Vampire-Dreaming

Vergesst die Twilightgeschichte wie sie alle kennen. Hier wird sie komplett neu geschrieben und das so wie ihr es wollt.

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!



zeit

Inplay Tag:
Mittwoch, 13.05.2005

Nächster Zeitsprung am:
Donnerstag den 19.07.2012
auf den Donnerstag 14.05.2005

nächster Geburtstag: Kira - 16.05.


Wetter

Port Angeles: bewölkt & windig, 12°

Forks:regnerisch & stürmisch, 11°

Lapush: ab und an scheint die Sonne & leichter Regenschauer, 12°

Volterra:Sonnenschein & klarer Himmel, 39°


links

Hier könnt ihr schnell und bequem zu den wichtigsten Themen gelangen.
Wir hoffen, du kommst hier gut zurecht...




Team

Die neuesten Themen

» JOIN ME FOR THE LAST DANCE
von Dreamer Do 29 Mai 2014 - 16:34

» Happy Birthday RLD - 3 Jahre!
von Dreamer Fr 7 Jun 2013 - 8:58

» Liebe Grüße aus dem Forgotten Poems Forum
von Dreamer Sa 13 Apr 2013 - 14:49

» The New World
von Dreamer Di 2 Apr 2013 - 18:17

» RLD - Risk, Love & Decisions
von Dreamer Fr 22 März 2013 - 22:09

Partner




credits

Optimiert für Mozilla Firefox, Google Chrome oder Safari mit einer Auflösung von 1024x768
In anderen Browsern kann es zu Abweichungen kommen.

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Auf den Straßen

Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 8 ... 12, 13, 14, 15, 16  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 13 von 16]

301 Re: Auf den Straßen am Fr 28 Okt 2011 - 22:39

Jasper Hale


****************
****************
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

"Einen schönen guten Tag wünsch ich allen unseren Gästen .. und ein dank an die Crew, die Tag täglich für uns die Stände, Zelte und das schöne Lagerfeuer aufbaut. Keine Angst ... der Wald um uns rum reicht noch für ein paar Tage." kichert leicht in's Mikro
"Und natürlich auch einen großen Dank an die Organisatoren, ohne die die Werbegelder wohl spärlicher ausgefallen wären.

Nun denn ... ich hoffe es geht ihnen allen gut und sie haben gefallen daran gefunden für irgendeines unserer Aktivitäten.

Wer von euch sich traut auf die Bühne zu kommen, hebt bitte die Hand ... kommt schon ... ich beiße nicht und es gibt für jeden einen kleinen Anreiz etwas zu gewinnen ... im Wechsel Tauschen wir die Partner .. doch zunächst hätte ich gern 2 .. 3 ... 4 Beteiligte?"
Maya stand auf der Waldbühne, vor der sich die weißen Kissen aneinander reihten, um den Spektakel als Zuschauer beiwohnen zu können.
Freudig und mit viel Überzeugungskraft versuchte sie jemanden zu animieren mit zu machen.



(Auf dem Fest gilt keine mind. Post-Zeichen!)


~~~~~~~~~~~~~~~~

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

302 Re: Auf den Straßen am So 30 Okt 2011 - 12:19

Jacob Black


^^^^^^^^^^^^^^
^^^^^^^^^^^^^^
Jake schaute Julia an "ja kühlen" sagte er grinsend und freute sich schon drauf es zu sehen. Und ihm tata es leid das es ihr etwas wehgetan hat.

Alles wurde aber verdorben durch die Vampire. Er war sauer auf das was die Vampire sagten aber bevor er irgendwas sagen konnte schob Julia ihn schon aus den Laden. "Verschwindet von hier" zischte er den beiden noch zu und ging mit Julia raus. Er wusste das er nichts hätte machen können oder dürfen aber Jake hasste Vampire es war nunmal seine Natur und das erschrekende war das eine ein Rotauge war. Er machte sich sorgen um die Menschen hier und wenn hier vermeht Menschen tot sind oder verschwinden fällt das in einer kleinstatt schnell auf.

"Julia die eine war ein Rotauge das heißt sie trinkt Menschenblut. Ich möchte gerne wissen warum hier immermehr Vampire ihr unwesen treiben. Julia ich liebe dich aber begebe dich nicht in gefahr! Wenn was ist schicke mir ne Botschaft irgendwie und ich bin dann bei dir. Wenn du wirklich etwas machen kannst um Bella zi schützen dann wäre ich dir unentlich dankbar. Ich weis ihr mögt euch nicht sonderlich aber sie ist eine freundin." sagte er und gab ihr einen Kuss zurück "bitte melde dich regelmässig bei mir sonst mache ich mir sorgen und ich muss unbeding mit Sam klären was wir gegen diese Vampire machen. Ich liebe dich" sagte er nochmals und schaute den Taxi hinterher.

Jake holte sein Handy raus und schrieb Sam eine Sms aber auch Bella und ging dann zu seinen Motorad un fuhr nach LaPush

Tbc Sams Haus

303 Re: Auf den Straßen am So 30 Okt 2011 - 12:31

Jeanne d'Arc


||||||||||||||||||||||||||
||||||||||||||||||||||||||
Neugierig lauschte Jeanne den Worten des schwarzhaarigen Jungen. Er sprach von Vampiren die Menschenblut tranken. Beunruhigend für Jeanne doch sie kannte selbst welche dieser Sorte. Die Volturi. Vielleicht eine Familie die sich etwas zu sehr über andere erhaben fühlt. Jeanne konnte sich nicht da einmischen. Ihre Aufgabe war es lediglich das Gleichgewicht zwischen all diesen Gegnern zu wahren. Die Natur lag ihr dabei immer noch am meisten am Herzen. Julia und ihr Freund trennten sich an der Stelle und es gab nichts weiter zu hören für den Schutzengel. Stattdessen wurde ihre Aufmerksamkeit nun auf das Frühlingsfest gelenkt. Schmunzelnd trat der Schutzengel näher an die Bühne und beobachtete wie sich die Menschen an der selben Stelle versammelten. Sie tanzten. Jeanne schwebte förmlich durch die Paare und hob dabei immer mal ihr weißes Gewand an. Sie wog sich ebenfalls im Takt der Musik über die Wiesen und genoss das Lachen der glücklichen Tanzenden um sie herum. Manchmal fiel sie einfach doch auf durch ihr Verhalten.

304 Re: Auf den Straßen am Mi 2 Nov 2011 - 10:34

Ashley Miller


****************
****************
cf Einkaufsstrasse

Tamara nickte Ihr zu und war dann ebenfalls in der Masse an Menschen verschwunden. Ashley dagegen hatte den Mann aus den Augen verloren, jedoch noch seinen Duft in der Nase und so machte sie sich auf die Suche.
Mit den pechschwarzen Augen, musste sie nicht lange bitten sie war erregt, hungrig, wütend. Nur mit mühe schaffte sie es Ihre Fangzähne zu verheimlichen, immerhin waren sie ganz herausen.
Der Mann schien nicht von hier zu sein, er blickte sich immer wieder suchend um und fragte einige der Passanten nach dem Hotel. Na dann wird ihn hier ja niemand vermissen, kommt mir gerade recht gelegen. Ach was mach ich mir eigentlich einen Kopf, bald werde ich von hier verschwunden sein
Die Straße welche ich dem Typen entlang folgte wurde immer leerer, was mir gerade recht kam. In einem unbeobachteten Moment rannte ich ihn vampirischer Geschwindigkeit auf ihn zu. Packte ihn am Kopf und drehte ihn ebenso schnell, hörte es knacksen zufrieden lächelte Ashley so das Ihre Ecksähne sich zeigten.
In einer stillen Ecke fanden dann auch Ihre Zähne die Aterie des Mannes, genüsslich schmatzend trank die junge Vampiress und achtete nicht auf das was um sie herum passierte. Der Durst war so groß, dass noch ein 2te her musste, doch diesen würde sie sich woanders suchen müssen.

305 Re: Auf den Straßen am Mi 2 Nov 2011 - 10:52

Heidi Volturi


+++++++++++++++
+++++++++++++++
Cf Eingangshalle Voltrui Schloss

Heidi war nachdem sie in Port Angeles ankam sofort ins Hotel gegangen um sich dort ein Zimmer zu nehmen. Sie brachte ihre Sachen hinein und sah dann einige Flyer von einem Fest. Eigentlich hatte sie wenig Interesse an solchen Menschenmassen wenn sie nicht grad als Köder unterwegs war. Aber da sie Volterra verlassen hatte um mal wieder was anderes zu sehen als nur das Schloss und die Mauern Volterras. Es war besser als planlos durch die Gegend zu laufen also beschloss sie sich das Fest mal etwas anzusehen.
Sie verliess das Hotel und lief die Straßen entlang als sie etwas hörte.
Das Geräusch kannte sie nur zu gut also folgte sie den lauten und sah eine Vampirin die dabei war einen Menschen auszusaugen. Es war zwar im Moment kein Mensch zu sehen aber das konnte sich schnell ändern und der andere Vampir hatte nicht mal darauf geachtet das die Stelle nicht einsehbar war. "Dir ist schon klar das du im Moment dabei bist die wichtigste Regel zu brechen oder?" Die mühe freundlich zu sein machte sie sich gar nicht erst darum verzichtete sie auch das Sie bei der anrede. Ihre Stimme war kühl und ihr Blick voller Verachtung. Zwar trug sie den Umhang und die Kette nicht aber man sah an dem Armband das sie immer trug das Wappen der Volturi nur zu deutlich. Wenn sie gewollt hätte wäre es ihr ein leichtes gewesen den Vampir anzugreifen so vertieft war er beim trinken.
Ihre Haltung war aufrecht und achtsam.

306 Re: Auf den Straßen am Mi 2 Nov 2011 - 11:03

Ashley Miller


****************
****************
So gierig wie Ashley getrunken hatte, ging es relativ schnell jedoch wurde sie von einer anderen Vampiress gestört, da es nicht Ihre Freundin Tamara war ließ sie ein knurren verlauten. Machte somit deutlich das sie nicht teilen würde.
Zog Ihre Zähne aus dem Hals des mannes und ließ ich verächtlich zu Boden fallen, er würde ohnehin keine Chance zum überleben haben. Mit blutigen Lippen und rötlichschwarzen Augen hob Ashley Ihren Kopf um zu sehen wer sie da gestört hatte.
Dabei glitt Ihr blick über die schlanke Frau, ihr entgang das Armband nicht und mit einem mal grinste sie der Frau frech ins Gesicht „Was willst Du jetzt machen? Ich hab sicherlich keine Angst vor dir“ fauchte Ashley dann doch, sie konnte es nun mal nicht leiden wenn man sie während des Trinks störte. Auch wenn die Frau das Wapper der Volturi um Ihr Handgelenk trug, war sie so mutig und stellte sich Ihr gegenüber.
Mit ihrem Blutrunstigen Augen, nahm sie den Blick nicht von der Voltruibraut, soll sie, mich gleich hier und jetzt umbringen. So spare ich mir die Reise nach Italien
Der Mann zu Ihren Füssen war in den Hintergrund gerückt, jetzt zählte nur noch die dunkelhaarige vor Ihr.

307 Re: Auf den Straßen am Mi 2 Nov 2011 - 11:32

Heidi Volturi


+++++++++++++++
+++++++++++++++
Als die Fremde knurrte lachte sie nur abfällig.
Fast schon amüsiert betrachtete Heidi die Vampirin vor sich. Scheinbar hing sie nicht sonderlich an ihrem Leben oder sie war einfach dumm. "Die solltest du aber haben. Ich könnte dich wenn ich wollte auf der Stelle töten. Dann wärst du nicht mehr mein Problem." Die Betonung lag auf könnte. Auch wenn sie sowas wie Mitleid nicht kannte wollte sie und durfte sie kein Urteil fällen das war die Aufgabe der Meister. Außerdem hatte sie keine Lust sich mit einer zickigen Vampirin herum zu ärgern. Sie ging auf die Fremde zu und blieb genau vor ihr stehen. Man sah ihr an das sie keine Angst hatte. In den vielen Jahren bei den Volturi war sie eine gute Kämpferin geworden.
"Beseitige wenigstens noch deine Reste. Und eins verspreche ich dir wir werden uns wieder sehen aber ob es für dich dann noch so gut ausgeht..." Den Rest ließ sie offen. Heidi wusste das sie sie wieder finden konnte wenn es sein musste. Den Geruch der fremden hatte sie sich eingeprägt und auch ihr aussehen.
Heidi wartete noch bis die Fremde die Leiche beseitigt hatte und drehte dann um. Es war untypisch so jemanden einfach gehen zu lassen aber sie würde sich später darum kümmern. Für den Moment würde sie es auf sich beruhen lassen. " Wisch dir das Gesicht ab sonst denken die Menschen noch sie haben eine Irre vor sich." Vermutlich würden sie damit auch noch recht haben. Heidi hatte keine bedenken dabei der Fremden den Rücken zugedreht zu haben denn sie war wachsam und achtete auf ihre Umgebung. Dann ging sie davon und verschwand in der Menge zwischen den Menschen.

308 Re: Auf den Straßen am Mi 2 Nov 2011 - 14:22

Heidi Volturi


+++++++++++++++
+++++++++++++++
Eine weile hatte sie die Fremde Vampirin aus der ferne noch beobachtet. Dann schüttelte sie nur leicht ihren Kopf und sah sich weiter auf dem Fest um.
Sie hatte kein Problem damit sich unauffällig unter Menschen zu bewegen. Durch ihre "Arbeit" war sie den Umgang mit ihnen gewohnt. Für sie waren sie nur Nahrung eine niedere Rasse eben die nur einen Zweck erfüllte.
Die Blicke der meisten Männer und Frauen ruhten auf ihr wenn sie in deren nähe kam.
Da sie es gewohnt war machte ihr das auch nichts aus denn so war es für sie auch immer leichter Menschen ins Schloss zu bringen.
Dann roch sie etwas. Der Geruch kam ihr bekannt vor es dauerte nur einen Moment ehe ihr auch klar war woher sie ihn kannte. Vor einiger Zeit hatte Aro einen Wolf gefangen nehmen lassen um eine Vampirin nach Volterra zu locken. Aber als sie ankam war es für den Wolf schon zu spät gewesen. Heidi war dem Geruch gefolgt und kam bei einem Wohnhaus an. Es roch alles nach ihr also schien sie dort zu Leben. Wenn sie schon in der nähe war konnte sie ihr auch gleich mal einen Besuch abstatten. Sie konnte Heidi nicht kennen da sie sich nie begegnet waren aber Heidi wusste natürlich von dem Interesse das Aro an ihr oder eher ihrer Gabe hatte. Kurz sah ich zu einem der Fenster. Mit einem leichten grinsen ging sie zu dem Haus und klopfte einfach.

Tbc Vor dem Johnson Haus

309 Re: Auf den Straßen am Mi 2 Nov 2011 - 17:02

Jeanne d'Arc


||||||||||||||||||||||||||
||||||||||||||||||||||||||
Eine ganze Weile hatte Jeanne ihre Freude an dem Fest und den glücklichen Menschen um sich herum. Es brachte sie zum Strahlen wenn sie die kleinen Kinder in Reihen tanzen sah. Doch lange sollte ihre Glückseligkeit nicht andauern. Jeanne spürte das etwas in der Luft lag. Nervös sah sie sich um ob irgendjemand Hilfsbedürftiges in der Nähe war. Nun bekam Jeanne ein mulmiges Gefühl. Jemand verlor an Lebensenergie. Es war deutlich spürbar. Hastig eilte der Schutzengel durch die Menschenmengen auf der Suche nach der schwachen Energie doch bis sie den verletzten Mann erreichte hatte war es zu spät. "Oh nein" seufzend kniete sie sich neben die Leiche. Die Tat war offensichtlich. Ein Vampirangriff. Jeanne erinnerte sich gut das sie erst kürzlich dieser Vampiress Jane das Leben gerettet hatte. Traurig legte sie ihre Zeigefinger auf seine Augen und schloss diese. Nun faltete sie die Hände ineinander und ließ das Kinn auf die Brust sinken um ein Gebet zu sprechen. So tat sie es bei jedem Lebewesen das sie sterben sah und bei diesem Mann hier musste sie Reue bekennen. Sie war zu spät gekommen. Wäre sie rechtzeitig da gewesen hätte sie ihm helfen können. Betrübt erhob sich der Schutzengel wieder vom Waldboden und kehrte zurück zum Fest. Nun galt es die Vampire ausfindig zu machen die dem armen Mann das angetan hatten und sie an ihrem Handeln zu hindern. Jeanne strich wieder durch die Menschenmassen. Diesmal aufmerksam und skpetisch gegenüber jedem freundlichen Gesicht das ihr begegnete.

310 Re: Auf den Straßen am Mi 2 Nov 2011 - 20:05

Tamara Louise Stone


+++++++++++++++
+++++++++++++++
Cf Einkaufsstraßen

Tamara lief durch die Gegend und sah sich um. Sie fand keinen der es in ihren Augen verdient hatte zu Sterben. Ihr gewissen ließ es nicht zu das sie einfach jemanden tötet. Früher hatte sie es getan doch konnte sie damit nicht Leben darum hatte sie ihr Jagd verhalten geändert. Durch die Anstrengung als sie dem Wandler seine Gabe nahm waren ihre Augen wieder tief schwarz. Zwar hatte sie gute Laune deswegen aber es war doch Kräfte zehrend aber zu wissen das sie es kann war schon toll. Gern hätte sie sein Gesicht gesehen wenn er merkte das er sich nicht Verwandeln konnte aber vielleicht hatte sie mal gelegenheit dazu.
Dann konzentrierte sie sich wieder auf die Suche nach einem Opfer. Irgendwann fand sie jemand der in ihr Beuteschema passte. Eine junge Frau sie lief scheinbar allein umher. Aber Tamara wollte auf Nummer sicher gehen und folgte ihr unauffällig. Irgendwann verließ sie das Fest und schien sich auf den Heimweg zu begeben. Sie folgte ihr bis sie fast am Wald waren dort rannte Tamara in ihrer Vampirgeschwindigkeit auf sie zu und zog sie mit sich. Im Wald biss sie dann zu und tötete sie. Wie immer achtete sie darauf das ihr Opfer nicht leiden musste. Als sie die Leiche verschwinden lassen hat ging sie zurück auf das Fest und mischte sich unter die Leute.
Ash meinte ja das sie sie finden wird also wartete sie.

311 Re: Auf den Straßen am Mi 2 Nov 2011 - 23:00

Ashley Miller


****************
****************
Die Worte der Volturi hörte sie, zeigte aber Ihr gegenüber keinerlei Respekt, legte es förmlich drauf an. Es war ein leichtes für Ashley den Mann verschwinden zu lassen, riss ihn mit einer Hand hoch und warf ihn in den angrenzenden Wald. Nachdem die Vampiress aus Italien in der Menschenmenge verschwunden war, wischte sich Ashley wirklich das Blut aus dem Gesicht, immer noch ziemlich wütend machte sie sich selber auf den Weg.
Wollte sie nur noch nach Hause und endlich weg, weg aus den Staaten einfach nur Ihrem Leben ein Ende setzen. Hmm vielleicht sollte ich dieser Volturi folgen, doch dies konnte ich Tamara nicht antun, nein ich muss mich zumindest noch verabschieden
Auf den Straßen der Stadt lief Ashley umher, Ihre Gedanken kreisten und das eben geschehene, sie konnte es niemanden sagen. Noch immer hungrig mit Ihren Rötlichen Augen durchstreifte sie die Menschenmenge, ihr stiegen alle möglichen Düfte in die Nase, eigentlich sollte sie sich auf den Duft von Tamara konzentrieren.
Nur wusste sie in diesem Moment selber nicht was sie machen sollte, von Natascha hatte sie auch nichts mehr gehört. Wenn ich doch nur eine dieser Gaben hätte, es wäre wahrscheinlich so vieles leichter, wieder achtete die Vampires auf den Wind, er wirbelte über die Menschen und wehte über Ihre Köpfe hin weg ..

312 Re: Auf den Straßen am Do 3 Nov 2011 - 8:46

Tamara Louise Stone


+++++++++++++++
+++++++++++++++
Nachdem sie gejagt hatte wartete sie auf Ash und sah sich nur halbherzig auf dem Fest um.
Ihr genügte ein Mensch um ihren Hunger zu stillen. Auch wenn ihre Auge noch etwas dunkel waren aber das war das beste so damit es nicht auffiel das ihre Augen rot waren.
Irgendwann war ihr das dann zu langweilig und sie machte sich auf die Suche nach Ashley.
Sie ging an den Menschen vorbei und schlängelte sich geschickt zwischen ihnen hindurch. Ein Mann hatte sie leicht angerempelt was sie leise knurren ließ so das nur er es hörte. Er schreckte zurück und ging eilig davon wodurch er einige anderen anstieß. Amüsiert betrachte Tamara dessen Abgang. Dann konzentrierte sie sich wieder auf die Suche nach Ash. Aus den ganzen Gerüchen war es schwer eine Spur von ihrem Geruch zu finden. Doch irgendwann hatte sie Erfolg und fand wenn auch nur eine leichte Spur aber immerhin. Langsam folgte sie dem Geruch ihrer Freundin und fand sie dann auch. Leise tauchte sie dann hinter Ash auf. "Da bist du ja." Tam sah dann Ashs Augen. "Du hättest vielleicht noch etwas jagen sollen."

313 Re: Auf den Straßen am Do 3 Nov 2011 - 9:29

Ashley Miller


****************
****************
Seufzend ging Ash weiter, hielt einen Moment inne und sammelte Ihre Sinne zusammen, konzentrierte sich auf Tamara. Lief weiter auf der Suche nach Ihrer Freundin, doch mit dem vielen Gerüchen um sie herum war es nicht sonderlich leicht.
Mit einem mal wurde der Duft immer stärker, was Ashley jedoch nicht bemerkt hatte war, dass sie direkt hinter Ihr stand. So unkonzentriert kannte sie sich selber gar nicht, das Erlebnis mit der Volturi hatte sie ziemlich aus der Bahn geworfen. Mit einem lächeln auf den Lippen, drehte sich die Vampiress um "Hey, ich war eben auf der Suche nach Dir - Ja man hatte mich gestört" ... "Es reicht aber um mich hier bewegen zu können" diese Worte sprach Ash nur für Tam hörbar aus.
Vorbei laufende Menschen starrten sie immer wieder an, was Ash dazu bewegte leicht zu fauchen. Immer noch ziemlich aufgewühlt stand sie mitten in Ihrer Nahrung, die Tiere waren ihr egal dies hier war das, was sie brauchte.
Ein junges Paar sprach etwas von einer Bühne, das dort wohl bald etwas passieren würde. Ihr war jede Ablenkung recht "Komm Liebes, lass uns mal zur Bühne runter schauen, vllt gibt es ja dort was zum lachen" froh darüber sie wieder an Ihrer Seite zu haben.

314 Re: Auf den Straßen am Do 3 Nov 2011 - 9:43

Tamara Louise Stone


+++++++++++++++
+++++++++++++++
Tamara grinste leicht. "Hast mich ja auch gefunden." Als sie meinte das sie gestört wurde legte sie verwirrt ihren Kopf schräg und sah sie fragend an. "Wie gestört?" Dann überlegte sie. "Es hat dich doch nicht etwa ein Mensch gesehen als du naja beim trinken oder töten eben oder?" Sie sprach ziemlich schnell was an ihrer Verwirrung und leichter Panik lag in ihrer Stimme. Wenn ein Mensch sie gesehen hatte konnte das folgen haben wenn sich das Rumsprach.
Ein Paar ging an ihnen lang und sie achtete nicht sonderlich auf deren Worte. Erst als Ash sie dann wieder ansprach horchte sie auf. Leicht nickte sie. "Ok klar lass uns das machen. Das ist mal was anderes." Sie hakte sich bei Ashley unter und ging dann mit ihr zusammen los. Unterwegs sah sie sich dann weiter um. "Sag mal wie lang bist du eigentlich schon hier in der Gegend? Warst du schon hier auf dem Fest ?" Sie blicke zu ihrer Freundin.

315 Re: Auf den Straßen am Do 3 Nov 2011 - 9:59

Ashley Miller


****************
****************
Oh Ashley Miller, jetzt haste dich ja wieder sauber verplappert

Grinste aber zur Täuschung der Menschen, als sich Ihre Freundin unter gehakt hatte und steuerte die Wiese an, welche weniger belaufen war. Hier würde es auch nicht sonderlich auffallen, wenn Ashley ihre Lippen bewegte aber man nichts hörte.
Erst druckste sie etwas rum, sprach aber immer noch so das nut Tam sie hören konnte. "Nein ein Mensch hat mich nicht gesehen, weder beim Jagen, npch töten ..." begann sie "Es war so eine dunkelhaarige Vampiretussi, mit einem Armband und einem Wappen darauf" beschämt sah Tam´s Freundin in die Ferne "Sie meinte etwas von wiedersehen und das nächste mal würde es wohl .." weiter kam sie nicht.
Die Bühne hatte sich vor ihnen aufgebaut, einige Nahrungsquellen hatte es sich auf den Kissen bequem gemacht. Andere standen seitlich zur Treppe an der Bühne, da kamen ihr die Fragen von Tam gerade recht. "Puh allzu lange bin ich auch noch nicht hier, vielleicht einen Monat oder so" dabei musste sie selber erstmal überlegen. "Ja war schon am Anfang des Festes hier gewesen, dort lernte ich einige andere Vampire kennen" Dann zog sie Tam auch schon auf die Kissen zu und wartete was auf der Bühne passieren würde.

316 Re: Auf den Straßen am Do 3 Nov 2011 - 10:18

Tamara Louise Stone


+++++++++++++++
+++++++++++++++
Sie gingen zu der Wiese.
Tamara war immer noch wegen der anderen Sache verunsichert. Es konnte für sie große Probleme für sie bedeuten.
Als sie dann wieder sprach verstand sie nur Bahnhof. Vampirtussi , Armband, Wappen? Was soll das denn bedeuten
Sie war verwirrt und versuchte sich da einen Reim drauf zu machen. "Sorry aber ich glaub ich verstehe nicht ga...." Dann brach sie ab und fing wieder an schnell zu sprechen. "Warte mal wenn du von einem Wappen redest . Was meinst du dann für eins?"
Jetzt befürchtete sie das sie verstanden hatte was sie damit meinte auch wenn sie hoffte das es nicht so war.
"Was würde denn dann passieren?" Tamara hatte eine Augenbraue fragend hoch gezogen.
Ohne das sie es mitbekommen hatte waren sie an der Bühne angekommen. Das interessierte sie auch im Moment eher weniger. "Das ist wirklich nicht lang." Dann hörte sie ihr weiter zu. "Aber das ist doch schön das du hier jemanden kennst. Ich war nie lang genug irgendwo um jemanden besser kennen zu lernen." Ash zog sie dann auf die Kissen zu. Dort setzen sie sich dann und warteten was passieren würde.

317 Re: Auf den Straßen am Do 3 Nov 2011 - 10:46

Ashley Miller


****************
****************
Auf den Kissen sitzend, hatte sich Ashley so hin gesetzt das sie nah bei Ihrer Freundin saß, so würden sie beide nicht so laut sprechen müssen. Eigentlich hatte sie ja vor vom Thema abzulenken, doch da hatte sie bei Ihr keine Chancen.
"Naja was heißt kennen, einer dieser Familie, kann gedanken lesen oder hören" - "Hab mit Ihm getanzt und damals, am Strand wurde er mir von Natascha vorgestellt" .. Eine Weile überlegte sie fieberhaft ob sie Ihr, die frage wirklich beantworten sollte, kam dann aber doch zu dem entschluss, Tam nicht auch noch in Gefahr bringen zu wollen.
"Ich möchte nicht das Du auch Ärger bekommst, weil ich nicht auf gepasst habe, besser gesagt ich es gewagt habe mich der einen Volturi gegenüber zu stellen" beschämt saß die Junge Vampiress auf dem großen weißen Kissen. Sprach dann aber weiter ohne etwas bestimmtes ins Auge gefasst zu haben "Ich weiß nicht wieso oder warum, sie hatte mich blöd angemacht und es kam eines zum anderen" - "Ihren Namen weiß ich gar nicht, nur das sie eben meinte das ich das nächste mal nicht so einfach davon kommen würde" am Gras zupfend lenkte sich Ash was ab. "Es kam alles so plötzlich und unerwartet, wusste nicht wie ich reagieren sollte, fühlte mich stark und hinterher hab ich gemerkt wie dumm ich mich verhalten habe ..." es sprudelte nur so aus Ihr heraus.
"Deswegen möchte ich auch so schnell es geht die Reise antreten, weg von hier hoffen, nie wieder auf die V´s zu treffen" Ash traute sich immer noch nicht zu Tam zu blicken.

318 Re: Auf den Straßen am Do 3 Nov 2011 - 11:15

Tamara Louise Stone


+++++++++++++++
+++++++++++++++
Tamara drehte sich so das sie Ashley leicht ansehen konnte aber immer noch einen Blick auf die Bühne hatte.
Sie lauschte ihren Worten. "Ein Gedankenleser also klingt ganz lustig." Dann hörte sie weiter zu. "Natascha war deine Freundin oder ich mein die auf die wir warten?"
Sie will nicht das ich Ärger bekomme? Warum sollte ich ärger bekommen? Das verwirrte sie nun wieder.
"Warum sollte ich deswegen ärger bekommen? Ich mein du hättest es nicht tun sollen klar aber das du noch Lebst ist doch schon ein gutes Zeichen. Außerdem komm ich schon klar du brauchst dir also keine Gedanken zu machen wegen mir." Lächelnd sah sie Ashley an. "Ich kann dich schon verstehen Ash. Manchmal reagieren wir anders als wir sollten. Das passiert eben manchmal. Also halb so wild find ich. Ich bin nur froh das du noch Lebst."
Das war nicht einfach so gesagt denn sie wusste das man es sich nicht verscherzen sollte mit den Volturi. Dennoch sorgte sie sich um Ash und hoffte das sie keinen von denen wieder begegnen würde.
"Ja ich verstehe schon. Ist vermutlich besser wenn du keinen von denen mehr siehst." Sie war nachdenklich geworden und sah richtung Bühne.

319 Re: Auf den Straßen am Do 3 Nov 2011 - 11:24

Ashley Miller


****************
****************
"Ganz so lustig ist es nicht, wenn er Dir auf Deine geheimsten Gedanken antwortet" entwich es Ihr ein wenig frostig. Ja es störte die Vampiress gewaltig wenn man Ihre Gedanken mit bekam, die niemanden was an gingen. "Ja genau, auf deren Nachricht ich eigentlich warte, doch wenn bis zu meiner Abreise nichts kommt, kann ich es auch nicht mehr ändern" Nun nahm sie doch Ihren Mut zusammen und blickt Tam an, nahm auch Ihre Hand in die Ihre. "Was ist wenn die Volturi mich beobachtet, mit bekommt das wir 2 befreundet sind? Dich vielleicht auch ins Visier nimmt, verstehste Du was ich meine?" Lauschte dann den Worten Ihrer Freundin, sie schien etwas besorgt "Ja ich lebe" Leider "Hey nach meiner Reise, bin ich ja wieder hier, hab Dir ja versprochen auch mich aufzupassen" drückte sanft Ihre Hand.
Aus den Lautsprechern ertönte erneut eine weibliche Stimme, welche zu einem spiel aufforderte. "Was hälst Du davon, sollen wir den Spaß mit machen? So als Gaudi zum Abscheid!" belustigt sah sich Ash die Bühne an und hörte weiter zu

320 Re: Auf den Straßen am Do 3 Nov 2011 - 11:39

Tamara Louise Stone


+++++++++++++++
+++++++++++++++
Jetzt musste sie grinsen. "Ja ok aber wenn ich weis das jemand eine Gabe hat kann ich sie blockieren und wenn ich das möchte auch kopieren und selber einsetzen. Das hab ich auch bei dem Wandler gemacht also seine Gabe blockiert." Sieschaute dann wieder zu Ash. "Denk positiv sie wird sich schon noch melden denke ich."
Die Worte von Ashley ließen sie nur den Kopf schütteln. "Hey und selbst wenn was wollen sie mir denn vorwerfen? Das ich mit jemandem befreundet bin der es nicht besser wusste? Die Volturi mögen zwar komisch drauf sein aber so schräg werden sie schon nicht sein." Auch wenn sie verstand was sie meinte glaubte sie das nicht. Der Lautsprecher ertönte und sie sah dann zu Ash als sie fragte ob sie nicht mitmachen wollten. "Wenn du das möchtest können wir das machen." Sie hatte nur nicht mitbekommen worum es denn ging.

321 Re: Auf den Straßen am Fr 4 Nov 2011 - 8:59

Ashley Miller


****************
****************
Lachend stand mit einem mal Ashley vor Ihrer Vampirischen Freundin, reicht Ihr die Hand, sprach nur für Ihre Ohren bestimmt. "Lass uns nicht länger über die Volturi reden, wir wollten doch was Spaß haben und das hier würde mich ganz wunderbar ablenken"
So schnell wie Ash, Tamara auf die Beine gezogen hatte bekam das kaum einer mit, es ging viel zu schnell für die Augen der Menschen. Gemeinsam steuerten sie auf die Waldbühne zu, nahmen die seitliche Treppe nach oben blieben jedoch am Rand der Bühne stehen. Wollten sie nicht einfach in die Moderation hinein laufen, es war normal nicht Ihres einfach so etwas zu machen.

322 Re: Auf den Straßen am Fr 4 Nov 2011 - 9:33

Jasper Hale


****************
****************
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Maja: Während sie sprach bekam sie gar nicht mit wie lange wohl schon die 2 Mädchen am Rand warteten rauf gelassen zu werden.

"Ooooooh .." klang es erfreut und nicht zu überhörend aus dem Mikrofon. ".. kommt rauf ihr 2." lächelte sie freundlich, während sie mit ihrer noch freien Hand die Zwei zu sich winkte.

Nachdem sich Beide zu ihr gesellten begann sie eine kurze Einleitung:
"Frauenpower! Yeah!" sprach sie gut gelaunt, während es Beifall klatschte. "Wie heißt ihr 2?" fragte sie neugierig, während sie erst der einen das Mikro hinhielt und danach umschwenkte, zur anderen.

"Also ... unser spiel läuft folgender Maßen ..
1 Lied ... 2 Personen
Die 2 Personen haben wir schon!

Das Lied wird aus einem bekannten Film laufen.
Und psssssssssssssssscht liebes Publikum! Verunsichert unsere 2 tapferen Frauen nicht ... steht ihr erstmal hier oben, ja?! Nicht so leicht!

Jeder von euch hört sich dies an und stellt eine bekannte Szene aus dem Film nach.
Dafür ist es notwendig den Film zu kennen.
Falls ihr ihn nicht kennt, doch euer Gegenüber, dann gilt der Punkt ihr, falls sie denn auch eine Szene nachspielen kann.
Ihr 2 spielt gegeneinander .. alles klaaaaaaar?!" fragte sie schallend durch den Wald, als das Lied langsam begann.







Von Geburt an beginnt das Erlebnis,
Wenn wir uns zur Sonne drehn.
Es gibt mehr zu sehen,
Als man je sehen kann,
Mehr zu tun,
Soviel mehr zu verstehn.
Das Leben hier ist ein Wunder,
Alles neu, alles endlos und weit.
Und die Sonne zieht leis
Ihren goldenen Kreis,
Führt Groß und Klein
In die Ewigkeit.
Und im ewigen Kreis
Dreht sich unser Leben.
Dem Gesetz der Natur,
Sind wir geweiht.
Wir sind alle Teil,
Dieses Universums.
Und das Leben ein ewiger Kreis!
Und im ewigen Kreis
Dreht sich unser Leben.
Dem Gesetz der Natur,
Sind wir geweiht.
Wir sind alle Teil,
Dieses Universums.
Und das Leben ein ewiger Kreis!


~~~~~~~~~~~~~~~~

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

323 Re: Auf den Straßen am Fr 4 Nov 2011 - 10:32

Tamara Louise Stone


+++++++++++++++
+++++++++++++++
Ashley zog sie auf die Beine nachdem sie ihre Hand genommen hatte. Das ging zu schnell als das die Menschen das mitbekommen hätten. Zusammen waren sie zur Waldbühne gegangen und blieben dann stehen. Worauf lass ich mich da jetzt nur ein? Etwas skeptisch beäugte sie die ganze Sache und hörte der Erklärung zu.
Die Moderatorin fragte nach ihre Namen. Als man ihr das Mikro vor die Nase hielt antworte sie nur knapp. "Tamara." Dann wand sie sich an Ashley und fragte nach ihrem Namen.
Sie hörte der Moderatorin dann einfach weiter zu. Na toll Filmszenen nachspielen. Ihr Gesicht hatte sich leicht verzogen. Das Lied was dann lief kannte sie aber sie spielte mit dem Gedanken einfach zu sagen das sie es nicht kannte. Aber sie wollte ja auch nicht Ashley den Spaß verderben also seufzte sie nur leise.
Jeder der anfing dämlich zu lachen sollte sich später echt in acht nehmen denn sie hatte an sich keine Lust sich vor ein paar Menschen so zum Narren zu machen.

Sie trat dann vor um es hinter sich zu bringen. Die Szene an der sie sich versuchen würde war die Todeszene des Königs da musste sie weder großartig Sprechen noch spielen was ihr nur gelegen kam.
Tamara tat als würde sie sich wo festhalten und sie kam sich mehr als dämlich dabei vor.
Nach einer weile sah es dann so aus als würden sie sich nicht mehr halten können. Denn anders wusste sie nicht wie sie das machen sollte da ja eigentlich ein anderer Schuld daran hatte das der Löwe gestürzt war.
Sie spielte dann das sie zwar versuchte sich zu halten es aber nicht schaffte dabei ging sie dann immer weiter in die Knie und ließ sich dann ganz auf die Bühne fallen. Das war nur um den Fall darzustellen. Es war ihr zwar mehr als peinlich aber dann blieb sie reglos liegen für ein paar Minuten ehe ihr das zu doof wurde und sie aufstand. "Hoffe man konnte es erkennen." Tam stellte sich dann wieder neben Ashley. Ihr war egal ob man es erkennen konnte oder nicht aber naja es war Ashleys idee und sie wollte ihr den Spaß lassen.

324 Re: Auf den Straßen am Fr 4 Nov 2011 - 10:46

Ashley Miller


****************
****************
Die Weibliche Stimme hatte Ash und Tam auf die Bühne geholt, nun standen die da Nur gut das ich nicht mehr rot anlaufen kann Na außen hin sah man es Ihr nicht an, doch innerlich fühlte sich Ash alles andere als wohl, hasste sich in diesem Moment für Ihre bescheuerte Idee.

Da sprach auch die Frau auf der Bühne wieder und hielt Ihr nach dem Tam Ihren Namen nannte das Mikro unter die Nase. Etwas aufgeregt meinte sie nur knapp "Ashley" Das Lied ertönte, sich nicht ganz sicher ob es wirklich das war, was sie sich dachte hörte es sich Ash zu ende Ende. Ihre Freundin Tam spielte zuerst und stellte wohl eine sterbende Szenen nach, damals als Mensch hatte sie den Film nur kurz gesehen, denn sie war in den Armen Ihrer Freundin eingechlafen. Doch an eines konnte sie sich noch erinnern.
Tam war fertig, sie sah Ihr an dass es Ihr mehr als unangenehm war "Sorry das wusste ich nicht Liebes, wie kann ich das wieder gut amchen?" Sprach Ash so schnell das es nicht auffiel. Dann aber überlegte sie schnell und war auch selber an der Reihe mit umsetzen.
Ash stolzierte als Rafiki mit leicht gekrümmten Rücken über die kleine Waldbühne stellte die Umarmung da, löste sich kurz darauf wieder und spielte mit dem Stock über dem kleinen Löwen. Dabei gestikulierte Ashley mit Ihren Händen und tat so als ob sie wirklich etwas in den Händen hielt. Zerbrach über sich etwas symbolisches und strich mit dem finger in die nicht vorhandene Frucht, kniete sich leicht auf die Bühne um Simba die Taufe zu erteilen.
Malte in die Luft den Strich auf, schöpfte etwas von der Bühne und ließ Ihre finger erneut in der Luft kreisen. Hielt Ihre Hände so als ob sie wahrhaftig ein Baby in den Händen hielt in die Höhe.
Nach einer Zeit senkte sie Ihre Arme wieder und sah zu Tam und der Moderatorin, innerlich betete Ash alles richtig gemacht zu haben.

325 Re: Auf den Straßen am Sa 5 Nov 2011 - 9:57

Jasper Hale


****************
****************
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Maya:

Maja schaute den beiden Mädel's zu, wobei Tamara anfing und eine ihr nicht ganz erkennbare Szene nachstellte. Man sah ihr an das sie grübelte in welcher Passage dies sein müsste. Erkennbar war schon das es eine Sterbeszene sein musste .. doch welche? Sie dachte an den dramatischen Tot des Vater's Mufasa der Hauptfigur Simba.
Nachdem sie geendet hatte lag sie recht lange noch zu Boden .. es klatschte Beifall aus allen Reihen. Einige hatten zwar skeptische Gesichter, aber im großen und ganzen lies sich die Menge mitreißen, da sie sich unterhalten fühlten. Maja wollte schon einen Schritt zu ihr machen, um ihr mitzuteilen, das sie sich wieder erheben konnte, doch hatte Tamara wohl gerade den selben Gedanken gefasst und stand schon wieder. In dem Moment klatschte auch Maja beifall, bis sich das andere Mädchen dazu was einfielen lies und einen Schritt nach vorne, zum Bühnenrand machte. Es war offensichtlich welche Szene sie andeutete. Sehr getreu, wie Maja fand, stellte Ashley die Szene nach, die nicht mal so Maja ganz hätte zusammen bringen können. Begeistert klatschte es schon frühzeitig .. da alle aus dem Puplikum wussten das gleich der Part kam wo sie das Löwenbaby in die Luft streckte.
Wenn auch keiner den Film wirklich gesehen hatte, so kannte man einfach diese Stelle und daher war der Applaus auch um einiges größer.

"WOW! Ihr 2 wart spitze!" ermutigte Maja sie, nachdem Beide wieder neben ihr standen.
"Es macht Spaß euch zuzugucken! Ich hoffe ihr seid auch weiter so kreativ!"

...


Kurz ertönte ein Trommelwirbel aus den Boxen hinter der Bühne, als Maja wieder zu sprechen begann: "Der Sieger der 1. Runde ist ... Ashley" nochmal klatschten alle sehr enthusiastisch, wobei auch sie selbst mit einstimmte.
"Du warst wirklich toll! Aber auch deine Darstellung, Tamara, war sehr gut!

Also weiter!
Das nächste Lied bitte?!"



SONG


~~~~~~~~~~~~~~~~

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

326 Re: Auf den Straßen Heute um 10:46

Gesponserte Inhalte


Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 13 von 16]

Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 8 ... 12, 13, 14, 15, 16  Weiter

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten