Vampire-Dreaming

Vergesst die Twilightgeschichte wie sie alle kennen. Hier wird sie komplett neu geschrieben und das so wie ihr es wollt.

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!



zeit

Inplay Tag:
Mittwoch, 13.05.2005

Nächster Zeitsprung am:
Donnerstag den 19.07.2012
auf den Donnerstag 14.05.2005

nächster Geburtstag: Kira - 16.05.


Wetter

Port Angeles: bewölkt & windig, 12°

Forks:regnerisch & stürmisch, 11°

Lapush: ab und an scheint die Sonne & leichter Regenschauer, 12°

Volterra:Sonnenschein & klarer Himmel, 39°


links

Hier könnt ihr schnell und bequem zu den wichtigsten Themen gelangen.
Wir hoffen, du kommst hier gut zurecht...




Team

Die neuesten Themen

» JOIN ME FOR THE LAST DANCE
von Dreamer Do 29 Mai 2014 - 16:34

» Happy Birthday RLD - 3 Jahre!
von Dreamer Fr 7 Jun 2013 - 8:58

» Liebe Grüße aus dem Forgotten Poems Forum
von Dreamer Sa 13 Apr 2013 - 14:49

» The New World
von Dreamer Di 2 Apr 2013 - 18:17

» RLD - Risk, Love & Decisions
von Dreamer Fr 22 März 2013 - 22:09

Partner




credits

Optimiert für Mozilla Firefox, Google Chrome oder Safari mit einer Auflösung von 1024x768
In anderen Browsern kann es zu Abweichungen kommen.

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Wohnküche

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 3 von 3]

51 Re: Wohnküche am Sa 8 Okt 2011 - 19:27

Gast


Gast
Jay fand, dass es wirklich recht gut klang, was Leah über dieses Fest erzählte. "Wie lange dauert das Fest denn noch?"fragte sie und dann fragte das ältere Mädchen, was Jayden denn in Neuseeland gemacht hatte.
"Nichts besonders. Also, ich ging in die Schule und traf mich mit Freunden. Habe Musik gemacht. Ich glaube, so was tut fast jeder, in unserem Alter." Sie lächelte leicht und trank etwas von dem Tee.
"Leah? Stimmt es, dass es hier recht viele Jugendliche gibt? In LaPush." Trotz ihrer momentanen zurückhaltenden Art, interessierte es sie, ob es noch mehr Bewohner gab, die in etwa in ihrem Alter waren. Wenn nicht, gab es ja wenigstens Leah und ihren Bruder. Und zumindest das Mädchen war ja alles andere als abschreckend.

Jayden sah zur Pralinenschachtel und schielte dann zu Leah auf. "Dürfte ich vielleicht noch eine nehmen?" Ihre Oma würde bestimmt nicht wollen, dass sie Schokolade frühstückte. Das Mädchen fand aber, dass ein, zwei oder vielleicht auch drei kleine Pralinen nicht schaden würden. So lange man es nicht täglich tat. Und das hatte Jay ja nicht ernsthaft vor. Auf die Dauer würde das bestimmt auch langweilig.

52 Re: Wohnküche am Sa 8 Okt 2011 - 20:12

Leah Clearwater

avatar
^^^^^^^^^^^^^^
^^^^^^^^^^^^^^
Jay schien sich für das Fest zu interessieren.
" Ich glaube das geht noch eine längere Zeit. Ich denke vielleicht werde ich auch nochmal hin gehen."
Leah trank einen Schluck Tee und aß eine Praline.
" Klar ess so viele du möchtest dafür habe ich sie hingestellt."
Leah liebte Schokolade schon seit sie klein war. Sie hatte immer welche im Haus falls sie Heißhunger darauf bekam.

" Hier gibt es noch mehrere Jugendliche. Da wäre Jacob Black, er ist 16 und hat 2 Schwestern Rachel und Rebecca.
Dann Paul Lahote, er ist 14. Ihn hab ich letztens auf dem Fest getroffen und er ist dann wieder mit nach La Push gefahren.
Quil und Embry sind auch in unserem Alter. Und dann gibt es dann noch ein paar andere. Aber die wirst du auch noch kennen lernen. Entweder in der Schule oder wenn hier mal wieder ein Dorffest ist."

Da fiel Leah etwas ein.
" Vielleicht können wir auch zusammen auf das Fest und ich frage noch ein Paar Leute aus dem Dorf und so könntest du sie näher kennen lernen. Wie wäre das? "
Irgendwie kam es Leah so vor als gab es in ihrem Alter mehr Jungs als Mädels.
Leah war froh dass es nun noch einen weiteren weiblichen Dorfbewohner gab.
Die Umstände warum sie hierher kam waren zwar nicht erfreulich, aber irgendwann würde Jay bestimmt darüber hinweg kommen.



53 Re: Wohnküche am Sa 8 Okt 2011 - 20:42

Gast


Gast
"Danke!" Jay lächelte, während sie sich noch eine Praline nahm und hörte Leah zu, während sie kaute. Vielleicht würden es am Ende doch mehr als drei Pralinen. Wirklich nicht das Ideale Frühstück, aber bestimmt auch nicht besonderes schlimm. Wie gesagt, es war ja eine Ausnahme.

"Hier gibt es auch Feste?" Hier schien es ja einige Leute zu geben,mit denen Jayden sich anfreunden konnte. So bald sie wieder offener war, würde das bestimmt nicht lange dauern. Jay hatte immerhin bisher nie Probleme damit gehabt, neue Bekanntschaften und auch Freundschaften zu knüpfen.

Als Leah vorschlug, mit Jay und einigen anderen Jugendlichen, noch einmal zu dem Fest zu gehen, hob das Mädchen kurz ihre Schultern und trank schnell noch einen Schluck Tee. "Also...Ja,das klingt gut." Eigentlich war ihr noch nicht so richtig nach neuen Leuten, ihre Großeltern würden sich aber bestimmt freuen, wenn sie mit ein paar Leuten wegging. Wenn es ihr doch zu viel wurde, gab es bestimmt die Möglichkeit, sich irgendwie etwas zurück zu ziehen.

54 Re: Wohnküche am So 9 Okt 2011 - 9:13

Leah Clearwater

avatar
^^^^^^^^^^^^^^
^^^^^^^^^^^^^^
Jay schien nicht abgeneigt von der Idee mit Leah und ein paar anderen Jugendlichen aus La Push auf das Fest zu gehen.
" Ja so ab und zu haben wir hier auch ein Fest. Mit Lagerfeuer, leckerem Essen und guter Gesellschaft. Alle hier sind sehr nett. Gut ab und zu gibt es auch hier unter den Leuten mal Streit aber wo ist das nicht so? Ich werd die Tage mal den anderen eine Sms schreiben und schauen wer dabei ist."
Vielleicht sollte sie Sam und Emily auch fragen?
Ihr wurde ein bisschen mulmig dabei.
Konnte sie es vertragen die beiden turtelnd zu sehen?
Sie wusste es nicht und legte den Gedanken nochmal bei Seite.
Aber irgendwie fehlte ihr ihre Cousine Emily schon.
Als Kind waren sie so gut befreundet und immer zusammen gewesen.

Lächelnd konzentrierte sich Leah wieder auf Jay.
" Hattest du einen Freund in Neuseeland, wenn ich Fragen darf?"
Sie wollte auch ein wenig aus ihrem Leben erzählen.
" Weißt du meine letzte Beziehung zerbrach, als er sich in eine andere verliebt hatte."
Leah konnte nun, da etwas Zeit vergangen war besser darüber reden.
Kurz nach dem Beziehungsaus wäre sie noch in Tränen ausgebrochen.
Aber Leah war oft genug deswegen traurig gewesen. Sie wollte nach vorne schauen und ihr Leben weiter leben.

55 Re: Wohnküche am So 9 Okt 2011 - 10:28

Gast


Gast
Jayden nickte leicht und stellte die Tasse auf den Tisch, nachdem sie wieder etwas Tee getrunken hatte.
Sie war einverstanden, dass Leah einige andere per SMS kontaktieren wollte. Ein bisschen hoffte sie aber, dass es nicht zu viele wurden, was sie aber jetzt nicht sagen wollte. Vermutlich würden ohnehin nicht alle Zeit haben, die Leah fragte. Und Lust hatte bestimmt auch nicht jeder.
Wie viele es am Ende wurden, konnte Jayden, egal wie viele Gedanken sie sich machen würde, nun nicht herausfinden. Deshalb beschloss sie einfach ab zu warten und es auf sich zu kommen zu lassen.

"Ein Freund? Du meinst eine Beziehung?" Jay schüttelte den Kopf und nahm sich noch eine Praline.
"Das tut mir leid." Das Mädchen konnte sich Vorstellen, dass es nicht einfach war, wenn man verlassen wurde. Besonders, wenn der Grund ein anderes Mädchen war. Ihr seltenst war so etwas zwar noch nicht passiert, das war aber nicht nötig, um Leah zu verstehen.
"Und jetzt? Geht es dir wieder gut?" fragte Jayden, mit etwas vorsichtig wirkender Stimme, weil sie nicht wollte, dass Leah nun traurig wurde, weil sie an die Sache dachte.

56 Re: Wohnküche am Mo 10 Okt 2011 - 20:00

Leah Clearwater

avatar
^^^^^^^^^^^^^^
^^^^^^^^^^^^^^
Leah hörte Jay´s Frage.
Einen Moment dachte sie darüber nach.
Sie staute wie erstarrt auf das Fenster und träumte vor sich hin.
Dann blickte sie gleich wieder zu Jay und nickte.
" Ja nun geht es wieder. Ich habe gelernt mich damit abzufinden und muss damit leben. Ich werde schon irgendwann auch mein Glück finden. Hoffentlich..."
Das Hoffentlich kam sehr leise von ihr.
Leah blickte in ihre Tasse und trank den letzten Schluck von ihrem Tee.
Dann stellte sie die Tasse wieder hin.
Irgendwie verspürte sie jetzt Hunger.
" Wollen wir uns etwas zu essen machen? Ich könnte Spaghetti Bolognese kochen?"
Lächelnd blickte sie zu Jay.
Sie saßen nun schon einige Zeit zusammen.
" Wissen deine Großeltern wo du bist? Ich hoffe sie machen sich keine Sorgen."
Leah wollte nicht das Jay ärger bekam.
Sie war froh Jay kennen gelernt zu haben.
Jay schien echt nett zu sein.
Die letzte Zeit lernte Leah viele nette Mädels kennen und war sehr erfreut darüber.
Leah dachte an Angela.
Ob es ihr wieder gut ging?





57 Re: Wohnküche am Mi 12 Okt 2011 - 12:11

Gast


Gast
"Bestimmt wird es auch noch besser." Sie kannte Leah noch nicht richtig, trotzdem hoffte Jayden, dass sie den Verlust ihres Freundes richtig gut überwand. Und dann würde sie irgendwann bestimmt jemand anderes finden. Immerhin war Leah ein hübsches und, dem ersten Eindruck nach zu urteilen, nettes Mädchen.
Jay lächelte leicht und sah dann kurz etwas verwundert zu Leah, als diese plötzlich von Spagetti sprach. Sie hatte gar nicht gemerkt, wie lange sie bereits zusammen saßen.
"Oh je. Ja, sie wissen wohin ich wollte, aber..." Jay biss sich auf die Unterlippe. Wenn ihre Großeltern sich Sorgen gemacht hätten, wären sie bestimmt zuerst hierher gekommen.
"Wenn ich nicht nicht von irgendetwas abhalte, gerne. Vorher müsste ich aber vielleicht doch einmal anrufen, wenn das geht. Zur Sicherheit." Leah wirkte zwar nicht so, als hätte sie nicht längst durchblicken lassen, wenn sie dringend weg gemusst hätte, trotzdem wollte Jay sicher gehen und sich nicht aufdrängen.
Das Mädchen sah Leah an und trank den restlichen Tee, der sich noch in ihrer Tasse befand.

58 Re: Wohnküche am Sa 15 Okt 2011 - 18:13

Leah Clearwater

avatar
^^^^^^^^^^^^^^
^^^^^^^^^^^^^^
" Ok dann machen wir wir uns was leckeres. Ich hoffe du magst Spaghetti Bolognese?"
Leah sah freundlich zu Jay.
Ihr Magen knurrte jetzt sehr und der Hunger machte sich breit.
Leah ging zum Kühlschrank und hollte aus dem Gefrierschrank Hackfleisch heraus.
Dieses legte sie in heißes Wasser damit die Folie abging. Dann legte sie es auf einen Teller und stellte es zum Auftauen in die Mikrowelle.
In der Zwischenzeit hollte sie Spaghetti aus dem Vorratsschrank, nahm einen Topf und machte Wasser hinein.
Als das Hackfleisch aufgetaut war nahm sie es und legte es in einen Topf mit heißem Öl.
Sie blickte zu Jay.
" Wenn du magst kannst du den Tisch decken."
Leah zeigt ihr wo Teller, Gläser und Besteck war.
Sie briet das Hackfleisch.
Ließ die Nudeln kochen und machte die Bolognesesoße.
Als alles fertig war und Jay auch den Tisch gedeckt hatte stellte sie alles auf den Tisch.
Sie hollte noch eine Flasche Cola und eine Flasche Fanta und stellte es dazu.
Dann nahm sie Jay`s Teller und tat ihr Spaghetti und Bolognesesoße auf.
Dann tat sie sich selbst das Essen auf den Teller.
"Guten Appetit. Ich hoffe es schmeckt Dir."

Lächelnd blickte sie zu Jay und fing an zu essen.

59 Re: Wohnküche am So 16 Okt 2011 - 9:47

Gast


Gast
Jay hatte schnell bei ihren Großeltern angerufen und diese waren einverstandenen, dass das Mädchen noch bei Leah blieb. Sie musste nur versprechen, dass es zum Mittag nicht nur Süßigkeiten gab.
Jayden fragte sich zwar, wie Oma und Opa das überprüfen wollten, versprach es aber trotzdem, da Leah ja Spagetti machen wollte und das war eindeutig keine Süßigkeit.

Während Leah die Nudeln kochte und sich um die Sauce kümmerte, deckte Jay den Tisch und schließlich roch es im gesamten Haus furchtbar lecker.Zumindest glaubte Jay, dass der Duft sich bestimmt im ganzen Haus verteilt haben musste, während sie zu Leah ging und dieser über die Schulter blickte. Leah schien zu wissen, was sie tat.

Als dann alles fertig war, folgte sie dem älteren Mädchen zum Tisch und setzte sich, bevor endlich ein Teller mit Spagetti und Sauce vor ihr stand.
"Das riecht wirklich gut." sagte sie, zu Leah blickend, bevor sie sich ihre Gabe griff und ebenfalls anfing zu essen.
"Es schmeckt auch." Jay fand die Sauce wirklich gelungen, der Duft hatte nicht zu viel versprochen,weshalb sie nicht lange wartete und sich gleich noch etwas von dem Essen in den Mund schob.

60 Re: Wohnküche am Do 20 Okt 2011 - 13:33

Leah Clearwater

avatar
^^^^^^^^^^^^^^
^^^^^^^^^^^^^^
Leah sah wie Jay bei ihren Großeltern anrief, dass sie länger bleiben würde und anscheinend war dies ok.
Sie freuten sich bestimmt darüber, das Jay so schnell Anschluss gefunden hatte.
Lächelnd blickte Leah zu Jay als sie gemeinsam aßen.
" Schön dass es dir schmeckt. Nudelgerichte sind meine Spezialität.
Dies sagen meine Eltern auch immer."
Bei den Gedanken an ihre Eltern wurde sie leicht traurig, denn sie fehlten ihr sehr. Doch sie wusste dass ihre Eltern wieder kommen würde. Aber Jay´s Eltern würden nie wieder kommen und dies machte sie noch trauriger.
" Entschuldige, wir müssen nicht über Eltern reden, ich kann mir vorstellen wie schwer dass für dich sein muss."
Sie legte ihre Hand kurz auf die von Jay und lächelte sie aufmunternd an.
Als sie aufgegessen hatten nahm Leah die Teller und stellte sie in die Spüle.
Sogleich nahm sie die Töpfe vom Tisch, tat den Rest in 2 Schüsseln und stellte diese in den Kühlschrank.
Sogleich begann sie Wasser in das Spülbecken zu lassen und tat einige Tropfen Spülmittel dazu. Sie nahm die Teller und fing an aufzuwaschen.
Sie sah zu Jay.
" Wenn du magst schreib ich nachher einigen Jungs und Mädels aus La Push eine Sms wegen dem Fest, ob sie mit kommen wollen. Das geht aber erst in ein paar Tagen da ich vorher einer Freundin einen Krankenbesuch abstatten möchte. Vielleicht ist sie bis dahin wieder gesund und mag mitkommen. Sie ist aus Forks und ich hab sie auch erst kennengelernt aber sie ist auch sehr nett."
Lächelnd behielt sie ihren Blick auf Jay.
Dann spülte sie weiter das Geschirr ab.

61 Re: Wohnküche am So 23 Okt 2011 - 10:08

Gast


Gast
Sie kaute gerade und zog kurz ihre Schultern nach Oben, nachdem Leah ihre Eltern erwähnt hatte. Jay sprach im Moment wirklich noch nicht gerne über ihren Vater und ihre Mutter, bisher hatte sie sich aber noch kleine Gedanken darüber gemacht, ob sie es schlimm fand, wenn andere über die eigenen Eltern redeten.
"Schon ok." murmele sie, obwohl sie sich gar nicht sicher war, ob es das wirklich war.
Da Leah dann aber wirklich nicht weiter von ihren Eltern sprach, musste Jayden sich jetzt erst einmal keine Gedanken mehr darüber machen. Sie lächele ihre neue Bekannte an und leerte anschließend den Teller.

Sie war wirklich satt und atmete etwas tiefer ein, während Leah den Tisch abräumte und vorschlug, später Freunden eine SMS zusenden.
"Ja, das ist eine gute Idee." Das Mädchen stand auf und ging zu Leah herüber,die derweil mit dem Spülen begonnen hatte. Als Jay ein Geschirrtuch neben der Spüle liegen sah, nahm sie es an sich und betrachtete es kurz.ES wirkte sauber genug, dass man damit nicht dafür sorgte, das Geschirr gleich noch mal Spülen zu müssen, weshalb sie zu einem Teller griff, den Leah gerade noch abgewaschen hatte und diesen abtrocknete.
Sie hätte es unhöflich gefunden, wenn sie einfach daneben gestanden hätte, während Leah die ganze Arbeit hatte.Schließlich hatte das ältere Mädchen schon alleine gekocht und zusammen ging es ohnehin viel schneller.

"Sie hat doch nicht ernstes, deine Freundin?" fragte Jay, während sie den Teller auf Seite stellte und den anderen nahm,um auch diesen trocken zu reiben.

62 Re: Wohnküche am So 23 Okt 2011 - 18:33

Leah Clearwater

avatar
^^^^^^^^^^^^^^
^^^^^^^^^^^^^^
Jay kam zu ihr und half ihr beim Abtrocknen.
"Danke, dass ist lieb," sagte Leah lächelnd.
Normalerweise war sie es gewohnt alles alleine zu machen seit ihre Eltern unterwegs waren.Seth war keine große Hilfe im Haushalt aber ich denke das konnte man von den meisten Jungs in seinem Alter sagen, deswegen nahm sie es ihm nicht übel.
Da kam es ihr recht ein wenig Hilfe zu haben.
Jay fragte sie ob ihre Freundin Angela ernsthaft krank war.
" Nein, nichts ernstes. Aber ihre Eltern und ihre Brüder sind noch auf Reisen und so hat sie niemand der sich zu Hause um sie kümmert.
Und da sie so alleine ist, denke ich wird sie sich bestimmt freuen."
Gemeinsam machten sie den Rest des Abwasches.
Dann stellte Leah das saubere Geschirr an seinen gewohnten Platz.

"Wenn du magst begleite ich dich bis zu Hause, ich möchte dich nicht herausschmeißen aber ich würde dann gleich gerne losfahren."

Leah hoffte, dass Jay dies nicht falsch verstand.
Sie mochte sie und war auch froh, dass sie hier war aber trotzdem wollte sie wissen wie es Angela ging und wollte deswegen gleich zu ihr fahren.
Leah gab Jay ihre Milch, die auf dem Tisch stand.
" Damit du morgen zum Frühstück Milch hast," sagt sie ihr grinsend und zwinkerte ihr zu.

Sie nahm ihre Handtasche und ihren Haustürschlüssel an dem auch der Autoschlüssel war und ging mit Jay nach draußen.

( tbc Vor dem Haus)

63 Re: Wohnküche am Di 25 Okt 2011 - 15:53

Gast


Gast
"Ach so." Es tat Jayden leid, dass Leahs Freundin gerade dann krank war, wo ihre Familie nicht da war. Schön war aber, dass Leah sich um dieses Mädchen, das Jay bisher noch nicht kannte, kümmern wollte. Jayden war sich sicher, dass man schneller wieder gesund wurde, wenn jemand da war. Man fühlte sich doch automatisch ganz anders, wenn da niemand war.
"Da freut sie sich bestimmt, wenn du kommst."

Das Mädchen schüttelte den Kopf, nachdem der Abwasch erledigt war und Leah die Sachen in den Schrank getan hatte. "Nein, ich denke du musst mich nicht begleiten." Sie war noch neu, aber Jay hatte nicht das Gefühl, dass sie den Weg nicht mehr finden würde.
"Du musst ja auch zu deiner Freundin und ich muss ja die Wege hier ohnehin kennenlernen," sagte Jay leicht lächelnd, bevor sie die Milch nahm. Die hätte sie best9mmt vergessen,wenn Leah ihr diese nicht in die Hand gedrückt hätte. Dabei war sie extra deswegen überhaupt zu dem Haus gekommen.
"Danke."
Jay folgte dem älteren Mädchen hinaus und wandte sich vor dem Haus noch einmal zu ihr. "War echt schön,dich kennenzulernen. Gute Besserung, an deine Freundin."

tbc: Port Angeles | Einkaufsstraße

64 Re: Wohnküche am Do 29 Dez 2011 - 15:42

Leah Clearwater

avatar
^^^^^^^^^^^^^^
^^^^^^^^^^^^^^
( cf Forks/ Haus Swan/ vor dem Haus)

Kurz bevor sie La Push erreichte blieb sie verstehen und verwandelte sich wieder in einen Mensch.
Es war so praktisch sich verwandeln zu können, denn als Wolf war sie viel schneller als jeder andere Mensch.
Sie zog sich wieder an und lief dann Richtung La Push.
Dort ging sie sofort nach Hause. Sie begegnete niemanden und auch sonst war es sehr ruhig in La Push.
Beim Haus angekommen schloss sie die Haustür auf und ging hinein.
Ihr Magen machte sich bemerkbar und knurrte, denn sie hatte lange nichts mehr gegessen.
Sofort steuerte sie in die Küche, ging an den Kühlschrank und nahm sich Wurst und Käse sowie Butter heraus.
Non hollte sie sich noch einen Teller, Messer und Brot und stellte alles auf den Tisch.
Sogleich nahm sie sich noch ein Glas und schenkte sich Orangensaft ein.
Mit dem Glas in der Hand setzte sie sich an den Tisch.
Sie trank einen großen Schluck und stellte das Glas ab.
Dann beschmierte sie das Brot mit Butter, belegte es mit Salami und Käse und fing an zu essen.
Nachdem sie aufgegessen hatte, räumte sie alles weg und ging ins Wohnzimmer.
Dort stellte sie sich den Fernseher an und legte sich auf s Sofa.
Nach wenigen Minuten schlief sie erschöpft ein.

65 Re: Wohnküche am Di 10 Jan 2012 - 16:56

Leah Clearwater

avatar
^^^^^^^^^^^^^^
^^^^^^^^^^^^^^
Am nächsten Tag wachte Leah auf, als ihr Handy klingelte. Sie hatte den Wecker eingestellt denn Leah musste wieder in die Schule.
Etwas verschlafen stand sie von dem Sofa auf.
Sie ging hinauf in Seth´s Zimmer und wollte ihn für die Schule wecken. Sie klopfte an seine Tür und trat herein. Aber sein Bett war gemacht und er war bereits weg.
So ging Leah ins Bad und stieg unter die Dusche. Sie schäumte sich mit Duschgel ein und wusch sich ihre Haare. Dann spülte das warme Wasser ihr den Schaum aus den Haaren und vom Körper. Leah fühlte sich jetzt ganz frisch und wach.
Dann nahm sie sich ein Handtuch und stieg aus der Dusche heraus.
Sie trocknete sich ab, legte das Tuch um ihren Körper und ging in ihr Zimmer. Dort suchte sie sich Kleidung aus ihrem Kleiderschrank heraus und zog sich an.
Nun föhnte sie noch ihre Haare kämmt sie und zog sich Schuhe an.
Frühstücken wollte sie jetzt nicht, da sie keinen Hunger hatte.
Sie nahm ihr Schultasche, zog sich eine Jacke an und ging aus dem Haus zu ihrem Auto.
Sie stieg ein und fuhr los.

(tbc Port Angeles/ Schule/ Biologieraum)

66 Re: Wohnküche am Sa 17 März 2012 - 8:58

Leah Clearwater

avatar
^^^^^^^^^^^^^^
^^^^^^^^^^^^^^
(cf Restaurant Port Angeles)

Leah fuhr mit Angela zu ihr nach Hause.
Sie hatte eine Hand am Lenkrad, den Blick zur Windschutzscheibe gereichtet und konzentrierte sich auf s Fahren.
Immer wieder sah sie zu Angela.
" Gleich werde ich meine Eltern wieder sehen. Sie waren jetzt ein halbes Jahr auf Weltreise und ab und zu haben wir telefoniert oder es kam eine Postkarte von einem der schönen orte der Welt.
Und dann kommen sie wieder und müssen sich gleich sorgen um ihren Sohn seth machen. Ich hoffe es geht ihm wieder besser. Bin echt mal gespannt was mit ihm passiert ist."

Lächelnd,jedoch auch mit Sorge um Seth, sah sie zu ihrer Freundin Angela.
Schon bald waren sie in La Push.
Nach wenigen Minuten erreichten sie Leahs Haus.
Leahs Auto kam zum stehen und die beiden stiegen aus.
" Hier wohne ich," sagte sie an Angela gewand.
" Komm ruhig rein, es beißt dich keiner", sagte sie scherzhaft an Angela gerichtet.

Dann schloss sie die Tür auf.
In der Küche stand ihre Mom und Leah lief sofort auf sie zu.
Sie lachten sich an und umarmten sich herzlich.
" Mom schön dass ihr wieder da seid ich hab euch so vermisst."

Und schon kam ihr Vater und nahm Leah ebenfalls lächelnd so herzlich und liebevoll in den Arm.

" Ihr habt mir echt gefehlt," sagte sie an beide zugewand.
Dann sah Leah zu Angela und wieder zu ihren Eltern.

" Darf ich euch meine Freundin Angela vorstellen?"

67 Re: Wohnküche am Sa 17 März 2012 - 9:20

Seth Clearwater

avatar
^^^^^^^^^^^^^^
^^^^^^^^^^^^^^
=cf seth´s zimmer

Fast angeschlichten kam er die treppen langsam runter, es ging ihm noch nicht ganz so fit wie sonst aber es ging. Mit gesenkten blick getrat er dann die letzte stufe er treppe, sah einen wirklich an. Ihm war die ganze schache doch ziehmlich peinlich das er so eine riesige oder auch monsterhafte beule am kopf hat.

"hallo zusammen" , mehr brach er nicht raus.

Er hoffte das leah ihm nicht zusammen niesen wird wie sie es immer macht wenn er zu dumm bei was war.
Klar hätte er besser aufpassen können, aber nun ist es eben passiert und kann auch nichts mehr ändern.
Seth wusste auch das sie es nie böse meinte weil sie ja für ihn verantworlich immer war wenn ihre eltern nicht da waren.
Jetzt sind sie aber wieder da und der blick seine mutter reichte ihm jetzt schon aus, als er sie an sah. Es war sein mitleidener blick den er überhaupt nicht möchte, aber nun augen zu und durch.

Sein blick ging weiter zu leah und ihrer freundin.
°mhhh von irgendwo kenne ich sie denn , mist es fällt mir nicht ein.
Soll mir jetzt auch egal sein ich habe durst°
Mit schweren füssen lief er zum kühlschrank und nahm sich eine kalte limo raus. MIt einem kurzen zisch, hob er sie sich zu seinem mund und nahm einen großen schluck davon.

Da er nicht wirklich weis was er jetzt machen soll entschied er nach draussen zu gehen und da spontan zu entscheiden was er jetzt macht.

tbc= vor dem haus



Zuletzt von Seth Clearwater am Di 24 Apr 2012 - 9:43 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

68 Re: Wohnküche am Sa 17 März 2012 - 9:43

Angela Weber


° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Cf Restaurant

Ang saß neben Ihrer Freundin auf dem Beifahrersitz sie genoss die Zeit wirklich die, die beiden jungen Frauen zusammen verbringen konnten. In Gedanken warf sie immer den Namen von Jess hin und her, ob sie Ihrer langjährigen Freundin Leah wirklich vorstellen sollte. Auf alle fälle würde sie Ihr Geheimnis mit ins Grab nehmen.

Die Blicke von Leah waren Ihr nicht entgangen, lächelnd erwiderte sie diese nur zu gerne und hörte Ihr zu. Wie sie nun einmal war versuchte Angela zu beruhigen „Liebes, mach Dir nicht zu viele Sorgen, Dein Bruder ist ja zuhause und Ihr kennt Seth sicherlich am besten. Hmm Ich möchte aber nicht allzu lange stören, Ihr werdet Euch sicher eine ganze Menge zu erzählen haben“

Neugierig verfolgte die Schülerin die Fahrt, in La Push selber war sie noch nie gewesen außer mal am Strand. Mit den anderen aus der Clique zum Surfen und eben Bilder machen, hin und wieder konnte sie die jungen Menschen beobachten welche im Reservat lebten.

Leah kam bei einem der Häuser zum stehen und parkte den Wagen, Angela tat es Ihr gleich und verließ den warmen Wagen von Leah. Sie neckte Ihre Freundin mit den Worten das sie niemand beißen würde „Na zur Not musst Du mich verteidigen und gab Ihr einen kleinen Schubser lachend betraten die beiden jungen Frauen das Haus.

Etwas schüchtern trat auch Angela ein und beobachtete die herzliche Begrüßung von der Wandlerin und Ihren Eltern Ob die beiden wohl auch die Gene in sich haben
Still und auch ein wenig neugierig sah sie in die Runde .. dann stellte Leah sie auch schon Ihren Eltern vor. „Hallo Mister und Misses Clearwater, ich hoffe sie hatten einen angenehme Reise“ weiter kam die Tochter des Priester´s nicht, denn Seth der Bruder von Leah betrat die Küche.
Ein wenig wortkarg war er, anstelle seine heim gekommenen Eltern zu begrüßen nahm er sich eine Limo aus dem Kühlschrank.

„Hallo Seth“ meinte sie freundlich und musterte ihn leicht .. sie hatte ihn kurz mal am Strand gesehen. Etwas unbehaglich war der stillen Schülerin das ganze im Hause der Clearwaters schon. So kam es auch das sich Angela etwas zurück zog und im Flur zum stehen kam, dort wählte sie die Nummer Ihrer Eltern. Ang wollte die heim gekehrten Eltern Ihrer Freundin nicht länger belästigen, sie sprach mit Ihrer Mum und legte nach kurzen hin und her wieder auf. Im Türrahmen stehend entschuldigte sich die Schülerin "Verzeihen sie bitte, meine Mum kommt mich gleich abholen, ich denke sie werden sich noch eine menge zu erzählen haben" Dann ging sie auf Leah zu, nahm diese in die Arme und verabschiedete sich von Ihr, freundlich wie sie eben war gab sie den Eltern die Hand und winkte Seth nur zu.

"Wir schreiben Leah" mit diesen letzten Worten verließ Angela das Haus der Clearwaters


tbc Grenze LaPush

Gesponserte Inhalte


Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 3 von 3]

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten