Vampire-Dreaming

Vergesst die Twilightgeschichte wie sie alle kennen. Hier wird sie komplett neu geschrieben und das so wie ihr es wollt.

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!



zeit

Inplay Tag:
Mittwoch, 13.05.2005

Nächster Zeitsprung am:
Donnerstag den 19.07.2012
auf den Donnerstag 14.05.2005

nächster Geburtstag: Kira - 16.05.


Wetter

Port Angeles: bewölkt & windig, 12°

Forks:regnerisch & stürmisch, 11°

Lapush: ab und an scheint die Sonne & leichter Regenschauer, 12°

Volterra:Sonnenschein & klarer Himmel, 39°


links

Hier könnt ihr schnell und bequem zu den wichtigsten Themen gelangen.
Wir hoffen, du kommst hier gut zurecht...




Team

Die neuesten Themen

» JOIN ME FOR THE LAST DANCE
von Dreamer Do 29 Mai 2014 - 16:34

» Happy Birthday RLD - 3 Jahre!
von Dreamer Fr 7 Jun 2013 - 8:58

» Liebe Grüße aus dem Forgotten Poems Forum
von Dreamer Sa 13 Apr 2013 - 14:49

» The New World
von Dreamer Di 2 Apr 2013 - 18:17

» RLD - Risk, Love & Decisions
von Dreamer Fr 22 März 2013 - 22:09

Partner




credits

Optimiert für Mozilla Firefox, Google Chrome oder Safari mit einer Auflösung von 1024x768
In anderen Browsern kann es zu Abweichungen kommen.

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Restaurant

Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 2]

1 Restaurant am Fr 1 Apr 2011 - 19:07

Admin

avatar
3
3
~~~~~ Inplay ~~~~~


~~~~~~~~~~~~~~~~

Bitte schreibt keine PM´s an den Admin da dieser nur für Adminarbeiten online ist und eure Fragen so nicht schnellstmöglich beantwortet werden können. Wendet euch bitte an das Team.

2 Re: Restaurant am Mi 20 Apr 2011 - 15:53

Julia Stiles

avatar
<<<<<<<<<<<<

Cf = auf den Straßen

Ein Kellner begrüte sie und brauchte sie zu einem freiem Tisch nachdem sie das Restaurant betreten hatte. Nachdem er ihr den Stuhl zurecht gerückt hatte und Julia sich gesetzt hatte gab er ihr die Karte und verabschiedete sich vorläufig bei ihr. Das Restaurant war wirklich gemütlich und so ließ sie ihren Blick einma durch den Raum schweifen. Auf dem nachbar Tisch stand eine brennende Kerzen obwohl dort niemand saß. Nur hatte der Kellner vergessen ihre Kerze an zu zünden und warum sollte sie nicht ihre Fähigleiten weiter ausbauen.

Schnell sah sie sich um und bemerlte das alle mit sich selber beschäftigt waren und warscheinlich nicht mal mitbekommen hatten das sie das Restaurant betreten hatte. Dann fixierte sie mit ihrem Blick die Flamme und flüsterte leise. "Kleine Flamme wandere fort und geh zu einem anderem Ort." Die Kerze auf dem nachbar Tisch ging auf und Kerze auf ihrem Tischen an.Julia schmunzelte leicht und guckte sich nochmals um ob sie auch wirklich niemand dabei beobachtet hatte.

Natürlich wuste sie das sie ihr Geheimnis waren musste un bis jetzt wuste wirklich nur ihre Familie was sie war uns Julia hatte auch nicht vor dieses zu ändern. Kurze Zeit später kam der Keller wieder und fragte sie ob sie schon wüste was sie essen wollte. Ein kurzer Blick auf die Karte hatte gereicht um zu wissen das sie eine Vegetarische Pizza wollte. Julia war keine Vegetarierin aber sie hatte jetzt Lust auf eine Pizza nur waren ihr diese mit Salami oder Schinken immer zu fettig.

Während sie auf ihr Essen wartete guckte sie sich in dem Restaurant etwas um und studierte eine Stadtkarte die sie sich aus dem Hotel hatte mitgenommen. Es dauerte nicht wirklich lange bis sie ihr Essen bekam und sie deshalb die Karte bei seite legte. In alle ruhe aß sie ihre Pizza und überlegte was sie als nächsten machen würde. Sie wollte diese Gestaltenwandler finden und kennen lernen aber wie sollte sie die finden? Kein anderes magisches Wesen würde damit einfach so rumprahlen was es war.

Nach dem die Pizza aufgegessen und das Getränk gelert war bezahlte sie die Rechnung und stand auf um das Restaurant wieder zu verlassen. Julia wollte sich in der Stad erstmal etwas umgucken und beschloss daher das sie einfach sinnlos durch die Straßen laufen würde. Vielleicht würde ihr ja etwas seltsames auffallen das ihr sagen würde das es hier wirklich noch andere megische Wesen geben würde.

Tbc = Straßen von Port Angeles


~~~~~~~~~~~~~~~~

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] | [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

3 Re: Restaurant am Mo 16 Mai 2011 - 10:20

Gryf ap Llandrysgryf

avatar
<<<<<<<<<<<<

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

<---- Hotelzimmer 5
Gryf trug stets jeans aber da gab es ja die edelsten Sachen von Designern. Er hatte sich für eine pechschwarze Kombi entschieden( Hose und Jacke) . Sie war so feingewebt das man hätte denken können es wäre Leinen wo normalerweise Anzüge rausgemacht wurden. Unter der Jacke die geschnitten war wie ein Gehrock trug er ein weisses Hemd. Auf eine Krawatte hatte er verzichtet da er die die Dingr nicht mochte.
Gryf trat in das Restaurant hinein. Der Kellner der sich als Jimmy vorstellte, hatte alles so vorbereitet wie Gryf es sich vorgestellt hatte. Nun sass er aufgeregt auf seinen Stuhl und wartete auf das blonde Mädchen.

Selten war er die letzten Jahre so aufgeregt gewesen. Dieses Mädchen hatte einfach bumm bei ihm gemacht. Und er wusste das es höchstwahrscheinlich auf eine neue Partnerschaft hinauslaufen würde wie damals mit Sara. Er seufzte übe dieses Thema dachte er nicht gerne nach da er auf voller linie versagt hatte.
Gryf hatte auch hier seinen Silberstab mit hier gebracht aber er ging immer auf Nummer Sicher da er hier schlecht einen Schutzzauber aufmalen konnte. Als ihm die Rosenblätter auffielen die man ja so legen konnte das sie einen schutzzauber beinhalteten. Rasch machte er sich an die arbeit und murmelte dabei einen schutzzauber da die Rosen ja nicht magisch waren von Natur aus.
Und dann kam SIE.....

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

4 Re: Restaurant am Mo 16 Mai 2011 - 10:55

Gast


Gast
cf= Hotelzimmer 3

Die fahrt verging wie im Flug, Emely war noch nie so nervös wie heute. Immerwieder schaute sie in den Spiegel wie sie aussah. Selbst der Taxifahrer sagte ihr das sie umwerfend aussehe und Emely lächelte Ihn dankend an.

Als sie ankamen dankte sie dem Fahrer, für alles, bezahlte und ging ins Restarant.

Sie stellte sich so viele Fragen die sie jetzt aber erstmal beiseite schob. Sie Stand am Empfang wo ein Kellner Namens Jimmy auf sie zukam und fragte Ob sie Emely sei. Sie Nickte und er bat Sie ihm zu folgen.
Bevor sie Jimmy hinterher ging schaute sie nochmal an sich herab und strich das Kleid glatt. dann schaute sie noch schnell nach ihren Schuhen und ging Jimmy dann hinterher.
Sie sah den Mann schon von weitem.Er sah atenberaubent aus. Es war als würde seine Presenz den ganzen Raum ausfüllen. Irgendwie fühlte sie sich zu Ihm magisch angezogen.

Sie steuerte wie in Trance auf in zu.
Als sie vor ihm stand lächelte sie ihn a, gab Ihm die Hand und sagte "Hallo, ich bin Emely, Emmy wenn sie möchten, Sie haben etwas was mir gehört?! Ich freue mich das sie Zeit für mich gefunden haben."

Sie schaute sich um. Der Tisch war sehr schön gedeckt, es war einfach umwerfend.

5 Re: Restaurant am Mo 16 Mai 2011 - 11:44

Gryf ap Llandrysgryf

avatar
<<<<<<<<<<<<

Und dann stand sie vor ihm. Sie sah wunderschön aus . Das Kleid war schwarz und war hochgeschlossen doch dank des Spiegels welcher praktischerweise so hing das man den Rücken der kleinen Lady sah Gryf das das Kleid den Rücken unbekleidet liess.
Sie stellte sich nochmals vor. Er stand auf nahm ihre Hand und stellte sich mit angedeuteten Handkuss vor "Guten Abend Emmy ich heisse Gryf. Ich freue mich das du meiner Einladung gefolgt bist." Er rückte den Stuhl für Emmy zurück. "Wenn du so freundlich wärst dein Kleid ein Kleines Stück hochzuziehen dann gebe ich dir das was dir gehört sogleich zurück. "

Er holte aus seinen Gehrock das silberne Fusskettchen heraus und befestigte es am Knöchel von Emmy in dem er sich zu ihren Füssen niederknie.
"So jetzt ist das Schmuckstück wieder da hin wo es hingehört." Damit stand er wieder auf und setzte sich Emmy gegenüber.
Der Kellner Jimmy trat wieder näher heran und brachte die Karten damit sie schauen konnten was sie zum Dinner essen wollten.
Gryf schaute flüchtig hinein und überlegte was er essen wollte. Erwartungsvoll schaute er Emmy an.

6 Re: Restaurant am Mo 16 Mai 2011 - 12:14

Gast


Gast
Emely musste sich wirklich anstrengen um mitzubekommen was er sagte. Aus der nähe war der Mann ein Traum.

Er stellte sich als Gryf vor, der Name passte zu Ihm.

Gryf bot ihr einen Stuhl an indem er diesen zurück zog. Nachdem sie sich setzte bat er sie ihr Kleid ein wenig hochzuziehen, was sie auch machte. dann spürte sie seine warmen Hände in verbindung mit etwas kühlem an Ihrem Fuß gelenk. Sie schaute hinab und sah ihr Fußkettchen und sagte
"oh, das habe ich verloren... Nun ich habe mich schon so an das Kettchen an meinem Bein gewöhnt das es mir nicht auffiel das es weg war."

als auch Gryf sich setzte kam Jimmy und brachte Ihnen die Karten.
Emely schaute sich die Karte in ruhe an und bestellte unter den Blicken von Gryf.

"Ich hätte gern ein T-Bone-Steak mit Mais und Wedges.
und zum Dessert eine Cremè Bruille, Bitte."
Auf die frage was sie trinken wollen überlies sie Gryf die entscheidung.

Dann bestellte auch er was. Der Kellner ging und die beiden unterhielten sich ein wenig. Emely schaute Ihm immer wieder in die Augen, es waren unsagbar schöne Augen, Sie war halt ein Augenmensch.
Sie fragte Ihn wo er herkommt und wo er jetzt wohnte und sie erzählte ihm das selbe über sich.
Die beiden Unterhielten sich angeregt bis das Essen kam.
Emely bedankte sich höflich bei Jimmy der Ihnen das Essen hinstellte und dann wieder ging.

Emely lächelte Gryf an, ihre Augen strahlen. sie fühlte sich wirklich wohl. Irgendwas war anders aber sie wusste nicht was.

7 Re: Restaurant am Mo 16 Mai 2011 - 12:43

Gryf ap Llandrysgryf

avatar
<<<<<<<<<<<<

Gryf bestellte sich das gleiche wie Emely zum einen weil er sich nicht entscheiden konnte zum anderen weil es Stil hatte. Da sie das trinken ihm überliess bestellte er einen Burgunder . Er war halt ein Mann des alten stils dunkels Fleisch roter Wein. Auf den Nachtisch verzichtete er er hielt nicht viel von Pudding was gegrillt wird. Der wein und kurz darauf das Essen wurde gebracht und schmeckte vorzüglich. Als sie auf das schöne Essen anstiessen hatten sie scho eine Weile geplaudert und Emmy erwies sich als gute Erzählerin und auch Zuhörerin. Gut alles konnte er ihr nicht erzählen aber ein paar Sachen gingen.

Als sie die Weingläser gleichzeitig hochhoben sagte Gryf zu Emely " Wir haben noch gar nicht auf den schönen abend angestossen." als sie das getan hatten wagte er einen Vorstoss und beugte sich zu ihr hin und küsste sie...

Da merkte er das sie versuchte seine Gedanken zu lesen. Aber da er eine Gedankensperre hatte konnte sie nicht weiterkommen. Er löste den Kuss "Du kannst Gedankenlesen ..." flüsterte er ihr leise zu.



8 Re: Restaurant am Mo 16 Mai 2011 - 13:13

Gast


Gast
Die beiden Aßen und unterhielten sich angeregt als Gryf und Emely gleichzeitig die Gläser hoben. Sie stießen auf den gemeinsamen Abend an. Gryf näherte sich Ihr und legte seine Lippen auf Ihre. seine Lippen waren weich, schön weich. Emely konnte es nicht lassen und versuchte seine Gedanken zu lesen, was aber eher unabsichtlich geschah. Er merkte es und löste sich von ihren Lippen. Als er flüsterte das Sie gedanken lesen kann flüsterte sie zurück "... und du hast gemerkt das ich das kann. Es tut mir leid es war nicht meine Absicht." Sie schaute Ihm in die Augen und sagte nun dann kann ich dir jetzt auch alles sagen "Ich kann nicht nur Gedankenlesen. Ich kann auch Dinge und Personen mit meinen Gedanken bewegen."
Wärend sie das sagte bedeutete sie ihm mit den Augen das er mal zum Tisch schauen solle. Sie erhob einfach mit Ihren Gedanken das Weinglas und stellte es wieder ab.

Dann schaute sie weck und machte sich gefasst darauf das er jetzt gehen würde. Sie war ja selbst geschockt als sie es erfuhr wie sollte sie dann von Ihm erwarten das er es verstand?!
Sie schaute Ihn an um zu deuten was er als nächstes tat. sie wollte nicht das er geht sie wollte das er Ihre Lippen wieder mit seinen verschloss und sie innig Küsste. Sollte sie es wagen und Ihn küssen? nein sie wartete zunächst auf seine Reaktion.

9 Re: Restaurant am Mo 16 Mai 2011 - 18:03

Gryf ap Llandrysgryf

avatar
<<<<<<<<<<<<

Gryf hatte das mit dem Gedankenlesen spontan ausgesprochen weil er erstens überrascht gewesen war das sie es versucht hatte und zweitens weil er sich so sicher ar das sie keine Hexe war. Anscheinend eine Laune der Natur was ihn dann aber völlig überraschte war die Telekinese. Und sie war nicht ungeübt weil sonst wäre das Glas zerbrochen.

Selbstverständlich hatte sie angst vor seiner Reaktion. "Wunderst du dich gar nicht das ich das mit den Gedanken lesen bemerkt habe? Okay ich verrate dir auch etwas damit du siehst das ich nicht aufstehe und dich nicht wiedersehen will. Ich hab eine Gedankensperre im Kopf das heisst es kommt niemand ausser mir in meinen Kopf das wurde gemacht weil es zwischen Himmel und Erde mehr gibt als nur Menschen." Dann stand er auf und ging zu Emely und küsste sie. Seine Zunge bat an ihren Mund zärtlich um Einlass. Als der Kuss beendet war sagte er zu ihr " Du siehst ich bin nicht weggerannt und nun geniess deine Creme in Ruhe." Er winkte den Kellner heran und deute auf die geleerten Teller. "Die Dame hätte gern ihren Nachtisch und ich einen Expresso. Als das gewünschte kam nahm Gryf den Löffel und begann Emely liebevoll zu füttern.

10 Re: Restaurant am Mo 16 Mai 2011 - 18:20

Gast


Gast
Natürlich wunderte sie sich das er das mit dem Gdankenlesen gemerkt hatte aber im Moment waren ihre Gedanken bei was ganz anderem. Würde er gehen, würde er bleiben?

Sie stellte fest das er in begriff war zu bleiben. ehr noch er verriet ihr ein Geheimnis.
Das mit der Gedankensperre hörte sich interessant an, dennoch fragte sie nicht weiter nach. Alles was sie wissen wollte war
"KAnn ich das auch lernen?"

Bevor sie eine Antwort bekam stand Gryf auch schon auf, ging zu ihr rüber und verschloss ihre Lippen mit den seinen.
Seine Zunge bat um einlass den sie nur zu gerne gewährte. Es entstand ein sinnliches Zungenspiel welches Emely´s Blut zum Kochen brachte. Er wusste was er tat und er war gut darin.

Als sich Ihre Lippen wieder von einander lösten schaute sie ihn mit einem Funkeln in den Augen an. Er bestellte für sie das Dessert und als es kam fütterte er sie damit.

Lächelnd nahm sie jeden einzelnen Bissen dn er Ihr reichte.
Dann nahm sie die Erdbeere die eigentlich zur zur Garnitur da war und steckt sich diese so in den Mund das Sie nur von den Lippen gehalten wurde. Ihr Kopf wanderte in seine richtung und ihre Lippen warteten darauf von Ihm berührt zu werden.
Sie hielt diese Nanosekunden lange Spannung bis er sich ihren Lippen näherte kaum aus. dann aber erlöste er sie

11 Re: Restaurant am Mo 16 Mai 2011 - 19:04

Gryf ap Llandrysgryf

avatar
<<<<<<<<<<<<

Gryf war noch nie in seinen 800 Jahren ein kostverächter gewesen also lehnte er sich noch ein wenig ehr nach vorne und küsste sie mit samt der Erdbeere. Es war echt ein prinklndes Erlebniss gewesen.

Er nahm die noch nicht beanwortete Frage auf "Das mit der Gedankensperre kann ich dir beibringen und sollte es nicht sofort gelingen dann werde ich dir etwas schenken was dich beschützt." Gryf war sich nicht sicher ob er es ihr beibringen konnte deshalb hatte er beschlossen ihr ein schmuckstück zu schenken was sie auch beschützen konnte denn Emely war eine besondere Frau auch wenn sie nicht magisch war so war sie doch etwas besonderes.

"Hat es dir geschmeckt das Essen und der Wein dazu gemundet? ja? Wollen wir dann den Abend dann beenden indem wir noch ein Glas Champanger oder wennn es den im Hotel nicht gibt dann halt Sekt zu trinken? Wäre doch schade wenn wir den Abend so beenden würden oder?" Seine Augen blitzten vor Vorfreude auf.

Er winkte erneut den Kellner herbei und legte auf das dagereichte Tablett ein paar Geldscheine die auch schon das reichlliche Trinkgeld beinhaltete ohne auf den Betrg zu achten. Dann stand er auf und reichte emely die Hand entgegen.

----> Hotelzimmer von Gryf

12 Re: Restaurant am Mo 16 Mai 2011 - 19:16

Gast


Gast
Auf Ihre Frage hin bekam sie eine verwirrende Antwart. Etwas was mich beschütz? hm nicht weiter drüber nachdenken, einfach den Abendgeniessen dachte sie sich und dann küsste er sie auch schon mitsamd der Erdbeere die noch auf Ihren Lippen verweilte. Nach einem endlos langen Kuss fargte er sie ob die beiden nicht vielleicht noch ein Glas Champagner oder Sekt trinken wollen. Er wusste ja das sie dort wohnte und sie wusste das er dort wohnte. Also sollte es wiedererwarten doch eskalieren hatte sie es nicht weit zu Ihrem Zimmer.

Aber soweit wollte sie gar nicht denken Sie vertraute Ihm. Er würde Ihr nichts tun.
Ich mein wenn er böse Absichten hätte hätte er mir nicht mein Kettchen wieder gegeben, immerhin wird es auf mehrere Millionen Dollar geschätz

Er ließ Jimmy kommen und bezahlte die Rechnung ohne überhaupt nach dem Betrag zu schauen.
Dann stand er auf und reichte Emely die Hand. Sie nahm diese und Verließ mit Gryf hand in HAnd das Restaurant.
Beim verlassen verabschiedete sie sich nochmal höflich und ging mit ihm zum Auto

tbc= Hotelzimmer Gryf

13 Re: Restaurant am Mo 11 Jul 2011 - 15:37

Lucy Testa

avatar
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
cf Ric´s Zimmer

Lucy ging die Treppen voran nach unten, sprach noch kurz mit Ric´s Mum welche an der Türe zum Wohnzimmer stand. Die beiden lachten leise "Ja ich hoffe das der Gips heute ab kommt, er ist schon recht lästig".
Hinter Ihr hörte sie Ihren Schatz und Jake die Treppen nach unten kommen, Lucy verabschiedete sich noch und ging mit gezielten Schritten auf den Wagen von Ihrem Schatz zu. Die beiden Jungs vernahm sie hinter sich, am Auto drehte sich Lucy und sah die beiden an "Sagt mal hab ich was verpasst? Es ist schon wieder dunkel" grüblerisch sah sie drein "Frühstücken ist wohl nicht mehr, ich würde sagen wir fahren irgendwo lecker Essen. In Port soll es ein ganz leckeres Restaurant geben" Verwirrt schüttelte Lucy den Kopf, irgendwie lief zur Zeit alles an Ihr vorbei.
Jake hatte diesmal hinten Platz genommen und Lucy saß wie immer vorne und hielt die Hand von Ihrem Schatz.
Leicht drehte sich sie kleine zu Jake und sah in an. "Sag mal was denn los, Du bist so still mit einem mal?" Kaum hatte sie gefragt parkte Ric auch schon den Wagen auf einem der freien Plätze nahe am Restaurant. Da sie noch keine Antwort bekam, beharrte Lucy auf Ihre Antwort, bei sowas konnte sie hartnäckig sein. Sie wusste genau, dass irgendwas vor gefallen war in der Zeit welche sie im Bad verbracht hatte. Der Rucksack blieb im Fußraum, Jake war bei Ric auf der Seite aus gestiegen, es kam Ihr so vor als würde er sie meiden.
Etwas geknickt, ging Lucy an der Seite von Ihrem Freund ins Restaurant ...

14 Re: Restaurant am Mo 11 Jul 2011 - 19:24

Ricardo Alberto

avatar
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
(cf Ric`s Zimmer)

Als er mit Jake die Treppe runter kam sah er ein Bild was ihm ganz gut gefiel...Lucy und seine Mom unterhielten sich und er musste lächeln. Unten an der Treppe gab er seiner Mom einen Kuss und stellte ihr Jake vor und erzählte ihr dass er auf seine Schule geht und dass er ihn auf dem Frühlingsfest kennen gelernt hatte wo er mit Lucy war. Dann verabschiedete er sich von ihr und sie verliessen das Haus und gingen zum Auto.
Dort stiegen sie ein und er startete das Auto. Seine Süße saß vorne bei ihm und er schenkte ihr ein Lächeln. Immer noch konnte er nicht glaube das sie SEINS war und es auch bleiben würde. ER liebte sie und so schnell würde es auch nicht abflammen.
Auf dem Weg zum restaurant hörte er wie Lucy ihm die Frage stellte und er sah in den Rückspiegel zu Jake und er dachte sich dass Jake ihr wahrscheinlich auch eine ehrliche Antwort dazu geben würde.
Am Restaurant angekommen bemerkte er dass er gar nicht auf Lucys eingegangen war bevor sie los fuhren. Schnell ging er zu ihr und legte einen Arm um ihre Schultern. "Entschuldige mein Engel. Es ist wirklich dunkel geworden und wenn sir gegessen haben werde ich dich ins Bett tragen so wie es sich gehört." Er grinste sie breit an und so gingen sie in das restaurant. Zu Jake drehte er sich um da er ein Stück hinter ihnen gegangen war und zwinkerte ihm zu. "Ich hoffe du hast Hunger." Sie bekamen einen Platz zugewiesen und setzten sich dann auch schon hin und studierten die Speisekarten die sie noch dazu bekamen.


~~~~~~~~~~~~~~~~

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

15 Re: Restaurant am Mo 11 Jul 2011 - 20:03

Jacob Black

avatar
^^^^^^^^^^^^^^
^^^^^^^^^^^^^^
Cf rics zimmer

Jake ging mit Ric die Treppen runter und sagte nicht. Er sahs nun hinten im Auto und merkte das Lucy ihn ansah und dann fragte sie.
"Lucy ich mag dich. Mach dir keine sorgen. Ich denk nur drüber nach. Ich möchte gerne wissen warum du eckzähne hast wie ein Vampir? Ich will dich jetzt nicht anmaulen, aber die will man nicht freiwillig sein. Kalte Wesen der Dunkelheit. Nicht fähig zu fühlen und nur lebensfähig indem sie lebewesen töten. Also das ist das was der Mythos sagt. "
Sagte jake zu lucy es war nett gesagt weil Jake möchte nicht lucy vor den kopf stohsen.

Jake setzte sich mit den beiden hin und bestellten was zu essen. Jake hiffte einfach das er jetzt hier niemand verärgert. Er kann es einfach nicht verstehen, aber vieleicht war es seine erziehung.

Jake hatte sich Spagetti Carbonara bestellt und es dauerte nicht lange bis die teller kamen. Jake sah beide an, "wenn ihr mal kosten wollte, dann bitte." Er schob den Teller etwas weg von sich um ihn Lucy und Ric näher zu bringen.

16 Re: Restaurant am Mo 11 Jul 2011 - 20:18

Lucy Testa

avatar
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Die fragen welche Ihr Jake im Auto gestellt hatte, vergaß Lucy nicht so schnell, am Tisch sitzend ergriff sie kurz seinen Unterarm „Du hast wirklich Hitze“ meinte sie leise lachend „Hey mach Dir mal keine Sorgen, Du hast recht zu fragen wegen meinen Eckzähnen, doch ob Du eine Antwort bekommst ist eine andere Sache“ wieder lachte sie.
„Das beschäftigt Dich wirklich, oder? Na gut, wie soll ich es Dir erklären – Mythen wie Hexen, Vampire usw. sind meine kleine Welt in die ich abtauchen kann. Mich faszinieren die Geschichten rund um diese Wesen, wer sagt denn das sie in Wirklichkeit genauso wären, wenn es sie geben würde“ sprach Lucy weiter unterbrach aber eben um sich ein Ribeye Steak mit allem drum und dran zu bestellen, dazu bestellte sie auch gleich die Getränke mit. Dann wand sie sich wieder Jake zu, unter dem Tisch hielt sie die Hand von Ihrem Schatz. Mit Ihrer linken spielte sie am Tisch rum „Davon mal abgesehen, ich liebe Fledermäuse, die kleinen Tierchen haben etwas, es gibt so viele gründe warum ich mir die haben machen lassen“
Lucy wand sich Ihrem Freund zu und küsste ihn, jedoch wurden sie von der Bedienung unterbrochen die neben den Getränken auch Ihre Essen brachte. „Hast Du noch mehr fragen?“ Nun machte sich aber Lucy schon so Ihre Gedanken über Jake „Sagt mal wann genau geht denn die Schule wieder los?“

17 Re: Restaurant am Mo 11 Jul 2011 - 21:57

Ricardo Alberto

avatar
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Immer wieder sah er zwischen Jake und Lucy hin und her als sie sich über die Zähne unterhielten und Jaker stellte seine Sichtweise dar. Ric wusste wie Lucy darüber dachte und dass es ihre kleine Welt war und wollte ihr diese auch nicht ausreden denn so wie er es sah lebte sie damit deswegen hätte sie sich auch nicht diese Zähne gemacht. Naja, er musste auch zugeben dass er es süß fand an ihr und täschelte unter dem Tisch ihre Hand und wollte sie auch nicht los lassen.
Die Kellnerin kam und nahm die Bestellung auf. Ric bestellte sich ein Jägerschitzel.
Er musste zugeben dass er Jake wirklich sehr nett fand und hoffte dass daraus eine sehr gute Freundschaft wurde. Viel konnte er zu ihren Worten nicht viel beifügen aber hörte gespannt zu. So wie es schien hatte jeder seine eigene Meinung dazu und fand es komisch dass Jake Vampire so schlecht machte und runzelte kurz die Stirn. Er selber glaubte nicht an diese geschöpfe und fand es doch gut dass jeder der 3 seine eigene meinung darüber hatte.
Nach einiger zeit kam das Essen der 3 und sie fingen an zu essen. Ric nahm das Angebot an und probierte von Jakes essen. Kurz blickte er zu ihm auf "Ja das ist wirklich lecker." Er lächelte beide an und fing dann selber an zu essen. "mein Essen ist aber auch wirklich lecker. Hier sollten wir öfters essen gehen Schatz. Wenn du Hilfe beim schneiden brauchst dann sag mir bescheid und ich schneide es dir." Schnell küsste er seine Süße und strich kurz über ihr bein und aß weiter. "Schule? ich weiss es nicht! Ich denke mal nach dem fest, oder?" Fragend blickte er zu den zwei denn eigentlich müssten sie es wissen denn sie waren ja immerhin schon einmal da gewesen.
Es dauerte nicht lange und Ric hatte seine essen aufgegessen und trank einen grossen Schluck von seinem getränk und lehnte sich zurück.


~~~~~~~~~~~~~~~~

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

18 Re: Restaurant am Di 12 Jul 2011 - 20:11

Jacob Black

avatar
^^^^^^^^^^^^^^
^^^^^^^^^^^^^^
Jake hörte zu was Lucy ihm sagte. "ja ich kenn das und ich glaube ich verstehe es. Deswegen hast du von meinen stamm was gelesen wegen uns kriegern. Jetzt versteh ich etwas besser" jake merkte wirklich das einige denken das vampire anders sein müssten und jak darf das nicht so negativ sehen.

Jake überlegte "morgen müsste sie los gehe es ich dann montag und ich sollte mal hin gehen oder eher wir" sagte er.

"was habt ihr so für hobbies? Ich würd gerne mehr erfahren. Lucy dir kann ich mal ein buch geben über mythos geschichten aus der gegend hier." sagte er und dachte sich das es eigentlich ware geschichten waren, aber ein stamm ausenstehender weis das nicht.

19 Re: Restaurant am Mi 13 Jul 2011 - 16:40

Lucy Testa

avatar
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °

Endlich konnten auch Ric und Lucy anfangen zu essen, was sich jedoch nicht als ganz so einfach heraus stellte. Allerdings wollte sich die kleine Fledermaus nicht die Blöße geben und um Hilfe bitten.
Etwas umständlich schnitt sich Lucy immer wieder ein Stück vom Fleisch weg, sie sprachen und lachten, jeder schien vom anderen zu probieren. „Auf alle fälle Schatz, das Restautant sollten wir uns merken, die Speisekarte ist lang“ meinte sie grinsend und schob sich kurz darauf wieder die Gabel in den Mund. Nach einer Zeit waren sie alle 3 satt „Hey wenn wir weiterhin die Nächte zum Tag machen, werden wir auch noch zu Fledermäusen!“ Sie musste lachen bei dem Gedanken, da es ja eh schon ein Spitzname von Ihr war.
Das Restaurant hatte wegen dem Fest wohl durchgehend warme Küche für die ganzen Gäste und Besucher des Frühlingsfestes Die machen ja auch ein Haufen Kohle, nur so langsam sollten ich mal wieder einen normalen Rhythmus rein bekommen, bald beginnt die Schule wieder.
Lucy hatte den Worten von Jake gelauscht der Ihr ein Buch über die Geschichten aus der Gegend mit bringen wollte „Oh sehr gerne, würde ich mal die Geschichten über die Gegend hier lesen, so was interessiert “ Bei seiner Frage zu Ihren Hobbies, blickte sie Ric an, so wirklich wusste sie ja nicht was Ihr Schatz alles mochte oder gar machte. „Ähm Hobbies? Naja ich liebe DVD-Abende, Kino oder einfach nur Sport betreiben. Wenn ich nicht gerade Gedichte schreib ansonsten mach ich net so viel. An und an mal Erlebnisbäder oder Parks“ bei Ihren letzten Worten bekam die kleine wieder funkelnde Augen. „Wie sieht es bei Dir aus?“
Sie rief die Bedienung und wollte zahlen, denn ein Blick auf Ihre Uhr hatteverraten das es schon wieder recht spät war. Lucy wandt sich an Ihrem Liebsten „Schatz, meinst du wir können später ins Krankenhaus fahren? Ich will des lästige dingens endlich los werden“ breit grinste sie, denn eigentlich hatte sie etwas völlig anderes im Sinn.
Die Rechnung kam und Lucy lud die beiden zum Essen ein „Jake wenn Du möchtest bringen wir Dich noch eben zu Deinem Motorrad“ Die Hand fand wieder die von Ric und hielt diese fest.. „Wollen wir los“ ein wenig drängelte sie schon.. Da sich auch das Restaurant langsam füllte, viele kamen nun zum Frühstück hier her. So stand sie auf und wartete auf Ihre beiden männlichen Begleiter..

Tbc Krankenhaus/Anmeldung & Wartebereich



Zuletzt von Lucy Testa am Mi 13 Jul 2011 - 19:24 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

20 Re: Restaurant am Mi 13 Jul 2011 - 18:46

Ricardo Alberto

avatar
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Lucy nahm seine Hilfe nicht, wahrscheinlich lag es daran dass sie sich nicht die Blösse geben wollte und Schwäche zeigen und darüber musste er schmunzeln denn er fand es doch recht süß.
Er fand Jakes Angebot super und Lucy ein Buch geben was die ganzen Mythen betraf und lächelte ihn an. "Jake, das ist wirklich eine gute Idee von dir. Aber Schatz? Nicht dass du dann mehr das Buch beachtest als mich denn sonst wäre ich wirklich sehr traurig." Spielerisch machte er ein trauriges Gesicht aber gab ihr dann doch lächelnd einen Kuss.

Nach einiger zeit waren dann alle fertig mit essen und lehnte sich voll gegessen zurück. "Das war wirklich lecker. Und wir müssen wirklich wieder hierhin denn die Speisekarte müssen wir ja durch bekommen aber das kann lange dauern." Dann hörte er Jakes Frage und sah zu Lucy und hörte ihr zu. Er fand es interessant das jetzt zu erfahren und wusste so schon einiges von ihr worüber sie vorher nicht gesprochen hatten. Als Lucy fertig war fing er an über seine Hobbies zu reden. "Also ich mache gerne Sport indem ich jogge, schwimme und manchmal gehe ich auch ins Fitnessstudio. Sit-Ups mache ich auch schonmal zuhause. Sonst lese ich schonmal gerne aber das Buch muss mich wirklich interessieren und spannend muss es sein, ich gucke gerne DVD und gehe auch schon ins Kino. Und ja jetzt ist auch mein Schatz so gesehen mein Hobbie denn mit ihr verbringe ich gerne Zeit." Nach diesen Worten nahm er sie in den Arm und zog sie zu sich, schnell gab er ihr einen Kuss auf die Stirn.

Bei Lucys Worten sah er sie an und nickte dann. "Ich denke dass jake wahrscheinlich keine Lust hat mit ins Krankenhaus zukommen, oder? Wenn nicht dann bringen wir dich fix zu deinem Motorrad und düsen dann ins Krankenhaus damit du deinen Gips ab bekommst und was machen wir danach? Einen DVD Abend? Oder was anderes?" fragend aber lächelnd sah er sie an.

Kurz schüttelte er den Kopf da Lucy die zwei zu Essen eingeladen hatte und sah sie mahnend an. Dennoch gab er ihr einen Kuss und flüsterte ihr ein "Danke schön!" ins Ohr. und er stand auf und zog Lucy den Stuhl zurück damit sie aufstehen konnte.

(tbc Auf den Strassen)


~~~~~~~~~~~~~~~~

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

21 Re: Restaurant am Mi 13 Jul 2011 - 19:11

Jacob Black

avatar
^^^^^^^^^^^^^^
^^^^^^^^^^^^^^
Jake hörte allen zu was sie gerne machen "Ja ich bin auch ein Sport Typ, Ric, dann sollten wir mal joggen genen. Ich mache viel Waldleufe oder am Strand in La Push. Ich schwinne auch, da wir kleich den Strand da haben. Ich mache viel mit meinen Feunden, weil wir als `Krieger`zusammenwachsen müssen" Jake musste langsam aufpassen was er sagte. Er kam noch nie in diese Lage sich fast zu verplappern.

Plötzlich piepte sein Handy "Ohh ich muss meine Pflichten nachkommen. Ich muss zu Fest zurück und da einer aus meiner Familie treffen." Jake sprang schon auf und bedankte sich "Lucy danke ich lad euch später nochmal ein. es war toll mit euch" Ich laufe.

Jake verabschiedete sich und schrieb Sam eine Sms zurück und machte sich auf den weg.

tbc: Straßen der Stadt

22 Re: Restaurant am Mo 21 Nov 2011 - 21:51

Angela Weber


° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
cf Einkaufsstraße


Dann betrat sie vor Sophie das Restaurant, eine Bedienung empfing die beiden mit einem freundlichen lächeln. „Wir sind nur zu 2t“ meinte Angela leise. Ihre Dunkelhaarige Kellerin nickte und zeigte Ihnen einen kleinen Tisch „Was darf ich Euch denn zu trinken bringen? Möchtet Ihr nach Karte Essen oder wisst Ihr schon etwas?“ Angela sah auf „Ich bräuchte bitte die Karte, zu trinken .. eine große Apfelsaftschorle, bitte“
Die Kellnerin tippte die Bestellung in Ihren kleinen Kasten ein, drehte sich leicht und reichte 2 Menükarten. Dankend hatte Angela die Ihre genommen, während sich die Kellnerin an Sophie wandte und auch Ihre Bestellung auf nahm. Erst nachdem die Bedienung gegangen war, sprach Angela zu Sophie „Machst Du auch noch andere Sachen in Deiner Freizeit außer Fußball spielen und Radfahren? Möchte nur noch als zu neugierig gelten“ Sie wird mit Ihrer offenen Art sicherlich schnell neue Freunde finden, ob ich sie vor einigen in der Schule warnen sollte
„In welche Klasse gehst Du eigentlich?“ Sie muss eine Stufe über mir sein
Nach Ihren ganzen fragen, klappte Angela schließlich die Karte auf und blätterte zu den Pasta gerichten,es war Ihr immer eine qual sich entscheiden zu müssen.

23 Re: Restaurant am Di 22 Nov 2011 - 15:49

Sophie Parker

avatar
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
cf: Einkaufsstraße

Sophie setzte sich zu Angela und bestellte auch etwas zu trinken, bevor sie sich die Speisekarte etwas genauer ansah und ein Nudelgericht auswählte.
„Natürlich mache ich auch noch andere Sachen in meiner Freizeit.“, antwortete sie. Angela war wirklich ziemlich neugierig, aber das störte Sophie nicht weiter. „Ich mache die Sachen, die Mädchen in unserem Alter halt so machen... mit Freunden rumhängen, ins Kino gehen, shoppen... aber im Moment muss ich ziemlich viel lernen. Ein Schulwechsel ist ja schon so schwierig genug, aber wenn man auf einen anderen Kontinenten zieht muss man einiges an Stoff nachholen. Eigentlich wäre schon alt genug für das Senior-Year, aber das wäre mir zu stressig geworden, also mach ich meinen Abschluss erst nächstes Jahr... in welche Klasse gehst du?“
Sophie hatte schon sehr viel über sich erzählt, aber noch recht wenig über Angela erfahren. Jetzt wurde es langsam Zeit den Spieß umzudrehen.
„Und was machst du so in deiner Freizeit außer armen Tramperinnen zu helfen und sie mit deinen Fragen zu löchern?“, fragte sie neugierig und grinste.

24 Re: Restaurant am Di 22 Nov 2011 - 22:48

Angela Weber


° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °

Die Kellernerin kam mit einem Tablett und den Getränken wieder, stellte ein Glas jeweils vor Angela und Sophie ab. Das Tablett fand seinen Platz auf dem Nachbartisch „So habt Ihr schon gewählt?“ Erneut hatte sie Ihren kleinen Helfer hervor geholt und sah die beiden Schülerinnen an „Ich nehme die Rigatoni in Schinken Sahne Soße“ antworte Ang mit einem lächeln, klappte die Karte zu und reichte sie der Frau zurück. Sophie bestellte ebenfalls Pasta „Du wirst es nicht bereuen“ meinte Ihre Mitschülerin und nahm Ihr Glas um davon ein Schluck zu trinken.

Die Bedienung, nahm neben den Karten auch das Tablett und ließ die beiden Mädels alleine, bei den Worten errötete Angela wie auf Kommando „Tut mir leid normal bin ich nicht so neugierig“ - „Das passiert manchmal wenn ich nervös oder aufgeregt bin, verlegen schaute sie auf die Tischdecke“
Im stillen rechnete Angela zurück Hmm dann müsste sie eigentlich in meiner Jahrgangsstufe sein Verdutzt spielte sie mit Ihrem Glas herum, hörte gespannt zu und erkannte das ein oder andere Hobby bei sich wieder.

Das Essen kam, die beiden Schülerinnen hatten endlich Ihre Pasta vor sich auf dem Tisch stehen, hungrig wie die Schüchterne Ang nun mal war, hatte sie Ihr Besteck aus der Serviette gerollt und fischte sich die ersten Nudeln vom Teller. Steckte sich die erste Gabel in den Mund und fing an zu kauen, zwischen den bissen fing sie dann an zu erzählen. „Nun wenn ich richtig liege sind wir wohl im selben Jahrgang, ich hab nur noch dieses Jahr und dann im kommenden mache ich meinen Abschluss hier an der High. Komisch nur das Du mir noch nicht wirklich im Unterricht auf gefallen bist“ Eine weitere Gabel mit Pasta wanderte in Ihren Mund.

„Was ich so mache?“ kurz sah sie von Ihrem Essen auf „Ich gehe liebend gerne mit meinen Freunden runter an den Strand, sehe ihnen beim Surfen zu, oder hoch zu den Gezeitenbecken. Ansonsten eben auch mal Kino, zum Shoppen eher weniger“ erzählte Angela und nahm einen Schluck Ihrer Schorle zu sich „Ich liebe es aber auch zu Fotografieren, wenn ich mal gar nicht los will ziehe ich mich zurück lese oder höre einfach Musik. Wenn es mir durch meinen beiden jüngeren Brüder möglich ist, sollte ich dazu sagen“
Sie wusste selber das Ihr Leben nicht das spannendste auf Erden war..

25 Re: Restaurant am Do 24 Nov 2011 - 12:44

Sophie Parker

avatar
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
„Du bist nervös?“, fragte Sophie ihre Mitschülerin nachdem sie beide ihre Pasta bestellt hatten. Sie schien wirklich aufgeregt zu sein. Zumindest war sie gerade ziemlich rot angelaufen, „Aber doch nicht etwa wegen mir, oder?“
Sie lächelte ihr Gegenüber freundlich an. Sie fand Angela echt nett; allein schon weil sie stehen geblieben war und Sophie mit ihrem Fahrrad geholfen hatte. Es gab also keinen Grund, warum Angela so aufgeregt sein musste.

Das Essen kam und sah gut aus. Ob es auch so gut schmecken würde? Sophie rollte ihr Besteck aus ihrer Serviette und fing an zu essen. Die Pasta schmeckte zwar nicht ganz so gut wie in Sophies Lieblingsrestaurant in Marseille, aber das hatte Sophie auch gar nicht erwartet; die Nudeln hier waren schwer in Ordnung.
„Ich gehe noch nicht all zu lange hier in die Schule... der ganze Papierkram hat etwas länger gedauert, als wir uns gedacht hatten. Die wollten mir hier kein dauerhaftes Visum geben und mit dem Touristenvisum wollte mich die Schule nicht aufnehmen... außerdem hab ich mich im Unterricht bis jetzt eher im Hintergrund gehalten... vielleicht bin ich dir deshalb noch nie aufgefallen.“

Angelas Hobbys hörten ganz interessant an. „Du fotografierst?“, fragte Sophie neugierig, „Nimmst du dafür eine normale Kamera oder hast du so eine tolle Spiegelreflexkamera?“
Sophie knipste hin und wieder auch ganz gerne mit ihrer Kamera oder ihrem Handy ein paar Fotos, aber so richtig toll sahen die meistens nicht aus.

Gesponserte Inhalte


Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 2]

Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten