Vampire-Dreaming

Vergesst die Twilightgeschichte wie sie alle kennen. Hier wird sie komplett neu geschrieben und das so wie ihr es wollt.

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!



zeit

Inplay Tag:
Mittwoch, 13.05.2005

Nächster Zeitsprung am:
Donnerstag den 19.07.2012
auf den Donnerstag 14.05.2005

nächster Geburtstag: Kira - 16.05.


Wetter

Port Angeles: bewölkt & windig, 12°

Forks:regnerisch & stürmisch, 11°

Lapush: ab und an scheint die Sonne & leichter Regenschauer, 12°

Volterra:Sonnenschein & klarer Himmel, 39°


links

Hier könnt ihr schnell und bequem zu den wichtigsten Themen gelangen.
Wir hoffen, du kommst hier gut zurecht...




Team

Die neuesten Themen

» JOIN ME FOR THE LAST DANCE
von Dreamer Do 29 Mai 2014 - 16:34

» Happy Birthday RLD - 3 Jahre!
von Dreamer Fr 7 Jun 2013 - 8:58

» Liebe Grüße aus dem Forgotten Poems Forum
von Dreamer Sa 13 Apr 2013 - 14:49

» The New World
von Dreamer Di 2 Apr 2013 - 18:17

» RLD - Risk, Love & Decisions
von Dreamer Fr 22 März 2013 - 22:09

Partner




credits

Optimiert für Mozilla Firefox, Google Chrome oder Safari mit einer Auflösung von 1024x768
In anderen Browsern kann es zu Abweichungen kommen.

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Wohnküche

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 2 von 3]

26 Re: Wohnküche am Di 14 Jun 2011 - 11:23

Seth Clearwater

avatar
^^^^^^^^^^^^^^
^^^^^^^^^^^^^^
Nach einer sehr langen Tagen wird seth wieder wach.Er fässt sich am Kopf und weist nicht wo er ist bis er sich um sah und da merkte er das er im Wohnzimmer ist.Ich muss wohl eingeschlafen sein wie spät ist es denn,dachte er. Drehte sich zu einer uhr und sah das er sehr lange geschlafen hatte was er eigentlich nicht vor hatte.wo er sich umsah merkte er das Leah durch die wohnstube ging und stand langsam auf, aber seine beine wollten nicht so wie der es will und versuchte sich etwas zu erheben doch es gelang ihm nicht gleich. Er rief nach leah doch sie ist nicht da. "Was mache ich jetzt nur ich kann nicht richtig laufen geschweige aufstehen", sagte er zu sich selbst.
Etwa eine viertelstunde später versuchte er es noch mal und das klappte und stand sehr langsam auf und er war wackelig auf dem beinen aber er konnte aufstehen alles andere war ihm egal und ging ind die Küche und holte sich ne limo aus dem kühlschrank und zieht die gardine ind der Küche zur seite und sah das zeit wäre wenn jemand das holz hacken würde. deswegen ging der zu seinen schuhen und zog sie an . Machte die haustür au und will holzhacken.

(tbc Vor dem Haus)

27 Re: Wohnküche am So 26 Jun 2011 - 13:03

Seth Clearwater

avatar
^^^^^^^^^^^^^^
^^^^^^^^^^^^^^
(cf vor dem haus)

Seth schlendert also langsam ins haus rein.Er legte den Zettel neben das Haustelefon ,damit jeder es sehen kann wer da vorbei geht.

Nach dem er das weck legte ging er in die Küche und öffnete den Kühlschrank und suchte nach etwas essbaren und fand ein fertiggericht das er nur in der microwelle rein stellen brauch. Es war sowas mit nudeln und riss das papier ab und stellte es rein und stellte es auf 5 minuten ein.Nebenbei holte er sich ein Glas und eine lino raus und stellte sie in der wohnstube ab und machte den Fernseher an um dort zu essen und noch etwas im fernsehn zu sehen.

Etwas nach 5 minuten klingelte die mircowelle und er holte das essen mit einen blauem Handtuch raus und bewegte sich vorsichtig in die wohnstube und stellte es auf dem tisch ab. Er setzte sich hin und wollte gerade begingen mit essen bis ihm auffiel das er kein besteckt hatte ,also stand er auf und holte sich eine garbel und begann dann zuessen.
Er füllte sein Glas voll mit der Limo nimmte einen schluck davon. ab und zu schaltet er auch um aber es lief wie immer nichts vernünftiges. Darum lies er dann irgentso einen Film drin den er schon kannte aber irgentwas läuft damit es nicht so ruhig ist.

28 Re: Wohnküche am So 26 Jun 2011 - 19:46

Leah Clearwater

avatar
^^^^^^^^^^^^^^
^^^^^^^^^^^^^^
( cf Klippen)

Nach kurzer Zeit kam sie zu Hause an. Sie schloss die Tür auf und ging ins Haus hinein.

" Hallo ich bin wieder da, " rief sie durchs Haus.
Sie hörte Geräusche aus dem Wohnzimmer und ging sofort hinein.
Seth enteckte sie auf dem Sofa, er aß gerade etwas und schaute Fernseh.

" Hey Seth", sagte sie lächelnd.

Als sie dass Essen erblickte knurrte ihr Magen.

" Essen, das ist eine gute Idee. Ich bin am verhungern."

Sie ging in die Küche nahm sich einen Teller und Toastbrot. Eilig ging sie zum Kühlschrank und schaute hinein was es essbares gab. Sie holte sich Magarine und Salami und Käse und eine Flasche Wasser heraus. Sie machte sich 2 Sandwiches und stellte wieder alles in den Kühlschrank.
Mit dem Teller und der Flasche Wasser in der Hand ging sie zu Seth ins Wohnzimmer und setzte sich neben Seth aufs Sofa.

" In deiner Sms hast du ein Fest erwähnt.Klar möchte ich mit dir dort hingehen. Wo und wann ist dass denn? "

Leah drehte die Flasche auf und trank aus der Flasche einen Schluck. Normalerweise nahm sie sich auch ein Glas und trank daraus aber heute war ihr dass ihr egal.
Sie fing an zu essen und schaute zu Seth.


29 Re: Wohnküche am So 26 Jun 2011 - 20:00

Seth Clearwater

avatar
^^^^^^^^^^^^^^
^^^^^^^^^^^^^^
Seth saß und saß wie ein raubtier das tage lang nichts bekam. Er machte sich ja schon selber sorgen, aber er dachte imer dran das es so ist seit dem er sich verwandeln kann. Das liegt bestimmt an dem wölf in mir dachte er und grinste vor sich hin.

Nach kurzer Zeit später hörte sie jemanden kommen und schaute sich keines weges um , das essen war wichtiger. Er bekam dann auch baldd mit das es sich um Leah handelte und begrüßte sich auch. "hallo schwester" sagte er mit vollgestopften Mund.
Schnell kaute er auf und beantwortet auch ihre frage wegen dem Frühlingsfest. "Es liegt nehmen dem haustelefon der Zettel muss mal sehen ich habe schon wieder alles vergessen wann es ist" sagte ich zu ihr und schub sich wieder was in dem Mund so das nichts mehr rein passte.

Er sah das sich leah auch was fertig machte und sich neben ihm saß, er rutschte etwas weiter das sie auch genung platz hat um zu essen. es dauerte auch nicht lange war Seth auch schon fertig und nahm noch einen schluck von seiner limo. "also ich wollte mal schauen was da so los ist beim frühlingsfest entlich mal andere Leute wieder zu sehen und party zu machen" , sagte er zu Leah die beim essen war.

30 Re: Wohnküche am So 26 Jun 2011 - 20:32

Leah Clearwater

avatar
^^^^^^^^^^^^^^
^^^^^^^^^^^^^^
Leah aß alles auf und fühlte sich nun schon wohler da ihr Magen nun gefüllt war und nicht mehr rebellierte.

Sie hörte wie Seth beschrieb wo das Prospekt war. Sie holte den besagten Zettel und las ihn während sie sich wieder zu Seth setzte.
Den Zettel legte sie auf den Tisch.
Sie zog die Schuhe aus und kuschelte sich gemütlich aufs Sofa. Ihre Beine winkelte sie an den Körper an und legte ihren Kopf auf die Knie.

" Hört sich gut an. Da können wir auf alle Fälle hin gehen. "
Sie freute sich auf Port Angeles.

" Vielleicht will jemand aus La Push mit. Wir könnten Jacob fragen und der könnte Quil und Embry fragen. Ich könnte ihm eine Sms schreiben. Was hältst du davon? "

Leah hatte schon lange niemanden mehr aus La Push getroffen, seitdem es mit Sam aus war.
Seit sie ein Wolf war hatte sie mehr mit Jacob und den anderen Jungs zu tun.
Leah fragte sich ob sie jemals wieder mit Sam und den anderen gemeinsam als Wolf oder Mensch rumhängen konnte. Aber jetzt wollte sie erstmal weiterhin Abstand zu Sam. Es war alles noch zu früh und es würde ihr nur weh tun ihn zu sehen. Aber das hieß nicht dass sie kein Kontakt zu den anderen aus dem Rudel wollte.

Leah musste gähnen. Sie hielt ihre Hand vor den Mund als sie ihren Mund weit öffnete.

" `Tschuldigung aber ich brauch bald eine Mütze Schlaf. Solange an der frischen Luft macht Müde. Ich bin sogar die Klippen hinunter gesprungen."
Sie lächelte stolz als sie das sagte. Sie würde Seth auch von der Begegnung mit dem Vampir Demetri erzählen, aber nicht jetzt, dafür war sie zu müde.





31 Re: Wohnküche am So 26 Jun 2011 - 20:43

Seth Clearwater

avatar
^^^^^^^^^^^^^^
^^^^^^^^^^^^^^
Seth sah das leah fertig wa mit esen und bemerkte das sie den zettel las. Er stand auf und räumte den abwasch und alles ab damit leah nicht immer alles machen musste, alles stellte er in die spüle ab. lies wasser zum abwaschen rein. Die butter,wurst und käse brachte er in den Kühlschranke wieder rein und hörte was Leah zum fest sagte.

"ja ich das kannst du machen ,also die anderen bescheid geben ich will hin auch wenn die nicht wollen", Wärend er das wasser rein lies räumter er in der wohnstube etwas auf damit er wirklich nur noch die küche hat.kurz darauf machte er den Hahn wieder zu schließlich ist genug wasser drin.

Also fing er an abzuwaschen und merkte das leah gähnte."willst du nicht ins bette gehen du bist ganz schön müde ich werde mich nachher auch noch etwas hin legen.
Sein Behälter von microwellen essen brauchte er nicht abwaschen da er es weck schmeißen kann,also waschte er leah´s sachen ab und wisch über die zeilen lang und über den tisch, nebenbei schaute er auch in der Microwelle ob er vorhin doll gespritz hat aber es war nicht so.

Nach dem alles fertig wa setzte er sich noch kurz neben Leah die sich schon richtig bequem auf der couch gemacht hat.

32 Re: Wohnküche am So 26 Jun 2011 - 21:04

Leah Clearwater

avatar
^^^^^^^^^^^^^^
^^^^^^^^^^^^^^
Leah sah wie Seth ihr Geschirr abräumte

" Danke", sagte sie lächelnd zu ihm.
Sie hätte ihren Teller bestimmt in nächster Zeit nicht weg gerräumt, dafür war sie jetzt einfach mal zu faul. Dies war eine eigenschaft die Leah eher selten von sich kannte.

Sie sah Seth in die Küche gehen und hörte ihn abwaschen.
Sie war froh darüber das Seth sich heute um den Abwasch kümmerte, denn sie hatte heut zu gar nix mehr lust. Sie wollte erstmal nur noch schlafen. Sie dachte an das Gespräch mit Demetri.
Ob es noch andere mystischen Wesen gibt?
Würde sie Demetri jemals wieder begegnen?
Sie glaubte eher nicht daran, denn die Welt war groß und dass wäre ein sehr großer Zufall.
Wie wohl Seth darauf reagieren wird wenn sie ihm davon erzählt?

Sie hörte Seth aus der Küche reden und dies riss sie aus ihren Gedanken.

" Klar gehen wir auch ohne die anderen hin. Nachher werde ich Jake schreiben und dann wissen wir mehr."

Sie legte sich bequem auf das Sofa und lies noch ein wenig Platz für Seth der schon bald wieder zu ihr kam.

" Ja ich werde dann bald ins Bett gehen."

Und wieder musste sie gähnen.
Sie schaute in den Fernseher.
Dort lief irgend ein langweiliger Film.


Sie merkte nicht wie ihr langsam die Augen zufielen.
Schon nach kurzem war sie eingeschlafen.

33 Re: Wohnküche am So 26 Jun 2011 - 21:29

Seth Clearwater

avatar
^^^^^^^^^^^^^^
^^^^^^^^^^^^^^
Seth und Leah redet noch kurz und dann war ruhe, richtige stille man konnte den wind draußen hören wie es am windspiel bließ.

Er bemerkte das leah ein schlief und deswegen stand er wieder auf und nahm die decke von der wohnstube und deckte sie damit zu nicht das sie noch frierte.Langsam bewegte sich seth weck von ihr doch dann fiel ihm wieder was ein und ging in richtung fenster. Denn er hörte heute ja ein seltsames geräusch im wald dadrüben und das machte ihm sorgen.

Darum blieb er eine ganze zeit vor dem Fenster stehen und blickte mit vorsichtigen augen raus ob sich was tut oder es passierte nichts. Deswegen beschloss er den Fernseher aus zu machen das leah in ruhe schlafen kann.

Nun machte er sich auf dem weg in seinem zimmer doch dann merkte ein drückn in der bauch gegent und dann ging er schneller ,da er dringend auf klo musste.Er riss die tür vom bad auf und setzte sich schnell auf klo , nach dem er fertig wa wäschte er sich die finger und schaute in den spiegel.oh man warum hat mir leah nicht gesagt das ich völlig dreckig im geschicht bin,dachte er sich und wasche auch sein gesicht damit der nicht dreckig in sein zimmer ging.

(tbc Seth zimmer)

(offline)

34 Re: Wohnküche am Di 28 Jun 2011 - 12:16

Leah Clearwater

avatar
^^^^^^^^^^^^^^
^^^^^^^^^^^^^^
Leah schlief den ganzen Tag.
Gut erholt wachte sie am Abend auf.
Sie spürte die Decke auf ihr. Seth hatte sie wohl zugedeckt.
Er war wirklich ein Schatz.
Sie setzte sich auf und streckte sich.
Der Schlaf hatte ihr sehr gut getan und sie fühlte sich fit.

Sie stand auf und ging in die Küche. Dort nahm sie sich ein Glas aus dem Schrank, ging an den Kühlschrank und holte sich den Orangensaft heraus.
Sie goß ihn sich in Glas und trank das ganze Glas aus.
Nochmals schenkte sie sich Orangensaft ein und setzte sich an den Küchentisch.

Dort lag eine Zeitschrift.
Sie nahm diese und lass darin einen Artikel über ein Krebskrankes 7 jähriges Mädchen. Dieser Bericht berührte sie sehr. Sie versetzte sich in die Lage der Mutter des Mädchens und sie fühlte sich richtig traurig.
Leah wollte später auch einmal Kinder haben wenn sie den richtigen Partner gefunden hatte. Sam und sie hatten über dieses Thema nie geredet aber nun war dies ja auch rum und sie war froh kein Kind von Sam zu haben.
Ob ich überhaupt Kinder bekommen kann?

Schließlich bin ich kein gewöhnlicher Mensch?

Sie dachte eine Weile darüber nach.
Demnächst wenn ihr Eltern wieder da sind würde sie ihren Vater fragen ob sie überhaupt Kinder bekommen könnte.
Sie fragte sich auch, ob es schon einmal einen weiblichen Gestaltenwandler gab? Sie hatte noch nichts davon gehört.

Nachdenklich saß sie weiterhin dort und schaute immer wieder in die Zeitschrift.

Da fiel ihr ein, dass sie Jacob fragen wollte wegen dem Fest. Sie holte ihr Handy aus der Hosentasche und schrieb ihm eine Sms.

35 Re: Wohnküche am Sa 9 Jul 2011 - 20:12

Leah Clearwater

avatar
^^^^^^^^^^^^^^
^^^^^^^^^^^^^^
Nun bekam sie langsam Hunger. Leah stand von dem Stuhl auf und ging zu der Küchenzeile.
Sie holte sich Eier aus dem Kühlschrank nahm sich eine Pfanne und schlug die Eier darin auf. Die Eier lies sie zu Spiegeleier braten, würzte sie und stellte auf einem Untersetzer auf den Tisch.
Leah wollte Seth bescheid sagen dass sie etwas zu Essen gemacht hatte und ging die Treppe hinauf zu seinem Zimmer.
Sie klopfte gegen die Tür und öffnete diese, Seth lag auf dem Bett, war jedoch wach. Lächelnd sah sie zu ihm.
" Seth ich hab etwas zu Essen gemacht. Komm doch runter dann können wir gemeinsam essen."

Langsam schloss sie wieder die Tür und ging wieder hinunter in die Küche.
Sie stellte Teller, Besteck, Gläser und Getränke auf den Tisch. Zuletzt schnitt sie noch Brot mit der Schneidemaschine ab, legte es in ein Körbchen und stellte es ebenfalls auf den Tisch.
Ihr Magen meldete sich und gab ein lautes Knurren von sich.
Sie setzte sich schon an den Tisch und goß sich etwas zu trinken ein.
Nun wartete sie auf Seth.
Doch dieser kam nicht sogleich und da sie so großen Hunger hatte tat sie sich schon etwas Ei auf den Teller, nahm sich ein Brot und fing an zu Essen.


36 Re: Wohnküche am So 10 Jul 2011 - 14:14

Seth Clearwater

avatar
^^^^^^^^^^^^^^
^^^^^^^^^^^^^^
(cf seth´s zimmer)

Er kam ganz locker in die wohnstube und suchte nach leah und fand sie auch bald. Gute gestilt ging er zu ihr über und entschuldigte sich ." hey schwester es tut mir leid das ich vorhin dich nicht gehört habe aber ich wa voll in gedanken,aber jetzt bin ich fertig für das frühlingfest",sagte er zu ihr lächeln.

Seth setzte sich beqwem auf das sofa und wartete was leah zu sagen hat und ob sie noch lust hatte da in zu gehen.
man bin ich gespannt wer da noch alles ist oder ob überhaupt noch was los da ist,dachte sich er kleine so und bekam ein kleines lächeln auf dem gesicht bei dem gedanken.

Da fiel doch aufeinmal ein das leah doch die anderen fragen wollte wer mit kommen will. "Du leah hast du den anderen schon geschrieben ob sie mit kommen wollen " fragte er sie .
Er stand kurz auf und holte sich eine schöne kühle limo aus dem Kühlschrank und öffnetet sie und nahm einen groen schluck davon das die dose fast leer erschien.Nachdem der die fast leere dose leer getrunken hat ging er wieder auf das sofa und wartete drauf was leah so zu sagen hat.

37 Re: Wohnküche am So 10 Jul 2011 - 14:29

Leah Clearwater

avatar
^^^^^^^^^^^^^^
^^^^^^^^^^^^^^
Leah hatte fertig gegessen und stellte ihren Teller in die Spüle.
Sie sah Seth herunter kommen.
" Hey da bist du ja. Gut siehst du aus."
Seth hatte sich für das Fest zurecht gemacht und das für Leah ein seltenes Bild aber es stand ihm echt gut.
Anscheinend wollte er nix essen, aber auf dem Fest gab es auch genug Gelegenheiten dies zu tun.
Sie räumte also den Tisch ab und ging zu Seth.
" Ja ich hatte Jacob geschrieben und er meinte wir sollen ihm Bescheid sagen wenn wir auf dem Fest sind. Ich werde ihm jetzt nochmal schreiben."
Und schon nahm sie ihr Handy und schrieb Jacob.
Sie schaute zu Seth.
" Ok ich werde mich schnell fertig machen und dann können wir los."
Sie lief schnell in ihr Zimmer und zog sich um.
Leah entschied sich für ein blumiges Top und eine Jeanshose.
Dazu zog sie Turnschuhe an, nahm ihre Tasche und ging wieder hinunter zu Seth.
"So von mir aus können wir los."
Sie freute sich schon auf das Fest.
Gemeinsam mit Seth gingen sie zu ihrem Auto.
Sie öffnete die Autotür und stieg ein. Als Seth ebenfalls im Auto saß fuhren sie los.

( tbc Port Angeles- Auf den Straßen)

38 Re: Wohnküche am So 10 Jul 2011 - 14:48

Seth Clearwater

avatar
^^^^^^^^^^^^^^
^^^^^^^^^^^^^^
Er hörte was sie zu sagen hatte und was froh zu hören das jake mit will, schließlich hat er ihn schon ewig nicht mehr gesehen.
"na dann wird es ja spaß machen wenn jake kommt" ,sagte er mit einem grinsen zu leah.
Sie sprang wir ein hase auf und ging schnell in ihr zimmer und zog sich ebenfalls um und holte ihr handy.

"man bin ich aufgeregt essen und essen so weit das auge reicht und die anderen zu sehen ", kam es aus seth rausgeschossen und ging zum schuhrega und zog einen snikers an.

Langsam ging er nach leah aus dem haus und schloss ab, er blicke wieder mal ob noch alles in ordnung sei auf dem Grundstück und bewegte sich gemütlich auf leahs auto zu.

Seth suchte sein handy weil er wissen wollte wie spät es ist doch da bekam er mit das sein handy noch drine ist also rief er zu leah noh zu, " ich muss noch mal kurz rein habe mein handy vergessen ", rief er ihr zu. Also schloss er noch mal die türe auf und rannte in sein zimmer da es noch auf den tisch lang und steckte sich das noch schnell ein und lief mit blitz geschwindgkeit zum auto.
Er öffnete die beifahrer tür und stieg ein und schnalte sich ebenbei noch an.


( tbc Port Angeles- Auf den Straßen)

39 Re: Wohnküche am So 21 Aug 2011 - 14:41

Leah Clearwater

avatar
^^^^^^^^^^^^^^
^^^^^^^^^^^^^^
( cf Leah´s Zimmer)

Leah betrat die Wohnküche und ging zum Küchenbereich wo sie an den Kühlschrank ging und sich eine Packung Milch nahm.
Der Kühlschrank war schon sehr leer geworden. Leah musste bald einkaufen gehen sonst würden sie und Seth verhungern müssen.
Sonst hatte diese ihre Mum immer gemacht. Doch seit sie auf Weltreise waren, gehörte Einkaufen zu ihre und Seths´s Aufgaben.
Sie nahm sich ein Glas und schenkte sich Milch ein.
Leah nahm einen großen Schluck Milch und stellte das Glas auf den Küchentisch.
Dann nahm sie sich einen Teller aus dem Schrank sowie ein Messer und legte es auch auf den Tisch.
Aus dem Brotschrank nahm sie eine Scheibe Brot und aus dem Kühlschrank nahm sie Butter und die Erdbeermarmelade.
Nun setzte sie sich an den Tisch und schmierte sich ein Marmeladenbrot.
Genüsslich aß sie dies und trank immer wieder ein Schluck Milch.
Als sie fertig war räumte sie den Tisch ab und stellte alles in den Kühlschrank zurück und das Geschirr in die Spülmaschine. Auf der Spüle lag eine leere Verpackung von einer Milchschnitte.
Typisch Seth, dachte sie schmunzelnd. Sie konnte ihren Bruder eigentlich nicht böse sein, dafür liebte sie ihn viel zu sehr.
Sie tat die leere Verpackung in den Mülleimer, der auch schon fast überquellte.
Schnell nahm sie die Mülltüte aus dem Eimer, knotete sie zu und brachte den Müll raus.

( tbc vor dem Haus)

40 Re: Wohnküche am So 11 Sep 2011 - 18:43

Leah Clearwater

avatar
^^^^^^^^^^^^^^
^^^^^^^^^^^^^^
( cf James Haus/ vor dem Haus)

Leah ging wieder ins Haus.
Quinn erschien ihr sehr nett. Vielleicht würden sie sich ja anfreunden. Leah fände es jedenfalls gut denn irgendwie hatte sie zur Zeit nicht mehr viele Freunde. Und im momemt fühlte sie sich dadurch etwas einsam. Ok sie hatte Seth und ihre Eltern aber dies waren ihre Familie. Und Freunde brauchte man schließlich auch.
Sie und Sam waren früher so unzertrennlich gewesen, dass sie ihre Freunde vernachlässigt hatte und diese sich dann gar nicht mehr meldeten. Irgendwie bereute sie dies jetzt. Vielleicht sollte sich sich bei ihnen mal wieder melden.

Leah ging zum Kühlschrank und holte sich einen Joghurt heraus.
Aus dem Schrank nahm sie ein Löffel und ging ins Wohnzimmer.
Dort setzte sie sich auf das Sofa und stellte den Fernseher an.
Sie zappte ein wenig durch die Kanäle und blieb bei einer Serie hängen.
Diese schaute sie ab und zu wenn ihr wie jetzt langweilig war.
Sie öffnete den Deckel ihres Joghurts und löffelte den Inhalt heraus. Dann stellte sie den Becher, in den sie den Löffel tat auf den Tisch. Sie ging in die Küche und bereitete sich einen Tee zu. Mit der Tasse Tee ging sie wieder ins Wohnzimmer und setzte sich wieder auf das Sofa. Die Tasse, die noch durch den heißen Tee dampfte stellte sie auf den Tisch.
Sie tat die Füße hoch und legte eine Decke um sich.
Gespannt sah sie ins Fernseh und verfolgte die Sendung. Immer wieder trank sie ein Schluck Tee.
Nachdem die Serie zu ende war stand sie auf und schaltete den Fernseher aus.
Sie wollte sich ein wenig die Beine vertreten.
Also zog sie ihre Schuhe wieder an, nahm ihre Jacke von dem Hacken im Flur. In die Jacke tat sie ihr Handy. Nun nahm sie den Haustürschlüssel und ging aus dem Haus.

(tbc La Push Umgebung/ Strand)

41 Re: Wohnküche am Mi 5 Okt 2011 - 14:46

Leah Clearwater

avatar
^^^^^^^^^^^^^^
^^^^^^^^^^^^^^
( cf Leah´s Zimmer)

Langsam ging Leah die Treppe hinunter.
Sie ging zum Briefkasten und schaute ob Post da war.
Jedoch war keine Post gekommen nur die Tageszeitung.
Leah nahm sie mit hinein und ging in die Wohnküche.
Sie legte die Zeitung auf den Tisch und ging zum Kühlschrank.
Dort nahm sie die Eier aus dem Kühlschrank und stellte sie auf die Arbeitsfläche.
Aus dem Schrank hollte sie eine Pfanne, tat Öl hinein und machte 5 Eier in die Pfanne. Falls Seth auch herunter kommen würde könnten sie zusammen essen. Aber Leah wusste noch nicht mal ob Seth zu Hause war.
Die Eier brieten nun in der Pfanne. Leah tat noch Salz und Kräuter dazu und wartet bis die Eier gut gebraten waren.
Sie nahm einen Untersetzer, stellte ihn auf den Tisch und tat die Pfanne darauf.
Dann hollte sie sich noch einen Teller sowie Besteck, ein Glas und und eine Flasche Orangensaft und stellte alles auf den Tisch.
In ihrer Hosentasche hatte sie ihr Handy. Sie legte es auf den Tisch falls Angela oder jemand anderes ihr schreiben sollte.
Nun tat sie sich Ei auf den Teller und fing an zu Essen.
In ihr Glas schüttete sie Orangensaft und trank immer wieder einen Schluck.
Als sie fertig war mit Essen, stellte sie ihren Teller in die Spüle. Sie schaltete das Radio an und setzte sich wieder an den Tisch.
Sie lauschte der Musik und wippte immer wieder mit dem Fuß mit.

42 Re: Wohnküche am Mi 5 Okt 2011 - 16:20

Leah Clearwater

avatar
^^^^^^^^^^^^^^
^^^^^^^^^^^^^^
Sie sah auf ihr Handy als es klingelte und sie eine Sms von Angela bekam.
Sie lass die Nachricht und schrieb Angela sogleich zurück.
Angela ging es wohl nicht so gut und Leah sorgte sich um sie.
Hatte sie nicht von ihren Brüdern erzählt? Wo du wohl gerade waren.
Dann räumte sie den Tisch ab und tat den Rest von dem gebratenem Ei auf einen Teller und stellte es in den Kühlschrank.
Sie wischte den Tisch ab und räumte die Küche etwas auf.
Dann ging sie zur Spüle, ließ Wasser hineinlaufen, tat einen Spritzer Spülmittel hinein und wusch das Geschirr ab.
Sodann nahm sie sich ein Geschirrtuch und trocknete alles ab und stellt alles in den Schrank an seinen gewöhnlichen Platz.
Das Radio stellte sie aus und ging in den Wohnbereich.
Dann setzte sie sich auf das Sofa und schaltete den Fernseher an.
Sie nahm die Fernbedienung und zappte durch das Programm, bis etwas lief, was ihr gefiel.
Leah legte die Füße hoch und entspannte beim Fernseh schauen.
Immer wieder schaute sie auf ihr Handy ob Angela zurück schreiben würde.

43 Re: Wohnküche am Do 6 Okt 2011 - 16:27

Leah Clearwater

avatar
^^^^^^^^^^^^^^
^^^^^^^^^^^^^^
Leah schaute eine ganze Weile Fernseh. Sie hatte heut nichts besseres zu tun und zum aufräumen hatte sie auch keine Lust.
Sie lag bequem auf dem Sofa und war ganz ins Fernseh schauen vertieft. Es lief eine Serie mit den üblichen Themen, Liebe, Herzschmerz und Freundschaft.
Sie sah auf als ihr Handy klingelte.
Leah hatte wieder eine Sms von Angela bekommen.
Sie nahm ihr Handy und lass die Sms.
Leah machte sich sorgen um Angela, da es ihr nicht gut ging und sie allein zu Hause war.
Vielleicht sollte sie mal zu ihr fahren und schauen wie es ihr ginge. Dabei wusste Leah nur, das Angela in Forks wohnte.
Aber so groß war Forks auch nicht, sie müsste nur jemand fragen und der würde ihr bestimmt Auskunft geben.
Dann hörte sie wie es an der Tür klingelte.
Leah fragte sich wer das sein könnte. Besuch erwartete sie nicht. Vielleicht war es Seth der seinen Schlüssel vergessen hatte.
Sie legte das Handy wieder auf den Tisch.
Langsam stand Leah auf und ging durch den Flur zur Haustür.

(tbc Vor dem Haus)

44 Re: Wohnküche am Fr 7 Okt 2011 - 16:03

Leah Clearwater

avatar
^^^^^^^^^^^^^^
^^^^^^^^^^^^^^
( cf vor dem Haus)

Gemeinsam mit Jay ging Leah wieder ins Haus.
Dieses Haus hatte einen hellen, langen Flur und wenn man als geradeaus ging kam man in die Wohnküche.
Das Mädchen erzählte ihr, dass sie aus Napier kam.
Leah blieb mit Jay in der Wohnküche stehen.
" Napier hab ich noch nie gehört? Ich lebe schon immer in La Push.
Deine Großeltern sind sehr nett. Mein Vater hilft ihnen öfters etwas zu reparieren. Und wenn ich etwas brauche, gehe ich auch immer erst zu ihnen."
Lächelnd sah Leah zu Jay.
Dann ging sie an den Vorratsschrank und hollte eine Tüte Milch heraus.
Sie stellte sich auf den Tisch.
" Magst du dich kurz setzen und mit mir was trinken?"
Leah bot Jay einen Platz an.
Sie schien nett zu sein.
" Dann gehst du doch bestimmt jetzt auch auf die Schule in Port Angeles oder? "
Leah war immer etwas neugierig und irgend etwas musste sie ja mit Jay reden.
" Wohnen deine Eltern jetzt auch hier? Unsere sind auf Weltreise.
Ich habe noch einen kleinen Bruder. Er heißt Seth und ist 16 Jahre alt."
Leah lehnte sich an die Küchenzeile und sah freundlich zu dem Mädchen namens Jay.

45 Re: Wohnküche am Fr 7 Okt 2011 - 17:35

Gast


Gast
cf: vor dem Haus

Das Mädchen Folgte Leah durch einen hellen und einladend wirkenden Flur, bevor sie in die Wohnküche kamen. "Das ist eine Stadt in Neuseeland," verriet Jayden und lächelte leicht, während sie sich eine Strähne ihres feuchten Haares aus dem Gesicht strich.
"Ja, Oma und Opa sind sehr nett." Jay fand es gut, dass jemand da war, der ihren Großeltern immer geholfen hatte, wenn etwas zu erledigen war, dass sie selber nicht mehr schafften. Sie nahm sich aber vor, zu versuchen ihnen immer selber zu helfen oder es zumindest zu versuchen. Wenn sie das nicht konnte – Mit Reparaturen kannte sie sich jetzt nicht so besonders aus. - war sie froh, dass sie dann den Vater von Leah fragen konnte.

"Ja, ich würde gerne etwas trinken, wenn es keinen Umstand macht." Ihre Großeltern warteten zwar, sie würden aber bestimmt nichts sagen, wenn das Milch holen einige Minuten dauerte.
Kaum hatte sie das Angebot angenommen, nahm Jay auch schon platz und zog die Milchpackung etwas an sich heran, damit sie diese später nicht stehen ließ.

"Richtig, dort werde ich hin gehen. Oh..." Jayden kratzte sich kurz an der Stirn, "Oma meinte, dass ihr...äh, oder du noch jemanden mit nehmen könntet. In die Schule. Stimmt das?" Die junge Baker lächelte Leah an, doch plötzlich verschwand das Lächeln aus ihrem Gesicht und ein schnelles "Nein!" war zu hören, während das Mädchen den Blick von Leah abwandte. Sie atmete tief ein und hielt einen Moment die Luft an, ehe sie wieder zu Leah sah, wobei ihr Blick ein wenig vorsichtig schien.
"Ich bin auch 16 und du?"

46 Re: Wohnküche am Fr 7 Okt 2011 - 18:54

Leah Clearwater

avatar
^^^^^^^^^^^^^^
^^^^^^^^^^^^^^
Leah sah wie Jay sich setzte.
" Magst du einen Kaffee, Tee. Kakao oder was kaltes trinken? Nein das macht natürlich keine Umstände."
Sie blickte lächelnd zu Jay.
Leah machte sich einen Tee und lies ihn auf der Arbeitsfläche stehen.
" Wie war es in Neuseeland? Ich war dort noch nie. Allgemein bin ich nur selten aus La Push heraus gekommen."
Leah würde sehr gerne mal verreisen. Andere Länder und Kulturen sehen. Das wäre echt toll. Wenn sie später arbeiten geht und genug Geld zusammen hat, will sie auf alle Fälle mal verreisen. Irgendwie beneidete sie ihre Eltern, die es sich gerade richtig gut gehen ließen. Doch sie hatten sich dass auch verdient. Jahrelang waren sie nur für ihre Kinder da. Und die waren jetzt alt genug um einige Zeit allein zurecht zu kommen.
Ihre Eltern hatten ihnen genug Geld da gelassen zum einkaufen und wenn sie mal etwas bräuchten. In einigen Wochen würden sie wieder kommen und darauf freute sich Leah schon sehr.

"Klar können wir dich mitnehmen. Aber im Moment ist noch keine Schule."
Leah bemerkte dass Jay sich negativ veränderte, als Leah sie auf ihre Eltern ansprach.
" Hab ich irgendetwas falsches gesagt wegen deinen Eltern?"
Sie wusste nicht warum aber Jay sah so traurig aus.
" Ich bin 17. Seth und ich sind nur 1 Jahr auseinander, und wir verstehen uns ganz gut. Hast du noch Geschwister?"


47 Re: Wohnküche am Fr 7 Okt 2011 - 21:05

Gast


Gast
"Oh, ich nehme auch einen Tee." sagte Jayden und stand kurz auf, damit sie sich die Tasse holen konnte, so bald der Tee aufgegossen war.
Danach setzte sie sich wieder hin und stellte die Tasse vor sich ab.
"Es war schön. Eigentlich ist es aber überall schön, auch hier." Es war wirklich an sehr vielen Orten sehr schön,fand Jay.Wenn man sie gefragt hätte,welchen Ort sie für den schönsten hielt,hätte sie sich sicher nur sehr schwer entscheiden können. Wenn es überhaupt zu einer Entscheidung gekommen wäre.

"Das hat Oma auch gesagt.Wegen einem Fest, glaub ich." Das Mädchen überlegte kurz und nickte dann, nachdem sie sicher war, dass ihre Oma das wirklich gesagt hatte.
"Und nein, du hast nichts falsches gesagt." Jayden blickte zur Tasse und schob diese etwas zurück und dann wieder an sich heran, bevor sie hinein pustete. "Sie... sind gestorben." Die Stimme des Mädchens wirkte gedrückt und sie musste schlucken, bevor sie ihre Augen schloss und tief durch atmete.
"Ich?... Nein. Ich habe keine." Sie schüttelte den Kopf und wischte sich schnell über die Wange, um eine Träne weg zu wischen, bevor sie einen Schluck von dem Tee trank.

48 Re: Wohnküche am Fr 7 Okt 2011 - 21:29

Leah Clearwater

avatar
^^^^^^^^^^^^^^
^^^^^^^^^^^^^^
Leah machte Jay auch einen Tee.
Dann nahm sie beide Teetassen und setzte sich zu Jay an den Tisch.
" Genau wegen dem Frühlingsfest ist dort keine Schule. Ich war gestern dort mit meiner Freundin Angela."
Leah sah Jay betroffen an als diese sagte, dass ihre Eltern tot sind.
" Oh das tut mir so leid."
Sie streifte mit ihrer Hand über Jayden´s Arm.
" Wenn ich irgendetwas für dich tun kann..."
Irgendwie konnte sich nicht begreifen was das Mädchen was ihr gegenüber saß sagte.
Es war so schrecklich sich dies vorzustellen.
Sie stellte sich vor, dass ihr Eltern nicht mehr von der Reise nach Hause kommen würden.
Dies schnürte ihr die Kehle ein.
Sie sah dass Jay Tränen in den Augen hatte.
" Und deswegen bist du jetzt hier? Wenn du jemand zum reden brauchst, ich bin da. Ich weiß du kennst mich nicht richtig aber manchmal hilft es jemandem davon zu erzählen, der nicht davon betroffen ist. Ich bin gleich wieder da."
Leah ging zum Vorratsschrank und hollte eine Schachtel Pralinen heraus.
Sie öffnete sie und stellte sie auf den Tisch.
" Schokolade macht glücklich."
Leah schenkte Jayden ein Lächeln.

49 Re: Wohnküche am Sa 8 Okt 2011 - 9:27

Gast


Gast
Jayden stellte die Tasse wieder ab, ließ ihre Hände aber noch etwas länger an dem Gefäß. "Das ist nett aber..." Das Mädchen zog ihre Schultern hoch und biss sich auf die Unterlippe, während sie ihren Kopf schüttelte. Jayden wollte jetzt nicht darüber reden und ihr fiel auch nichts ein, das Leah nun hätte tun können.
"Ja, deshalb bin ich hier. Bei Oma und Opa." Sie lächelte zaghaft und trank dann noch etwas von dem Tee. "Bei ihnen ist es schön," fügte Jay, fast ein bisschen nachdenklich klingend, hinzu und sah überrascht auf, als Leah kurz verschwand.

Als Leah wieder kam, hatte sie eine Schachtel in der Hand und Jayden versuchte zu erkennen, was darin sein könnte. Bevor sie die Bilder und Aufschrift richtig erkannt hatte, stand die Schachtel auch schon auf dem Tisch und Jay konnte den Inhalt deutlich erkennen.
"Ich weiß nicht...!" Jayden sah zu Leah und erwiderte ihr Lächeln. Es wirkte nun wieder etwas weniger bedrückt und das Mädchen griff in die Schachtel. "Aber, trauriger wird man bestimmt auch nicht." Sie schob die Praline rasch in den Mund und stellte fest, dass sich darin ein köstlicher Kern befand.
"Wie ist den dieses Fest?" Fragte sie, nachdem sie herunter geschluckt hatte und überlegte, ob sie dort vielleicht hingehen sollte.

50 Re: Wohnküche am Sa 8 Okt 2011 - 18:36

Leah Clearwater

avatar
^^^^^^^^^^^^^^
^^^^^^^^^^^^^^
" Nein trauriger macht es nicht."
Leah zwinkerte Jay zu.
Jay tat ihr richtig Leid. Aber hier in La Push würde sie sich bestimmt wohl fühlen.
Jay fragte, wie es auf dem Fest ist.

" Das Fest ist in Port Angeles. Dies ist nur 15 Minuten mit dem Auto entfernt. Es war ganz lustig dort.
Erst sind wir Karussel gefahren, das hatte Spaß gemacht.
Essen kann man dort auch gut. Ich hatte mir dort gebratene Nudeln geholt und die waren echt lecker.
Die Musik war auch gut. Ich und meine Freundin saßen bei der Bühne dort waren überall Sitzkissen ausgelegt.
Und die alkoholfreien Cocktails sind auch ein Traum, so was von lecker. Ja ansonsten gibt es dort noch Stände wo man etwas kaufen kann. Man kann dort auch tanzen oder sich das Lagerfeuer ansehen."
Leah lächelte als sie an das Fest dachte und an den schönen Tag mit Angela.
Wie es Angela wohl ging?
Sie würde ihr nachher eine Sms schreiben.
" Und was hast du so in Neuseeland gemacht? "
Neugierig schaute Leah zu Jay.

Gesponserte Inhalte


Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 2 von 3]

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten