden hübschen jungen Frauen ja nicht. Zumindest Ashley hatte sich schnell ein Opfer ausgesucht, sie gab Tamara ein Zeichen und war kurz darauf verschwunden. Rief ihr aber fast lautlos zu, "ich werde Dich finden"

cf Auf den Straßen

91 Re: Einkaufsstraße am Di 1 Nov 2011 - 20:25

Tamara Louise Stone

avatar
+++++++++++++++
+++++++++++++++
Abwertend sah sie zu dem Wandler und der Frau. Als die Frau den Mann dann aus dem Laden schob begann sie zu lachen. Ihr war jetzt klar wer in der Beziehung wohl das sagen hatte. Doch so schnell wollte sie seine Fähigkeit noch nicht wieder frei geben auf die musste er wohl erstmal verzichten. Ein schadenfrohes grinsen trat auf ihr Gesicht. Dann sah sie wie Ashley nickte. "Unhöflich sind sie auch noch nicht mal aufwiedersehen sagen." Das war nicht ihr ernst denn ihr war es gleich. Zusammen traten sie dann wieder auf die Straße hinaus. Als sie Ashleys Worte hörte nickte sie etwas. "Klar ich muss eh einen anderen Geruch in die Nase bekommen das ist echt eklig."
Ash hakte sich bei ihr ein was Tamara nicht störte. Schnell hatte Ash sich ein Opfer ausgesucht und wieder nickte sie nur als Bestätigung nachdem sie Ashleys Worte vernommen hatte.
Bei ihr war es anders sie war wählerisch und sah sich um. Da sie nicht einfach nur Menschen tötete sondern nur solche die es in ihren Augen verdient hatten.
Also hielt sie ihre Augen nach einem passenden Opfer auf.

Tbc Auf den Straßen

92 Re: Einkaufsstraße am Fr 11 Nov 2011 - 13:59

Angela Weber


° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Geschickt lenkte Angela den Wagen über die Landstraße bis sie schließlich das Ortsschild zu Port Angeles passierten. Er hier hatte sie Ihr Tempo gedrosselt. Zwischen drin unterhielt sie sich jedoch mit Sophie „Es macht mir doch keine Umstände, war ja eh auf dem Weg in die Stadt. Da haben sie zurzeit noch das Frühlingsfest laufen, man sollte es mal gesehen haben. Da haben sie viele leckere Sachen zum Essen aber auch einfach zum Spaß haben. Abends ist es besonders schön, wenn man an Strand beim Lagerfeuer sitzt“ Die Schülerin konnte beim Sprechen Ihre Beifahrerin nicht wirklich ansehen „Ja die Leute sind was eigen, was Tramper angeht, ich halte ja normal auch nicht an, doch bei Dir war es irgendwie anders“
Die Straßen waren Gott sei Dank nicht so voll, in der Nähe der Einkaufsstraße fanden die beiden jungen Frauen einen Parkplatz. Angela parkte rückwärts ein, machte aber erst keine Anstalten den Wagen zu verlassen. „Nun ja, ich hab Dich hier noch nie gesehen“, antwortete sie verlegen, hörte Sophie aber zu und lächelte bei Ihren Worten. Ein wenig neidisch war sie ja schon, wie gerne hätte sie andere Länder bereist, außer Forks und die größere Umgebung kannte sie nichts von der Welt.
„Du bist wirklich zu beneiden“ fing Ang „Mein Leben lang lebe ich schon hier in Forks, zu gerne würde ich mal andere Länder besuchen, doch solange ich nicht volljährig bin bzw. die High School abgeschlossen habe wird da nichts draus“ somit hatte sie auch direkt Ihre frage beantwortet „Ich kann Dir also Port Angeles hier, Forks und La Push zeigen.
Wenn Du den Strand und das Wasser liebst, bist Du hier richtig“
löste Ihren Gurt und griff nach hinten um Ihre Tasche von der Rückbank zu fischen, dabei fiel Ihr Blick auf das Handgelenk. „Das sieht aber nicht gut aus, hast Du Dich vielleicht doch verletzt bei dem Sturz“ Besorgnis machte sie in Ihrer Stimme breit. „Das Krankenhaus ist nicht allzu weit weg von hier – doch lass uns erst mal ins Fahrrad Center um die Ecke gehen“
nach diesen Worten, sah sich Angela noch mal um, da kein Wagen kam stieg sie schnell aus und lief um Ihr Auto herum auf den Gehweg. Schloss ab, da Sophie neben Ihr Stand „Wenn Du, was essen willst oder so sag mir einfach Bescheid“

93 Re: Einkaufsstraße am Fr 11 Nov 2011 - 18:29

Sophie Parker

avatar
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Cf: Landstraße

Sophie hatte schon von dem Fest gehört, war sich aber nicht sicher gewesen, ob es auch wirklich etwas taugte, doch Angela schien es ganz gut zu gefallen, also würde Soph sich wohl auch dort blicken lassen.
„Cool.“, erwiderte sie, „Es ist schon ewig her, dass ich das letzte Mal bei einem Lagerfeuer gesessen bin.“

Während sie redete, versuchte sie ihr verletztes Handgelenk ein bisschen zu bewegen. Inzwischen war es angeschwollen, aber sie konnte noch alle Bewegungen machen, was ein gutes Zeichen war, auch wenn ihre Hand immer noch höllisch wehtat.
„Ich würde vermutlich auch nicht jeden x-beliebigen Tramper in mein Auto lassen.“ Sie grinste ein wenig. „Ich würde aber auch nicht jedem ins Auto steigen. Könnte ja sein, dass ich entführt werde oder so… aber das hast du eh nicht vor oder?“

Sophie war sich nicht sicher, ob Angela sie noch beneiden würde, wenn sie ihre ganze Geschichte kannte. Schließlich war es für sie damals nicht einfach gewesen zu erfahren, dass die Menschen, die sie aufgezogen hatten, gar nicht ihre leiblichen Eltern waren. Doch sie wollte ihrer neuen Bekanntschaft jetzt nicht mit ihrer Ich-bin-ein-armes-Adoptivkind-und-werde-nie-wissen-wer-mein-leiblicher-Vater-ist-Geschichte die Laune verderben. Außerdem hatte sie ja eine wirklich tolle Adoptiv-Familie. Insofern war sie ja doch irgendwie zu beneiden.
„Ja, es ist schon toll, so viel von der Welt zu sehen… es war halt nur immer schwer sich von seinen alten Freunden zu trennen und wieder neue zu finden…“
Bald würde Sophie auf’s College gehen und dann würde das ganze wieder von vorne losgehen. Manche Leute waren wirklich gut darin auf andere Menschen zuzugehen, sie anzusprechen und schnell neue Kontakte zu knüpfen. Sophie gehörte definitiv nicht zu diesem Typ Mensch. Sie war zwar gerne unter Menschen, aber sie war meistens zu schüchtern, um einfach so auf jemand fremden zuzugehen und ein Gespräch anzufangen. Sie mochte es lieber, wenn man sie z.B. auf Partys den anderen Leuten vorstellte.

„Es ist nicht so schlimm.“, versuchte Sophie Angela zu beruhigen, während sie aus dem Wagen stieg, „Ich lasse es mir später von meinen Eltern anschauen… die sind beide Ärzte.“
Da fiel ihr ein, dass sie in dem Rucksack, den sie beim Radfahren immer mit hatte, auch ein kleines Verbandszeug hatte. Sie zog schnell einen Verband aus ihrer Tasche und wickelte ihn um ihr Handgelenk.
„Siehst du… jetzt ist die Hand immerhin ruhig gestellt… jetzt können wir ja ins Fahrradcenter gehen und danach vielleicht etwas essen.“

94 Re: Einkaufsstraße am Fr 11 Nov 2011 - 20:58

Summer Johnson

avatar
****************
****************
CF: Johnson Haus – Vor dem Haus
Summer hatte sich dazu entschlossen zu Fuß zu gehen und in der Einkaufsstraße bereits Flyer zu verteilen. Sie hatte bereits einen Lifeakt bekommen können. Natürlich haben ihr ihre Vampir-Kräfte ein wenig dabei geholfen. Sie hatte hie und da ein bisschen durch ihre Gedanken nachgeholfen. Sie wusste das es nicht wirklich richtig war, aber Summer musste ja irgendwie eine Existenz hier aufbauen können, denn sie wollte nicht wie das letzte Mal nur ein Jahr bleiben sondern schon etwas länger.
Während sie so durch die Straßen schlenderte fielen ihr zwei Mädchen auf. Das eine hatte sich anscheinend am Handgelenk verletzt, denn sie wickelte sich gerade einen Verband darum. Summer beschloss auf die beiden Mädchen zuzugehen und sie anzusprechen. Sie hoffte, dass sie die beiden nicht einschüchterte oder als zu arrogant rüber kam, denn sie war eindeutig Modischer und aufgebretzelter gestylt als die beiden. Summer machte sich eindeutig zu viele Gedanken um ihr äußerliches und darum wie sie auf andere Menschen wirkte. Dabei wirkte sie meistens unterkühlt.
„Hey“, sagte Summer als sie bei den beiden Mädels ankam. „Habt ihr vielleicht Interesse hieran?“
Summer hielt den beiden Mädels jeder einen Flyer hin. „Ich habe den Club vor kurzem gekauft und habe heute Abend Eröffnung. „

95 Re: Einkaufsstraße am Sa 12 Nov 2011 - 17:24

Angela Weber


° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Auch wenn sie es nicht wollte, zog Angela Vergleiche zwischen Leah und Sophie, Leah würde ganz bestimmt auch prima mit Ihr aus kommen. Sophie dagegen schien auch was ruhiger zu sein, was Angela sehr gefiel, noch jemand der nicht so viel redete. Ihr kam Jessica und musste grinsen, zwischen Ihr und den anderen beiden lagen Welten.

Etwas beruhigt von Ihrem Worten, sah die Schülerin sie an, zeigte ein warmes und herzliches lächeln.“Na dann biste ja in den besten Händen“ leise musste sie lachen „Welche Fachrichtung haben Deine Eltern denn eingeschlagen? Gehe selber nicht gerne zu welchen hin“ gestand sie ihr.
„Ok ich seh schon Du bist nicht das erste mal gestürzt“ Essen, ja das sollte ich auch mal wieder machen „Gerne, ich kenne hier ein tolles Restaurant, es ist gar nicht mal so teuer und Du bekommst wirklich große Portionen.

Angela schickte sich an zu gehen, da sie gewartet hatte bis Sophie Ihren Verband um gelegt hatte, da sprach eine weibliche Stimme sie auch schon an. „Hallo“ meinte sie an die junge Frau gewandt, sah dann auch schon den Flyer welchen man Ihr hin hielt „Den kenne ich .. nun ich bin leider noch nicht volljährig, so hat es sich für mich leider erledigt“ Angela reichte Ihr schon wieder den Flyer „Ich wünsche Ihnen aber Viel Erfolg, Port Angels braucht mal einen tollen Club“ Das wird schon so ein Schicki Club sein, mit aufgebrezelten Leuten

96 Re: Einkaufsstraße am Sa 12 Nov 2011 - 21:52

Sophie Parker

avatar
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
„Ja es ist schon praktisch, wenn man Eltern hat, die einen wegen jedem kleinen Schnupfen ins Krankenhaus schleppen oder einem irgendwelche Kräutertropfen, wenn man sich vor lauter Regelschmerzen krümmt, weil Medikamente ja ach so böse sind.“, erwiderte Sophie und musste abermals schmunzeln. Natürlich wollte Angela jetzt wissen, was ihre Eltern genau machten. Das wollten immer alle sofort wissen, „Mein Dad ist Orthopäde und meine Mum ist... Gynäkologin.“
Sie hatte ein bisschen gezögert, denn sie war sich nicht sicher, ob sie wollte, dass es sich schnell herumsprach, dass ihre Mutter Frauenärztin war. In Sophies alter Schule hatten es so ziemlich alle gewusst, was dazu geführt hatte, dass irgendwann alle Mädchen, denen es zu peinlich war einen Termin bei einem Gynäkologen oder einer Gynäkologin auszumachen, zu Sophie kamen, um sich bei ihr über die verschiedenen Verhütungsmittel zu informieren, weil sie davon ausgingen, dass sich die Tochter einer Frauenärztin in diesem Gebiet natürlich bestens auskannte. Das stimmte zwar, weil die „Aufklärungsgespräche“ in Sophies Familie etwas ausführlicher waren als in den meisten anderen Familie und vermutlich war Sophie auch besser informiert als der ein oder andere Biolehrer. Sie hatte auch nie ein Problem damit gehabt, ihr Wissen mit ihren besten Freundinnen zu teilen, aber irgendwann war sie dann auch von Mädchen um ihren Rat gefragt worden, mit denen sie davor noch nie ein Wort gewechselt hatte, was sie dann irgendwann ziemlich genervt hatte.

„Ja, ich habe schon öfter Verbände tragen müssen.“, gab sie zu, „Meistens verletze ich mich aber beim Fußball. Ich bin gerade in die Schulmannschaft aufgenommen worden. Du kannst ja mal zu einem Spiel kommen, wenn du Lust hast. Wir freuen uns immer über Leute, die uns anfeuern...“
Wie in so ziemlich jeder anderen amerikanischen Stadt waren Baseball und Football in Forks natürlich sehr populär, weshalb Fußballspiele immer vor recht kleinem Publikum stattfanden. In England waren auch nie viele Leute zu Sophies Spielen gekommen, was dort allerdings daran gelegen hatte, dass niemand Mädchen spielen sehen wollte.

„Kleine Preise, große Portionen... klingt perfekt!“
Die beiden Mädchen wollten gerade Richtung Fahrrad-Center gehen, als sie plötzlich von einer jungen Frau angesprochen wurden, die aussah, als wäre sie gerade der Werbung für irgendein teures Kosmetikprodukt entsprungen, denn ihre Haare, ihre Haut, ja sogar die Art wie sie sich bewegte... das war alles einfach makellos.
Sie nahm den Flyer mit einem höflichen „Danke.“ entgegen und sah ihn sich genau an bevor sie ihn zusammenfaltete und in einer ihrer hinteren Hosentaschen verschwinden ließ.
Soph war zwar noch nicht 21, weshalb sie dort vermutlich keinen Alkohol bekommen würde, aber vielleicht war der Liveact ja was für sie.
„Klingt nicht schlecht... Wird es in deinem Club öfter Live-Musik geben oder nur zur Eröffnung?“, fragte sie freundlich. In London konnte man, wenn man wollte jeden Abend irgendwo eine tolle Band sehen. Das war eine Sache, die Sophie besonders an ihrer alten Heimatstadt vermisste...

97 Re: Einkaufsstraße am So 13 Nov 2011 - 11:05

Summer Johnson

avatar
****************
****************
Summer nahm den Flyer des dunkelhaarigeren Mädchens wieder entgegen. „Bist du sicher, dass du zu Jung bist?“, fragte sie die kleine. „Ich hab von 10 bis 12 Einlass ab sechzehn Jahren. Natürlich bekommt ihr von mir keinen Alkohol aber ich bin auch eher dafür gute Musik unter die Leute zu bringen.“ Sie wusste nicht ob sie die Gedanken der kleinen als Beleidigung oder als Kompliment für ihr Aussehen auffassen sollte. „Ich hab auch keinen Dresscode, nur in Jogginghose solltet ihr nicht kommen“, fügte Summer grinsend hinzu.
Das andere Mädchen sah eindeutig interessierter aus. „Ich versuche so oft wie möglich Live-Musik zu bekommen. Aber ich werde auch DJs da haben“, erklärte Summer dem Mädchen mit dem Verband. „Dieses Mal ist es eine Band aus Seattle. Ich habe sie gehört und fand sie super. Die touren momentan durch die Clubs um etwas Promotion zu bekommen und da kam ich ihnen mit einer Neueröffnung wohl ganz recht. Die spielen eher Rock und was mir ganz wichtig ist ihre eigenen Lieder.“ Sie hoffe, dass sie die beiden Mädchen ein wenig dafür begeistern konnte und das diese es ihren Freunden erzählen würden.

98 Re: Einkaufsstraße am Mo 14 Nov 2011 - 7:32

Angela Weber


° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Sophie hatte Ihr noch einiges erzählt bevor die Frau mit dem Flyer für Ihren Club kam, dies wollte Angela nicht so einfach im Raum stehen lassen. Nur wartete sie lieber, bis sie wieder alleine waren, denn dies waren Sachen die jemanden anderen nichts an gingen, so empfand es Angela zumindest. Jedoch blieb sie höflich, auch als sie Ihr den Flyer zurück gegeben hatte. „Ja ich bin erst 17Jahre“ Die Schülerin hörte weiter Sophie und der Ihr unbekannten zu, sie sprach von Rock und eigene Lieder, da begannen auch die Augen von Angela zu leuchten.
Das wäre sicherlich auch was für Leah, „Hatte die Band einen Blonden Gitarristen bzw. Schlagzeuger?“ interessiert fragte Ang nach, denn dann war es die Band vom Fest. „Ich kenne den Club bzw. ich weiß wo es ist, vielleicht komme ich ja doch mit einer Freundin“ dann sah sie zu Sophie „Vielleicht können wir ja auch zusammen hingehen?

Wie beiläufig sah sie auf Ihr Handy, in der Hoffnung Leah hätte sich gemeldet, doch dem war nicht so. Schnell schrieb sie Ihr eine SMS „Sophie, ich möchte ja nicht drängeln, doch der Laden macht in einer halben Stunde zu“

Es war Angela unangenehm, so schnell das Gespräch zwischen den beiden beenden zu müssen, Sophie sollte aber nach Ihrem Handgelenk sehen lassen. Den Schlauch würden sich auch morgen holen können, nach der Schule oder so, die Einkaufsstraße war ja nicht weit weg.

Mit Ihren Gedanken schweifte sie weit weg, Sophie spielte Fussball in der Mannschaft, nun das wäre doch mal etwas um etwas aus dem Alltagstrott heraus zu kommen. Die eigne Mannschaft anfeuern, war dafür bestens geeignet, wer weiß vielleicht lernte sie so ja noch anderen Schüler kennen. Jessica hatte sich seid Tagen nicht mehr bei Ihr gemeldet, für einen Moment dachte sie auch an Ben und Ihre Augen bekamen einen traurigen Blick.

In diesem Moment beschloss Angela für sich, selber mehr aus Ihrem Leben zu machen. Raus aus Ihrem Schneckenhaus zu kommen Vielleicht sollte ich mir auch einen Sport suchen
Was um sie herum geschah bekam sie gar nicht wirklich mit, zu sehr war sie ihn Gedanken versunken..

99 Re: Einkaufsstraße am Mo 14 Nov 2011 - 16:10

Gast


Gast
cf: Clearwater Haus | Wohnküche

Irgendetwas fehlte noch in ihrem neuen Zimmer. Vielleicht eine Vase und Blumen, ein anderer Vorhang oder ein anderes Wohnaccessoire. Jayden war sich nicht sicher, weshalb sie ziemlich Planlos nach Port Angeles gefahren war.
Sie ging eher langsam,schlendernd, an den Schaufenstern vorbei und warf immer mal wieder einen Blick hinein, bis etwas ihre Aufmerksamkeit weckte und sie stehen blieb.
Ein kleiner Laden, in dem es allerhand Dinge gab, die einem Zimmer das gewisse Etwas geben konnten. Kerzen, Stoffe, Rahmen, Bilder und allerhand Figuren und anderes in den verschiedensten Farben und Formen. Alles Sachen, die man eigentlich nicht brauchte, sich aber hervorragend zum Dekorieren eigneten.

Jayden strich sich eine Haarsträhne hinter ihr rechtes Ohr und biss sich, kurz überlegend, auf ihre Unterlippe. Ja, in dem Laden würde sie vielleicht wirklich etwas finden.
Das Mädchen ging zum Eingang des Geschäftes und wollte die Tür öffnen, als ihr ein kleiner Zettel auffiel. Leise seufzend nahm sie ihre Hand wieder von der Tür.Der Laden war gerade nicht geöffnet.Offenbar hatte der Besitzer kurz etwas zu erledigen, kam aber bald wieder.
In einer halben Stunde, stand auf dem Zettel.
Jay sah auf ihre Uhr und überlegte, ob sie warten oder erst einmal weiter gehen und später wieder kommen sollte.
Sie beschloss noch ein paar Minuten zu warten, da es ja sein konnte, dass die,auf dem Zettel angekündigte halbe Stunde bereits beinahe um war. Schade, dass da nicht stand, wann der Laden geschlossenen worden war, dann hätte sie genauer gewusst, wann wieder geöffnet wurde.

100 Re: Einkaufsstraße am Mo 14 Nov 2011 - 16:54

Heidi Volturi


+++++++++++++++
+++++++++++++++
Cf Hotelzimmer 1

Lange musste sie nicht suchen bis sie die Einkaufsstraße fand. In einige Geschäfte ging sie hinein und kaufte auch das ein oder andere Teil.
Es war zwar nicht zu vergleichen mit den Shoppingmöglichkeiten in Volterra aber besser als nichts.
Nach etwa zwei Stunden hatte sie bereits drei volle Tüten die sie mit sich herum trug.
Ihr entgingen die Blicke nicht die sie von den Menschen zugeworfen bekam, besonders von den Männern. Augenverdrehend ignorierte sie das einfach und setzte ihren weg fort.
Manchmal war es schon nervend wenn man ständig angestarrt wird.

Vor einem Geschäft sah sie ein schwarzhaariges Mädchen stehen welches auf etwas zu warten schien.
Da sie selbst nur aus Spaß nach Port Angeles gefahren war und sie auch im Moment keinen Durst hatte beschloss sie das Mädchen anzusprechen. Nach diesem Tag wollte sie sich einfach etwas Spaß erlauben. Ein freundliches Lächeln legte sich auf ihre Lippen und sie ging auf das Mädchen zu. "Hallo, wartest du auf etwas?" Ihr Blick war auf das Mädchen gerichtet und dann sah sie auf die Ladentür vor der das Mädchen stand. Ihr entging der Zettel an der Tür nicht und jetzt verstand sie auch worauf das Mädchen offenbar wartete. Im Moment konnte man meinen Heidi war die Freundlichkeit in Person. Ihre Augen waren hellrot weshalb sie blaue Kontaktlinsen trug die ihre Augen leicht Violett wirken ließen aber auch nicht so sehr das es auffiel.

Gesponserte Inhalte


Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 4 von 6]

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten